"Andipal" - Gebrauchsanweisung, Druck, Zusammensetzung und Rezensionen

In dem Artikel werden wir die Anweisungen für die Verwendung von "Andipal" betrachten. Bei welchem ​​Druck es verschrieben wird, werden wir Ihnen auch sagen.

Es ist ein blutdrucksenkendes Medikament für den Notfall. Dieses Medikament ist nicht für die dauerhafte Anwendung geeignet. Ein starker und schneller Effekt ist auf die kombinierte Zusammensetzung zurückzuführen. Diese Tabletten sind für die Notfallversorgung vorgesehen und sollten sich im Hausapothekenschrank jeder Person befinden..

Wovon Andipal hilft, weiß nicht jeder.

Das Medikament wird vom Hersteller in einer einzigen pharmakologischen Form hergestellt - Tabletten zur oralen Verabreichung..

Zusammensetzung, Beschreibung

Andipaltabletten sind ein Medikament zur Bekämpfung von Bluthochdruck. Vor dem Hintergrund seiner Anwendung werden Kopfschmerzen, die durch vermehrte Muskelkrämpfe sowie periphere Gefäße im Gehirn entstehen, gestoppt. Das Medikament ist ein Mehrkomponentenwirkstoff, da es mehrere Wirkstoffe enthält, von denen jeder durch seine eigene therapeutische Wirkung gekennzeichnet ist.

Nach der Anmerkung zu "Andipal" ist es durch analgetische, vasospastische, beruhigende, ausgeprägte spasmolytische Wirkungen gekennzeichnet. Das Medikament wird häufig angewendet, wenn eine symptomatische Therapie erhöhter Gefäßkrämpfe im Gehirn erforderlich ist. Durch die Verwendung des Arzneimittels können Sie den Blutdruck schnell senken und normalisieren, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen minimieren und die Durchblutung verbessern.

Bei der Herstellung von Andipaltabletten werden 4 Wirkstoffe und Hilfsstoffe verwendet. Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf den folgenden Komponenten:

  1. Phenobarbital (0,02 mg). Wirkt krampflösend und beruhigend.
  2. Papaverinhydrochlorid (0,02 mg). Reduziert Druckanzeigen, beseitigt Krämpfe.
  3. Dibazol (0,02 mg). Ermöglicht die Senkung des Blutdrucks, ist jedoch durch eine kurzfristige therapeutische Wirkung gekennzeichnet.
  4. Analgin (Natriummetamizol 0,25 mg). Ermöglicht es Ihnen, Entzündungen zu beseitigen und Schmerzen zu lindern.

Die restlichen Substanzen in der Zusammensetzung sind Hilfsstoffe, sie beeinflussen den Körper nicht wesentlich.

Aus welchem ​​Druck "Andipal" verschrieben wird, werden wir weiter unten sagen.

Pharmakologische Gruppe

Nach ihrer pharmakologischen Gruppe gehören Andipal-Druckpillen zu kombinierten Arzneimitteln, die beruhigende, analgetische, krampflösende und vasodilatierende Wirkungen haben können. Aufgrund der Tatsache, dass das Medikament eine kombinierte Zusammensetzung hat, kann es nicht nur bei erhöhtem Blutdruck verwendet werden, sondern auch als Analgetikum, mit dem Sie Kopfschmerzen beseitigen können, die durch Vasokonstriktion im Gehirn verursacht werden. Darüber hinaus kann das Arzneimittel eine krampflösende Wirkung haben, da Analgin in seiner Zusammensetzung vorhanden ist. Wenn die "Andipal" -Entzündung beseitigt wird, werden Schmerzen unterschiedlicher Intensität gestoppt. Auch das Medikament gehört zu einem Vasodilatator. Nach der Verabreichung werden die Bestandteile des Arzneimittels schnell im Magen-Darm-Trakt resorbiert, gelangen in das Blutplasma, wonach sich eine lange und anhaltende Wirkung entwickelt..

Dibazol, das Teil der Andipal-Druckpillen ist, ermöglicht es Ihnen, einen ausgeprägten vasodilatatorischen Effekt zu erzielen, den Blutdruck zu senken, spastische Schmerzen zu lindern und die glatten Muskelstrukturen positiv zu beeinflussen.

Unter dem Einfluss von Papaverinhydrochlorid verlangsamt sich die Leitung im Herzen, Phenobarbital hat eine ausgeprägte beruhigende und hypnotische Wirkung. Diese Substanz wirkt auf das Zentralnervensystem und die Strukturen des Gehirns des Kopfes, normalisiert den Blutfluss, beseitigt die Kontraktionsfähigkeit der Krampfmuskeln und verstärkt die Wirkung von analgetischen und krampflösenden Substanzen.

Dies wird durch die Gebrauchsanweisung für "Andipal" bestätigt..

Bei welchem ​​Druck wird es am effektivsten sein?

Anwendungshinweise

Andipal ist kein Medikament, das systematisch angewendet werden kann. Es wird empfohlen, Tabletten nur bei Migräneattacken und einem Druckanstieg von nicht mehr als 160/110 zu verwenden. Dieses Medikament ist eher ein Notfallmedikament. Vor dem Hintergrund ihrer Anwendung normalisieren sich die Druckindikatoren schnell wieder, die Kopfschmerzen, die sich vor dem Hintergrund eines Blutdruckanstiegs oder eines Migräneanfalls entwickeln, verschwinden. Verwenden Sie das Produkt oral.

Für erwachsene Patienten lauten die Indikationen von Andipal wie folgt:

  1. Durch Osteochondrose hervorgerufene Kopfschmerzen.
  2. Die Anfangsstadien der Entwicklung von Bluthochdruck.
  3. Migräne.
  4. Hypertensiver VSD-Typ.

Das Medikament wird häufig verwendet, um negative Symptome zu beseitigen, die mit den Anfangsstadien der Hypertonie einhergehen.

Wovon Andipal hilft, wird der Arzt sagen.

Es ist nicht für Kinder verschrieben, da keine ausreichenden Informationen über die Sicherheit seiner Anwendung bei Patienten dieser Altersklasse vorliegen..

Die Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen, da das Arzneimittel den Fötus schädigen kann.

Gegenanzeigen "Andipal"

Das Medikament ist kontraindiziert, wenn der Patient die folgenden physiologischen oder pathologischen Zustände hat:

  1. Das Risiko eines Herzinfarkts, Schlaganfall.
  2. Mangel an Aktivität des Herzmuskels.
  3. Schwere Formen von Nieren- und Lebererkrankungen.
  4. Blutpathologien.
  5. Myasthenia gravis.
  6. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem Bestandteil des Arzneimittels.

Es ist wichtig, die Gebrauchsanweisung von "Andipal" vor dem Gebrauch zu lesen. Bei welchem ​​Druck es vorgeschrieben ist, wird dort angezeigt.

Wie man das Medikament richtig einnimmt?

Das Medikament sollte nur eingenommen werden, wenn es von einem Spezialisten empfohlen wird. Das Medikament ist nicht für die Langzeittherapie vorgesehen. Im Durchschnitt beträgt die Dauer eines Therapiekurses bis zu 7 Tage. Um die notwendige therapeutische Wirkung zu erzielen, verschreiben Ärzte Andipal häufig nach Indikationen in Verbindung mit anderen Arzneimitteln.

Es wird gezeigt, dass erwachsene Patienten das Medikament dreimal täglich mit 1 Tablette einnehmen. Falls erforderlich, kann der Arzt die Verwendung höherer oder niedrigerer Dosen empfehlen. In einigen Fällen wird das Arzneimittel ausschließlich zur Beseitigung von Symptomen verwendet, dh bei plötzlichen Druckstößen mit der Entwicklung eines Migräneanfalls.

Die Dosierung von "Andipal" muss unbedingt eingehalten werden.

In der Pädiatrie wird das Medikament nicht angewendet, es ist für schwangere Frauen und in der Stillzeit kontraindiziert.

Negative Auswirkungen

Die Verwendung eines Medikaments kann negative Auswirkungen haben, einschließlich:

  1. Hypotonie.
  2. Allergische Reaktionen.
  3. Schläfrigkeit.
  4. Beeinträchtigte Nierenfunktion.
  5. Übelkeit.

Wenn diese Nebenwirkungen auftreten, sollte die verwendete Dosis reduziert oder die Therapie mit diesem Mittel vollständig abgebrochen werden..

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Ein Tablettenpräparat kann ein Element einer komplexen Therapie sein, dh es kann mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden. In diesem Fall müssen Sie jedoch einen Spezialisten konsultieren..

Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass die Verwendung von "Andipal" den Bedarf des Körpers an Analgetika verringert..

Spezielle Gebrauchsanweisung

Bei der Verwendung des Produkts müssen Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

  1. Nehmen Sie "Andipal" vom Druck sollte nur sein, wenn die Kopfschmerzen stark sind und der Blutdruck leicht erhöht ist.
  2. Sie können das Medikament nicht länger als sieben Tage einnehmen.
  3. Es ist verboten, das Medikament auf leeren Magen zu verwenden.
  4. Die Tabletten müssen mit klarem Wasser eingenommen werden.
  5. Die tägliche Gesamtdosis sollte nicht mehr als 4 Tabletten betragen.
  6. Die gleichzeitige Anwendung von "Andipal" mit anderen Arzneimitteln mit entzündungshemmender Wirkung ist verboten.
  7. Bei der Anwendung des Arzneimittels ist Vorsicht geboten, da es eine Reihe von Kontraindikationen aufweist.

Ärzte sprechen gut über das Medikament, aber sie konzentrieren sich auf die Tatsache, dass Andipal ein symptomatisches Medikament ist und seine Anwendung über einen längeren Zeitraum nicht empfohlen wird. Darüber hinaus sollten Sie keine Medikamente parallel einnehmen, deren therapeutische Wirkung ähnlich ist.

Analoga von "Andipal"

Bei Bedarf können Sie Andipal durch eines seiner Analoga ersetzen:

  1. "Trigan-D". Es ist ein krampflösendes Mittel, ein pharmakologisches Analogon. Es ist verboten, es während der Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 15 Jahren zu verwenden.
  2. "Spazmalgon". Es ist ein kombiniertes Medikament, das ein pharmakologisches Analogon von Andipal ist. Es wird in zwei pharmakologischen Formen hergestellt: injizierbar und tablettiert. Die Anwendung wird während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kindern unter 6 Jahren nicht empfohlen.
  3. "Revalgin". Es ist krampflösend und ein therapeutisches Analogon von "Andipal". Injizierbares "Revalgin" kann ab einem Alter von 3 Jahren angewendet werden, ab 5 Jahren. Das Medikament kann auch im zweiten Trimenon der Schwangerschaft angewendet werden.
  4. Baralgetas. Es ist ein klinisches und pharmakologisches Analogon von "Andipal". Es ist ein kombiniertes Präparat, das Fenpiverin, Pitofenon und Natriummetamizol enthält. Der Hersteller ist in zwei pharmakologischen Formen erhältlich: Tablette, Injektion. Kann ab 15 Jahren verschrieben werden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Notwendigkeit und Durchführbarkeit des Austauschs des verschriebenen Arzneimittels mit dem Arzt besprochen werden sollte..

Überdosis

Was sagt uns die Anleitung für die Andipal-Tabletten noch??

Wenn eine Vergiftung auftritt, hat der Patient Krämpfe, Hypotonie, Erbrechen, Verwirrtheit, Übelkeit. Eine Überdosierungstherapie ist symptomatisch..

Die Kosten

Der Preis von "Andipal" kann je nach Hersteller, Vertriebsregion und Preispolitik der Apothekenkette variieren. Im Durchschnitt sind es 30 Rubel.

Bewertungen

Oft haben Patienten eine Frage zu dem Druck, unter dem Andipal genommen werden kann. Die Anmerkung des Herstellers zeigt an, dass das Medikament verwendet werden kann, wenn eine Person einen leicht erhöhten Blutdruck hat.

Patienten, die dieses Medikament angewendet haben, sprechen in der Regel sehr gut darauf an, da sich bei Einnahme der Druck normalisiert, Gefäßkrämpfe beseitigt und Schmerzen gelindert werden.

Ärzte äußern sich positiv über das Medikament im Allgemeinen und machen die Verbraucher darauf aufmerksam, dass das Medikament für die Notfallversorgung bestimmt ist und seine längere Anwendung unpraktisch ist. In einigen Fällen kann es gefährlich sein.

Unabhängig davon wird angemerkt, dass der Gebrauch eines Arzneimittels selten negative Manifestationen verursacht und das Arzneimittel selbst jedem Patienten zur Verfügung steht und sehr demokratische Kosten verursacht..

Es ist wichtig zu bedenken, dass ein Arzt die Anwendung von Andipal verschreiben sollte. Nur in diesem Fall ist die Therapie wirksam und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ist minimal..

Wir haben die Gebrauchsanweisung für "Andipal" überprüft. Bei welchem ​​Druck es hilft, ist jetzt klar.

Andipal

Andipals Zusammensetzung

Eine Tablette enthält 0,25 g Natriummetamizol (Analgin), 0,02 g Bendazol, 0,02 g Papaverinhydrochlorid und 0,02 g Phenobarbital.

Die Andipaltabletten enthalten auch Hilfskomponenten (Talk, Kartoffelstärke, Stearinsäure, Calciumstearat)..

Freigabe Formular

Tabletten sind flachzylindrisch, weiß oder gelblich. Packungen mit 100, 30 und 10 Stück.

pharmachologische Wirkung

Analgetikum, fiebersenkend. Wirkt vasodilatierend.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Dies ist ein kombiniertes Medikament, das eine vasodilatatorische, analgetische und analgetische Wirkung hat. Gute krampflösende Eigenschaften, die die Verwendung von Andipal aus Druck bestimmen.

Metamizol-Natrium, das Teil der Zusammensetzung ist, senkt die Körpertemperatur und lindert Schmerzen. Einmal im Magen-Darm-Trakt, wird die Substanz gut und schnell resorbiert und blockiert das Prostglantinsystem von Arachidonsäure, erhöht die Empfindlichkeitsschwelle der Schmerzzentren im Hypothalamus.

Papaverinhydrochlorid erweitert die Blutgefäße (reduziert den Kalziumspiegel in den Zellen) an der Peripherie und reduziert den Gesamttonus der glatten Muskeln der Oberfläche der inneren Organe erheblich.

Bendazol - krampfhaft, erweitert Blutgefäße, stimuliert das Rückenmark, stellt Nervenenden in der Peripherie wieder her.

Phenobarbital zeigt seine beruhigenden Eigenschaften und verstärkt die Wirkung anderer Bestandteile des Arzneimittels.

Indikationen für die Verwendung von Andipal. Was hilft?

Andipaltabletten, woraus stammen sie??

  • Die Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels sind Migräne verschiedener Arten..
  • Schmerzen im Zusammenhang mit zerebralem Vasospasmus.
  • Das Arzneimittel hilft gegen das Schmerzsyndrom, das durch Krämpfe der glatten Muskulatur oder der inneren Organe des Magen-Darm-Trakts verursacht wird.
  • Bei milden Formen von Bluthochdruck kann es als Druckpille verwendet werden.

Welchen Druck, Medikamente einzunehmen? Bei primärer oder sekundärer Hypertonie kann Andipal gegen Bluthochdruck eingenommen werden.

Kontraindikationen

  • Erhöhte erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels (insbesondere Pyrazolon).
  • Mit einem Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase, verschiedenen Blutkrankheiten, Porphyrie.
  • Schwere Nieren- und Leberfunktionsstörung, Tachyarrhythmie, Angina pectoris, Darmverschluss.

Die Anwendung des Arzneimittels ist für Kinder unter 8 Jahren während der Stillzeit kontraindiziert.

Nebenwirkungen

Bei längerer Anwendung sind Agranulozytose, Leukopenie, Thrombozytopenie möglich.

Fragen Sie vor Gebrauch Ihren Arzt.

Gebrauchsanweisung von Andipal (Weg und Dosierung)

Wie benutzt man das Medikament? Innerhalb. Erwachsene sollten 2-3 mal täglich 1-2 Tabletten einnehmen. Die gesamte Behandlung sollte 7-10 Tage dauern..

Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Der Behandlungsverlauf sollte je nach Art der Erkrankung und ihrem Verlauf von einem Spezialisten verordnet werden. Es wird nicht empfohlen, das Medikament länger als 10 Tage einzunehmen..

Wie mit Druck umgehen? Andipal erhöht den Blutdruck oder senkt ihn?

Das Medikament hat eine blutdrucksenkende Wirkung und wird bei hohem Blutdruck angewendet. Kann bei Hypotonie nicht angewendet werden, kann zu katastrophalen Veränderungen im Gehirn führen.

Überdosis

Bei den ersten Symptomen sollten Sie den Magen sofort gründlich ausspülen, dann Aktivkohle nehmen und dann, wenn möglich, eine symptomatische Therapie durchführen.

Interaktion

Die Verwendung von Adstringenzien, Beschichtungsmitteln und Aktivkohle verringert die Absorption im Magen-Darm-Trakt.

In Kombination mit anderen krampflösenden Mitteln und Beruhigungsmitteln wird die blutdrucksenkende Wirkung des Arzneimittels verstärkt. Die hypoglykämische Aktivität von Diabetesmedikamenten ist erhöht. Verbessert die Wirkung von Glukokortikosteroiden, Indomethacin und Ethanol. Reduziert die Konzentration von Cyclosporin im Blut.

Induktoren von mikrosomalen Leberenzymen (Barbiturat, Phenylbutazon), Analeptika (Kampfer, Cordiamin) und Tonika (Eleutherococcus, Ginsengwurzel) verringern die Wirksamkeit des Arzneimittels.

Verkaufsbedingungen

Die Abgabe des Arzneimittels aus Apotheken erfolgt ohne Rezept.

Lagerbedingungen

Sollte außerhalb der Reichweite kleiner Kinder an einem dunklen, trockenen Ort mit einer Lufttemperatur von nicht mehr als 30 ° C aufbewahrt werden.

Verfallsdatum

Vorbehaltlich der Lagerbedingungen - 2,5 Jahre.

spezielle Anweisungen

Bei längerer Anwendung von Andipal sollte das allgemeine Bild des peripheren Blutes unter Kontrolle gehalten werden.

Es wird empfohlen, beim Arbeiten mit Mechanismen vorsichtig und wachsam zu sein, da das Medikament die Änderung der Reaktionsgeschwindigkeit erheblich beeinflusst.

Senkt oder erhöht das Medikament den Blutdruck? Senkt.

Was ist der Druck, Andipal zu nehmen? Mit erhöhtem Druck. Verwenden Sie Andipal nach Absprache mit einem Arzt als Medikament gegen Blutdruck.

Was hilft und bei welchem ​​Druck das Medikament Andipal verschrieben wird, sowie wie man Nebenwirkungen nimmt

Den Daten zufolge leidet fast jede zweite Person an Kopfschmerzen. Wenn Sie einer von ihnen sind, ist das kombinierte Wirkstoff-Andipal, das besprochen wird, notwendig. Dieses Mittel hat eine vasodilatatorische, krampflösende, beruhigende und analgetische Wirkung. Andipal lindert schnell Schmerzen in glatten Muskeln bei Krämpfen und senkt den Blutdruck aufgrund seiner milden blutdrucksenkenden Wirkung.

Zusammensetzung und pharmakologische Eigenschaften

Die Freisetzung des Arzneimittels erfolgt in Form von flachzylindrischen Tabletten. Die Farbe der Tablette ist weiß oder gelblich. Wir listen die Komponenten auf, aus denen Andipal besteht, und geben die pharmakologischen Eigenschaften jeder Substanz in Form einer Tabelle an.

Komponenten enthalten in

Komponentenname

Die Substanzmenge in der Tablette in Gramm

Wirkung auf den Körper

Metamizol-Natrium

0,25

Bendazol

Erweitert die Blutgefäße, lindert Krämpfe und senkt den Blutdruck. Wirkt stimulierend auf das Rückenmark. Ausgezeichnetes Immunstimulans

Papaverinhydrochlorid

Beseitigt Krämpfe, verringert die Leitfähigkeit und Erregbarkeit des Herzmuskels

Phenobarbital

Schlaftabletten in kleinen Mengen - beruhigend

Zusätzliche Substanzen

Stearinsäure, Stärke, Talk, Calciumstearat

Schmerzmittel, entzündungshemmend und fiebersenkend

Andipal wird als Mittel zur Senkung des Blutdrucks verwendet, was eine milde blutdrucksenkende und beruhigende Wirkung hat. Ihre Wirksamkeit wird jedoch nur mit bestimmten Indikatoren erreicht. Daher ist es ratsam, das Arzneimittel nicht gelegentlich während Anfällen, sondern nach systematischen Therapieverläufen einzunehmen. Der behandelnde Arzt hilft bei der Vorbereitung..

Anwendungshinweise

Der Hauptindikator für die Anwendung von Andipal ist die Beseitigung von Krämpfen der glatten Muskeln der inneren Organe. Hier ist eine Liste von Krankheiten und Symptomen, bei denen die Verwendung des Arzneimittels wirksam ist:

  • Postcholezystektomie-Syndrom;
  • Krampf der Blase und der Harnleiter;
  • algodismenor;
  • zerebraler Vasospasmus;
  • Migräne;
  • Gallendyskinesie;
  • Augenschmerzen;
  • Nieren-, Gallen- und Darmkolik;
  • Trigeminusnervenschaden;
  • Schmerzen in der Brust beim Atmen;
  • essentielle und intrakranielle Hypertonie.

Darüber hinaus hat es sich als Schmerzmittel in der postoperativen Erholungsphase bewährt..

Kontraindikationen

Aufgrund der Tatsache, dass Andipal zu kombinierten Arzneimitteln gehört, ist es in der Anwendung wirksam, jedoch ziemlich spezifisch. Wenn der Patient die folgenden Krankheiten hat, ist die Verwendung des Arzneimittels kontraindiziert.

  • Funktionsstörung der Leber und Nieren;
  • verminderter Muskeltonus;
  • Blutkrankheiten;
  • Hypotonie;
  • erhöhte Blutgerinnung;
  • Unverträglichkeit gegenüber den Bauteilen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Pathologie des Pigmentstoffwechsels;
  • Tachyarrhythmien;
  • schwere Angina pectoris;
  • Zusammenbruch;
  • Herzinsuffizienz;
  • Winkelschlussglaukom;
  • Hyperplasie der Prostata;
  • Darmverschluss;
  • Megacolon.

Wie Sie sehen können, ist die Liste der Krankheiten, für die das Medikament kontraindiziert ist, ziemlich umfangreich, woraus folgt, dass eine ärztliche Beratung erforderlich ist!

Art der Verabreichung und Dosierung

Andipal ist ein krampflösendes Mittel, das nach den Bewertungen von Ärzten und Ärzten eine milde blutdrucksenkende Wirkung hat. Auf die Frage, wie das Medikament einzunehmen ist, möchte ich die Aufmerksamkeit von Selbstmedikamentenliebhabern auf sich ziehen: Die Einnahme und Dosis des Medikaments werden von einem Spezialisten entsprechend der Diagnose und Physiologie ausgewählt. Die offiziellen Anweisungen des Herstellers lauten wie folgt:

  • Bei hohem Druck darf ohne Rücksprache mit einem Arzt eine Tablette eingenommen werden, um die Symptome einer charakteristischen Hypertonie zu lindern.
  • Bei starken Kopfschmerzen wird empfohlen, stündlich zwei Tabletten einzunehmen. In diesem Fall beträgt die maximal zulässige Dosis des Arzneimittels fünf Tabletten;
  • mit vegetativ-vaskulären Störungen - 1 Stk. 2 mal innerhalb von 24 Stunden.

Wichtig! Die Selbstverabreichung von Andipal ohne Rücksprache mit einem Arzt sollte auf eine Woche begrenzt sein. Danach sollten Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden.

Nebenwirkung

  • Übelkeit, die zu Erbrechen führt;
  • Verstopfung;
  • Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts und des Lebersystems;
  • Verletzung der Blutgerinnung;
  • verminderte Immunität;
  • Depression;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schläfrigkeit;
  • allergische Reaktionen.

Es sollte hinzugefügt werden, dass sich Andipal bei längerem Gebrauch entwickeln kann:

  • Agranulozytose;
  • Thrombozytopenie;
  • Leukopenie.

spezielle Anweisungen

Andipal sollte Personen mit Vorsicht verschrieben werden, die Aktivitäten mit erhöhter Aufmerksamkeitskonzentration ausführen und mit einer schnellen Reaktion verbunden sind. Sein Phenobarbital macht süchtig.

Schwangerschaft und Stillzeit

Andipal wird nicht für Frauen empfohlen, die ein Baby erwarten, oder für stillende Mütter. In Ermangelung einer alternativen Medizin wird das Neugeborene auf künstliche Ernährung umgestellt. Dies ist auf die Wirkung der Komponente Phenobarbital zurückzuführen. Schon eine geringe Dosis dieser Substanz kann die Entwicklung des fetalen Gehirns verzögern, und das Syndrom des Ausbruchs von Zerebralparese verzehnfacht sich.

Kinder und Jugendliche

Das Medikament wird nicht für Kinder empfohlen. Der Empfang von Andipal kann einem Teenager nach Erreichen des 14. Lebensjahres zugewiesen werden. In Ausnahmefällen wird Andipal unter Aufsicht des behandelnden Arztes gemäß der vorgeschriebenen Dosierung angewendet, wenn keine Alternative gefunden wird.

Alkoholverträglichkeit

Die Einnahme von Andipal mit alkoholhaltigen Getränken ist strengstens untersagt! Die Bestandteile des Arzneimittels erhöhen die Wirkung von Ethylalkohol auf den Körper, was mit unvorhersehbaren Folgen behaftet ist.

Interaktion mit anderen Gruppen von Drogen

Andipal in Kombination mit anderen Medikamenten kann unterschiedliche Auswirkungen auf den Blutdruck haben: Erhöhung oder im Gegenteil Verringerung der blutdrucksenkenden Wirkung.

Medikamente, die die blutdrucksenkende Wirkung verstärken:

  • Diuretika - Furosemid, Lasix;
  • Calciumkanalblocker - Nifedipin;
  • Nitrate - Nitroglycerin;
  • Beta-Blocker - Anaprilin, Metoprolol;
  • Myotrope krampflösende Mittel - Euphyllin;
  • Kalziumkanalblocker - Nifedipin.

Medikamente, die zu einer Abnahme der blutdrucksenkenden Wirksamkeit führen:

  • Analeptika - Cytisin, Kampfer, Sulfocamphocain;
  • M- und H-Cholinomimetika - Acetylcholin, Nikotin;
  • Adrenomimetika - Ephedrin, Adrenalin;
  • Toning - Kräutertinkturen oder Tabletten;
  • Opioid-Analgetika - verursachen Nebenwirkungen.

Freigabe Formular

Die Freisetzung von Andipal erfolgt in Form von flachen zylindrischen Tabletten, leicht gelblich oder weiß. Der Blisterstreifen enthält 10 bis 30 Tabletten, die in einer Pappschachtel mit Gebrauchsanweisung aufbewahrt werden.

Lagerbedingungen

Andipal wird in einem trockenen und dunklen Raum aufbewahrt, der für Kinder nicht zugänglich ist.

Verfallsdatum

Das Arzneimittel kann innerhalb von 2,5 Jahren ab dem Datum der Freisetzung angewendet werden. Das Herstellungsdatum ist auf dem Karton angegeben.

Abgabebedingungen von Apotheken

Andipal wird in Apotheken im ganzen Land ohne Rezept verkauft.

Analoga

Den Daten zufolge gibt es keine Generika mit einer ähnlichen Zusammensetzung. Ein Apotheker kann ein Medikament vorschlagen, dessen Eigenschaften Andipal ähneln.

  • Captopril;
  • Cofalgin;
  • Urolesan;
  • Avexim;
  • Nomigren;
  • No-shpalgin;
  • Quatrox;
  • Papazol-UBF;
  • Unispaz;
  • Theodibaverin.

Trotz der geringen Kosten von Andipal können kleine Preisänderungen abhängen von: dem Hersteller, dem Land und dem Unternehmen, die an der Freisetzung des Arzneimittels beteiligt sind.

Andipal: Gebrauchsanweisung, bei welchem ​​Druck das Medikament hilft?

Andipal gehört zur Gruppe der kombinierten Medikamente. Es wirkt krampflösend, vasodilatierend und analgetisch. Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich.

Aufgrund der aktiven Komponenten wirkt Andipal bei hohem Druck krampflösend und erweitert die Blutgefäße. Zur Behandlung von Bluthochdruck im Anfangsstadium wird ein Medikament verschrieben, um den Blutdruck zu senken.

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten hergestellt, die in Blasen von 10 Stück verpackt sind. Die Tabletten haben eine flachzylindrische Form und sind weiß mit einem gelblichen Schimmer. Blasen sind in der Packung mit drei Teilen mit Gebrauchsanweisung enthalten.

Der Verkauf des Arzneimittels erfolgt in Apotheken ohne Vorlage des Verschreibungsbogens des behandelnden Arztes. In Apotheken betragen die Kosten eines Arzneimittels etwa 30 Rubel pro Packung, die 10 Tabletten des Arzneimittels enthält.

Die Haltbarkeit von Andipal Avexim beträgt 2,5 Jahre. Das Medikament sollte an einem dunklen, trockenen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden. Die Umgebungstemperatur sollte 30 Grad Celsius nicht überschreiten.

Zusammensetzung und pharmakologische Wirkung von Andipal

Dieses kombinierte Medikament kann eine vasodilatatorische, analgetische und analgetische Wirkung haben. Das Medikament ist ein gutes krampflösendes Mittel, das die Verwendung von Andipaltabletten gegen Bluthochdruck verursacht.

  • Metamizol-Natrium;
  • Papaverinhydrochlorid;
  • Phenobarbital;
  • Bendazol.

Das in der Zubereitung enthaltene Metamizol-Natrium führt zu einer Verringerung der Körpertemperatur und zur Schmerzlinderung. Wenn es in das Lumen des Magen-Darm-Trakts gelangt, wird diese Komponente gut und schnell resorbiert und blockiert das Prostglantinsystem von Arachidonsäure, erhöht die Empfindlichkeitsschwelle der Schmerzzentren im Hypothalamus.

Papaverinhydrochlorid erweitert die Gefäße an der Peripherie des Kreislaufsystems des Körpers und trägt dazu bei, den Gesamttonus der glatten Muskelstrukturen der Oberfläche der inneren Organe zu verringern.

Bendazol ist ein krampflösendes Mittel, das die Blutgefäße erweitert, das Rückenmark stimuliert und die Wiederherstellung der Nervenenden in der Peripherie sicherstellt. Phenobarbital hat eine beruhigende Wirkung und verstärkt die Wirkung anderer Wirkstoffe des Arzneimittels.

Unter dem Einfluss des Arzneimittels sinkt der Blutdruck, die Kollateralzirkulation verbessert sich und die Sauerstoffzufuhr zum Herzgewebe nimmt zu.

  • Das Medikament wird ohne ärztliche Verschreibung verkauft
  • Niedrige Kosten für Medikamente
  • Hohe Arzneimitteleffizienz
  • Eine kleine Anzahl von Kontraindikationen
  • Verboten für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit
  • Verboten für Patienten unter 14 Jahren
  • Beeinflusst die Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen
  • Für den Langzeitgebrauch verboten

Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels

Anwendungshinweise

Die Indikation für die Ernennung von Andipal ist das Vorhandensein verschiedener Arten von Migräne beim Patienten. Es wird empfohlen, das Medikament bei zerebrovaskulären Krämpfen zu verwenden..

Das Arzneimittel hilft gut bei krampfartigen Phänomenen, die durch Krankheiten wie Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis und Kolitis verursacht werden. Das Medikament manifestiert sich gut bei der Durchführung einer medikamentösen Therapie gegen milde Formen von Bluthochdruck als Druckpillen.

In den Anweisungen für die Anwendung von Andipal ist klar angegeben, bei welchem ​​Druck das Medikament angewendet werden soll. Medikamente werden bei primärer oder sekundärer Hypertonie verschrieben.

Ein Kardiologe kann die Verwendung eines Arzneimittels zur Behandlung von Bluthochdruck während des Ausbruchs einer hypertensiven Krise verschreiben.

Verwendungsmethode

Erwachsene sollten 2-3 mal täglich 1-2 Tabletten einnehmen. Die gesamte Behandlung sollte 7-10 Tage dauern. Der Behandlungsverlauf wird von einem Spezialisten verschrieben, abhängig von der Art der Krankheit, ihrer Schwere und ihrem Verlauf. Es wird nicht empfohlen, das Medikament länger als 10 Tage einzunehmen..

Wenn die Behandlung unwirksam ist, sollte das Medikament ersetzt oder mit anderen Medikamenten kombiniert werden (um eine blutdrucksenkende Wirkung zu erzielen)..

Gegenanzeigen des Arzneimittels

Bei der Verschreibung des Arzneimittels und bei der Durchführung einer Arzneimitteltherapie sollte das mögliche Vorhandensein von Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels beim Patienten berücksichtigt werden.

  1. Das Vorhandensein einer erhöhten Empfindlichkeit des Körpers des Patienten gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.
  2. Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase, verschiedene Erkrankungen des Blutes und Porphyrie.
  3. Der Patient hat schwere Funktionsstörungen der Nieren und der Leber, Tachyarrhythmien, Angina pectoris und Darmverschluss.

Nebenwirkungen

Bei der Durchführung einer medikamentösen Therapie mit Andipal kann der Patient Nebenwirkungen haben und unerwünschte Reaktionen entwickeln.

  • Verstopfung;
  • Übelkeit;
  • verschiedene allergische Manifestationen in Form von Bindehautentzündung, Urtikaria, Quincke-Ödem;
  • Nephritis;
  • Urin färbt sich rot;
  • Schläfrigkeit;
  • vermehrtes Schwitzen.

Wenn eine Überdosierung auftritt, treten bei dem Patienten Anfälle von Schwindel, Schläfrigkeit und allgemeiner Schwäche auf.

Wenn die ersten Anzeichen einer Überdosierung festgestellt werden, sollten Sie sofort den Magen waschen und Aktivkohle nehmen. Bei Bedarf wird eine weitere symptomatische Therapie durchgeführt.

Der Hauptmetabolit von Metamizol - 4 N-Methylaminoantipyrin - kann durch Hämodialyse entfernt werden. Die Behandlung von Vergiftungen erfordert ebenso wie die Vorbeugung schwerwiegender Komplikationen eine intensive ärztliche Überwachung und Behandlung..

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und spezielle Anweisungen

Durch die gleichzeitige Anwendung des Arzneimittels mit krampflösenden Mitteln, Beruhigungsmitteln und Diuretika wird die blutdrucksenkende Wirkung verstärkt. Das Medikament erhöht die hypoglykämische Aktivität von oralen Antidiabetika, verstärkt die Wirkung von Ethanol, indirekten Antikoagulanzien, Glucocorticosteroiden und Indomethacin.

Die Verwendung von Adstringenzien, Beschichtungsmitteln und Aktivkohle verringert die Absorption im Magen-Darm-Trakt. Durch die kombinierte Anwendung von Andipal mit Cyclosporinen reduziert das Medikament die Konzentration von Cyclosporinen im Blut.

Die kombinierte Verwendung von Induktoren von mikrosomalen Leberenzymen, Analeptika und Tonika mit Andipal führt zu einer Abnahme der Wirksamkeit des Arzneimittels. Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels sollte das allgemeine Bild des peripheren Blutes überwacht werden.

Thiamazol und Sarcolysin erhöhen das Risiko, Störungen in den Prozessen der Hämatopoese zu entwickeln. Die Wirkung von Andipal wird durch Codein, H1-Rezeptorblocker und Propranolol verstärkt. Die gleichzeitige Anwendung mit Chlorpromazin oder anderen Phenothiazinderivaten kann zur Entwicklung einer schweren Unterkühlung führen.

Bei der Anwendung des Arzneimittels mit Röntgenkontrastmitteln, kolloidalen Blutersatzstoffen und Penicillin, Procainamid, Reserpin, Chinidin und Salicylaten ist Vorsicht geboten.

Während der medikamentösen Therapie mit Andipal ist beim Fahren von Fahrzeugen und Mechanismen, die möglicherweise für das menschliche Leben gefährlich sein können, Vorsicht geboten. Vorsicht ist geboten, da das Medikament die Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen des Körpers beeinflussen kann.

Das Medikament hat keine Alkoholverträglichkeit. Dies liegt an der Tatsache, dass Andipal die negativen Auswirkungen von Ethylalkohol auf den Körper verstärkt. Es wird nicht empfohlen, das Medikament während der Schwangerschaft zu trinken, insbesondere im ersten Trimester. Die Bestandteile des Medikaments können sich nachteilig auf den sich entwickelnden Fötus auswirken. Außerdem sollten Sie während des Stillens keine Therapie mit diesem Arzneimittel durchführen..

Andipal ist bei Patienten unter 14 Jahren verboten. Der Gebrauch des Arzneimittels in diesem Alter kann zu geistiger Behinderung führen. Es ist strengstens verboten, Patienten, bei denen eine schwere Nieren- und Leberinsuffizienz diagnostiziert wurde, eine medikamentöse Therapie zu verschreiben.

Patienten im Alter von 14 bis 18 Jahren dürfen das Medikament nur nach Anweisung des behandelnden Arztes und unter strikter Einhaltung seiner Empfehlungen zur medikamentösen Therapie verwenden.

Bewertungen über Andipal

Die meisten Bewertungen über Andipal zeigen, dass dieses Medikament Schmerzen und zerebralen Vasospasmus gut lindert. Das Medikament hat sich als Mittel gegen Druck bei älteren Patienten bewährt.

Die meisten Ärzte und Patienten geben in ihren Antworten an, dass das Medikament schnell und effektiv wirken kann. Ärzte, die ihre Bewertungen zu Andipal abgeben, empfehlen, das Medikament als Notfallmedikament zu verwenden.

Als Nachteil weisen die meisten Patienten auf die Unfähigkeit hin, das Medikament für eine lange Zeit zur Therapie und Beseitigung pathologischer Zustände zu verwenden.

Als Nachteil des Arzneimittels zeigen die Übersichten auch seine Fähigkeit, die Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen zu beeinflussen, und die Unfähigkeit, eine Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit durchzuführen.

Patienten betrachten seine niedrigen Kosten als einen großen Vorteil des Arzneimittels. Auf diese Weise können Sie das Tool zur Behandlung einer Vielzahl von Patienten mit unterschiedlichen finanziellen Bedingungen verwenden..

Arzneimittelanaloga

Nach dem Hauptwirkstoff gibt es keine Analoga des Arzneimittels. Die Pharmaindustrie hat Arzneimittelersatzstoffe entwickelt, die in der Lage sind, während der Arzneimitteltherapie eine ähnliche therapeutische Wirkung auf den Körper auszuüben..

Anleitung zur Anwendung von Andipal - unter welchem ​​Druck und wie zur Normalisierung?

Andipal unter Druck ist ein wirksames blutdrucksenkendes Mittel mit einer schnellen therapeutischen Wirkung. Da die Tabletten jedoch eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweisen, sollten Sie die detaillierten Anweisungen sorgfältig lesen, bevor Sie mit der Behandlung beginnen..

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Das Druckmedikament Andipal ist in Tablettenform erhältlich und kann bequem dosiert und angewendet werden. Die Zusammensetzung der Andipaltabletten umfasst mehrere Wirkstoffe gleichzeitig und bietet ein breites Anwendungsspektrum:

  • Papaverin - 0,02 g;
  • Natriummetamizol - 0,25 g;
  • Bendazol - 0,02 g;
  • Phenobarbital - 0,02 g.

Alle Inhaltsstoffe ergänzen und verstärken sich gegenseitig und garantieren eine ausgeprägte synergistische Wirkung und Multifunktionalität des Arzneimittels.

Das Medikament wird in Packungen mit 10, 30 oder 100 Tabletten verkauft.

Pharmakologische Eigenschaften: Erhöht oder senkt den Blutdruck

Andipale Druckpillen gehören zur Gruppe der nicht narkotischen Analgetika. Trotz der Tatsache, dass das Medikament die Grundursachen der Krankheit nicht beseitigt und Bluthochdruck nicht behandelt, senkt Andipal schnell den Blutdruck und sorgt für eine starke blutdrucksenkende Wirkung.

Das Arzneimittel zeichnet sich durch folgende therapeutische Eigenschaften aus:

  • Spasmolytische Wirkung;
  • Schmerzlindernde Wirkung;
  • Vasokonstriktor Eigenschaften.

Andipal hilft, Krämpfe der Gefäßmuskulatur zu beseitigen und das für Bluthochdruck charakteristische Schmerzsyndrom zu lindern.

Andipal wirkt schnell und daher wird die maximale Konzentration der Wirkstoffe des Arzneimittels im Blut des Patienten bereits 25 bis 30 Minuten nach Einnahme der Tabletten beobachtet.

Der größte Teil des Arzneimittels wird in Lebermetaboliten umgewandelt. Das restliche Arzneimittel wird über den Nierenapparat zusammen mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden.

Ein wichtiger Vorteil ist die Tatsache, dass das Medikament nicht nur den Blutdruck normalisiert, sondern auch dazu beiträgt, Kopfschmerzen und andere Symptome von Bluthochdruck zu beseitigen und den Zustand einer Person insgesamt zu verbessern..

Wofür ist Andipal verschrieben?

Therapeuten und Kardiologen empfehlen die Einnahme von Andipal unter Druck für Patienten mit folgenden klinischen Indikationen:

  • Arterieller Hypertonie;
  • Enzephalopathie;
  • Hypertonische Erkrankung;
  • Schmerzempfindungen in den Sehorganen lokalisiert;
  • Kopfschmerzen;
  • Verletzung der Urinierungsprozesse;
  • Brustschmerzen;
  • Migräneattacken;
  • Zerebrale und periphere Gefäßkrämpfe;
  • Syndrom der Halsarterie.

Andipal mit hohem Blutdruck und Bluthochdruck wird als Bestandteil eines umfassenden therapeutischen Kurses verschrieben, um schmerzhafte Symptome zu beseitigen.

Gegenanzeigen zu Medikamenten

Andipaltabletten, die den Blutdruck senken, sollten nicht von Personen mit folgenden klinischen Kontraindikationen angewendet werden:

  • Darmverschluss;
  • Leberfunktionsstörung;
  • Glaukom;
  • Individuelle Unverträglichkeit und Überempfindlichkeit gegen die in der Zubereitung enthaltenen Inhaltsstoffe;
  • Leberporphyrie;
  • Funktionsstörungen des Kreislaufsystems;
  • Schwere Angina pectoris;
  • Hyperplasie der Prostata bei Männern;
  • Bradykardie (langsame Herzfrequenz);
  • Funktionsstörung des Nierenapparates;
  • Herzinsuffizienz im Stadium der Dekompensation;
  • Myasthenia gravis;
  • Blutpathologien.

Andipal zur Druckreduzierung ist auch bei kleinen Patienten unter dem Alter der Mehrheit kontraindiziert.!

Wie man Andipal mit Druck und Bluthochdruck einnimmt

Gebrauchsanweisung Andipal empfiehlt, die Therapie mit einer Mindestmenge des Arzneimittels zu beginnen, die 1 Tablette pro Tag beträgt.

Wenn der Patient zusätzlich zu Bluthochdruck (BP) über Kopfschmerzen und Gefäßerkrankungen besorgt ist, kann die tägliche Andipal-Dosis auf 2 Tabletten erhöht werden. Die maximal zulässige Dosis des Arzneimittels sollte 5 Tabletten nicht überschreiten, die im Laufe des Tages eingenommen werden.

Die durchschnittliche Positivität des Therapieverlaufs beträgt 1-1,5 Wochen. Die genaue Entscheidung darüber, wie lange Andipal getrunken werden soll, wird jedoch von einem qualifizierten Spezialisten individuell getroffen, abhängig von der Diagnose, den Reaktionen des Körpers auf die vorgeschlagene Behandlung und anderen Merkmalen eines bestimmten klinischen Falls..

spezielle Anweisungen

Andipal senkt den Blutdruck schnell und effektiv, aber dieses Medikament ist nicht für eine Langzeitbehandlung geeignet. Da die Zusammensetzung des Medikaments Phenobarbital enthält, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Abhängigkeit des Körpers, der Entwicklung einer Drogenabhängigkeit.

Die Praxis zeigt, dass es Benutzern gelingt, den Druck mit Andipal-Tabletten innerhalb weniger Tage buchstäblich zu senken. Für den Fall, dass das gewünschte Ergebnis nicht erzielt werden konnte, sollten Sie einen Arzt bezüglich der Auswahl eines geeigneteren Analogons konsultieren.

Trotz der Tatsache, dass ein geringes Alter eine Kontraindikation für die Verwendung von Tabletten darstellt, verschreiben Experten in Ausnahmefällen Kindern und Jugendlichen Andipal. Die Behandlung kleiner Patienten erfolgt unter strenger ärztlicher Aufsicht, es wird von einer deutlich niedrigeren Dosierung des Arzneimittels ausgegangen als für Erwachsene empfohlen.

Andipal während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Behandlung mit Andipaltabletten ist für schwangere und stillende Frauen kategorisch kontraindiziert! Das Medikament hat eine äußerst negative Wirkung auf den Körper des ungeborenen Kindes, führt zu angeborenen zerebralen Pathologien und erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, bei dem Kind eine Zerebralparese zu entwickeln.

Da die Inhaltsstoffe des Arzneimittels dazu neigen, in die Muttermilch einzudringen, ist es während der Stillzeit erforderlich, entweder die Therapie abzubrechen oder das Baby künstlich zu füttern.

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Andipal bei hohem Druck kann die folgenden unerwünschten Reaktionen hervorrufen:

  • Stuhlstörungen (Durchfall im Wechsel mit Verstopfung);
  • Übelkeit;
  • Erbrechenattacken;
  • Depressiver Zustand;
  • Allergische Hautausschläge;
  • Lethargie, Schläfrigkeit, Apathie, allgemeines Unwohlsein und verminderte Arbeitsfähigkeit;
  • Funktionsstörungen des Verdauungssystems.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollte die Verwendung von Tabletten abgebrochen werden und ein Spezialist um Hilfe gebeten werden, um die Dosierung anzupassen oder ein geeigneteres Analogon auszuwählen.

Überdosierung mit Andipal

Die Verwendung des Arzneimittels in großen Dosierungen, die die zulässige Norm überschreiten, zeigt wahrscheinlich die folgenden schmerzhaften Symptome:

  • Muskelschwäche;
  • Schwere Schwindelanfälle;
  • Ein übermäßig starker Blutdruckabfall;
  • Erhöhte Schläfrigkeit.

Bei einem ähnlichen Krankheitsbild ist es notwendig, dem Patienten eine Magenspülung zu geben, die künstliches Erbrechen verursacht, um Sorbentien zu verabreichen. Die weitere Behandlung einer Überdosierung ist symptomatisch und wird vom Arzt individuell verschrieben.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die Kombination von Andipal mit Diuretika, Nitraten, krampflösenden Mitteln, adrenergen Blockern und Kalziumkanalblockern verstärkt die blutdrucksenkende Wirkung der Tabletten, was eine hypotonische Krise bedroht.

In Kombination mit Tonika, Analeptika und Anticholinesterase-Mitteln, adrenergen Rezeptoragonisten, ist die Fähigkeit von Tabletten, den Blutdruck zu senken, signifikant verringert.

Schlechte Verträglichkeit von Andipal mit Aktivkohle, da Sorptionsmittel das Eindringen der Wirkstoffe des Arzneimittels in den Bereich des Magen-Darm-Trakts und deren weitere Aufnahme durch den Körper verhindern.

Alkoholverträglichkeit

Andipaltabletten sind nicht mit alkoholischen Getränken verträglich. Alkohol verringert die Wirksamkeit des Arzneimittels und erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, Nebenwirkungen zu entwickeln.

Verkaufs- und Lagerbedingungen

Sie können Andipal in Apothekenketten nur kaufen, wenn Sie ein entsprechendes ärztliches Rezept vorlegen.

Es wird empfohlen, Tabletten an einem trockenen und dunklen Ort außerhalb der Reichweite kleiner Kinder aufzubewahren..

Wie viel kostet Andipal?

Die Kosten des Arzneimittels hängen vom Hersteller, der Dosierung des Hauptwirkstoffs und der Anzahl der Tabletten in der Packung ab.

Der Durchschnittspreis für eine Blase (10 Tabletten) variiert zwischen 8 und 20 Rubel.

Was kann ersetzt werden

Die folgenden Andipal-Analoga werden auf dem modernen Pharmamarkt vorgestellt:

  • Analdim;
  • Urolesan;
  • Quatrox;
  • Unispaz;
  • Captopril.

Das Medikament Andipal ist ein wirksames Mittel, mit dem Sie Bluthochdruck, Kopfschmerzen und andere Manifestationen von Bluthochdruck schnell loswerden können. Da die Tabletten narkotische Bestandteile (Phenobarbital) enthalten, können sie nur nach ärztlicher Anweisung eingenommen werden, ohne die empfohlene Dosierung und Behandlungsdauer zu überschreiten!

Andipal: Gebrauchsanweisung und wofür es ist, zu welchem ​​Druck, Preis, Bewertungen, Analoga

Ein blutdrucksenkendes Mittel für den Notfall. Nicht für den dauerhaften Gebrauch bestimmt. Dank seiner kombinierten Zusammensetzung wirkt es schnell und stark. Diese Pillen können den Medikamenten "Erste Hilfe" zugeschrieben werden, die in jedermanns Hausmedizinschrank sein sollten..

Darreichungsform

Das Medikament Andipal ist in einer einzigen Form erhältlich - Tabletten für den internen Gebrauch.

Beschreibung und Zusammensetzung

Das Medikament Andipal ist ein wirksames Mittel gegen Bluthochdruck. Durch die Aufnahme können Sie Kopfschmerzen stoppen, die vor dem Hintergrund eines erhöhten Muskelkrampfes und peripherer Gefäße des Gehirns auftreten. Das Arzneimittel gehört zu Mehrkomponenten-Arzneimitteln, da es mehrere Wirkstoffe enthält, von denen jeder seine eigene therapeutische Wirkung hat. Andipal ist ein Arzneimittel mit ausgeprägten krampflösenden, beruhigenden, vasospastischen und analgetischen Eigenschaften. Es wird als symptomatische Therapie bei erhöhtem zerebralen Vasospasmus eingesetzt. Durch die Einnahme des Arzneimittels können Sie den Blutdruck senken und normalisieren, die Durchblutung verbessern und das Risiko aller Arten von Komplikationen verringern.

Das Präparat enthält 4 Wirkstoffe, auch Hilfsstoffe.

  • Metamizol-Natrium (Analgin 0,25 mg) - lindert Schmerzen, lindert Entzündungen.
  • Dibazol 0,02 mg - senkt den Blutdruck, wirkt aber kurzfristig.
  • Papaverinhydrochlorid 0,02 mg - lindert Krämpfe, senkt den Blutdruck.
  • Phenobarbital 0,02 mg - beruhigt, wirkt krampflösend.

Andere Bestandteile des Arzneimittels wirken als Hilfsstoffe, die keine signifikante Wirkung auf den Körper haben.

Pharmakologische Gruppe

Andipal ist ein kombiniertes Medikament, das eine vasodilatatorische, krampflösende, analgetische und beruhigende Wirkung hat. Aufgrund der kombinierten Wirkung des Arzneimittels kann es nicht nur bei hohem Blutdruck eingenommen werden, sondern auch als Anästhetikum bei Kopfschmerzen, die durch eine Verengung der Gehirngefäße verursacht werden. Das Medikament hat auch eine krampflösende Wirkung aufgrund des darin enthaltenen Analgins. Die Einnahme des Arzneimittels lindert Entzündungen und das Schmerzsyndrom unterschiedlicher Intensität. Andipal gehört zu den Vasodilatator-Medikamenten. Nach der Einnahme des Arzneimittels werden die Wirkstoffe schnell vom Verdauungstrakt aufgenommen, dringen in das Blutplasma ein und wirken danach stabil und langfristig..

Dibazol, das Teil des Arzneimittels ist, hat eine ausgeprägte vasodilatatorische Wirkung, wirkt sich positiv auf die glatten Muskeln aus, lindert spastische Schmerzen und senkt den Blutdruck.

Papaverinhydrochlorid in der Zusammensetzung des Arzneimittels verlangsamt die intrakardiale Überleitung. Das Vorhandensein von Phenobarbital hat eine ausgeprägte hypnotische und beruhigende Wirkung. Diese Komponente beeinflusst die Strukturen des Gehirns und des Zentralnervensystems, verstärkt die Wirkung von krampflösenden und analgetischen Mitteln, beseitigt die krampfartige Muskelkontraktion und normalisiert den Blutfluss.

Anwendungshinweise

Andipaltabletten gehören nicht zu den Mitteln zur systematischen Anwendung. Es wird empfohlen, Tabletten des Arzneimittels nur einzunehmen, wenn Migräneattacken gequält werden oder der Blutdruck nicht mehr als 160 Einheiten der oberen und 110 Einheiten der unteren beträgt. Das Medikament kann als "Krankenwagen" eingestuft werden. Durch die schnelle Einnahme wird der Blutdruck normalisiert und Kopfschmerzen gelindert, die als Folge eines hohen Blutdrucks oder vor dem Hintergrund von Migräneattacken auftreten können. Die Tabletten sind für den internen Gebrauch bestimmt..

Für Erwachsene

  • hypertensiver Typ der vegetativ-vaskulären Dystonie;
  • Migräne;
  • das Anfangsstadium der Hypertonie;
  • Kopfschmerzen vor dem Hintergrund der Osteochondrose.

Das Medikament wird häufig in den frühen Stadien der Hypertonie eingesetzt, um den Blutdruck zu senken und die Symptome zu lindern.

Für Kinder

Das Medikament ist nicht für Kinder bestimmt, daher enthält die Gebrauchsanweisung keine Informationen zu Indikationen für Kinder.

Für schwangere Frauen und während der Stillzeit

Während der Schwangerschaft kann die Einnahme von Medikamenten den Fötus schädigen und den normalen Schwangerschaftsverlauf stören. Andipaltabletten sind keine Ausnahme. Sie sind für schwangere und stillende Mütter kontraindiziert..

Kontraindikationen

Die wichtigsten Kontraindikationen, die die Einnahme von Andipaltabletten nicht zulassen, sind:

  • Unverträglichkeit gegenüber der Zusammensetzung;
  • Myasthenia gravis;
  • Blutpathologie;
  • schwere Leber- und Nierenerkrankung;
  • Herzinsuffizienz;
  • Risiko für Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Die Gebrauchsanweisung enthält andere Kontraindikationen für die Einnahme des Arzneimittels, mit denen Sie sich vor der Einnahme vertraut machen müssen..

Anwendungen und Dosierungen

Sie müssen Andipal-Tabletten nur nach Anweisung Ihres Arztes einnehmen. Das Medikament ist nicht zur Langzeitanwendung bestimmt. Der Behandlungsverlauf dauert in der Regel nicht länger als 5 bis 7 Tage. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, kann das Medikament in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben werden, aber nur ein Arzt kann sie verschreiben..

Für Erwachsene

Die Dosis des Arzneimittels beträgt 2 bis 3 Mal täglich 1 Tablette. Falls erforderlich, kann der Arzt die Dosis des Arzneimittels verringern oder erhöhen. In einigen Fällen wird das Medikament nur zur symptomatischen Therapie verschrieben, dh wenn Migräneattacken vorliegen oder Blutdrucksprünge auftreten.

Für Kinder

Das Medikament wird nicht in der Pädiatrie eingesetzt.

Für schwangere Frauen und während der Stillzeit

Dosen des Arzneimittels für schwangere und stillende Mütter sind in der Anleitung nicht enthalten.

Nebenwirkungen

Während der Einnahme des Arzneimittels können Nebenwirkungen des Körpers auftreten, darunter:

  • Übelkeit;
  • beeinträchtigte Leberfunktion;
  • Schläfrigkeit;
  • allergische Reaktionen;
  • Hypotonie.

Das Auftreten solcher Symptome ist der Grund für das Absetzen des Arzneimittels oder die Verringerung der Dosis des Arzneimittels..

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Andipaltabletten können in Kombination mit anderen Arzneimitteln angewendet werden. Bevor Sie sie jedoch mit anderen Arzneimitteln kombinieren, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren. Die Einnahme von Pillen reduziert den Bedarf an Analgetika.

spezielle Anweisungen

  • Es wird empfohlen, Tabletten mit starken Kopfschmerzen und leichtem Blutdruckanstieg einzunehmen.
  • Die Einnahme von Pillen darf 7-10 Tage nicht überschreiten.
  • Andipal sollte nicht auf leeren Magen eingenommen werden..
  • Nehmen Sie die Tabletten mit Wasser.
  • Die tägliche Dosis des Arzneimittels sollte 4 Tabletten nicht überschreiten.
  • Es ist verboten, das Arzneimittel mit anderen Arzneimitteln zu kombinieren, die entzündungshemmende Wirkungen haben.
  • Sie müssen das Arzneimittel mit Vorsicht anwenden, da es eine Reihe von Kontraindikationen aufweist.

Die Kommentare der Ärzte zum Medikament Andipal sind nicht schlecht genug, aber dennoch ist das Medikament für die symptomatische Therapie vorgesehen. Es kann nicht lange angewendet oder mit anderen Mitteln mit ähnlicher therapeutischer Wirkung kombiniert werden..

Analoga

Sie können Andipal durch folgende Arzneimittel ersetzen:

  1. Baralgetas ist ein Ersatz für Andipal in seiner klinischen und pharmakologischen Gruppe. Dies ist ein kombiniertes Medikament, das Metamizol-Natrium, Pitofenon, Fenpiverin enthält. Das Medikament wird in Tabletten und Ampullen angeboten. Es kann für Patienten über 15 Jahre verschrieben werden.
  2. Revalgin gehört zu den krampflösenden Mitteln und ist ein Ersatz für Andipal in der therapeutischen Gruppe. Bei Injektionen kann das Medikament Patienten über 3 Monate in Tabletten - ab 5 Jahren - verschrieben werden. Indikationen zufolge darf das Arzneimittel im zweiten Schwangerschaftstrimester eingenommen werden.
  3. Spazmalgon ist ein kombiniertes Medikament, das Andipal in seiner pharmakologischen Gruppe ersetzt. Das Medikament wird in Tabletten und in Injektionslösung hergestellt. Es wird nicht empfohlen, es im ersten und letzten Trimenon der Schwangerschaft während der Stillzeit zu verschreiben. Tabletten sind für Kinder über 6 Jahre erlaubt.
  4. Trigan-D bezieht sich auf krampflösende Arzneimittel und ist ein Analogon des Arzneimittels Andipal in der pharmakologischen Gruppe. Es ist nicht zulässig für Patienten, die ein Baby erwarten und die natürliche Ernährung unterstützen. In Tabletten ist das Medikament für Kinder über 15 Jahre zugelassen..

Überdosis

Fälle von Überdosierung sind nicht so häufig, aber dennoch können mit einer Erhöhung der Dosis des Arzneimittels Übelkeit, Verwirrtheit, Erbrechen, Hypotonie, Krämpfe und andere Symptome auftreten, die ärztliche Hilfe erfordern.

Lagerbedingungen

Bewahren Sie Tabletten an einem dunklen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Das Verfallsdatum des Arzneimittels ist auf der Verpackung und der Blase mit dem Arzneimittel angegeben. Es ist strengstens verboten, Pillen nach dem Verfallsdatum einzunehmen..

Die Kosten für Andipal betragen durchschnittlich 32 Rubel. Die Preise reichen von 7 bis 154 Rubel.

Weitere Informationen Über Migräne