Gesichtsschmerzen: Ursachen und was zu tun ist?

Gesichtsschmerzen sind durch einen medizinischen Begriff gekennzeichnet, Prosopalgie. Die Gründe für ihr Auftreten können sehr unterschiedlich sein. Um die Diagnose zu klären, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Schmerzhafte Empfindungen im Gesicht können aus folgenden Gründen ausgelöst werden:

Reizung der im Gesichtsbereich befindlichen Nervenfasern.

Schmerzen aufgrund einer Schädigung des Knochengewebes der Nebenhöhlen und der Schädelknochen.

Schmerzen durch Hautentzündungen.

Schmerzen, die durch verschiedene Krankheiten wie Migräne oder Osteochondrose verursacht werden.

Der Schmerz kann sich sowohl auf eine Gesichtshälfte als auch auf die gesamte Oberfläche konzentrieren.

Gesichtsschmerzen im Zusammenhang mit Muskelschäden

Das Gesicht tut weh, vorausgesetzt, die Person hat nachahmende Muskeln, Kaumuskeln, Nackenmuskeln sind betroffen.

Die folgenden Verstöße können solche Schmerzen hervorrufen:

Falscher Biss, unter dem die Kaumuskeln, Kiefer und Zähne leiden.

Häufige emotionale Umwälzungen. In solchen Zeiten ballen die Menschen ihre Kiefer fest zusammen, was Schmerzen verursacht..

Neurologische und psychische Störungen. Gleichzeitig sind die Nervenzentren betroffen, die den Muskeltonus regulieren. Dies kann zu starken Schmerzen führen..

Osteochondrose der oberen Wirbelsäule. Die Schmerzen erstrecken sich auf den Nacken, die Hinterhauptmuskeln und die Gesichtsmuskeln.

Erhielt Weichteilverletzungen. Dies schließt auch eine Schädigung des Kiefergelenks ein.

Um die Schmerzquelle zu finden, müssen Sie den Rat eines Neurologen einholen. Die Behandlung solcher Pathologien reduziert sich auf die Einnahme von Beruhigungsmitteln und Muskelrelaxantien. Physiotherapie ist wirksam.

Schmerzen im Gesicht aufgrund von Schäden an den Knochenstrukturen

Das Gesicht kann wund sein, wenn das Knochengewebe betroffen ist.

Die folgenden Verstöße können solche Schmerzen hervorrufen:

Osteomyelitis, bei der sich die Schädelknochen entzünden. Die Pathologie entwickelt sich am häufigsten aufgrund von Pulpitis, Karies und Parodontitis. Parallel dazu steigt die Körpertemperatur der Person, das Gesicht schwillt an.

Verletzungen der Schädelknochen. Der Schmerz wird stark sein, kann von Blutungen begleitet sein.

Verletzung, Infektion oder Entzündung des Kiefergelenks. Diese Störungen gehen mit schmerzhaften Empfindungen im Gesicht einher. Die Intensität und Art des Schmerzes hängt vom spezifischen ätiologischen Faktor ab.

Durch Hautkrankheiten hervorgerufene Schmerzen

Die Gesichtshaut kann in folgenden Fällen weh tun:

Es gab eine Weichteilverletzung.

Ein bösartiger Tumor - Melanom - entwickelt sich im Gesicht. Oft tritt dieses Neoplasma bei einem Maulwurf auf, wenn seine Zellen wiedergeboren werden..

Akne, das heißt Akne, kann weh tun. Dies gilt insbesondere für Hautausschläge, die sich tief unter der Haut befinden. Sie können Akne mit antiseptischen und antibakteriellen Cremes und Lotionen loswerden. Die Haut braucht die richtige Pflege.

Eine allergische Reaktion wie das Quincke-Ödem kann mit Gesichtsschmerzen einhergehen. Gleichzeitig werden die Augen und Weichteile einer Person rot und wässrig. Der Kehlkopf schwillt stark an, was zum Ersticken führen kann.

Manchmal können Gesichtsschmerzen mit Gründen verbunden sein, die mit keiner Krankheit zusammenhängen. So können Gesicht und Kopfhaut durch das Tragen zu enger Gummibänder und Haarnadeln schmerzen.

Wenn Gesichtsschmerzen mit Neuralgie verbunden sind

Bei Neuralgie kommt es zu einer Reizung des Gesichtsnervs. Er kann Druck durch verschiedene Neoplasien, erweiterte Gefäße oder Entzündungsreaktionen ausgesetzt sein. Es kommt auch vor, dass die Ursache der Neuralgie nicht festgestellt werden kann.

Die Schmerzen variieren je nachdem, welcher Nerv betroffen ist..

Schädigung des Gesichtsnervs. Der Gesichtsnerv reagiert selten mit Schmerzen, da er eher für die motorische als für die sensorische Aktivität verantwortlich ist. Wenn sich jedoch eine Neuritis entwickelt, verspürt die Person schmerzhafte Empfindungen auf einer Seite des Gesichts. Andere Symptome einer Läsion sind beeinträchtigte Gesichtsausdrücke, Gesichtsasymmetrie, Vergrößerung des Augenhalses, verzerrter Geschmack und Schmerzen hinter dem Ohr. Um die Ursache der Pathologie festzustellen, muss ein Neurologe konsultiert werden.

Trigeminusneuralgie. Der Trigeminus ist der Hauptnerv, der die Gesichtsempfindlichkeit steuert. Drei Äste erstrecken sich davon. Die Schmerzen variieren je nachdem, welcher Zweig betroffen ist..

Die Hauptsymptome einer Trigeminusschädigung:

Der Schmerz ist paroxysmal, sie dauern nicht lange - etwa 2 Minuten.

Das Gesicht der Person scheint von innen zu stechen. Der Schmerz ist sehr stark, lässt den Patienten leiden.

Schmerzen treten auf einer Seite des Gesichts auf.

Schmerzen können auf Kiefer, Hals, Ohren und sogar auf den Zeigefinger ausstrahlen. Dies hängt weitgehend davon ab, wie und wo der Gesichtsnerv der Person verläuft..

Bei einer Schädigung des Trigeminusnervs kann der Patient das Gesicht wie Tics zucken.

Wenn der Angriff beendet ist, macht sich die Person um nichts Sorgen..

Um die Ursache der Schmerzen zu klären, müssen Sie sich an einen Neurologen wenden. Die Behandlung beinhaltet die Einnahme von Antiepileptika und Schmerzmitteln. Wenn die medizinische Korrektur das Problem nicht lösen kann, wird der Patient zur Operation überwiesen.

Video: Übertragung über das Wichtigste - Trigeminusneuralgie:

Neuralgie anderer Gesichtsnerven. Das menschliche Gesicht ist auch von anderen Nerven durchdrungen. Daher können Schmerzen in diesem Bereich durch ihre Niederlage ausgelöst werden:

Schmerzen in Zunge, Gesicht, Rachen und Mandeln entstehen, wenn der Nervus glossopharyngealis betroffen ist. Das Essen sehr heißer oder sehr kalter Speisen kann eine solche Verletzung hervorrufen..

Schmerzen auf einer Seite des Gesichts und im Kehlkopfbereich können durch eine Schädigung des Nervus laryngeus superior verursacht werden. Darüber hinaus leidet eine Person an Hustenanfällen, erhöhtem Speichelfluss und Schluckauf.

Das Gesicht sowie die Zähne, Augen und Kiefer schmerzen, wenn eine Person ein Pterygopalatin-Ganglion hat. Parallel dazu leidet er an einer anhaltenden laufenden Nase, Tränen fließen, sein Gesicht schwillt an, seine Augen werden rot.

Schmerzen im Gesicht mit Lokalisation hinter den Augen und zwischen ihnen treten auf, wenn der Nervus nasociliaris betroffen ist. Der Patient verändert die Größe der Palpebralfissur, er macht sich Sorgen um Rhinitis. Dieser Nerv entzündet sich sehr selten..

Alle diese Pathologien werden von einem Neurologen diagnostiziert und behandelt.

Gesichtsschmerzen ohne Grund

Manchmal erlaubt sogar eine umfassende Untersuchung keine Klärung der Art der Gesichtsschmerzen. In diesem Fall sprechen Ärzte über atypische Schmerzen..

Solche unangenehmen Empfindungen haben eine Reihe von Merkmalen:

Atypische Schmerzen werden hauptsächlich bei weiblichen Patienten im Alter von 30 bis 60 Jahren diagnostiziert.

Der Schmerz konzentriert sich auf eine Seite des Gesichts oder kann sich über die gesamte Oberfläche ausbreiten. Oft können Patienten nicht einmal genau sagen, wo ihr Gesicht schmerzt..

Nachts treten selten Schmerzen auf, die sich jedoch durch nervöse Anspannung und Überhitzung verstärken.

Der Schmerz ist meist oberflächlich, aber seine Natur kann variieren..

Es kann nicht nur das Gesicht, sondern auch die Mundhöhle einschließlich Zunge und Zähne verletzen.

Solche Schmerzen halten lange an. Auf Perioden der Exazerbation folgen Perioden der Ruhe.

Im Gesichtsbereich können Parästhesien auftreten.

Experten nennen die wahrscheinlichste Ursache für atypische Schmerzen eine Verletzung der Produktion einer Reihe von Neurotransmittern im Gehirn. Sie sorgen für die normale Übertragung von Nervenimpulsen. Stress, psychogene Erkrankungen, Zahnbehandlungen usw. können einen Schmerzanfall hervorrufen..

Gesichtsschmerzen im Zusammenhang mit Zahnschäden

Manchmal kann das Gesicht einer Person aufgrund von Zahngesundheitsproblemen schmerzen.

Die folgenden Pathologien können zu solchen Schmerzen führen:

Parodontitis durch Abszess kompliziert.

Oft kann die Schmerzquelle nicht beim ersten Mal identifiziert werden. Der Hinweis, dass es aufgrund einer Schädigung der Zähne auftritt, kann die Beschwerden beim Essen zu heißer, kalter oder saurer Lebensmittel verstärken. Eine Erhöhung der Körpertemperatur ist möglich. Der Zahnarzt sollte behandeln.

Manchmal treten Gesichtsschmerzen auf, nachdem ein schlechter Zahn behandelt wurde.

In diesem Fall kann sie verschiedene Komplikationen anzeigen, darunter:

Trigeminusneuropathie. Es ist möglich, dass er während der Behandlung verletzt wurde.

Entzündung der Zahnwurzel durch unprofessionelle Handlungen des Zahnarztes.

Beitritt einer eitrigen Infektion.

Fremdkörper in den Kanälen belassen.

Schlechte Zahnextraktion.

Sie sollten solche Schmerzen nicht ertragen, Sie müssen sich so schnell wie möglich an den Zahnarzt wenden.

Gefäßpathologie

Gefäßentzündungen können zu Schmerzen im Gesicht führen. Bei der Behandlung des Trigeminusnervs mit Volksheilmitteln Die Behandlung des Trigeminusnervs mit Volksheilmitteln ist die Schläfenarterie betroffen, was Schmerzen im Schläfenbereich und im Kiefer hervorruft.

Bei Carotidinien leidet die Halsschlagader, was mit Schmerzen in Hals, Kiefer und Ohren einhergeht. Beim Abtasten der Halsschlagader nehmen die Schmerzempfindungen signifikant zu.

Was tun mit Gesichtsschmerzen? Behandlungsmethoden

Um mit der Neurologie verbundene Gesichtsschmerzen zu beseitigen, müssen Sie zunächst direkte Anstrengungen unternehmen, um den Zustand der Person zu lindern..

Hierzu können folgende Medikamente verschrieben werden:

Hormonelle Medikamente, die die Anzeichen einer Entzündung schnell beseitigen. Dies kann ein Medikament namens Prednisolon sein. Es sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt mit Vorsicht angewendet werden..

Nehmen Sie Furosemid ein, um Ödeme zu reduzieren.

Um Muskelkrämpfe zu lindern und die Intensität der Schmerzen zu verringern, wird Analgin oder No-Shpu verschrieben.

Nachdem Sie die Entzündungsreaktion gestoppt haben, können Sie mit der nächsten Behandlungsstufe fortfahren..

Es besteht aus einer Physiotherapie, einschließlich:

Passage eines Massagekurses.

Implementierung von therapeutischen und physischen Trainingskomplexen.

Sie müssen sich darauf einstellen, dass die Behandlung neurologischer Erkrankungen lange dauern wird. Manchmal dauert der therapeutische Kurs ein Jahr. Die Prognose ist meist günstig. In 75% der Fälle wird eine vollständige Wiederherstellung erreicht. Wenn die konservative Therapie nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat, wird der Patient zur Operation überwiesen.

Um die Entwicklung von neurologischen Erkrankungen, begleitet von Schmerzen im Gesicht, zu vermeiden, sollte man Unterkühlung vermeiden, Verletzungen der Knochen und Weichteile des Gesichts vermeiden. Manchmal kann sogar ein banaler ARVI ein Anstoß für die Manifestation einer neurologischen Pathologie mit starken Schmerzen werden.

Wenn sich aufgrund einer Entzündung des Kiefergelenks Gesichtsschmerzen entwickeln, wird die Therapie auf die folgenden Schritte reduziert:

Während der Behandlung sollte die Belastung des Gelenks minimal sein. Den Patienten wird empfohlen, scharfe Lebensmittel zu vermeiden.

Um Entzündungen zu lindern und Schmerzen zu beseitigen, müssen von einem Arzt verschriebene Medikamente eingenommen werden..

Falls erforderlich, sollte sich der Patient einer physiotherapeutischen Behandlung unterziehen.

Wenn die konservative Behandlung nicht das Erreichen des gewünschten Effekts ermöglicht, wird dem Patienten eine Operation gezeigt.

Die Verwendung traditioneller medizinischer Methoden ermöglicht es Ihnen, das Problem schnell zu lösen. Kompressen können auf den entzündeten Bereich angewendet werden, Selbstmassage kann durchgeführt werden.

Abkochungen von Heilkräutern (Minze oder Kamille) können oral eingenommen werden. Calendula ist gut für die Behandlung des Gesichts mit Akne. Ein Abkochen dieses Kraut kann Schmerzen lindern und die Dermis trocknen. Badyaga hilft gut bei Ödemen. Um Hautpeelings zu vermeiden, können Sie Öle verwenden: Sanddorn oder Oliven.

Video: Warum tut mein Gesicht weh? Erklärungen der Schmerzursachen durch einen Neurologen:

Bildung: 2005 absolvierte er ein Praktikum an der I. M. Sechenov First Moscow State Medical University und erhielt ein Diplom in Neurologie. Im Jahr 2009 abgeschlossenes Aufbaustudium in der Fachrichtung "Nervenkrankheiten".

Die Hälfte von Gesicht und Augen tat weh

Gesichtsschmerzen treten aus verschiedenen Gründen auf. Aufgrund der Art des Schmerzes und der äußeren Anzeichen ist es nicht immer möglich, sofort festzustellen, welche Verletzung dieses Symptom verursacht hat.

Einseitiger Schmerz

Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Gesichts werden nach ihrer Herkunft wie folgt klassifiziert:

  • Kopfschmerzen;
  • Neurologie;
  • Neuralgie;
  • Pathologie der Schädelknochen;
  • Prellungen;
  • Pathologie der Nasennebenhöhlen;
  • Augenpathologie;
  • Zahnschmerzen;
  • atypischer Schmerz.

Die rechte Seite von Gesicht und Augen tut weh

Gesichtsschmerzen sind das Ergebnis einer Infektion oder einer mechanischen Schädigung des Gewebes auf der rechten Seite.

Infolge einer Gewebestörung tritt eine Entzündung auf. Da sich alle Knochen, Muskeln, Blutgefäße, Nervenknoten und Nerven, die vom Entzündungsprozess betroffen sein können, symmetrisch im Gesicht befinden, tritt das Schmerzsymptom entweder auf der einen oder auf der anderen Seite auf.

Beachten Sie! Wenn sich der Entzündungsherd auf der rechten Seite befindet, breitet sich der Schmerz auf der rechten Seite aus.

Schmerzen im linken Auge und auf der linken Seite des Gesichts

Wenn links ein Infektionsherd auftritt, treten Schmerzen auf der linken Seite des Gesichts auf. Möglicherweise hängt die Ursache des Schmerzes auch von entzündlichen Prozessen im Auge ab, während sich der Schmerz auf die gesamte Gesichtshälfte erstreckt..

In seltenen Fällen sind beide Seiten des Gesichts von Entzündungen und Schmerzen betroffen..

Bei einigen Behandlungsmethoden ist eine wichtige Tatsache genau die Seite der Schmerzlokalisierung..

Wichtig! Dies gilt insbesondere für die homöopathische Behandlung. Viele homöopathische Mittel werden verschrieben, wenn der Schmerz von der einen oder anderen Seite lokalisiert ist. Diese Symptomatik bestimmt die Wahl eines homöopathischen Mittels, weshalb es so wichtig ist, wo genau der Schmerz lokalisiert ist.

Ursachen für einseitige Schmerzen

Kopfschmerzen

Migräne

Der lateinische Name für diese Krankheit - Hemicrania - bedeutet "die Hälfte des Kopfes". Dies ist eine neurologische Pathologie, die die Blutversorgung des Gehirns beeinflusst. Migräne ist gekennzeichnet durch ständige starke Schmerzen auf einer Seite des Kopfes und des Gesichts, die oft pochen. Der Schmerz wird durch helle Geräusche oder Licht, jede Bewegung des Kopfes verschlimmert. Begleitet von Übelkeit.

Clusterschmerz

Dies ist ein schwerer paroxysmaler Schmerz, der ohne ersichtlichen Grund auftritt. Schmerzen treten im Bereich des rechten oder linken Auges jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit auf. Krampfanfälle sind bei Männern häufiger.

Neurologie

Schmerzen, die in den Muskeln des Gesichts auftreten, sind normalerweise neurologisch und mit einem erhöhten Tonus verbunden.

Neurosen

Unter diesen Bedingungen ist die Funktion der Nervenzentren, die an der Regulierung der Muskelarbeit beteiligt sind, häufig gestört. In diesem Zusammenhang treten Schmerzen in einem ständig angespannten Muskel auf. Dies geschieht oft nur auf der rechten oder linken Seite..

Osteochondrose des Halses

Es entsteht durch Stoffwechselstörungen und Kraftverlust der Bandscheiben. Nackenschmerzen können sich auf das Gesicht ausbreiten. Darüber hinaus nimmt der Tonus mehrerer Muskelgruppen zu: derjenigen, die die Wirbelsäule, das Subokzipital und auch das Gesicht stützen, was ebenfalls Schmerzen verursacht.

Neuralgie

Neuralgie ist ein Syndrom, das mit einer Entzündung oder Kompression eines Nervs verbunden ist. In diesem Fall treten auf einer Seite hinter dem Ohr starke Schmerzen im Gesicht auf, die häufig von Herpesausbrüchen begleitet werden.

  • Verletzung von Gesichtsausdrücken auf einer Seite, Asymmetrie beim Lachen und Ausdruck anderer Emotionen;
  • vergrößerte Palpebralfissur, Lagophthalmus (trockenes Auge);
  • Geschmacksstörung.

Wichtig! Die Art des Schmerzes und seine Lokalisation hängen von der Position des von der Pathologie betroffenen Nervs ab..

Trigeminus

Es ist der wichtigste sensorische Nerv im Gesicht. Es wird Trigeminus genannt, weil es drei Zweige hat. Symptome: Starke kurzzeitige Schießschmerzen nur rechts oder links. Der Schmerz breitet sich auf Ohr, Kiefer, Hals und Zeigefinger aus. Ein Schmerzanfall wird durch eine schwache Berührung hervorgerufen, die von einem Tic (Muskelkontraktion) begleitet wird..

Nervus glossopharyngealis

Schmerzattacken im Bereich der Mandeln und der Zungenwurzel. Angriffe kommen von kalt, heiß. Schmerzen gehen mit Tachykardie, Bewusstlosigkeit und einem starken Blutdruckabfall einher.

Überlegener Kehlkopfnerv

Schmerzen im Kehlkopf auf einer Seite strahlen auf die Schulter aus. Der Angriff wird durch einen Husten, eine scharfe Bewegung ausgelöst.

Ganglion Pterygopalatine

Bei einer Entzündung dieses Knotens leidet der Patient an starker Tränenflussbildung, Schwellung und Nasenausfluss. Schmerzen treten auf einer Seite im Wangenknochen, Kiefer, Auge, Schläfe und Ohr auf.

Nasociliary Ganglion

Eine äußerst seltene Pathologie. Paroxysmaler einseitiger Schmerz an der Nasenwurzel, laufende Nase.

Gesichtsknochenpathologien

Osteomyelitis

Suppurative Prozesse im Knochenmark. Meist handelt es sich um eine Komplikation einer eitrigen Pulpitis oder Parodontitis. Der Schmerz pulsiert, begleitet von Temperaturanstieg, allgemeiner Schwäche, Ödemen im Gesicht und Entzündungen der Lymphknoten. Der Schmerz breitet sich auf die gleiche Seite wie die Entzündung aus.

Frakturen

Scharfe Schmerzen, Schwellungen, Verfärbungen der Haut im geschädigten Bereich, Verlagerung oder Rückzug des Knochens. Bruchstelle und Symptome:

  • Augenhöhle: dumpfer Schmerz, der sich durch Augenbewegung, Doppelsehen, eingeschränkte Beweglichkeit oder Zurückziehen des Augapfels verschlimmert.

Funktionsstörung des Kiefergelenks

Diese Pathologie tritt auf aufgrund von:

  • Fraktur;
  • Luxation;
  • Entzündung durch Infektion.

Der Schmerz erstreckt sich über den gesamten seitlichen Bereich des Gesichts und ist im Ohr zu spüren. Schmerzen unterschiedlicher Art: Schmerzen oder Pochen, paroxysmal oder anhaltend.

Prellungen

Gesichtsschmerzen treten auch aufgrund von Weichteilverletzungen auf: scharf, begleitet von Ödemen und subkutanen Blutungen.

Pathologie der Nebenhöhlen

Sinusitis

Entzündung, die in den Nebenhöhlen auftritt. Bei Sinusitis gehen Schmerzen in den Wangenknochen, Augen und im Ohr mit Ohrgeräuschen, Verschlechterung des Allgemeinzustands und Fieber einher.

Augenpathologien

Durch Augenkrankheiten verursachte Schmerzen werden häufig auf andere Teile der entsprechenden Gesichtshälfte übertragen.

Orbitalentzündung

Es wird durch hormonelle Störungen, Infektionen verursacht. Wird von Schwellungen und Schmerzen begleitet.

Glaukom

Irreversibler Schaden durch hohen Druck im Auge. Begleitet von Augenrötung, erweiterten Pupillen, Schmerzen, die in den zeitlichen Teil des Gesichts gehen.

Bindehautentzündung

Es entwickelt sich aufgrund einer Infektion der Bindehaut oder aufgrund allergischer Reaktionen. Symptome: Rötung, Juckreiz, eitriger Ausfluss aus dem Tränenkanal.

Zahnschmerzen

Zahnerkrankungen sind die häufigste Ursache für asymmetrische Gesichtsschmerzen. Erkrankungen der Zähne des Oberkiefers treten häufig beim Auge auf und sind nur auf einer Seite lokalisiert:

  • tiefe Karies;
  • Pulpitis (Entzündung im Zahn - in den Weichteilen);
  • Parodontitis (Entzündung nahe der Zahnwurzel);
  • Abszess (Ansammlung von Eiter in Hohlräumen);
  • Osteomyelitis (Entzündung im Kiefer mit Eiterbildung - oben beschrieben).

Atypische Gesichtsschmerzen

Dieser Begriff wird als Gesichtsschmerz bezeichnet, dessen Ursachen nicht identifiziert wurden. Die Diagnose wird gestellt, wenn andere Pathologien aufgrund einer vollständigen Untersuchung des Patienten ausgeschlossen werden.

Merkmale atypischer Schmerzen

  • Betrifft nur eine Seite des Gesichts oder ist auf beiden Seiten asymmetrisch.
  • Anhaltend, verstärkt durch Hitze, Stress.
  • Oberflächlich, anderer Art (starkes Brennen, Schmerzen, Juckreiz und andere Empfindungen).
  • Fühlte mich manchmal wie Zahnschmerzen oder Zungenschmerzen.
  • Sie können für eine lange Zeit verschwinden und wieder auftauchen.

Was ist zu tun?

Bei folgenden Symptomen nach einer Kopfverletzung sollten Sie sofort einen Arzt zu Hause anrufen:

  • Bewusstlosigkeit;
  • plötzlicher Beginn des Nasenausflusses;
  • unaufhaltsame Nasenbluten;
  • Sehbehinderung (Doppelbild, Unschärfe usw.);
  • schwerhörig;
  • Asymmetrie des Gesichts;
  • Verletzung des Bisses, Unfähigkeit, die Kiefer zu bringen, den Mund schließen;
  • Schmerzen und andere ungewöhnliche Empfindungen;
  • offene Wunden.

Wichtig! Selbstmedikation ist bei Gesichtsschmerzen gefährlich! Um Komplikationen bei einer der oben genannten Krankheiten zu vermeiden, müssen Sie einen Arzt konsultieren: einen Neurologen, einen HNO-Arzt oder einen Zahnarzt. Nach der Untersuchung verschreibt der Spezialist je nach Art des Schmerzes und der Diagnose eine Behandlung.

Homöopathische Behandlung

Die homöopathische Behandlung lindert die Symptome bei neurologischen, neuralgischen und anderen Arten von Pathologie gut.

Warum tut die linke oder rechte Seite des Gesichts weh, wenn Sie den Mund öffnen oder drücken: Haut, Wangenknochen, Kiefer oder Muskeln?

Das Auftreten eines Schmerzsyndroms ist immer ein Zeichen für den Beginn und die Entwicklung eines pathologischen Prozesses. Jeder Teil des Körpers und des Gesichts kann krank werden. Die Ursachen für schmerzhafte Krämpfe der Gesichtsmuskulatur und des Gewebes können vielfältig sein: Zahnkrankheiten, neurologische Störungen, Probleme mit den HNO-Organen. In der medizinischen Praxis gibt es einen klinischen Begriff "Prosopalgie", der aus vielen Gründen Schmerzen im Gesichtsbereich bedeutet..

Mögliche Schmerzursachen auf einer Seite des Gesichts

Die Ursachen für Schmerzen im Gesicht sind eine Vielzahl von Erkrankungen verschiedener Organe und Störungen in der Physiologie des Körpers. Die Lokalisierung von Schmerzimpulsen, die Bestimmung von Art, Intensität und begleitenden Symptomen kann helfen, die Quelle von Schmerzempfindungen zu bestimmen. In einer Situation schmerzt die Haut im Gesicht, in einer anderen reduziert sie die Wangenknochen und es tritt eine schmerzhafte Empfindlichkeit beim Kauen oder beim Öffnen des Mundes auf. Manchmal bemerkt eine Person, dass der Kiefer links oder rechts geschwollen ist.

In der Medizin wird eine Reihe von Faktoren unterschieden, die erklären, warum eine Person Schmerzen auf der linken oder rechten Seite des Gesichts hat:

  • Kopfschmerzen oder pochende Migräne;
  • neurologische Pathologien;
  • Abweichungen in der Struktur der Schädelknochen;
  • Prellungen, Frakturen und Luxationen (wir empfehlen zu lesen: Was sind die Hauptzeichen einer Kieferfraktur?);
  • entzündliche Prozesse in der Mundhöhle und im Nasopharynx;
  • Unbehagen in den Augen;
  • Zahnkrankheit;
  • Arthritis;
  • Komplikationen nach Prothetik und Zahnextraktion, Schädigung der Mundhöhle;
  • Schmerzen ungewöhnlichen Ursprungs.

Bei Schmerzen im Wangenknochen

Wangenknochenschmerzen sind meist auf die Entwicklung pathologischer Erkrankungen oder einer Verletzung zurückzuführen. Die wahrscheinlichsten Gründe für die Verletzung der Wangenknochen oder die Verkrampfung der Kiefer direkt im Jochbeinbereich sind:

  1. Entzündung des Kiefergelenks. Das Hauptsymptom sind schmerzende Schmerzen mit erhöhter Intensität im Ohrbereich (wir empfehlen zu lesen: Wie werden schmerzende Schmerzen in einem Zahn behandelt?). Beim Kauen oder Öffnen des Mundes kann es auch zu einem Knirschen kommen. Schmerzempfindungen ähneln einer Mittelohrentzündung.
  2. Zahnkrankheiten. Dies kann Pulpitis, Karies, Entzündung des Zahnfleischgewebes, Schädigung der Zähne sein. Der Schmerz pulsiert und wird durch Drücken auf den empfindlichen Bereich verstärkt. Bei Osteomyelitis steigt die Temperatur und das Gesicht schwillt an.
  3. Neuralgie wird von Geräuschen und Klicks in den Ohren, scharfen und brennenden Schmerzen beim Bewegen des Kiefers und erhöhtem Speichelfluss begleitet.
  4. Luxation des Kiefergelenks. Es tritt als Folge einer Verletzung oder eines breiten Gähnens auf, wodurch sich das Kinn zur Seite verschiebt, die Sprache verschwimmt und schmerzende Schmerzen auftreten.
  5. Arthritis des Kiefergelenks. Gefährlich mit schwerwiegenden Komplikationen ohne Behandlung.
  6. Tumor. Das Wachstum einiger Neoplasien geht mit ständigen oder scharfen Schmerzen in den Wangenknochen einher. Dazu gehören: Osteoidosteom, Osteoblastoklastom, Sarkom des Oberkiefers - ein bösartiger und schnell fortschreitender Tumor (wir empfehlen zu lesen: Wie wird das Osteom des Unterkiefers behandelt und seine Folgen).

Andere Ursachen für Wangenknochenschmerzen sind:

  • Sinusitis;
  • frontal;
  • Pharyngitis;
  • Angina;
  • Entzündung der Speicheldrüsen und Lymphknoten der Parotis;
  • Migräne;
  • Entzündung der Gesichtsarterie.

Muskeln schmerzen

Manchmal treten schmerzhafte Krämpfe im Gesicht auf - der Muskelteil schmerzt auf der rechten oder linken Seite. Die Ursachen für diesen Schmerz sind neurologische Probleme. Das Schmerzsyndrom wird durch eine Erhöhung des Muskeltonus verursacht. Zu den wahrscheinlichen Krankheiten, die Schmerzen in den Gesichtsmuskeln hervorrufen, gehören:

Kieferschmerzen

Gelegentlich kann eine Person das Einsetzen von pochenden Schmerzen mit einem charakteristischen Klicken direkt im Kiefer bemerken, insbesondere beim Öffnen des Mundes. Die Ursache der Schmerzen im Kieferknochen sind die folgenden Faktoren:

  1. Chronische Karies. Wenn der Zahn vollständig zerstört ist, entzündet die kariöse Höhle die Nervenenden und wird von starken und anhaltenden Schmerzen begleitet.
  2. Arthritis des Kiefergelenks. Ohne Behandlung kann alles dazu führen, dass der Patient nicht in der Lage ist, den Mund zu öffnen und normal zu kauen..
  3. Verletzung des Zahnschmelzes, die durch die Gewohnheit verursacht werden kann, auf Nüsse zu klicken.
  4. Chronische Zahnfleischerkrankung. Unbehandelt schreitet die Gingivitis fort und breitet sich auf die Knochen und Kiefergelenke aus, begleitet von Schmerzen und Klicken (wir empfehlen zu lesen: Wie man Gingivitis zu Hause schnell heilt: Behandlungsmethoden).
  5. Adamantinom. Das erste Anzeichen ist eine Verdickung im Wangenbereich. In der Anfangsphase der Entwicklung manifestiert sich die maligne Formation in keiner Weise, aber im Laufe der Zeit wächst der Knochentumor, führt zu scharfen Schmerzen im Kiefer und einer Verletzung des Kauprozesses.
  6. Osteosarkom. Es betrifft nur Knochengewebe. Die Entwicklung der Pathologie beginnt mit dem Klicken. Allmählich gibt es stabile Schmerzempfindungen, die eine Person unabhängig vom Kieferzustand stören.

Haut tut weh

Die Haut im Gesicht ist sehr empfindlich, daher ist sie in erster Linie anfällig für negative Auswirkungen. Die häufigsten Gründe, die unangenehme schmerzhafte Empfindungen verursachen können, sind:

  • unausgewogene Ernährung;
  • altersbedingte Veränderungen;
  • schlechte Hautpflegequalität;
  • falsch ausgewählte und minderwertige Kosmetika;
  • Verwitterungsergebnis;
  • Mangel an Vitaminen und Spurenelementen im Körper;
  • allergische Reaktionen.

Zusätzlich zu Schmerzen können Reizungen und Juckreiz im Gesicht auftreten. Mögliche Ursachen für das Auftreten sind Entzündungen, Infektionen oder nervöse Spannungen. Eine weitere Ursache für vermehrte Schmerzen der Haut im Wangenbereich sind die gebrochenen Blutgefäße. Dieses Problem tritt mit zunehmendem Alter auf, wenn sich die Durchblutung verlangsamt..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Wangenknochen und Kiefer können aus verschiedenen Gründen weh tun, und nicht alle sind gleich gefährlich. Unabhängig von der Schwere der Symptome kann das Problem jedoch nicht ignoriert werden. Wenn der Schmerz nicht lange verschwindet, sollten Sie einen Arzt konsultieren und nicht versuchen, ihn selbst loszuwerden, ihn mit Analgetika zu lindern und ohne die Quelle zu verstehen.

All dies sind ziemlich schwere Krankheiten, aber wenn sie nicht behandelt werden, stellen auch andere Manifestationen eine Bedrohung dar. Dies hängt direkt mit der raschen Ausbreitung pathologischer Reaktionen auf benachbarte Organe (Ohren, Augen, Lymphknoten, Gehirn) zusammen..

Diagnosemethoden

Wenn schmerzhafte Symptome im Gesicht auftreten, muss zunächst ein Therapeut untersucht werden, unabhängig davon, um was es sich handelt: Muskeln, Haut, Wangenknochen oder Kiefer. Sie müssen eine vollständige Beschreibung der vorhandenen Symptome bereitstellen. In einigen Fällen reicht dies aus, um eine angemessene Behandlung zu diagnostizieren und zu verschreiben..

Aufgrund der Beschwerden und der visuellen Untersuchung des Patienten kann der Therapeut das Problem jedoch nicht immer diagnostizieren. In diesem Fall überweist der Arzt engere Spezialisten:

  • Neurologe;
  • HNO-Arzt;
  • Zahnarzt;
  • an den Optiker;
  • Traumatologe.

Nach den vorläufigen Diagnose- und Anamnese-Daten werden eine Reihe von Labortests durchgeführt:

  1. Blut Analyse. Es wird durchgeführt, um den Zustand des Immunsystems zu beurteilen. Die Analyse kann auch entzündliche Prozesse und das Vorhandensein bestimmter Krankheiten aufdecken, beispielsweise Mandelentzündung, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und andere..
  2. Schlaganfälle. Nehmen Sie von den Ohren und der Nase, wenn Sie eine laufende Nase haben.
  3. CT-Scan.
  4. Röntgen des Kieferapparates.
  5. Ultraschall.
  6. Endoskopie.
  7. MRT des Gehirns.
  8. Biopsie des Problembereichs. Es wird in Fällen durchgeführt, in denen sich ein pathologisches festes entzündliches Neoplasma tief unter der Haut befindet.

Behandlungen für Gesichtsschmerzen

Physiotherapie ist eine wirksame Methode zur Behandlung von Gesichtsschmerzen, die Folgendes umfasst:

  • Massage - Allgemein, Akupressur und Gesichtsgymnastik;
  • Akupunktur;
  • Aufwärmen;
  • Reflexzonenmassage.

Vorsichtsmaßnahmen

Das Auftreten von Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Gesichts ist ein alarmierendes Symptom, da es schwerwiegende Folgen haben kann. Die Hauptprävention zielt darauf ab, die Ursachen zu beseitigen und zu verhindern, die das Schmerzsyndrom hervorrufen können. Dies betrifft vor allem die rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung von HNO-Erkrankungen und Zahnerkrankungen, einschließlich chronischer Erkrankungen, sowie die Linderung entzündlicher Prozesse. Ein solcher therapeutischer Ansatz schließt die Möglichkeit einer weiteren Entwicklung der Krankheit und das Auftreten unangenehmer und schmerzhafter Empfindungen aus, die von unerwünschten Komplikationen begleitet werden..

Die linke Seite des Gesichts tut weh: Symptome, Ursachen, mögliche Diagnose, Diagnose und Selbstdiagnose, ärztlicher Rat


Prosopalgie ist eine Erkrankung, bei der eine Person Kopfschmerzen und Kopfschmerzen hat. Angriffe können kurzfristig oder langfristig sein und unterschiedliche Lokalisierungen aufweisen.

Dieser Zustand kann ein Symptom für die Entwicklung einer schwerwiegenden Pathologie sein. Daher müssen Sie bei den ersten unangenehmen Anzeichen sofort einen Arzt konsultieren..

Migräne

Die häufigste Schmerzursache, übersetzt aus dem Lateinischen als "die Hälfte des Kopfes". Diese Krankheit stört die Funktion der Blutversorgung, wodurch eine ausreichende Menge an Nährstoffen nicht in das Gehirn gelangt. Migränesymptome sind recht einfach - anhaltende, manchmal pochende Schmerzen in einer Gesichts- und Kopfhälfte, die von Übelkeit begleitet sein können..


Eine Zunahme der Schmerzen kann mit einer starken Zunahme des Schalls oder des hellen Lichts auftreten

Symptome

Je nach Krankheit können die Manifestationen entzündlicher Prozesse unterschiedlich sein:

  • Rötung, Juckreiz der Haut.
  • Verschwommene Sicht.
  • Gesichtsasymmetrie.
  • Nervöses Tic.
  • Halluzinationen.
  • Lärm in meinem Kopf.
  • Verstopfte Nase, Schwellung.
  • Muskelspannung.
  • Tränende Augen.
  • Verlust von Geruchsfunktionen, Geschmackserkennung von Lebensmitteln.
  • Trockenheit der Augenmembranen in der Nase.

Der Schmerz ist auch anderer Natur:

  • Schmerzhaft, langweilig, scharf.
  • Migrant oder in einem bestimmten Bereich des Gesichts.
  • Intermittierendes oder intensives Pulsieren.
  • Ausbreitung auf andere Körperteile und Kopf.

Die Kopfschmerzen können überall am Kopf auftreten. Dies können die Hinterhauptregion, die Stirn, die Schläfen und die Bereiche um die Augen sein. Durch die Art der Manifestationen sind die Schmerzempfindungen scharf, schmerzhaft, es kann ein brennendes Gefühl oder ein Pulsieren auftreten.

Als separaten Abschnitt müssen Sie die Kopfschmerzen auf der linken Seite des Kopfes und des Gesichts hervorheben. Es mag vielen erscheinen, dass es sehr seltsam ist, wenn nur ein Teil davon weh tut, aber leider ist dies nicht ungewöhnlich. Wie bereits erwähnt, ist Migräne die Hauptursache für Schmerzen auf der linken Seite des Kopfes. Es ist in der Lage, Bereiche um die Augen, den Schläfenbereich, die linke Seite der Stirn oder des Kiefers zu erfassen.

Beispielsweise kann eine Person bereits vor dem Auftreten einer Migräne bestimmte Symptome beobachten: Das Auge gibt verschiedene Flackern, Flecken, flackernde Punkte oder Streifen ab. All dies wird im Volksmund als "Verdunkelung der Augen" bezeichnet. Bei Migräne beginnt die Haut am Kopf oder im Gesicht oft zu schmerzen, schwillt an und wird besonders empfindlich. Und nach einem Migräneanfall fühlt sich eine Person schläfrig, träge und wird schnell müde.

Ein weiterer Grund, warum die linke Hälfte des Kopfes schmerzt, ist eine Diagnose wie Osteochondrose. In diesem Fall lagern sich Kalziumsalze in den Wirbeln ab, die die Halsarterien verengen, die für die Blutversorgung des Gehirns verantwortlich sind. Dadurch fließen die Nährstoffe nicht mehr in ausreichenden Mengen, was zu Krämpfen und Vasokonstriktionen führt..

Es gibt auch einen Sauerstoffmangel im Gehirn, der die Ursache für Schwindel ist. In diesem Fall schmerzen und ziehen die Schmerzen. Die Verteilung des Hirndrucks ist ebenfalls verzerrt. Es kann ständig steigen und fallen, was sich in Pulsation in den Schläfen, im Kopf oder als Schmerz in der Augenpartie äußert.

Es gibt Menschen, die an Meteosensitivität leiden. Dies können scharfe Krämpfe, drückende Empfindungen oder Schmerzen in der linken Schläfe, im Bereich in der Nähe des Ohrs, des frontalen oder okzipitalen Teils sein. Solche Symptome treten mehrere Stunden vor Niederschlag, plötzlicher Erwärmung oder Kälteeinbruch auf. Änderungen der Wetterbedingungen wirken sich bei einigen Menschen auf den Blut- und Hirndruck aus. Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen können Bruch in den Zähnen oder im Kiefer, Schmerzen an bestimmten Stellen um die Augen herum, in den zervikalen Regionen hinzugefügt werden.

Atypische Gesichtsschmerzen

Diese Kategorie umfasst Krankheiten, die nur im Rahmen der medizinischen Forschung diagnostiziert werden können. Schmerzen in der rechten Seite des Gesichts

Wenn die rechte Seite des Gesichts und das rechte Auge schmerzen, wird dies meistens durch blaue Flecken oder eine Infektion verursacht, die eine Entzündung verursacht hat. Hier ist alles sehr einfach: Eine Verletzung der Gewebefunktionen bringt schmerzhafte Empfindungen mit sich. Befindet sich der Fokus auf der rechten Seite des Gesichts, breitet sich der Schmerz allmählich über diesen Bereich aus..

Warum tut der Augapfel beim Drücken weh?

Besondere Aufmerksamkeit sollte entzündlichen Prozessen auf der linken Seite des Gesichts gewidmet werden. Für Menschen, die nicht auf ein solches Problem gestoßen sind, mag es sehr unverständlich erscheinen, wie Schmerz ausschließlich in einem Bereich des Gesichts und des Kopfes empfunden werden kann. Solche Fälle sind jedoch recht häufig. Migräne kann die Hauptursache für Schmerzen sein. Diese Pathologie betrifft häufig auch das linke Auge und die Schläfen..

Eine ziemlich häufige Ursache für Schmerzen im linken Bereich von Gesicht und Kopf ist die Osteochondrose des Halses. Druck auf die Arterien, die das Gehirn mit Blut versorgen, kann Schmerzen verursachen. Dies liegt an der Tatsache, dass die Nährstoffe, die das Gehirn ernähren, nicht in der richtigen Menge zugeführt werden, was das Auftreten von Krämpfen hervorruft. Druckstöße, Schmerzen in den Schläfen und um die Augen können ein Symptom sein..


Wenn die linke Seite des Gesichts und der Augen schmerzt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da der Schmerz oft nicht nachlässt, sondern sich über Gesicht und Kopf ausbreitet

Diagnose von Krankheiten

Um bei Beschwerden über Schmerzen auf der linken Seite des Kopfes eine Diagnose zu stellen, wird dem Patienten eine umfassende Untersuchung zugewiesen, um schwerwiegende Erkrankungen zu bestätigen oder zu widerlegen.

  • Befragung des Patienten und Untersuchung der Anamnese;
  • Messung von Blutdruck und Puls;
  • CT und MRT des Kopfes;
  • Elektromyographie (Untersuchung des Zustands von Nerven und Muskeln) und Elektroneurographie (Untersuchung des peripheren Nervensystems);
  • Blut- und Urintests;
  • Ultraschall des Gehirns;
  • Bestimmung des Augeninnendrucks;
  • Konsultationen verwandter Spezialisten (Neurologe, Kardiologe, Augenarzt, Zahnarzt, HNO-Arzt und andere nach Indikationen).

Nachdem die Diagnose gestellt wurde, wird dem Patienten eine Behandlung verschrieben. Zuvor können Sie jedoch während eines akuten Anfalls versuchen, sich selbst zu helfen.

Wie man Schmerzen loswird

Um die Wartezeiten des Arztes zu verkürzen oder die Schmerzen vollständig zu lindern, sollten Sie die folgenden Verfahren anwenden:

  • Schmerzmittel. Aber Sie sollten sich nicht von solchen Medikamenten mitreißen lassen, weil sie nur Schmerzen dämpfen und nicht heilen.
  • Massage. Dieses Verfahren kann nicht nur entspannen, sondern auch Schmerzen lindern..
  • Kompresse. Kalte Kompressen und Verbände haben eine analgetische Wirkung, dies kann die Schmerzen erheblich lindern und auf einen Termin bei einem Arzt ohne Beschwerden warten.
  • Luft und Schlaf. Die moderne Welt hat eine große Menge an Technologie und Geräten in das menschliche Leben gebracht, deren Verwendung häufig die Ursache für Schmerzen im Gesicht ist. An der frischen Luft spazieren zu gehen oder ausreichend gesund zu schlafen, kann ein gutes Mittel sein..
  • Aromatherapie. Einige Experten weisen darauf hin, dass gewöhnliche ätherische Öle Schmerzen lindern können, deren Geruch sich hervorragend zur Beruhigung und Entspannung eignet..
  • Kaffee. Aber nur bei hundertprozentiger Gewissheit, dass der Schmerz im Gesichtsbereich durch erhöhten Druck verursacht wird.
  • Psychotherapie und Antidepressiva. Oft treten im Zusammenhang mit dem emotionalen Zustand einer Person schwere Beschwerden auf, die nur ein kompetenter Psychotherapeut bewältigen kann.

Diese Tipps sind universell, aber sie werden Sie nicht vor starken Schmerzen bewahren. Wenn Sie auf alternative Medizin und Volksmethoden zurückgreifen, können Sie Ihre Gesundheit erheblich schädigen. Wenn die linke Seite von Gesicht und Augen schmerzt, sollten Sie sofort einen Neurologen aufsuchen. Der Arzt wird die notwendigen Medikamente auswählen, die die Stoffwechselprozesse im Körper stabilisieren und die Blutgefäße straffen.

Die Vorbeugung solcher Schmerzen soll gut gelaunt sein und Stresssituationen reduzieren. Die Sorge um die Gesundheit ist ein wichtiger Aspekt im Leben eines jeden Menschen. Sie sollten sich also nicht selbst behandeln, sondern vor allem Fachleuten den Vorzug geben.

Was ist zu tun?


Foto 2: Kopfverletzungen, unabhängig von der Schwere der Verletzung, erfordern sofortige ärztliche Hilfe! Quelle: flickr (LikeZZnet).
Bei folgenden Symptomen nach einer Kopfverletzung sollten Sie sofort einen Arzt zu Hause anrufen:

  • Bewusstlosigkeit;
  • plötzlicher Beginn des Nasenausflusses;
  • unaufhaltsame Nasenbluten;
  • Sehbehinderung (Doppelbild, Unschärfe usw.);
  • schwerhörig;
  • Asymmetrie des Gesichts;
  • Verletzung des Bisses, Unfähigkeit, die Kiefer zu bringen, den Mund schließen;
  • Schmerzen und andere ungewöhnliche Empfindungen;
  • offene Wunden.

Wichtig! Selbstmedikation ist bei Gesichtsschmerzen gefährlich! Um Komplikationen bei einer der oben genannten Krankheiten zu vermeiden, müssen Sie einen Arzt konsultieren: einen Neurologen, einen HNO-Arzt oder einen Zahnarzt. Nach der Untersuchung verschreibt der Spezialist je nach Art des Schmerzes und der Diagnose eine Behandlung.

Behandlung von einseitiger Cephalalgie

Die Behandlung eines Zustands, bei dem die linke Seite des Gesichts schmerzt, hängt von der Ursache des Schmerzes ab..

Behandlungsmethoden für einseitige Kopfschmerzen:

  1. Wenn die Ursache für Cephalalgie eine Entzündung in Mund oder Ohr, Rachen, Nase ist, sind der Zahnarzt und der HNO-Arzt an der Behandlung von Pathologien beteiligt.
  2. Nach einer Verletzung oder Erkrankungen des Bewegungsapparates sind Massagen, Schmerzmittel und Bewegungstherapien erforderlich.
  3. Wenn die Haut auf der linken Seite des Gesichts aufgrund von Neuralgie schmerzt, werden Antihistaminika, Vasodilatatoren und krampflösende Mittel verschrieben. Physiotherapie wird angewendet, in einigen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt.
  4. Um den Zustand mit Migräne zu lindern, werden spezielle Mittel eingesetzt - Triptane.
  5. Bei Verdacht auf einen Tumor wird die Untersuchung und Konsultation eines Neurochirurgen, Onkologen oder Neurologen verschrieben.
  6. Manchmal reicht es aus, einen Psychologen zu konsultieren und Stresssituationen zu vermeiden, um mit Kopfschmerzen fertig zu werden.

Methoden zur Beseitigung atypischer Schmerzen hängen von der Art und den Ursachen der Krankheit ab. Wenn Ihr Gesicht bei einer Erkältung schmerzt, reicht es aus, Medikamente einzunehmen, die Erkältungen unterdrücken. Bei laufender Nase lohnt es sich, 3 Tage lang vasodilatierende Tropfen zu spritzen. Wenn es nicht aufhört, lohnt es sich, Ihren Arzt zu konsultieren, da eine längere unsachgemäße Behandlung zu einer chronischen Rhinitis führen kann..

Wenn die linke Seite des Gesichts aufgrund von Zahnplexalgie schmerzt, müssen Lokal- und Vollnarkotika eingenommen werden..

Neuralgie wird durch Akupunktur, Akupressur, Elektrophorese beseitigt. Die Therapie kann die Verwendung von Antidepressiva und Beruhigungsmitteln umfassen.

Bei geringer Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Vorsichtsmaßnahmen

Menschen, die mit Kopfschmerzen vertraut sind, wissen, dass dieser Zustand das Leben unerträglich machen kann. Um die Wahrscheinlichkeit von Anfällen zu minimieren, sollten Sie die folgenden Tipps befolgen..

Die Prävention von Kopfschmerzen umfasst folgende Maßnahmen:

  • geht im Freien;
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • richtige Ernährung;
  • Vermeidung von Stresssituationen;
  • mäßige körperliche Aktivität;
  • gesunder Schlaf für mindestens 7 Stunden;
  • Blutdruckkontrolle;
  • erhöhte Immunität;
  • richtige Haltung;
  • regelmäßige vorbeugende Arztbesuche.

Medizinische Vorhersagen

Die meisten einseitigen Kopfschmerzen, die durch eine schwere Krankheit unkompliziert sind, können leicht durch Schmerzmittel und Änderungen des Lebensstils kontrolliert werden.

Wenn die Schmerzen regelmäßig wiederkehren, sich verstärken, ihren Charakter ändern, ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren, um das optimale Behandlungsschema zu wählen.

Bei schweren Krankheiten ist die Prognose streng individuell und hängt von der Vernachlässigung der Krankheit, der Abwehrkräfte des Körpers und der richtigen Behandlung ab..

Gesichtsschmerzen treten aus verschiedenen Gründen auf. Aufgrund der Art des Schmerzes und der äußeren Anzeichen ist es nicht immer möglich, sofort festzustellen, welche Verletzung dieses Symptom verursacht hat.

Grund, einen Arzt aufzusuchen

Kopfschmerzen an sich sind bereits ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Es gibt jedoch Symptome, die darauf hinweisen, dass dies so schnell wie möglich erfolgen sollte..

  • ständige Verschlechterung des Zustands;
  • ein scharfes Auftreten einseitiger Kopfschmerzen nach 50 Jahren;
  • sehr starke schmerzhafte Empfindungen;
  • Kopfschmerzen aufgrund eines Kopftraumas;
  • schwerwiegende Begleiterscheinungen mit Seh-, Hör- und Psycheproblemen.

Alle diese Symptome können auf eine schwere Krankheit hinweisen, die sofort behandelt werden sollte..

Warum tut nur der Oberkiefer weh?

Alle oben genannten Faktoren können zu Schmerzen im oberen Teil des Gesichts führen, aber es gibt Gründe, die nur für diesen spezifisch sind:

  • Sinusitis - Entzündung der Kieferhöhlen;
  • Funktionsstörung des Kiefergelenks;
  • Neuralgie des Ohrknotens oder des Trigeminusnervs;
  • Carotidinia.

Aus solchen Gründen sind Kieferschmerzen gefährlich für die menschliche Gesundheit. Viele dieser Krankheiten erfordern eine komplexe und langfristige Behandlung..

Sinusitis

Im menschlichen Schädel gibt es mehrere Kieferhöhlen - Hohlräume in den Knochen. Jedes ist mit einer anfälligen Schleimhaut bedeckt, die infiziert werden kann. Wenn der Kiefer nur rechts oder links schmerzt, ist der Sinus in der Nähe des Ohrs entzündet. Viel häufiger manifestiert sich diese Krankheit jedoch in der Nase..

Funktionsstörung des Kiefergelenks

Das Kiefergelenk ist erforderlich, um den Kiefer mit der Schädelbasis zu verbinden. Eine Verletzung seiner Arbeit führt zu Schmerzen im Oberkiefer und kann mit verschiedenen Gründen verbunden sein, von denen die häufigsten sind:

  • Entzündung der Kaumuskulatur;
  • Fehlschluss;
  • Arthrose - schnelle Alterung des Knorpelgewebes.

Wenn das Kiefergelenk beschädigt ist, schmerzt der ganze Kopf, nicht nur der Kiefer. Das Schmerzsyndrom erstreckt sich auf die Schläfen, Wangen und sogar die Stirn. Es ist schwierig für einen Menschen, seinen Mund zu bewegen, zu essen und zu sprechen. Jede Öffnung des Mundes wird von Kieferklicks begleitet.

Neuralgie des Ohrknotens oder des Trigeminusnervs

Normalerweise tut bei einer solchen Krankheit nur eine Seite des Kiefers weh, die Dauer schmerzhafter Anfälle kann mehrere Stunden erreichen. Beschwerden manifestieren sich häufig im Oberkiefer, können aber auch im Unterkiefer auftreten. Die Person hat das Gefühl, dass alle Zähne schmerzen.

Das Epizentrum des Schmerzes bei Trigeminusneuralgie ist der Schläfenbereich. Wenn Sie auf diesen Bereich drücken, wird er unerträglich schmerzhaft.

Carotidinia

Carotidinia ist eine Art von Migräne. Bei ihr treten pochende Schmerzen im Oberkiefer bei Anfällen auf, die mehrere Stunden andauern. Unangenehme Empfindungen treten im oberen Teil des Gesichts, im Ohr, manchmal im Nacken auf. Auf dem Höhepunkt des Angriffs wirken sich schmerzhafte Empfindungen auf das gesamte Gesicht aus.

Carotidynie ist normalerweise ein Symptom für andere Erkrankungen, die Schmerzen im unteren Gesichtsbereich verursachen. Dazu gehören Nerven- oder Gelenkschäden, Kopfverletzungen.

Erste Hilfe

Oft können Sie selbst Ihren Zustand für Schmerzen und Migräne auf folgende Weise lindern:

  • Einnahme eines Schmerzmittels wie eines krampflösenden Mittels
  • durch eine Massage von Kopf, Nacken, Rücken und Schultern;
  • Anwenden einer kühlen Kompresse auf das Gesicht oder entzündete Bereiche;
  • frische Luft atmen;
  • gut ausgeruht;
  • Nach einer warmen oder heißen Dusche hilft manchmal sogar regelmäßiges Waschen.
  • Aromatherapie durchgeführt, mit ätherischen Ölen atmen;
  • Stellen Sie Orangen- oder Zitronenschalen oder Weißkohlblätter neben sich.
  • Wenn Sie sicher sind, dass Kopfschmerzen durch niedrigen Blutdruck verursacht werden, trinken Sie süßen Tee oder Kaffee.

Diese Tipps helfen jedoch nur bei geringfügigen Schmerzen, die Ihnen regelmäßig auftreten, und die Diagnose ist seit langem gestellt. Andernfalls können Sie mit solchen Volksmethoden nur sich selbst Schaden zufügen. Zum Beispiel kann nicht jede Migräne mit Schmerzmitteln verschwinden. Auf einen Besuch bei einem Neurologen kann man höchstwahrscheinlich nicht verzichten.

Oft kompetent geleistete Erste Hilfe lindert nicht nur den Zustand des Patienten, sondern kann auch sein Leben retten.

Erste-Hilfe-Methoden für einen Patienten mit Kopfschmerzen:

  • eine liegende Position einnehmen, entspannen;
  • Nehmen Sie eine Narkosepille und lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie sie einnehmen.
  • lege eine kalte Kompresse auf deine Stirn;
  • Tragen Sie aromatische Öle aus Lavendel, Zitrusfrüchten und Kiefern auf die Stellen direkt über den Schläfen auf (vor Gebrauch auf Allergien prüfen).
  • Die traditionelle Medizin empfiehlt, eine Abkochung aus Kamille, Johanniskraut, Minze und Ringelblume zu machen.
  • eine Kompresse warmes trockenes Salz auftragen;
  • Tiefes Atmen hilft, das Gehirn mit Sauerstoff zu versorgen und Schmerzen zu lindern.
  • Bei Verdacht auf einen Schlaganfall muss der Patient immobilisiert und auf das Eintreffen eines Krankenwagens gewartet werden.

Mögliche Gründe

Kopfschmerzen verschiedener Lokalisationen können entweder eine Krankheit an sich oder eine Folge einer anderen schweren Krankheit sein. Um zu verstehen, was die unangenehmen Empfindungen verursacht hat, müssen Sie auf Ihren Körper hören und die Art des Schmerzes feststellen. Immerhin ist es für jede Pathologie unterschiedlich..

Schmerzursachen auf der linken Seite des Kopfes:

  1. Migräne. Es ist eine neurologische Störung, die durch starke, schwächende Schmerzen auf einer Seite des Kopfes gekennzeichnet ist. Auf der linken Seite lokalisiert, bedeckt es die Schläfe, die Stirn, die linke Seite des Gesichts und die Augen schmerzen. Darüber hinaus klagt der Patient häufig über Übelkeit und Erbrechen, "fliegt" vor den Augen, Schwitzen, Unverträglichkeit gegenüber hellem Licht und lauten Geräuschen.

Zervikale Osteochondrose. Die Halswirbel verengen die Gefäße, die das Gehirn mit Blut versorgen, und dies kann wiederum zu Kopfschmerzen, hohem Blutdruck und sogar Schlaganfall führen..

  • Meteorologische Abhängigkeit. Anfälle von Cephalalgie gehen mit Tachykardie, Nervosität und Verschlimmerung chronischer Krankheiten einher.
  • Zahnprobleme. Wenn der Entzündungsprozess in der Mundhöhle fortschreitet (Karies, Pulpitis, andere Krankheiten), kann der Patient sich darüber beschweren, dass die linke Seite des Gesichts und des Kiefers schmerzt. Es ist schwierig, den Kopf zu drehen und zu neigen, den Hals und sogar die Schultern zu bewegen.
  • Trigeminusneuralgie. Die Trigeminusnerven gehören zur Schädelgruppe und sind für die Empfindlichkeit des Gesichts verantwortlich. Bei Nervenschäden auf der linken Seite haben die Patienten das Gefühl, dass die linke Seite des Kopfes und des Gesichts schmerzt. Schmerzen, normalerweise pochend, können entweder konstant oder wellig sein..
  • Glaukom. Diese Augenkrankheit kann nicht nur Schmerzen im betroffenen Bereich verursachen, sondern auch an die Schläfe übertragen.
  • Schlaganfall oder Zustand vor dem Schlaganfall. Bei Kopfschmerzen unbekannter Herkunft, insbesondere bei älteren Menschen, wird empfohlen, den Blutdruck des Patienten zu messen. Bei hohen Werten (die Obergrenze der Norm wird als Druck von 140/90 mm Hg angesehen) sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

  • Ein Gehirntumor. Eine der schwerwiegendsten Ursachen für einseitige Kopfschmerzen kann ein Gehirntumor sein. Diese Diagnose ist durch eine Reihe anderer Symptome gekennzeichnet: Hör- und Sehprobleme, verminderter Appetit und schlechte Schlafqualität. Ohne rechtzeitige Hilfe verschlechtert sich der Zustand des Patienten ständig, Übelkeit und Schwindel treten auf.
  • Entzündung der Gehirnschleimhaut. Die Krankheit beginnt mit täglich fortschreitenden Kopfschmerzen, die allmählich auf das linke Auge, das Ohr, die linke Seite des Halses und schließlich auf die gesamte linke Seite des Rumpfes übergehen.
  • Gefäßaneurysma des Kopfes. Dieser Zustand ist durch eine Ausbeulung der Arterienwand gekennzeichnet, die zu Gehirnblutungen führen kann..
  • Stress. Ständige Überlastung kann zu sogenannten nervösen Kopfschmerzen führen, die als Schutzreaktion des menschlichen Körpers angesehen werden.
  • Alkoholmissbrauch, Rauchen.
  • Wenn die linke Seite des Gesichts schmerzt, können die Ursachen für diesen Zustand sehr schwerwiegend sein und ärztliche Hilfe erfordern. Daher sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern müssen so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen..

    Weitere Informationen Über Migräne