Noch ein Schritt

Jeder hat in seinem Leben unter Kopfschmerzen gelitten. Dies ist eines der häufigsten Signale dafür, dass etwas mit dem Körper nicht stimmt: von Müdigkeit bis zu einem Tumor..

Keine Panik, aber ignorieren Sie dieses Symptom nicht: Es tritt nie von alleine auf und beeinflusst Ihre Stimmung und Leistung! Lassen Sie es uns herausfinden: Was ist am häufigsten die Ursache.

Arten von Kopfschmerzen

Überraschenderweise werden je nach Empfindung und Lokalisation fast ein Dutzend Variationen dieser Krankheit genannt. Es gibt auch "schmerzende" Schmerzen und ein Gefühl von Schwere, Verengung (normalerweise an den Schläfen), Pulsation und vielen anderen. Es ist in den Schläfenlappen, in den Augäpfeln und am Hinterkopf zu spüren.

Wie Kopfschmerzen loswerden? Nachdem es seine Ursache beseitigt hat, egal wie banal es klingen mag. Hören Sie auf Ihren Körper: wenn normalerweise unangenehme Empfindungen auftreten; wo sind gefühlt; Gibt es andere Symptome? All dies wird dazu beitragen, das eigentliche Problem zu bestimmen..

Lokalisierung

Ohren. Oft wird diese Qual von Lärm begleitet. Die häufigste Ursache ist der Hirndruck. In der Regel geht es (selten) mit Übelkeit und Erbrechen einher. Etwas seltener sind Mittelohrentzündungen und andere Infektionen des Hörgeräts; Störungen des Vestibularapparates.

Schmerzen in Stirn und Augen. Unangenehme Empfindungen "innerhalb" der Augen können durch Druck (intrakraniell und arteriell) verursacht werden; Temperatur. Schmerzen in der Frontalzone sind meist das Ergebnis einer Sinusitis: Entzündete Stirnhöhlen verursachen Beschwerden.

Nervensäge. Sie haben höchstwahrscheinlich Muskeln gezogen oder Blutgefäße eingeklemmt, wodurch der Blutfluss zum Gehirn gestört wurde.

Wenn sich die Situation von Zeit zu Zeit wiederholt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Osteochondrose der Halswirbelsäule - bereits eine ziemlich "junge" Krankheit. Wenn nicht nur der Hals, sondern auch der Hals schmerzt, ist dies ein Grund, einen HNO-Arzt mit Verdacht auf eine Infektion der Schleimhäute aufzusuchen.

Assoziierte Symptome

Übelkeit und Erbrechen mit Kopfschmerzen in Kombination weisen auf Druckprobleme hin. Es kann sich aber auch um eine akute Vergiftung oder Meningitis handeln.

Die Hauptarten von Kopfschmerzen, ihre Klassifizierung und Behandlung

Klassifizierung der wichtigsten Arten von Kopfschmerzen

Kopfschmerzen oder Cephalalgie sind ein sehr häufiges Symptom, das ein Zeichen für die Entwicklung vieler Pathologien sein kann.

Heute gibt es in der traditionellen Medizin 5 Hauptarten von Kopfschmerzen:

  • Sinus Kopfschmerzen.
  • Spannungskopfschmerz (Spannungskopfschmerz).
  • Migräne.
  • Clusterschmerz.
  • Missbrauchsschmerz.

Sinus Kopfschmerzen

Sinuskopfschmerzen treten im Oberkiefer, paranasale Region. In den meisten Fällen ist dieses Schmerzsyndrom ein Zeichen für eine Sinusitis (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung), es kann jedoch auch andere Gründe geben, die nach der Diagnose aufgedeckt werden.

Sinuskopfschmerzen können pochen. Sie zeichnen sich durch eine Intensitätssteigerung beim Neigen des Kopfes aus. Vor dem Hintergrund dieser Art von Schmerz treten häufig schmerzhafte Empfindungen in den Augenhöhlen auf.

Sie können Sinuskopfschmerzen nur loswerden, indem Sie die Grundursache beseitigen. Antibiotika werden normalerweise zur Behandlung von Infektionskrankheiten verschrieben. Wenn vor dem Hintergrund einer Allergie Sinuskopfschmerzen auftreten, muss der Kontakt mit dem Allergen ausgeschlossen werden. Schmerzmittel können die Intensität dieser Art von Kopfschmerzen reduzieren..

Spannungsschmerz oder Spannungsschmerz

Spannungskopfschmerz oder Spannungsschmerz tritt meistens aufgrund von Überlastung auf. Sein charakteristisches Merkmal ist das plötzliche Einsetzen. In diesem Fall ist der Schmerz am häufigsten in den Schläfen, im Hinterkopf oder in der Stirn lokalisiert. Es ist von Natur aus komprimierend und, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, nimmt es ständig zu und kann eine Person vollständig außer Gefecht setzen.

Die Hauptursache für Spannungskopfschmerzen ist Muskelverspannungen in Nacken, Schultern und Kopf. Zum Beispiel kann eine Person intensiv geistig arbeiten und lange Zeit unbeweglich sein. Darüber hinaus können bei Stress Spannungsschmerzen auftreten. Die Ursachen der Pathologie sind häufig familiäre Konflikte und Probleme bei der Arbeit sowie sozialer Mangel an Nachfrage.

Es ist notwendig, diese Art von Kopfschmerzen mit Schmerzmitteln zu lindern. Bei Bedarf dürfen nach Rücksprache mit einem Arzt Antidepressiva eingenommen werden. Volksmethoden, bei denen Kräuterinfusionen mit beruhigenden Eigenschaften verwendet werden, sind sehr effektiv..

Migräne

Migräne ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Anfällen von starken einseitigen Kopfschmerzen, die mehrere Stunden bis mehrere Tage dauern. Ein charakteristisches Merkmal solcher Schmerzempfindungen ist, dass es sehr schwierig ist, sie in irgendeiner Weise zu entfernen. Sie können nur geringfügig reduziert werden. Schmerzen treten normalerweise auf einer Seite des Kopfes auf.

Die Ursachen der Migräne sind noch nicht bekannt. Viele Ärzte glauben, dass die Pathologie sehr oft durch Stress, ungesunde Ernährung oder Wetteränderungen hervorgerufen wird..

Da Migräne bei Frauen häufiger auftritt, wurde diese Art von Schmerz auch mit folgenden Auslösern in Verbindung gebracht:

  • Prämenstrueller Zustand.
  • Starke körperliche Anstrengung, an die der weibliche Körper naturgemäß nicht angepasst ist.
  • Orale Verhütungsmittel.

Als zusätzliche Anzeichen von Migräne können Übelkeit, Schwäche, Pulsationen in der Schmerzzone, eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber lauten Geräuschen und hellem Licht auftreten..

Analgetika gegen Migräne helfen praktisch nicht. Es gibt spezielle Medikamente gegen Migräne, die teuer sind und viele Nebenwirkungen haben. Manchmal sind Volksmethoden effektiv. Sie können den Zustand durch Selbstmassage oder spezielle Yoga-Übungen verbessern. Sie können versuchen, Schmerzen zu lindern, indem Sie eine Kontrastdusche nehmen oder einfach nur versuchen, genügend Schlaf zu bekommen..

Clusterschmerz

Cluster-Kopfschmerzen treten immer bei Anfällen auf. Während des Angriffs wird eine Reihe (Cluster) schmerzhafter Angriffe festgestellt. Sie sind immer sehr stark und können mehrmals täglich von einer Viertelstunde bis zu mehreren Stunden dauern. Angriffe können innerhalb eines Monats auftreten, danach gibt es eine Pause, Remission. In der Folge können Cluster-Kopfschmerzen plötzlich wieder auftreten..

Normalerweise treten Schmerzen im Schläfenbereich oder im Bereich des Augapfels auf einer Seite auf. Es kann von verstopfter Nase, tränenden Augen, Rötung der Augen und sogar Schwellungen im Augenbrauenbereich begleitet sein..

Die Ursachen des schweren Schmerzsyndroms sind nicht vollständig verstanden. Die meisten Experten sind sich einig, dass diese Art von Kopfschmerzen mit einer Verletzung des menschlichen biologischen Rhythmus verbunden ist. Deshalb treten in regelmäßigen Abständen Clusterschmerzen auf..

Es wird empfohlen, Clusterschmerzen selbst zu lindern. Trotz starker Schmerzen sind die Anfälle von kurzer Dauer. Dies bedeutet, dass die Kopfschmerzen verschwinden, solange Sie zum Arzt gelangen können. Es wird empfohlen, starke Schmerzmittel einzunehmen, um die Schmerzen zu lindern. Wenn eine verstopfte Nase beobachtet wird, sollten Nasensprays verwendet werden. Dies wird den Zustand verbessern.

Missbrauch Kopfschmerzen

Missbrauchskopfschmerzen treten immer vor dem Hintergrund der Einnahme von Schmerzmitteln auf. Sehr oft entwickelt sich das Syndrom während der Behandlung einer Krankheit mit Analgetika. Aus dem Englischen übersetzt, wird dieser Begriff als "Missbrauch" übersetzt..

Die Art des Schmerzes ist stumpf und schmerzhaft, der Schmerz bedeckt den gesamten Kopf. Manchmal gibt es ein Gefühl des Zusammendrückens. Infolgedessen entwickeln sich Müdigkeit und Reizbarkeit..

Wenn die Ursache von Missbrauchsschmerzen durch Untersuchungen bestätigt wird, ist es zunächst erforderlich, die Einnahme bestimmter Schmerzmittel zu verweigern. Es ist sehr wichtig, eine andere Therapie anzuwenden, um den Zustand des Patienten nicht zu verschlechtern..

Arten von Kopfschmerzen

Verschiedene Arten von Kopfschmerzen können anhand anderer zusätzlicher Merkmale weiter klassifiziert werden..

Aufgrund des Auftretens

Aufgrund des Einsetzens können Kopfschmerzen primär und sekundär sein. Primärer Schmerz ist mit keiner anderen Krankheit verbunden. Am häufigsten in dieser Gruppe sind Spannungsschmerzen, die durch Überlastung verursacht werden..

Darüber hinaus gehören zu den primären Schmerzen:

  • Migräne, die hauptsächlich Frauen betrifft.
  • Clusterschmerz, der bei Männern häufiger auftritt.

Sekundäre Kopfschmerzen entwickeln sich in den meisten Fällen vor dem Hintergrund von:

  • Kopfverletzungen;
  • Gefäßprobleme;
  • unsachgemäße Einnahme von Arzneimitteln;
  • Infektionskrankheiten;
  • Geisteskrankheit.

Chronisch fortschreitende Kopfschmerzen werden in eine separate Gruppe eingeteilt. In diesem Fall hat die Person jeden Tag Kopfschmerzen, die die Lebensqualität erheblich verschlechtern. Chronische Kopfschmerzen sind sehr schwer zu diagnostizieren.

Nach Dauer

Gelegentliche seltene Anfälle werden normalerweise als primäre Kopfschmerzen bezeichnet. Ihre Gründe sind vielfältig. Dies kann eine Änderung der Wetterbedingungen, Lebensmittel von schlechter Qualität usw. sein..

Wiederholte Kopfschmerzen können sowohl primär als auch sekundär sein. Beispielsweise können in regelmäßigen Abständen Migräne oder Clusterkopfschmerzen auftreten. Jegliche chronischen Krankheiten während einer Exazerbation können zu Beschwerden führen. Ein sich schnell bewegender Kopfschmerz ist sehr oft mit Stress und nervöser Anspannung verbunden.

Nach Häufigkeit des Auftretens

Kopfschmerzen können täglich auftreten. In diesem Fall werden sie als chronische Pathologie bezeichnet. Wiederkehrende Kopfschmerzen sind primär und sekundär. Wenn sie häufig beobachtet werden, ist in einer medizinischen Einrichtung eine obligatorische Diagnose erforderlich. Gelegentlich kommt es bei Frauen zu Migräne und bei Männern zu Clusterschmerzen. Solche Symptome sind primär und werden von den meisten Experten mit den Merkmalen des menschlichen Körpers in Verbindung gebracht..

Durch Schmerzen

Die Behandlungsmethoden werden in Abhängigkeit von der Intensität des Schmerzes ausgewählt. Sehr oft deuten leichte Beschwerden darauf hin, dass die Person sich nur ausruhen muss. Starke Kopfschmerzen, die aus verschiedenen Gründen auftreten können, sollten mit Schmerzmitteln oder Volksheilmitteln entfernt werden. Wenn sie sich als unwirksam herausstellen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei Verletzungen, der Entwicklung von Neoplasmen, Problemen mit Blutgefäßen, scharfen, pochenden Kopfschmerzen können auftreten. In diesem Fall ist es unbedingt erforderlich, sich einer Diagnose zu unterziehen, um eine Diagnose zu erstellen..

Kopfschmerzen verursachen

Verschiedene Arten von Kopfschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben. Nur eine genaue Diagnose kann sie identifizieren..

Gefäßursachen von Kopfschmerzen

Kephalalgie wird häufig durch Pathologien des Gefäßsystems verursacht. Dies können Blutdruckänderungen, Ausdehnung der Wände von Blutgefäßen, Krämpfe glatter Muskeln sein, die zu einer Verengung von Arterien und Venen führen..

Verschiedene Pathologien können Kopfschmerzen dieser Art verursachen. Die wichtigsten sind:

Hypertonie und Hypotonie.

Erkrankungen des endokrinen Systems.

Sehr oft wird diese Art von Kopfschmerzen durch Rauchen und Alkoholkonsum ausgelöst. Schlechte Gewohnheiten stören das normale Funktionieren aller Organe und Körpersysteme. Darüber hinaus können Stress und starke nervöse Spannungen Schmerzen verursachen..

Psycho-emotionale Gründe

Kopfschmerzen treten häufig vor dem Hintergrund von psycho-emotionalem Stress auf.

Sehr oft beginnen Kopfschmerzen unter folgenden Umständen:

  • mit ständiger Unterdrückung der inneren Emotionen. Dies führt zur Anhäufung von innerer Negativität, die sich negativ auf den gesamten Körper auswirkt, das hormonelle Gleichgewicht stört und Schutzreaktionen reduziert.
  • mit geringem Selbstwertgefühl. Erhöhte Selbstbestimmtheit führt zur Entstehung von Unsicherheit und zur Anhäufung negativer Emotionen;
  • mit emotionaler Abhängigkeit, wenn eine Person dringend Lob und Anerkennung von anderen benötigt, diese aber aus bestimmten Gründen nicht erhält;
  • mit chronischer Überlastung, die zu ständig auftretenden Stresssituationen führt.

Erkrankungen des Gehirns

Kopfschmerzen sind immer ein Symptom für eine Gehirnerkrankung. In der Regel manifestiert sich der Schmerz zu Beginn der Entwicklung der Pathologie selten und ist implizit. Aber im Laufe der Zeit werden Anfälle häufiger und die Schmerzempfindungen verstärken sich..

Kopfschmerzen können ein Zeichen für folgende Hirnstörungen sein:

Gefäßaneurysmen, wenn sich die Elastizität der Gefäßwände und ihre pathologische Ausdehnung verschlechtern.

Atherosklerose, wenn sich an den Gefäßwänden Cholesterinplaques bilden, die die Blutversorgung beeinträchtigen.

Schlaganfall, der sowohl mit einer Verstopfung als auch mit einem Bruch der Blutgefäße verbunden sein kann.

Dyszirkulatorische Enzephalopathie bei Verletzung des Gehirnkreislaufs.

Alkoholenzephalopathie, wenn Gehirnzellen vor dem Hintergrund des Alkoholmissbrauchs zerstört werden.

Intrakranielle Hypertonie, die auf das Vorhandensein eines Neoplasmas hinweisen kann.

Alzheimer-Krankheit, wenn Gehirnzellen altersbedingt absterben.

Hirntumoren.

Extrazerebrale Ursachen des Kopfes

Verschiedene Arten von Kopfschmerzen können durch andere Erkrankungen verursacht werden. Starke Kopfschmerzen und ein Anstieg der Körpertemperatur gehen fast immer mit ARVI und Grippe einher. Jede Infektion kann zu Cephalalgie führen.

Bei Problemen mit dem Verdauungssystem können auch Kopfschmerzen auftreten. Zum Beispiel tritt Cephalalgie auf, wenn die Ernährung vor dem Hintergrund einer Gastritis gestört wird. Kopfschmerzen sind ein Symptom für die Entwicklung vieler Infektionskrankheiten..

Kopfschmerzen, für die Sie dringend einen Arzt aufsuchen müssen

Sie müssen einen Arzt konsultieren, wenn die Kopfschmerzen nicht innerhalb weniger Tage verschwinden.

In anderen Fällen ist es auch unmöglich, die Kopfschmerzen zu ignorieren:

  • Mit immer größerer Anfallsintensität.
  • In Ermangelung positiver Ergebnisse bei der Einnahme von Schmerzmitteln.
  • Wenn Sie nachts Kopfschmerzen haben.

Kopfschmerzen, die ungewöhnlich schienen, sollten alarmieren. Es ist besonders wichtig, auf scharfe Schmerzempfindungen ohne offensichtlichen Grund zu achten..

Ein Krankenwagen sollte dringend gerufen werden, wenn die Kopfschmerzen stark aufgetreten sind und von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden. Medizinische Hilfe ist sofort erforderlich, wenn vor dem Hintergrund der Cephalalgie Taubheitsgefühl oder Bewusstlosigkeit beobachtet werden.

Behandlung verschiedener Arten von Kopfschmerzen

Die Behandlung verschiedener Arten von Kopfschmerzen kann erst nach einer Diagnose durchgeführt werden. Der Selbstgebrauch von Schmerzmitteln kann die Situation mit der Entwicklung vieler schwerer Krankheiten verschlimmern..

Wenn die Ursache für Cephalalgie Überlastung ist, sind alternative Behandlungsmethoden wirksam. Zum Beispiel kann eine Kontrastdusche, eine Änderung der Aktivität, ein Spaziergang an der frischen Luft helfen, damit umzugehen. Schmerzmittel können eingenommen werden, wenn die Schmerzen stark sind..

Nehmen Sie bei hohem Blutdruck Tabletten, um den Blutdruck zu senken, und bei niedrigem Blutdruck - trinken Sie Kaffee, essen Sie ein Stück Schokolade. Wenn die Ursache der Cephalalgie nicht klar ist, ist es besser, sie nicht zu riskieren und einen Arzt für eine Diagnose zu konsultieren. Basierend auf der Untersuchung wird eine Behandlung verschrieben, die die Grundursache beseitigt, und daher hören die Kopfschmerzen auf. Gleichzeitig wird der Arzt Schmerzmittel empfehlen, die für den jeweiligen Einzelfall am besten geeignet sind..

Arten von Kopfschmerzen in Bildern, ihre Ursachen und ihre Behandlung

Arten von Kopfschmerzen in Bildern, ihre Ursachen und ihre Behandlung. Wir helfen, es herauszufinden. Fast jeder Mensch hat Kopfschmerzen. Es kann sowohl starker als auch dumpfer Schmerz sein. Es kann sowohl eine Seite als auch den ganzen Kopf verletzen. Und es ist sehr wichtig zu verstehen, welche Art von Kopfschmerzen Sie stört und was die Ursachen für das Auftreten sind..

Arten von Kopfschmerzen: Es gibt verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Am häufigsten sind Migräne, Spannungskopfschmerzen und Clusterschmerzen. Der Grund für ihr Auftreten ist ein Trauma, eine Krankheit oder Probleme mit anderen Körpersystemen, die anscheinend nicht mit Beschwerden im Kopf zusammenhängen..

Kopfschmerzen entstehen auch durch Stress und emotionalen Stress sowie durch unzureichende Ernährung. Kopfschmerzen werden in zwei Arten unterteilt: primäre und sekundäre. Daher werden primäre Schmerzen als schmerzhaft und ärgerlich angesehen. Sie verursachen jedoch keine großen Schäden für den Körper. Sekundäre Schmerzen gelten als Symptome anderer Krankheiten. Aber sie können sowohl harmlos als auch gefährlich sein. Wenn Sie zu oft Kopfschmerzen haben, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen und den Grund herauszufinden. Warum gibt es Kopfschmerzen? Arten von Kopfschmerzen:

Typ 1. Allergische Schmerzen.

Allergien sind eine der Hauptursachen für Kopfschmerzen, die sowohl zu einer Verstopfung der Nasennebenhöhlen als auch zu einem erhöhten Druck im Kopf führen..

Bei Allergien kann eine Person häufig diffuse Schmerzen am ganzen Kopf sowie juckende Augen und Tränen spüren. Diese Symptome sind denen bekannt, die an saisonalen Allergien leiden..

Wie kann man das loswerden? Der Arzt verschreibt Antihistaminika.

Typ 2. Sinusitis.

In der Regel treten Schmerzen im Bereich der Augen, Wangen und Stirn auf. Wie kann man diese Symptome loswerden? Gängige Nasenmedikamente und / oder Antibiotika können helfen.

Wenn dieser Schmerz zu oft auftritt, stellen Sie sicher, dass Sie kein abgelenktes Nasenseptum haben - und wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Lesen Sie auch: 4 Die schlimmsten Arten von Kopfschmerzen und wie man damit umgeht. WICHTIG!

Typ 3. Angst.

Wenn eine Person unter Stress leidet, kann sie unter Kopfschmerzen im vorderen Teil des Kopfes leiden. Diese Schmerzen können durch Überlastung, Angst- und Frustrationsgefühle und eine Überfülle an Emotionen entstehen.

Um Kopfschmerzen loszuwerden, muss man lernen, mit Stress umzugehen. Versuchen Sie dazu Atemübungen und Meditation. Die Kontrolle Ihres Schlafes wird nicht überflüssig sein..

Typ 4. Clusterkopfschmerz.

Der Clusterschmerz selbst ist sehr stark und konzentriert sich auf die Augenpartie. Es wird oft von Tränenfluss und verstopfter Nase begleitet und verschwindet normalerweise mit Anfällen. Übrigens leiden Frauen häufiger unter Cluster-Kopfschmerzen als Männer..

Ärzte können die genaue Ursache dieses Schmerzes nicht genau bestimmen. Es gibt jedoch Informationen, dass dies eine genetische Veranlagung ist, die durch Zigaretten und Alkohol verschlimmert werden kann..

Solche Schmerzen sollten nur mit Medikamenten behandelt werden..

Typ 5. Koffeinentzug.

Menschen, die zu oft Kaffee trinken, können Kopfschmerzen bekommen, wenn sie nicht rechtzeitig eine Tasse Kaffee trinken. Dies ist nicht überraschend, da Koffein eine Art Medikament ist..

Die Kopfschmerzen pochen und treten auf, wenn sich die Blutgefäße erweitern.

Wie kann man dieses Problem lösen? Konsumiere nicht so viel Kaffee. Begrenzen Sie einfach die Dosierung oder beseitigen Sie sie sogar ganz.

Typ 6. Migräne.

Migräne ist eine Erbkrankheit. Wenn einer Ihrer Verwandten an dieser Krankheit leidet, besteht eine gute Chance, dass sie auch Sie betrifft. Migräne wird von starken einseitigen Kopfschmerzen begleitet..

Lesen Sie auch: Die Auswirkungen auf diese Punkte helfen Ihnen bei Übergewicht!

Migräneattacken können 4 bis 72 Stunden dauern. Bei einigen Menschen kann es dabei zu Übelkeit, Erbrechen und Licht- oder Geräuschempfindlichkeit kommen. Migräne wird normalerweise mit Medikamenten behandelt..

Typ 7. Spannungsschmerz.

Diese Art von Kopfschmerzen gilt als eine der häufigsten. Es tritt im Hinterkopf, in den Schläfen und im Nacken auf und kann leicht mit Aspirin oder anderen Schmerzmitteln behandelt werden..

Diese Kopfschmerzen können auftreten, wenn die Muskeln im Nacken und im Kopf angespannt sind oder wenn sie physisch und emotional belastet sind. Um dieses Problem anzugehen, müssen Sie Stress reduzieren und sich mehr ausruhen..

Typ 8. Schmerzen des Kiefergelenks.

Diese Art von Schmerz tritt auf, wenn sich die Muskeln im Kiefer und in der Schläfe zusammenziehen. Es tritt auch mit schmerzhaften Klicks beim Bewegen des Kiefers auf..

Der Kiefer kann sich in der falschen Position befinden und Verspannungen können durch Entspannen der Muskeln und Korrigieren des Bisses verursacht werden..

Typ 9. Verdauungsstörungen.

Magenverstimmung wird speziell durch das verursacht, was Sie gegessen haben. Fasten kann auch Schmerzen verursachen, und Nahrungsmittelallergien und -empfindlichkeiten können ebenfalls Schmerzen verursachen..

Das Trinken von Alkohol (in großen Mengen) hat auch Kopfschmerzen in Stirn, Augen und Schläfen. Wenn Sie häufig diese Kopfschmerzen haben, ist es besser, einen Ernährungsberater aufzusuchen und auch den Alkoholkonsum zu reduzieren.

Lesen Sie auch: CHRONISCHER KOPFSCHMERZ - WIE MAN EINEN KOPFSCHMERZEN ENTFERNT?

Typ 10. Riesenzellarteriitis.

Dieser Zustand wird auch als Entzündung der Arterienschleimhaut bezeichnet und verursacht Kopfschmerzen, Sehstörungen und Schmerzen im Kiefer. Wenn dieses Problem nicht behoben wird, kann es zu Sehverlust und Schlaganfall führen..

Um dies zu beseitigen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Haben Sie Kopfschmerzen? Wie gehst du mit ihnen um??

5 Arten von Kopfschmerzen und wie man sie schnell loswird

Leute, wir setzen unser Herz und unsere Seele in die helle Seite. Danke für das,
dass du diese Schönheit entdeckst. Danke für die Inspiration und Gänsehaut.
Besuchen Sie uns auf Facebook und VKontakte

Wahrscheinlich gibt es keine Person auf der Welt, die nicht erfahren würde, was wir "Kopfspaltungen" nennen. In einigen Fällen können Sie das Problem selbst lösen, in anderen sollten Sie sofort zum Arzt gehen..

Um die richtige Entscheidung zu treffen, hat Bright Side detaillierte Anweisungen für Sie zusammengestellt, wie Sie die Art der Kopfschmerzen bestimmen, die Ursache finden und Ihren Zustand lindern können..

Spannungs-Kopfschmerz

Es wird auch Zug genannt. Dies ist die häufigste Art von Kopfschmerzen auf der Welt - jeder von uns hat sie mindestens einmal in seinem Leben erlebt..

Zeichen. Dies ist normalerweise ein leichter, nicht pochender Schmerz. Der Druck ist auf der Oberseite Ihres Kopfes zu spüren, als ob Sie einen kleinen Helm tragen würden. Die Muskeln der Stirn und der Augen scheinen sehr angespannt zu sein und können nicht entspannt werden. Die Intensität steigt oft gegen Abend.

Ursachen. Spannungsschmerzen können über einen langen Zeitraum mit starkem Stress, Überlastung, schlechter Körperhaltung und einer unangenehmen Kopfposition verbunden sein. Chronisch ist selten (weniger als 3% der Fälle) und wird häufig mit Kopf- und Nackenmuskelverletzungen in Verbindung gebracht.

Wie behandelt man. Schmerzmittel sind normalerweise ausreichend, um diese Kopfschmerzen zu lindern. Seien Sie jedoch vorsichtig: Sie sollten auch keine Pillen missbrauchen. Wenn die Kopfschmerzen zu oft auftreten und nicht lange verschwinden, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen. Versuchen Sie auch eine leichte Übung, strecken Sie regelmäßig Ihre Schultern und Ihren Nacken und gehen Sie mehr ins Freie, um Stress abzubauen..

Sinus Kopfschmerzen

Es tritt bei Entzündungen der Nebenhöhlen auf. Begleitet von Fieber, Gesichtsödemen, Verspannungen in Stirn und Wangenknochen.

Zeichen. Starker Druck und Schmerzen im Sinusbereich: Stirn, Augenbrauen, unter den Augen. Bei einer plötzlichen Bewegung des Kopfes oder einer Vorbeugung nimmt der Schmerz zu. Die Nase atmet nicht, die Verstopfung verschwindet praktisch nicht. Ständige Müdigkeit.

Ursachen. Tritt bei Infektion und Entzündung der Nebenhöhlen auf. Aufgrund von Verstopfung entsteht Druck, Sauerstoffmangel führt zu Müdigkeit. Kann als Komplikation einer Erkältung oder als Folge saisonaler Allergien auftreten.

Behandlung. Diese Art von Kopfschmerzen verschwindet selten von alleine. Wenn Sie Allergien haben, können Antihistaminika helfen. Andernfalls sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen, der Ihnen wahrscheinlich Antibiotika verschreibt..

Migräne

Alle Migränesymptome treten während eines Anfalls auf, der 4 Entwicklungsstadien aufweist, obwohl nicht alle vollständig exprimiert werden können.

Ursachen. Migräne ist oft eine Verletzung von Stoffwechselprozessen oder Blutgefäßen des Gehirns. Es gibt auch eine erbliche Veranlagung für die Entwicklung dieser Krankheit..

Wie behandelt man. Es gibt keine vollständige Heilung für Migräne. Für viele Menschen geht es jedoch von selbst weg. Es gibt viele Medikamente zur Linderung der Symptome, Ihr Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen. Regelmäßiges Training und Fitness halten verbessern auch Ihr Wohlbefinden erheblich..

Cluster-Kopfschmerz

Diese Art von Schmerz tritt selten auf: In etwa 1% der Weltbevölkerung und in 80% der Fälle sind es Männer.

Zeichen. Nachts treten häufiger Schmerzen in der Augenpartie auf, normalerweise auf einer Seite des Kopfes. Die Augen können rot werden, Tränen und starke Lichtempfindlichkeit. Dauert 15 Minuten bis 1 Stunde und wird täglich wiederholt. Und dann können sie verschwinden, manchmal sogar für mehrere Jahre.

Die Gründe sind nicht genau bekannt, können aber mit der biologischen Uhr einer Person zusammenhängen, da Schmerzen zu einer bestimmten Tageszeit auftreten.

Behandlung. Diese Art von Schmerz ist schwer zu behandeln, da er sporadisch auftritt und ebenso unvorhersehbar verschwinden kann. Behandlung nur nach ärztlicher Verschreibung.

Kater

Ursachen. Es gibt viele Vermutungen darüber, wie Alkohol genau zu Kopfschmerzen beiträgt. Einer davon ist, dass Alkohol die Blutgefäße des Gehirns erweitert und die Arbeit von Serotonin stört. Darüber hinaus trocknet Alkohol den Körper aus, und Dehydration ist auch als Provokateur für Migräneattacken bekannt..

Wie behandelt man. Das beste Mittel ist eine Schmerzmittelpille, Wasser und guter Schlaf. Aber Sie sollten nicht über einen Kater scherzen. Wenn der Kopf auch nach einer kleinen Dosis Alkohol schmerzt, kann es sich um eine milde Form der Migräne handeln, und Alkohol provoziert einfach Anfälle.

Klassifizierung der Kopfschmerztypen und der jeweiligen Symptome

Für jemanden, der selten Beschwerden im Kopf hat, ist es schwer vorstellbar, dass es verschiedene Arten von Kopfschmerzen gibt. Sie entstehen durch Gefäßerkrankungen, Verletzungen, Infektionskrankheiten. Sie erscheinen auf unterschiedliche Weise, sind in separaten Teilen des Kopfes lokalisiert oder bedecken ihn vollständig.

Jeder dieser Schmerzen wirkt sich unabhängig von der Art und den Merkmalen der Manifestation negativ auf das menschliche Leben aus..

Charakteristisch

Die Schmerzen unterscheiden sich in Herkunft, Lage, Art, Dauer und Verteilung. Diese Merkmale ermöglichen es, sie klar zu beschreiben, eine Diagnose zu stellen und, wenn es auch Ergebnisse objektiver Studien gibt, zu bestimmen, wie die entsprechende Pathologie zu behandeln ist..

Ursprung

Wenn man über die Arten von Kopfschmerzen spricht, sollte man beachten, dass sie primär und sekundär sind. Primäre entstehen von selbst, sie werden nicht durch eine andere Krankheit verursacht. Sekundäre treten als Folge anderer Krankheiten auf, beispielsweise Bluthochdruck.

Lokalisierung

Die Kopfschmerzen sind je nach Lage der Läsion in Zonen des Kopfes unterteilt. Sie sprechen also über Schmerzen in der Stirn, den Schläfen, der Krone und dem Hinterkopf. Wenn Gewebeödeme oder Hämatome im Frontalbereich lokalisiert sind, konzentriert sich der Schmerz hier..

Schmerz kann nur auf einer Seite auftreten. Dies ist typisch für die Anfangsstadien von Krebs mit Verletzungen, Gefäßläsionen und Neuralgien.

Mit der Entwicklung der Krankheit, mit mehreren Hirnläsionen, breiteten sich schmerzhafte Empfindungen über den Kopf aus. Es wird unmöglich, die Lokalisierung klar zu beschreiben. Solche Manifestationen sind typisch für das fortgeschrittene Stadium von Osteochondrose, Bluthochdruck, Spannungsschmerzen und Migräne.

Charakter

In der Beschreibung des Schmerzes gibt es Eigenschaften wie:

  • Druck;
  • Drücken;
  • pulsierend;
  • nicht pulsierend;
  • Schneiden;
  • Scharf;
  • Dumm.

Intensität

Der Schmerz wird als leicht, mittelschwer, schwer beschrieben. Die Lunge verursacht normalerweise nicht viel Unbehagen und verursacht keine körperlichen Reaktionen des Patienten. Mäßig kann ohne den Einsatz von Schmerzmitteln und krampflösenden Mitteln toleriert werden. Sie nervt, aber die Person geht meistens weiter zur Arbeit, studiert. Bei starken Schmerzen ist jede Aktivität blockiert. Es ist so intensiv, schwer, dass alle Gedanken nur darauf abzielen, es loszuwerden..

Manchmal werden Patienten mit chronischen Pathologien gebeten, zur Charakterisierung der Empfindungen eine Skala von 1 bis 5 oder 10 zu verwenden. Jede Zahl entspricht der Stärke der Schmerzempfindung. Krebspatienten verwenden manchmal eine Skala von Medikamenten, von denen jedes als eine Art Schmerzbeurteilung dient.

Dauer

Schmerzen können episodisch sein, z. B. durch Anstrengung und Müdigkeit. Kann lang anhaltend sein und mehrere Stunden oder Tage dauern.

Es erwirbt diesen Charakter in den letzten Stadien des Krebses. In diesem Fall geht seine Intensität nur für eine Weile verloren..

Ausbreitung

In Bezug auf die Verteilung sprechen sie von paroxysmalen Schmerzen, die nur wenige Sekunden oder Minuten lang auftreten und sich kontinuierlich ausbreiten. Paroxysmaler Charakter wird mit Neuralgie, Clusterschmerz festgestellt. Kontinuierlich - mit Meningitis.

Löst aus

Ein wichtiges Merkmal ist der Schmerzauslöser. Achten Sie darauf, wann sie angefangen haben. Bei einem Anstieg des Hirndrucks, bösartigen Neubildungen, Sinusitis und Wassersucht sind die Schmerzen unmittelbar nach dem Aufwachen oder einer langen horizontalen Position am stärksten.

Mit Bluthochdruck steigt es in einer lauten Umgebung, in der Hitze, am Nachmittag. Bei Neuralgie wird sie durch die Exposition gegenüber Triggerpunkten verschlimmert.

Symptome

Schmerzsymptome spielen eine wichtige Rolle bei der Diagnose. Normalerweise festgestellte Übelkeit, Lichtempfindlichkeit, Schallunverträglichkeit, Schwindel.

Sie sprechen über Erbrechen, Krämpfe, Druckstöße, Ungleichgewicht, Taubheit eines Teils des Gesichts, Gliedmaßen. Die Kombination von Zeichen ermöglicht es Ihnen, eine vorläufige Schlussfolgerung über die Pathologie und ihre Ursachen zu ziehen..

Einstufung

Die vollständigste Klassifizierung der Arten von Kopfschmerzen wird von einem Sonderausschuss der Internationalen Gesellschaft vorgestellt, dem Wissenschaftler aus aller Welt angehören. Sie beschrieb die Arten schmerzhafter Empfindungen in Abhängigkeit von den Ursachen ihrer Entstehung, den Merkmalen der Manifestation bei Kindern und Erwachsenen und den Folgen.

Lesen Sie auch zum Thema

Primärer Schmerz

Diese Art von Kopfschmerzen tritt von selbst auf. Es ist kein Symptom für eine Krankheit..

Diese Gruppe umfasst die folgenden Arten von Kopfschmerzen:

  • Migräne. Diese Pathologie tritt hauptsächlich bei Frauen unter 35 Jahren auf. Schmerzen sind einseitig, erfassen den frontotemporalen Lappen. Wahrgenommen als pulsierend, tief. Es passiert stark, durchschnittlich, hat den Charakter von Angriffen, die bis zu drei Tage dauern. Es ist begleitet von Photophobie, Übelkeit, dem Auftreten von Nebel vor den Augen und Erbrechen. Körperliche Aktivität und Emotionen verstärken es nur. Zu den Hauptgründen zählen die Verletzung der Synthese und Übertragung von Mediatoren, elektrische Aktivität und hormonelle Störungen.
  • Clusterschmerz. Es manifestiert sich häufiger bei Männern unter 40 Jahren. Es wird als einseitig beschrieben und entsteht um und innerhalb des Auges. Oft auf die Schläfen und die Stirn verteilt. Erscheint in Form eines Angriffs von 15 Minuten bis zu mehreren Stunden. Die Angriffe werden in regelmäßigen Abständen wiederholt. Der Hauptgrund heißt Gefäßpathologie. Es ist gekennzeichnet als scharf, langweilig, reißend. Erhöhtes Schwitzen und Anschwellen der Augen verbinden den Schmerz. Es kann auf die Schultern, Ohren übertragen werden. Es wird nicht durch körperliche Aktivität beeinflusst. Sie sprechen über die chronische Form, wenn jeden Tag Schmerzen auftreten..
  • Stromspannung. Schmerzen infolge von Müdigkeit, übermäßigem Stress und Schlafmangel äußern sich in einem Zusammendrücken. Es besteht das Gefühl, dass ein Reifen auf den Kopf gelegt wird. Es befindet sich in den Schläfen, in der Augenpartie und auf der Stirn und strahlt manchmal auf Schultern und Nacken aus. Dauert 30 Minuten bis 7-8 Tage. In milder Form manifestiert es sich sporadisch, verschwindet nach einer Zeit der Ruhe und Entspannung. Das Auftreten einer chronischen Form wird gesagt, wenn der Schmerz mehr als 15 Tage im Monat dauert. Oft werden Schlafstörungen, Müdigkeit und das Gefühl eines Klumpens im Hals festgestellt. Verschärft durch Stress, Depressionen.

Sekundärschmerz

Diese Gruppe umfasst jene Arten von Kopfschmerzen, die bei einer Person aufgrund bestimmter Krankheiten auftreten und sich entwickeln.

Schmerzen aufgrund einer Kopf- oder Nackenverletzung sind normalerweise an der Stelle der Verletzung lokalisiert. Erscheint als Folge offener Frakturen oder Gehirnerschütterungen. Unterscheiden Sie leicht, mittelschwer und schwer. Leichte Schmerzen verschwinden innerhalb einer Woche. Schwerwiegend kann so stark sein, dass eine Person das Bewusstsein verliert. Normalerweise verschwindet es nach 3 Monaten vollständig, in seltenen Fällen dauert es Jahre und ist ein Zeichen für eine posttraumatische Belastungsstörung. Unmittelbar nach der Verletzung wird es als scharf beschrieben, drückend, manchmal schneidend, in die Tiefe eindringend. Erhöht sich nach körperlicher Aktivität, Husten, Anstrengung.

Verschiedene Gefäßerkrankungen können Kopfschmerzen verursachen. Dies sind arterielle und intrakranielle Hypertonie, Hypotonie, temporale Arteritis, Atherosklerose, Thrombose, Blutung. Schmerzempfindungen, ihre Intensität, Lokalisation sind unterschiedlich, ebenso die begleitenden Symptome. Bei einem Anstieg des Hirndrucks werden am Morgen nach dem Ausführen einer Bewegung und dem Niesen starke Druckschmerzen festgestellt. Sehstörungen gelten als integraler Begleiter..

Bei Temporallappenarthritis ist eine Arterie entzündet. Akute, intensive Schmerzen treten in den Schläfen auf und strahlen auf Hals, Schultern und Zunge aus. Wiederholt das Pulsieren des Gefäßes. Stärkt beim Kauen. Es ist begleitet von Beschwerden in den Augen, Doppelsehen, Schwellung der Schläfen. Lethargie, Appetitstörungen werden festgestellt.

Zu Beginn der Entwicklung einer Thrombose füllt sich der Kopf mit leichten lokalen Schmerzen, begleitet von Übelkeit. Es nimmt allmählich zu, wird konstant und breitet sich in der Kopfhöhle aus. Erbrechen gesellt sich zu ihr. Schmerzempfindungen werden durch Stress und Husten verstärkt. Mögliche Bewusstseinsstörung.

Lesen Sie auch zum Thema

Tumoren, Abszesse führen zu Schmerzen der nicht-vaskulären Genese. Diese Phänomene treten in jedem Bereich des Gehirns auf und verursachen dessen Schädigung. Die Ursache des Abszesses ist häufig eine Mittelohrentzündung, in dieser Hinsicht ist der Schmerz hauptsächlich im Hinterkopf lokalisiert. Bei einem Tumor sind die Bereiche, in denen sich das Neoplasma gebildet hat und wächst, schmerzhaft.

Die Schmerzen sind so stark, dass eine Person das Bewusstsein verliert. Es werden schmerzhafte Quetschgefühle, Erbrechen, Sehstörungen, vorübergehende Blindheit und eine beeinträchtigte Bewegungskoordination festgestellt. Mit der Niederlage des Frontallappens gehen Motivation, Selbstkontrolle und Sprachbehinderung verloren. In schweren Fällen treten Krämpfe und Paresen auf.

Der sekundäre Typ umfasst Kopfschmerzen durch Lebensmittelvergiftung, Schwermetallsalze und Überdosierung. Sie konzentrieren sich im Frontalbereich, bedecken aber häufig den gesamten Kopfbereich, hauptsächlich von beiden Seiten. Charakterisiert als pulsierend, langweilig, stark. Es gibt Übelkeit, Stuhlstörungen. Schwäche, schlechte Gesundheit wird festgestellt.

Infektionskrankheiten verschiedener Art führen zum Auftreten lokaler und diffuser Schmerzen. SARS im Anfangsstadium äußert sich häufig in einer Vergiftung durch Toxine, die von pathogenen Mikroorganismen ausgeschieden werden. Bei Meningitis infizieren Bakterien die Meningen, bei Enzephalitis die Substanz selbst. Wenn bei Erkältungen die Symptome schnell verschwinden, steigt bei einer Infektion, die eine Entzündung der Gehirnstruktur verursacht, der Schmerz und wird unerträglich. Es ist permanent und wird als Schießen, Bohren, Drücken beschrieben. Oft so intensiv, dass es zu Bewusstlosigkeit kommt. Kann von Sehbehinderung, Bewusstlosigkeit und unkontrollierten Bewegungen begleitet sein.

Schmerzen im Kopf verursachen Störungen der Homöostase. Bei Anämie ist es langweilig und drückend. Geht komplett in Rückenlage. Es ist begleitet von Schwindel, Schläfrigkeit, Schwäche. Bei Polyzythämie pulsiert der Schmerz, ist stumpf und verstärkt sich tendenziell. Es gibt ein Gefühl der Taubheit, Tinnitus.

Oft führen Pathologien, die mit den Strukturen des Kopfes verbunden sind, zu schmerzhaften Empfindungen. Dies sind Tumoren, Frakturen, Osteomyelitis, Glaukom, Sinusitis. Der Schmerz ist je nach Krankheit an verschiedenen Stellen lokalisiert. Bei Sinusitis - über dem Nasenrücken, im Frontallappen. Mit Glaukom - in den Augenbahnen, um die Schläfen, Stirn.

Depressionen, Drogenentzug, Stress und chronische Müdigkeit lösen Kopfschmerzen aus. Ein charakteristisches Merkmal ist das Fehlen organischer Läsionen. Schmerzhafte Empfindungen sind Gürtel in der Natur, es gibt ein Gefühl der Kompression. Bei Depressionen sind sie bei chronischer Müdigkeit im Hinterhauptbereich lokalisiert - hauptsächlich in den Schläfen, können aber den gesamten Kopf füllen. Zunahme am Nachmittag. Sind von Schlafstörungen begleitet. Mit starkem psychischen Stress und Müdigkeit pulsieren sie..

Neuralgie

Die letzte Gruppe ist durch solche Arten von Schmerzen gekennzeichnet, die mit Entzündungen, Schäden und Kompressionen der Nervenprozesse verbunden sind. Unabhängig davon, welcher Nerv betroffen ist, ist der Schmerz akut, stark und oberflächlich. Es ähnelt einem scharfen Hexenschuss. Es wird durch Drücken oder sonstigen Einfluss auf spezielle Triggerpunkte ausgelöst. Hat einen paroxysmalen Charakter, dessen Dauer nicht mehr als einige Minuten beträgt.

Schmerzhafte Episoden werden oft wiederholt - bis zu hundert Mal am Tag. Sie beginnen spontan und verschwinden plötzlich. Während des Angriffs kommt es vermehrt zu Schwitzen und Zittern. Nach Abschluss - Taubheit, Kriechen, Kribbeln.

Die eine oder andere Art von Kopfschmerzen kann auf die Entwicklung einer bestimmten Pathologie im menschlichen Körper hinweisen. Schmerzempfindungen sind durch Intensität, Dauer, Lokalisation und Verteilungseigenschaften gekennzeichnet. Die Behandlung hängt von ihrer genauen Definition und korrekten Diagnose ab..

Arten von Kopfschmerzen

Arten von Kopfschmerzen (Arten von Kopfschmerzen) - ein Mem, das Kopfbereiche und Arten von Krankheiten schematisch darstellt. Drückt den extremen Grad der Irritation durch ein bestimmtes Problem aus.

Ursprung

Das Mem besteht aus vier Zeichnungen eines menschlichen Kopfes, auf denen Bereiche, die bei einer bestimmten Krankheit weh tun, rot hervorgehoben sind. Die ersten drei Bilder sind Standard, sie zeigen Migräne, Bluthochdruck und Stress. Letzteres zeigt den Kopf vollständig mit einer roten Zone bedeckt, die die stärksten Kopfschmerzen darstellt.

Zum ersten Mal verbreiteten sich solche Meme in spanischsprachigen sozialen Netzwerken. Eine der ersten Erwähnungen kann als Veröffentlichung der Vorlage auf der Plantillas Para Memes-Seite auf Facebook am 26. Oktober angesehen werden. Am nächsten Tag war das Mem bereits auf Twitter im Umlauf und am 29. Oktober erschien es auf der beliebten spanischen Website Quanto Cabron. Es wurde wahrscheinlich von englischsprachigen Nutzern von dort ausgeliehen. Am 2. November erreichte das Mem Runet - große Unterhaltungskneipen begannen, es in einer angepassten Version zu veröffentlichen.

Das Bild selbst, das zur Vorlage für ein Mem wurde, wird seit vielen Jahren im Internet verwendet, um Artikel über Kopfschmerzen zu illustrieren..

Die Entwicklung des Mems hörte hier nicht auf. Benutzer erinnerten sich an andere Arten von Schmerzen und machten neue Bilder basierend auf der ursprünglichen Vorlage.

Wert

Das Mem „Arten von Kopfschmerzen“ übertreibt menschliche Probleme und verschiedene Reizstoffe. Oft haben wir Kopfschmerzen durch obsessive Gedanken, und es scheint, dass sich dieser Schmerz nicht auf einen bestimmten Punkt konzentriert, sondern auf den gesamten Schädel. Daher drückt das Mem in ironischer Form den Grad der Krankheit von etwas Vitalem gut aus..

Darüber hinaus kann das Mem als Visualisierung des berühmten Ausdrucks „Du bist mein Kopfschmerz“ betrachtet werden. In diesem Fall wird kein Phänomen, sondern eine Person zur Ursache der Unzufriedenheit, und der Vergleich mit Schmerz ist hier metaphorisch und gleichbedeutend mit Unannehmlichkeiten..

Arten von Kopfschmerzen in Bildern

Die häufigsten Gründe, warum ein Kopf schmerzt

Es gibt verschiedene Arten von Kopfschmerzen und ihre Ursachen. Das Spektrum der prädisponierenden Faktoren variiert und umfasst Umstände (lautes Geräusch, Lärm), Zustände (längere Hitzeeinwirkung), Krankheiten (Tumore, Infektionen), aber manchmal begleiten Schmerzen im Kopf andere Pathologien, daher ist dies eine der Manifestationen ihrer Anwesenheit.

Apotheken bieten Medikamente gegen Cephalgie an, die sich in Preis, Zusammensetzung, Art der Wirkung und Verwendungsregeln unterscheiden. In einigen Fällen lindern sie schnell Beschwerden, in anderen liefern sie nicht das gewünschte Ergebnis. Die Wirksamkeit von Fonds hängt weniger von ihrer Qualität als vielmehr von der Eignung einer bestimmten Situation ab. Der Mechanismus der Entwicklung von Kopfschmerzen ist unterschiedlich, deshalb muss das Arzneimittel ausgewählt werden.

Es gibt fünf häufige Ursachen für ein Symptom:

  • Muskelüberlastung - das Ergebnis längerer körperlicher Anstrengung oder einer unbequemen Position;
  • verminderte Funktionalität der Gehirngefäße - pathologische Verengung oder Erweiterung der Blutkanäle, erhöhte Permeabilität oder Dehnung ihrer Wände. Übermäßige Blutdichte, atherosklerotische Plaques, Gewebeödeme, Tumore und Blutgerinnsel erhöhen das Risiko. Sie stören den normalen Blutfluss, wodurch Stoffwechselprozesse gestört werden.
  • Verletzung des Kreislaufs der Liquor cerebrospinalis - meistens ist dies das Ergebnis einer Kompression bestimmter Bereiche des Gehirns durch eine Zyste, ein Hämatom, einen Tumor oder einen verdrängten Knochen;
  • Neuralgisches Versagen - tritt auf, wenn die Nervenfasern gereizt sind (Verletzung, Quetschen, Unterernährung, Infektion);
  • die Wirkung psychogener Faktoren - die Folgen von psychischen Störungen in Form von Depressionen, Apathie, Stress, genetischen Erkrankungen, chronischer Müdigkeit.

Der Kopfschmerz selbst braucht keine Diagnose. Aber Sie müssen immer herausfinden, was diesen pathologischen Zustand verursacht. Der Arzt kann je nach Zustand, Alter, Art und Ort des Schmerzes des Patienten ein Untersuchungsprogramm verschreiben.

Situative Gründe

Kopfschmerz hat wie jeder andere seine eigenen Manifestationsmerkmale. Das Erkennen von Schmerzempfindungen ermöglicht eine korrekte Diagnose.

Diese Art der Pathologie betrifft 6% der Bevölkerung, sie tritt häufiger bei Frauen im Alter von 15 bis 35 Jahren auf. Und auch in den Wechseljahren.

Es ist schwierig, jemanden zu treffen, der noch nie in seinem Leben Kopfschmerzen hatte. Manche Menschen erleben dieses unangenehme Symptom fast immer. In der Zwischenzeit können Kopfschmerzen ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein. Ein rechtzeitiger Arztbesuch ist eine Garantie für die Gesundheit. Der Spezialist kann anhand der Art der Kopfschmerzen, die der Patient hat, diagnostizieren.

Akute Kopfschmerzattacken müssen nicht unbedingt mit einer beeinträchtigten Gehirnfunktion verbunden sein. Verschiedene Infektionen, Unterkühlung oder Überlastung können Migräne verursachen. Schmerzen im Schläfen- oder Hinterhauptbereich werden häufig durch Dehnung verursacht. Alle Arten von Kopfschmerzen erfordern die Aufmerksamkeit von Spezialisten, wenn sie dauerhaft sind.

Sehr oft kann Osteochondrose die Entwicklung von Schmerzen im Hinterkopf verursachen. Gleichzeitig helfen herkömmliche Schmerzmittel nicht immer, die Beschwerden verschwinden nicht. Der Patient kann über Schlafstörungen klagen. Unabhängig davon, welche Arten von Kopfschmerzen der Patient hat, sollte die Behandlung in erster Linie darauf abzielen, die Ursachen der Osteochondrose zu beseitigen.

Ständige Kopfschmerzen stören die Leistung einer Person. Einige halten sie für ganz normal und versuchen, überhaupt nicht darauf zu achten..

Dieser Ansatz ist falsch. Was ist, wenn Sie eine schwere Krankheit entwickeln? Ein gesunder Mensch sollte keine Schmerzen haben.

Nicht wenige Gründe rufen das Auftreten unangenehmer Symptome hervor. Was tun, wenn Ihr Kopf ständig schmerzt? Wie man Unbehagen loswird?.

Migräne

Kopfschmerzen können unterschiedlich sein: akut oder chronisch, pochend oder schmerzhaft. Was auch immer es sein mag, Unbehagen verhindert auf jeden Fall, dass eine Person normal lebt. Es gibt verschiedene Arten von Kopfschmerzen, die durch verschiedene Ursachen verursacht werden. Natürlich müssen sie berücksichtigt werden, da es unmöglich ist, Pathologie zu behandeln, ohne ihre Merkmale zu kennen.

Bei Erwachsenen und in einigen Fällen auch bei Kindern können folgende Arten von Schmerzen unterschieden werden:

  • Spannung oder Spannungsschmerz. Sie treffen sich mindestens einmal im Leben eines jeden Bewohners des Planeten. Der Grund für ihre Entwicklung wird als nervöse Anspannung, starker emotionaler Stress, Überlastung und längere Arbeit am Computer angesehen..
  • Migräne. Der Grund für sein Auftreten ist schwer genau zu bestimmen, obwohl mit Sicherheit bekannt ist, dass der mentale und psychologische Faktor nicht berücksichtigt werden sollte. Am häufigsten sind solche Beschwerden mit einigen Verletzungen der Gehirnfunktion verbunden: abnorme elektrische Aktivität, Erweiterung der Blutgefäße. Es tritt hauptsächlich bei Frauen auf, obwohl es manchmal bei Kindern diagnostiziert wird..
  • Cluster-Kopfschmerzen. Diese Art von Unbehagen betrifft nur 1% der Weltbevölkerung. In den meisten Fällen sind Männer betroffen. Experten können die genauen Gründe, die diesen pathologischen Zustand verursachen, immer noch nicht nennen..
  • Kater-Syndrom. Es gibt nur einen Grund für die Pathologie - die Büste alkoholischer Getränke, die eine starke Ausdehnung der Blutgefäße hervorruft.
  • Bösartige oder gutartige Neubildung des Gehirns. Jeder Tumor, egal welcher Größe, drückt auf die zerebralen Blutgefäße. Darüber hinaus hat der Patient einen erhöhten Hirndruck, der Schmerzen verursacht.
  • Blutung. Diese Art von Kopfschmerzen kann durch einen Bruch der Wände eines Blutgefäßes aufgrund einer starken Ausdünnung der Wände sowie durch eine traumatische Hirnverletzung ausgelöst werden.
  • Temporale Arteriitis ist eine entzündliche Läsion. Die Ursache für diese Art von Kopfschmerzen ist eine Virusinfektion, eine Autoimmunreaktion des Körpers, bei der übermäßig viele Medikamente eingenommen werden.
  • Kopfschmerzen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Infektionsprozessen im Körper.

Kopfschmerzen können von unterschiedlicher Lokalisation, Art und Intensität sein:

  1. Kopfschmerzen vaskulären Ursprungs - die Ursache ist Quetschen, Verengung des Lumens der Blutgefäße des Kopfes sowie deren Ausdehnung.

Verschiedene Faktoren können dies provozieren:

  • Blutgerinnsel oder Embolien, die das Lumen kleiner oder großer Gefäße blockieren.
  • Atherosklerose von gentechnisch veränderten Gefäßen.
  • Ödeme, Tumor des GM und Membranen, Gefäße.

Die Hauptarten von Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerz kann für Perioden lästig sein, die Symptome sind episodisch und eine Behandlung ist nicht immer erforderlich. Oder vielleicht chronisch. Der Schmerz selbst ist in Intensität und Dauer unterschiedlich..

Symptome, die für HDN charakteristisch sind:

  • Schmerzhafte, dumpfe, komprimierende Druckschmerzen diffuser Natur.
  • Drucklokalisation in Stirn, Schläfen, Hinterkopf (getrennt oder zusammen).
  • Schmerzgefühl beim Abtasten von Kopfhaut, Nacken und Schultern.
  • Die Schmerzintensität reicht von leicht bis schwer.
  • Gefühl von Schwäche, Lethargie, Apathie.
  • Nicht begleitet von Übelkeit und Erbrechen, aber der Appetit kann abnehmen.
  • Manchmal wird eine mäßige Empfindlichkeit gegenüber Licht und Ton beobachtet.

Viele Menschen fragen sich, welche Arten von Kopfschmerzen es gibt? Und das ist nicht überraschend, da der Kopf manchmal ohne besonderen Grund zu schmerzen beginnt..

Die Klassifikation der Cephalgie wurde 2004 offiziell verabschiedet. Der International Medical Council hat eine riesige mehrstufige Liste verabschiedet, in der alle Arten von Kopfschmerzen und ihre Symptome aufgeführt sind. Der erste Versuch, eine Klassifizierung durchzuführen, wurde 1952 von amerikanischen Ärzten unternommen. Wir werden verschiedene Arten von Kopfschmerzen und ihre Ursachen, die Symptome der wichtigsten, betrachten.

Fachärzte auf dem Gebiet der Neurologie unterscheiden zwei Haupttypen - primäre (dies sind Migräne und Clusterschmerzen) und sekundäre -, wenn die primäre Ursache eine Entzündung im Körper ist. Beginnen wir mit einer Überprüfung der Arten von Cephalalgie mit Schmerzen aufgrund von Überanstrengung - jeder Mensch auf dem Planeten hatte diese Schmerzen mindestens einmal..

Für diejenigen, die sich Sorgen über häufige Spannungsschmerzen machen, sind Physiotherapieübungen, Akupunktur, balneologische Eingriffe und Apitherapie als Prävention am besten geeignet. Um starke Kopfschmerzen loszuwerden, helfen gewöhnliche Analgetika - Ibuprofen, Analgin, Citramon.

Wenn die Beschwerden jedoch nicht schwerwiegend sind, wird nicht empfohlen, sofort Schmerzmittel einzunehmen. Es ist besser, eine kalte Kompresse auf die Stirn aufzutragen, um den Zustand zu lindern.

Migräne und Clusterschmerzen können nicht mit Analgetika geheilt werden. Für diese Art von Krankheit gibt es spezielle Medikamente - Triptane:

  • "Amigrenin".
  • "Sumatripta".
  • "Rimigren".

Wenn diese Medikamente nicht ausreichen, können Sie eine Analgetika-Tablette und eine mit Triptan-Gehalt einnehmen. Aber nur mit Erlaubnis des Arztes.

Triptane gelten als spezifische Schmerzmittel. Sie wirken auf Rezeptoren. Wenn eine Person den "Sender" von Empfindungen geschwächt hat, kann sie einschlafen. Sie sind jedoch kontraindiziert für das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts sowie für Bluthochdruck. Es gibt auch Triptane in Injektionen. Sie minimieren alle Auslöser von Migräne..

Intrakranielle Druckschmerzen können nicht mit Pillen behandelt werden. In diesem Fall ist es dringend erforderlich, die Ursache herauszufinden (und in den meisten Fällen handelt es sich um einen Gehirntumor) und die erforderliche Behandlung durchzuführen.

Und wenn die Kopfschmerzen als Folge einer traumatischen Hirnverletzung und eines Hirnödems auftraten, sollte die Behandlung natürlich der Diagnose angemessen sein..

Migräne

Kephalalgie als sekundäres Symptom

Spannung

Die häufigste Art von Kopfschmerzen sind Spannungsschmerzen oder Spannungsschmerzen. Sicher ist fast jeder damit vertraut, denn es kommt nicht nur bei 20% der Bevölkerung vor.

Je nachdem, welche Art von Kopfschmerzen der Patient hat, kann er die folgenden Symptome zeigen:

  1. Mit Migräne. Das Hauptmerkmal der vorgestellten Pathologie ist, dass sich die stärksten Kopfschmerzattacken nur auf eine Schädelhälfte erstrecken. Darüber hinaus gibt es auch zusätzliche Migränesymptome. Ermöglichen der Diagnose: visuelle und akustische Effekte, Photophobie, schmerzhafte Wahrnehmung selbst schwacher Geräusche sowie spezifische Migränesymptome.
  2. Bei Spannungsschmerzen hat eine Person das Gefühl, den oberen Teil des Kopfes zu quetschen. In diesem Fall sind die Muskeln der Augen und der Stirn sehr angespannt. Die Dauer solcher Beschwerden reicht von einer halben Stunde bis zu einer Woche. Wenn auch tagsüber unangenehme Empfindungen auftreten, nimmt ihre Intensität gegen Abend zu.
  1. Clusterschmerz ist durch starke pochende Empfindungen im Augenbereich gekennzeichnet. Die Dauer des Angriffs beträgt 15 Minuten - eine Stunde. Darüber hinaus gibt es solche Anzeichen der Krankheit: Rötung der Augen, vermehrtes Zerreißen. Meistens treten gleichzeitig Schmerzen auf..
  2. Ein Tumor ist durch folgende Symptome gekennzeichnet: Schmerzen, die sich am Morgen häufiger manifestieren. Mit der Zeit nimmt ihre Intensität zu, der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, der Patient kann dramatisch abnehmen.
  1. Bei intrakraniellen Blutungen sind Schmerzen überall im Kopf zu spüren. Darüber hinaus nimmt seine Intensität allmählich zu. Zusätzliche Symptome sind ebenfalls vorhanden: beeinträchtigte Koordination von Bewegungen, Sprache, Sehvermögen. Einige Bereiche des Körpers können taub sein.
  2. Die temporale Arteriitis ist durch starke Kopfschmerzen gekennzeichnet. Schlaflosigkeit, Depressionen, Gewichtsverlust, Fieber.

Diagnose

Labortypen der Forschung. Nach dem Krankenhausaufenthalt wird dem Patienten ein Blut- und Urintest verschrieben, bei dem die festgestellte Leukozytose (eine Zunahme der Anzahl weißer Blutkörperchen) auf das Vorhandensein einer Entzündung hinweist und anschließend festgestellt wird, welche Zone betroffen ist.

Mit der Computertomographie können Sie den Zustand der Gefäße des Gehirns beurteilen. Das als Ergebnis der Studie erhaltene Foto zeigt die betroffenen Bereiche des Gehirns und identifiziert so Tumore.

Wie wird die Grundursache für Kopfschmerzen diagnostiziert? Wenn chronische Cephalalgie einen Menschen einschränkt und ihm nicht erlaubt, normale Aufgaben zu erfüllen, kann man nicht zögern. Sie müssen zu einem Neurologen kommen und sich einer vollständigen Untersuchung in seine Richtung unterziehen. Folgende Studien sind in der Regel zugeordnet:

  • CT-Scan.
  • Echoenzephalogramm des Gehirns.
  • Untersuchung des Gefäßsystems des Gehirns.

Um Bluthochdruck festzustellen, müssen Sie auch einen Augenarzt aufsuchen und eine Knochenmarkpunktion durchführen lassen. Wenn viel Liquor cerebrospinalis vorhanden ist und das Gehirngewebe komprimiert ist, ist dies in den Pupillen der Augen sichtbar..

Wenn der Verdacht auf Osteochondrose fällt, sollte ein Neurologe eine Schlussfolgerung ziehen. Zunächst muss festgestellt werden, um welche Arten von Kopfschmerzen der Patient sich Sorgen macht, und die Behandlung sollte erst nach der Diagnose begonnen werden.

Ohne dies ist es unmöglich, die Therapie mit Pillen oder Injektionen zu beginnen..

Wanderschmerzen erfordern eine obligatorische medizinische Diagnose für das Vorhandensein schwerer Hirnkrankheiten. Während der Untersuchung verschreibt der Arzt obligatorische Untersuchungen:

  • Magnetresonanztomographie des Gehirns;
  • Echoenzephalographie;
  • Computertomographie von Gehirngefäßen;
  • Doppler-Ultraschall;
  • Elektroenzephalographie;
  • Kraniographie.

Die Therapie wird gemäß der festgelegten Diagnose verschrieben.

Die Therapie bei wandernden Kopfschmerzen hängt von der Art und Schwere der Erkrankung ab und provoziert Faktoren, beispielsweise das Alter des Patienten.

Die Besonderheiten der Manifestation von Krankheiten ermöglichen es dem Arzt, eine vorläufige Diagnose zu stellen. Anschließend werden verschiedene Forschungsmethoden angewendet, um den Verdacht zu bestätigen oder zu widerlegen. Erst danach wird ein Therapieschema entwickelt, das nicht auf Cephalalgie, sondern auf deren Ursache abzielt..

Die Kopfschmerzdiagnose kann die folgenden Aktivitäten umfassen:

  • MRT und / oder CT;
  • Ultraschall der Gefäße des Gehirns und des Halses;
  • EEG, REG;
  • Röntgenaufnahme von Kopf und Hals;
  • Lumbalpunktion.

Allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen sind obligatorisch. Sie helfen bei der Beurteilung der Zusammensetzung des biologischen Materials, seiner Viskosität, seines Cholesterinspiegels und schließen das Vorhandensein einer Infektion im Körper aus..

Für eine wirksame Behandlung muss der Patient diagnostiziert werden. Bei Verdacht auf eine strukturelle Störung des Zentralnervensystems wird eine CT oder MRT durchgeführt.

Kopfröntgenstrahlen und Elektroenzephalogramme werden selten verschrieben. In dem resultierenden Bild kann der Arzt die Pathologie identifizieren.

Die Vorbeugung der Krankheit besteht in einem regelmäßigen Spaziergang an der frischen Luft, der richtigen Ernährung und einem gesunden Schlaf. Sie können nicht lange in einer Position bleiben, was zu Verspannungen in den Nackenmuskeln führt.

Trainieren Sie regelmäßig, um die Rücken- und Nackenmuskulatur zu stärken. Es ist notwendig, Stress zu vermeiden und die Haltung beizubehalten.

Wenn die Kopfschmerzen durch Muskelverspannungen verursacht werden, wird Joggen und Fitness empfohlen. Um vaskuläre Kopfschmerzen zu beseitigen, müssen geeignete Medikamente eingenommen werden. Bei Bluthochdruck, salzigen und fetthaltigen Lebensmitteln werden Kohlenhydrate von der Ernährung ausgeschlossen.

Behandlung

Migräne, die Hauptart der primären Kopfschmerzen, wird nicht vollständig behandelt. Aber die Symptome können reduziert werden. Hierzu werden Triptane verschrieben. Menschen, bei denen Migräne diagnostiziert wurde, müssen sich auch über die Wahrscheinlichkeit eines Migräne-Schlaganfalls im Klaren sein. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Ihren Zustand während Migräneattacken überwachen. Wenn sie länger als drei Tage dauern, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Alle Arten von Kopfschmerzen erfordern einen sofortigen medizinischen Eingriff, da der Grund für ihr Auftreten eine Verletzung der Integrität des Knochen- oder Markgewebes, eine sich entwickelnde Infektion und ein kritischer Blutdruck sein kann.

Nachdem die Diagnose gestellt wurde, führt der Arzt eine Therapie durch: Clusterschmerzen sind schwer zu behandeln und werden nicht immer mit Hilfe von Schmerzmitteln beseitigt.

Gehirn-Neoplasien umfassen eine Kraniotomie und eine Biopsie des Materials (wobei ein kleiner Bereich des Gewebes entnommen wird), um die Art des Tumors zu bestimmen - ob er gutartig oder bösartig ist. Dem Patienten wird Chemotherapie, Operation unter Berücksichtigung des Schmerzgrades angeboten - narkotische Analgetika werden verschrieben, Vitalfunktionen werden überwacht - Druck, Puls, Bewusstsein.

Die hypertensive Krise, bei der pulsierende Schmerzen in den Frontal- und Temporalzonen auftreten, wird mit Hilfe von blutdrucksenkenden Medikamenten beseitigt. Durch die Normalisierung des Blutdrucks können Sie das Wohlbefinden des Patienten verbessern.

Zunächst sollte sich ein Neurologe mit der Behandlung befassen. Der Erfolg der Therapie und die Wahrscheinlichkeit einer endgültigen Heilung hängen von seiner Kompetenz und dem Grad der Offenheit des Patienten ab..

In jedem Fall sollte die Behandlung langfristig sein. Über 4-6 Monate.

Und wenn im Krankheitsbild Depressionen oder andere psychische Störungen oder Störungen anderer Art vorliegen, kann die Therapiedauer bis zu einem Jahr dauern. Wenn die Behandlung unterbrochen wird, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls der Krankheit stark an, und die Kephalalgie kann auch bei einer leichten Spannung des Nervensystems wieder auftreten.

Einige Patienten werden es vollständig los..

Ein kurzes Behandlungsschema für HDN:

  • Muskelschmerztherapie.
  • Komplexe Pharmakotherapie (sowohl zur Linderung von Bluthochdruck als auch zur Vorbeugung und Behandlung von depressiven Zuständen, Angstzuständen usw.).
  • Therapie bei Depressionen und anderen psychischen Störungen.
  • Prävention von HDN (sein Plan und seine Stadien werden auch vom behandelnden Arzt festgelegt).

Wie Sie sehen können, kann jede Manifestation von Cephalalgie bedeuten, dass im Körper Prozesse ganz anderer Art stattfinden. Wenn die Anfälle einzeln sind, können Sie mit Volksheilmitteln tun, zum Beispiel süßen Tee trinken, einen Sud aus Rosmarinblättern. Oder verwenden Sie Methoden zu Hause, die positive Bewertungen Aromatherapie, Massage erhalten haben.

Nur ein Spaziergang im Freien oder eine Kontrastdusche lindern und lindern die Symptome. Sie können Schmerzmittel zu Hause einnehmen. Wenn das Unbehagen jedoch lange anhält, ist es unbedingt erforderlich, sich einer Untersuchung zu unterziehen und mit der Behandlung zu beginnen. So können Sie einen Schlaganfall vermeiden und einen Tumor rechtzeitig erkennen.

Liegt der Grund nur in der Verletzung der Funktion der Blutgefäße des menschlichen Körpers, müssen die sogenannten Akupunkturpunkte beeinflusst werden. Die meisten von ihnen konzentrieren sich auf die Finger und Füße einer Person.

Es hängt alles davon ab, welche Arten von Kopfschmerzen die Person hat. Es gibt jedoch eine Hauptregel der Therapie: Wenn Schmerzmittel die Symptome nicht lindern oder die Beschwerden bald wieder auftreten und sich sogar verstärken, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Die Behandlung der Pathologie hängt von ihrer Art ab:

  • Migränekopfschmerzen werden mit speziellen Medikamenten behandelt, die Triptane genannt werden. Andere Schmerzmittel wirken nicht auf sie.
  • Clusterschmerzen sind ebenfalls schwer zu behandeln. Wenn sie chronisch werden, benötigt der Patient eine Sauerstoffbehandlung sowie geeignete starke Medikamente..
  • Temporale Arteriitis muss unbedingt behandelt werden, da sie anschließend zu völliger Blindheit führen kann. Zur Behandlung können Steroidmedikamente verwendet werden, die den Entzündungsprozess stoppen.
  • Um Spannungskopfschmerzen zu vermeiden, müssen Sie auf jeden Fall Ihren Tagesablauf anpassen: Schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag, versuchen Sie nicht zu überarbeiten, wenn Sie an einem Computer arbeiten, müssen Sie sich für eine Weile davon entfernen.
  • Neurologie kann auch Kopfschmerzen verursachen. Zur Behandlung werden Beruhigungsmittel und Schmerzmittel eingesetzt..
  • Sexuelle Kopfschmerzen können sowohl physiologische als auch psychologische Ursachen haben. Daher müssen Sie verschiedene Spezialisten um Hilfe bitten..
  • Wenn unangenehme Empfindungen nicht sehr häufig auftreten und nicht von zusätzlichen Symptomen begleitet werden, hat die Person möglicherweise nichts Ernstes. In diesem Fall hilft das übliche "Analgin", "No-shpa" oder "Spazmalgon".

Wenn die Kopfschmerzen lange anhalten und Schmerzmittel kein positives Ergebnis erbracht haben, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Eine späte Behandlung von Migräne kann zu Schlaganfall führen.

In diesem Fall besteht die Behandlung der Krankheit darin, Blut aus dem platzenden Gefäß zu entfernen. Cluster-Kopfschmerzen sind schwer zu behandeln. In chronischer Form werden Sauerstoffmasken und Spezialmedikamente verschrieben. Alkohol während Anfällen ist strengstens verboten..

Die Behandlung von Kopfschmerzen beginnt wie jede andere mit einer Diagnose (hauptsächlich unter Verwendung einer MRT für Kopfschmerzen oder Tomographie) und der Ermittlung der Ursache.

Was zu Hause zu tun?

Bevor Sie zum Arzt gehen, können Sie verschiedene Methoden anwenden, die bei der Frage helfen, wie Kopfschmerzen beseitigt werden können:

  • Nehmen Sie ein Analgetikum (kleine Dosis);
  • Ätherisches Öl in Tinktur oder Aromatherapie;
  • Starker Tee;
  • Belüftung des Raumes.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Die beliebteste Volksbehandlungsmethode ist Tinktur. Es kann eine Vielzahl von Kräutern und Extrakten enthalten, aber die häufigsten Zutaten sind:

  • Minze;
  • Zitrone;
  • Propolis;
  • Kupfermünze.

Welche Pillen helfen?

Ärzte können Ihnen Medikamente verschreiben. Dies können Pillen, Injektionen oder andere Therapien sein. Die Pillen gelten als die leichtesten und beliebtesten, nämlich die Wirkstoffe:

  • Analgin - verbessert die Wärmeübertragung;
  • Aspirin - fiebersenkend, analgetisch;
  • Paracetamol ist das sicherste;
  • Ibuprofen ist am effektivsten und ermöglicht Kindern, auch Säuglingen.

Salben und Gele

Bei der Linderung von Symptomen werden Salben und Gele nicht so oft verwendet, aber einige wenden sich immer noch der sowjetischen Zvezdochka-Salbe zu.

Die Injektionen wirken viel schneller und effektiver als die Pillen. Folglich werden Gruppen wie NSAIDs verwendet, die Teil von Diclofenac, Drotaverin und anderen Arzneimitteln sind. Aber es ist besser, bei schrecklichen Schmerzen, die nicht durch Pillen gelindert werden können, einen Arzt aufzusuchen.

Medikamente, die Kopfschmerzen behandeln können

Zunächst sollten Sie über gefährliche Krankheiten und Zustände Bescheid wissen, die mit Kopfschmerzen einhergehen.

Wenn Sie sicher sind, dass die Kopfschmerzen durch Überlastung oder beispielsweise Stress verursacht werden, können Sie sie auf folgende Weise beseitigen:

  1. Eine Kopfmassage mit den Fingern, ein spezielles Massagegerät oder ein Holzkamm verbessern die Durchblutung, lindern Vasospasmus und lindern. Massieren Sie den Kopf mit leichten Bewegungen von den Schläfen, der Stirn und dem Hals bis zur Krone.
  2. Kalte und heiße Kompressen. Zwei Tücher einweichen, eines in heißem und eines in Eiswasser. Legen Sie eine kalte Kompresse auf Ihre Stirn und Schläfen und drücken Sie eine heiße Kompresse auf Ihren Hinterkopf.
  3. Kartoffelkompresse. Die Kartoffelknolle in 0,5 cm dicke Kreise schneiden. Stellen Sie die Becher auf die Stirn und die Schläfen, bedecken Sie sie mit einem Handtuch und binden Sie sie fest. Wie die Kartoffeln warm werden - durch eine neue ersetzen.
  4. Eine warme Dusche - weder heiß noch kalt! Stellen Sie sich in die Dusche, damit das Wasser auf Ihren Kopf gelangt. Kann mit einer Kopfmassage mit einem Kamm kombiniert werden.
  5. Chokeberry-Tee. Besonders nützlich bei hypertensiven Kopfschmerzen.
  6. Whisky-Kompresse. Reiben Sie die Schläfen und die Stirn mit einer Zitronenkruste oder einer Gurkenscheibe ein. Befestigen Sie dann Zitronenschalen- oder Gurkenscheiben an den Schläfen und befestigen Sie sie mit einem Taschentuch.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Hauptindikation für Akupressur ist ein Zustand, bei dem der Kopf schmerzt. Das Verfahren führt zu einem ausgeprägten Ergebnis in einem akuten Prozess, ist jedoch in einigen Fällen in der Lage, mit chronischer, dumpfer, obsessiver Cephalalgie umzugehen. Trotz der Sicherheit des Ansatzes gibt es mehrere Bedingungen, unter denen er aufgegeben werden muss..

Gegenanzeigen zur Akupressur bei Kopfschmerzen:

  • Vorhandensein von Tumoren oder Verdacht auf sie;
  • akute Periode chronischer Prozesse;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Pathologie des Herzens und der Blutgefäße, die Zeit nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall;
  • verminderte Funktionalität der inneren Organe und Systeme;
  • eine Geschichte von psychischen Störungen;
  • akuter und unerwarteter Kopfschmerz unbekannter Herkunft, der sich negativ auf den Allgemeinzustand des Körpers auswirkt;
  • Alter bis zu 1 Jahr und über 70 Jahre;
  • Alkoholvergiftung.

Frauen müssen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft auf Akupressur verzichten. Die Stimulation der Reflexzonen während dieser Zeit kann zu einer Frühgeburt führen. In einem frühen Stadium ist es besser, zuerst einen Arzt zu konsultieren, um die Entwicklung des Fötus nicht zu beeinträchtigen. Während der Menstruation sollten Sie nach Möglichkeit auch keine Manipulationen durchführen..

Weitere Informationen Über Migräne