Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit, Diagnose und Behandlung

Der moderne Mensch ist immer anfälliger für verschiedene Arten von Krankheiten, einschließlich eines der unangenehmsten Symptome sind Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit..

Wenn Sie sich Sorgen über Schmerzen in der Schläfe links und Übelkeit machen, lesen Sie unbedingt diesen Artikel.

Es sollte beachtet werden, dass Kopfschmerzen und Übelkeit nicht nach ihren Symptomen unterteilt werden müssen. Höchstwahrscheinlich beziehen sich diese Anzeichen auf dieselbe Krankheit.

Diese Empfindungen verursachen ständig Unbehagen, daher sollten Sie die Auftrittsherde identifizieren und sie so schnell wie möglich beseitigen..

Häufige Ursachen für starke zeitliche Kopfschmerzen

Eine der wichtigsten Ursachen für Schmerzen in den Schläfen und Übelkeit ist heute die Fehlfunktion des Nervensystems. Jeder moderne Mensch ist ständig Stresssituationen ausgesetzt, in denen es einfach unmöglich ist, ausgeglichen und ruhig zu sein. All diese Faktoren wirken sich negativ auf die Funktion des Nervensystems aus..

Eine weitere aktuelle Ursache für Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit kann eine traumatische Hirnverletzung sein, die durch einen Schlag oder Sturz verursacht wird.

Jede mechanische Wirkung auf den Kopf kann einen Anstieg des Hirndrucks hervorrufen, der zum Auftreten von Erbrechen, Übelkeit und Kopfschmerzen beiträgt.

Der häufigste Grund für Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit kann Überlastung sowie starker Stress sein.

Zusätzlich zu all den oben genannten Gründen gibt es eine Reihe von Krankheiten, die unangenehme und unangenehme Empfindungen in den Schläfen und auf der Stirn verursachen:

  1. Migräne ist die häufigste Ursache für Übelkeit und frontotemporale Kopfschmerzen. Diese Krankheit kann eine Störung des Nervensystems verursachen. Sehr oft gehen Migräne mit einer Verdunkelung der Augen und pochenden Schmerzen einher. Wenn eine Migräne zur Ursache von Übelkeit und Schmerzen wird, reagiert die Person schmerzhaft auf laute Geräusche und helles Licht. Migräne wird am häufigsten durch eine gestörte Durchblutung des Gehirns verursacht. Diese Angriffe können einige Minuten bis einige Stunden dauern..
  2. Arterieller Hypertonie. Die zweithäufigste Ursache für Schmerzen in Stirn und Schläfen ist Bluthochdruck..
  3. Die Krankheit Vaskulitis kann aufgrund von Entzündungsprozessen, die in den Wänden der Blutgefäße auftreten, auch unangenehme Kopfschmerzen verursachen. Kopfschmerzen in der Stirn, in den Schläfen und Übelkeit in der Nacht können ein Zeichen für das Vorhandensein der Krankheit sein..
  4. Starke Kopfschmerzen im temporo-frontalen Bereich können durch einen Hirntumor ausgelöst werden. Wenn Sie sicher sind, dass dies keine Migräne ist und es keine anderen Begleiterkrankungen gibt, die zum Auftreten von Kopfschmerzen und Übelkeit führen, ist es besser, den Rat eines erfahrenen Arztes einzuholen..

Kopfschmerzbehandlung, grundlegende Methoden

So wurde allen klar, dass Schmerzen in der frontotemporalen Region, begleitet von Übelkeit, unterschiedliche Auftrittsherde haben können, auf deren Grundlage die Behandlung verordnet wird.

Experten empfehlen keine Selbstmedikation, da dies das bestehende Gesundheitsproblem nur verschlimmern kann. Bei regelmäßig wiederkehrenden schmerzhaften Empfindungen wenden Sie sich sofort an Ihren behandelnden Arzt, der eine Erstuntersuchung und Diagnose durchführt.

Und erst nachdem alle Tests bestanden wurden und die genaue Ursache für Schmerzen in der Schläfe links und Übelkeit herausgefunden wurde, kann der Arzt eine gleichzeitige Behandlung verschreiben.

Es gibt jedoch Zeiten, in denen ein sofortiger Anruf bei einem Spezialisten einfach unmöglich ist. Dann müssen Sie wissen, welche Erste Hilfe einer kranken Person geleistet werden kann. Einige der häufigsten Schmerzmittel sind Aspirin, Citramon, Analgin oder Pharmacadol..

Es ist großartig, wenn Sie zu Hause ein Tonometer haben, mit dem Sie die Druckanzeigen bestimmen können. Basierend auf den Ergebnissen sollten Sie ein Arzneimittel trinken, das den Blutdruck normalisiert.

Hervorragende Medikamente zur Behandlung von zeitlichen Schmerzen und Beschwerden im Stirnbereich können Medikamente sein, die auf der Komponente Sumatriptan basieren.

Diese Behandlung trägt zur Verengung der Blutgefäße bei..

Es sollte jedoch beachtet werden, dass solche Medikamente ausschließlich für medizinische und nicht prophylaktische Zwecke verwendet werden sollten..

Arzneimittel, die auf nichtsteroidalen Analgetika und Koffein basieren, können mit Kopfschmerzen umgehen.

Aber hier sollten Sie bei der Einnahme so vorsichtig wie möglich sein, da diese Komponenten abhängig machen können. Es wird empfohlen, die Anweisungen strikt einzuhalten.

Beruhigungsmittel, die auf der Basis von Pflanzenbestandteilen (Mutterkraut, Weißdorn, Baldrian usw.) hergestellt werden, beseitigen hervorragend Kopfschmerzen. Aber um Übelkeit loszuwerden, können Sie eine alte und seit langem bewährte Methode anwenden - Aktivkohle zu nehmen. Auch Medikamente namens Metoclopramid und Cerucal werden helfen, dieses Problem zu bewältigen..

Bei der komplexen Behandlung von Kopfschmerzen sollte der Patient übermäßig fetthaltige Lebensmittel ablehnen, die Übelkeit und Erbrechen verursachen können. Im Stadium der Behandlung ist es besser, eine gesunde Ernährung zu bevorzugen, was die Verwendung von kalorienfreien Lebensmitteln impliziert.

Sie sollten die Kopfschmerzen auch nicht mit herkömmlichen Schmerzmitteln ignorieren. Eine nachlässige Einstellung zur eigenen Gesundheit kann je nach Ursache des Auftretens von Schmerzen katastrophale Folgen haben.

Kopfschmerzen und Übelkeit vorbeugen

Damit Sie nicht regelmäßig mit Beschwerden in die Klinik gehen, dass Sie Kopfschmerzen in den Schläfen haben und sich krank fühlen, können Sie einmal im Jahr bestimmte vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Wenn Migräne definitiv die Ursache für die Kopfschmerzen ist, kann Ihr Arzt Betablocker verschreiben, um wiederkehrende Anfälle zu verhindern..

Diese Maßnahme muss zweimal im Jahr wiederholt werden, es ist besser, wenn es Frühling und Herbst ist. Gib schlechte Gewohnheiten auf, treibe Sport und fange an, richtig zu essen. In der kalten Jahreszeit ist es strengstens verboten, ohne Kopfschmuck nach draußen zu gehen. Organisieren Sie einen Tagesablauf, gehen Sie spätestens um zehn Uhr abends ins Bett.

Wenn Sie sich an diese einfachen Empfehlungen halten, werden Sie Kopfschmerzen in den Schläfen vergessen..

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass Schmerzen in den Schläfen und in der Stirn am häufigsten durch Migräne ausgelöst werden, die wiederum durch eine unzureichende Durchblutung des Gehirns verursacht wird. Schwerwiegendere Krankheiten wie Meningitis oder Hirntumoren können jedoch Übelkeit und Schmerzen verursachen..

Wenn Sie regelmäßig unangenehme Schmerzempfindungen verspüren, wird daher dringend empfohlen, sich dringend an einen zertifizierten Spezialisten zu wenden, der die Krankheit schnell diagnostiziert und ihre komplexe Behandlung verschreibt..

Ursache von Übelkeit und Kopfschmerzen in den Schläfen: Diagnose und Behandlung

Jeder von uns kennt Kopfschmerzen, die oft von Übelkeit begleitet werden. Oft liegt der Schwerpunkt der Schmerzen in den Schläfen.

Schmerzhafte Empfindungen in der Schläfenzone werden durch die Abwehrreaktionen unseres Körpers verursacht, die auf einen ungesunden Zustand hinweisen.

Es ist notwendig, die Ursache der Pathologie für ihre korrekte Behandlung zu finden.

Faktoren provozieren

Die Kopfschmerzen in den Schläfen und die nachfolgende Übelkeit werden durch Nozizeptoren im Kopf und im Hals ausgelöst. Das Nervengewebe des Gehirns selbst tut nicht weh, da es keine Schmerzrezeptoren hat.

Unter der Wirkung eines Reizstoffs sendet der Nozizeptor mit Hilfe von Nervenfasern ein Signal an die Nervenzellen des Gehirns, wodurch Schmerzen in den Schläfen auftreten.

Kopfschmerzmechanismen sind in 6 Typen unterteilt:

  1. Gefäßkopfschmerz (VVD). Es tritt mit einer Schwächung des Venentonus, einer Erweiterung und einem Krampf der Arterien, einer beeinträchtigten Blutversorgung, einer Verzögerung des Blutflusses und einem Sauerstoffmangel auf.
  2. Liquorodynamischer Kopfschmerz. Es tritt aufgrund von Veränderungen des Hirndrucks und einer Verschiebung der Gehirnstrukturen vor dem Hintergrund eines normalen ICP auf.
  3. Muskelverspannungskopfschmerz. Es beginnt mit der Aktivierung der Impulsübertragung in der neuromuskulären Synapse und wird durch Muskelverspannungen aufgrund der irritierenden Wirkung verschiedener Faktoren verursacht.
  4. Neuralgischer Kopfschmerz. Es wird durch Erregung der Nerven durch extraneurale und endoneurale Störungen hervorgerufen, Pathologien in den Teilen des Zentralnervensystems, die für die Schmerzlinderung verantwortlich sind.
  5. Gemischte Kopfschmerzen. Es ist eine Kombination der oben genannten Mechanismen, die gleichzeitig oder abwechselnd wirken.
  6. Psychologie oder zentraler Kopfschmerz - verursacht durch Störungen im Austausch von Serotonin, Katecholaminen und endogenen Opiaten, gefolgt von einer Funktionsstörung des antinozizeptiven (analgetischen) Systems.

Jeder Faktor wird von einem Grund begleitet, der die Frage beantwortet, warum ein Kopf schmerzt. Es kann sich um eine schwere Krankheit handeln, einschließlich einer lebensbedrohlichen.

Mögliche Gründe

Die Ursachen für Kopfschmerzen sind intern und extern. Extern umfassen die folgenden:

  • Lebensmittelvergiftung oder als Folge des Eindringens von Giftstoffen in den Körper auf andere Weise;
  • ständige stressige Bedingungen;
  • längere Exposition gegenüber der heißen Sonne und in einem stickigen Raum;
  • Missbrauch von Kaffee und Energiegetränken;
  • Rauchen, einschließlich Passivrauchen, Alkohol;
  • Änderungen des Luftdrucks während der Reise, die sogenannte Höhenkrankheit. Das Besteigen hoher Berge führt zu einer Veränderung des Hirndrucks, während die Sauerstoffversorgung des Gehirns abnimmt. Menschen, die an solche Druckstöße nicht gewöhnt sind, verspüren starke Kopfschmerzen, die verschwinden, wenn sie in ihren normalen Bereich zurückkehren.
  • erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Wetteränderungen.

Interne Ursachen sind verschiedene Krankheiten, betrachten die wichtigsten.

Migräne ist eine sehr häufige Erkrankung, die durch starke wellenartige Kopfschmerzen gekennzeichnet ist, häufiger in einer Hälfte des Kopfes - entweder die rechte oder die linke Schläfe schmerzt, der Schmerz breitet sich auf Auge, Oberkiefer, Hals aus, der Anfall geht mit Übelkeit, Licht- und Geräuschangst, Überempfindlichkeit gegen Gerüche einher... Der Angriff kann 2 bis 72 Stunden dauern.

Die Ursachen seines Auftretens sind nicht vollständig bekannt, aber es wurde untersucht, dass Frauen dreimal häufiger an dieser Krankheit leiden als Männer..

Arterieller Hypertonie. Bei Menschen mit mäßiger Hypertonie haben Kopfschmerzen oft unterschiedliche Ursachen - Spannungsschmerzen psychischer Natur und Schmerzen, die durch eine gestörte zerebrale Durchblutung verursacht werden. Bei welchem ​​Druck sie gefühlt werden, spielt keine Rolle, da sie nach der Normalisierung der Indikatoren auftreten können.

Bei einem starken Blutdrucksprung (hypertensive Krise) gibt es Zittern im Körper, das Auftreten von "Fliegen" vor den Augen und ein Gefühl von Hitze, verstärktem Schwitzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen. Schmerzen in den Schläfen gehen mit anderen Arten von Schmerzen einher. Eine hypertensive Krise kann einen Schlaganfall auslösen.

Influenza, ARVI. Kopfschmerzen, manchmal Übelkeit - Anzeichen einer Vergiftung des Körpers und einer erhöhten Körpertemperatur.

Enzephalitis und Meningitis sind Entzündungen des Gehirns. Akute Infektionskrankheiten gehen mit starken Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen einher. Wenn die schmerzhaften Empfindungen im Kopfbereich stark ansteigen, wenn er sich zur Brust hin biegt, kann das Vorhandensein dieses Symptoms auf eine Meningitis hinweisen.

Vaskulitis ist eine Gruppe von Krankheiten, die von Entzündungen und der Zerstörung von Blutgefäßen begleitet werden. Kopfschmerzen sind eines der Symptome eines Subtyps der Vaskulitis..

Ein Gehirntumor. Wenn es keine Pathologien gibt, aber am Morgen Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit auftreten, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um die Wahrscheinlichkeit eines Gehirntumors auszuschließen.

Chronische Schlaflosigkeit ist ein ständiger Begleiter von Menschen, deren Schläfen zerquetscht sind.

Menstruationsstörungen verursachen so unangenehme Phänomene wie starke Kopfschmerzen, Übelkeit, allgemeine Schwäche, in seltenen Fällen Bewusstlosigkeit.

Traumatische Hirnverletzung, bei der das Hirngewebe komprimiert wird. Kopfverletzungen gehen während und nach der Behandlung mit anhaltenden oder paroxysmalen Kopfschmerzen einher.

Die genaue Antwort auf die Frage, warum Sie Kopfschmerzen haben, kann nur im Krankenhaus gegeben werden, indem alle Anzeichen mit den Untersuchungsdaten verglichen werden.

Diagnose

Die Diagnose von Übelkeit und Kopfschmerzen ist keine leichte Aufgabe. Dies kann eine Langzeitüberwachung des Patienten mit einer Reihe von Studien und Analysen erfordern..

Grundlegende diagnostische Methoden umfassen Anamnese, Blutdruckmessung, Blutuntersuchungen, Untersuchung eines Neurologen, Röntgenaufnahmen von Kopf und Hals, CT oder MRT des Gehirns, falls erforderlich, einen Wirbelsäulenhahn.

Das Vorhandensein eines Problems sollte nicht nur durch Behandlung der Symptome gelöst werden, da dies mit einer Verschlimmerung der Krankheit behaftet ist. Die Manifestationen der Pathologie erfordern eine sofortige und qualitativ hochwertige Therapie.

Erste Hilfe

Es gibt Situationen, in denen es nicht möglich ist, schnell einen Spezialisten um Hilfe zu bitten. Sie müssen verstehen, welche vorrangigen Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Der Patient muss mit Frieden versorgt werden, ihn von äußeren Reizen (scharfe Gerüche, Verstopfung usw.) befreien. Auf die Stirn wird eine feuchte Stoffkompresse gelegt, zu der Sie einen Tropfen Minze oder Lavendelöl geben können.

Ärzte empfehlen nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs), wenn sich Schmerzen entwickeln. Wenn Schmerzen mit schwerer Übelkeit einhergehen, werden Medikamente durch Injektion verabreicht.

In Gegenwart eines Tonometers wird der Blutdruck gemessen. Abhängig von den Indikatoren werden Medikamente eingenommen, um ihn zu normalisieren.

Behandlung

Nach der Untersuchung, den Tests, der genauen Definition der Ursache der schmerzhaften Empfindungen verschreibt der Arzt die Behandlung. Die vom Arzt verschriebene Schmerztherapie hängt von der Art des Schmerzes ab. Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen in den Schläfen werden folgendermaßen behandelt:

  • Festlegung eines Schlafplans, ausgewogene Ernährung. Sie nehmen fetthaltige Lebensmittel zum Abendessen von der Speisekarte und üben Spaziergänge an der frischen Luft. In einigen Fällen wird den Patienten empfohlen, beruhigende Tees mit Kräutern - Minze, Zitronenmelisse, Schlaftabletten gegen Schlaflosigkeit - zu behandeln. Mit anderen Worten, wenn Sie die Gründe beseitigen können, die Schlafstörungen hervorrufen, können Sie die unangenehmen Empfindungen in Ihrem Kopf leicht loswerden.
  • Korrektur des Blutdrucks mit Medikamenten. Der Kardiologe oder Therapeut verschreibt individuell Medikamente gegen Bluthochdruck, die mit einer therapeutischen Diät kombiniert werden müssen.
  • Beseitigung der Vergiftung, sofortige Entfernung von Toxinen aus dem Körper im Falle einer Vergiftung;
  • etiotrope Antibiotikatherapie bei Meningitis;
  • Bei Migräne gelten Mutterkornpräparate als die wirksamsten.
  • Behandlung mit homologem Gammaglobulin, titriert gegen das durch Zecken übertragene Enzephalitis-Virus, zusammen mit der Verabreichung von Kortikosteroiden;
  • Einnahme von Nootropika, Antidepressiva, Muskelrelaxantien bei Kopfverletzungen. Schmerzen nach traumatischen Hirnverletzungen können nicht ohne angemessene Aufmerksamkeit zurückgelassen werden. Es ist wichtig, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren, da in einigen Fällen nicht nur Hirnschäden möglich sind. Ein Trauma kann verschiedene psychische Störungen hervorrufen, die Kopfschmerzen verursachen. In diesem Fall sollte eine vollständige komplexe Behandlung durchgeführt werden. Eine solche Therapie wird nach gleichzeitiger Konsultation mehrerer Spezialisten durchgeführt: eines Psychologen, eines Physiotherapeuten, eines Chiropraktikers, eines Neuropathologen;
  • Eine Operation zur Entfernung des Phäochromozytoms ist die einzig mögliche Behandlung für Nebennierentumoren.
  • verschiedene Methoden zur Behandlung eines Gehirntumors - es gibt chirurgische, medikamentöse, Bestrahlung;
  • Die Behandlung der Menstruationsmigräne umfasst die Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen zur Unterstützung des Körpers, Hormone zur Stabilisierung der Drüsen, körperliche Erleichterung und Ruhe, richtige Ernährung und gesunden Schlaf.

Zusätzlich zu den Maßnahmen zur Beseitigung der Ursachen gibt es eine symptomatische Behandlung von Kopfschmerzen, die in der Einnahme von krampflösenden Mitteln (NSAIDs) besteht. Sie müssen jedoch wissen, dass die langfristige Anwendung dieser Medikamente zu Cephalalgie führen kann..

Es ist zu beachten, dass der Gebrauch von Medikamenten mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden sollte, da eine Selbstmedikation zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten führen kann.

Wenn die Schmerzattacken regelmäßig wiederkehren, länger und akuter werden, müssen Sie medizinische Hilfe suchen, um das Problem zu lösen. Keine Notwendigkeit, Dinge loszulassen.

Um Übelkeit zu bekämpfen, müssen Antiemetika mit peripherer und zentraler Wirkung verwendet werden, die darauf abzielen, Serotonin- und Dopaminrezeptoren zu blockieren. Sie werden intramuskulär oder intravenös injiziert.

Aber! Medikamente wirken nur bei diesem Symptom. Die Ursache muss behandelt werden. Während der Behandlung halten sie sich auch an eine Diät, schließen fetthaltige Lebensmittel, Fast Food, Kaffee, Tee und Süßigkeiten aus. Das Essen sollte leicht und gedämpft sein.

Verhütung

Da Kopfschmerzen vom Zustand des menschlichen Körpers abhängen, können sie verhindert werden. Gib schlechte Gewohnheiten wie Rauchen, Alkohol trinken auf.

Sportliche Aktivitäten und richtige Ernährung werden hilfreich sein. Richten Sie einen Tagesablauf ein und versuchen Sie, bis spätestens 22 Uhr ins Bett zu gehen. Tragen Sie bei kaltem Wetter unbedingt einen Hut. Vermeiden Sie emotionalen Stress.

Wenn festgestellt wird, dass die Ursache der Pathologie eine Migräne ist, kann der Arzt Betablocker verschreiben, um regelmäßige Anfälle zu verhindern. Es ist besser, den Zulassungskurs zweimal im Jahr zu wiederholen - im Frühjahr und Herbst..

Befolgen Sie diese einfachen Richtlinien, um nicht ins Krankenhaus zu gelangen. Vernachlässigen Sie auf keinen Fall die Konsultation eines Arztes, der eine wirksame Behandlung verschreibt..

Was tun, wenn die linke Schläfe des Kopfes schmerzt??

Es gibt keine solche Person, die noch nie Kopfschmerzen hatte. Mehr als 70% der Erwachsenen haben sich mindestens einmal bei Ärzten über wiederkehrende oder chronische Kribbeln im linken Tempel beschwert. Es ist jedoch beängstigend, sich einer Untersuchung zu unterziehen oder sich für eine Konsultation anzumelden. Schließlich ist nicht ganz klar, warum die Beschwerden in dieser bestimmten Zone liegen.

  1. Warum tut die linke Schläfe des Kopfes weh??
  2. Erste Hilfe bei starken Kopfschmerzen in der linken Schläfe
  3. Schmerzen in der linken Schläfe der Kopfbehandlung
  4. Verhütung

Warum tut die linke Schläfe des Kopfes weh??

Beschwerden im Tempel können durch Krankheiten und Unterernährung verursacht werden. Die Ärzte identifizieren eindeutig die Hauptprovokateure der Krankheit.

Zu den beliebtesten und häufigsten Ursachen für Kopfschmerzen im linken Tempel gehören:

  1. Angeborene oder erworbene Verletzung des Tons der Gehirngefäße. Hier passt die autonome Dysfunktion, die die heutige Jugend plagt, ins Spiel.
  2. Erhöhter Hirndruck aufgrund von Trauma, Blutung, bösartigem oder gutartigem Tumor, hormonellem Ungleichgewicht.
  3. Körperliche, geistige oder emotionale Überlastung. Während der Sitzung klagen die Schüler nach einer schlaflosen Nacht der Vorbereitung über ein Kribbeln im linken Tempel. Bei chronischem Stress verlagert sich das Unbehagen allmählich von der Schläfenzone zum Hinterhaupt.
  4. Migräne. Es ist eine chronische Krankheit, die durch Anfälle gekennzeichnet ist. Zu einem solchen Zeitpunkt leidet eine Person unter stechenden Schmerzen in den Schläfen, fliegt vor den Augen und pulsiert im Kopf..
  5. Rausch. Das Phänomen tritt aufgrund von Alkoholmissbrauch oder als Folge von Infektionskrankheiten (Mandelentzündung, Grippe, Meningitis) auf. Bis die Toxine aus dem Körper entfernt sind, lassen die Schmerzen nicht nach. Und um den Zustand zu lindern, ist es notwendig, nicht nur Schmerzmittel einzunehmen, sondern auch eine Entgiftungstherapie durchzuführen..
  6. Schwankungen des Hormonspiegels bei Frauen. Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Häufigkeit von Beschwerden über Beschwerden in den Schläfen während der Menstruation, der Wechseljahre und des ersten Schwangerschaftstrimesters zunimmt. Das heißt, wenn Hormone aus der Skala geraten.
  7. Entzündung der Arterienwände. Die Krankheit heißt Arthritis und ist durch pulsierende Beschwerden gekennzeichnet..
  8. Probleme bei der Übertragung von Impulsen im Spinal- oder Hirnnerv. Kann sich aufgrund von Verletzungen, Krankheiten (Osteochondrose, Zwischenwirbelhernie) entwickeln.
  9. Entzündung der Zähne, des Zahnfleisches. Oft geht der Ausbruch von Weisheitszähnen mit starken Schmerzen in den Schläfen einher. Eine tiefe Pulpitis, eine falsch angepasste Prothese oder die Gewöhnung an Zahnspangen verursachen ebenfalls vorübergehende Beschwerden.
  10. Luxation oder Entzündung des Kiefergelenks. In diesem Zustand klagt eine Person nicht nur über Beschwerden in den Schläfen, sondern auch über Schwierigkeiten beim Kauen, spezifisches Klicken des Unterkiefers und Zähneknirschen.
  11. Zu enge Frisur für Frauen. Bei eng geflochtenen Zöpfen, einer großen Anzahl von "unsichtbaren" Metallen am Hinterkopf und über dem Ohr ist der Kopf häufig in den Schläfen gespalten. Und um Beschwerden loszuwerden, ist es besser, kein Analgin einzunehmen, sondern einfach die Haare zu verlieren. Sie werden sofort Erleichterung verspüren.
  12. Schokolade. Dies ist vielleicht die originellste und unglaublichste Ursache für Kopfschmerzen im Tempelbereich. Es wird empfohlen, das Produkt bei Depressionen und Müdigkeit zu schütteln. Aber der erhöhte Gehalt an Finylethylamin in ihm führt zu Schmerzen in den Schläfen.
  13. Essen von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an Mononatriumglutamat. Dies ist ein Geschmacksverstärker, der häufig von Herstellern von Fast Food, fertigen Saucen, Mayonnaise, Instantnudeln, Sahnesüßigkeiten, geräuchertem Fleisch und Fischspezialitäten verwendet wird. Unmittelbar nach dem Verzehr eines so schnellen Snacks beginnen nach 30 Minuten Übelkeit, Sodbrennen und Beschwerden in den Schläfen.

Wenn die meisten Ursachen schwer zu verhindern sind, ist die Anpassung Ihrer Ernährung einfach. Sie müssen auch mit koffeinhaltigen Getränken und Energiegetränken vorsichtig sein. Ihre regelmäßige Anwendung verursacht nicht nur Schmerzen in der linken Schläfe, sondern auch schmerzende, prickelnde Empfindungen im Hinterkopf. Vermeiden Sie daher Fast Food, fertige Gewürze und Instantnudeln, um diese Probleme zu vermeiden..

Erste Hilfe bei starken Kopfschmerzen in der linken Schläfe

Die meisten öffnen sofort das Erste-Hilfe-Set und nehmen die üblichen Analgin-, Andipal-, No-Shpu- oder anderen Analgetika ein. Obwohl nicht-pharmakologische Wirkstoffe den Zustand schnell lindern können:

  • Reiben Sie die Schläfen mit der Salbe „Zvezdochka“ oder dem Kräuterbalsam „Bora +“. Natürliche Medikamente, die von vielen Generationen bewiesen wurden, sind nicht schlechter als Tabletten, um Schmerzen im Tempel zu beseitigen. Gleichzeitig sind sie sicher, haben keine Kontraindikationen und belasten Nieren und Leber nicht zusätzlich. Massage hilft, sich zu entspannen. Tragen Sie etwas Salbe oder Balsam auf Ihre Zeigefinger auf. Bewegen Sie sich in kreisenden Bewegungen entlang des Tempelbereichs.
  • kalte Kompresse. Ein Handtuch in kaltem Wasser einweichen oder Eis darin einwickeln. Wenden Sie die Kompresse 5 Minuten lang auf die schmerzende Stelle an. Die Kälte lindert den Krampf, erweitert die Gefäße des Kopfes in diesem Bereich und sorgt für eine leichte analgetische Wirkung.
  • nimm den Rest. Legen Sie sich flach auf ein Bett oder Sofa und neigen Sie den Kopf um 45 Grad. Legen Sie dazu ein Kissen oder eine Rolle unter den Hals.
  • Nehmen Sie eine entspannende Dusche. Wasserstrahlen lösen Verspannungen und lindern den Zustand.
  • Atemübung oder Meditation machen. Auf dem Bett liegen, die Augen schließen, langsam tief durchatmen, den Atem 5 Sekunden lang anhalten und ausatmen. Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einer wunderschönen Gegend mit einem Ballon in der Nähe Ihres linken schmerzenden Tempels. Führen Sie einen langsamen Countdown durch und lassen Sie bei der Nummer „1“ den Ball zusammen mit dem Schmerz los. Atme noch 3 Mal tief ein und aus und öffne langsam deine Augen.

Schmerzen in der linken Schläfe der Kopfbehandlung

Zunächst müssen Sie sich entscheiden: Tritt das Unbehagen selten auf oder ist es regelmäßig, aber regelmäßig? Wenn der Schmerz der linken Schläfe selten belästigt, helfen sie, ihn loszuwerden:

  1. Gehen im Freien oder Lüften von Arbeits- oder Wohnräumen.
  2. Ein entspannendes Bad mit Meersalz und ätherischen Ölen. Zitronen-, Nadel- und Ylang-Ylang-Aromen wirken sich positiv aus.
  3. Massage. Es reicht aus, die Schläfen 1 Minute lang mit den Fingerspitzen im Uhrzeigersinn und in entgegengesetzter Richtung zu massieren.
  4. Beseitigen Sie die Geräuschquelle. Gehen Sie in ein ruhiges Zimmer und schalten Sie den Fernseher aus.
  5. Dimme das Licht. Wenn es möglich ist, die Helligkeit zu verringern, verwenden Sie sie. Wenn nicht, schalten Sie das Deckenlicht aus und die Schreibtischlampe ein. Blenden Sie das Fenster oder rollen Sie die Jalousien tagsüber herunter.
  6. Nehmen Sie eine Pille Ihres üblichen Schmerzmittels.

Spezifischere Methoden hängen von der Ursache der Krankheit ab. Bei Grippe oder Erkältungen mit schwerer Vergiftung werden entzündungshemmende, schmerzlindernde Pillen und viel Getränk empfohlen. Wenn der Kopf im Tempelbereich nach einer Party und aufgrund einer reichlichen Menge Alkohol schmerzt, trinken Sie regelmäßig Aktivkohle in einer Menge von 1 Tablette pro 10 kg Gewicht. Traditionelle Methoden sind perfekt: Kräutertees, Gurke. Sie füllen den Mangel an Feuchtigkeit und Mineralien im Körper schnell wieder auf und entfernen Giftstoffe. Spezielle Medikamente (Veroshpiron, Alko-Seltser) lindern wirksam Katerschmerzen.

Wenn der Tempel auf der linken Seite lange und oft schmerzt, gehen Sie zu einem Termin mit einem Neurologen. Er wird ein komplettes Blutbild, MRT und CT, Doppler-Sonographie verschreiben. Die Diagnose zeigt den Zustand des Körpers, die Geschwindigkeit des Blutflusses und den Zustand der Gefäße des Kopfes. Wenn die Täter des Unbehagens im Tempel Krämpfe sind, hilft eine Reihe von krampflösenden Mitteln. Bei atherosklerotischen Veränderungen in den Gefäßen werden Severtins und Statine verwendet.

(Video: "Warum tut der Kopf in den Schläfen weh?")

In Einzelfällen mit Schmerzen in der Schläfe auf der linken Seite greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück. Es ist ratsam für Aneurysmen der Gefäße des Kopfes oder Überlappung des Lumens mit atherosklerotischen Ablagerungen. Dann wird ein Stenting durchgeführt. Die Operation ist nicht kompliziert, erfordert keine lange Rehabilitation und hat praktisch keine Komplikationen.

Verhütung

Ist es realistisch, Beschwerden auf der linken Seite des Kopfes zu vermeiden? Es stellt sich heraus, dass ja. Wenn das Unwohlsein durch eine Migräne hervorgerufen wird, ist es notwendig, ein tägliches Regime festzulegen, um irritierende Faktoren so weit wie möglich zu vermeiden. Wohlbefinden und Leistung hängen davon ab..

Auch Ärzte empfehlen:

  • Überwachen Sie den Wasserhaushalt. Wenn es dehydriert ist, wird das Blut dick, der Blutdruck steigt und Kopfschmerzen auf der linken Seite. Trainieren Sie sich daher nach und nach, mindestens 1 Liter Wasser pro Tag zu trinken.
  • liebe eine Kontrastdusche. Der scharfe Wechsel von kalten und heißen Temperaturen ist das beste Training für das Herz-Kreislauf-System. Gewöhnen Sie sich allmählich an ein solches Wasserverfahren, senken Sie die angenehme Temperatur und erhöhen Sie sie dann.
  • trainiere täglich. Im Alter helfen Yoga und Pilates, norwegisches Gehen. Jede Art von Cardio-Training ist für junge und aktive Menschen geeignet: Laufen, Radfahren, Seilspringen;
  • genug Schlaf bekommen. Egal wie interessant der Film ist, schlafen Sie mindestens 8 Stunden. Ideal, wenn Sie vor 22.00 Uhr ins Bett gehen. Schließlich ruht das Gehirn bis Mitternacht so viel wie möglich, und der Körper wird wiederhergestellt.
  • Nehmen Sie regelmäßig Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel ein. Ascorbinsäure, ungesättigte Fettsäuren und Spurenelemente (Kalium, Natrium, Schwefel, Phosphor) verbessern den Gewebetrophismus, verhindern eine Gehirnhypoxie und sorgen für eine normale Leistung. Magnesium und Vitamine aus Gruppe B sind besonders wertvoll für Workaholics. Sie verbessern die Funktion des Nervensystems, helfen dem Körper, leicht und ohne Folgen mit dem täglichen Stress umzugehen..

Es besteht kein Grund, Angst vor Kopfschmerzen in der linken Hemisphäre zu haben. Moderne Schmerzmittel, unkonventionelle Methoden und Vorbeugung werden dazu beitragen, Beschwerden zu beseitigen und ihr Auftreten in Zukunft zu verhindern..

Was tun, wenn Sie Kopfschmerzen in den Schläfen haben und sich krank fühlen?

Ein Phänomen wie Schmerzen in den Schläfen und Übelkeit tritt ziemlich häufig auf. Dieses unangenehme Symptom ist nicht nur für den Patienten, sondern auch für Ärzte ein Problem, da viele Krankheiten diese Empfindungen verursachen können..

Um den Feind zu besiegen, müssen Sie ihn persönlich kennen. Daher ist es wichtig, die Gründe für das Auftreten solcher Schmerzen und die Möglichkeiten zu untersuchen, mit denen er beseitigt werden kann.

Gründe für das Erscheinen

Die Situation, in der der Kopf in den Schläfen schmerzt und sehr übel ist, ist noch unangenehmer als die üblichen Kopfschmerzen. Die meisten Nerven und Blutgefäße sind genau in den Schläfen konzentriert, daher treten beim geringsten Druck starke Schmerzempfindungen auf. Übelkeit und Kopfschmerzen sind in der Regel keine eigenständigen Krankheiten, sondern Symptome der sie verursachenden Krankheiten. Die Gründe können folgende sein:

  • Infektionskrankheiten. Diese Symptome treten häufig im Anfangsstadium von Krankheiten wie Influenza, akuten Infektionen der Atemwege und ARVI auf.
  • Migräne. Diese berüchtigte neurologische Erkrankung verursacht oft nicht nur schwächende Kopfschmerzen, sondern auch Übelkeit und sogar Erbrechen. Schmerzhafte Empfindungen treten in diesem Fall bei Anfällen auf und können bis zu mehreren Tagen anhalten. Darüber hinaus kann sich der Patient aufgrund von hellem Licht oder Lärm unwohl fühlen, Schläfrigkeit und ein Gefühl der Müdigkeit treten auf..
  • Hirntumoren. Schmerzempfindungen treten in diesem Fall paroxysmal auf und haben einen pulsierenden Charakter.
  • Blutdruckschwankungen sind eine weitere häufige Ursache für Übelkeit und Kopfschmerzen in den Schläfen..
  • Vergiftung durch Chemikalien oder Kohlenmonoxid.
  • Vergiftung des Körpers. Wenn eine Person durch Alkohol oder minderwertige Produkte vergiftet ist, führt dies nicht nur zu Übelkeit und Fieber, sondern auch zu schmerzhaften Empfindungen in den Schläfen.
  • Schädel-Hirn-Trauma. Die Folgen einer solchen Verletzung, insbesondere wenn sie schlecht geheilt ist, treten manchmal nicht sofort auf, sondern treten mehrere Monate oder sogar Jahre nach dem Vorfall auf.
  • Bleib im Hochland. Da in den Bergen Sauerstoff fehlt, ändert sich der Hirndruck. In dieser Hinsicht kann Whisky auch bei der Rückkehr in einen vertrauten Bereich weh tun..

Darüber hinaus gibt es noch andere Gründe. Dies können zerebrale Aneurysmen, Nebennierenerkrankungen sowie Probleme im Zusammenhang mit dem Lebensstil sein: körperliche und geistige Überlastung, Schlafmangel, Alkoholmissbrauch, Abhängigkeit vom Rauchen.

Diagnosemethoden

Das Einsetzen von Kopfschmerzen in den Schläfen, insbesondere wenn sie von Übelkeit begleitet werden - ein Symptom, das auf keinen Fall ignoriert werden sollte.

Sie können den Angriff einmal mit Pillen stoppen, aber wenn sich dieses alarmierende Symptom wiederholt, sollten Sie den Arztbesuch nicht verzögern.

Für die Diagnose verwenden Spezialisten die folgenden Methoden:

  1. Eine Blutuntersuchung, um festzustellen, ob der Körper infiziert ist.
  2. Lumbalpunktion. Es wird verschrieben, wenn der Verdacht auf eine intrakranielle Blutung oder Meningitis besteht..
  3. CT- oder MRT-Untersuchung. Diese diagnostischen Methoden ermöglichen es, das Vorhandensein von Hirntumoren bereits in einem frühen Zustand zu erkennen und alle Teile gründlich zu untersuchen.

Je nach Diagnose verschreibt der Arzt eine weitere Behandlung.

Behandlung der Krankheit

  • Wenn die Schläfen sehr wund sind, hängt die Behandlung direkt davon ab, was diese Empfindungen verursacht. Wenn sie durch eine Migräne ausgelöst werden, werden Antidepressiva und Betablocker wie Anaprilin verwendet. Ibuprofen und Paracetamol können zur Behandlung von Spannungskopfschmerzen eingesetzt werden. Bei Bluthochdruck werden Medikamente eingenommen, um den Blutdruck zu normalisieren.
  • Wenn Tumore die Ursache sind, wenden Sie eine Strahlentherapie oder eine Operation an.
  • Übelkeit ist ein begleitendes Symptom, das häufig mit schmerzhaften Empfindungen im Kopf auftritt. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Ernährung gewidmet werden. Während einer Exazerbation sollten Sie keine fetthaltigen, gebratenen oder konservierten Lebensmittel essen. Es werden nur fettarme Mahlzeiten empfohlen. Wenn das Menü Fleisch enthält, sollte es keine Fettschichten enthalten.
  • Bei zeitlichen Schmerzen sind Hühnerbrühe, gekochter Reis, Buchweizen und Haferflocken sehr nützlich. Milch und fermentierte Milchprodukte sind auch mit einem niedrigen Fettgehalt besser zu wählen..

Ein gutes Mittel sind ein paar Schokoladenstücke, besonders bittere. Trink es einfach nicht mit starkem Kaffee oder Soda. Die besten Getränke bei Angriffen sind grüner Tee oder Abkochungen von Heilkräutern: Kamille, Salbei, Zitronenmelisse.

Vitamin C hilft auch bei Kopfschmerzen und Übelkeit: Es ist nützlich, Orangensaft, ein Getränk mit Zitronenzusatz oder ein paar Ascorbintabletten zu trinken.

Krankenwagen gegen Schmerzen in den Schläfen und Übelkeit

Wenn der Tempel links oder rechts schmerzt, ist es nicht immer möglich, sofort einen Arzt aufzusuchen. In diesem Fall können Sie versuchen, die Schmerzen mit Hausmitteln zu stoppen..

Zunächst müssen Sie sich hinlegen und etwas schlafen. Es ist nützlich, Akupressur in dem Bereich zu massieren, in dem sich der Whisky befindet. Auch kühle Kompressen, die auf den zeitlichen Teil angewendet werden müssen, helfen..

Wenn möglich, müssen Sie an der frischen Luft spazieren gehen. In extremen Fällen müssen Sie die Klimaanlage einschalten oder ein Fenster öffnen.

Vorsichtsmaßnahmen

Um das Auftreten von zeitlichen Schmerzen und Übelkeit in Zukunft zu verhindern, reicht es nicht aus, Pillen einzunehmen. Wir müssen versuchen, die Gründe zu beseitigen, die sie provoziert haben. Hier sind einige einfache Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Gesundheit zu verbessern:

  • Es ist wichtig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben: Rauchen, Trinken. Es kommt vor, dass Anfälle von Kopfschmerzen und Übelkeit eine Leidenschaft für das Glücksspiel hervorrufen können. Dies muss auch aufgegeben werden..
  • Sie können nicht lange in einem stickigen Raum bleiben. Auch Menschen, die ständig am Computer arbeiten, sollten besonders auf ihre Gesundheit achten. Es ist notwendig, die Augen mindestens zehn Minuten pro Stunde auszuruhen und eine spezielle Schutzbrille zu kaufen.
  • Übermäßige geistige oder körperliche Anstrengung sollte vermieden werden. Wenn ein Teil des Kopfes links schmerzt und Übelkeit auftritt, kann dies ein Hinweis auf Überlastung sein. Um eine Verschlechterung zu verhindern, müssen die Arbeits- und Ruhezeiten strikt dosiert werden..

Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit sind ein Signal dafür, dass Sie Ihren Lebensstil ändern und auf Ihre Gesundheit achten müssen..

Rechtzeitige Maßnahmen werden dazu beitragen, diese zu erhalten und das Auftreten schwerwiegender Probleme in Zukunft zu verhindern..

Ursachen von Übelkeit und Kopfschmerzen in den Schläfen

Es kommt vor, dass eine Person plötzlich von Kopfschmerzen in den Schläfen und Übelkeit überholt wird, deren Ursachen ihm unbekannt sind. Aber oft tritt der Schmerz aus einem Grund auf. Es signalisiert eine Art von Störung, die den Körper getroffen hat. Und wenn gleichzeitig ein Zustand festgestellt wird, der dem Erbrechen vorausgeht, müssen Sie den Alarm auslösen und dürfen die Reise ins Krankenhaus nicht verschieben. Je früher die Ursachen für dieses Symptom gefunden werden, desto wirksamer ist die Behandlung..

p, blockquote 2,0,0,0,0 ->

  • Krankheitsursachen
  • Migräne
  • Traumatische Hirnverletzung (TBI)
  • Meningitis
  • Schlaganfall
  • Atherosklerose der Gehirngefäße
  • Abszess
  • Trigeminusneuralgie
  • Komplizierte Sinusitis
  • Hypertonie
  • Osteochondrose
  • Vegetovaskuläre Dystonie
  • Merkmale der Behandlung von zeitlichen Schmerzen

Krankheitsursachen

p, blockquote 3,0,0,0,0 ->

Es gibt viele Gründe, aus denen der Kopf in den Schläfen schmerzt und unerträglich erbricht. Unter ihnen gibt es sowohl völlig harmlose als auch ziemlich schwerwiegende Zustände (zum Beispiel das Wachstum eines Gehirntumors). Sie sind in zwei Kategorien unterteilt:

p, blockquote 4,0,0,0,0 ->

  1. Interne Faktoren, die vollständig von physikalischen Prozessen abhängen.
  2. Äußerlich, verbunden mit Reizen, die eine Person von außen betreffen.

Interne Ursachen sind unterteilt in:

p, blockquote 5,0,0,0,0 ->

  • Störungen des Nervensystems.
  • Verstöße durch Erkrankungen anderer Organe.

Externe Gründe sind:

p, blockquote 6,0,0,0,0 ->

  • Psycho-emotionale Instabilität.
  • Überhitzen.
  • Darmvergiftung.
  • Leidenschaft für koffeinhaltige Getränke (Energy Drinks, Kaffee).
  • Sucht.
  • Meteorologische Abhängigkeit.
  • Eine starke Veränderung in Zeitzone und Klima.
  • Vergiftung des Körpers.

Wenn sie weh tun, Whisky zerdrücken und sich gleichzeitig krank fühlen, müssen Sie nach den Gründen für schlechte Gesundheit suchen. Wenn dies externe Reize sind, sollten sie beseitigt werden. Dann hören die schmerzhaften Anfälle auf und der Zustand des Opfers normalisiert sich wieder..

p, blockquote 7,0,0,0,0 ->

Aber oft liegt die Wurzel des Bösen in Pathologien, die mit inneren Organen zusammenhängen. Im Laufe der Zeit können sie schwerwiegende Folgen haben, daher muss eine Person medizinische Hilfe suchen. Wenn die Diagnose der Krankheit gestellt wird, die Testergebnisse erhalten werden, kann der Arzt eine kompetente Behandlung verschreiben.

p, blockquote 8,0,0,0,0 ->

Migräne

p, blockquote 9,0,0,0,0 ->

Es gilt als die häufigste Pathologie bei der weiblichen Hälfte der Bevölkerung. Kopfschmerzen (Cephalalgie) beginnen oft im Schläfenbereich, während Übelkeit immer vorhanden ist und manchmal Erbrechen, was den Zustand nicht lindert. Andere Symptome sind:

p, blockquote 10,0,1,0,0 ->

  • Licht, Ton und Lärm fürchten sich.
  • Schwindel.
  • Reizbarkeit.
  • Nervosität.
  • Schläfrigkeit.
  • Lethargie.

Der Geruchssinn des Patienten ändert sich, das Sehvermögen verschlechtert sich, Ohnmacht ist möglich. Ein schwerer Migräneanfall kann etwa 2-3 Tage dauern.

p, blockquote 11,0,0,0,0 ->

Traumatische Hirnverletzung (TBI)

p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

Oft leidet eine Person nach schweren Kopfverletzungen, Blutergüssen und Gehirnerschütterungen an Kopfschmerzen in der Stirn, im Hinterkopf, in den Schläfen, Schwäche und Übelkeit. Dies ist auf die Kompression der Gehirnstrukturen während einer Kopfverletzung zurückzuführen. Andere Symptome von TBI sind:

p, blockquote 13,0,0,0,0 ->

  • Blässe im Gesicht.
  • Erbrechen.
  • Lethargie.
  • Möglicher Bewusstseinsverlust.
  • Hypertonie.
  • Krämpfe.

Selbst nach einer Behandlung und einer langen Rehabilitationsphase hat das Opfer regelmäßig Kopfschmerzen..

p, blockquote 14,0,0,0,0 ->

Meningitis

p, blockquote 15,0,0,0,0 ->

Meningitis ist eine akute Infektionskrankheit, die die Gehirnschleimhaut betrifft. Symptome einer gefährlichen Pathologie sind:

p, blockquote 16,0,0,0,0 ->

  • Cephalalgie.
  • Erhöhte Licht- und Geräuschempfindlichkeit.
  • Unbezwingbare Übelkeit und Erbrechen.
  • Muskelschmerzen.
  • Tachykardie.
  • Der Patient kann seinen Hals nicht beugen, er ist durch Berührung gereizt, seine Temperatur steigt.

Die Hauptgründe für die Entwicklung der Krankheit sind unterdrückte Immunität, Viren und Bakterien, die von außen in den Körper gelangen: durch Nahrung, schmutziges Geschirr, Wasser mit Insektenstich durch Tröpfchen in der Luft. Sowohl Babys als auch Erwachsene sind anfällig für Meningitis.

p, blockquote 17,0,0,0,0 ->

Schlaganfall

p, blockquote 18,0,0,0,0 ->

Wenn Sie längere Zeit nicht auf anhaltenden Bluthochdruck oder andere Probleme der Gehirngefäße achten, tritt eine Cephalalgie auf, die bis zu den Schläfen ausstrahlt und von Übelkeit begleitet wird. Es kann ein plötzlicher hämorrhagischer oder ischämischer Schlaganfall sein.

p, blockquote 19,0,0,0,0 ->

  • Bei der ischämischen Art von Schlaganfall verkümmern, verformen und verschleißen die Blutgefäße allmählich. Infolgedessen fehlt dem Gehirn Sauerstoff, es kommt zu Hypoxie und Neuronen sterben ab..
  • Der hämorrhagische Schlaganfall tritt plötzlich auf. Ein abgenutztes Gefäß platzt im Gehirn und es kommt zu Blutungen. Eine Person kann bewusstlos werden. Wenn es nicht rechtzeitig an eine medizinische Einrichtung geliefert wird, kann das Opfer sterben..

Atherosklerose der Gehirngefäße

p, blockquote 20,0,0,0,0 ->

Die Ursache dieser Pathologie ist das Verstopfen und Verengen der Gefäße des Gehirns. Infolgedessen leidet das Hauptorgan des Nervensystems unter Sauerstoffmangel und reagiert mit Schmerzen in den Schläfen. Es ist schwierig, mit Analgetika aufzuhören, die nur vorübergehende Linderung bringen. Die Beschwerden werden durch starken Stress, Blutdruckanstiege, Alkohol und Rauchen verstärkt.

p, blockquote 21,1,0,0,0 ->

Die Krankheit manifestiert sich mit anderen Symptomen:

p, blockquote 22,0,0,0,0 ->

  • Zittern der Gliedmaßen und des Gesichts.
  • Erhöhtes Pochen im Nacken.
  • Gedächtnisstörung.
  • Nervosität, Reizbarkeit.
  • Ermüden.
  • Rötung des Gesichts.

Nachdem der Patient alarmierende Symptome festgestellt hat, muss er sich an einen Neurologen oder Therapeuten wenden, der zur Diagnose geschickt wird und anhand der Ergebnisse der Studie die Behandlungstaktik festlegt..

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

Abszess

p, blockquote 24,0,0,0,0 ->

Wenn pathogene Bakterien in den geschwächten Körper eindringen, kann sich im Schädel ein Abszess bilden. In diesem Fall hat der Patient zusätzlich zu starken zeitlichen Schmerzen:

p, blockquote 25,0,0,0,0 ->

  • Stimmungsschwankungen.
  • Übelkeit, Erbrechen.
  • Schwindel.
  • Ohnmacht.
  • Koma.

Nach einer Blutuntersuchung, einer Untersuchung der Gehirnflüssigkeit und einer Computertomographie, die das Vorliegen einer gefährlichen Krankheit bestätigen, wird eine komplexe Behandlung durchgeführt. Je früher Sie damit beginnen, desto mehr hat der Patient eine Chance auf Erlösung..

p, blockquote 26,0,0,0,0 ->

Trigeminusneuralgie

p, blockquote 27,0,0,0,0 ->

Diese Krankheit kann sich entwickeln aufgrund von:

p, blockquote 28,0,0,0,0 ->

  • HNO-Erkrankungen in fortgeschrittenen Stadien.
  • Stoffwechselstörung.
  • Chronische Infektionskrankheiten.
  • Die Entwicklung von Neoplasmen in den Bereichen der Nervenpassage.
  • Unterkühlung des Kopfes.
  • Multiple Sklerose.

Beim Patienten schießen die Schmerzen so stark in die Schläfen zurück, dass der Druck steigt und das Erbrechen beginnen kann. Auf der betroffenen Seite ist ein Muskelkrampf zu spüren. Schlucken, Rasieren, leichte Berührung verursachen akute Schmerzen. Dieser Schmerz ist sogar in den Ohren, Schultern, Zähnen, Augen zu spüren.

p, blockquote 29,0,0,0,0 ->

Komplizierte Sinusitis

p, blockquote 30,0,0,0,0 ->

Die Nasennebenhöhlen können sich durch Allergien oder eine Infektion des Körpers entzünden. Schmerzen können in der Stirn, im Schläfenbereich auftreten und sich mit der Kopfbewegung verstärken. Ausgesprochene Zeichen sind:

p, blockquote 31,0,0,1,0 ->

  • Schmerzen in den Nebenhöhlen.
  • Hohe Temperatur.
  • Fieber, Schüttelfrost.
  • Mühsames Atmen.
  • Anhaltender eitriger Nasenausfluss.

Hypertonie

p, blockquote 32,0,0,0,0 ->

Eine weitere häufige Ursache für Schmerzen im Schläfenbereich ist der starke Blutstrom zum Gehirngewebe. Scharfe Blutdruckspitzen verursachen:

p, blockquote 33,0,0,0,0 ->

  • Rötung des Gesichts.
  • Schwellungen.
  • Tachykardie.
  • Schüttelfrost.
  • Kopf drehen.
  • Ohrgeräusche.
  • Taubheitsgefühl in den Gliedern.

Die arterielle Hypertonie ist sehr heimtückisch, da sie selten mit Cephalalgie in Verbindung gebracht wird, insbesondere bei Patienten, die zuvor nicht daran gelitten haben. Die Krankheit spielt jedoch eine wichtige Rolle bei der Unterbrechung der Blutversorgung des Gehirns, was zum Auftreten von Kopfschmerzen in den Schläfen, über den Augen und im Hinterkopf beiträgt. Um einen Verstoß rechtzeitig zu erkennen, muss bei den ersten alarmierenden Symptomen der Druck mit einem Haushaltstonometer gemessen und anschließend ein Spezialist kontaktiert werden.

p, blockquote 34,0,0,0,0 ->

Osteochondrose

p, blockquote 35,0,0,0,0 ->

Wenn die Bandscheiben deformiert sind, was Druck auf die Nervenenden ausübt, wird die Durchblutung beeinträchtigt. Schmerzimpulse gehen ins Gehirn. Das Ergebnis sind unerträgliche Schmerzen in den Schläfen, begleitet von Übelkeit. Obwohl Osteochondrose als Erkrankung älterer Patienten angesehen wird, wird sie häufig bei jungen Menschen beobachtet. Die Ursachen der Krankheit sind:

p, blockquote 36,0,0,0,0 ->

  • Stoffwechselerkrankung.
  • Nackenverletzung.
  • Übermäßige körperliche Aktivität.
  • Unterkühlung.

p, blockquote 37,0,0,0,0 ->

Je weiter sich die Krankheit entwickelt, desto ausgeprägter sind die Symptome..

p, blockquote 38,0,0,0,0 ->

Vegetovaskuläre Dystonie

Dieses Syndrom betrifft viele Körpersysteme. Zur gleichen Zeit der Patient: Whisky tut weh, er ist oft krank, neigt zum Schlafen. Ein Angriff kann sich durch Stress, Überlastung und psycho-emotionale Überlastung verstärken. Die Krankheit wird begleitet von:

p, blockquote 39,0,0,0,0 ->

  • Schwindlig.
  • Erhöhtes Schwitzen.
  • Ohrgeräusche.
  • Emotionale Instabilität.
  • Lethargie.
  • Geringe Arbeitsfähigkeit.

Merkmale der Behandlung von zeitlichen Schmerzen

p, blockquote 40,0,0,0,0 ->

Arzneimittel, die das Wohlbefinden des Patienten verbessern und stabilisieren können, werden von einem spezialisierten Spezialisten ausgewählt. Es hängt alles von der Form der Krankheit, dem Schweregrad und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Die wichtigsten in der Therapie verwendeten Medikamente sind:

p, blockquote 41,0,0,0,0 ->

  • Nichtsteroidale Schmerzmittel. Sie lindern Schmerzen, helfen aber nicht, die wahre Ursache ihres Auftretens zu beseitigen. Wenn der Patient an Migräne, Schwindel und wiederkehrenden Schmerzen leidet, empfehlen die Ärzte Paracetamol, Spazmalgon, Ibuprofen.
  • Bei hohem Blutdruck können Diuretika (Furosemid, Bärentraube, Indapamid) verwendet werden, um Schwellungen zu reduzieren.
  • Glukokortikosteroide werden mit Vaskulitis als entzündungshemmende und antitoxische Mittel getrunken.
  • Bei Bluthochdruck sind Betablocker (Propranolol) angezeigt, die die Herzfrequenz senken und Arrhythmien beseitigen.
  • Pathologie des Kiefergelenks, Neuritis, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Migräne unterschiedlicher Herkunft werden umfassend behandelt. Für diese Patienten werden häufig Antidepressiva verschrieben..
  • Sedistress, Baldrian- oder Mutterkraut-Tinktur, Novo-Passit - Beruhigungsmittel, die bei Schmerzen helfen, die durch einen schweren emotionalen Zustand verursacht werden.
p, blockquote 42,0,0,0,1 ->

Meistens ist ein Medikament, das bei der Heilung hilft, nicht möglich. In diesem Fall sollte der Patient selbst nach Genesung streben: richtig essen, einen gesunden Lebensstil führen, schlechte Gewohnheiten loswerden, nicht überarbeiten, Stress vermeiden.

Datum der Veröffentlichung: 30.11.2017

Neurologe, Reflexologe, Funktionsdiagnostiker

33 Jahre Erfahrung, die höchste Kategorie

Berufliche Fähigkeiten: Diagnose und Behandlung des peripheren Nervensystems, vaskuläre und degenerative Erkrankungen des Zentralnervensystems, Behandlung von Kopfschmerzen, Linderung von Schmerzsyndromen.

Die Schläfe auf der linken Seite tut weh: Ursachen und Behandlung von Schmerzen

Kopfschmerzen, unabhängig von ihrer Ätiologie, verringern die Lebensqualität des Menschen dramatisch. Es kann ein Zeichen für einfache Überarbeitung sein, aber manchmal ist es ein Vorbote einer schwereren Krankheit. Am häufigsten klagen Patienten über Beschwerden und Schmerzen in der Schläfenzone. Es sind diese Symptome, die auf die Entwicklung vieler chronischer Krankheiten hinweisen können. Gleichzeitig wird besonderes Augenmerk auf eine qualitativ hochwertige Diagnostik gelegt, mit deren Hilfe die richtige Behandlungstaktik ermittelt werden kann..

Schmerzursachen in der linken Schläfe

Wenn der Tempel auf der linken Seite weh tut, müssen Sie auf jeden Fall die Gründe dafür herausfinden. Jeder Mensch hat in einem bestimmten Lebensabschnitt kurzfristige Kopfschmerzen. Es kann normalerweise leicht mit einer Citramontablette oder einem Spazmalgon entfernt werden..

Wiederkehrende Anfälle weisen auf eine schwere Krankheit hin, die dringend behandelt werden muss..

Einzelfälle

Ein einziger Fall von Schmerzen in der Schläfe ist meistens das Ergebnis vorübergehender Probleme des Patienten, wie z.

  • Wetterabhängigkeit,
  • die Folgen von Stress, Überlastung, Schlafmangel,
  • virale und bakterielle Infektionen (Mandelentzündung, akute Infektionen der Atemwege, Grippe),
  • Ungenauigkeiten in der Stromversorgung,
  • Folgen von Kopfverletzungen,
  • Kater-Syndrom.

In den meisten Fällen können diese Probleme erfolgreich behoben werden. Das Schmerzsyndrom verschwindet, sobald sich der allgemeine Zustand des Körpers wieder normalisiert.

Chronischer zeitlicher Schmerz

In den meisten Fällen ist es sehr intensiv und scharf, schießend oder pulsierend. Die Ätiologie des Schmerzes ist sehr unterschiedlich:

  1. 1. Migräne sind wiederkehrende Schmerzen in den Schläfen, begleitet von Lichtempfindlichkeit und Übelkeit. Es ist eine der Formen des primären Kopfschmerzes (dh kein Symptom, sondern eine eigenständige Krankheit). Der Schmerz erfasst die frontalen und okzipitalen Regionen. Oft ist es so stark, dass es mit Analgetika nicht auf Schmerzlinderung reagiert..
  2. 2. Erhöhter Hirndruck ist durch platzende Schmerzen gekennzeichnet, die auf die Schläfen drücken. Plötzliche Bewegungen können von Schwindel begleitet sein. Dem Patienten ist übel. Das Sehvermögen verschlechtert sich allmählich. Taschen unter den Augen sind ein häufiges Symptom von ICP..
  3. 3. Der Verlust der Gefäßelastizität bei Bluthochdruck führt zu einem anhaltenden Anstieg oder Anstieg des Blutdrucks und häufigen Kopfschmerzen.
  4. 4. Starke Kopfschmerzen während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren sind eine Reaktion auf schnelle hormonelle Veränderungen im Körper.
  5. 5. Die linksseitige Arteriitis (Entzündung der linken Schläfen- und Halsschlagader) ist durch pochende Schmerzen in der linken Schläfe und um das Auge herum gekennzeichnet. Die Körpertemperatur steigt, das Sehvermögen verschlechtert sich allmählich, die Haut der Schläfe wird beim Drücken schmerzhaft.
  6. 6. Die zervikale Osteochondrose ist auch die Ursache für zeitliche Schmerzen. Salzablagerungen stören die Innervation der Halswirbelsäule und führen zu einem Einklemmen der Hauptarterie. Dies führt zu Sauerstoffmangel im Gehirn..
  7. 7. Ein Trauma des linken Kiefergelenks führt zu zeitlichen Schmerzen auf der linken Seite, die auf das Ohr, den Hinterkopf und den Nacken ausstrahlen und manchmal sogar die Schulter erreichen.
  8. 8. Bei einem Schlaganfall sind die Gefäße des Kopfes verletzt, es können Blutungen im Gehirn auftreten. Dies geht mit unangenehmen neurologischen Symptomen einher (Koordinationsstörungen, Sprachstörungen, Bewusstlosigkeit)..
  9. 9. Der linksseitige pulsierende zeitliche Schmerz ist charakteristisch für einen in diesem Bereich wachsenden Hirntumor. Die Krankheit geht mit einer Abnahme des Sehvermögens, des Hörvermögens, des Gedächtnisses und der Aufmerksamkeit einher. Der Patient leidet an Übelkeit und Schwindel..
  10. 10. Die Verengung der Blutgefäße im Gehirn (Atherosklerose) führt zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung und damit der Ernährung des Gehirns. Gedächtnis und Aufmerksamkeit sind beeinträchtigt. Eine Person fühlt sich ständig müde und apathisch.
  11. 11. Sinusitis, Mittelohrentzündung, Entzündung der Nerven der Hals- und Gesichtsregion, Flussmittel oder Pulpitis des Zahns können ebenfalls linksseitig sein. Diese Krankheiten gehen mit scharfen und qualvollen Schmerzen einher, die beim Biegen und Drehen zunehmen..
  12. 12. Eine Verletzung des Trigeminusnervs wird als starker Schmerz in der Schläfe empfunden, der auf den Bereich der Lippen, Wangen und Augen ausstrahlt. Während eines Angriffs ist es so stark, dass sich der Patient nicht bewegen kann..
  13. 13. Die zerebrale Angiodystonie (Verletzung des Tons der arteriellen und venösen Gefäße) geht mit zeitlichen Schmerzen, Schlaflosigkeit, Druckstößen, Schwindel und Tinnitus einher. Zusätzliche Symptome einer zerebralen Angiodystonie - Depression, schlechte Laune, Reizbarkeit.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Wenn Anfälle von Temporallappenschmerzen häufig und chronisch sind, muss der Patient untersucht und qualifiziert medizinisch versorgt werden. Die folgenden Symptome sollten den Patienten alarmieren und ihn zwingen, einen Arzt aufzusuchen:

  • erhöhte Schmerzen während der Bewegung und körperlichen Anstrengung,
  • mangelnde Koordination der Bewegungen,
  • Gedächtnisverlust,
  • Angst vor Licht und lauten Geräuschen,
  • Übelkeit, Schwindel,
  • Tinnitus,
  • Reisekrankheit beim Transport.

Diagnose

Eine frühzeitige Diagnose ist sehr wichtig für Schmerzen im Temporallappen. Je früher die Diagnose gestellt wird, desto erfolgreicher wird die Behandlung sein. Dies ist eine Garantie dafür, dass die Intensität und Häufigkeit von Angriffen bald erheblich reduziert wird und schließlich verschwindet..

Um die richtige Diagnose zu stellen und die Prognose der Krankheit zu bestimmen, muss der Arzt eine anamnestische Untersuchung des Patienten durchführen. Der Patient wird gebeten, mehrere Fragen zu beantworten:

  1. 1. Wie lange dauert ein Schmerzanfall durchschnittlich??
  2. 2. Wie kann der Schmerz charakterisiert werden: pochen, schmerzen, drücken, schneiden?
  3. 3. Werden zeitliche Schmerzen von einer Abnahme der geistigen Aktivität und einer Gedächtnisstörung begleitet??
  4. 4. Verbreitet sich das Schmerzsyndrom auf den Bereich der Augen, des Halses und der Ohren??
  5. 5. Wie häufig treten Schmerzattacken (einzeln oder chronisch) erneut auf??
  6. 6. Welche Symptome können auch einen Anfall charakterisieren (Schlaflosigkeit, Bewegungsstörungen, Seh- und Hörstörungen)??

Manchmal kann der Arzt nach den Antworten ohne zusätzliche Untersuchungen eine genaue Diagnose stellen.

Bei anhaltenden zeitlichen Schmerzen verschreibt der Neuropathologe normalerweise die folgenden diagnostischen Verfahren:

  • allgemeine Blutanalyse,
  • Röntgen der Halswirbelsäule,
  • Computertomographie des Gehirns,
  • Magnetresonanztomographie.

Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung stellt der Arzt eine genaue Diagnose und verschreibt ein Behandlungsschema.

Behandlung von Schmerzen in der linken Schläfe

Die Behandlung sollte umfassend sein. Alternativmedizinische Methoden können zusammen mit einer medikamentösen Therapie angewendet werden. Ebenso wichtig ist es, schlechte Gewohnheiten loszuwerden, zu einem gesunden Lebensstil überzugehen und rational zu essen.

Drogen Therapie

Die am häufigsten verwendete Methode zur Behandlung von Temporallappenschmerzen und ihren Ursachen bleibt die medikamentöse Therapie:

  • Das Syndrom der schweren Schmerzen wird mit Schmerzmitteln und krampflösenden Mitteln gelindert,
  • Sie bekämpfen bakterielle und virale Infektionen mit Hilfe von antimikrobiellen und antiviralen Medikamenten in Kombination mit entzündungshemmenden und immunmodulatorischen Wirkstoffen,
  • Diuretika und blutdrucksenkende Medikamente werden zur Regulierung von Blutdruckänderungen verschrieben,
  • Mit den schmerzhaften Manifestationen der Wechseljahre kommen sie mit Hilfe der Hormonersatztherapie zurecht,
  • Die Folgen von Stresssituationen werden durch Beruhigungsmittel und Muskelrelaxantien beseitigt.

Die Behandlung sollte unter strenger ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Physiotherapie und Reflexzonenmassage

Mit den verbleibenden Phänomenen entzündlicher Prozesse und Infektionen, die zeitliche Schmerzen verursachten, kommen physiotherapeutische Verfahren, die dem Entzündungsbereich zugeordnet sind, gut zurecht.

Reflexzonenmassage, die Elemente der orientalischen Medizin umfasst - Akupressur und Akupunktur - hilft, sich zu entspannen und Stress und Spannungskopfschmerzen loszuwerden.

Operativer Eingriff

Das Vorhandensein von Neoplasmen, hohem Hirndruck und schweren Erkrankungen der Wirbelsäule kann einen chirurgischen Eingriff erforderlich machen. Andernfalls ist es unmöglich, den Zustand des Patienten zu lindern..

Änderungen in Lebensstil und Ernährung

Schmerzen in der linken Schläfe entstehen manchmal als Signal dafür, dass es Zeit für eine Person ist, ihren ungesunden Lebensstil zu ändern, um schlechte Gewohnheiten loszuwerden. Dazu sollten Sie:

  • Wiederherstellung eines gesunden Schlafes,
  • fange an Sport zu treiben,
  • oft an der frischen Luft gehen,
  • Aufhören zu rauchen und Alkoholmissbrauch,
  • Begrenzen Sie die Arbeitszeit am Computer,
  • Diät ändern.

Das Essen von ungesunden Lebensmitteln mit viel Fett, Salz und Konservierungsstoffen ist häufig die Ursache für Vergiftungen und Migräne. Der Ausweg besteht darin, Fast Food, Konserven, frittierte und würzige Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen. Es ist notwendig, mehr Obst und Gemüse zu essen und sicherzustellen, dass der Körper eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen mit der Nahrung erhält.

Unregelmäßiges Essen führt zu einem starken Abfall des Blutzuckerspiegels, was zu allgemeiner Schwäche, Kopfschmerzen und schlechter Gesundheit bis hin zum hypoglykämischen Koma führt. Um zu verhindern, dass der Zuckerspiegel auf kritische Werte abfällt, ist es wichtig, den ganzen Tag über gleichmäßig zu essen - 5-6 Mal in kleinen Portionen. Die Begrenzung des Konsums von zuckerhaltigen Lebensmitteln und Getränken trägt dazu bei, den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten..

Mit Beginn der rechtzeitigen Behandlung ist die Prognose der Krankheit in der Regel günstig. Da die Art der zeitlichen Schmerzen unterschiedlich ist, variieren auch die Methoden ihrer Therapie. Eines ist wichtig: Der behandelnde Arzt sollte die Behandlung verschreiben und den Prozess kontrollieren. Selbstmedikation kann die Gesundheit irreparabel schädigen.

Weitere Informationen Über Migräne