Ein Symptom dafür, welche Krankheit Taubheit des Kopfes sein kann

Die Ursachen für Taubheitsgefühl im Kopf sind nicht immer mit einer Krankheit verbunden. Eine Hypästhesie des Kopfes und anderer Körperteile wird als die Norm angesehen, wenn sich eine Person längere Zeit nicht bewegt oder sich in einer unbequemen Position befindet. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Arbeitsplatz nicht ordnungsgemäß ausgestattet ist oder wenn Sie schlafen. In solchen Situationen wird die Durchblutung vorübergehend unterbrochen, was zu Taubheitsgefühl und Kribbeln in Muskeln und Haut führt. Nach einer Veränderung der Körperhaltung verschwindet die Hypästhesie innerhalb weniger Minuten von selbst. Mit Hilfe einer leichten Massage kann die Wiederherstellung der normalen Blutversorgung beschleunigt werden..

Ursachen für Taubheitsgefühl im Kopf

Die Gefahr ist die häufige Taubheit des Kopfes oder Halses, begleitet von klinischen Anzeichen wie verschwommenem Sehen und Hören und Fieber. Insbesondere bei folgenden Symptomen sind eine Konsultation eines Neurologen und eine umfassende Untersuchung dringend erforderlich:

  • Verletzung der motorischen Aktivität;
  • Schwindel, Gangschwankungen, allgemeine Schwäche;
  • Unwillkürliche Entleerung Ihres Darms oder Ihrer Blase;
  • Undeutliches Sprechen.

Begleitende Symptome können die Ursachen für Taubheitsgefühl nicht zuverlässig anzeigen, daher ist eine genaue Diagnose erforderlich.

Taubheitsgefühl in Kombination mit Doppelsehen, Koordinationsstörungen und allgemeiner Schwäche kann durch folgende Zustände und Krankheiten verursacht werden:

  • Verletzungen;
  • Eingeklemmte Nerven;
  • Multiple Sklerose;
  • Verletzung der Durchblutung im Gehirn;
  • Gehirntumor.

Traumatische Hirnverletzungen können zu Blutungen im Hirngewebe oder seinen Membranen führen und erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Am gefährlichsten sind Frakturen des Wangenknochens, des Oberkiefers und der Augenhöhlen. Darüber hinaus kann es zu einer Gehirnerschütterung infolge schwerer Verletzungen kommen. Die Symptome klingen normalerweise innerhalb weniger Tage ab. Geschieht dies nicht, wurde bei der Diagnose eine schwerwiegendere Hirnschädigung übersehen. Das Problem, das in einem Teil des Kopfes zu Taubheitsgefühl führt, kann auch in der Halswirbelsäule lokalisiert werden, die ebenfalls an Schädelverletzungen leidet.

Hypästhesie weist manchmal auf einen eingeklemmten Augen-, Oberkiefer-, Unterkiefer- oder Trigeminusnerv hin. Eine Kompression kann infolge von Tumoren, posttraumatischen Adhäsionen, einer Erweiterung der Kleinhirnarterien und einer Entzündung der Nebenhöhlen und des Mundes auftreten. Neuralgie verursacht starke Schmerzen in Nase, Augen und Ohren und wird häufig von Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Kopf und im Gesicht begleitet.

Bell-Lähmung ist auch ein neurologischer Schaden. Trotz der Tatsache, dass es als Folge einer Infektion und Entzündung des Gesichtsnervs angesehen wird, ist die Pathogenese der Lähmung nicht vollständig verstanden. Dem plötzlichen Einsetzen gehen in der Regel Schmerzen hinter den Ohren und Geschmacksverlust voraus. Die Wiederherstellung erfolgt innerhalb weniger Monate. Eine Lähmung und Taubheit eines Teils des Kopfes nur auf der rechten oder linken Seite wird als günstiges Prognosezeichen angesehen..

Bei Multipler Sklerose werden bestimmte Bereiche des Nervengewebes durch Bindegewebszellen ersetzt. Es werden Empfindlichkeitsverlust, Verschlechterung des Sehvermögens und unkoordinierte Bewegungen beobachtet. Eine Hypästhesie wird durch eine Schädigung der Myelinscheide im spinothalamischen Trakt verursacht, die für die Signalisierung externer Reize (Berührung, Temperatur, Schmerz usw.) verantwortlich ist..

Eine vorübergehende Verletzung des Gehirnkreislaufs ist paroxysmaler Natur und tritt meist als Komplikation von Atherosklerose, Bluthochdruck oder Osteochondrose auf. Die fokalen Symptome unterscheiden sich je nach Ort der Pathologie. Der Kopf wird nur mit PNMC im inneren Halsschlagadersystem taub. Die Taubheit eines Teils des Kopfes tritt fast immer auf der Seite auf, auf der die Durchblutung beeinträchtigt ist, und eine Hypästhesie auf der gegenüberliegenden Seite ist ziemlich selten. Andere Symptome sind eine starke Abnahme der Empfindlichkeit in der Hälfte der Oberlippe und der Zunge, manchmal - plötzliche Blindheit auf einem Auge. Unabhängig von der Empfindlichkeitsstörung besteht eine Einschränkung der Mobilität, häufig in Kombination mit Dysarthrie oder Aphasie. Wenn länger als einen Tag fokale Symptome beobachtet werden, sollten solche Verstöße als zerebraler Schlaganfall wahrgenommen werden. Durch rechtzeitigen Therapiebeginn (in den ersten 6 bis 12 Stunden) kann der betroffene Bereich begrenzt und verlorene Gehirnfunktionen wiederhergestellt werden.

Jeder sich entwickelnde Hirntumor verursacht aufgrund des begrenzten Schädelvolumens Taubheitsgefühl im Kopf. Das Wachstum des Neoplasmas führt zu Druck auf die umgebenden Bereiche des Gehirns, wodurch deren Funktion gestört wird. Daher können Sehstörungen, Schwäche und Kopfschmerzen beobachtet werden.

Kopf-Taubheitsgefühl kann auch aus einer Reihe anderer Gründe auftreten, die das Leben einer Person nicht direkt bedrohen, aber Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen verursachen können. Zu den Faktoren, die eine Hypästhesie hervorrufen, gehören falsch durchgeführte Zahnbehandlungen, Gürtelrose im Gesicht sowie Vitaminmangel.

Diagnose und Behandlung von Krankheiten mit Taubheitsgefühl

Bei regelmäßiger Taubheit der Kopfhaut und des Halses ist es dringend erforderlich, einen Neurologen zu konsultieren, insbesondere wenn die Dauer der Anfälle 2-3 Minuten überschreitet.

Die Diagnose sollte die folgenden Methoden umfassen:

  • Ein vollständiges Blutbild kann eine Eisenmangelanämie sowie eine Addison-Birmer-Krankheit erkennen, bei der die Hämatopoese aufgrund eines Mangels an Vitamin B12 beeinträchtigt ist.
  • Röntgenstrahlen und Magnetresonanztomographie bestimmen Knochenfehlstellungen und andere Pathologien, die zu Nervenschäden und Taubheitsgefühl führen können.
  • Die Elektroneuromyographie bestimmt den Ort des betroffenen Nervs und zeigt auch Neuropathie und Karpalsyndrom;
  • Doppler-Ultraschall diagnostiziert Erkrankungen des Gefäßsystems und Durchblutungsstörungen in der Halsschlagader oder der Arteria vertebral-basilaris.

Abhängig von der internen und klinischen Darstellung der Taubheit des Kopfes können auch andere Studien und Tests erforderlich sein. Eine Vorgeschichte traumatischer Hirnverletzungen erfordert die Konsultation eines Chirurgen und eines Traumatologen. Wenn nach kieferorthopädischen Manipulationen Taubheitsgefühl im Kinnbereich auftritt, konsultieren Sie einen Zahnarzt. Bei Läsionen der inneren Organe ist eine multidisziplinäre Untersuchung erforderlich.

Die Wahl der Behandlungsmethode hängt direkt von den Ursachen der Taubheit des Kopfes ab und sollte erst nach umfassenden Untersuchungen des Körpers durchgeführt werden. Eine vollständige Rehabilitation dauert manchmal lange, aber es ist notwendig, die Behandlung abzuschließen, um verschiedene Komplikationen zu vermeiden, die lebensbedrohlich sein können.

Während der Hypästhesie sollte in der Nähe von Wärmequellen vorsichtig vorgegangen werden. Während des Essens können Sie aufgrund einer Verletzung der Empfindlichkeit versehentlich die Mundhöhle verletzen oder sich verbrennen. Darüber hinaus wird empfohlen, Situationen zu vermeiden, in denen am häufigsten Taubheitsgefühle auftreten, da die Intensität dieses Symptoms von externen Faktoren abhängen kann..

Weitere Informationen Über Migräne