Ein Gefäß platzte im Gehirn: Anzeichen, Behandlung, Folgen

Intrazerebrale Blutungen sind ein lokaler, lokaler Blutungsschwerpunkt, der aufgrund einer Verletzung der Integrität der Arterienwand auftritt. Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, können sich lebensbedrohliche Zustände entwickeln. In der medizinischen Praxis wird der Begriff "intrazerebrale Blutung" häufig als Synonym für hämorrhagischen Schlaganfall verwendet. Der Anteil der Todesfälle, die auftreten, wenn die versorgenden Gefäße des Gehirns reißen, übersteigt 40% der Fälle.

Definition

Wenn ein Gefäß im Kopf geplatzt ist, wird die Pathologie als intrazerebrale Blutung bezeichnet, die sich in MBK-10 als Abschnitt 161 widerspiegelt. Der hämorrhagische Schlaganfall in Bezug auf die Prävalenz nimmt nach einem Schlaganfall, der sich in einem ischämischen Typ entwickelt, den 2. Platz ein. Pathologie wird häufiger bei Patienten im Alter von 45-60 Jahren festgestellt. Statistiken zeigen, dass die meisten Patienten Vertreter der Negroid- und Mongoloid-Rassen sind.

Eine häufige Lokalisation des Blutungsschwerpunkts ist der Bereich der Gehirnhälften, der Basalganglien, des Kleinhirns, der Brücke und des Rumpfes. Blutungen vor dem Hintergrund der arteriellen Hypertonie sind in der Regel akut und umfangreich. Intrakranielle Hämatome sind raumgreifende Läsionen, die sich aufgrund der Proliferation des pathologischen Fokus häufig ausdehnen.

Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, ergeben sich die Folgen aus der mechanischen Wirkung der Volumenbildung auf die angrenzenden Hirnstrukturen. Das intrazerebrale Hämatom komprimiert das umliegende Gewebe und führt zum Auftreten neurologischer Symptome.

Ursachen für den Bruch von Blutgefäßen im Kopf

Intrakranielle Blutungen treten häufig aufgrund eines Bruchs eines kleinen Gefäßes auf, das atherosklerotische Veränderungen erfahren hat, während Blut direkt in das Gehirngewebe gelangt. Der Hauptgrund, der den pathologischen Prozess provoziert, wenn die Gefäße im Kopf platzen, ist die langfristige arterielle Hypertonie (80-85% der Fälle)..

Andere Ursachen des Auftretens sind mit angeborenen und erworbenen Gefäßpathologien verbunden - Atherosklerose, Aneurysmen, arteriovenöse und andere Arten von Gefäßfehlbildungen. Eine Vorgeschichte von arterieller Hypertonie kann mit einer Schädigung der Elemente des Gefäßsystems oder Blutpathologien (Dyskrasie) kombiniert werden. Wenn das Gefäß bei einem jungen Patienten geplatzt ist, können die Ursachen mit Kokainsucht zusammenhängen. Andere Gründe und provozierende Faktoren:

  1. Aneurysma vom mykotischen Typ, hervorgerufen durch Infektionskrankheiten des Zentralnervensystems oder Schädeltrauma.
  2. Hämorrhagischer Hirninfarkt.
  3. Übermäßige Therapie mit Antikoagulanzien - Medikamente, die die Blutgerinnung verhindern.
  4. Dissektion (Dissektion) von intrakraniellen Arterien.
  5. Störungen in der Arbeit des Blutstillungssystems (behält einen flüssigen Zustand und andere Eigenschaften des Blutes bei).
  6. Tumorprozesse mit Lokalisation im Gewebe des Gehirns.
  7. Mangel an Vitaminen und Nährstoffen.
  8. Chronische und akute Vergiftung.
  9. Entzündungsprozesse, die die im Gehirn laufenden Gefäße betreffen.
  10. Übergewicht.
  11. Eine Diät mit hohem Gehalt an gesättigten Fettsäuren.
  12. Einnahme von sympathomimetischen (Stimulierung des sympathischen Nervensystems) Medikamenten.
  13. Rauchen, Alkoholmissbrauch.

Im Alter können gebrochene Blutgefäße das Ergebnis einer zerebralen Amyloid-Angiopathie sein. Die Krankheit geht mit der Ablagerung von Proteinverbindungen einher, die sich in den Wänden der Hirnarterien ansammeln und Fibrillen bilden.

Die Pathogenese des hämorrhagischen Schlaganfalls basiert auf dem Mechanismus angiodystonischer Störungen, die die Dynamik der regionalen Durchblutung im Gehirngewebe beeinflussen. Auf die Frage, ob und aus welchem ​​Grund ein Gefäß im Kopf platzen kann, nennt der Arzt zunächst einen chronischen Anstieg der Blutdruckwerte und hypertensive Krisen.

Hypertensive Krisen sind Zustände, die eine dringende medizinische Versorgung erfordern und durch einen übermäßigen Anstieg der Blutdruckwerte gekennzeichnet sind. Krisen führen zu Lähmungen und Krämpfen an den Wänden der Arterien und Arteriolen, die das Gehirn versorgen. Eine Desorganisation der Wände von Blutgefäßen ist häufiger mit Stoffwechselstörungen und Störungen der neurohumoralen Regulation verbunden..

Aufgrund pathologischer Veränderungen nimmt die Permeabilität der Arterienwand zu, wodurch Plasmazellen und Erythrozyten leicht passieren können. Dieser Zustand wird als Diapedese bezeichnet und geht häufig einem Wandbruch voraus. Bei der Entwicklung des Fokus der Blutung spielt die Verletzung von Blutgerinnungsprozessen eine wichtige Rolle..

Symptome

Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, treten Anzeichen einer intrazerebralen Blutung auf - plötzliche Schmerzen im Kopfbereich, die nach Anstrengung verstärkt werden, Übelkeit, die häufig mit Erbrechen einhergeht. Bei älteren Patienten fehlen manchmal Kopfschmerzen oder sind mäßig.

Wenn der Fokus der Blutung groß ist, können neurologische Symptome durch Verwirrung ergänzt werden. Ein typisches Symptom sind fokale Anfälle (die bestimmte Körperteile betreffen) oder generalisierte (Ausbreitung im ganzen Körper)..

Manchmal, bevor ein Gefäß im Kopf platzt, treten Vorläufersymptome auf, zu denen ein Gefühl von Hitze, Sehstörungen und zunehmende Schmerzen im Kopfbereich gehören. Häufiger entwickelt sich ein Schlaganfall ohne vorherige Anzeichen schnell. Normalerweise tritt ein Bruch der Gefäßwand tagsüber auf und wird durch physischen oder emotionalen Stress verursacht.

Wenn ein Gefäß im Kopf geplatzt ist, geht der Zustand mit spezifischen Symptomen einher, die sich akut mit einer Tendenz zur Zunahme manifestieren. Das Krankheitsbild entwickelt sich schnell. Bewusstseinstrübung, Stupor, Ohnmacht werden oft beobachtet. In schweren Fällen kommt es zu Betäubung und Koma. Fokale neurologische Symptome hängen von der Lokalisation des Blutungsschwerpunkts ab:

  1. Hemisphären. Die Pathologie wird von einer Hemiparese (Parese in einer Körperhälfte) begleitet..
  2. Hintere Fossa des Schädels. Es werden Symptome einer Schädigung der Rumpf- und Kleinhirnstrukturen beobachtet - Lähmung der Augenmuskulatur, Verengung der Pupillen auf einen Punktzustand, Keuchen (lautes Atmen, begleitet von inspiratorischem und exspiratorischem Keuchen, charakteristisch für Obstruktion, Verstopfung der Atemwege)..
  3. Das ventrikuläre System. Die lebensbedrohlichste Form, begleitet von meningealen (steifer Nacken, Kernig- und Brudzinsky-Symptome, Reflexveränderungen) und Stielsymptomen (Tachypnoe - schnelle, flache Atmung, Tachykardie, Betäubung oder Stupor, erhöhte Blutdruckwerte, erhöhter Skelettmuskeltonus), Hyperthermie (Ansammlung von überschüssiger Wärme im Körper), Anfälle vom hormonellen Typ, schnelle Bewusstseinsdepression.

Wenn Blut in das Ventrikelsystem gelangt, kann sich ein Hydrozephalus vom okklusiven Typ entwickeln, der in akuter Form abläuft. Ein Blutungsschwerpunkt mit Lokalisation im Frontallappen führt zu einer ausgeprägten Beeinträchtigung der kognitiven Fähigkeiten (Gedächtnis, geistige Aktivität, Sprache)..

Das supratentorielle Hämatom (im Bereich der Gehirnhälften), das von einem Hirnödem begleitet wird, kann zu einem transtentoriellen (die Temporallappenkeile durch die Öffnung des Kleinhirn-Tentoriums und darunter) Keilen führen, was wiederum eine Kompression des Rumpfes und das Auftreten von sekundären Blutungsherden im Mittelhirn und in den Pons verursacht..

Hämatome mit einer Lokalisation im Kleinhirnbereich mit einem Anstieg können den 4. Ventrikel blockieren, was zur Entwicklung eines Hydrozephalus führt, der in akuter Form abläuft. Hämorrhagische Herde im Kleinhirnbereich mit einem Durchmesser von mehr als 3 cm können eine Luxation der Mittellinienstrukturen hervorrufen. Die beschriebenen Zustände führen häufig zu einer starken Bewusstseinsdepression, zur Entwicklung eines Komas und zum Tod des Patienten..

Umfangreiche intrazerebrale Blutungen sind normalerweise (70% der Fälle) tödlich. Bei überlebenden Patienten bilden sich die neurologischen Symptome parallel zum Prozess der Resorption des in die Schädelhöhle gegossenen Blutes allmählich zurück. Blutungen schädigen die Gehirnstrukturen weniger als Herzinfarkte, daher werden neurologische Defizite häufig schnell beseitigt.

Wenn ein kleines Gefäß reißt und sich anschließend ein kleiner Blutungsschwerpunkt bildet, entwickeln sich fokale neurologische Symptome normalerweise ohne Unterdrückung des Bewusstseins. In diesem Fall sind die Kopfschmerzen mild. Übelkeit als klinisches Zeichen kann fehlen.

Diagnose

Die Methoden der ersten Wahl bei der Formulierung einer Differentialdiagnose sind Studien im Format von MRT und CT. Es wird zwischen ischämischem Schlaganfall und subarachnoidaler (intrathekaler) Blutung unterschieden. Bei der Diagnose sollte berücksichtigt werden, dass sich infolge eines epileptischen Anfalls oder einer Hypoglykämie (einer kritischen Abnahme des Blutzuckerspiegels) ein akutes neurologisches Defizit entwickeln kann. Eine Blutuntersuchung zeigt den Glukosespiegel. Mit der Computertomographie können Sie Folgendes feststellen:

  • Präzise Lokalisierung des Blutungsschwerpunkts.
  • Das Volumen und die Prävalenz des pathologischen Prozesses.
  • Das Vorhandensein und die Schwere des Hirnödems.
  • Das Vorhandensein und die Schwere der Luxation von Gehirnstrukturen.

Wenn ein MRT- und CT-Scan nicht durchgeführt werden kann, wird eine alternative Cerebrospinalflüssigkeitsprobe entnommen. Blut wird in der Cerebrospinalflüssigkeit nachgewiesen, wenn der Fokus der Blutung im Bereich des Subarachnoidalraums oder der hinteren Fossa des Schädels liegt. Der behandelnde Arzt wird Ihnen unter Berücksichtigung der Untersuchungsergebnisse mitteilen, was zu tun ist, wenn ein Gefäß im Kopf platzt.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Zuständen, die sich aufgrund des Platzens eines Gefäßes im Gehirn entwickeln, ist häufig symptomatisch. Kontrollierte Risikofaktoren werden überwacht. In Fällen, in denen intrakranielle Blutungen mit schwerwiegenden Komplikationen drohen, wird eine neurochirurgische Intervention durchgeführt. Normalerweise wird die Operation vorgeschrieben, wenn der Durchmesser des volumetrischen Blutungsschwerpunkts 3 cm überschreitet.

Wenn der Patient eine Antikoagulationstherapie erhalten hat, werden die Medikamente abgesagt und Medikamente, die die Wirkung neutralisieren, verschrieben - intravenöse Verabreichung von Blutplasma, Prothrombinkomplex, Vitamin K. Das Medikament Dabigatran (Antikoagulans) wird durch das Hämodialyseverfahren ausgeschieden - extrarenale Hardware-Blutreinigung. Parallel dazu finden Veranstaltungen statt:

  • Überwachung von Blutdruckindikatoren (blutdrucksenkende Therapie mit Nicardipin).
  • Antikonvulsivumtherapie (wenn Anfälle vorliegen).
  • Mechanische Beatmung (künstliche Lungenbeatmung) bei Bewusstseinsdepression unter 8 Punkten (Glasgow Coma Scale), Tachypnoe 35-40 mal pro Minute.
  • Korrektur von Hypoglykämie und Hyperglykämie.

Die frühe neurochirurgische Entfernung großer Hämatome (Blut geht nicht über die weiße Substanz hinaus) verbessert das Überleben. Eine Operation ist jedoch mit dem Risiko eines Rückfalls verbunden - wiederholte Blutung. Die Operation wird nicht durchgeführt, wenn sich der Blutungsschwerpunkt in den tiefen Teilen des Gehirns befindet.

Mögliche Konsequenzen

Die Prognose ist relativ ungünstig. Die negativen Folgen eines Zustands, wenn ein Gefäß im Gehirn platzt, sind häufiger mit Ödemen und Versetzungen der Gehirnstrukturen verbunden. Neben der akut auftretenden Herzinsuffizienz sind dies die Haupttodesursachen bei einem hämorrhagischen Schlaganfall. Unerwünschte Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen, sind das Langzeitkoma (mehr als 12 Stunden), das Alter des Patienten über 65 Jahre und die Lokalisierung des Blutungsfokus in der Nähe des Ventrikelsystems.

Ein hämorrhagischer Schlaganfall, auch als intrazerebrale Blutung oder Ruptur einer Hirnarterie bekannt, ist ein pathologischer Prozess, der die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährdet und aus verschiedenen Gründen auftreten kann. Eine rechtzeitige Diagnose und korrekte Behandlung tragen dazu bei, schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Wenn das Schiff im Kopf platzt, was passiert dann?

Ein Gefäß platzte im Gehirn: Anzeichen, Behandlung, Folgen

Intrazerebrale Blutungen sind ein lokaler, lokaler Blutungsschwerpunkt, der aufgrund einer Verletzung der Integrität der Arterienwand auftritt. Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, können sich lebensbedrohliche Zustände entwickeln. In der medizinischen Praxis wird der Begriff "intrazerebrale Blutung" häufig als Synonym für hämorrhagischen Schlaganfall verwendet. Der Anteil der Todesfälle, die auftreten, wenn die versorgenden Gefäße des Gehirns reißen, übersteigt 40% der Fälle.

Definition

Wenn ein Gefäß im Kopf geplatzt ist, wird die Pathologie als intrazerebrale Blutung bezeichnet, die sich in MBK-10 als Abschnitt 161 widerspiegelt. Der hämorrhagische Schlaganfall in Bezug auf die Prävalenz nimmt nach einem Schlaganfall, der sich in einem ischämischen Typ entwickelt, den 2. Platz ein. Pathologie wird häufiger bei Patienten im Alter von 45-60 Jahren festgestellt. Statistiken zeigen, dass die meisten Patienten Vertreter der Negroid- und Mongoloid-Rassen sind.

Eine häufige Lokalisation des Blutungsschwerpunkts ist der Bereich der Gehirnhälften, der Basalganglien, des Kleinhirns, der Brücke und des Rumpfes. Blutungen vor dem Hintergrund der arteriellen Hypertonie sind in der Regel akut und umfangreich. Intrakranielle Hämatome sind raumgreifende Läsionen, die sich aufgrund der Proliferation des pathologischen Fokus häufig ausdehnen.

Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, ergeben sich die Folgen aus der mechanischen Wirkung der Volumenbildung auf die angrenzenden Hirnstrukturen. Das intrazerebrale Hämatom komprimiert das umliegende Gewebe und führt zum Auftreten neurologischer Symptome.

Ursachen für den Bruch von Blutgefäßen im Kopf

Intrakranielle Blutungen treten häufig aufgrund eines Bruchs eines kleinen Gefäßes auf, das atherosklerotische Veränderungen erfahren hat, während Blut direkt in das Gehirngewebe gelangt. Der Hauptgrund, der den pathologischen Prozess provoziert, wenn die Gefäße im Kopf platzen, ist die langfristige arterielle Hypertonie (80-85% der Fälle)..

Andere Ursachen des Auftretens sind mit angeborenen und erworbenen Gefäßpathologien verbunden - Atherosklerose, Aneurysmen, arteriovenöse und andere Arten von Gefäßfehlbildungen. Eine Vorgeschichte von arterieller Hypertonie kann mit einer Schädigung der Elemente des Gefäßsystems oder Blutpathologien (Dyskrasie) kombiniert werden. Wenn das Gefäß bei einem jungen Patienten geplatzt ist, können die Ursachen mit Kokainsucht zusammenhängen. Andere Gründe und provozierende Faktoren:

  1. Aneurysma vom mykotischen Typ, hervorgerufen durch Infektionskrankheiten des Zentralnervensystems oder Schädeltrauma.
  2. Hämorrhagischer Hirninfarkt.
  3. Übermäßige Therapie mit Antikoagulanzien - Medikamente, die die Blutgerinnung verhindern.
  4. Dissektion (Dissektion) von intrakraniellen Arterien.
  5. Störungen in der Arbeit des Blutstillungssystems (behält einen flüssigen Zustand und andere Eigenschaften des Blutes bei).
  6. Tumorprozesse mit Lokalisation im Gewebe des Gehirns.
  7. Mangel an Vitaminen und Nährstoffen.
  8. Chronische und akute Vergiftung.
  9. Entzündungsprozesse, die die im Gehirn laufenden Gefäße betreffen.
  10. Übergewicht.
  11. Eine Diät mit hohem Gehalt an gesättigten Fettsäuren.
  12. Einnahme von sympathomimetischen (Stimulierung des sympathischen Nervensystems) Medikamenten.
  13. Rauchen, Alkoholmissbrauch.

Im Alter können gebrochene Blutgefäße das Ergebnis einer zerebralen Amyloid-Angiopathie sein. Die Krankheit geht mit der Ablagerung von Proteinverbindungen einher, die sich in den Wänden der Hirnarterien ansammeln und Fibrillen bilden.

Die Pathogenese des hämorrhagischen Schlaganfalls basiert auf dem Mechanismus angiodystonischer Störungen, die die Dynamik der regionalen Durchblutung im Gehirngewebe beeinflussen. Auf die Frage, ob und aus welchem ​​Grund ein Gefäß im Kopf platzen kann, nennt der Arzt zunächst einen chronischen Anstieg der Blutdruckwerte und hypertensive Krisen.

Hypertensive Krisen sind Zustände, die eine dringende medizinische Versorgung erfordern und durch einen übermäßigen Anstieg der Blutdruckwerte gekennzeichnet sind. Krisen führen zu Lähmungen und Krämpfen an den Wänden der Arterien und Arteriolen, die das Gehirn versorgen. Eine Desorganisation der Wände von Blutgefäßen ist häufiger mit Stoffwechselstörungen und Störungen der neurohumoralen Regulation verbunden..

Aufgrund pathologischer Veränderungen nimmt die Permeabilität der Arterienwand zu, wodurch Plasmazellen und Erythrozyten leicht passieren können. Dieser Zustand wird als Diapedese bezeichnet und geht häufig einem Wandbruch voraus. Bei der Entwicklung des Fokus der Blutung spielt die Verletzung von Blutgerinnungsprozessen eine wichtige Rolle..

Symptome

Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, treten Anzeichen einer intrazerebralen Blutung auf - plötzliche Schmerzen im Kopfbereich, die nach Anstrengung verstärkt werden, Übelkeit, die häufig mit Erbrechen einhergeht. Bei älteren Patienten fehlen manchmal Kopfschmerzen oder sind mäßig.

Wenn der Fokus der Blutung groß ist, können neurologische Symptome durch Verwirrung ergänzt werden. Ein typisches Symptom sind fokale Anfälle (die bestimmte Körperteile betreffen) oder generalisierte (Ausbreitung im ganzen Körper)..

Manchmal, bevor ein Gefäß im Kopf platzt, treten Vorläufersymptome auf, zu denen ein Gefühl von Hitze, Sehstörungen und zunehmende Schmerzen im Kopfbereich gehören. Häufiger entwickelt sich ein Schlaganfall ohne vorherige Anzeichen schnell. Normalerweise tritt ein Bruch der Gefäßwand tagsüber auf und wird durch physischen oder emotionalen Stress verursacht.

Wenn ein Gefäß im Kopf geplatzt ist, geht der Zustand mit spezifischen Symptomen einher, die sich akut mit einer Tendenz zur Zunahme manifestieren. Das Krankheitsbild entwickelt sich schnell. Bewusstseinstrübung, Stupor, Ohnmacht werden oft beobachtet. In schweren Fällen kommt es zu Betäubung und Koma. Fokale neurologische Symptome hängen von der Lokalisation des Blutungsschwerpunkts ab:

  1. Hemisphären. Die Pathologie wird von einer Hemiparese (Parese in einer Körperhälfte) begleitet..
  2. Hintere Fossa des Schädels. Es werden Symptome einer Schädigung der Rumpf- und Kleinhirnstrukturen beobachtet - Lähmung der Augenmuskulatur, Verengung der Pupillen auf einen Punktzustand, Keuchen (lautes Atmen, begleitet von inspiratorischem und exspiratorischem Keuchen, charakteristisch für Obstruktion, Verstopfung der Atemwege)..
  3. Das ventrikuläre System. Die lebensbedrohlichste Form, begleitet von meningealen (steifer Nacken, Kernig- und Brudzinsky-Symptome, Reflexveränderungen) und Stielsymptomen (Tachypnoe - schnelle, flache Atmung, Tachykardie, Betäubung oder Stupor, erhöhte Blutdruckwerte, erhöhter Skelettmuskeltonus), Hyperthermie (Ansammlung von überschüssiger Wärme im Körper), Anfälle vom hormonellen Typ, schnelle Bewusstseinsdepression.

Wenn Blut in das Ventrikelsystem gelangt, kann sich ein Hydrozephalus vom okklusiven Typ entwickeln, der in akuter Form abläuft. Ein Blutungsschwerpunkt mit Lokalisation im Frontallappen führt zu einer ausgeprägten Beeinträchtigung der kognitiven Fähigkeiten (Gedächtnis, geistige Aktivität, Sprache)..

Das supratentorielle Hämatom (im Bereich der Gehirnhälften), das von einem Hirnödem begleitet wird, kann zu einem transtentoriellen (die Temporallappenkeile durch die Öffnung des Kleinhirn-Tentoriums und darunter) Keilen führen, was wiederum eine Kompression des Rumpfes und das Auftreten von sekundären Blutungsherden im Mittelhirn und in den Pons verursacht..

Hämatome mit einer Lokalisation im Kleinhirnbereich mit einem Anstieg können den 4. Ventrikel blockieren, was zur Entwicklung eines Hydrozephalus führt, der in akuter Form abläuft. Hämorrhagische Herde im Kleinhirnbereich mit einem Durchmesser von mehr als 3 cm können eine Luxation der Mittellinienstrukturen hervorrufen. Die beschriebenen Zustände führen häufig zu einer starken Bewusstseinsdepression, zur Entwicklung eines Komas und zum Tod des Patienten..

Umfangreiche intrazerebrale Blutungen sind normalerweise (70% der Fälle) tödlich. Bei überlebenden Patienten bilden sich die neurologischen Symptome parallel zum Prozess der Resorption des in die Schädelhöhle gegossenen Blutes allmählich zurück. Blutungen schädigen die Gehirnstrukturen weniger als Herzinfarkte, daher werden neurologische Defizite häufig schnell beseitigt.

Wenn ein kleines Gefäß reißt und sich anschließend ein kleiner Blutungsschwerpunkt bildet, entwickeln sich fokale neurologische Symptome normalerweise ohne Unterdrückung des Bewusstseins. In diesem Fall sind die Kopfschmerzen mild. Übelkeit als klinisches Zeichen kann fehlen.

Diagnose

Die Methoden der ersten Wahl bei der Formulierung einer Differentialdiagnose sind Studien im Format von MRT und CT. Es wird zwischen ischämischem Schlaganfall und subarachnoidaler (intrathekaler) Blutung unterschieden. Bei der Diagnose sollte berücksichtigt werden, dass sich infolge eines epileptischen Anfalls oder einer Hypoglykämie (einer kritischen Abnahme des Blutzuckerspiegels) ein akutes neurologisches Defizit entwickeln kann. Eine Blutuntersuchung zeigt den Glukosespiegel. Mit der Computertomographie können Sie Folgendes feststellen:

  • Präzise Lokalisierung des Blutungsschwerpunkts.
  • Das Volumen und die Prävalenz des pathologischen Prozesses.
  • Das Vorhandensein und die Schwere des Hirnödems.
  • Das Vorhandensein und die Schwere der Luxation von Gehirnstrukturen.

Wenn ein MRT- und CT-Scan nicht durchgeführt werden kann, wird eine alternative Cerebrospinalflüssigkeitsprobe entnommen. Blut wird in der Cerebrospinalflüssigkeit nachgewiesen, wenn der Fokus der Blutung im Bereich des Subarachnoidalraums oder der hinteren Fossa des Schädels liegt. Der behandelnde Arzt wird Ihnen unter Berücksichtigung der Untersuchungsergebnisse mitteilen, was zu tun ist, wenn ein Gefäß im Kopf platzt.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Zuständen, die sich aufgrund des Platzens eines Gefäßes im Gehirn entwickeln, ist häufig symptomatisch. Kontrollierte Risikofaktoren werden überwacht. In Fällen, in denen intrakranielle Blutungen mit schwerwiegenden Komplikationen drohen, wird eine neurochirurgische Intervention durchgeführt. Normalerweise wird die Operation vorgeschrieben, wenn der Durchmesser des volumetrischen Blutungsschwerpunkts 3 cm überschreitet.

Wenn der Patient eine Antikoagulationstherapie erhalten hat, werden die Medikamente abgesagt und Medikamente, die die Wirkung neutralisieren, verschrieben - intravenöse Verabreichung von Blutplasma, Prothrombinkomplex, Vitamin K. Das Medikament Dabigatran (Antikoagulans) wird durch das Hämodialyseverfahren ausgeschieden - extrarenale Hardware-Blutreinigung. Parallel dazu finden Veranstaltungen statt:

  • Überwachung von Blutdruckindikatoren (blutdrucksenkende Therapie mit Nicardipin).
  • Antikonvulsivumtherapie (wenn Anfälle vorliegen).
  • Mechanische Beatmung (künstliche Lungenbeatmung) bei Bewusstseinsdepression unter 8 Punkten (Glasgow Coma Scale), Tachypnoe 35-40 mal pro Minute.
  • Korrektur von Hypoglykämie und Hyperglykämie.

Die frühe neurochirurgische Entfernung großer Hämatome (Blut geht nicht über die weiße Substanz hinaus) verbessert das Überleben. Eine Operation ist jedoch mit dem Risiko eines Rückfalls verbunden - wiederholte Blutung. Die Operation wird nicht durchgeführt, wenn sich der Blutungsschwerpunkt in den tiefen Teilen des Gehirns befindet.

Mögliche Konsequenzen

Die Prognose ist relativ ungünstig. Die negativen Folgen eines Zustands, wenn ein Gefäß im Gehirn platzt, sind häufiger mit Ödemen und Versetzungen der Gehirnstrukturen verbunden. Neben der akut auftretenden Herzinsuffizienz sind dies die Haupttodesursachen bei einem hämorrhagischen Schlaganfall. Unerwünschte Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen, sind das Langzeitkoma (mehr als 12 Stunden), das Alter des Patienten über 65 Jahre und die Lokalisierung des Blutungsfokus in der Nähe des Ventrikelsystems.

Ein hämorrhagischer Schlaganfall, auch als intrazerebrale Blutung oder Ruptur einer Hirnarterie bekannt, ist ein pathologischer Prozess, der die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährdet und aus verschiedenen Gründen auftreten kann. Eine rechtzeitige Diagnose und korrekte Behandlung tragen dazu bei, schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Was tun, wenn ein Gefäß im Kopf platzt? Symptome und Erste Hilfe

Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzerkrankungen und Schlaganfälle sind die häufigste Todesursache. Gleichzeitig ist von allen Arten von Schlaganfällen der hämorrhagische Schlaganfall am gefährlichsten - ein Zustand, der in dem Moment auftritt, in dem das Blutgefäß einer Person im Kopf platzt, und dieser Zustand führt häufig zu den traurigsten Folgen: Behinderung oder Tod.

Der wichtigste Teil der Behandlung ist die rechtzeitige medizinische Hilfe. Deshalb müssen Sie die wichtigsten Anzeichen eines gebrochenen Gefäßes und die Regeln für die Erste Hilfe für das Opfer kennen.

Symptome und Anzeichen, wenn ein Gefäß im Kopf platzt

Die heimtückische Krankheit ist, dass man erst nach der Tatsache, nach dem Bruch, feststellen kann, dass eine Person ein Gefäß im Gehirn geplatzt hat: Es gibt fast keine Symptome einer sich nähernden Gefahr. In einigen Fällen können Kopfschmerzen schwerwiegend sein, das Gesicht beginnt durch einen Blutrausch zu "brennen", Gegenstände scheinen verschwommen zu sein, in Rottönen.

Wenn ein Schlaganfall aufgetreten ist, verschlechtert sich der Zustand des Opfers stark und es werden folgende Anzeichen beobachtet:

  • Bewusstlosigkeit oder Stupor;
  • der Körper ist angespannt, Zuckungen der Gliedmaßen, Krämpfe, Finger sind möglich;
  • das Atmen ist entweder schnell, laut oder umgekehrt verlangsamt;
  • In der Regel ist die Pupille von der betroffenen Seite erweitert, der Patient kann seinen Blick nicht auf eine Sache richten;
  • das Gesicht ist verdreht: der Mundwinkel, die Augenlider fallen von der beschädigten Seite;
  • schweres Erbrechen kann auftreten;
  • Wenn eine Person bei Bewusstsein ist, kann sie nicht lächeln (das Lächeln ist schief), die Sprache ist schwierig und undeutlich.

Am häufigsten wird dieser Zustand von Ärzten als kritisch, bestenfalls als schwerwiegend eingestuft. Sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich, eine Verzögerung ist nicht akzeptabel: Blut gelangt in die Medulla, was zu Hirnödemen und zum Tod führen kann.

Was passiert zum Zeitpunkt der Pause??

Wenn ein Gefäß im Gehirn platzt, fließt Blut aus ihm heraus: Es kommt zu einer Gehirnblutung. In diesem Fall hängen die Kraft des Ausstoßes von Blut und seine Menge davon ab, welches Gefäß geplatzt ist: eine große Arterie oder eine Vene oder ein kleines Gefäß.

Aufgrund des gebrochenen Gefäßes ist die Gehirnzirkulation gestört. Das fließende Blut dringt in das Gehirngewebe ein und schädigt dessen Zellen. Infolgedessen wird ein intrakranielles Hämatom gebildet, das das umgebende Gewebe zusammendrückt, was zu einem Hirnödem und einem neuronalen Tod führt. Dieses Phänomen wird als "Gehirnkatastrophe" bezeichnet..

Ursachen für den Bruch von Blutgefäßen im Kopf

Es kann verschiedene Gründe für den Bruch von Blutgefäßen im Kopf geben, darunter die häufigsten:

  • Atherosklerose - Aufgrund des erhöhten Gehalts an Lipiden im Blut sind die Blutgefäße mit Cholesterinplaques "verstopft". Infolgedessen nimmt die Dicke des Gefäßes ab, die Elastizität seiner Wände nimmt ab und das Gefäß platzt, unfähig, dem üblichen Druck des Blutflusses standzuhalten.
  • Gefäßaneurysmen - Gefäßpathologien, bei denen ihre Wände dünner werden; Aus dem Druck des Blutes scheint die Wand des Gefäßes hervorzustehen, und bei einer ungünstigen Entwicklung der Ereignisse an dieser Stelle kann ein Bruch auftreten.
  • Entzündungsprozesse - Einige Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Lupus erythematodes wirken sich negativ auf die Gefäße aus und verursachen deren Degeneration, was zu einem Bruch führen kann.
  • Bluthochdruck - Druckstöße verdünnen die Wände der Blutgefäße und verringern deren Elastizität. Die dünnsten Gefäße - Kapillaren - leiden als erste an Bluthochdruck. Bei einem Anstieg des Blutdrucks bei einer Person können häufig geplatzte Kapillaren in den Augen beobachtet werden. Bei hypertensiven Patienten ist ein Kapillarnetz im Gesicht sichtbar.
  • Thrombozytose - Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes aufgrund einer ungewöhnlich hohen oder niedrigen Thrombozytenzahl wirken sich negativ auf die Wände der Blutgefäße aus und zerstören diese;
  • Schädel-Hirn-Trauma.

Übergewicht, schlechte Gewohnheiten, insbesondere Rauchen, Stress und starke körperliche Aktivität können als provozierende Faktoren wirken.

Behandlung

Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung eines geplatzten Gefäßes ist die Geschwindigkeit: Je früher mit den Wiederherstellungsverfahren begonnen wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Person nach der Rehabilitation wieder zum normalen (oder nahezu normalen) Leben zurückkehren kann..

Das Opfer wird unbedingt ins Krankenhaus eingeliefert: Wenn der Schaden gering ist, geht der Patient in die neurologische oder neurochirurgische Abteilung, aber häufiger ist noch eine Wiederbelebung erforderlich.

Der Behandlungsprozess zielt nicht nur darauf ab, die Folgen einer Gehirnblutung zu beseitigen, sondern auch wiederholte Rupturen zu verhindern.

Bei schweren Hirnschäden, zum Beispiel bei einem Bruch einer großen Aorta oder der Bildung eines signifikanten Hämatoms, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich: Es ist notwendig, das Hämatom zu entfernen und das angesammelte Blut zu entfernen.

Die weitere Therapie zielt darauf ab, die Arbeit der Grundfunktionen des Körpers (Atemwege, Herz-Kreislauf-System) wiederherzustellen, den Patienten vor Stress zu schützen und ihm vollständige Ruhe zu gewährleisten.

Dann beginnt die Wiederherstellung der motorischen Funktionen (mit Hilfe verschiedener physiotherapeutischer Verfahren und Massagen), des Sprachapparats.

Erste Hilfe

Wenn der Verdacht besteht, dass eine Person ein Schiff in ihrem Kopf geplatzt hat, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden! Eine Verzögerung ist in diesem Fall nicht akzeptabel: Das Anrufen der Ärzte ist das erste, was zu tun ist.

Während Sie auf die Ankunft von Ärzten warten, sollten Sie versuchen, Erste Hilfe zu leisten:

  • Legen Sie das Opfer so, dass sein Kopf höher als seine Beine ist.
  • Stellen Sie den Frischluftstrom zum Patienten sicher, lösen Sie gegebenenfalls den Kragen, den Gürtel und lösen Sie die Krawatte.
  • Wenn das Opfer zu erbrechen beginnt, stellen Sie sicher, dass es nicht erstickt.
  • Wenn der Patient Krämpfe hat, stellen Sie sicher, dass er sich nicht verletzt.
  • Wenn das Opfer das Bewusstsein verloren hat, muss sichergestellt werden, dass die Zunge seine Atmung nicht behindert.

Gefäßruptur bei Säuglingen und Kindern

Leider ist ein Bruch der Blutgefäße im Kopf bei Säuglingen, insbesondere Frühgeborenen, nicht ungewöhnlich..

Dafür kann es viele Gründe geben: Dies sind Pathologien während der Schwangerschaft und unangemessene Handlungen von Ärzten während der Geburt sowie verlängerte oder schnelle Wehen und erhöhter Hirndruck.

Auch epidurale Blutungen sind bei häuslichen Verletzungen möglich, beispielsweise wenn Kinder aus großer Höhe fallen. In diesem Fall liegt eine Arterienruptur zwischen dem Gehirn und der Innenseite des Schädels vor. Zu den Symptomen gehören Krampfanfälle, langsame Atmung und Herzschlag, Ersticken und niedriger Blutdruck.

Wenn der Hirnschaden gering ist, sind die Chancen auf eine vollständige Heilung sehr hoch: Das Gehirn von Kindern, insbesondere von Neugeborenen, verfügt über ein hervorragendes Genesungspotential. Bei schwerwiegenden Schäden sind die Folgen schwerwiegend: Entwicklungsverzögerung, Epilepsie und sogar Tod.

Folgen und Komplikationen

Die Folgen eines Schlaganfalls können sehr unterschiedlich sein: Je nachdem, welches Gefäß im Kopf platzt, wie schwer der Schaden ist, wie schnell Erste Hilfe geleistet wurde und wie stark die Blutung die menschliche Gesundheit beeinflusst.

Oft endet alles innerhalb weniger Tage oder Wochen mit dem Tod: Hirnschäden erweisen sich als unvereinbar mit dem Leben.

Häufiger überlebt eine Person, aber die folgenden Komplikationen sind möglich:

  • vollständige Lähmung oder beeinträchtigte motorische Funktionen einer Körperhälfte;
  • Verlust der Denkfähigkeit, Verlust des Gedächtnisses;
  • Beeinträchtigung der Sprache, des Sehens oder des Hörens;
  • psychische Störungen;
  • anhaltender Schmerz;
  • Koma.

Manchmal setzt sich der Genesungsprozess nach einem Schlaganfall ein Leben lang fort..

Deshalb ist es besser zu versuchen, den Bruch des Gefäßes im Kopf zu verhindern, um auf den Zustand Ihrer Gesundheit und Ihres Lebensstils zu achten.

Wenn ein Gefäß im Kopf platzt: Ursachen und Folgen

Ein hämorrhagischer Schlaganfall ist eine gestörte Gehirnzirkulation mit einer intrakraniellen Blutung im Gehirn. Pathologie ist häufig bei Menschen im Alter von 35-60 Jahren, Mongoloid, Negroid Rasse.

Bei einem platzenden Gefäß wird ein intrazerebrales Hämatom in Form einer volumetrischen Formation auf den Gehirnstrukturen gebildet. Sie beginnt das umgebende Gewebe zu quetschen. Es provoziert die Entwicklung neurologischer Symptome. Häufige Herde gebrochener Gefäße: Gehirnhälften, Rumpf, Basalkerne, Pons, Kleinhirn. Die Krankheit führt in 90% der Fälle zu Behinderung, Tod.

Ursachen

Bei häufigem Druckanstieg in Verbindung mit einer schweren Krankheit entwickelt sich ein hämorrhagischer Schlaganfall. Die häufigsten Gründe für die Entwicklung der Pathologie sind:

  1. Atherosklerose. Aufgrund des erhöhten Lipidgehalts im Blut werden die Gefäße mit Cholesterinplaques bedeckt. Die Gefäße werden dünner, ihre Wände verlieren an Elastizität. Das Gefäß hält dem Blutfluss nicht mehr stand und platzt.
  2. Aneurysmen von Gefäßen vom mykotischen Typ - Ausdünnung der Wände von Blutgefäßen, hervorgerufen durch Infektionen des Zentralnervensystems. Aufgrund des Blutdrucks beginnen sich die Wände der Gefäße zu wölben. Wenn die Pathologie ignoriert wird, reißt ein Gefäß.
  3. Entzündungsprozesse. Lupus erythematodes, Diabetes mellitus, provozieren die Entwicklung von Dystrophie. Dies führt zum Bruch des Gefäßes.
  4. Thrombozytose. Niedrige oder hohe Thrombozytenzahlen zerstören die Wände der Blutgefäße.
  5. Hypertonie. Bei konstanten Druckstößen werden die Wände der Gefäße dünner, ihre Elastizität nimmt ab. Bei Menschen mit hohem Blutdruck platzen Kapillaren in den Augen. Mit reduziert - erscheint ein Kapillarnetz im Gesicht.
  6. Therapie mit Medikamenten, die die Blutgerinnung hervorrufen.
  7. Mangel an Nährstoffen, Vitaminen.
  8. Fettleibigkeit, eine Diät mit hohem Gehalt an gesättigten Fettsäuren.
  9. Betäubungsmittel, alkoholische Getränke, Rauchen.
  10. Schädel-Hirn-Trauma.

Es wird empfohlen, regelmäßigen Stress und emotionale Instabilität, starken physischen und psychischen Stress, Depressionen, Überhitzung und Sonnenstich zu vermeiden. Es ist notwendig, nach Krankheiten zu suchen: Diabetes mellitus, Arrhythmie.

Auswirkungen

Die Folgen nach einem Gefäßbruch hängen von der Blutungsstelle ab, die rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten. Aufgrund des Todes von Gehirnzellen stirbt der Patient nach 1-2 Wochen. In Abwesenheit einer Verschiebung des Gehirngewebes und einer Blutung in den Ventrikeln ist der Patient bedroht mit:

  • Migräneattacken.
  • Hemiplegie ist eine Lähmung einer Körperseite oder eine vollständige Lähmung. Beobachtet mit Läsionen in den Hemisphären.
  • Psychische Störungen, emotionale Instabilität.
  • Verletzung von Geruch, Sprache, Hören, Krämpfen. Beobachtet bei Schädigung des Ventrikelsystems.
  • Asymmetrie des Gesichts.
  • Beeinträchtigte Bewegungskoordination.
  • Gedächtnisverlust, gestörter Denkprozess.
  • Koma.
  • Zerebrale Amyloid-Angiopathie - eine Verletzung des zerebralen Blutflusses aufgrund der Bildung von Protein in den Gehirnwänden der Arterien.
  • Lähmung der Augenmuskulatur. Die Schüler beginnen sich zu verengen, die Atmung wird heiser und laut. Beobachtet mit Schädigung des Kleinhirns, Rumpfstrukturen.

Mit einem platzenden Gefäß im Kopf hat eine Person Kopfschmerzen mit Übelkeit und Erbrechen, Verdunkelung der Augen, Betäubung, Ohnmacht.

Ein Gefäßbruch von 0,3-1,5 cm führt zu neurologischen Erkrankungen ohne Bewusstseinsstörung. Mäßige Kopfschmerzen sind häufig. Keine Übelkeit.

Die Operation wird durchgeführt, wenn die Größe der betroffenen Läsion mehr als 3 cm beträgt. Im Falle einer vorherigen Therapie mit Blutgerinnseln werden dem Patienten Medikamente mit neutralisierender Wirkung verschrieben. Blut reinigen, Blutdruck kontrollieren, bei Bedarf krampflösende Therapie durchführen.

Schlussfolgerung und Empfehlungen

Wenn Sie die Symptome im Anfangsstadium nach einem Anfall ignorieren, erholt sich der Patient sein ganzes Leben lang. Je früher die Genesungsverfahren beginnen, desto größer sind die Lebenschancen ohne Komplikationen..

Wenn Sie mindestens eines der Symptome bei einem geliebten Menschen oder einem Passanten finden, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Nach dem Anruf der Person wird etwas Weiches so unter den Kopf gelegt, dass der Kopf angehoben wird. Dies wird ihn mit einem Abfluss von venösem Blut versorgen, die Entwicklung von Hirnödemen reduzieren. Knopf aufknöpfen, Gürtel zur Verbesserung der Blutversorgung des Gehirns, Verringerung des Luftmangels, Verlängerung der Lebensdauer der Gehirnzellen.

Bei Bewusstlosigkeit sollte seine Zunge das Atmen nicht erschweren - Zahnersatz entfernen, Kopf zur Seite drehen. Reduzieren Sie die Ausbreitung von Ödemen und Blutungen, indem Sie einen kalten Gegenstand auf den Kopf auftragen. Dies wird dazu beitragen, die Blutgefäße zu verengen und den Prozess der Blutgerinnung zu beschleunigen..

Zur Prophylaxe wird empfohlen, eine Röntgenaufnahme des Gefäßsystems durchzuführen, um die Ausdehnung und Verengung der Arterien festzustellen. Körperliche Untersuchung - um die Schwere der Erkrankung, neurologische, autonome Störungen und die Diagnose des Blutdrucks zu bestimmen.

Die Computertomographie des Gehirns ist erforderlich, um die Größe der Fokusentwicklung im betroffenen Bereich zu bestimmen. Für ein genaueres Ergebnis die cerebrale Angiographie. Es identifiziert den betroffenen Bereich, die Größe der Läsion, indem ein Kontrastmittel in die Vene injiziert wird.

Durch Durchstechen des Wirbelkanals kann der Patient das Vorhandensein einer Gehirnblutung feststellen. Es wird in Gegenwart von venösem Blut in der Gehirnflüssigkeit gefunden. Das Verfahren wird als Lumbalpunktion bezeichnet..

Eine umfassende Untersuchung hilft dabei, andere Pathologien zu identifizieren, den Grad ihrer Vernachlässigung und Veränderungen im Gehirn zu bestimmen. Basierend auf den Testergebnissen wählen Spezialisten die Behandlung individuell aus, um den Zustand des Patienten zu stabilisieren.

In meinem Kopf platzte ein Schiff: Wie soll ich reagieren und welche Maßnahmen muss ich ergreifen?

Wenn ein Gefäß im Kopf platzt, handelt es sich um einen hämorrhagischen Schlaganfall. Es ist ziemlich gefährlich, es liegt in der Tatsache, dass der Tod einer Person am ersten Tag eintreten kann.

Wenn ein Gefäß platzt, beginnt eine Blutung und es bildet sich ein Hämatom im Gehirn. Vor nicht allzu langer Zeit traf eine solche Krankheit ältere Menschen und jetzt sogar junge Menschen. Eine Person, die ein Ereignis wie einen Schlaganfall erlebt hat, ist nicht mehr dieselbe, sie benötigt Hilfe von außen.

Ursachen

Der Hauptgrund kann sein, dass der Blutdruck stark ansteigt. Wenn eine Person an Bluthochdruck leidet, besteht ein höheres Risiko für einen Schlaganfall. Pathologie tritt häufig auf, wenn der Blutdruck steigt. In der Regel handelt es sich hierbei nicht um eine eigenständige Krankheit, deren Ursachen in Funktionsstörungen der menschlichen inneren Organe liegen..

Ein angeborener Defekt der Gehirngefäße führt zu einer Pathologie - dann tritt Blut unter Umgehung der Kapillaren sofort in die Venen ein. Dies führt zu einem Druckanstieg in den Gefäßen und zu einem Bruch ihrer Wände..

Atherosklerose ist, wenn Cholesterin steigt und sich Fettzellen auf den Gefäßen ansammeln. Dadurch entsteht Plaque, der das Lumen in den Arterien verengt und reißen kann..

Entzündungsprozesse verursachen Gefäßdystrophie, sie treten bei jemandem auf, der an Diabetes mellitus leidet, an Vitaminmangel, schwerer Vergiftung und Enzephalitis leidet.

Einnahme von Medikamenten wie hormonellen Verhütungsmitteln, Medikamenten jeglicher Art und Antikoagulanzien. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass ein Gefäß im Kopf platzt. Es gibt auch eine Reihe von Gründen, aus denen ein Gefäß aufgrund äußerer Faktoren und eines unangemessenen Lebensstils platzt.

Ursachen:

  • Depression, die lange nicht verschwindet;
  • Alkoholkonsum;
  • Rauchen;
  • Übergewicht;
  • falsche Ernährung und Fasten;
  • Gefäßpathologie;
  • sehr häufiger Stress;
  • körperliche Überlastung;
  • hypertensiven Krise;
  • Vergiftung mit Drogen oder Chemikalien;
  • Überhitzung in der Sonne;
  • Kopfverletzung.

Bei Kindern, die gerade geboren wurden, kann ein Gefäß auch platzen. Dies geschieht aufgrund der Pathologie und aufgrund der Nachlässigkeit der Ärzte, die das Baby zur Welt gebracht haben. Dies passiert häufig bei Kindern, die verfrüht sind und häufiger mit verschiedenen Problemen konfrontiert sind..

Gründe für Schiffsbruch:

  • das Aussehen des Babys nicht pünktlich;
  • der Kopf des Neugeborenen entspricht nicht dem Geburtskanal;
  • Hypoxie oder intrauterine Infektion;
  • Fehler des Spezialisten, der das Baby zur Welt gebracht hat.

Es kommt jedoch häufig vor, dass das Baby eine Hirnarterienruptur hat, die nicht bemerkt wird. Es hängt alles davon ab, welche Art von Blutung und welche Lokalisation.

Symptome und Diagnose

Hämorrhagischer Schlaganfall kann unterschiedlich stark sein, es ist notwendig, eine Fehlfunktion im Körper sofort zu erkennen. Die Symptome sind unterschiedlich, alles hängt davon ab, wo das Gefäß im Kopf platzt. Wenn zumindest der Verdacht besteht, dass der Patient einen Schlaganfall hat, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, da sich dieser schnell entwickelt.

Symptome, die Ihnen helfen, festzustellen, ob ein Gefäß geplatzt ist:

  • Krämpfe treten auf, Hände und Füße zittern;
  • Bewusstlosigkeit oder Stupor;
  • Das Atmen kann langsam, schnell oder laut sein.
  • Schmerzsyndrom in den Augen schneidender Natur;
  • Krümmung des Gesichts auf einer Seite;
  • es kann auch Taubheitsgefühl im Gesicht geben;
  • Die Muskeln im Hinterkopf sind zusammengedrückt und es ist unmöglich, die Brust mit dem Kinn zu berühren.

Es kommt darauf an, welche Arterie beschädigt ist, 150 ml Blut können ins Gehirn gelangen, es ist gefährlich für Neuronen. Der Blutfluss füllt die Gehirnhöhlen und verdrängt Gewebe, Ödeme sowie Nekrose.

Grundsätzlich ist es zur Identifizierung einer Krankheit erforderlich, eine Untersuchung durchzuführen. Derzeit ermöglichen diagnostische Methoden, alle Informationen über die Krankheit herauszufinden und eine wirksame Gefäßbehandlung zu finden. Die Studie wird durchgeführt, nachdem das Gefäß im Kopf geplatzt ist..

Diagnosemethoden:

  • Die Computertomographie ist eine schnelle und schmerzlose Studie. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob das Schiff geplatzt ist..
  • Angiographie ist, wenn eine Röntgenuntersuchung des Gefäßsystems stattfindet. Es hilft, Verengungen oder Verbreiterungen der Arterien zu lokalisieren.
  • Die Magnetresonanztomographie bietet eine vollständige Diagnose des Gehirns und anderer Organe.

Jeder muss wissen, wie er dem Opfer helfen kann, wenn ein Gefäß in seinem Kopf platzt. Das erste, was Sie tun müssen, ist, die Ärzte anzurufen. Dann müssen Sie sicherstellen, dass der Kopf des Patienten angehoben wird, wenn er lügt. Sie müssen auch verhindern, dass der Patient aufsteht oder irgendwohin geht, wenn dies auf der Straße passiert..

Sie müssen die Kleidung aufknöpfen, die am meisten drückt, damit mehr Luft in der Lunge ist. Drehen Sie den Kopf des Patienten zur Seite. Wenn der Person übel ist, muss das Erbrochene aus dem Mund mit einem Tuch entfernt werden. Sie müssen Ihre Hände und Füße reiben, um die Durchblutung zu verbessern.

Der Zustand der Person hängt davon ab, wie schnell im Falle eines Schiffsbruchs Hilfe geleistet wird. Der Krankenwagen bringt das Opfer auf die Intensivstation, wenn es sich in einem kritischen Zustand befindet, oder in die neurologische Abteilung.

Die Behandlung wird so gewählt, dass Blutungen im Kopf beseitigt werden. Das Gehirn muss wiederhergestellt und ein wiederholtes Aufbrechen der Blutgefäße verhindert werden. Der Patient wird operiert, wenn das Hämatom groß ist und sich der Gesundheitszustand verschlechtert.

Komplikation

Oft führen solche Folgen der Krankheit nicht zu positiven Ergebnissen. Sie müssen darauf aufbauen, wie schnell Erste Hilfe geleistet wurde. Das Schlimmste kann sein, dass die Möglichkeit einer Schädigung des Hirnstamms besteht, was sich direkt auf die Atmung und das Herz auswirkt..

Es kommt vor, dass eine Person am selben Tag stirbt, aber in einigen Fällen kann dies nach ein paar Wochen geschehen, wenn Gehirnzellen zu sterben beginnen. Es kann auch zu hämorrhagischem Schlaganfall oder Vasospasmus führen, wenn schließlich keine Verschiebung von Geweben und Ventrikeln im Gehirn vorliegt..

Dann wird dem Patienten Folgendes bedroht:

  • Lähmung;
  • verschiedene psychische Erkrankungen;
  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • Es gibt keine Möglichkeit, ohne Unterstützung zu gehen.
  • Hör-, Seh- und Sprachstörungen treten auf;
  • Gedächtnis verschlechtert sich ebenso wie Denken.

Die Verschlechterung des Zustands kann sofort erfolgen, es kommt zu einem Bruch des Gefäßes aufgrund von starker Belastung oder starker körperlicher Belastung. Das Opfer beginnt ein starkes und scharfes Schmerzsyndrom im Kopf. In diesem Fall kann es zu einem Bewusstseinsverlust kommen und es kommt zu einem Schlaganfall. Es gibt Fälle, in denen eine Person ins Koma fällt.

Warum ist ein geplatztes Schiff im Kopf gefährlich??

Ein Patient hat eine schwere Erkrankung, wenn ein Gefäß im Kopf platzt. Diese Störung wird als hämorrhagischer Schlaganfall bezeichnet. Sobald das Gefäß platzt, gelangt Blut in das Gehirn, was zu verschiedenen Konsequenzen bis hin zum Tod führt..

p, blockquote 2,0,0,0,0 ->

Bisher waren nur ältere Menschen mit einer solchen Pathologie konfrontiert. Jetzt wird die Krankheit jünger und betrifft immer häufiger Menschen unter 40 Jahren. 80% der Schlaganfallüberlebenden können nicht mehr zu ihrem früheren Leben zurückkehren und verzichten auf Hilfe von außen.

p, blockquote 3,0,0,0,0 ->

Ursachen

p, blockquote 4,0,0,0,0 ->

Die Hauptprovokateure der Pathologie sind Blutdruckanstiege. Menschen mit Bluthochdruck sind am stärksten von Schlaganfällen bedroht. Oft ist ein Anstieg des Blutdrucks keine eigenständige Krankheit, sondern ein Zeichen für eine schwerere Störung des Körpers..

p, blockquote 5,0,0,0,0 ->

Die Gründe für das kaputte Schiff sind auch:

p, blockquote 6,0,1,0,0 ->

  • Atherosklerose. Ein hoher Cholesteringehalt fördert die Ansammlung von Fettzellen an den Gefäßwänden, aus denen sich atherosklerotische Plaques bilden, wodurch das Lumen verengt wird. Dieser Bereich verliert schnell seine Festigkeit und Elastizität. Unter Blutdruck bilden sich kleine Risse und Blutgerinnsel an den Gefäßen. Beim Versuch, normal zu arbeiten, reißt die Gefäßwand.
  • Angeborene Defekte von Hirngefäßen. Bei dieser Pathologie gelangt Blut direkt in die Venen und umgeht die Kapillaren. Dadurch steigt der Druck in den venösen Gefäßen, was zum Bruch ihrer Wände führt..
  • Aneurysma ist eine angeborene oder erworbene pathologische Störung. Arterielle (manchmal venöse) Gefäßwände sind stark verdünnt. Schwellung, Vorsprung, Dehnung des beschädigten Gefäßes treten auf. Dadurch verschwindet seine Elastizität. Wenn ein Gefäß im Gehirn platzt, kommt es zu Blutungen, die mit schweren Ödemen und dem Verlust großer Blutmengen drohen.
  • Entzündungsprozesse, die eine Gefäßdystrophie verursachen, entwickeln sich bei Diabetes mellitus, systemischem Lupus erythematodes, akutem Vitaminmangel, schwerer Vergiftung, Enzephalitis und anderen Krankheiten.
  • Thrombozytose oder Thrombozytopenie. Eine erhöhte oder verringerte Thrombozytenzahl verändert die Zellzusammensetzung des Blutes, was zu einem Druckanstieg und einem Bruch der Gefäßwand führt.
  • Tumoren, bei denen Blutgefäße brechen und dem Tumor Nährstoffe zuführen. Die zahlreichen Arterien, die zum Tumor im Schädel führen, sind anfällig für Risse. Dies geschieht jedoch, wenn der Blutdruck steigt.
  • Die Einnahme bestimmter Medikamente (Verhütungsmittel, Antikoagulanzien, Betäubungsmittel) führt zu Gefäßstörungen und kann zur Hauptursache für ein Platzen eines Gefäßes im Kopf werden.

Faktoren provozieren

p, blockquote 7,0,0,0,0 ->

Wenn es irgendwelche Störungen im Körper gibt, können die folgenden Faktoren einen Bruch des Gefäßes hervorrufen:

p, blockquote 8,0,0,0,0 ->

  • Fettleibigkeit.
  • Rauchen.
  • Depressiver Zustand.
  • Falsche Ernährung, Fasten.
  • Gefäßerkrankungen.
  • Ständiger Stress, emotionale Instabilität.
  • Überarbeitung, sowohl körperlich als auch geistig.
  • Eine große Menge Alkohol.
  • Hypertensive Krisen.
  • Akute Drogen- oder chemische Vergiftung.
  • Sonnenstich, Überhitzung.
  • Schädel-Hirn-Trauma.

Meistens ahnt eine kranke Person nicht einmal, dass sie ein beschädigtes Gefäß im Kopf hat. Wenn zum Beispiel eine schwere traumatische Hirnverletzung auftritt, platzen die Wände eines solchen Gefäßes und es kommt zu Blutungen.

p, blockquote 9,0,0,0,0 ->

Wie man einen Schlaganfall und seine Hauptsymptome erkennt

p, blockquote 10,0,0,0,0 ->

Wenn ein Gefäß im Kopf geplatzt ist, treten die Symptome des Opfers wie folgt auf:

p, blockquote 11,0,0,0,0 ->

  • Die Person ist bewusstlos oder betäubt.
  • Es gibt Krämpfe, Zittern der Gliedmaßen.
  • Das Atmen ist entweder langsam oder laut, schnell.
  • Die Augäpfel bewegen sich unregelmäßig oder umgekehrt sind die Pupillen in Richtung des beschädigten Bereichs fixiert.
  • Das Gesicht ist in eine Richtung gebogen (ein Herabhängen des Mundwinkels und des Augenlids ist erkennbar).
  • Die Hinterhauptmuskeln werden zusammengedrückt, so dass der Patient die Brust nicht mit dem Kinn berühren kann.

Der Allgemeinzustand eines Patienten mit einem hämorrhagischen Schlaganfall wird von Ärzten als schwerwiegend oder kritisch eingestuft. Hier ist es wichtig, rechtzeitig medizinische Hilfe zu leisten. Je nach beschädigtem Gefäß können bis zu 150 ml Blut in das Gehirn gepumpt werden. Sein intensiver Strom ist für Neuronen schädlich. Es füllt die Gehirnhöhlen, verdrängt Gewebe, führt zu Ödemen und Nekrose.

p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

Wie kann ich helfen

Es ist möglich, durch unangemessenes Verhalten und eine starke Veränderung ihres Wohlbefindens festzustellen, dass eine Person einen hämorrhagischen Schlaganfall und ein geplatztes Gehirngefäß hat.

p, blockquote 13,1,0,0,0 ->

p, blockquote 14,0,0,0,0 ->

p, blockquote 15,0,0,0,0 ->

  • Bitten Sie ihn zu lächeln. Mit einem Schlaganfall wird das Lächeln einseitig, da eine Körperhälfte nicht funktioniert.
  • Bitten Sie darum, Ihren Vor- und Nachnamen auszusprechen. Die Sprache des Patienten wird verschwommen, langsam und stotternd sein.
  • Bieten Sie an, beide Hände zu heben. Eine Person kann dies entweder nicht oder der Arm des beschädigten Körperteils ist niedriger als der andere.
  • Bitten Sie darum, Ihre Zunge so weit wie möglich herauszustrecken. Mit einem Schlag beugt sich die Zunge oder sinkt zur Seite.

Das weitere Schicksal des Patienten liegt zum Zeitpunkt des Angriffs in den Händen der Menschen um ihn herum. Der erste Schritt besteht darin, einen Krankenwagen zu rufen. Und dann, während Sie auf Ärzte warten:

p, blockquote 16,0,0,0,0 ->

  • Legen Sie das Opfer so, dass sich Kopf und Schultern über den Körper erheben. Es ist wichtig, ihn nicht aufstehen oder sich bewegen zu lassen..
  • Lösen Sie die Gürtel, lösen Sie die Manschetten und den Hemdkragen.
  • Wenn Sie Zahnersatz haben, müssen Sie diese bekommen.
  • Drehen Sie den Kopf des Patienten zur Seite.
  • Wenn Erbrechen auftritt, reinigen Sie den Mund mit einem Taschentuch oder einem Tuch.
  • Legen Sie eine kalte Kompresse auf die Stirn.
  • Reiben Sie Handflächen und Füße, um die Durchblutung zu verbessern.

Sie können dem Patienten keine Medikamente unabhängig geben. Jede fehlerhafte und ungebildete Handlung kann tödlich sein.

p, blockquote 17,0,0,0,0 ->

Die Folgen eines Schlaganfalls

p, blockquote 18,0,0,0,0 ->

Wenn ein Gefäß im Kopf bei einem Patienten platzt, können die Folgen äußerst enttäuschend sein. Es hängt alles vom Grad der Gefäßschädigung, der Lokalisation der Blutung und der Aktualität der medizinischen Versorgung ab. Oft endet ein Schlaganfall innerhalb der ersten Wochen aufgrund des Todes von Neuronen und der daraus resultierenden chemischen Prozesse mit dem Tod.

p, blockquote 19,0,0,0,0 ->

Wenn die Verlagerung von Hirngewebe und Blutungen in die Ventrikel nicht aufgetreten sind, ist die Prognose günstiger. Aber auch dann ist die Person bedroht:

p, blockquote 20,0,0,1,0 ->

  • Ständige Schmerzen im Kopf.
  • Lähmung der Gliedmaßen einer Körperhälfte.
  • Psychische Störungen, Nervosität.
  • Sprach-, Hör- und Sehstörungen.
  • Gesichtsasymmetrie.
  • Unfähigkeit, sich ohne Unterstützung zu bewegen.
  • Beeinträchtigte Bewegungskoordination.
  • Verschlechterung des Gedächtnisses, Denkprozess.
  • Bewusstlosigkeit mit aktiven Funktionen der Atmung und des Herzschlags.

Folgen und Behandlung von Aneurysma

p, blockquote 21,0,0,0,0 ->

Das Aneurysma macht sich lange Zeit nicht bemerkbar und ist eine häufige Ursache für Schlaganfälle. Ein Mensch kann sein Leben in Frieden leben, ohne zu ahnen, dass er in Gefahr ist. Wenn ein Gehirngefäß platzt, sind die Folgen einer solchen Ruptur aufgrund eines Aneurysmas so schlimm wie bei einem Schlaganfall..

p, blockquote 22,0,0,0,0 ->

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

  • Schlaganfall.
  • Vasospasmus.
  • Koma.
  • Hydrocephalus.

Bei Blutungen steigt der Hirndruck stark an, die Cerebrospinalflüssigkeitskanäle sind verstopft und die Gehirnstrukturen sind verschoben. Dies bedeutet, dass die Funktionen der betroffenen Körperregionen verloren gehen und möglicherweise nicht wieder aufgenommen werden..

p, blockquote 24,0,0,0,0 ->

Um Blutungen vorzubeugen, ist eine Operation angezeigt. Dieses Verfahren ist traumatisch und stellt ein großes Risiko für den Patienten dar. Es wird durchgeführt, wenn die Größe des Aneurysmas mehr als 10 mm beträgt.

p, blockquote 25,0,0,0,0 ->

Die neurochirurgische Operation besteht darin, einen speziellen Clip am betroffenen Gefäß anzubringen. Gleichzeitig verwenden Spezialisten ein Mikroskop und mikrochirurgische Geräte. Bei endovaskulären Eingriffen unter CT-Kontrolle wird eine Spirale durch die Oberschenkelarterie eingeführt, um das erkrankte Gefäß vom Blutfluss auszuschließen.

p, blockquote 26,0,0,0,0 -> p, blockquote 27,0,0,0,1 ->

Um ein Gefäß nicht in Ihrem Kopf zu platzen, müssen Sie Ihrer Gesundheit genügend Aufmerksamkeit schenken. Führen Sie einen gesunden Lebensstil, essen Sie richtig, geben Sie Sucht auf und konsultieren Sie bei den ersten unangenehmen Symptomen (Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrgeräusche) einen Arzt. Eine rechtzeitige Behandlung hilft, schwerwiegende Folgen zu vermeiden..

Datum der Veröffentlichung: 02.01.2018

Neurologe, Reflexologe, Funktionsdiagnostiker

33 Jahre Erfahrung, die höchste Kategorie

Berufliche Fähigkeiten: Diagnose und Behandlung des peripheren Nervensystems, vaskuläre und degenerative Erkrankungen des Zentralnervensystems, Behandlung von Kopfschmerzen, Linderung von Schmerzsyndromen.

Könnte ein Gefäß im Kopf daraus platzen? bitte komm!

Hallo, ich bin 21 Jahre alt. Vor kurzem gab es einen starken Stress, vor dessen Hintergrund Druckstöße auftraten. Der maximale Druck betrug 165 bis 110. Die Pulsfrequenz betrug 127. Aber ich schlug ihn nieder. Jetzt liegt der Druck in einer relativen Norm und reicht von 110 bis 70 bis 130 bis 90. Und von diesem Moment an tut mein Kopf 3 Tage lang furchtbar weh, und keine einzige Pille hilft. trank spazmalgon, baralgin, nurafen - alles ohne Erfolg. jetzt gemessen die Temperatur von 37,5. aber keine Anzeichen von Erkältung oder Grippe. Die Kopfschmerzen sind irgendwie seltsam und nur auf einer Seite des Kopfes. Das Gefühl, dass eine Art Wärme von einer Seite des Kopfes „überläuft“, aber ich denke, es könnte nur Selbsthypnose und Angst sein. aber der ganze Gedanke "Was ist, wenn es wirklich platzt?". Die Angst wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass meine Großmutter neulich an einem Schlaganfall gestorben ist. Im Prinzip verursacht dies Stress. Bitte sagen Sie mir, ob das Schiff platzen könnte. sehr gruselig. morgen zum Therapeuten. dann, wohin er führt. aber ich möchte mich wirklich beruhigen, wenn möglich.

In diesem Abschnitt werden nur neutrale Informationen in den Themen und Kommentaren veröffentlicht. Themen und Kommentare mit Ratschlägen, Empfehlungen, Förderung alternativer Behandlungsmethoden oder anderen Maßnahmen werden geschlossen.

Stellen Sie sich vor... bei 21 Druck 165 bis 110. Zinn (

Kopfschmerzen und Fieber können von allem sein.

Gehen Sie morgen zum Arzt und er wird diagnostizieren.

Wer im Internet diagnostiziert ?

Für die Woman.ru Forum-Version wurden auf Computern neue Funktionen und Designs veröffentlicht.
Sagen Sie uns, was Ihre Eindrücke von den Änderungen sind?

uh.. du sitzt einfach weniger im Internet.

Wenn ein Gefäß in Ihrem Kopf platzt (Aneurysma?), Würden Sie sofort sterben oder es würden schwere irreversible Veränderungen im Nervensystem auftreten.

Das liegt definitiv am Druck, es passiert wirklich oder es ist eine Migräne, die sie manchmal mehrere Tage lang nicht loslässt. Aber bei Migräne schmerzen die Augen oft vom Licht. Sie sollten auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Nein, was Sie im Forum sitzen und schreiben, zeigt das Fehlen eines geplatzten Gefäßes im Kopf an. Mach dir keine Sorgen.

Was ist deine Temperatur - das ist die Frage! es wäre notwendig, untersucht, analysiert usw. zu werden..

Manchmal reagiert der Körper unzureichend auf Stress. Ich hoffe, dass alles klappt.

Dort platzte nichts, besonders nicht unter diesem Druck, nur ist es für Ihr Alter zu hoch. Gehen Sie ins Krankenhaus und machen Sie einen CT-Scan (zur persönlichen Beruhigung). Und Sie haben Kopfschmerzen durch Stress, nehmen Sie ein Beruhigungsmittel. Aber gehen Sie trotzdem ins Krankenhaus..

Wenn es platzte und es einen Schlaganfall gab, würden Sie im Bett liegen, vielleicht sogar in einem halbbewussten Zustand, und nicht so fröhlich an Ihrem Computer kritzeln. Aber der Druck ist hoch und nach Stress - ja. Alles von den Nerven. Vielleicht natürliche Migräne.

Sie haben dir richtig geschrieben - es ist eine Migräne. Ich habe seit einigen Tagen solche Kopfschmerzen. Es gibt jedoch keine Temperatur. Es kann immer noch eine Erkältung geben. Jetzt beginnt die Grippe mit Kopfschmerzen..

Bitte sagen Sie mir, welche Symptome eine Person verursachen kann, wenn ein Gefäß in ihrem Kopf platzt. Dieser Mann hatte Probleme mit dem Blutdruck und trank drei Wochen lang Wodka. Danach verließ er einfach sein Zuhause und verschwand! Die Person ist seit 3 ​​Tagen weg und wir können sie nirgendwo finden.

Es ist nicht wahr, ich weiß von einem Fall, in dem eine Person eine venöse Gehirnblutung hatte, lebte und arbeitete, bis seine Verwandten ihn ins Krankenhaus brachten, weil der Patient ein wenig dumm wurde, als Ergebnis der Operation wurde ein großes Blutgerinnsel entfernt, aber dies ist ein äußerst seltener Fall. Ich empfehle, eine MRT mit einem Gerät mit einer Leistung von mindestens 1,5 Tesla oder mit einem 128-Schicht-CT-Scan durchzuführen und gut zu schlafen und nicht auf den Therapeuten zu hören.

Körperliche Aktivität ist gut zur Linderung von Depressionen.

Ich bin 17, ich habe ständig einen Druck von 190 bis 50

Höchstwahrscheinlich waren Sie nervös + der Druck war immer noch hoch, es gab auch eine besondere Belastung für die Gefäße, nach starkem Stress gibt es Kopfschmerzen. Sie müssen einen Neurologen aufsuchen und eine MRT durchführen lassen!

Meine Schläfen pochten von Abend bis Morgen und mein Hinterkopf schmerzte. es ist nie passiert, ich dachte, ich würde meine Seele Gott geben. Der Arzt kam. Der Druck ist perfekt, es gibt keine Temperatur, aber er sagte, dass es nur an Stress lag !! Das heißt, aufgrund der Tatsache, dass wir viel nachdenken oder uns Sorgen machen, belasten wir das Gehirn, die Gefäße beginnen sich ebenfalls zu belasten und höchstwahrscheinlich platzt eines von ihnen! Er gab mir zwei Ukolchik. Der Schmerz ist vergangen (auch keine einzige Pille hat geholfen), aber ich glaube, dass dies nicht alles ist, was ein solcher Anfall wiederholen könnte. Möglicherweise müssen Sie einen Arzt vor Ort anrufen.

Die Schiffe sind also alle ziemlich real! Es ist nur so, dass wir, da wir mit medizinischen Begriffen schlecht vertraut sind, nicht genau zwischen diesen Gefäßen unterscheiden. Sie sind unterschiedlich.

Hallo, ich bin 21 Jahre alt. Vor kurzem gab es einen starken Stress, vor dessen Hintergrund Druckstöße auftraten. Der maximale Druck betrug 165 bis 110. Die Pulsfrequenz betrug 127. Aber ich schlug ihn nieder. Jetzt liegt der Druck in einer relativen Norm und reicht von 110 bis 70 bis 130 bis 90. Und von diesem Moment an tut mein Kopf 3 Tage lang furchtbar weh, und keine einzige Pille hilft. trank spazmalgon, baralgin, nurafen - alles ohne Erfolg. jetzt gemessen die Temperatur von 37,5. aber keine Anzeichen von Erkältung oder Grippe. Die Kopfschmerzen sind irgendwie seltsam und nur auf einer Seite des Kopfes. Das Gefühl, dass eine Art Wärme von einer Seite des Kopfes „überläuft“, aber ich denke, es könnte nur Selbsthypnose und Angst sein. aber der ganze Gedanke "Was ist, wenn es wirklich platzt?". Die Angst wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass meine Großmutter neulich an einem Schlaganfall gestorben ist. Im Prinzip verursacht dies Stress. Bitte sagen Sie mir, ob das Schiff platzen könnte. sehr gruselig. morgen zum Therapeuten. dann, wohin er führt. aber ich möchte mich wirklich beruhigen, wenn möglich.

Ihr Text Wenn eine Vene in Ihrem Kopf platzt, würden Sie innerhalb von 20 Minuten ins Koma fallen. Wenn Sie keine Wiederbelebung nennen, ist der Tod möglich

Hallo, mein Geliebter wurde diagnostiziert: Innerhalb von drei Monaten oder weniger wird ein Gefäß in seinem Kopf platzen, und es ist alles vorbei. Er hatte lange Zeit eine Verletzung und lag im Komi, und dann kristallisierte sich dort ein Gefäß heraus, und jetzt begann es zu stören. ob er irgendeine Operation machen soll und damit er lebt.

Ja, sie operieren durch eine Arterie im Bein, wenn eine Person ein Aneurysma hat, ein defektes Gefäß im Gehirn.

Durchsuchen Sie das Internet, es gibt viele Informationen und Videos

in meinem Kopf, als ob etwas platzen würde. Keine Temperatur. Der Druck auf den Kopf beträgt 120 bis 80 und die Augen werden zusammengedrückt, um ein wenig schwer zu atmen. Mehr Druck auf den Whisky.

neuroseartige Zustände mit überwiegender Senestopathie. Die Haupt

Störungen in diesem Zustand

ausgedrückt in Form von Beschwerden über

verschiedene unangenehme Empfindungen in

verschiedene Körperteile - Schmerzen im unteren Rücken, in

Bereiche des Magens, der Leber, des Herzens usw. Die Patienten sagen, dass sie etwas im Kopf haben

zieht, schimmert, knistert,

Blasen platzen, das Gehirn wird untergedrückt

Schädel, als ob sich etwas bewegt, gefriert,

Diese Beschwerden sind in der Regel zahlreich, anhaltend und von schlechter Laune begleitet,

Gefühl von ständigem Unwohlsein, Schwäche,

ermüden. Oft gibt es andere

neuroseartige Störungen auch in

hypochondrischer Plan: obsessiv

Zweifel, Ängste, Angst vor einer unheilbaren Krankheit. Kannst du mir sagen, was es ist??

Ich bin 19 Jahre alt und mein Blutdruck war 206/110 und nicht 160

Ich hatte letztes Jahr solchen Druck und war dann auch 21 Jahre alt. Sie wissen, dass Sie eine HYPERTONISCHE KRISE hatten. Danach hatte ich einen weiteren Monat lang Kopfschmerzen und mein Blutdruck sprang. Dies waren nicht die angenehmsten Tage in meinem Leben. Trinken Sie nicht Alkohol und keine Zigaretten rauchen - mein Rat an Sie! Gehen Sie ins Krankenhaus, lassen Sie sich untersuchen, nichts platzt in Ihrem Kopf, übertreiben Sie es nicht!

Ich bin 19 Jahre alt und mein Blutdruck war 206/110 und nicht 160

Das kann nicht sein!

Vielleicht bin ich 21 und der Druck war 210, 2 mal

Ärzte sind so etwas zum ersten Mal begegnet

Danach scheint etwas in meinem Kopf taub zu werden. MRT und alle Tests sind normal, niemand kann eine Diagnose stellen

Hallo, ich bin 21 Jahre alt. Vor kurzem gab es einen starken Stress, vor dessen Hintergrund Druckstöße auftraten. Der maximale Druck betrug 165 bis 110. Die Pulsfrequenz betrug 127. Aber ich schlug ihn nieder. Jetzt liegt der Druck in einer relativen Norm und reicht von 110 bis 70 bis 130 bis 90. Und von diesem Moment an tut mein Kopf 3 Tage lang furchtbar weh, und keine einzige Pille hilft. trank spazmalgon, baralgin, nurafen - alles ohne Erfolg. jetzt gemessen die Temperatur von 37,5. aber keine Anzeichen von Erkältung oder Grippe. Die Kopfschmerzen sind irgendwie seltsam und nur auf einer Seite des Kopfes. Das Gefühl, dass eine Art Wärme von einer Seite des Kopfes „überläuft“, aber ich denke, es könnte nur Selbsthypnose und Angst sein. aber der ganze Gedanke "Was ist, wenn es wirklich platzt?". Die Angst wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass meine Großmutter neulich an einem Schlaganfall gestorben ist. Im Prinzip verursacht dies Stress. Bitte sagen Sie mir, ob das Schiff platzen könnte. sehr gruselig. morgen zum Therapeuten. dann, wohin er führt. aber ich möchte mich wirklich beruhigen, wenn möglich.

Du hast den üblichen vd. Es war nur so, dass es keinen Grund gab, sich Sorgen zu machen und sich weniger Sorgen zu machen..

Ich kann das fürs Leben gefallen!

Ich bin 22 Jahre alt Druck 90/60 Puls 60 jeden Tag Kopfschmerzen, es gibt ein Pulsieren auf einer Seite des Kopfes, und als ob mit einem stechenden pulsierenden Schmerz auf dieser Seite es den ganzen Kopf zieht, und davor scheint das Gefühl Blasen im Kopf zu platzen, beschreiben Sie es sehr schwierig, aber der Schmerz ist schrecklich.

Hallo! Vor nicht allzu langer Zeit bin ich hingefallen, jetzt werden sie von starken Kopfschmerzen gequält, ich schlafe nachts nicht. Ich bin krank, die Temperatur ist 37,5-38. Mein Kopf wird jetzt platzen, meine Augen tun schrecklich weh. Sie kneifen. Etwas reißt meinen Kopf von innen! Was ist das?

Wenn Sie eine MRT des Halses durchführen, ist es möglich, dass der Blutfluss schwierig ist, wodurch der Druck beeinträchtigt wird. Möglicherweise aufgrund von Hernie oder Vorsprung.

Sehr geehrter Arzt, bitte sagen Sie mir, dass die Gefäße des Hochdrucks 240140 auf der linken Seite an meiner Arteria basilaris geplatzt sind und auf der rechten Seite 5 auf der linken und 5 auf der rechten Seite ein Schlafverlust aufgetreten ist. Sodbrennen ist konstant, Atembeschwerden. Der Arzt sagt, dass der Vasospasmus jetzt allmählich zuckt und im ganzen Körper zuckt Die Injektionen sind vorbei, ich fühle sie nicht. Im Allgemeinen ist das vegetative System ausgestorben. Sehr geehrter Arzt, wenn es möglich ist, sie wiederherzustellen

Nach einem starken Schreck begann mein Kopf zu schmerzen. Der Schmerz kommt in Wellen. Entweder tut es erträglich weh oder es ist einfach so, als würde man taub werden. Könnte ein Gefäß im Kopf platzen? Oder was könnte es sein?

Bitte sagen Sie mir. Ich habe manchmal das Gefühl, dass viele kleine Blasen in meinem Kopf platzen. Was könnte es sein? Gibt es Gründe zur Besorgnis? ich bin 20 Jahre alt.

Bitte sagen Sie mir. Ich habe manchmal das Gefühl, dass viele kleine Blasen in meinem Kopf platzen. Was könnte es sein? Gibt es Gründe zur Besorgnis? ich bin 20 Jahre alt.

Dies ist das Knirschen der Halswirbel

Stellen Sie sich vor... bei 21 Druck 165 bis 110. Zinn (

Im Alter von 17 Jahren hatte ich 170 Druck

Technologie lebt ihr eigenes Leben, wütend

Frage für Mütter

Ich verstehe das Verhalten des Ehepartners nicht (Thema für Männer).

Wann Sie Ihr Make-up bei der Arbeit reparieren müssen.

Unangenehm überrascht von der Phrase eines Freundes.

Holen Sie sich ein MRT. Vielleicht ist dies ein Fokus des Gehirns, es gab etwas Ähnliches ((Nur der Kopf tat immer 2 Jahre lang weh.

hallo zu mir 25, mein kopf ist zerrissen und erbrechen konnte keine bewegung ertragen, sie sagten, dass nervenkapellaren in meinen kopf platzen, ich war einen monat lang auf ernährung und die behandlung war wieder vorbei mein kopf tut weh, dass es nicht nur ein arzt ist, der nicht weiß, wie er behandelt oder mir sagt, wie lange etwas leben kann Ich werde Zeit dafür haben

Hallo, ich bin 21 Jahre alt. Vor kurzem gab es einen starken Stress, vor dessen Hintergrund Druckstöße auftraten. Der maximale Druck betrug 165 bis 110. Die Pulsfrequenz betrug 127. Aber ich schlug ihn nieder. Jetzt liegt der Druck in einer relativen Norm und reicht von 110 bis 70 bis 130 bis 90. Und von diesem Moment an tut mein Kopf 3 Tage lang furchtbar weh, und keine einzige Pille hilft. trank spazmalgon, baralgin, nurafen - alles ohne Erfolg. jetzt gemessen die Temperatur von 37,5. aber keine Anzeichen von Erkältung oder Grippe. Die Kopfschmerzen sind irgendwie seltsam und nur auf einer Seite des Kopfes. Das Gefühl, dass eine Art Wärme von einer Seite des Kopfes „überläuft“, aber ich denke, es könnte nur Selbsthypnose und Angst sein. aber der ganze Gedanke "Was ist, wenn es wirklich platzt?". Die Angst wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass meine Großmutter neulich an einem Schlaganfall gestorben ist. Im Prinzip verursacht dies Stress. Bitte sagen Sie mir, ob das Schiff platzen könnte. sehr gruselig. morgen zum Therapeuten. dann, wohin er führt. aber ich möchte mich wirklich beruhigen, wenn möglich.

Hallo! Vor 2 Tagen habe ich geniest, und irgendwie ist es so passiert, dass ich in mich selbst geniest habe, dass ich bereits ein Klicken in meinem Kopf gehört habe, dann ging eine Wärme über die rechte Seite meines Kopfes und dann nicht angenehmes Kriechen und alles verkrampfte sich. Und jetzt, seit 2 Tagen, schmerzt die rechte Seite des Kopfes und des Gesichts, manchmal treten diese Gänsehaut auf. Was könnte es sein?

Hallo, mögen die Blutgefäße in meinem Kopf durch die Tatsache platzen, dass ich die Langhantel hebe

Hallo, ich bin 21 Jahre alt. Vor kurzem gab es einen starken Stress, vor dessen Hintergrund Druckstöße auftraten. Der maximale Druck betrug 165 bis 110. Die Pulsfrequenz betrug 127. Aber ich schlug ihn nieder. Jetzt liegt der Druck in einer relativen Norm und reicht von 110 bis 70 bis 130 bis 90. Und von diesem Moment an tut mein Kopf 3 Tage lang furchtbar weh, und keine einzige Pille hilft. trank spazmalgon, baralgin, nurafen - alles ohne Erfolg. jetzt gemessen die Temperatur von 37,5. aber keine Anzeichen von Erkältung oder Grippe. Die Kopfschmerzen sind irgendwie seltsam und nur auf einer Seite des Kopfes. Das Gefühl, dass eine Art Wärme von einer Seite des Kopfes „überläuft“, aber ich denke, es könnte nur Selbsthypnose und Angst sein. aber der ganze Gedanke "Was ist, wenn es wirklich platzt?". Die Angst wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass meine Großmutter neulich an einem Schlaganfall gestorben ist. Im Prinzip verursacht dies Stress. Bitte sagen Sie mir, ob das Schiff platzen könnte. sehr gruselig. morgen zum Therapeuten. dann, wohin er führt. aber ich möchte mich wirklich beruhigen, wenn möglich.

Stellen Sie sich vor... bei 21 Druck 165 bis 110. Zinn (

Ich bin 18, mein Blutdruck liegt zwischen 151 und 94.

Der Benutzer der Woman.ru-Website versteht und akzeptiert, dass er für alle Materialien, die teilweise oder vollständig über den Woman.ru-Dienst veröffentlicht werden, voll verantwortlich ist. Der Benutzer der Woman.ru-Website garantiert, dass die Veröffentlichung der von ihm eingereichten Materialien nicht die Rechte Dritter (einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht) verletzt und deren Ehre und Würde nicht beeinträchtigt.

Der Benutzer der Woman.ru-Website ist durch das Senden von Materialien an deren Veröffentlichung auf der Website interessiert und erklärt sich mit der weiteren Nutzung durch die Eigentümer der Woman.ru-Website einverstanden. Alle Materialien der Woman.ru-Website, unabhängig von Form und Datum der Veröffentlichung auf der Website, dürfen nur mit Zustimmung der Websitebesitzer verwendet werden.

Die Verwendung und der Nachdruck von Drucksachen von der Frau.ru-Website ist nur mit einem aktiven Link zur Ressource möglich. Die Verwendung von Fotomaterial ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Bauleitung gestattet.

Die Platzierung von Objekten des geistigen Eigentums (Fotos, Videos, literarische Werke, Marken usw.) auf der Website woman.ru ist nur Personen gestattet, die über alle für eine solche Platzierung erforderlichen Rechte verfügen.

Copyright (с) 2016-2020 LLC "Hirst Shkulev Publishing"

Netzwerkpublikation "WOMAN.RU" (Woman.RU)

Medienregistrierungszertifikat EL Nr. FS77-65950, ausgestellt vom Bundesdienst für die Überwachung von Kommunikation, Informationstechnologie und Massenmedien (Roskomnadzor) am 10. Juni 2016. Sechszehn+

Gründer: Gesellschaft mit beschränkter Haftung "Hirst Shkulev Publishing"

Chefredakteur: Voronova Yu.V.

Kontaktdaten der Redaktion für Regierungsbehörden (einschließlich Roskomnadzor):

Weitere Informationen Über Migräne