Schwindel

Schwindel ist ein Phänomen, das bei vielen Menschen regelmäßig auftritt..

Schwindel des Kopfes tritt manchmal in bestimmten Situationen unter dem Einfluss einer Reihe von Faktoren auf. Dieses Symptom kann jedoch auch auf sehr schwerwiegende Erkrankungen hinweisen.

Wie sich Schwindel manifestiert?

Schwindel kommt manchmal mit anderen Symptomen zusammen. Sehr oft hat eine Person, die an diesem Phänomen leidet, Schwindel und Druck, Schwäche und Schwindel. Manchmal beschwert sich der Patient, dass seine Augen dunkler werden und sein Kopf sich dreht. In diesem Fall können Erbrechen und Übelkeit, vermehrtes Schwitzen auftreten. Schwindelanfälle können je nach Ursache dieses Phänomens mehrere Minuten oder viele Stunden hintereinander andauern. Gleichzeitig fühlt sich eine Person im Raum unsicher. Es scheint ihm, dass sich die umgebenden Objekte drehen, oder es besteht das Gefühl, dass sich der Körper in Bezug auf die Objekte dreht, die sich in der Nähe befinden. Es kann das Gefühl bestehen, dass der Boden unter den Füßen austritt und das Gleichgewicht verloren geht.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass der Patient selbst andere Empfindungen als Schwindel bezeichnen kann. Daher sollte eine genaue Diagnose durchgeführt und die Art der Beschwerden des Patienten bestimmt werden..

Sehr oft wird Schwindel als ein Zustand angesehen, wenn sich die Augen einer Person durch plötzliche Bewegung oder im Stehen verdunkeln. In der Medizin wird dieses Symptom als orthostatischer Kollaps bezeichnet..

Der sogenannte wahre Schwindel wird Schwindel genannt. In diesem Zustand spürt der Patient die Rotation der gesamten Welt um sich herum oder seine eigene Rotation in Bezug auf den Raum. Dieses Gefühl ist den Symptomen sehr ähnlich, die bei einer Person nach einer langen Fahrt auf einem Karussell auftreten. Dieses besonders häufig wiederholte Symptom weist auf schwerwiegende Fehlfunktionen im menschlichen Körper hin..

Die Koordination des menschlichen Körpers im Raum wird durch den Vestibularapparat bestimmt. Bei der Bestimmung der Koordination werden Reflexe der Haut und der Muskeln sowie der Augen genommen, und die Hauptkontrolle aller Aktionen wird vom menschlichen Gehirn bestimmt. Im ganzen Körper gibt es Rezeptorsysteme, die die Körperposition steuern. Deshalb treten sehr oft starker Schwindel und Übelkeit auf. Bei einigen Krankheiten können neben Schwindel auch Durchfall, Schüttelfrost, Schwäche, Fieber und Bauchschmerzen auftreten. Schwindel, Übelkeit und Druck werden oft kombiniert.

Experten, die feststellen, warum ihnen schwindelig und übel ist, betrachten zentralen und peripheren Schwindel. Bei zentralem Schwindel tritt dieser Zustand im Zusammenhang mit Erkrankungen des Gehirns auf. Peripherer Schwindel ist das Ergebnis einer Schädigung des Vestibulars oder des Nervs der peripheren Teile des Vestibularapparates des Innenohrs. In jedem Fall kann der Zustand für die menschliche Gesundheit sehr gefährlich sein. Wenn sich der Kopf tagsüber oder morgens dreht und krank ist, sollte die Person sofort einen Arzt konsultieren..

Ein besonders gefährlicher Zustand für den Körper ist ständiger Schwindel. Wenn Ihr Kopf mehrere Tage oder eine Woche lang fast ununterbrochen ist, kann ein solches Symptom auf keinen Fall ignoriert werden. Schließlich kann eine unabhängige Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum sich der Kopf ständig dreht und wackelt, letztendlich zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Warum tritt Schwindel auf??

Die Ursachen für Schwindel bei Männern können ebenso wie die Ursachen für Schwindel bei Frauen mit vielen Faktoren in Verbindung gebracht werden. Wenn die Symptome von Schwindel unter bestimmten Umständen nur von Zeit zu Zeit auftreten, sprechen wir in diesem Fall möglicherweise nicht über Krankheiten. Beispielsweise wird bei Frauen manchmal vor der Menstruation ein leichter Schwindel festgestellt. Intermittierende Raucher berichten, dass Schwindel direkt beim Rauchen auftritt.

Ständiger starker Schwindel und die damit verbundenen Symptome, beispielsweise Tinnitus, deuten jedoch bereits auf das Auftreten schwerwiegender neurologischer und psychischer Erkrankungen hin. Die Gründe, warum dem Kopf sehr oft schwindelig wird, können erst nach einer gründlichen Diagnose genau herausgefunden werden..

Kopfschmerzen und Schwindel können für einen Patienten, der eine Entzündung des Innenohrs entwickelt, problematisch sein. Gleichzeitig wird der Person nicht nur schwindelig und sie hat Kopfschmerzen, sondern auch einen Hörverlust, Ausfluss aus dem Ohr tritt auf. In diesem Zusammenhang werden bei Jugendlichen und Kindern häufig Schwindel und Kopfschmerzen beobachtet, da der Entzündungsprozess am häufigsten mit Unterkühlung verbunden ist.

Schwindel kann ein Symptom für eine vestibuläre Neuritis sein. In diesem Fall bleibt die Hörfunktion normal. Die Neuritis beginnt plötzlich. Eine Person fühlt sich stark schwindelig, er kann sich übergeben, manchmal tritt Schwindel nach dem Schlafen im Stehen auf.

Schwindel beim plötzlichen Aufstehen äußert sich oft aus anderen Gründen. Es kommt vor, dass sich der Kopf am Morgen nur einige Sekunden dreht, aber manchmal dauert dieser Zustand lange an. Dieses Phänomen geht einher mit der Freisetzung von kaltem Schweiß, Druckstößen und Ohnmacht. Die Antwort auf die Frage "Warum dreht sich mein Kopf, wenn ich aufstehe?" ist nicht einfach, da dieses Symptom auf mehr als ein Dutzend Krankheiten hinweisen kann. Wenn ein solches Phänomen selten ist und einer Person beispielsweise morgens schwindelig wird, sollte man sich keine Sorgen machen.

Wenn sich die Anfälle jedoch ständig wiederholen, kann dies auf Hypotonie, Osteochondrose oder andere Krankheiten hinweisen. Um herauszufinden, warum Ihnen morgens schwindelig wird, sollten Sie sich an Spezialisten wenden.

Wenn eine Person einen einseitigen Hörverlust feststellt und gleichzeitig ihr Kopf anfängt, sich zu drehen, ist es in diesem Fall unbedingt erforderlich, alle Studien durchzuführen und die Entwicklung eines Gehirntumors auszuschließen. Bei einem solchen Schwindel werden Kopfschmerzen beobachtet, die allmählich zunehmen. Der Schwindel kann schwerwiegender werden, wenn die Person eine bestimmte Körperhaltung einnimmt, z. B. wenn ihr auf dem Rücken liegend schwindelig wird.

Schwindel wird mit einer vorübergehenden Störung des Blutflusses im Gehirn festgestellt. Dieses Symptom wird von Doppelsehen, Schwäche der Gliedmaßen und Empfindlichkeitsstörungen begleitet. Gleichzeitig verschwindet anhaltender Schwindel mehrere Tage lang nicht..

Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie werden die Arbeit des Nervensystems und der Prozess der Durchblutung gestört. Infolgedessen ist eines der Symptome dieser Erkrankung Schwindel. Detailliertere Informationen darüber, warum sich der Kopf mit VSD dreht, geben eine detaillierte Untersuchung.

Zervikale Osteochondrose und Schwindel sind immer miteinander verbunden. Osteochondrose der Halswirbelsäule führt dazu, dass die Durchblutung im Gehirn des Patienten beeinträchtigt ist. Bei Menschen mit einer gekrümmten Wirbelsäule oder mit zervikaler Osteochondrose wird die Wirbelarterie komprimiert, wodurch sich ein zervikaler Schwindel entwickelt. Eine komplexe Behandlung - Massage, spezielle Übungen - hilft, solch ein unangenehmes Phänomen loszuwerden. Manchmal führt eine Kompression der Wirbelarterie dazu, dass der Patient morgens sehr stark schwindelig wird..

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein starker Schwindel bei normalem Druck manchmal ein Zeichen für ziemlich schwerwiegende Krankheiten ist - Entzündung des Gehirngewebes, Schlaganfall usw. Wenn eine Person ohne ersichtlichen Grund mehrmals hintereinander plötzlich und stark schwindelig wird, lautet die Antwort auf die Frage "Was tun?" Eindeutig: Sie müssen sofort einen Arzt konsultieren. Selbstmedikation für diejenigen, denen ständig sehr schwindelig ist, sollte unter keinen Umständen praktiziert werden.

Man sollte jedoch nicht davon ausgehen, dass Schwindel immer auf ernsthafte Beschwerden hinweist. Manchmal sind die Ursachen für leichten Schwindel völlig verständlich und ganz natürlich. Beispielsweise kann eine Frau während der Schwangerschaft ständig leicht schwindelig werden. Der Kopf kann bei jemandem schwindelig werden, der seit langer Zeit eine strenge Diät einhält und sich an ein Fasten hält. Dies gilt insbesondere beim Gehen und bei körperlicher Anstrengung. Manchmal entwickeln sich bei älteren Menschen morgens spontan spontane Schwindelanfälle, die mit dem Aufstehen verbunden sind.

Wenn sich der Kopf zu drehen beginnt, wenn sich die Position des Körpers ändert, dann sprechen wir sehr oft über die Tatsache, dass sich gutartiger paroxysmaler Schwindel in der Position manifestiert. Beim Transport kann der Kopf aufgrund von Reisekrankheit schwindelig werden.

Der sogenannte psychogene Schwindel ist charakteristisch für Menschen, die zu Emotionen neigen. In diesem Fall sind die Ursachen und Symptome nicht mit einer Verletzung des Vestibularapparates verbunden. Solche Anfälle treten in stressigen Momenten, an überfüllten Orten usw. auf. In diesem Fall ähneln die Symptome der Manifestation von Hysterie: Es gibt einen starken Schwindel und kalten Schweiß, plötzliche Erstickungsattacken, ein Gefühl von Halsschmerzen.

Schwindel ist ein bekanntes Symptom für Menschen mit Migräne. Manchmal bemerkt eine Person, dass sich ihr Kopf stark dreht, selbst während der Aura vor dem Ausbruch eines Krankheitsanfalls. Dies kann sich sowohl bei plötzlichen Bewegungen als auch in Ruhe manifestieren. Direkt während einer Migräne wird der Prozess des Blutflusses im Gehirn gestört. Infolgedessen kann eine Migräne bei einer scharfen Kopfdrehung auch durch Schwindel verschlimmert werden..

Plötzlicher, kurzfristiger Schwindel ist ein Symptom, das bei Menschen auftreten kann, die eine Wirbelsäulen- oder Kopfverletzung hatten. In diesem Fall kann es bei dem Patienten zu plötzlichen Schwindelanfällen kommen, bei denen es manchmal sogar zu einem Gleichgewichtsverlust kommt..

Schwindel ist in einigen Fällen eine Nebenwirkung der Einnahme einer Reihe von Medikamenten, insbesondere Antibiotika und Beruhigungsmittel. In diesem Fall müssen Sie entweder die Dosis des Arzneimittels reduzieren oder durch eine andere ersetzen.

Viele Frauen haben während der Schwangerschaft regelmäßig starken Schwindel. Bereits in den frühen Stadien der Schwangerschaft kann sich die werdende Mutter beim Transport, in einem heißen Raum oder ohne Grund schwindelig fühlen. In Kombination mit Schwäche, Schläfrigkeit und anderen Symptomen kann Schwindel auch als indirektes Zeichen einer Schwangerschaft wahrgenommen werden. Eine Frau sollte sich keine Sorgen über seltenen leichten Schwindel machen. Tatsache ist, dass während der Schwangerschaft die Belastung des Herzens und der Gefäße der werdenden Mutter signifikant zunimmt. Die Gebärmutter und der Fötus erfordern im dritten Schwangerschaftstrimester einen besonders großen Blutfluss. Oft beginnt eine Frau kurz vor der Geburt, etwa in der 38. Schwangerschaftswoche, Schwindel zu bekommen.

Ein weiterer Faktor, der die Tatsache bestimmt, dass einer Frau während der Schwangerschaft schwindelig wird, ist ein Blutdruckabfall. Der Blutdruck beim Tragen eines Babys sinkt unter dem Einfluss des Hormons Progesteron, dessen Produktion im Körper einer schwangeren Frau zunimmt. Dies liegt genau am niedrigen Blutdruck sowohl im frühen als auch im späten Stadium der Schwangerschaft sowie im zweiten Trimester. Anhaltender Schwindel während der Schwangerschaft erfordert jedoch die Aufmerksamkeit eines Arztes, da dies ein Zeichen für Hypoglykämie oder Anämie sein kann..

Wie man Schwindel los wird?

Menschen, die unter anhaltendem Schwindel leiden, sollten nicht versuchen, die Krankheit selbst zu behandeln. Die Besonderheiten solcher Manifestationen sollten Fachleuten - einem Neurologen oder einem Otoneurologen - mitgeteilt werden. In einigen Fällen ist die Konsultation eines Therapeuten, HNO-Arztes oder Endokrinologen erforderlich.

Wenn eine Person akut Schwindel entwickelt, während es Schwäche im Körper, Sprachstörungen oder Empfindlichkeitsstörungen gibt, ist es wichtig, sofort einen Arzt zu rufen. Vor der Ankunft von Spezialisten müssen Sie Ihren Blutdruck messen. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass es nicht drastisch reduziert wird. Daher ist es besser, keine Medikamente ohne fachliche Aufsicht einzunehmen..

Angesichts der Tatsache, dass dem Kopf bei ziemlich schweren Krankheiten schwindelig werden kann, ist es besser, die Behandlung von Schwindel nicht mit Volksheilmitteln zu üben. Zunächst wird eine Untersuchung durchgeführt und Krankheiten ausgeschlossen.

Wenn eine Person gutartigen Positionsschwindel hat, werden spezielle Übungen empfohlen, um solche Manifestationen zu reduzieren. Diese Art von Schwindel, insbesondere bei älteren Menschen, erfordert eine besonders sorgfältige Einstellung zur eigenen Gesundheit. Eine Person sollte versuchen, jene Positionen zu vermeiden, in denen Schwindel auftritt. Vorsicht ist auch bei Personen geboten, die sich nach einem Schlaganfall einer Rehabilitation unterziehen und sich von Zeit zu Zeit auch schwindelig fühlen.

Wenn bei einem Patienten eine zervikale Osteochondrose diagnostiziert wird, ist die Antwort auf die Frage, wie Schwindel mit Osteochondrose behandelt werden soll, eindeutig: Es ist notwendig, eine komplexe Therapie der Grunderkrankung durchzuführen. Sie sollten sich nicht wundern, wie Sie diese Manifestation mit Volksheilmitteln behandeln sollen, da die Wirkung solcher Handlungen die Erwartung wahrscheinlich nicht rechtfertigen wird. Was tun, wenn Ihnen schwindelig wird? Der Arzt wird den Patienten mit Osteochondrose nach einer individuellen Untersuchung und Untersuchung informieren. Der Schwindel im Gebärmutterhals nimmt nach einer Behandlung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln und physiotherapeutischen Methoden ab. Sie sollten auf keinen Fall fragen, welche Pillen gegen Schwindel mit Osteochondrose direkt in der Apotheke eingenommen werden sollten. Welche Pillen zu trinken sind, wie man Massagen und spezielle Übungen macht, sollte nur ein Spezialist erklären.

Wenn nach einem Schlaganfall immer wieder Schwindel auftritt, ist eine Konsultation Ihres Arztes erforderlich. Er wird Methoden empfehlen, die den Zustand des Patienten lindern. Eine unabhängige Suche nach dem Namen der Pillen gegen Schwindel ist mit schwerwiegenden Konsequenzen verbunden. Ein Patient sollte nach einem Schlaganfall vor Stress geschützt sein und eine gute, gesunde Stimmung bewahren.

Ältere Menschen klagen oft über Schwindel. In diesem Fall ist es auch notwendig, zunächst die Ursache dieses Phänomens zu ermitteln und erst danach zu bestimmen, welche Medikamente gegen Schwindel bei älteren Menschen in einem bestimmten Fall wirksam sind. Die Liste der Arzneimittel wird vom Arzt festgelegt, und das Arzneimittel sollte streng nach seiner Verschreibung eingenommen werden. In einigen Fällen ist jedoch die beste Medizin die Vorsicht und die Einhaltung bestimmter Sicherheitsregeln. Zum Beispiel müssen ältere Menschen bei Bedarf eine gute Brille und ein Hörgerät wählen. Für Stabilität sollten Sie sich mit einem Stock bewegen.

Welche Medikamente gegen akute Schwindelanfälle einzunehmen sind, sollte vom Notarzt festgelegt werden. Die Einführung einer Kombination von Diazepam, Torecan, Cerucal, Atropinsulfat wird praktiziert. Als Mittel zur Langzeitanwendung werden Medikamente gegen Schwindel eingesetzt, die zu verschiedenen chemischen Gruppen gehören. Dies sind Antidepressiva, Gefäßmedikamente, Diuretika, Antihistaminika, Vasodilatatoren usw. In sehr seltenen Fällen wird eine chirurgische Behandlung von Schwindel praktiziert. Beispielsweise kann bei schwerem Positionsschwindel eine Durchtrennung des N. ampullaris frontalis durchgeführt werden..

Während der Schwangerschaft sollte eine Frau sehr vorsichtig mit ihrem eigenen Zustand sein. Sie müssen keine sehr plötzlichen Bewegungen ausführen, um lange in stickigen Räumen zu bleiben. Aus dem Bett sollte sich die schwangere Frau allmählich und langsam erheben. Sie müssen in kleinen Portionen essen, aber immer regelmäßig, da Hunger auch einen Anfall von Schwindel hervorrufen kann. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, jeden Tag so lange wie möglich an der frischen Luft zu gehen und möglichst nicht intensive Workouts für schwangere Frauen durchzuführen. Im Falle einer Anämie ist es notwendig, den Hämoglobinspiegel auf Anraten eines Arztes zu erhöhen.

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach I. M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für viele Jahre und gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Mama hatte Diabetes und bevor ihr oft schwindelig wurde, wurde eine Schwellung hinzugefügt. Sie dachte, es sei fast die Norm, bis ich sie überredete, einen anderen Arzt aufzusuchen. Und er verschrieb ihr Thioctacid BV, Thioctic Acid hilft irgendwie bei Neuropathie, wie sich herausstellte. Jetzt erinnert sich meine Mutter nicht einmal an diesen Schwindel, und selbst vor dem Hintergrund der Einnahme der Medikamente nahm ihr Insulin ab, so dass ihre Gesundheit ausgezeichnet ist..

Dies ist nicht das erste Mal, dass ich Vasobral einnehme, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Pillen wirksam sind. Darüber hinaus bestätigt die nachgewiesene Wirksamkeit, dass Vasobral ein Medikament ist, und hat dementsprechend klinische Studien und Zertifizierungen bestanden. Es reicht mir, zwei Gänge pro Jahr zu trinken, um mich gut zu fühlen und Schwindel, Gedächtnisstörungen und Kopfschmerzen zu vermeiden.

Diana, wenn dein Mann nicht versteht, dass er einen Schlaganfall haben könnte, dann denke ich, dass du ihn nicht zwingen wirst, zum Arzt zu gehen. Kaufen Sie ihm ein Vazobral, er wird definitiv nicht schlechter von ihm, aber dieses Medikament kann das Schlaganfallrisiko verhindern, da es eine gute Wirkung auf die Gefäße des Gehirns und auf den Gehirnkreislauf hat. Ich hatte auch das Risiko eines Schlaganfalls und begann zweimal im Jahr mit der Einnahme dieses Arzneimittels. Auf diese Weise geht es mir viel besser, und der Arzt stellte einen positiven Trend fest..

Sie können Ihren Mann nicht zwingen, zum Arzt zu gehen, aber wenn Gott einen Schlaganfall verbietet? Ich werde mir das nicht verzeihen.

Jeanne, vergebens. Es ist notwendig, einen Spezialisten zu kontaktieren. Sie sind möglicherweise einem Schlaganfallrisiko ausgesetzt und wissen es nicht. Meine Mutter war in dieser Risikogruppe, sie ging pünktlich mit Schwindel und Kopfschmerzen zum Arzt. Jetzt trinkt Vasobral zweimal im Jahr und es geht ihr gut, sie hat keine unangenehmen Symptome mehr und sie fühlt sich viel besser. Der Arzt sagte ihr, wenn sie ihre Gehirngefäße mit Hilfe dieses Arzneimittels überwacht, sei dies eine gute Prävention gegen Schlaganfall..

Ich kann den Grund für meinen Schwindel nicht verstehen. Und ich kann auch nicht zum Arzt gehen.

Bei Schwindel sind Witze schlecht, es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, ich habe eine Verletzung in den Gefäßen des Gehirns. Ich habe in einem Kurs Vasobral getrunken, es ist nur für diejenigen, die an zerebrovaskulärer Insuffizienz leiden, aber zusätzlich zur Verbesserung meiner Durchblutung ist mein Gedächtnis besser geworden und die geistige Aktivität hat sich verbessert, und es gibt überhaupt keine Nebenwirkungen.

Y rebyonka za mesyac bilo golovokrujenie 4 raza gdeto okolo minuti.soznanue ne teryal.Chto pisovetyite

Als sich das Kind näherte und sich über Schwindel zu beklagen begann, fragte sie sofort, ob es wo hingefallen sei. Er sagte nein, ging zum Arzt, es stellte sich heraus, dass es sich um VSD handelte. Der Arzt empfahl, Eltatsin zu trinken, kaufte und begann zu kontrollieren, dass der Sohn das Medikament einnahm. Nach dem Kurs drehte sich mein Kopf nicht mehr und das starke Schwitzen war verschwunden. Für mich war es natürlich "wild", dass der VSD im Alter von 14 Jahren sein könnte, aber jetzt weiß ich, dass es möglich ist.

Was verursacht einen Herzinfarkt? In den meisten Fällen, insbesondere bei jungen Menschen, öffnet sich mit einem Anstieg des Blutdrucks die AVA, der Blutdruck sinkt (manchmal abrupt), der Venendruck steigt an, gemischtes Blut fließt über die Venen, einschließlich der Hohlvenen. Ein Puls mit ausreichender Amplitude beginnt durch die AVA entlang der angespannten Wände der Venen zu laufen, und wenn er mechanisch auf die CMC der Vorhöfe und Ventrikel einwirkt, regt er ES an, und wenn das Fell des Impulses in die Mitte des RR-Intervalls eintritt, regt er Tachykardie an. Dies ist eine Arrhythmie, aber eine gezielte organisatorische Freisetzung des Venendrucks (starkes Urinieren, starker kalter Schweiß) führt zu einem Abfall des Venendrucks bis zum Ende des Anfalls, und dieses Szenario ist im Gegensatz zum Szenario der offiziellen Medizin natürlich.

Vera, du hast absolut recht! Ich habe genau ein solches Problem, deshalb mache ich regelmäßig Untersuchungen und beobachte die Prophylaxe (Medikamente zur Verbesserung des Gehirnstoffwechsels, Vitamine, Kräutertee, Honig). Mein Gedächtnis verbesserte sich sogar, wie ich anfing, mit mir selbst umzugehen, bevor ich oft unter Schwindel litt.

Schwindel und Probleme mit Gehirngefäßen treten auf, ich weiß aus mir selbst, dann müssen Sie von einem Spezialisten behandelt werden.

Schwindel

Schwindel bedeutet ein pathologisches Symptom, das mit einer Veränderung der Wahrnehmung der Orientierung im Raum verbunden ist: Eine Person hat ein subjektives Gefühl der Kreisbewegung mit einer Verletzung der Orientierung des Körpers im Raum.

Beschreibung

Schwindel ist unter keinen Umständen eine individuelle Empfindung, die sich je nach psychologischer Wahrnehmung einer bestimmten Person unterscheidet. Normalerweise beklagen sich Menschen über das Gefühl des Fallens, Rotierens und Umkippens sowohl des Körpers als auch der umgebenden Objekte.

Nach den neuesten medizinischen Daten ist dies das zweithäufigste Symptom nach Rückenschmerzen und Kopfschmerzen, bei denen Patienten einen Arzt aufsuchen. Jede vierte Person, die zum Arzt kommt, weist auf das Vorhandensein dieses Symptoms hin, während in der älteren Gruppe 4 von 5 Patienten an dieser pathogenen Erkrankung leiden.

Symptome

Zu den Grundsymptomen von Schwindel gehört ein subjektives Gefühl der Instabilität und Orientierungslosigkeit im Raum, begleitet von einer falschen Rotationsbewegung des Körpers oder der Umgebung. Sehr oft geht dieser Zustand mit Tinnitus oder einseitiger Taubheit, Verdunkelung der Augen, Angstzuständen, allgemeiner Schwäche und einer Vorahnung des Bewusstseinsverlusts einher. Unangenehme Empfindungen verstärken sich beim Versuch, Bewegung zu starten, scharfe Kopfdrehungen.

Ursachen für Schwindel

Der systemische Mechanismus des Schwindels basiert auf einem Ungleichgewicht sensorischer Informationen, die aus den afferenten Grundsystemen - dem Vestibularapparat sowie den visuellen und propriozeativen Komplexen - in das Gehirn gelangen. In diesem Fall werden die eingehenden Informationen kortikal verarbeitet und bilden eine falsche Rückmeldung mit der efferenten Verknüpfung..

Die moderne Medizin hat bis zu 80 Krankheiten, bei denen die oben genannten Symptome auftreten können - dies sind verschiedene Pathologien des neurologischen, kardiovaskulären, mentalen, ophthalmologischen, endokrinologischen, otolaryngologischen Systems des Körpers. Schwindel kann auch physiologischer Natur sein und durch objektive oder subjektive (individuelle Eigenschaften des Körpers) Faktoren verursacht werden..

Schwindel bei einem gesunden Menschen verursacht

  • Adrenalinrausch. Stresshormon erhöht den Blutdruck, verengt die Blutgefäße und stört so vorübergehend die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn, was sich negativ auf die Verarbeitung von Signalen aus afferenten Systemen auswirkt.
  • Schnelle nichtlineare Bewegung des Körpers. Bei plötzlichen Bewegungen mit einer ständigen Änderung ihres Vektors in mehreren Ebenen haben die Gleichgewichtsorgane keine Zeit, sich anzupassen und das Gehirn korrekt mit Nervenimpulsen zu versorgen (ein typisches Beispiel ist das Fahren eines Karussells)..
  • Fokussierungsstörungen der Sehorgane. Wenn Sie Ihren Blick über einen längeren Zeitraum auf einen festen Punkt konzentrieren und diesen Zustand dann in einen dynamischen ändern, entsteht ein Gefühl der Rotation der Umgebung.
  • Präpubertäre Zeit. Bei Jugendlichen, die in dieser Zeit aktiv sind, befinden sich die Gefäße und das Gehirn noch im Wachstumsstadium, während scharfe Drehungen, Neigungen und Rotationsbewegungen vom Nervensystem falsch interpretiert werden können.
  • Schlechte Ernährung. Bei einem Mangel an Glukose im Körper tritt sehr häufig Schwindel auf, und der moderne Lebensrhythmus eines Stadtbewohners erlaubt oft nicht, richtig zu essen, wodurch dieses Monosaccharid ständig fehlt.

Die häufigsten pathogenen Ursachen

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Schlaganfall, Ischämie, Venenthrombose, rheumatische Herzkrankheit, periphere arterielle Probleme und andere Probleme können zu schwerem Schwindel mit Bewusstlosigkeit führen.
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen. Am häufigsten wird Schwindel in diesem Fall durch Morbus Menière sowie durch Neuritis vestibularis verursacht. Symptom oft begleitet von Hörstörungen.
  • Neurologische Probleme. Basilarmigräne und gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel werden bei fast einem Drittel aller Patienten diagnostiziert, die sich beworben haben. Plötzliche, kurzfristige Anfälle gehen mit unwillkürlichen Augenbewegungen einher. Etwas seltener tritt psychogener Schwindel auf.
  • Osteochondrose der Halswirbelsäule - die Symptomatik ähnelt klassischen neurologischen Problemen, dauert jedoch normalerweise länger und wird in einer "unschärferen" Form von einem erfahrenen Wirbeltier effektiv beseitigt.
  • Hirntumoren. In der onkologischen Praxis stellen Ärzte das Auftreten von Schwindelsymptomen zusammen mit Kopfschmerzen, beeinträchtigtem Trophismus der peripheren Systeme und erhöhtem ICP fest.
  • Einnahme einer Reihe von Medikamenten, die Nebenwirkungen in Form von Schwindel verursachen, insbesondere Beruhigungsmittel, Beruhigungsmittel, einige Antiseptika und Antibiotika.
  • Schlechte Gewohnheiten - häufiges Rauchen, Kater-Syndrom.

Der Kopf dreht sich. Behandlung

Es gibt keine spezifische Behandlung für Schwindel, da dieser Zustand ein Symptom für mehr als acht Dutzend verschiedene Krankheiten oder ein physiologisches Merkmal sein kann. Die Therapie gegen Schwindel zielt nur darauf ab, die Symptome zu beseitigen. In jedem Fall ist eine umfassende Diagnose erforderlich, um die wahre Ursache des Problems zu ermitteln.

Drogen

Am häufigsten werden Cinnarizin, Scopolamin, Motilium, Betahistin oder Diphenhydramin verschrieben, um den Beginn eines weiteren Angriffs zu stoppen oder zu verhindern. Die Dosierung der Medikamente wird individuell ausgewählt und hängt von einer Reihe von Faktoren ab - dem aktuellen Zustand des Körpers, der Ursache des Symptoms, der Rückkehr usw..

Diät

Reduziert in den meisten Fällen Schwindelanfälle und schränkt die Verwendung von Kaffee, Schokolade, Tee, Alkohol, Tabak, Speisesalz und Flüssigkeiten ein.

Hausmittel

  • Brauen Sie einen Teelöffel Kleeblütenstände in einem Glas Wasser, kochen Sie fünf Minuten lang, belasten Sie und trinken Sie eine Woche lang fünfmal täglich einen Esslöffel.
  • Atme regelmäßig den Duft einer frisch geschnittenen Zwiebel ein.
  • Gießen Sie vier Esslöffel Weißdornblütenstände mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie es 15 Minuten ziehen. Die Infusion abseihen und sieben Tage lang dreimal täglich ein Glas trinken.
  • Essen Sie vor den Mahlzeiten einen Teelöffel gemahlenen Seetang (vorzugsweise in Pulverform) mit der gleichen Menge Wasser.

Jedes symptomatische Behandlungsverfahren muss mit einem Facharzt vereinbart werden. Bis zur endgültigen Feststellung der Diagnose und dementsprechend der Ursache des Symptoms wird es sich später um einen Therapeuten handeln - enge Spezialisten.

Wann sofort ein Arzt aufsuchen??

Es ist notwendig, so bald wie möglich einen qualifizierten Arzt zu konsultieren, wenn Schwindel mit einem starken Temperaturanstieg, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwäche in Beinen und Armen, Bewusstlosigkeit und Schwindel einhergeht, der nicht länger als eine Stunde anhält. Sie sollten auch auf das Symptom ohne zusätzliche pathogene Faktoren, hypertensive Patienten und Patienten mit Diabetes mellitus achten.

Nützliches Video

Schwindel. Ursachen, Symptome und Behandlung

Was bringt deinen Kopf zum Drehen?

Frage Antwort

Übelkeit, Schwindel und Schwäche traten auf. Wegen welchem? Was zu tun ist?

Für diese Reihe von Symptomen ist es ziemlich problematisch, die wahre Ursache des pathologischen Zustands eindeutig zu diagnostizieren. Möglicherweise leiden Sie an Vergiftungen, zervikaler Osteochondrose, Labyrinthitis, vestibulärer Neuritis, Kopf- / Wirbeltrauma, Augenmuskelerkrankungen, perilymphatischer Fistel, Tumor, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Wechseljahren, Anämie, Schwangerschaft, hohem / niedrigem Blutdruck usw..d. Wenden Sie sich an einen Therapeuten. Er wird versuchen, nach der Untersuchung eine Differentialdiagnose und eine detailliertere Beschreibung der subjektiven Empfindungen zu erstellen, Sie auf die Tests zu verweisen und dann eine Überweisung an einen engen Spezialisten zu schreiben.

Leichter Schwindel während der Schwangerschaft. Es ist in Ordnung?

In seltenen Fällen ist dies die Norm für den ersten Trimeter der Schwangerschaft - den zweiten mit längerer unaufhörlicher Toxikose. In anderen Situationen sollten Sie Ihren Arzt über die Manifestation des Symptoms informieren. Möglicherweise verschreibt er zusätzliche Diagnosen.

Mein zweiter Tag ist Schläfrigkeit, Schwindel und Kopfschmerzen. Wie man loswird?

Diese Symptome können mit einem neurologischen Problem oder einer regelmäßigen Verletzung des täglichen Regimes / einer systematischen ungesunden Ernährung verbunden sein. Versuchen Sie, Ihre Ernährung zu ändern, Ihren Tagesrhythmus zu normalisieren, Stress zu vermeiden und sich auszuruhen. Wenn die Symptome nicht innerhalb einer Woche verschwinden, wenden Sie sich an einen Therapeuten oder Neurologen.

Ständiger Tinnitus und Schwindel bei normalem Druck. Wie behandelt man?

Wenn die Symptome durch Übelkeit und Schwäche ergänzt werden, ist es möglich, dass Sie schwanger sind. Falls die oben genannten zusätzlichen Symptome fehlen, ist dies ein Zeichen für das Vorhandensein eines bestimmten chronischen Problems, beispielsweise des Menière-Syndroms oder der Kompression der Wirbelarterie. Wenn bei Ihnen die oben genannten Pathologien diagnostiziert werden, können Sie sie nicht selbst heilen. Wenden Sie sich daher an einen Neurologen oder Otoneurologen.

Wenn Sie unter Schwindel leiden - wie können Sie die Krankheit loswerden? Überblick über Medikamente und Behandlungen

Schwindel (Schwindel) ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, das mehr als 80 Krankheiten begleitet.

In den allermeisten Fällen sind sie glücklicherweise nicht gefährlich. Leider gibt es Fälle, in denen Schwindel mit schweren Krankheiten verbunden ist und wenn diese nicht rechtzeitig behandelt werden, können Sie nicht nur Gesundheit, sondern auch Leben verlieren..

Was passiert, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen??

Die gefährlichsten Krankheiten sind oft hinter einfachem Schwindel verborgen. Es kann ein Symptom sein:

  • Herzkrankheit;
  • Innenohrpathologie;
  • Ischämie des Gehirns;
  • onkologische Erkrankungen.

Daher ist es wichtig, dieses Problem ernst zu nehmen, zum Arzt zu gehen und sofort mit der Behandlung zu beginnen..

Wie man einen Anfall von Unwohlsein schnell loswird?

Wenn Sie schwindelig sind, geraten Sie nicht in Panik, beruhigen Sie sich und setzen Sie sich. In keinem Fall sollten Sie Ihre Augen schließen, Ihren Kopf bewegen oder drehen. Konzentrieren Sie sich als Nächstes auf ein Thema. Fenster öffnen, Raum gut lüften.

Wenn Sie sich nicht besser fühlen, ziehen Sie enge Kleidung aus und legen Sie eine kalte Kompresse auf Ihre Stirn. Für eine Kompresse müssen Sie den Essig mit kaltem Wasser verdünnen. Wenn es keine Besserung gibt, können Sie Seduxen (5 mg) oder Andakasin (0,2 g) einnehmen..

Im Detail über die medikamentöse Behandlung von Schwindel sowie darüber, was zu tun ist, wenn der Angriff auf der Straße passiert, haben wir hier gesprochen und hier erklärt, wie wir diese Krankheit zu Hause loswerden können.

Wann sofort ein Arzt aufsuchen??

Wenn Schwindel mit Sprachstörungen, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen oder starken Schmerzen in der Brust oder einem anderen Körperteil einhergeht, zögern Sie nicht und rufen Sie dringend einen Arzt an. Sie sollten auch Ihren Puls und Ihren Blutdruck messen, wenn die Pulsfrequenz mehr als 100 Schläge pro Minute beträgt und Übelkeit auftritt - dies gibt ebenfalls Anlass zur Sorge. Rufen Sie einen Krankenwagen.

Wer behandelt diesen Zustand?

Um Schwindel zu heilen, sollten Sie sich zuerst an einen Therapeuten wenden, der Sie je nach der Krankheit, die den Schwindel verursacht hat, an den richtigen Spezialisten weiterleitet. Oder Sie können sofort einen Otoneurologen kontaktieren.

Welche Medikamente werden verschrieben??

Ein Komplex von medizinischen und nichtmedizinischen Methoden wird zur Behandlung von Schwindel eingesetzt. Bei der medikamentösen Therapie hängen die Verschreibungen des Arztes von den klinischen Manifestationen von Schwindel und den Krankheiten ab, die sie verursachen.

Lesen Sie mehr darüber, welche Pillen und andere wirksame Medikamente gegen Schwindel verschrieben werden. Lesen Sie unser Material.

Bei Verstößen gegen den Vestibularapparat

Wie kann ein Patient in diesem Fall geheilt werden? Die unten aufgeführten Produkte stimulieren das Gehirn und können ohne ärztliche Verschreibung erworben werden..

  1. Cavinton.
  2. Relanium oder Seduxin.
  3. Betaserc.
  4. Cinnarizin.
  5. Dramina.

Medikamente haben eine Vielzahl von Wirkungen:

  • Kopfschmerzen beseitigen;
  • Erkrankungen des Innenohrs behandeln;
  • die Durchblutung verbessern.

Mit Osteochondrose

Bei dieser Krankheit wird der Blutzugang zum Gehirn blockiert, daher werden zur Behandlung Medikamente benötigt, die die Blutversorgung des Gehirns verbessern. Wir listen diese Medikamente auf:

  1. Betahistin.
  2. Vestibo.
  3. Cinnarizin.

Wenn einer schwangeren Frau schwindelig ist

Die Behandlung dieses Symptoms bei schwangeren Frauen wird je nach Ursache verschrieben..

  • Bei Toxikose wird Cerucal verschrieben. Wenn Schwindel aufgrund von Anämie oder einer Abnahme des Hämoglobins aufgetreten ist, werden eisenhaltige Präparate verschrieben.
  • Bei vegetativer Dystonie werden Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel verschrieben - Baldrian, Mutterkraut.
  • Bei Schwindel vor dem Hintergrund eines niedrigen Blutdrucks verschreibt der Arzt Medikamente, die das Nervensystem erregen - Tinktur aus Ginseng, rosa Radiola oder Eleutherococcus.

Mit Verengung der Gefäße des Gehirns

Die Behandlung der Vasokonstriktion im Gehirn ist manchmal langfristig - bis zum Lebensende. Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung verwendet:

  1. Actovegin, Cavinton - Vasodilatatoren.
  2. Mefakor und Mevakos-Lovostatin, die Statine sind.
  3. Zokor, Aktalipid, Vasilip und andere, die Simvastatine sind.
  4. Amitriptylin - zum Entzug aus der Depression.
  5. Phenozepam oder Diozepam - Beruhigungsmittel zur Linderung von Angstzuständen.
  6. Multivitaminkomplexe, Spurenelemente, Selen - Antioxidantien.

Diätempfehlungen

Wie man bei Schwindel richtig isst:

  1. Begrenzen Sie die Salzaufnahme.
  2. Verweigern Sie geräuchertes Fleisch, Gurken, Würstchen, Mayonnaise, Ketchup.
  3. Begrenzen Sie die Zuckeraufnahme.
  4. Weigere dich, alkoholische Getränke zu nehmen.
  5. Vermeiden Sie koffeinhaltige Produkte.
  6. Vermeiden Sie fetthaltige Lebensmittel.

Sie sollten viel frisches Gemüse und Obst essen. Fettarme Milchprodukte sind sehr nützlich, weil sie die Verdauung verbessern. Mit einem Wort, Sie müssen leicht verdauliche Lebensmittel bevorzugen, schwere Lebensmittel aufgeben, mit denen die Leber nicht fertig wird. Infolgedessen kommt es zu Vergiftungen und damit zu Übelkeit und Schwindel..

Hausmittel

Die traditionelle Medizin zur Behandlung von Schwindel empfiehlt die folgenden wirksamen Mittel:

  1. Ingwertee ist sehr nützlich für diese Krankheit..
  2. Ginkgo biloba Tinktur wird definitiv helfen.
  3. Kann aus einer Mischung von Rüben und Karotten frische Säfte machen und morgens eingenommen werden.
  4. Petersilientee Tee hilft, dieses Problem zu bewältigen. Sie müssen einen Teelöffel Samen mit einem Glas kochendem Wasser gießen, 5-6 Stunden darauf bestehen und 4 Mal am Tag eine halbe Kaffeetasse trinken.
  5. Probleme, die mit der Arbeit des Vestibularapparates verbunden sind, können durch Seetangpulver perfekt gelöst werden.

Weitere bewährte Rezepte für Volksheilmittel gegen Schwindel finden Sie hier..

Spezialgymnastik

Um Schwindel loszuwerden, ist Vestibulargymnastik sehr effektiv, was:

  • startet die Durchblutung;
  • fördert die Übertragung von Nährstoffen und Sauerstoff auf das Gehirn;
  • lindert Muskelverspannungen.

Bevor Sie mit dem Turnen beginnen, sollten Sie sich unbedingt von einem kompetenten Spezialisten beraten lassen. Der Verlauf einer solchen Behandlung beträgt durchschnittlich 2 Monate. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Behandlung in Verbindung mit einer medikamentösen Behandlung und einer Physiotherapie durchgeführt werden muss. Es ist unbedingt erforderlich, Ihren Arzt zu konsultieren.

Chirurgische Methoden

Wenn die konservative Behandlung des Morbus Menière nicht erfolgreich war, wird eine chirurgische Behandlung verordnet. Es wird auch verschrieben, wenn sich herausstellt, dass die Ursache für Schwindel ein Tumor oder eine Otosklerose ist. Solche Operationen umfassen:

  • Durchtrennung des Nervus vestibularis;
  • Entfernung von Otolithen, die gutartigen paroxysmalen Positionsschwindel verursachen;
  • bei starkem Hörverlust Entfernung der Innenohrorgane.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit und versuchen Sie, einen gesunden Lebensstil zu führen:

  1. öfter an der frischen Luft gehen;
  2. schlechte Gewohnheiten loswerden;
  3. mache medizinische Gymnastik und Sportunterricht.

Und bei den ersten Anzeichen einer Krankheit - dringend einen Arzt konsultieren. Denken Sie daran, je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser ist das Ergebnis. Gesundheit!

Ähnliche Videos

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Schwindel heilen können:

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Schwindel - Ursachen, Symptome und Behandlung von Schwindel

Schwindel (Schwindel) - ein Gefühl der unwillkürlichen Bewegung Ihres eigenen Körpers im Raum oder der Bewegung umgebender Objekte relativ zu Ihrem Körper.

Schwindelgefühl geht einher mit einem Gefühl der Instabilität, Gleichgewichtsverlust, und manchmal scheint es sogar so, als ob der Boden unter Ihren Füßen hervorrutscht.

Schwindel ist in der Regel ein harmloses Gefühl und tritt bei fast jedem auf. Wenn er jedoch regelmäßig auftritt, insbesondere wenn er als schwerer Schwindel bezeichnet werden kann, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, weil Dies kann auf das Vorhandensein einer Krankheit hinweisen.

Am häufigsten tritt Schwindel mit einer starken Veränderung der Körperhaltung, Kopfverletzungen, Exposition des Körpers gegenüber giftigen Substanzen (Alkohol, Rauchen, Drogen), Stress usw. auf..

In der Weltgemeinschaft ist Schwindel unter einem anderen Namen - Vertigo - bekannter.

Identifizierung

Schwindel - ICD-10: R11; ICD-9: 787,0
Schwindel - ICD-10: H81, R42; ICD-9: 780,4; MeSH: D014717

Arten von Schwindel

Schwindelärzte klassifizieren wie folgt:

Zentraler Schwindel - tritt aufgrund von Störungen und / oder Erkrankungen des Gehirns auf. Dies können Verletzungen, Blutungen, Tumoren sein..

Peripherer Schwindel - verursacht durch Exposition oder Schädigung des Innenohrs oder des Nervus vestibularis.

Systemischer Schwindel - tritt aufgrund einer Fehlfunktion in einem der Systeme auf, die für die Orientierung im Raum verantwortlich sind: visuell, vestibulär oder muskulös. Dieser Typ erfordert eine sorgfältige Diagnose und eine komplexe Behandlung..

Nicht-systemischer (physiologischer) Schwindel - kann durch neurogene Ursachen (Stress, Depression, Überlastung) oder durch einen Mangel an Glukose (bei kohlenhydratarmen Diäten, Fasten) verursacht werden..

Natürlich ist der Grund manchmal viel einfacher, als es scheint, zum Beispiel: Eine Person stand zu schnell auf und war seekrank auf einem Boot, einer Attraktion usw. In diesem Fall ist der Grund die Diskrepanz zwischen den visuellen Bildern und den physischen Empfindungen. Ein solcher Angriff geht von alleine weg.

Um herauszufinden, welche Art von Krankheit Schwindel verursacht hat, können zusätzliche Symptome und verschiedene Laborforschungsmethoden auftreten.

Schwindel Symptome

Zu den Symptomen von Schwindel gehören:

- die Illusion von Bewegung (Drehen), insbesondere beim Aufstehen oder Drehen des Kopfes;
- Doppelsehen;
- Gleichgewichtsverlust;
- allgemeine Schwäche;
- Übelkeit, Erbrechen;
- Hyperhidrose;
- Schwere im Kopf;
- Verdunkelung der Augen;
- hohe Temperatur;
- Ohrensausen, Hörverlust, Ausfluss aus den Ohren.

Darüber hinaus kann bei einigen Krankheiten Schwindel auftreten mit:

- Beschwerden, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in der Halswirbelsäule (mit Osteochondrose);
- Beeinträchtigung der Sprache, Muskelempfindlichkeit und Koordination im Raum (mit einem Schlaganfall);
- starker Schwindel in bestimmten Körperpositionen mit starken Kopfschmerzen mit einseitiger Taubheit (bei Hirntumoren);
- starker Schwindel mit Übelkeit, Depressionen und Stimmungsschwankungen bis hin zu Bewusstlosigkeit (mit Menstruation, Wechseljahren, Schwangerschaft im 1. Trimester).

Ursachen für Schwindel

Schwindel deutet auf eine Nichtübereinstimmung von Informationen hin, die von unseren drei physiologischen Systemen, die für die Orientierung im umgebenden Raum verantwortlich sind, in das zentrale Gehirn gelangen: vestibulär, visuell und taktil. In dieser Hinsicht kann es viele Gründe für Schwindel geben. Betrachten wir einige davon:

- Alkoholkonsum, Rauchen, Drogen;
- schwere Lebensmittelvergiftung;
- Einnahme bestimmter Medikamente, insbesondere Antibiotika oder Medikamente gegen Bluthochdruck;
- Reisekrankheit (in Autos, Flugzeugen, Schiffen und anderen Transportmitteln sowie auf Attraktionen);
- Menstruation (Menstruation), Wechseljahre;
- Schwangerschaft;
- einige Diäten, Hungerstreik;
- Kopf- oder Wirbelsäulenverletzung;
- Virusinfektionen (Erkältungen, Grippe);
- Migräne;
- Epilepsie;
- Morbus Menière;
- emotionale Erschöpfung, Stress, Angst, Depression und andere psychische Störungen;
- ein Gehirntumor;
- vegetativ-vaskuläre oder neurozirkulatorische Dystonie;

- Auswirkungen ungünstiger Umweltfaktoren auf den Körper: hohe oder niedrige Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit (Sonnen- und Wärmeschock, Unterkühlung usw.);

- Sitzende Arbeit. Während der sitzenden Arbeit, insbesondere wenn das Sitzen nicht sehr angenehm ist, wird die Wirbelsäule und der Gebärmutterhalsbereich stark belastet. Wenn Sie längere Zeit nicht aufstehen, wird die Durchblutung des Gehirns gestört, und wenn eine Person aufsteht, tritt leichter Schwindel auf.

- Schlaganfall. Schwindel mit einem Schlaganfall geht einher mit Sprachstörungen, Raumkoordination, Übelkeit, manchmal Erbrechen, Schwäche in Armen und Beinen und möglicherweise Bewusstlosigkeit.

- Mittelohrentzündung. Bei Mittelohrentzündung geht Schwindel mit Hörverlust, Lärm und / oder Ohrensausen einher.

- Vestibuläre Neuritis. In diesem Fall ist ein erhöhter Schwindel beim Aufstehen und Drehen des Kopfes charakteristisch. Die Krankheit beginnt abrupt, nach 2-3 Tagen fühlt sich der Patient besser. Aber für einige Zeit bleibt die Illusion von Bewegung nach Beschleunigungen (Heben in einem Aufzug, Bremsen eines Autos) bestehen.

- Zervikale Osteochondrose. Der Schwindel mit zervikaler Osteochondrose nimmt mit der Kopfbewegung zu, insbesondere mit seinen scharfen Kurven und Steigungen. Patienten haben manchmal einen instabilen Gang und Orientierungslosigkeit im Raum. All dies geht mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in der Halswirbelsäule einher..

Perilymphatische Fistel. Es ist gekennzeichnet durch Schwindel, Tinnitus und plötzliche einseitige Taubheit. Auch Patienten leiden unter Übelkeit und Erbrechen..

- vorübergehende Verletzung des Gehirnkreislaufs (vorübergehende ischämische Anfälle);

- Agoraphobie. Schwindel entsteht aus der Angst vor Freiflächen, insbesondere bei einer großen Anzahl von Menschen. Gleichzeitig kann sich eine Person nur von dem Gedanken schwindelig fühlen, dass sie das Haus verlassen muss..

Schwindeldiagnose

Wenn Sie häufig ein Schwindelgefühl haben, müssen Sie sich an einen Neurologen oder Therapeuten wenden, der Sie je nach dem identifizierten Grund an den entsprechenden Spezialisten überweist, z. B. einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt, einen Endokrinologen.

Der Neurologe verschreibt hauptsächlich die Durchführung von vestibulären Tests (Kalorietest, Rotationstests) sowie die Posturographie - die Untersuchung der Interaktion des visuellen, vestibulären und muskulären Systems unter Wahrung des Gleichgewichts.

Um eine mögliche Erkrankung des Hörgeräts zu diagnostizieren, benötigen Sie möglicherweise eine Tonschwellen-Audiometrie und eine Messung der akustischen Impedanz.

Um den Zustand der Blutgefäße herauszufinden, wird eine Computertomographie oder Ultraschalluntersuchung vorgeschrieben.

Schwindelbehandlung

Erste Hilfe bei Schwindel

Wenn eine Person stark schwindelig ist, ist das erste, was zu tun ist, sich zu beruhigen, keine Panik.

Bei starkem Schwindel müssen Sie sich hinsetzen und Ihren Blick auf ein Objekt richten und auch versuchen, Ihre Augen nicht zu schließen. Wenn das Gefühl von Schwindel anhält und schmerzhafte Empfindungen auftreten (Taubheit der Arme oder Beine, Sprachbehinderung, starke Schmerzen im Bauch oder in der Brust), rufen Sie dringend einen Arzt an und suchen Sie vor seiner Ankunft einen Platz zum Liegen. Versuchen Sie trotzdem, Ihren Kopf nicht zu bewegen oder zu drehen..

Wenn die Person zu Hause ist, wenn ihr sehr schwindelig ist, ziehen Sie enge Kleidung aus und sorgen Sie für frische Luft. Dann legen Sie den Patienten ins Bett und legen Kopf, Nacken und Schultern auf das Kissen. Diese Position verhindert ein Knicken der Wirbelarterien, was bei Schwindel nicht wünschenswert ist. Es ist auch notwendig, Kopfdrehungen auszuschließen..

Um Schwindel loszuwerden und den damit verbundenen Stress abzubauen, können Sie ein kaltes Handtuch, das zuvor mit einer leichten Essiglösung angefeuchtet wurde, auf Ihre Stirn auftragen oder 8-10 Tropfen einer 0,1% igen Lösung von "Atropin" trinken..

Wenn Sie sich nicht beruhigen können, können Sie Beruhigungsmittel einnehmen: "Andaksin" - je 0,2 g, "Seduxen" - je 5 mg.

Um die Behandlung effektiv durchführen zu können, ist eine genaue Diagnose erforderlich, daher wird die Behandlung jeweils nur vom behandelnden Arzt verordnet!

Schwindel Medikamente

Zur Behandlung von Schwindel werden Medikamente verwendet, die von den mit Schwindel verbundenen Symptomen abhängen. Hauptsächlich sind dies jedoch:

- Antihistaminika: "Meklozin", "Promethazin", "Pipolfen", "Diphenhydramin";
- Beruhigungsmittel zur Linderung von Angstzuständen: "Diazepam", "Lorazepam";
- Beruhigungsmittel: Andaxin, Seduxen;
- gegen Übelkeit und schmerzhaftes Erbrechen: "Cerucal", "Metoclopramide".

Bei einem längeren Schwindelanfall wird eine Dehydratisierung durchgeführt ("Euphyllin" 2,4% 10,0 ml intravenös, "Mannitol" 15% 200 ml), 1,0 ml "Diazepam" werden intravenös injiziert.

Eine ätiologische Therapie ist nur bei einer begrenzten Anzahl von Krankheiten möglich (bakterielle Labyrinthitis, Stammschlag, Temporallappenepilepsie, Basilarmigräne, Cholesteatom und andere Tumoren, an denen der Vestibularanalysator beteiligt ist)..

Volksheilmittel gegen Schwindel

Die Behandlung von Schwindel mit Volksheilmitteln ist oft nicht minderwertig und überwiegt manchmal sogar gegenüber herkömmlichen Arzneimitteln, da sie im Gegensatz zu Arzneimitteln nur minimale Nebenwirkungen haben. Aber auch hier lohnt es sich zu reservieren, dass auch der Empfang der traditionellen Medizin nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen muss..

Betrachten Sie Volksheilmittel gegen Schwindel:

Karotten und Rüben. Auf nüchternen Magen müssen Sie Karotten- und Rübensäfte einnehmen.

Petersilie. 1 Teelöffel Gießen Sie 200 ml Wasser in die gemahlenen Petersiliensamen. Lassen Sie das Produkt 6-8 Stunden ziehen. Den ganzen Tag über in kleinen Portionen verzehren.

Kleeblatt. 1 EL. l. Gießen Sie 200 ml kochendes Wasser über die Blütenstände des Klees. Heilmittel nach dem Mittag- und Abendessen zu trinken.

Granat. Granatapfel erhöht perfekt den Hämoglobinspiegel, verbessert dadurch die Durchblutung und beseitigt oder minimiert infolgedessen die Manifestationen von Schwindel.

Linden-, Minz- und Zitronenmelisse. 1 EL. l. Sammeln Sie aus dem Blütenstand von Linden, Minze und Zitronenmelisse 200 ml kochendes Wasser. Das Mittel hilft, häufigen Schwindel zu lindern. Trinken Sie nach dem Mittag- und Abendessen.

Seetang. Als Prophylaxe gegen Schwindel und mit seinen häufigen Erscheinungen ist Seetangpulver (in Apotheken erhältlich) ausgezeichnet, das den Körper mit Spurenelementen sättigt, die für die normale Funktion des Vestibularapparats verantwortlich sind - Jod, Phosphor usw. Auch Seetang kann in Lebensmittelgeschäften gekauft werden.

Ingwertee. Darüber hinaus empfehlen traditionelle Heiler die Einnahme von Ingwertee gegen Schwindel..

Schwindel an sich ist nicht lebensbedrohlich, kann aber auf schwerwiegende gesundheitliche Probleme hinweisen. Für den Fall, dass solche Anfälle und Kopfschmerzen plötzlich einsetzten und von Sprachstörungen, Schwäche und Taubheit der Gliedmaßen begleitet werden, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Schwindelprävention

Um häufige Schwindelanfälle zu vermeiden, müssen Sie die folgenden Empfehlungen von Experten befolgen:

- Alkohol und Rauchen aufgeben;
- Speisesalz von der Ernährung ausschließen;
- den täglichen Koffeinkonsum auf ein Minimum reduzieren;
- jeden Tag Übungen machen, besonders wenn Sie einen sitzenden Job haben;
- mit Vitaminen angereicherte Lebensmittel essen;
- in Maßen arbeiten, und es ist besser, sich in der Natur auszuruhen, insbesondere in der Nähe von Gewässern;
- Stress vermeiden;
- Machen Sie keine plötzlichen Bewegungen von Kopf und Hals.
- Wenn Sie häufig reisen und gleichzeitig beim Transport seekrank werden, können Sie spezielle Mittel gegen Reisekrankheit anwenden.
- Wenn möglich, kaufen Sie eine orthopädische Matratze mit anatomischer Wirkung, weil Während des Schlafes entspannt sich der Körper vollständig und die Ruhe ist viel besser. Es ist auch erwähnenswert, dass das Schlafen auf solchen Matratzen das Knicken und Einklemmen von Blutgefäßen verhindert..

Weitere Informationen Über Migräne

Speicherverluste