Schwindel

Schwindel ist ein Phänomen, das bei vielen Menschen regelmäßig auftritt..

Schwindel des Kopfes tritt manchmal in bestimmten Situationen unter dem Einfluss einer Reihe von Faktoren auf. Dieses Symptom kann jedoch auch auf sehr schwerwiegende Erkrankungen hinweisen.

Wie sich Schwindel manifestiert?

Schwindel kommt manchmal mit anderen Symptomen zusammen. Sehr oft hat eine Person, die an diesem Phänomen leidet, Schwindel und Druck, Schwäche und Schwindel. Manchmal beschwert sich der Patient, dass seine Augen dunkler werden und sein Kopf sich dreht. In diesem Fall können Erbrechen und Übelkeit, vermehrtes Schwitzen auftreten. Schwindelanfälle können je nach Ursache dieses Phänomens mehrere Minuten oder viele Stunden hintereinander andauern. Gleichzeitig fühlt sich eine Person im Raum unsicher. Es scheint ihm, dass sich die umgebenden Objekte drehen, oder es besteht das Gefühl, dass sich der Körper in Bezug auf die Objekte dreht, die sich in der Nähe befinden. Es kann das Gefühl bestehen, dass der Boden unter den Füßen austritt und das Gleichgewicht verloren geht.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass der Patient selbst andere Empfindungen als Schwindel bezeichnen kann. Daher sollte eine genaue Diagnose durchgeführt und die Art der Beschwerden des Patienten bestimmt werden..

Sehr oft wird Schwindel als ein Zustand angesehen, wenn sich die Augen einer Person durch plötzliche Bewegung oder im Stehen verdunkeln. In der Medizin wird dieses Symptom als orthostatischer Kollaps bezeichnet..

Der sogenannte wahre Schwindel wird Schwindel genannt. In diesem Zustand spürt der Patient die Rotation der gesamten Welt um sich herum oder seine eigene Rotation in Bezug auf den Raum. Dieses Gefühl ist den Symptomen sehr ähnlich, die bei einer Person nach einer langen Fahrt auf einem Karussell auftreten. Dieses besonders häufig wiederholte Symptom weist auf schwerwiegende Fehlfunktionen im menschlichen Körper hin..

Die Koordination des menschlichen Körpers im Raum wird durch den Vestibularapparat bestimmt. Bei der Bestimmung der Koordination werden Reflexe der Haut und der Muskeln sowie der Augen genommen, und die Hauptkontrolle aller Aktionen wird vom menschlichen Gehirn bestimmt. Im ganzen Körper gibt es Rezeptorsysteme, die die Körperposition steuern. Deshalb treten sehr oft starker Schwindel und Übelkeit auf. Bei einigen Krankheiten können neben Schwindel auch Durchfall, Schüttelfrost, Schwäche, Fieber und Bauchschmerzen auftreten. Schwindel, Übelkeit und Druck werden oft kombiniert.

Experten, die feststellen, warum ihnen schwindelig und übel ist, betrachten zentralen und peripheren Schwindel. Bei zentralem Schwindel tritt dieser Zustand im Zusammenhang mit Erkrankungen des Gehirns auf. Peripherer Schwindel ist das Ergebnis einer Schädigung des Vestibulars oder des Nervs der peripheren Teile des Vestibularapparates des Innenohrs. In jedem Fall kann der Zustand für die menschliche Gesundheit sehr gefährlich sein. Wenn sich der Kopf tagsüber oder morgens dreht und krank ist, sollte die Person sofort einen Arzt konsultieren..

Ein besonders gefährlicher Zustand für den Körper ist ständiger Schwindel. Wenn Ihr Kopf mehrere Tage oder eine Woche lang fast ununterbrochen ist, kann ein solches Symptom auf keinen Fall ignoriert werden. Schließlich kann eine unabhängige Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum sich der Kopf ständig dreht und wackelt, letztendlich zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Warum tritt Schwindel auf??

Die Ursachen für Schwindel bei Männern können ebenso wie die Ursachen für Schwindel bei Frauen mit vielen Faktoren in Verbindung gebracht werden. Wenn die Symptome von Schwindel unter bestimmten Umständen nur von Zeit zu Zeit auftreten, sprechen wir in diesem Fall möglicherweise nicht über Krankheiten. Beispielsweise wird bei Frauen manchmal vor der Menstruation ein leichter Schwindel festgestellt. Intermittierende Raucher berichten, dass Schwindel direkt beim Rauchen auftritt.

Ständiger starker Schwindel und die damit verbundenen Symptome, beispielsweise Tinnitus, deuten jedoch bereits auf das Auftreten schwerwiegender neurologischer und psychischer Erkrankungen hin. Die Gründe, warum dem Kopf sehr oft schwindelig wird, können erst nach einer gründlichen Diagnose genau herausgefunden werden..

Kopfschmerzen und Schwindel können für einen Patienten, der eine Entzündung des Innenohrs entwickelt, problematisch sein. Gleichzeitig wird der Person nicht nur schwindelig und sie hat Kopfschmerzen, sondern auch einen Hörverlust, Ausfluss aus dem Ohr tritt auf. In diesem Zusammenhang werden bei Jugendlichen und Kindern häufig Schwindel und Kopfschmerzen beobachtet, da der Entzündungsprozess am häufigsten mit Unterkühlung verbunden ist.

Schwindel kann ein Symptom für eine vestibuläre Neuritis sein. In diesem Fall bleibt die Hörfunktion normal. Die Neuritis beginnt plötzlich. Eine Person fühlt sich stark schwindelig, er kann sich übergeben, manchmal tritt Schwindel nach dem Schlafen im Stehen auf.

Schwindel beim plötzlichen Aufstehen äußert sich oft aus anderen Gründen. Es kommt vor, dass sich der Kopf am Morgen nur einige Sekunden dreht, aber manchmal dauert dieser Zustand lange an. Dieses Phänomen geht einher mit der Freisetzung von kaltem Schweiß, Druckstößen und Ohnmacht. Die Antwort auf die Frage "Warum dreht sich mein Kopf, wenn ich aufstehe?" ist nicht einfach, da dieses Symptom auf mehr als ein Dutzend Krankheiten hinweisen kann. Wenn ein solches Phänomen selten ist und einer Person beispielsweise morgens schwindelig wird, sollte man sich keine Sorgen machen.

Wenn sich die Anfälle jedoch ständig wiederholen, kann dies auf Hypotonie, Osteochondrose oder andere Krankheiten hinweisen. Um herauszufinden, warum Ihnen morgens schwindelig wird, sollten Sie sich an Spezialisten wenden.

Wenn eine Person einen einseitigen Hörverlust feststellt und gleichzeitig ihr Kopf anfängt, sich zu drehen, ist es in diesem Fall unbedingt erforderlich, alle Studien durchzuführen und die Entwicklung eines Gehirntumors auszuschließen. Bei einem solchen Schwindel werden Kopfschmerzen beobachtet, die allmählich zunehmen. Der Schwindel kann schwerwiegender werden, wenn die Person eine bestimmte Körperhaltung einnimmt, z. B. wenn ihr auf dem Rücken liegend schwindelig wird.

Schwindel wird mit einer vorübergehenden Störung des Blutflusses im Gehirn festgestellt. Dieses Symptom wird von Doppelsehen, Schwäche der Gliedmaßen und Empfindlichkeitsstörungen begleitet. Gleichzeitig verschwindet anhaltender Schwindel mehrere Tage lang nicht..

Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie werden die Arbeit des Nervensystems und der Prozess der Durchblutung gestört. Infolgedessen ist eines der Symptome dieser Erkrankung Schwindel. Detailliertere Informationen darüber, warum sich der Kopf mit VSD dreht, geben eine detaillierte Untersuchung.

Zervikale Osteochondrose und Schwindel sind immer miteinander verbunden. Osteochondrose der Halswirbelsäule führt dazu, dass die Durchblutung im Gehirn des Patienten beeinträchtigt ist. Bei Menschen mit einer gekrümmten Wirbelsäule oder mit zervikaler Osteochondrose wird die Wirbelarterie komprimiert, wodurch sich ein zervikaler Schwindel entwickelt. Eine komplexe Behandlung - Massage, spezielle Übungen - hilft, solch ein unangenehmes Phänomen loszuwerden. Manchmal führt eine Kompression der Wirbelarterie dazu, dass der Patient morgens sehr stark schwindelig wird..

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein starker Schwindel bei normalem Druck manchmal ein Zeichen für ziemlich schwerwiegende Krankheiten ist - Entzündung des Gehirngewebes, Schlaganfall usw. Wenn eine Person ohne ersichtlichen Grund mehrmals hintereinander plötzlich und stark schwindelig wird, lautet die Antwort auf die Frage "Was tun?" Eindeutig: Sie müssen sofort einen Arzt konsultieren. Selbstmedikation für diejenigen, denen ständig sehr schwindelig ist, sollte unter keinen Umständen praktiziert werden.

Man sollte jedoch nicht davon ausgehen, dass Schwindel immer auf ernsthafte Beschwerden hinweist. Manchmal sind die Ursachen für leichten Schwindel völlig verständlich und ganz natürlich. Beispielsweise kann eine Frau während der Schwangerschaft ständig leicht schwindelig werden. Der Kopf kann bei jemandem schwindelig werden, der seit langer Zeit eine strenge Diät einhält und sich an ein Fasten hält. Dies gilt insbesondere beim Gehen und bei körperlicher Anstrengung. Manchmal entwickeln sich bei älteren Menschen morgens spontan spontane Schwindelanfälle, die mit dem Aufstehen verbunden sind.

Wenn sich der Kopf zu drehen beginnt, wenn sich die Position des Körpers ändert, dann sprechen wir sehr oft über die Tatsache, dass sich gutartiger paroxysmaler Schwindel in der Position manifestiert. Beim Transport kann der Kopf aufgrund von Reisekrankheit schwindelig werden.

Der sogenannte psychogene Schwindel ist charakteristisch für Menschen, die zu Emotionen neigen. In diesem Fall sind die Ursachen und Symptome nicht mit einer Verletzung des Vestibularapparates verbunden. Solche Anfälle treten in stressigen Momenten, an überfüllten Orten usw. auf. In diesem Fall ähneln die Symptome der Manifestation von Hysterie: Es gibt einen starken Schwindel und kalten Schweiß, plötzliche Erstickungsattacken, ein Gefühl von Halsschmerzen.

Schwindel ist ein bekanntes Symptom für Menschen mit Migräne. Manchmal bemerkt eine Person, dass sich ihr Kopf stark dreht, selbst während der Aura vor dem Ausbruch eines Krankheitsanfalls. Dies kann sich sowohl bei plötzlichen Bewegungen als auch in Ruhe manifestieren. Direkt während einer Migräne wird der Prozess des Blutflusses im Gehirn gestört. Infolgedessen kann eine Migräne bei einer scharfen Kopfdrehung auch durch Schwindel verschlimmert werden..

Plötzlicher, kurzfristiger Schwindel ist ein Symptom, das bei Menschen auftreten kann, die eine Wirbelsäulen- oder Kopfverletzung hatten. In diesem Fall kann es bei dem Patienten zu plötzlichen Schwindelanfällen kommen, bei denen es manchmal sogar zu einem Gleichgewichtsverlust kommt..

Schwindel ist in einigen Fällen eine Nebenwirkung der Einnahme einer Reihe von Medikamenten, insbesondere Antibiotika und Beruhigungsmittel. In diesem Fall müssen Sie entweder die Dosis des Arzneimittels reduzieren oder durch eine andere ersetzen.

Viele Frauen haben während der Schwangerschaft regelmäßig starken Schwindel. Bereits in den frühen Stadien der Schwangerschaft kann sich die werdende Mutter beim Transport, in einem heißen Raum oder ohne Grund schwindelig fühlen. In Kombination mit Schwäche, Schläfrigkeit und anderen Symptomen kann Schwindel auch als indirektes Zeichen einer Schwangerschaft wahrgenommen werden. Eine Frau sollte sich keine Sorgen über seltenen leichten Schwindel machen. Tatsache ist, dass während der Schwangerschaft die Belastung des Herzens und der Gefäße der werdenden Mutter signifikant zunimmt. Die Gebärmutter und der Fötus erfordern im dritten Schwangerschaftstrimester einen besonders großen Blutfluss. Oft beginnt eine Frau kurz vor der Geburt, etwa in der 38. Schwangerschaftswoche, Schwindel zu bekommen.

Ein weiterer Faktor, der die Tatsache bestimmt, dass einer Frau während der Schwangerschaft schwindelig wird, ist ein Blutdruckabfall. Der Blutdruck beim Tragen eines Babys sinkt unter dem Einfluss des Hormons Progesteron, dessen Produktion im Körper einer schwangeren Frau zunimmt. Dies liegt genau am niedrigen Blutdruck sowohl im frühen als auch im späten Stadium der Schwangerschaft sowie im zweiten Trimester. Anhaltender Schwindel während der Schwangerschaft erfordert jedoch die Aufmerksamkeit eines Arztes, da dies ein Zeichen für Hypoglykämie oder Anämie sein kann..

Wie man Schwindel los wird?

Menschen, die unter anhaltendem Schwindel leiden, sollten nicht versuchen, die Krankheit selbst zu behandeln. Die Besonderheiten solcher Manifestationen sollten Fachleuten - einem Neurologen oder einem Otoneurologen - mitgeteilt werden. In einigen Fällen ist die Konsultation eines Therapeuten, HNO-Arztes oder Endokrinologen erforderlich.

Wenn eine Person akut Schwindel entwickelt, während es Schwäche im Körper, Sprachstörungen oder Empfindlichkeitsstörungen gibt, ist es wichtig, sofort einen Arzt zu rufen. Vor der Ankunft von Spezialisten müssen Sie Ihren Blutdruck messen. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass es nicht drastisch reduziert wird. Daher ist es besser, keine Medikamente ohne fachliche Aufsicht einzunehmen..

Angesichts der Tatsache, dass dem Kopf bei ziemlich schweren Krankheiten schwindelig werden kann, ist es besser, die Behandlung von Schwindel nicht mit Volksheilmitteln zu üben. Zunächst wird eine Untersuchung durchgeführt und Krankheiten ausgeschlossen.

Wenn eine Person gutartigen Positionsschwindel hat, werden spezielle Übungen empfohlen, um solche Manifestationen zu reduzieren. Diese Art von Schwindel, insbesondere bei älteren Menschen, erfordert eine besonders sorgfältige Einstellung zur eigenen Gesundheit. Eine Person sollte versuchen, jene Positionen zu vermeiden, in denen Schwindel auftritt. Vorsicht ist auch bei Personen geboten, die sich nach einem Schlaganfall einer Rehabilitation unterziehen und sich von Zeit zu Zeit auch schwindelig fühlen.

Wenn bei einem Patienten eine zervikale Osteochondrose diagnostiziert wird, ist die Antwort auf die Frage, wie Schwindel mit Osteochondrose behandelt werden soll, eindeutig: Es ist notwendig, eine komplexe Therapie der Grunderkrankung durchzuführen. Sie sollten sich nicht wundern, wie Sie diese Manifestation mit Volksheilmitteln behandeln sollen, da die Wirkung solcher Handlungen die Erwartung wahrscheinlich nicht rechtfertigen wird. Was tun, wenn Ihnen schwindelig wird? Der Arzt wird den Patienten mit Osteochondrose nach einer individuellen Untersuchung und Untersuchung informieren. Der Schwindel im Gebärmutterhals nimmt nach einer Behandlung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln und physiotherapeutischen Methoden ab. Sie sollten auf keinen Fall fragen, welche Pillen gegen Schwindel mit Osteochondrose direkt in der Apotheke eingenommen werden sollten. Welche Pillen zu trinken sind, wie man Massagen und spezielle Übungen macht, sollte nur ein Spezialist erklären.

Wenn nach einem Schlaganfall immer wieder Schwindel auftritt, ist eine Konsultation Ihres Arztes erforderlich. Er wird Methoden empfehlen, die den Zustand des Patienten lindern. Eine unabhängige Suche nach dem Namen der Pillen gegen Schwindel ist mit schwerwiegenden Konsequenzen verbunden. Ein Patient sollte nach einem Schlaganfall vor Stress geschützt sein und eine gute, gesunde Stimmung bewahren.

Ältere Menschen klagen oft über Schwindel. In diesem Fall ist es auch notwendig, zunächst die Ursache dieses Phänomens zu ermitteln und erst danach zu bestimmen, welche Medikamente gegen Schwindel bei älteren Menschen in einem bestimmten Fall wirksam sind. Die Liste der Arzneimittel wird vom Arzt festgelegt, und das Arzneimittel sollte streng nach seiner Verschreibung eingenommen werden. In einigen Fällen ist jedoch die beste Medizin die Vorsicht und die Einhaltung bestimmter Sicherheitsregeln. Zum Beispiel müssen ältere Menschen bei Bedarf eine gute Brille und ein Hörgerät wählen. Für Stabilität sollten Sie sich mit einem Stock bewegen.

Welche Medikamente gegen akute Schwindelanfälle einzunehmen sind, sollte vom Notarzt festgelegt werden. Die Einführung einer Kombination von Diazepam, Torecan, Cerucal, Atropinsulfat wird praktiziert. Als Mittel zur Langzeitanwendung werden Medikamente gegen Schwindel eingesetzt, die zu verschiedenen chemischen Gruppen gehören. Dies sind Antidepressiva, Gefäßmedikamente, Diuretika, Antihistaminika, Vasodilatatoren usw. In sehr seltenen Fällen wird eine chirurgische Behandlung von Schwindel praktiziert. Beispielsweise kann bei schwerem Positionsschwindel eine Durchtrennung des N. ampullaris frontalis durchgeführt werden..

Während der Schwangerschaft sollte eine Frau sehr vorsichtig mit ihrem eigenen Zustand sein. Sie müssen keine sehr plötzlichen Bewegungen ausführen, um lange in stickigen Räumen zu bleiben. Aus dem Bett sollte sich die schwangere Frau allmählich und langsam erheben. Sie müssen in kleinen Portionen essen, aber immer regelmäßig, da Hunger auch einen Anfall von Schwindel hervorrufen kann. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, jeden Tag so lange wie möglich an der frischen Luft zu gehen und möglichst nicht intensive Workouts für schwangere Frauen durchzuführen. Im Falle einer Anämie ist es notwendig, den Hämoglobinspiegel auf Anraten eines Arztes zu erhöhen.

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach I. M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für viele Jahre und gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Mama hatte Diabetes und bevor ihr oft schwindelig wurde, wurde eine Schwellung hinzugefügt. Sie dachte, es sei fast die Norm, bis ich sie überredete, einen anderen Arzt aufzusuchen. Und er verschrieb ihr Thioctacid BV, Thioctic Acid hilft irgendwie bei Neuropathie, wie sich herausstellte. Jetzt erinnert sich meine Mutter nicht einmal an diesen Schwindel, und selbst vor dem Hintergrund der Einnahme der Medikamente nahm ihr Insulin ab, so dass ihre Gesundheit ausgezeichnet ist..

Dies ist nicht das erste Mal, dass ich Vasobral einnehme, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Pillen wirksam sind. Darüber hinaus bestätigt die nachgewiesene Wirksamkeit, dass Vasobral ein Medikament ist, und hat dementsprechend klinische Studien und Zertifizierungen bestanden. Es reicht mir, zwei Gänge pro Jahr zu trinken, um mich gut zu fühlen und Schwindel, Gedächtnisstörungen und Kopfschmerzen zu vermeiden.

Diana, wenn dein Mann nicht versteht, dass er einen Schlaganfall haben könnte, dann denke ich, dass du ihn nicht zwingen wirst, zum Arzt zu gehen. Kaufen Sie ihm ein Vazobral, er wird definitiv nicht schlechter von ihm, aber dieses Medikament kann das Schlaganfallrisiko verhindern, da es eine gute Wirkung auf die Gefäße des Gehirns und auf den Gehirnkreislauf hat. Ich hatte auch das Risiko eines Schlaganfalls und begann zweimal im Jahr mit der Einnahme dieses Arzneimittels. Auf diese Weise geht es mir viel besser, und der Arzt stellte einen positiven Trend fest..

Sie können Ihren Mann nicht zwingen, zum Arzt zu gehen, aber wenn Gott einen Schlaganfall verbietet? Ich werde mir das nicht verzeihen.

Jeanne, vergebens. Es ist notwendig, einen Spezialisten zu kontaktieren. Sie sind möglicherweise einem Schlaganfallrisiko ausgesetzt und wissen es nicht. Meine Mutter war in dieser Risikogruppe, sie ging pünktlich mit Schwindel und Kopfschmerzen zum Arzt. Jetzt trinkt Vasobral zweimal im Jahr und es geht ihr gut, sie hat keine unangenehmen Symptome mehr und sie fühlt sich viel besser. Der Arzt sagte ihr, wenn sie ihre Gehirngefäße mit Hilfe dieses Arzneimittels überwacht, sei dies eine gute Prävention gegen Schlaganfall..

Ich kann den Grund für meinen Schwindel nicht verstehen. Und ich kann auch nicht zum Arzt gehen.

Bei Schwindel sind Witze schlecht, es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, ich habe eine Verletzung in den Gefäßen des Gehirns. Ich habe in einem Kurs Vasobral getrunken, es ist nur für diejenigen, die an zerebrovaskulärer Insuffizienz leiden, aber zusätzlich zur Verbesserung meiner Durchblutung ist mein Gedächtnis besser geworden und die geistige Aktivität hat sich verbessert, und es gibt überhaupt keine Nebenwirkungen.

Y rebyonka za mesyac bilo golovokrujenie 4 raza gdeto okolo minuti.soznanue ne teryal.Chto pisovetyite

Als sich das Kind näherte und sich über Schwindel zu beklagen begann, fragte sie sofort, ob es wo hingefallen sei. Er sagte nein, ging zum Arzt, es stellte sich heraus, dass es sich um VSD handelte. Der Arzt empfahl, Eltatsin zu trinken, kaufte und begann zu kontrollieren, dass der Sohn das Medikament einnahm. Nach dem Kurs drehte sich mein Kopf nicht mehr und das starke Schwitzen war verschwunden. Für mich war es natürlich "wild", dass der VSD im Alter von 14 Jahren sein könnte, aber jetzt weiß ich, dass es möglich ist.

Was verursacht einen Herzinfarkt? In den meisten Fällen, insbesondere bei jungen Menschen, öffnet sich mit einem Anstieg des Blutdrucks die AVA, der Blutdruck sinkt (manchmal abrupt), der Venendruck steigt an, gemischtes Blut fließt über die Venen, einschließlich der Hohlvenen. Ein Puls mit ausreichender Amplitude beginnt durch die AVA entlang der angespannten Wände der Venen zu laufen, und wenn er mechanisch auf die CMC der Vorhöfe und Ventrikel einwirkt, regt er ES an, und wenn das Fell des Impulses in die Mitte des RR-Intervalls eintritt, regt er Tachykardie an. Dies ist eine Arrhythmie, aber eine gezielte organisatorische Freisetzung des Venendrucks (starkes Urinieren, starker kalter Schweiß) führt zu einem Abfall des Venendrucks bis zum Ende des Anfalls, und dieses Szenario ist im Gegensatz zum Szenario der offiziellen Medizin natürlich.

Vera, du hast absolut recht! Ich habe genau ein solches Problem, deshalb mache ich regelmäßig Untersuchungen und beobachte die Prophylaxe (Medikamente zur Verbesserung des Gehirnstoffwechsels, Vitamine, Kräutertee, Honig). Mein Gedächtnis verbesserte sich sogar, wie ich anfing, mit mir selbst umzugehen, bevor ich oft unter Schwindel litt.

Schwindel und Probleme mit Gehirngefäßen treten auf, ich weiß aus mir selbst, dann müssen Sie von einem Spezialisten behandelt werden.

Warum Schwindel auftritt, Ursachen und Arten

Wenn Schwindel auftritt, sollten die Gründe für verschiedene pathologische Veränderungen im Körper gesucht werden. Dieses Symptom tritt nicht von Grund auf auf. Zum Beispiel Veränderungen des Blutdrucks.

Ein Symptom wie Schwindel bei normalem Druck oder vor dem Hintergrund seines Anstiegs weist häufig auf verschiedene Arten von Störungen im Körper hin. Subjektiv kann ein solcher Anfall als Verschiebung umliegender Objekte, Rotation des eigenen Körpers wahrgenommen werden.

Schwindel umfasst auch andere pathologische Zustände, Wahrnehmungsstörungen: Verdunkelung der Augen, plötzliche Schwäche, Diskoordination, Benommenheit. Um eine adäquate Therapie zu verschreiben, müssen Sie eine umfassende Untersuchung durchführen, da diese Symptomatik für viele Krankheiten charakteristisch ist.

Schwindel - Klassifizierung

Mindestens die Hälfte derjenigen, die zum Arzt gehen, klagt über Schwindelgefühle, dass sich ihr Kopf dreht. Darüber hinaus weist die Symptomatik dieses Phänomens viele Optionen und Merkmale auf. Der Arzt muss eine möglichst vollständige Anamnese sammeln und alle möglichen Arten von Untersuchungen verschreiben, um die Ursache der Krankheit zuverlässig zu identifizieren.

In der modernen Medizin wird Schwindel nach seiner Herkunft und seinen Symptomen klassifiziert. Sie unterscheiden also zunächst systemische und nicht systemische Sorten.

Systemisch

Als Referenz. Diese Art von Schwindel wird auch als wahr bezeichnet und oft mit dem lateinischen Begriff "Schwindel" bezeichnet..

Es entsteht aufgrund von Fehlfunktionen des Vestibularanalysators, der aus dem gleichnamigen Apparat im Innenohr sowie den damit verbundenen Hirnstrukturen besteht. Je nach Ort der Verletzung wird Schwindel in zentrale und periphere unterteilt.

Im ersten Fall ist der Vestibularapparat direkt betroffen - seine halbkreisförmigen Kanäle oder Nervenfasern. Wenn die Funktionen der Kerne des Kleinhirns und des Hirnstamms (Kontrollzentren) beeinträchtigt sind, entwickelt sich eine Pathologie peripheren Ursprungs.

Die Symptome von Schwindel werden in beiden Fällen auch nach den Merkmalen ihrer Manifestation klassifiziert. Ein Anfall von propriozeptivem Schwindel ist durch ein subjektives Gefühl der Bewegung oder Rotation des eigenen Körpers gekennzeichnet. Mit einer taktilen Form klagen Patienten über instabile Unterstützung, Sinken, Schwingen.

Unsystematisch

Als Referenz. Diese Art von Störung beruht auf einer Nichtübereinstimmung in der Arbeit mehrerer Körpersysteme, die für Gleichgewicht und Wahrnehmung verantwortlich sind..

Zunächst werden die Verbindungen zwischen dem visuellen Analysegerät und dem Vestibularapparat verletzt, was sich in einem Gefühl der Instabilität und der Unfähigkeit äußert, den Körper in einer bestimmten Position zu halten.

Somit sind die Hauptmanifestationen einer nicht-systemischen Störung:

  • Gleichgewichtsstörungen wie Gangschwankungen, Instabilität im Stehen, Schwanken;
  • Benommenheit - Verdunkelung in den Augen, Klingeln in den Ohren, Schwäche;
  • Psychogener Schwindel, der normalerweise aufgrund des Einflusses irritierender Faktoren auftritt, geht schnell vorbei und wird oft von Angst und Furcht begleitet.

Als Referenz. Sowohl systemischer als auch nicht systemischer Schwindel kann zusätzliche Symptome haben. Sie sind meistens Übelkeit unterschiedlicher Intensität (bis zu Erbrechen), Kopfschmerzen, Bewusstlosigkeit.

Physiologisch

Dies ist der Name einer besonderen Art von Unwohlsein, die durch übermäßige Reizung der Strukturen des Vestibularapparates verursacht wird. Physiologischer Schwindel wird während der Reisekrankheit (Fahren auf dem Land- oder Seetransport) infolge des Schwingens auf einer Schaukel beobachtet.

Übelkeit und Erbrechen sowie ständiger Schwindel aufgrund der Inkonsistenz der Arbeit des visuellen Analysators und des Vestibularapparates selbst. Bei intensiver Bewegung werden die Haarzellen der halbkreisförmigen Kanäle des Labyrinths zusätzlich gereizt.

Am häufigsten entwickeln sich pathologische Symptome aufgrund der Diskrepanz zwischen den Informationen, die durch die Sehorgane kommen, und der tatsächlichen Bewegung im Raum. Zum Beispiel, wenn Sie sich in einem geschlossenen Zugabteil oder einer geschlossenen Kabine schnell bewegen. Ein Mensch sieht den Horizont und sein Standort wird subjektiv als bewegungslos wahrgenommen.

Gleichzeitig werden Informationen über die Bewegung vom propriozeptiven System in den Vestibularapparat empfangen. Darüber hinaus reizt eine starke Änderung der Geschwindigkeit oder Amplitude von Schwingungen die empfindlichen Haarzellen übermäßig..

Schwindel - Ursachen

Um zu verstehen, warum Schwindel auftritt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Es ist nicht akzeptabel, selbst zu diagnostizieren, geschweige denn eine Behandlung anzuwenden.

Um die Ursachen der Krankheit herauszufinden, ist nicht nur die Untersuchung charakteristischer Symptome erforderlich, sondern auch eine spezifische Differentialdiagnostik. Trotz des Vorhandenseins jeder der Krankheiten, die von Schwindel begleitet werden, gibt es eigene Klassifizierungszeichen. Sie treten häufig in unterschiedlichen Pathologien auf und erfordern Forschung, die andere Gruppen von Pathologien ausschließt..

Beachtung. Die folgenden Informationen helfen bei der Bestimmung der wahrscheinlichen Richtung Ihrer Suche und dienen nur zu Informationszwecken..

Systemischer Schwindel

Beschwerden über die charakteristischen Symptome von Schwindel werden von mindestens einem Drittel derjenigen geäußert, die wegen Schwindel medizinische Hilfe suchen. Es wird beobachtet, wenn der Vestibularapparat direkt betroffen ist oder die Strukturen des Gehirns mit ihm interagieren.

Gründe, warum Ihnen schwindelig wird, zusätzliche Symptome neben Schwindel und worauf Sie achten müssen

Funktionsstörungen des Gehirns werden durch eine breite Gruppe von pathologischen Prozessen dargestellt. Diese Bedingungen sind nicht immer gefährlich. Beispielsweise tritt eine Abweichung mit einer starken Änderung der Körperposition auf. Es ist jedoch sinnvoll, die Gründe sorgfältig zu untersuchen. In einigen Fällen wird die Krankheit als Norm erfolgreich getarnt..

Schwindel erfordert eine obligatorische Diagnose: Zumindest ist eine Konsultation mit einem Neurologen vorgeschrieben, dann müssen Sie Studien wie Doppler-Sonographie der Gehirngefäße und Enzephalographie durchführen.

Es gibt viele Möglichkeiten. Die Frage wird von einem Spezialisten nach mündlicher Befragung und Sammlung von Anamnese entschieden.

Was Sie über die Ursachen und Faktoren der Entwicklung eines pathologischen Zustands wissen müssen?

Arten von Schwindel und warum sie auftreten

In der klinischen Praxis gibt es eine Gruppe von Klassifikationen. Das Hauptproblem betrifft die Ätiologie der Störung. Wenn wir über die Formen der Verletzung sprechen, gibt es 6 Arten.

Wahr

Genau das nennt man in der Regel Schwindel im eigentlichen Sinne des Wortes..

Es ist eine typische Fehlfunktion des Vestibularapparates oder des extrapyramidalen Systems. Tritt beispielsweise auf, wenn das Innenohr oder das Kleinhirn betroffen ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, warum dies geschieht. Dies ist das sogenannte. Mechanismen des pathologischen Prozesses.

  • Eine Störung des normalen zerebralen Blutflusses ist die Hauptursache für Schwindel. Es tritt am häufigsten beim Wirbelarteriensyndrom auf, wenn der Hinterhauptlappen und die Gehirnstrukturen in der Nähe keine qualitativ hochwertige Ernährung und Zellatmung erhalten.
  • Entzündungsprozesse. Infektiöser oder viel seltener nicht septischer Herkunft. Die Ursache für häufigen Schwindel ist eine Schädigung des Vestibularapparates: des Innenohrs, der Cochlea und anderer Strukturen.
Beachtung:

Eine Entzündung ist eine kolossale Gefahr. Weil sie sich schnell auf das Gehirn ausbreiten. Es kann zu Meningitis führen.

  • Verletzungen. TBI mit Schädigung des Nervengewebes. Es gibt viele Möglichkeiten. Von Gehirnerschütterungen bis zu vollwertigen Hämatomen, intrazerebralen Blutungen.

Die Gründe in diesem Fall sind organisch. Natürliche Faktoren können ebenfalls einen Verstoß hervorrufen. Aber viel seltener. Daher ist eine Konsultation mit einem Neurologen erforderlich..

Pseudo-Schwindel oder organisches Syndrom

Eine falsche Art von pathologischem Zustand. Was bedeutet das? Meistens entwickelt es sich nach dem Aufwachen oder wenn man lange an einem Ort sitzt. Besonders wenn der Patient viel wiegt oder Probleme mit dem Zentralnervensystem hat.

Bei einer starken Veränderung der Körperhaltung verliert der Patient das Gleichgewicht. Manchmal fällt es. In diesem Fall ist der Schwindel selbst nicht. Das Problem ist anders.

Es gibt zwei Hauptmechanismen für diese Störung:

  • Eine scharfe Verletzung des zerebralen Blutflusses.
  • Unzureichend schneller und qualitativ hochwertiger Trophismus des Körpergewebes. Einschließlich Muskulatur.

Der Körper hat einfach keine Zeit, sich an eine neue Aufgabe anzupassen. Jetzt sitzt der Patient und steht im nächsten Moment auf und beginnt sich schnell zu bewegen.

Ein solcher Zustand stellt normalerweise keine Gefahr dar. Abgesehen von Fällen von orthostatischer Hypotonie - wenn bei einem plötzlichen Anstieg (z. B. aus dem Bett) vor dem Hintergrund eines Blutdruckabfalls ein echter Schwindel auftritt.

Diese Störungen müssen getrennt gezüchtet und behandelt werden..

Periphere Vielfalt

Wie der Name schon sagt, geht es mit einer Schädigung von Teilen des Gehirns einher, die nicht mit dem Gehirn zusammenhängen. Der Vestibularapparat selbst leidet.

In diesem Fall stellt der pathologische Prozess keine Gefahr für Gesundheit und Leben dar. Zumindest nicht sofort. Aber es schafft große Probleme im Alltag..

Die Ursache für Schwindel liegt in der Niederlage des Labyrinths oder seiner Einzelteile - das sogenannte entwickelt sich. Labyrinthitis. Es kann infektiösen Ursprungs sein, aseptische Ätiologie. Manchmal bildet es sich mit Verletzungen und toxischen Läsionen. Mehrere Möglichkeiten.

Obwohl die Störung nicht gefährlich ist, muss sie auf jeden Fall behandelt werden..

  • Erstens sind kritische Verstöße während der Ausbreitung von Entzündungen möglich. Zum Beispiel Meningitis, Hirnschäden.
  • Zweitens beeinträchtigt die Störung ernsthaft das Leben und die Ausübung normaler Aktivitäten..

Zentraler Schwindel

Viel gefährlicher Zustand. Es entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Schädigung des Nervensystems (ZNS). Seine Abteilungen. Zum Beispiel die Frontal-, Parietal- und Occipitallappen des Gehirns. Oder Störungen des extrapyramidalen Systems, angeführt vom Kleinhirn.

Für eine Verletzung der zentralen Genese ist ein starker Schwindel ohne ersichtlichen Grund typisch. Oder es entwickelt sich vor dem Hintergrund falscher Bewegungen. Zum Beispiel eine schnelle Drehung des Kopfes und andere.

Auch hier gibt es mehrere Mechanismen:

  • Am häufigsten liegt eine Verletzung des zerebralen Blutflusses vor.
  • Weniger häufig basiert die Pathologie auf dem Entzündungsprozess..
  • Es gibt auch Tumoren. Wenn Gewebe komprimiert wird, entwickelt sich eine Störung.

Schwindel und Schwäche sollten sofort diagnostiziert werden. Verzögerungen können lebensbedrohlich sein.

Sekundäre Störung

In der Regel sprechen wir über den Einfluss einer Gruppe äußerer Ursachen:

  • Hormonelle Störungen. Es ist besonders häufig bei Frauen. Zum Beispiel während des Beginns des Menstruationszyklus, während der Schwangerschaft, unmittelbar nach der Geburt. Oder näher an den Wechseljahren.
  • Störungen der Insulinempfindlichkeit des Gewebes. Diabetes mellitus kann durchaus den Beginn des pathologischen Prozesses provozieren.
  • Stress, die Freisetzung einer großen Menge spezifischer Substanzen. Zum Beispiel Cortisol, Noradrenalin und andere.

In diesem Fall ist Schwindel ein Symptom. Einer der vielen im Komplex. Eine gründliche Diagnose ist erforderlich. Wünschenswert so schnell wie möglich.

Sinnliche Form

Wie der Name schon sagt, wird dies durch Probleme verursacht, die beim Betrieb einzelner Analysegeräte auftreten. Der Patient kann nicht gut sehen. In diesem Fall tritt Schwindel aufgrund einer beeinträchtigten Sehfunktion auf. Es gibt andere Möglichkeiten.

Zum Beispiel Desorientierung, wenn mehrere Reize kombiniert werden. Shumovoy und andere. In diesem Fall sind die Gefühle überlastet, Schwindel beginnt mit der Fülle der Exposition..

Dies ist beispielsweise bei lauten Ereignissen möglich. In Clubs, bei Festen usw. Besonders oft bei Patienten mit neurologischen Problemen.

Wenn Ihr Kopf ständig nicht mehr mit Reizen in Berührung kommt, sollte der provokative Faktor an anderer Stelle gesucht werden.

Pathologische Ursachen

Es gibt viele Schuldige. Die Punktzahl geht an zehn. Wenn wir über die häufigsten sprechen.

Labyrinthitis

Septische Entzündung des Innenohrs. In der Regel sind pathogene Organismen und Viren wie Herpesstämme, Staphylokokken, Masernpathogene und Röteln die Schuldigen..

Am häufigsten entwickelt sich die Störung bei Jugendlichen und Erwachsenen..

Die Störung ist durch schwere Symptome gekennzeichnet, die die Lebensqualität ernsthaft beeinträchtigen:

  • Schwerer Schwindel mit Labyrinthitis begleitet eine Person ständig, bis der pathologische Prozess abgeklungen ist.
  • Schmerzen im Hinterkopf. Außerdem klagen Patienten über Beschwerden bei nicht näher bezeichneter Lokalisation: irgendwo hinter den Ohren, innen. Dies beschreibt den Ort der Auslenkung ziemlich genau..
  • Körpertemperaturanstieg.
  • Übelkeit.
  • Möglicherweise wiederholtes, regelmäßiges Erbrechen.
  • Schwäche und Schläfrigkeit.

Manifestationen sprechen mehrdeutig über das Labyrinth. Die gleichen Symptome treten bei Meningitis auf. Daher ist eine Differentialdiagnose erforderlich. Und so schnell wie möglich.

Übrigens kann Labyrinthitis ohne Behandlung zu einer Entzündung des Gehirngewebes führen. Es ist ein potenziell tödlicher Zustand.

Neuritis

Die Vestibulocochlea-Struktur leidet. Es ist für die Übertragung und Umwandlung von Signalen vom Vestibularapparat zum Gehirn verantwortlich. Es gibt bereits die Verarbeitung des gesendeten Impulses. Dank dessen kann sich eine Person normalerweise im Raum bewegen und navigieren..

Die Symptome sind eher unspezifisch:

  • Kopfschmerzen. Unklare Lokalisierung. Sie können wandern und sich für eine lange Zeit nicht manifestieren. Erscheinen und verschwinden.
  • Schwindel selbst. Das Gefühl der Rotation der Welt vor den Augen. Im Gegensatz zur Labyrinthitis wird in diesem Fall die Manifestation geschwächt und verstärkt. Es ist nicht dauerhaft. Daher vermutet der Patient nicht immer, dass etwas mit ihm nicht stimmt..
  • Übelkeit und Erbrechen. Regelmäßig.
  • Unregelmäßige spontane Augenbewegungen nach rechts und links. Der sogenannte Nystagmus.
  • Die Körpertemperatur kann auf fieberhafte Werte oder sogar noch mehr ansteigen.

Behandlung unter Aufsicht eines Neurologen.

Es steht für gutartigen paroxysmalen Schwindel. Normalerweise verbunden mit einer plötzlichen Änderung der Körperposition oder der Kopfdrehung.

Stellt kein Gesundheitsrisiko dar. Die genauen Ursachen des pathologischen Prozesses sind jedoch bisher nicht bekannt. Es wird angenommen, dass der Fehler in der Störung des Vestibularapparates, des Innenohrs, liegt.

  • Wenn sich die Position des Körpers ändert, wird dem Kopf stark schwindelig. Die Welt dreht sich um. Die Dauer des Angriffs beträgt ungefähr eine Minute. Meistens sogar weniger.
  • Übelkeit und Erbrechen auf dem Höhepunkt der Episode.
  • Störungen der Motorik. Unbeholfenheit, sich zu bewegen. Etwas Winkligkeit.
  • Nystagmus ist möglich. Beliebige Augenbewegung hin und her.

Es ist kein lebensbedrohlicher Zustand. Es ist jedoch ziemlich schmerzhaft. Erfordert eine ständige Überwachung der Situation.

Morbus Menière

Es ist relativ häufig. Ungefähr in 5-8% der Fälle der Gesamtmasse der aufgezeichneten Arztbesuche. Statistiken gelten für die ganze Welt.

Schwindelig, weil die Menge an Flüssigkeit (Endolymphe) im Labyrinth des Innenohrs zunimmt und infolgedessen der lokale Druck zunimmt. Ein Ödem des Vestibularkanals tritt auf und der Nervus vestibularis empfängt falsche Signale über die Position des Körpers.

Endolymphe ist für die normale Regulierung der Körperhaltung verantwortlich. Dies ist so etwas wie eine Baugeräteebene in einem biologischen System..

  • Paroxysmaler Schwindel dauert etwa mehrere Stunden. Die Folgen sind oft extrem klein. Für ein paar Minuten. Es ist unmöglich genau zu sagen, wie lange ein neuer Anfall anhält..
  • Lärm in den Ohren. Er ist Tinnitus.
  • Übelkeit, sich schwach fühlen.
  • Häufiges Erbrechen während eines Angriffs.
  • Hörverlust.

Morbus Menière ist in der Hälfte der Fälle eine Grunderkrankung. Daher ist es ziemlich schwierig zu behandeln. Wenn der Faktor zweitrangig ist, müssen Sie sich mit dem organischsten befassen.

Störung des normalen zerebralen Blutflusses

Die Störung betrifft den Trophismus (Ernährung) des Gehirns. Dies ist eine vorübergehende Funktionsstörung. Noch nicht über Schlaganfälle und andere Notfälle. Chronische trophische Störungen des Nervengewebes sind immer zweitrangig.

In der Regel tritt dies aus folgenden Gründen auf:

  • Osteochondrose.
  • Hernie der Halswirbelsäule.
  • Lokaler Krampf der Kragenmuskulatur.

Es gibt auch andere Optionen. Letztendlich provozieren diese Störungen eine vertebrobasiläre Insuffizienz, ein Wirbelarterien-Syndrom. Diese Bedingungen, die den normalen Blutfluss stören. Fazit - Schwindel aufgrund einer Gewebenahrungsstörung im Gehirn.

Die Behandlung ist dringend, da Krankheiten dieser Art das Schlaganfallrisiko bergen.

Vorübergehende Verletzung des Gehirnkreislaufs (Mikroschlag)

Das nächste logische Stadium in der Störung des Gehirns. Begleitet von einer Abweichung in der Ernährung der Gehirnstrukturen. Diesmal so ausgeprägt, dass es Anzeichen für einen medizinischen Notfall gibt.

  • Scharfe und starke Kopfschmerzen.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Die Schwäche.
  • Lähmung, Parese.
  • Verletzung höherer Nervenaktivität.
  • Probleme mit Sprache, Bewegung, Verhalten.

Und viele andere Manifestationen. Meistens im Fokus. Schwerer Schwindel mit einem Mikroschlag entwickelt sich sofort, zusammen mit Beschwerden, Cephalalgie.

Die Behandlung erfolgt sofort. Die durchschnittliche Dauer einer Episode beträgt mehrere Stunden. Aber danach wird alles unverändert, ohne dass sich der Körper verändert. Dies ist der Hauptunterschied zu einem vollwertigen Notfall.

Lesen Sie hier mehr über die Symptome eines Mikro-Schlaganfalls bei Frauen und hier bei Männern.

Schlaganfall

Klassische Pathologie. Es wird von einer gestörten zerebralen Durchblutung begleitet. In einigen Fällen gibt es auch eine Abweichung von der Seite der Gehirnstrukturen - Blutungen. Dies ist der sogenannte hämorrhagische Schlaganfall. Es ist viel gefährlicher als ischämisch, alle anderen Dinge sind gleich.

Die Symptome sind identisch mit denen einer vorübergehenden Störung, aber das neurologische Defizit bleibt beim Patienten. Außerdem besteht ein echtes Risiko, an Komplikationen zu sterben. Besonders wenn der Bereich groß ist oder die Integrität des Hirnstamms beeinträchtigt ist.

Die Behandlung ist sofort erforderlich. Je früher Hilfe geleistet wird, desto besser. Schwindel ist das geringere Übel eines Schlaganfalls. Anzeichen eines Zustands vor dem Schlaganfall sind hier aufgeführt.

Multiple Sklerose

Demyelinisierung von Hirngewebe. Normalerweise sind Neuronen mit einer speziellen Membran bedeckt. Dies ist eine Art Isolation. Wie nicht Drähte.

Wenn die Integrität dieser verletzt wird, ebenso wie die Geschwindigkeit, nimmt die Qualität der Übertragung des Nervenimpulses ab. Je schlimmer es ist, desto schwerwiegender ist das Problem..

Multiple Sklerose schreitet ziemlich langsam voran. Tödliche Komplikationen treten Jahrzehnte später auf. Und dann ohne Behandlung. Schwindel ist eines der möglichen Symptome von Multipler Sklerose. In der Tat ist alles viel umfangreicher.

  • Schwäche von Armen, Beinen.
  • Sehbehinderung.
  • Hörstörungen.
  • Bewegungsprobleme, Gangschwankungen und dann die völlige Unfähigkeit, sich unabhängig zu bewegen.

Multiple Sklerose wird von Neurologen behandelt. Mit der richtigen Hilfe wird der Fortschritt lange dauern. Der Patient hat jede Chance auf ein langes und gesundes Leben.

Tumoren des Gehirns

Eine separate seriöse Grafik. Sie gehen in der Regel mit kritischen Komplikationen einher. Der Grund, warum sich der Kopf dreht, ist die Kompression des Nervengewebes, es gibt auch zusätzliche Symptome: zuerst wie bei unzureichender Durchblutung und dann wie bei einem Schlaganfall.

Es ist notwendig, die Therapie so bald wie möglich zu beginnen. Entfernen Sie mindestens die Neoplasie vollständig. Verschreiben Sie dann nach Bedarf Bestrahlung und Chemotherapie.

Es ist interessant, dass gutartige Tumoren nicht weniger gefährlich sind. Ihre nicht krebsbedingte Herkunft macht sie nicht harmlos. Der Schädelraum ist begrenzt. Daher die Probleme: die gleiche Komprimierung.

Rausch

Vergiftung durch giftige Substanzen. Zum Beispiel Salze und Dämpfe. Blei, Quecksilber, Antimon, Arsen und andere Substanzen sind in dieser Hinsicht besonders gefährlich..

Wenn Toxine eintreten, beginnt die Zerstörung des Nervengewebes des Körpers. Es ist wichtig, Gifte so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen..

Alkohol und viele Drogen sollten übrigens auch als gefährliche Substanzen eingestuft werden. Daher treffen sich Ärzte häufiger mit diesem Grund, als es auf den ersten Blick erscheinen mag..

Hirntrauma

Gehirnerschütterungen und mehr. Hämatome. Die Kompression von Geweben oder eine Erhöhung der Menge an Liquor cerebrospinalis beginnt. Das Ergebnis ist dasselbe - Quetschen von Blutgefäßen, Unterernährung auf lokaler Ebene, Probleme.

Ursachen, die nicht mit der Krankheit zusammenhängen

Meteosensitivität

Veranlagung zu Störungen im Zusammenhang mit Änderungen der Wetterbedingungen. Sobald der Patient auf einen Anstieg des Luftdrucks, der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur stößt, kann dem Kopf schwindelig werden..

Eine beeinträchtigte Koordination tritt auf, weil der Körper sich einfach nicht schnell an neue Bedingungen anpassen kann. Dies ist ganz normal, weist jedoch häufig auf bestehende pathologische Prozesse hin..

Die Hilfe des Arztes wird nicht immer benötigt. Nur bei schweren Symptomen, schlechte Toleranz gegenüber Wetteränderungen.

Übermäßige Bewegung

Temporär erhöht Druck, Herzfrequenz. Der Kopf dreht sich nicht lange. Bis der Körper wieder normal ist.

Willkürliche Bewegungen

Zum Beispiel bei Kindern. Wenn sie sich an einer Stelle drehen. Die gleiche Reaktion tritt bei Patienten auf, die sich zu schnell bewegen. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Das Symptom hängt jedoch von den Handlungen der Person selbst ab. Es ist nicht gefährlich.

Ursachen, die nur in der weiblichen Hälfte gefunden werden

Die Ursachen für Schwindel sind in diesem Fall oft hormonell. Verbunden mit unzureichender oder übermäßiger Östrogenproduktion.

Es gibt 4 Hauptspitzenzeiten, in denen das Risiko am größten ist:

  • Pubertät. Eigentlich Pubertät mit hormonellen Stürmen und anderen Freuden dieses Zustandes.
  • Menstruationszyklus. Im PMS und im ersten Moment kann sich der Kopf drehen..
  • Schwangerschaft.
  • Auch Wechseljahre. Die allmähliche Abschwächung der Fortpflanzungsfunktion. Dementsprechend mit einer Abnahme der Östrogenmenge.

Die Gründe für Schwindel sind nur die Hauptgründe. In der Tat gibt es mehrere Dutzend Schuldige..

Erforderliche Prüfungen

Bei einer Störung des Wohlbefindens müssen Sie sich an einen Neurologen wenden. Eine ungefähre Liste der Verfahren lautet wie folgt:

  • Mündliche Befragung, Sammlung von Anamnese. Ärzte prüfen Beschwerden, zeichnen sie auf und analysieren sie. Stellen Sie Hypothesen auf, die mit objektiven Methoden überprüft werden.
  • Ultraschall der Gefäße des Gehirns. Doppler-Sonographie.
  • Allgemeine Blutuntersuchung.
  • Enzephalographie.
  • Rheoenzephalographie. Es wird verwendet, um Verstöße gegen den Trophismus zu bestätigen.
  • MRT auf Anfrage. Besonders bei Verdacht auf Krebs.
  • Biochemie des venösen Blutes.

Studien hängen davon ab, welche Pathologien die Spezialisten vorschlagen.

Schwindel ist ein vielschichtiges und häufiges Symptom. Sie müssen sofort die Diagnose durchlaufen und überprüfen, was was ist. Nur so kann die Gesundheit erhalten werden.

Schwindel - Ursachen und Behandlung. Warum schwindelig und wie man loswird

Inhaltsverzeichnis

  • Beschreibung
  • Symptome
  • Ursachen für Schwindel
  • Physiologische Ursachen für Schwindel
  • Pathologischer Schwindel
  • Schwindel. Diagnose und Behandlung
  • Drogen Therapie
  • Wann sofort ein Arzt aufsuchen??
  • Schwindel zu Hause behandeln
  • Vorteile des Verfahrens in MEDSI

Schwindel ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, das bei einer Vielzahl von Krankheiten auftritt und dazu führt, dass sich der Patient im Raum desorientiert, ein falsches Gefühl der Mobilität von Objekten und stationären Objekten relativ zu ihm oder der Person selbst - relativ zu den Objekten um ihn herum. Besonders bei älteren Patienten und Frauen sehr häufig - in Bezug auf die Häufigkeit medizinischer Beschwerden steht es nach Kopfschmerzen an zweiter Stelle.

Die Diagnose von Schwindel ist schwierig, da das Gefühl der Instabilität im Raum äußerst subjektiv ist und sich bei verschiedenen Patienten sowohl im Manifestationsgrad als auch in den in diesem Fall auftretenden sensorischen Phänomenen erheblich unterscheiden kann..

Beschreibung

Der Zustand kann plötzlich auftreten, episodischer Natur sein: Der Patient erfährt so etwas wie einen Stoß in eine Richtung, als würde er "geführt". In anderen Fällen kann es zu einem Gefühl der Bewegung umgebender Objekte in einem Kreis oder zu einem Gefühl der Rotation der Person selbst kommen, wie nach einer langen Drehung auf einem Karussell. Dieser Zustand kann lange genug anhalten - bis zu einer Stunde. Schwindel äußert sich jedoch häufiger in einem Gefühl der allgemeinen Instabilität von Gegenständen und der Person selbst, einer Verletzung des Gleichgewichtssinns - der Patient erlebt beim Gehen Unsicherheit, es scheint ihm, als würde er fallen oder stolpern, der Boden „verlässt“ sich unter seinen Füßen. Manchmal sind die Symptome so schwerwiegend, dass der Patient Gegenstände ergreift und sich benommen fühlt, wie bevor er das Bewusstsein verliert..

Stelle eine Frage

und vereinbaren Sie einen Termin

Symptome

Schwindel kann von anderen Symptomen begleitet sein, die sowohl von den Ursachen (der Grunderkrankung) als auch vom Grad der Manifestation abhängen.

Systemischer Schwindel (Schwindel) ist gekennzeichnet durch:

  • Gefühl der Rotation um die eigene Achse oder Rotation der Umgebung um die eigene Achse, Gefühl der falschen Körperposition im Raum (mit einer Neigung zur einen oder anderen Seite)
  • Kalte Extremitäten
  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen), die an den Gliedmaßen lokalisiert sein oder den gesamten Körper betreffen kann
  • Angstgefühl, Luftmangel
  • Gefühl unnatürlicher Leichtigkeit im Kopf, Gedankenlosigkeit
  • Taubheit der Lippen, des Gesichts und anderer Vorboten von Ohnmacht, Schwäche, Benommenheit
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Herzfrequenzbeschleunigung, erhöhter Blutdruck
  • Tinnitus, Hörverlust
  • Flackernde "Fliegen", die sich in den Augen verdunkeln
  • Nystagmus (unwillkürliches Zucken der Augäpfel)

Die Symptome treten auf oder verschlimmern sich mit einer plötzlichen Änderung der Körperposition, der Kopfdrehung, dem Biegen / Heben, dem Betrachten sich bewegender Objekte und dem Transport.

Ursachen für Schwindel

Es ist möglich, die Ursachen dieses Zustands bedingt in physiologische (normale) und pathologische (als Folge einer Krankheit) zu unterteilen..

Physiologische Ursachen von Schwindel:

  • Schnelle nichtlineare / abrupte Bewegung (Fahrt auf Fahrten, Springen aus großer Höhe)
  • Schreck (aufgrund der Wirkung von Stresshormonen auf das Herz-Kreislauf-System)
  • Hyperventilation der Lunge (Übersättigung von Sauerstoff - zum Beispiel beim Tauchen)
  • Niedrige Eisenspiegel bei unausgewogener Ernährung - Sauerstoffmangel im Blut und im Gewebe, einschließlich des Gehirns
  • Hypoglykämische Zustände (bei vorzeitiger Ernährung oder kalorienarmer Ernährung) - Erschöpfung der Energieversorgung des Körpers
  • Schwindel bei Frauen während oder kurz vor der Menstruation, während der Schwangerschaft

Pathologischer Schwindel tritt auf, wenn:

  • Erkrankungen des Innenohrs (Labyrinthitis, Morbus Menière, Neuritis vestibularis), wodurch nicht nur die Wahrnehmung, sondern auch die Weiterleitung von auditorischen und vestibulären Impulsen an den Analysator im Gehirn beeinträchtigt wird
  • Osteochondrose und Hernie der Halswirbelsäule - infolge einer Kompression der Halsgefäße und einer beeinträchtigten Blutversorgung des Gehirns
  • Schlaganfall, Thrombose, Ischämie - wenn das Gehirn infolge einer akuten Durchblutungsstörung unter Sauerstoffmangel (Hypoxie) leidet
  • Migräne und BPPV (gutartiger paroxysmaler Schwindel - paroxysmal, mit Kopfbewegungen)
  • Panikattacken
  • Klimakterisches Syndrom
  • Tumoren des Gehirns
  • Einnahme bestimmter Medikamente

Schwindel. Diagnose und Behandlung

Eine symptomatische Behandlung von Schwindel ist nur möglich, nachdem der Arzt die Ursache festgestellt hat und nur parallel zur qualifizierten Behandlung der Grunderkrankung. In der Regel umfasst es mehrere Komponenten: Einnahme von Medikamenten, Einhaltung des täglichen Regimes und körperliche Aktivität, Ernährung.

Schwindel: Formen, Ursachen, Symptome und Behandlung

Jeder Mensch ist mindestens einmal in seinem Leben auf Schwindel gestoßen. Es kann viele Gründe für sein Auftreten geben. Manchmal dreht sich der Kopf aus einem völlig harmlosen Grund, zum Beispiel wegen Hunger oder vor dem Hintergrund von Überarbeitung. Obwohl dieses Symptom in einigen Fällen auf eine sich entwickelnde Krankheit hinweisen kann.

Was ist Schwindel??

Schwindel ist das Gefühl der Bewegung von sich selbst oder von Dingen um sich herum. Sehr oft klagen Menschen, die zum Arzt kommen, über Schwindel. Schwindel kann durch verschiedene gutartige und sehr lebensbedrohliche Krankheiten verursacht werden. Es wurden ungefähr 80 Gründe identifiziert, die Schwindel verursachen können, von denen 20% eine Reihe von Gründen kombinieren.

Bei einem gesunden Menschen tritt ein Gleichgewichtszustand aufgrund einer Kombination von Signalen aus dem vestibulären, visuellen und propriozeptiven System auf, die in die menschliche Hirnrinde eintreten. Von der Großhirnrinde ausgehende Impulse erreichen die Skelett- und Augenmuskulatur, wodurch eine stabile Haltung und die gewünschte Position der Augäpfel erreicht werden.

Für den Fall, dass der Impulsfluss von den vestibulären Abschnitten in die Kortikalis der Temporal- und Parietallappen gestört wird, entsteht eine illusorische Wahrnehmung der Bewegung der umgebenden Dinge oder des eigenen Körpers. Patienten verstehen das Konzept des "Schwindelgefühls" oft falsch. Manchmal wird eine Person, die einen Zustand der Benommenheit erlebt, sich Bewusstlosigkeit, Leeregefühlen und "Leichtigkeit im Kopf" nähert, als Schwindel empfunden, obwohl diese Symptome einer nahenden Ohnmacht mit autonomen Störungen wie Blässe der Haut, Herzklopfen, Übelkeit, verschwommenen Augen, Hyperhidrose (Schwitzen) verbunden sind ). Ein ähnlicher Zustand kann durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, orthostatische Hypotonie, Hypoglykämie, Anämie und hohe Myopie verursacht werden..

Oft bedeuten Patienten mit Schwindel ein Ungleichgewicht, dh Instabilität, Staffelung beim Gehen. Solche Störungen können nach einer organischen Schädigung des Nervensystems auftreten und sind natürlich kein Schwindel.

Arten von Schwindel

Psychogener Schwindel: manifestiert sich nach starker emotionaler Belastung oder aufgrund schwerer Müdigkeit. Gleichzeitig verspürt eine Person ein vages Gefühl der Instabilität, einen Mangel an Klarheit im Kopf und Schwäche. Einige psychische Syndrome - Hysterie, Depersonalisierung, Angst vor Panikattacken - können zu pathologischen Zuständen werden, die von Schwindel begleitet werden..

Schwindel mit zerebralen Störungen tritt normalerweise aufgrund von Pathologien des Kleinhirns auf. Dies kann ein Tumor sein, eine Verlagerung des Kleinhirns mit Hydrozephalus, ein Trauma des Schädels oder der Halswirbelsäule, Gefäßerkrankungen des Gehirns. Plötzlicher Schwindel kann auf einen Kleinhirninfarkt hinweisen. Dies ist auf eine Blutung im Kleinhirn zurückzuführen, wenn der Patient bei Bewusstsein ist. Die Niederlage der autonomen Kerne, die sich unter den Gehirnhälften befinden, ist die zweite wichtige Ursache für Schwindel bei Erkrankungen des Gehirns. Dies kann auf entzündliche oder vaskuläre Läsionen oder auf eine Vergiftung mit Chemikalien oder Medikamenten zurückzuführen sein. Diese Medikamente enthalten Barbiturate und Antikonvulsiva, die Schläfrigkeit und Schwindel verursachen können. Übermäßiger Gebrauch von Streptomycin führt zu irreversiblen Hirnschäden.

Schwindel des Auges tritt bei gesunden Menschen aufgrund ungewöhnlicher visueller Stimulation (z. B. schnelle Bewegung von Objekten oder in der Höhe) auf. Der Grund kann die Pathologie der Augenmuskulatur sein, dh eine Lähmung, die zu einer Verletzung der Projektion von Objekten auf die Netzhaut und zur "Zusammenstellung" eines falschen Bildes im Gehirn führt.

Schwindel mit Ohrpathologie ist aufgrund von Schäden an verschiedenen Strukturen möglich: dem Vestibularapparat, den Nerven und Blutgefäßen oder der Eustachischen Röhre (die die Ohrhöhle mit der Nasenhöhle verbindet). Schwindel, kombiniert mit Hörverlust, Schmerzen oder Tinnitus oder Schwindel in einer bestimmten Position des Kopfes, kann je nach Lage der Läsion auftreten. Die häufigste Ursache für Schwindel kann ein Schwefelstopfen im Gehörgang sein..

Ursachen für Schwindel

Es gibt viele Gründe für Schwindel. Es kann aufgrund einer Schädigung des Innenohrs oder des Nervus vestibularis auftreten. Dieser Schwindel wird peripherer Schwindel genannt. Verschiedene Erkrankungen des Gehirns können auch Schwindel verursachen, dann spricht man von zentralem Schwindel. Anhand der Symptome von Schwindel und seiner Natur, an der Häufigkeit und Dauer von Anfällen können Sie die wahre Ursache für Schwindel bestimmen: Wenn ein Ausfluss aus dem Ohr oder eine Schwerhörigkeit auftritt, deutet dies auf eine Entzündung des Innenohrs hin und erfordert eine konservative Behandlung.

Die Hauptkrankheiten, bei denen Schwindel auftritt, sind in der Tabelle aufgeführt:

Der Kopf dreht sich während einer plötzlichen Änderung der Körperposition. Der Angriff ist kurz, nach einer Weile verschwindet er von selbst.

Erkrankungen der Wirbelsäule: Verletzungen, Spondylose oder Osteochondrose

Eine Person verliert die Orientierung im Raum. Der Schwindel wird besonders stark, wenn sich der Hals bewegt. Schmerzen treten an derselben Stelle auf.

Der Patient entwickelt Tinnitus, die Hörqualität ist beeinträchtigt.

Positiver gutartiger Schwindel

Gleichzeitig dreht sich der Kopf sehr stark. Der Angriff selbst ist zeitlich kurz und entwickelt sich bei einer scharfen Bewegung des Kopfes.

Unzureichende Blutversorgung des Innenohrs oder des Gehirns

In diesem Fall klagen die Patienten über schmerzhafte Empfindungen im Nacken. Der Angriff entwickelt sich nach längerer statischer Belastung in sitzender Position.

Die psychogene Natur von Schwindel

Menschen mit einer instabilen Psyche sind anfällig für solche Angriffe. Von Zeit zu Zeit haben sie Verwirrung, sie haben starke Angst vor Verletzungen oder Stürzen.

Am häufigsten tritt bei Frauen Schwindel mit Anämie auf. Andere Anzeichen einer Anämie sind Müdigkeit und Schwäche, blasse Haut und eine Tendenz zur Ohnmacht..

Zusätzlich zu der Tatsache, dass der Person schwindelig ist, ist ihr übel, es kann zu Erbrechen kommen. Patienten klagen häufig über Kopfschmerzen. Die Anfälle sind chronisch.

In diesem Fall werden die Nackenmuskeln angespannt, da eine Person lange Zeit in derselben Position verbracht hat. Dann beginnen seine Muskeln zu schmerzen, woraufhin der Schmerz höher steigt. Eine Person beginnt Kopfschmerzen zu haben und in größerem Maße ihren okzipitalen Teil.

Entzündung des Innenohrs und des Labyrinths

Zusätzlich zum Schwindel leidet eine Person unter Schmerzen..

Das Gehör des Patienten nimmt ab, Tinnitus tritt auf.

Der Patient entwickelt einen gutartigen Positionsschwindel, aber die Anfälle dauern nicht zu lange. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch hohe Intensität aus.

Bei epileptischen Anfällen ist dem Patienten häufig schwindelig.

Gleichzeitig ist der Kopf sehr schwindelig, es kann zu Erbrechen kommen, die Sprache ist gestört, die Koordination leidet. Ein Mensch kann sich nicht im Raum orientieren, seine Muskelschwäche nimmt zu. Manchmal verliert der Patient das Bewusstsein.

Schwindel äußert sich in einer starken Veränderung der Körperhaltung oder in einer schnellen Kopfdrehung.

Diese Phobie ist mit der Angst vor dem offenen Raum verbunden. Manchmal dreht sich der Kopf eines Menschen sogar bei dem Gedanken, dass er nach draußen gehen muss.

Zusätzlich zu Schwindel hat eine Person Übelkeit und Erbrechen, das Gehör kann sich verschlechtern und nur von einem Ohr. Der Angriff erfolgt unerwartet für den Patienten.

Zusätzlich zum Schwindel ist dem Patienten übel, sein Gehör verschlechtert sich und es klingelt in seinen Ohren.

Wachsendes Neurom (gutartiger Tumor)

Diese Störung kann zu Hörstörungen und Unfähigkeit führen, das Gleichgewicht zu halten..

Einnahme von Medikamenten

Ein Anfall von Schwindel kann durch die Einnahme von Antidepressiva, NSAIDs, Arzneimitteln zur Behandlung von Malaria und Krebs, antibakteriellen Arzneimitteln und Kalziumkanalblockern ausgelöst werden.

Video: Das Leben ist großartig! Schwindel. Wenn Sie nicht zum Arzt gehen können?

Schwindel Symptome

Die Symptome von Schwindel werden weitgehend durch die Pathologie bestimmt, die den Angriff provoziert hat.

Dennoch gibt es einige häufige Anzeichen für dieses unangenehme Phänomen:

Es scheint einer Person, dass sie selbst oder die Objekte um sie herum sich im Raum im Kreis bewegen.

Der Patient entwickelt häufig Erbrechen. Übelkeit ist ein ständiger Begleiter von Schwindel.

Es gibt Nebengeräusche oder Klingeln in den Ohren. Das Gehör kann abnehmen.

Der Gang der Person wird wackelig und instabil.

Es scheint der Person, dass sein Herz schneller zu schlagen begann.

Die Aktivität der Schweißdrüsen nimmt zu.

Bei Schwindel tritt häufig Schwäche auf.

Nach dem Ende des Schwindelanfalls kann die Person einschlafen.

Manchmal werden Blutdruckabfälle beobachtet. Es kann höher werden oder stark abfallen.

Es gibt verschiedene Symptome, die mit Schwindel einhergehen und einen dringenden Arztbesuch erfordern:

Wenn Ihnen auf dem Höhepunkt der Kopfschmerzen und Muskelschwäche in Ihren Gliedmaßen schwindelig wird.

Wenn Ihnen länger als eine Stunde schwindelig wird.

Wenn eine Person mit Bluthochdruck oder Diabetes sehr schwindelig ist.

Wenn während eines Schwindelanfalls die Person fällt und ohnmächtig wird.

Wenn sich der Patient während eines Schwindelanfalls erbricht.

Vor dem Hintergrund von Schwindel bei einer Person steigt die Körpertemperatur auf ein hohes Niveau.

Video: Sendung über das Wichtigste - Schwindel:

Schwindeldiagnose

Wenn eine Person häufig Schwindelanfälle hat, muss sie einen Spezialisten aufsuchen. Es kann sowohl ein Therapeut als auch ein Neurologe sein. Der Arzt wird eine umfassende Untersuchung des Patienten durchführen. Bei Bedarf wird er an einen engen Spezialisten weitergeleitet: an einen HNO-Arzt, an einen Endokrinologen usw..

Der Neurologe wird dem Patienten vorschlagen, sich mehreren Tests zu unterziehen, um die Funktion des Vestibularapparates zu beurteilen. Dies kann ein Kalorietest oder ein Rotationstest sein. Eine andere Methode zur Beurteilung des Gesundheitszustands einer Person mit Schwindelbeschwerden ist die Posturographie. Die Studie ermöglicht es Ihnen, eine umfassende Diagnose der Arbeit des vestibulären, visuellen und muskulären Systems durchzuführen.

Darüber hinaus kann der Arzt den Patienten für eine MRT des Gehirns und eine Doppler-Sonographie der Gefäße des Gehirns und der Blutgefäße (USDG) überweisen. Wenn eine neurologische Untersuchung keine Ursache für Schwindel zulässt, sollte ein HNO-Arzt aufgesucht werden. Er wird den Zustand des Hörnervs und des Innenohrs überprüfen. Dem Patienten muss Audiometrie und Messung der akustischen Impedanz gezeigt werden.

Zur Beurteilung des Zustands des Gefäßsystems wird der Patient zur CT oder zum Ultraschall überwiesen. EEG ist ebenfalls möglich.

In den meisten Fällen können Sie mithilfe komplexer Diagnosen die Ursache für Schwindel feststellen, wenn dies nicht durch die Einnahme von Medikamenten provoziert wurde.

Schwindelbehandlung

Beliebte Behandlungen für Schwindel sind:

Eines der wirksamsten Medikamente, mit denen Sie Schwindel als Symptom beseitigen können, ist Betaserc. Es muss berücksichtigt werden, dass es die Ursache, die zur Entwicklung des Problems geführt hat, nicht beeinflusst. Betahistin ist besser für die Langzeitanwendung geeignet..

Es ist möglich, die Blutversorgung des Gehirns durch die Einnahme der Medikamente Cinnarizin und Preductal zu verbessern. Sie müssen 30 Tage lang eingenommen werden..

Manchmal können Patienten mit Schwindel umgehen, indem sie Beruhigungsmittel einnehmen, zum Beispiel Seduxen.

Überraschenderweise können Antihistaminika wie Pipolfen und Diphenhydramin bei Schwindel helfen..

Sie können auch eine sanfte Massage absolvieren, um die Halswirbelsäule zu trainieren..

Bei einigen Patienten hilft eine Osteopathie, das Problem zu beseitigen, was nützlich ist, wenn die Zwischenwirbelgelenke verschoben werden.

Bei Schwindelanfällen sind entspannende Behandlungen wie Baden und Schwimmen hilfreich. Das Schwimmen beruhigt das Nervensystem und löst Verspannungen.

Zur Behandlung schwerwiegenderer Ursachen von Schwindel (Alterung oder Verschlechterung des Gehirns, Stimmungsstörung, intellektuell-mnestische Störung, Orientierungslosigkeit, Demenz, Delirium, organisches amnestisches Syndrom, Vorhandensein von Kopfverletzungen jeglichen Grades, Bewusstseinsstörungen und Koma, Schlaganfall, zirkulatorische Enzephalopathie sowie geistige Überlastung) verwenden Ärzte Gliatilin. Gliatilin ist ein ursprüngliches nootropes Medikament mit zentraler Wirkung auf der Basis von Cholinalfoscerat, das den Zustand des Zentralnervensystems (ZNS) verbessert. Aufgrund seiner Phosphatform dringt es schneller in das Gehirn ein und wird besser absorbiert. Cholinalfoscerat hat auch eine neuroprotektive Wirkung und beschleunigt die Wiederherstellung von Gehirnzellen nach einer Schädigung. Gliatilin verbessert die Übertragung von Nervenimpulsen, wirkt sich positiv auf die Plastizität neuronaler Membranen sowie auf die Funktion von Rezeptoren aus.

Video: Dr. Evdokimenko, Akademiker der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften, berichtet über die Behandlung von Schwindel:

Bewegungstherapie für die Halsmuskulatur

Therapeutischer und körperlicher Trainingskomplex, der es Ihnen ermöglicht, Schwindel durch Überlastung der Halsmuskulatur loszuwerden:

Sie müssen gerade mit dem Rücken gegen die Wand stehen. Zuerst wird das Kinn nach unten gezogen und berührt den Hals. Dann strecken sie den Hals, versuchen den Hinterkopf nach oben zu ziehen und berühren damit die Wand. Sie können diese Position entweder 5 oder 10 Sekunden lang halten..

Die zweite Übung wird in sitzender Position durchgeführt. Es ist wichtig, dass sich hinten eine flache Oberfläche befindet. In diesem Fall muss der Kopf leicht nach hinten geneigt sein und den Hinterkopf gegen die Wand oder die Rückenlehne des Stuhls drücken. Es ist bequem, die Übung im Auto zu machen. Sie müssen die Spannung 3 Sekunden lang halten.

Die dritte Übung ähnelt den beiden vorherigen, aber der Kopf sollte leicht nach rechts und dann nach links gedreht werden, während er die Wand berührt.

Diese einfachen Übungen können helfen, Kopf und Hals in die richtige Position zu bringen, die Durchblutung des Gehirns zu verbessern und Schwindel zu lindern..

[Video] Dr. Evdokimenko wird über sichere und gefährliche Nackenübungen sprechen:

Erste Hilfe bei Schwindel

Wenn eine Person schwindelig ist, ist es wichtig, sie korrekt mit Erster Hilfe zu versorgen. Zuerst musst du dich beruhigen. Panik ist in keinem Notfall ein Helfer..

Wenn sich Ihr Kopf sehr stark dreht, müssen Sie sich setzen. Danach müssen Sie versuchen, sich auf ein Thema zu konzentrieren. Es ist wichtig, die Augen offen zu halten. Wenn der Kopf nach einigen Minuten nicht aufhörte sich zu drehen und zu schmerzen begann oder die Hände der Person taub wurden, sollte ein Krankenwagenteam gerufen werden. Bis die Ärzte eintreffen, müssen Sie sich hinlegen. In diesem Fall sollte man auf scharfe Kopfdrehungen verzichten..

Wenn sich eine Person im Raum befindet, müssen Sie alle Fenster öffnen, damit frische Luft in den Raum gelangen kann. Der Patient muss sich hinlegen. Sein Kopf und seine Schultern sollten auf einem Kissen ruhen. Diese Position des Körpers verhindert das Einklemmen der Arterien..

Um Beschwerden zu reduzieren, können Sie ein in kaltem Wasser getränktes Handtuch auf Ihre Stirn auftragen. Sie können eine milde Essiglösung darauf auftragen. Es ist auch erlaubt, 8 Tropfen Atropin mit einer Konzentration von 0,1% einzunehmen.

Medikamente wie Andaxin - 0,2 g oder Seduxen - 5 mg helfen, sich zu beruhigen. Diese Medikamente sind für die Notfallbehandlung geeignet. Nur ein Arzt kann eine Behandlung diagnostizieren und verschreiben.

Sichere Volksheilmittel gegen Schwindel

Manchmal helfen Volksheilmittel, mit Schwindel und Drogen umzugehen. Sie sind sicher für Ihre Gesundheit und verursachen keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Bevor Sie diese oder jene Methode der Alternativmedizin anwenden, müssen Sie jedoch ärztlichen Rat einholen..

Sichere Volksheilmittel gegen Schwindel sind:

Karotten- und Rübensaft trinken. Sie trinken es auf nüchternen Magen.

Empfang der Infusion von Petersiliensamen. Ein Teelöffel Rohstoffe wird gemahlen und in ein Glas Wasser gegossen. Die Samen werden 6 Stunden lang infundiert. Nehmen Sie das Getränk in kleinen Portionen. Das gesamte Volumen muss tagsüber getrunken werden..

Rezeption des Blütenstandes von Kleeblütenständen. Ein Esslöffel Pflanzen sollte mit 0,2 Litern kochendem Wasser gegossen und nach dem Abendessen oder nach dem Mittagessen eingenommen werden.

Granatapfel essen. Diese Frucht ermöglicht es Ihnen, mit den Symptomen einer Anämie umzugehen, die Qualität des Blutes zu verbessern und Schwindelanfälle loszuwerden..

Aufguss von Minze, Linde und Zitronenmelisse. Alle Komponenten werden in der Menge eines Esslöffels genommen und in ein Glas heißes Wasser gegossen. Abends trinken.

Seetang essen. Dieses Produkt kann in Pulverform erworben werden. Das Produkt wird in der Apotheke verkauft. Sie können Kohl auch ordentlich essen. Es enthält Phosphor, Jod und andere nützliche Spurenelemente, die es dem Vestibularapparat ermöglichen, normal zu funktionieren.

Ingwertee ist nicht weniger nützlich bei Schwindel.

Schwindel als Symptom stellt keine Bedrohung für das Leben oder die Gesundheit des Menschen dar, kann jedoch auf eine schwere Krankheit hinweisen. Dies gilt insbesondere dann, wenn eine Person nicht nur schwindelig ist, sondern auch Kopfschmerzen hat, die Sprache beeinträchtigt ist, die Schwäche zunimmt und sich die Empfindlichkeit der Gliedmaßen verschlechtert. In einer solchen Situation müssen Sie so schnell wie möglich einen Krankenwagen rufen..

Schwindelprävention

Um die Wahrscheinlichkeit von Schwindel zu minimieren, müssen Sie die folgenden Tipps beachten:

Sich von schlechten Gewohnheiten abzulehnen.

Iss weniger Salz.

Vermeiden Sie es, viel Kaffee und koffeinhaltige Getränke zu trinken.

Wenn die berufliche Tätigkeit eine Person zwingt, lange zu sitzen, müssen Sie Übungen machen.

Es ist wichtig, Stress in Ihrem Leben zu minimieren..

Versuchen Sie, keine plötzlichen Bewegungen des Kopfes oder des Halses zu machen.

So viel Zeit wie möglich sollte im Freien in der Natur verbracht werden.

Wenn eine Person auf langen Reisen seekrank wird, können Sie spezielle Medikamente einnehmen.

Für eine gute Nachtruhe müssen Sie sich um die Organisation Ihres Schlafplatzes kümmern. Dazu müssen Sie eine orthopädische Matratze kaufen, mit der Sie während einer Nachtruhe eine normale Körperhaltung beibehalten können.

Welchen Arzt sollten Sie wegen Schwindel kontaktieren??

Wenn eine Person von Schwindelanfällen heimgesucht wird, muss sie sich an einen Therapeuten oder Neurologen wenden.

Über den Arzt: 2010 bis 2016 Praktiker des therapeutischen Krankenhauses der zentralen medizinisch-sanitären Einheit Nr. 21, Stadt Elektrostal. Seit 2016 arbeitet sie im Diagnosezentrum Nr. 3.

Weitere Informationen Über Migräne