Gleichgewichtsverlust und plötzlicher Schwindel

Plötzlicher Schwindel, Gleichgewichtsverlust - wahrscheinlich erlebte jeder Erwachsene diese Empfindungen. In den meisten Fällen misst niemand diesen Phänomenen Bedeutung bei, obwohl sie den Beginn der Entwicklung einer neurologischen oder anderen Krankheit signalisieren können. Bei systematischem Schwindel und Gleichgewichtsverlust sollten Sie einen Neurologen konsultieren, um die Situation zu klären.

In Moskau werden Patienten mit Schwindel im Krankenhaus Jussupow untersucht. Die Klinik ist ein modernes medizinisches Zentrum, in dem folgende Bereiche vorgestellt werden: Neurologie, Rehabilitation, Onkologie, ein wissenschaftliches und praktisches Zentrum, eine chirurgische Abteilung, eine Klinik zur Behandlung von Sucht. Im Jussupow-Krankenhaus werden verschiedene neurologische Erkrankungen, einschließlich Schwindel und Gleichgewichtsverlust, untersucht, behandelt und rehabilitiert. Hochqualifizierte Neurologen mit umfassender Erfahrung in der Therapie und Diagnose von Krankheiten jeglicher Komplexität arbeiten mit dem Patienten zusammen.

Gleichgewichtsverlust

Ungleichgewicht ist eine kurzfristige oder dauerhafte Unfähigkeit, die Position des Körpers im Raum zu kontrollieren. Gleichgewichtsverlust ist gekennzeichnet durch unsteten Gang, Schwanken, mangelnde Koordination und plötzliche Stürze. Ein starker Gleichgewichtsverlust ist am häufigsten mit der Entwicklung einer Krankheit (neurologisch, kardiologisch und andere) verbunden und wird auch bei älteren Menschen festgestellt. Im Alter kann der Gleichgewichtsverlust beim Gehen, dessen Ursachen nicht mit dem Krankheitsverlauf zusammenhängen, durch die allgemeine Alterung des Körpers erklärt werden.

Ungleichgewicht fällt oft mit Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und allgemeiner Schwäche zusammen. In den meisten Fällen treten diese Störungen als Folge von Veränderungen im Vestibularapparat, traumatischen oder anderen Hirnschäden, Vergiftungen und Erkrankungen des Innenohrs auf.

Ursachen

Es gibt folgende Hauptkrankheiten mit Schädigung des Zentralnervensystems, die mit Gleichgewichtsstörungen einhergehen:

  • Parkinson-Krankheit. Mit der Entwicklung des Parkinsonismus treten charakteristische Veränderungen im Gang und in der Haltung einer Person auf. Bei Patienten wird eine gekrümmte Position festgestellt: Die Wirbelsäule beugt sich im Brustbereich nach vorne, der Kopf neigt sich nach unten, die Ellbogen und Knie sind leicht gebeugt. Es ist für den Patienten schwierig, die Bewegung zu beginnen und zu beenden. Er beginnt langsam zu gehen, seine Beine lösen sich kaum von der Oberfläche, die Schritte sind sehr klein ("schlurfender" Gang). Es kann schwierig sein anzuhalten, wenn Sie beim Gehen schneller werden. Es gibt ein Ungleichgewicht, die Person kann fallen. Für den Patienten ist es schwierig, die Richtung des Körpers zu beschleunigen oder schnell zu ändern - dies führt auch zu einem Ungleichgewicht.
  • Schädigung des Kleinhirns. Ein Ungleichgewicht tritt auf, wenn das Kleinhirn und seine Verbindungen beschädigt sind. Für Patienten ist eine Haltung mit weit auseinander liegenden Beinen charakteristisch, die durch Schwierigkeiten beim Gehen entlang einer schmalen Linie verursacht wird. Der Versuch, die Beine zusammenzusetzen, geht mit schwankenden, großen Bewegungen des Körpers vorwärts und rückwärts einher. Infolgedessen tritt meistens ein Sturz auf. Der Patient geht sehr vorsichtig, schwingt in verschiedene Richtungen, verwendet verschiedene Gegenstände zur Unterstützung (Möbel, Wände usw.);
  • Gehirnlähmung. Die Pathologie verursacht viele verschiedene Bewegungsstörungen, die mit Gangstörungen und Gleichgewichtsstörungen einhergehen. Patienten haben häufig schnelle oder mäßige Serpentinenbewegungen an Armen und Beinen, Haltungsänderungen mit scharfer starker Beugung und Streckung der Gliedmaßen und des Rumpfes. Beim Gehen treten unwillkürliche Bewegungen der Gliedmaßen, Rotationsbewegungen des Halses und Grimassen im Gesicht auf. Bei Patienten mit Zerebralparese sind beim Drehen des Rumpfes asymmetrische Positionen der Gliedmaßen charakteristisch. Eine nachlässige und schnelle Änderung der Haltung kann dazu führen, dass eine Person das Gleichgewicht verliert und fällt.

Gleichgewichtsverlust im Dunkeln

Fälle von Gleichgewichtsverlust im Dunkeln sind möglich. Die Beeinträchtigung kann aufgrund einer chronischen vestibulären Dysfunktion auftreten. Die Intensivierung der Symptome im Dunkeln ist darauf zurückzuführen, dass in einer solchen Situation das Sehen den Defekt nicht kompensieren kann. Infolgedessen ist eine einfache Wanderung, um nachts Wasser zu holen, sehr schwierig und fällt oft herunter. Gleichgewichtsverlust im Dunkeln wird durch Drogenvergiftung, Schädigung des Kleinhirns, Störungen der Halswirbelsäule verursacht. Wenn das Kleinhirn beschädigt ist, spielt die visuelle Kontrolle keine Rolle und die Person verspürt ständig ein Gefühl des Gleichgewichtsverlusts.

Nicht systemischer plötzlicher Schwindel

Etwa 30% der Beschwerden über Schwindel und Gleichgewichtsverlust werden als falsch, dh nicht systemisch bezeichnet. Empfindungen sind nicht mit der Entwicklung der Krankheit verbunden und können in folgenden Situationen auftreten:

  • eine scharfe Veränderung der Körperhaltung beim Aufstehen nach langem Sitzen oder Liegen, eine scharfe Drehung des Kopfes. Das Gefühl des Gleichgewichtsverlustes hält Sekunden an und ist mit einer Umverteilung des Blutes in den Gefäßen verbunden.
  • das Auftreten eines Gefühls der Angst oder Furcht. Schwindel wird durch einen psychologischen Faktor verursacht;
  • Überarbeitung, Schlafmangel;
  • Mangel an Nährstoffen während einer irrationalen Diät;
  • Schwindel während der Schwangerschaft kann mit der Entwicklung von Anämie, Überlastung und Veränderungen des Körpers während der Schwangerschaft verbunden sein;
  • Eine Vergiftung mit medizinischen, alkoholischen und narkotischen Substanzen führt zu einem Gefühl von Gleichgewichtsverlust und Schwindel aufgrund toxischer Wirkungen auf den Vestibularapparat.

Systemischer Schwindel

Echter Schwindel oder Gleichgewichtsverlust wird als systemisch bezeichnet. Solche Zustände gehen mit vegetativen Störungen einher und sind paroxysmaler Natur. Sie können mit folgenden Krankheiten assoziiert sein:

  • Morbus Menière (Entzündung des Innenohrs),
  • vestibuläre Neuronitis (Labyrinthitis),
  • Schädel-Hirn-Trauma,
  • Störung des Herz-Kreislauf-Systems.

Wohin und welcher Arzt?

Bei anhaltendem Schwindel und einem Gefühl des Gleichgewichtsverlusts sollten Sie sich an einen Neurologen wenden. Der Arzt wird die Gründe für die Entwicklung eines solchen Zustands ermitteln und die erforderliche Behandlung verschreiben. Wenn sich bei der Diagnose herausstellt, dass die Ursache für Schwindel und Gleichgewichtsverlust keine neurologische Erkrankung ist, wird der Arzt den Patienten an den entsprechenden Spezialisten (Kardiologen, HNO-Arzt usw.) überweisen, um das Problem zu beheben.

Das Jussupow-Krankenhaus ist mit der neuesten Technologie ausgestattet. Hier werden die neuesten Geräte von Weltherstellern eingesetzt. Auf diese Weise können Sie jede Krankheit schnell und in kürzester Zeit diagnostizieren. Die rechtzeitige Diagnose erleichtert den Behandlungsprozess erheblich und beseitigt mögliche Komplikationen und unangenehme Folgen.

Das Jussupow-Krankenhaus befindet sich unweit des Moskauer Zentrums, Patienten werden hier rund um die Uhr behandelt. Sie können telefonisch einen Termin vereinbaren und sich fachkundig beraten lassen.

Schwindel und Gleichgewichtsverlust

Schwindel und Ungleichgewicht sind ein Symptom für eine vestibuläre Störung. Es wird Schwindel vestibulären und zentralen Ursprungs unterschieden. Was ist der Grund für diesen Zustand? Warum dreht sich mein Kopf und mein Gleichgewicht geht verloren??

Entwicklungsmechanismen

Die Ursache für Schwindel, Übelkeit und mangelnde Koordination ist ein komplexes System, das das Gleichgewicht und die Stabilität im Raum aufrechterhält. Es basiert auf dem Zusammenspiel von Sehen, Hören, Vestibularapparat und Sinnesorganen. Signale von peripheren Analysatoren gehen zum zentralen Teil des Gleichgewichtsorgans, d. H. Zum Gehirn. In einfachen Worten, ein Ungleichgewicht tritt auf, wenn Signale von der Peripherie im Zentrum von Schwindel, Gleichgewichtsstörungen oder im Falle einer Schädigung der entsprechenden Gehirnstrukturen falsch ausgewertet werden. Es kann auch eine Kombination von beiden geben..

Schwindel als Symptom einer Herzerkrankung

Verglichen mit dem relativ langsamen Auftreten von Schwindel, einem Ungleichgewicht vor der Ohnmacht, tritt eine Instabilität bei Herzerkrankungen schnell auf, so dass eine Person die Verschlechterung manchmal nicht einmal bemerkt.

Wichtig! Unregelmäßiger Herzschlag - Arrhythmie - bedeutet, dass das Herz zu langsam oder umgekehrt schnell schlägt, was die Blutversorgung des Gehirns beeinträchtigen kann, was eine häufige Ursache für Schwindel, Übelkeit und schlechte Koordination ist.

Symptome

Koordinationsverlust, Schwindel spiegelt sich in der Illusion von Bewegung bis hin zu Halluzinationen wider. Die Empfindungen sind entweder rotierend oder positionell:

  • Im Falle einer Verletzung in den halbkreisförmigen Kanälen (Teil des Gleichgewichtsapparats) treten Rotationszeichen auf.
  • Bei einer Störung des Otolithensystems (einem anderen Teil des Gleichgewichtsapparats) tritt starker Schwindel auf, der mit einer Neigung schwankt oder sogar zur Seite fällt (eine Person wird zur Seite geführt, wenn sich ihr Kopf dreht)..

Andere Gefühle im Zusammenhang mit dem Begriff "Schwindel":

  • verschwommene Sicht;
  • Gefühl von Schwung, Neigung, Sturz, Rotation;
  • Gefühl zu schwimmen oder sich im Raum zu bewegen;
  • Gefühl der Instabilität, beeinträchtigte Bewegungskoordination beim Gehen, Gefühl von Baumwollfüßen.

Diese Symptome sind hauptsächlich mit Störungen des externen Informationssystems verbunden - Polyneuropathie (Schädigung der Nervenfasern der Gliedmaßen), Schädigung des Rückenmarks.

Ursachen für schlechte Koordination

Ursachen für Gleichgewichtsverlust und Schwindel sind:

  • Rausch;
  • Ischämie;
  • Entzündung;
  • Tumoren;
  • Trauma.

Schwerwiegende Ursachen für Schwindel

Schwindel und mangelnde Koordination werden durch zwei Mechanismen verursacht:

  • Der 1. Mechanismus ist sehr komplex, er wirkt auf der Ebene des Innenohrs, er wird untersucht und die Diagnose wird von einem HNO-Spezialisten gestellt. Das Innenohr hat eine komplexe Struktur, bei der verschiedene Störungen auftreten können, die mit der Position des Kopfes und den 3 Kanälen im Innenohr senkrecht zueinander korrelieren. Sie haben Flüssigkeit, Endolymphe. Wenn im Innenohr ein Ungleichgewicht auftritt, wird das Gefühl der Stabilität im Raum gestört, Schwindel, räumliche Desorientierung und Gangschwankungen treten auf. Der Zustand kann plötzlich, schwerwiegend, kurz oder lang anhaltend sein..
  • 2. Mechanismus - neurologisch. Schwindel und Ungleichgewicht werden durch Störungen in den Nervenbahnen verursacht, die Impulse vom Innenohr durch den Hirnbestand zu den Strukturen des Gehirns, zur Hirnrinde führen. Dieser Schwindel wird von einem typischen neurologischen Bild begleitet.

Erkrankungen des Vestibularapparates als Ursache von Schwindel, Übelkeit, Koordinationsstörungen

Vestibuläre Störungen sind immer mit alarmierenden Symptomen verbunden - Übelkeit, Erbrechen. Manifestationen sind so scharf, dass eine Person nicht einmal sitzen oder sprechen kann. Manchmal in direktem Zusammenhang mit der aktuellen Körperhaltung.

Vestibuläre Neuritis

Starker Rotationsschwindel mit Unsicherheit beim Stehen und Gehen, Sturzneigung, Übelkeit, Erbrechen. Hörstörungen oder andere neurologische Symptome fehlen. Nach 24 Monaten sind in 40% der Fälle die peripheren vestibulären Funktionen vollständig wiederhergestellt. Rückfälle sind äußerst selten.

Bilaterale Vestibulopathie

Es ist ein Syndrom (keine Krankheit an sich), das durch eine bilaterale Obstruktion der peripheren vestibulären Funktion gekennzeichnet ist. Die Ätiologie verwendet ototoxische Medikamente (Aminoglykoside), rezidivierende vestibuläre Neuritis, Knochentrauma, Morbus Menière, Autoimmunerkrankung (Kogan-Syndrom). Die Hälfte der Fälle ist idiopathisch. Patienten leiden normalerweise unter Unsicherheit beim Gehen im Dunkeln, einer beeinträchtigten Bewegungskoordination aufgrund einer vestibulär-okulären Reflexstörung.

Vestibulärer Paroxysmus

Die Krankheit wird am häufigsten durch einen neurovaskulären Konflikt des Hirnnervs mit dem entsprechenden Gefäß (in 75% der Fälle mit Kleinhirn inferior anterior) im protozerebralen Winkel verursacht. Wiederholte, kurze, spontane Anfälle von rotierendem und nicht rotierendem Schwindel und Gleichgewichtsverlust sind klinisch vorhanden und dauern einige Sekunden bis Minuten (normalerweise weniger als eine Minute), wobei das Stehen und Gehen instabil ist. Krampfanfälle können von einseitigem Tinnitus begleitet sein, der bei der Bestimmung der Seite der Läsion hilft.

Morbus Menière

Im Innenohr können sich große Mengen Flüssigkeit ansammeln, die von Person zu Person unterschiedliche Symptome verursachen. Die Krankheit kann mit einer Schwerhörigkeit beginnen; Eine Person hat regelmäßig Schwindel. Menschen mit Morbus Menière leiden häufig unter staubigen Ohren und begleitenden Symptomen (Schwäche, Tinnitus). Die Krankheit ist unheilbar, aber Medikamente sind verfügbar, um ihre Symptome zu lindern..

Zentrales vestibuläres Syndrom

Es ist eine Störung der Management- und Koordinationszentren, mit denen sich die Neurologie befasst. Die Läsionsstelle befindet sich im Kern des Hirnstamms, des Kleinhirns, der Kerne der okulomotorischen Neuronen und eines verlängerten Rückenmarks. Viele ZNS-Läsionen sind durch Schwindel, Gangschwankungen und Ungleichgewicht gekennzeichnet.

Labyrinthitis

Labyrinthitis ist eine Infektion des Innenohrs. Es wird durch eine Entzündung verursacht, die die Signale stört, die vom Innenohr zum Gehirn gelangen. Es kann Schwindel, mangelnde Koordination, Gleichgewicht, Sehvermögen und Gehör hervorrufen.

Erkrankungen des Herzens, die sich als Schwindel manifestieren

Eine der schwerwiegendsten Krankheiten ist der Herzinfarkt, der sich auf eine Schädigung oder den Tod eines Teils des Herzmuskels aufgrund einer Blockade durch ein Blutgerinnsel bezieht..

Herzrhythmusstörungen

Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien) gehören zu den häufigsten Herzerkrankungen. Es ist das Ergebnis einer abnormalen Erzeugung oder Leitung elektrischer Reize im Herzen..

Symptome können sein:

  • Herzklopfen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Druckgefühl in der Brust;
  • brennender Schmerz in der Brust (Angina pectoris);
  • Schwindel;
  • kurzfristiger Bewusstseinsverlust.

Kardiomyopathie

Dies ist ein Zustand, bei dem die Fähigkeit des Herzens, Blut zu pumpen, verringert ist.

  • Dyspnoe;
  • ermüden;
  • Brustschmerzen;
  • Herzklopfen (Arrhythmien, die durch einen schnellen Herzschlag verursacht werden);
  • Schwindel;
  • Ohnmacht.

Herzfehler

Eine Person, der oft schwindelig und unausgeglichen ist, kann einen Herzfehler haben.

  • Vorhofseptumdefekt;
  • Defekt des interventrikulären Septums;
  • Koarktation der Aorta;
  • Fallots Tetralogie;
  • Aortenstenose;
  • Aorteninsuffizienz;
  • binokulare Aortenklappe;
  • Epsteins Anomalie;
  • korrigierte Umsetzung großer Gefäße;
  • Lutembacher-Syndrom.
  • Mitralstenose;
  • Mitralinsuffizienz;
  • Mitralklappenprolaps;
  • Aortenstenose;
  • Aortenregurgitation;
  • Trikuspidalstenose;
  • Trikuspidalinsuffizienz.

Orthostatischer Kollaps

Dies ist eine Ohnmacht, die mit einer schnellen Änderung der Position im Stehen verbunden ist. Der Zusammenbruch kann durch längeres Stehen, Wärme und Austrocknung verursacht werden. Schwäche ist typisch am Morgen, während der Schwangerschaft, in Stresssituationen, mit Erregung, dem Anblick von Blut.

Anämie

Anämie ist eine Erkrankung, die durch eine geringe Anzahl roter Blutkörperchen oder Hämoglobin gekennzeichnet ist. Eine Person mit Anämie ist oft schwindelig, ein typisches Symptom ist Blässe der Haut, kalte Extremitäten.

Hypoglykämie als Ursache für Schwindel und schlechte Koordination

Ein niedriger Blutzucker ist eine der akuten Komplikationen von Diabetes, die gleichzeitig das einzige Symptom der Krankheit sein kann. Bei einer Hypoglykämie treten Herzklopfen, Schwitzen, Zittern und Angstzuständen auf. Plötzlicher Hunger tritt oft auf. Andere Symptome sind:

  • Verwirrtheit;
  • Sehbehinderung;
  • Weigerung zu helfen;
  • Aggression.

Daher wird Hypoglykämie manchmal mit einer Vergiftung verwechselt. In diesem Zustand ist dem Patienten schwindelig und er taumelt beim Gehen..

Infektionskrankheiten, die Schwindel, Übelkeit und mangelnde Koordination verursachen

Einige Virusinfektionen können die Ausgleichsorgane, den statoakustischen Nerv, beeinträchtigen. Dies sind Infektionen, die durch die sogenannten verursacht werden. neurotrope Viren, die Nervengewebe angreifen. Viele Chemikalien (flüchtige Stoffe, einige Arten von Metallen) können auch das Gleichgewichtssystem beschädigen. Einige Medikamente haben toxische Wirkungen auf die Struktur des Innenohrs.

Meningitis

Meningitis ist eine Infektionskrankheit, die eine Entzündung der Meningen (Meningen) verursacht. Die Entzündung äußert sich in Fieber und starken langfristigen Kopfschmerzen. Ein charakteristisches Merkmal ist Nackensteifheit, Schmerzen (insbesondere beim Versuch, die Brust mit dem Kinn zu berühren).

  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Kribbeln in den Fingern;
  • Erbrechen;
  • Lichtempfindlichkeit der Augen;
  • Bewusstseinsverletzung;
  • verwirrte Sprache;
  • manchmal Schwindel.

Wichtig! Ein Patient mit Meningitis ist typischerweise überempfindlich gegen Schmerzen, Herpes um den Mund.

Enzephalitis

Enzephalitis ist eine Infektionskrankheit viralen Ursprungs, die das Gehirn und die Hirnhäute betrifft. Das Zentralnervensystem ist ebenfalls betroffen. Die Krankheit manifestiert sich:

  • nervöse Lähmung;
  • Muskelsteifheit;
  • Tremor;
  • Schwindel;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Schlafstörungen;
  • räumliche Desorientierung.

Sehbehinderung führt zu Schwindel

Das Sehen ist eines der wichtigsten sensorischen Systeme, die für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts wichtig sind. Es kann durch Instabilität, kurzfristigen Schwindel verursacht werden..

Strabismus

Strabismus spiegelt sich in der teilweisen Abweichung eines oder beider Augen von der geraden Sichtachse sowie in anderen damit verbundenen Symptomen wider, die durch Versuche verursacht werden, die Störung zu kompensieren: Schielen eines Auges, Neigen des Kopfes, Drehen des Kopfes zur Seite. Manchmal ist Schielen die Ursache für Übelkeit, Schwindel.

Katarakt

Die Hauptmanifestation der Entwicklung von Katarakten ist verschwommenes Sehen, das durch metabolische Veränderungen in der Linse verursacht wird. Begleitende Anzeichen: Ungleichgewicht, Schwindel.

Glaukom

Das Glaukom ist eine Krankheit, die durch Degeneration und Tod des Sehnervs gekennzeichnet ist.

In einigen seltenen Fällen kann plötzlich ein Glaukom auftreten. Beruflich wird dieser Zustand als "Glaukomanfall" bezeichnet. Die Symptome von Anfällen können nicht ignoriert werden, sie führen eine Person zu einem Arzt. Wenn eine Person aufsteht, ist die Bewegungskoordination gestört, es gibt starke Schmerzen in den Augen, Übelkeit, Erbrechen.

Astigmatismus

Astigmatismus ist ein Sehfehler, der durch eine abnormale Krümmung der Hornhaut verursacht wird. Das Hauptsymptom ist verschwommenes Sehen, sowohl nah als auch fern. Astigmatismus ist häufig mit anderen Augenfehlern wie Myopie und Weitsichtigkeit (Hyperopie) verbunden, die Schwindel und Gleichgewichtsstörungen verursachen.

Kurzsichtigkeit

Dieser Sehfehler äußert sich in einer unterschiedlich starken Sehschärfe. Anzeichen dafür sind Ungeschicklichkeit und häufiges Stolpern. Augenbelastung ist eine der Hauptursachen für Schwindel und Gleichgewichtsstörungen.

Diplopie

Doppelsehen oder Diplopie können nur bei einem Auge auftreten oder beide Augen betreffen. Das Problem hat viele Ursachen. Es kann durch Strabismus oder Katarakte verursacht werden, aber auch durch schwerwiegendere Erkrankungen wie Kopfverletzungen, Erkrankungen des Immunsystems, Alkoholvergiftung, Hirntumoren, Schlaganfall.

Schwindel bei gesunden Menschen

Wenn keine gesundheitlichen Probleme vorliegen, können Schwindel und Gleichgewichtsstörungen durch folgende Faktoren verursacht werden:

  • Hunger;
  • Stress;
  • Überspannung;
  • zügiges Gehen, Laufen;
  • Rauchen;
  • Alkoholkonsum;
  • lange Arbeit am Computer.

Gleichgewichtsverlust im Dunkeln

Schwindel und Gleichgewichtsverlust, die im Dunkeln auftreten, werden durch eine Störung des Vestibulums verursacht, eine mangelnde Fähigkeit des visuellen Systems, sich an Änderungen der Beleuchtung anzupassen.

Was tun, wenn Ihnen schwindelig wird?

In jedem Fall sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, um die Ursachen für starken Schwindel und eine beeinträchtigte Bewegungskoordination zu ermitteln. Erst danach können Anstrengungen unternommen werden, um das Symptom zu beseitigen..

Diagnose

Die Diagnose basiert auf der Anamnese und einer einfachen neurologischen Untersuchung. Oft reichen diese Maßnahmen aus, um das Auftreten von Schwindel im peripheren oder zentralen Vestibularapparat zu unterscheiden. Dies ist ein zentrales diagnostisches Problem, da Erkrankungen des peripheren Vestibularsystems im Allgemeinen eine mildere (günstigere) Prognose haben, während zentrale vestibuläre Syndrome häufig schwerwiegendere organische Hirnschäden verursachen..

  • CT;
  • MRT;
  • neurophysiologische Methoden (Untersuchung der auditorischen, visuellen Bahnen, Augenbewegungen).

Was tun mit einem scharfen Schwindelanfall?

Was sollten Sie tun, wenn Ihnen schwindelig wird? Wenn es sich um plötzlichen Schwindel mit vegetativen Symptomen (Erbrechen, Blässe) handelt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen, da dies ein Symptom für eine schwere Krankheit sein kann (Verlust der Blutversorgung des Hirnstamms, Verstopfung der Blutgefäße im Gehirn, plötzlicher Schlaganfall)..

Manchmal tritt bei Frauen während der Menstruation starker Schwindel auf. Es ist normalerweise mit großem Blutverlust oder hormonellen Ungleichgewichten verbunden. Bei Männern kann dieser Zustand mit ernsteren Problemen einhergehen. In beiden Fällen ist spezielle Hilfe erforderlich.!

Wichtig! Schwindel ist ein alarmierendes Zeichen, ein Signal für Störungen im Körper, insbesondere wenn sich der Kopf ständig dreht.

Erste Hilfe bei plötzlichem Schwindel

Beim ersten Anzeichen von Schwindel ist es ratsam, sich hinzusetzen (es ist gut, den Kopf zwischen die Knie zu senken) oder sich hinzulegen, enge Kleidung zu lockern und die Beine anzuheben. Es ist ratsam, im Falle einer Dehydration für eine gute Sauerstoffversorgung zu sorgen (Fenster öffnen), um den Flüssigkeitsmangel auszugleichen.

Wohin bei systematischem Schwindel und Gleichgewichtsverlust?

Der Zustand, den ganzen Tag schwindelig zu sein, insbesondere wenn eine Person das Bewusstsein verliert, sollte nicht unterschätzt werden. Es ist notwendig, einen HNO-Arzt, einen Neurologen oder beide Spezialisten zu konsultieren.

Heilmaßnahmen

Die Therapie hängt davon ab, welche Krankheit das Symptom verursacht. Es ist wichtig, die Grundursache zu beseitigen. Während periphere Störungen nicht tödlich sind (obwohl subjektiv sehr unangenehm), sind neurologische Ursachen für ein Ungleichgewicht schwerwiegender..

Medikamente

Für die medikamentöse Therapie werden SSRIs (Sertralin, Citalopram) und in jüngerer Zeit SNRIs (Venlafaxin) empfohlen. Manchmal hilft die kurzfristige Anwendung von Clonazepam. Kürzlich wurde in einer kontrollierten Studie gezeigt, dass Milnacipran Fluvoxamin überlegen ist..

Physiotherapie

Bei der Behandlung von Störungen, die Positionsschwindel verursachen, wird das Semont-Manöver verwendet. Gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel (der vom Vestibularapparat herrührt) tritt einige Sekunden oder Minuten nach dem Liegen oder Ändern der Position auf.

Die Prognose ist günstig (Spontanremission).

Drehen Sie Ihren Kopf um 45 ° nach links. Legen Sie sich aus einer sitzenden Position in der Mitte des Bettes (hängende Beine) so schnell wie möglich (auf beiden Seiten) hin und halten Sie Ihren Kopf beim Bücken.

Ethnowissenschaften

Zusätzlich zu Ammoniak können Kräuter gegen Schwindel verwendet werden..

Ingwer

Ingwer gehört zu den traditionellen Heilpflanzen der orientalischen Medizin. Ingwerextrakte wirken beruhigend auf den Körper, fördern die Verdauung, lindern Schwindel, Übelkeit und Erbrechen.

Lakritze

Süßholz hilft bei Schwindel. Darüber hinaus enthält es Substanzen, die den Druck erhöhen und Magenprobleme beseitigen..

Tribulus kriecht

Wenn Ihnen schwindelig wird, trinken Sie Tribulus Creeping Tea. Es hat positive Auswirkungen auf viele Gesundheitsprobleme. Es enthält Substanzen, die den Fett- und Cholesterinspiegel senken, die Durchblutung verbessern oder Magensäfte stimulieren. Darüber hinaus ist das Kraut gut für die Sehorgane, deren Störung eine der Ursachen für Schwindel ist..

Verhütung

Die Vorbeugung von Schwindel und Ungleichgewicht ist mit der Vorbeugung der Grunderkrankung verbunden, die folgende Symptome verursacht:

  • Viele Sportarten konzentrieren sich auf Übungen, die das Gleichgewicht verbessern (Gymnastik, Springen, Barfuß)..
  • Stellen Sie sich beim Bürsten auf ein Bein.
  • Versuchen Sie, in einer geraden Linie zu gehen.
  • Steh nicht zu abrupt auf.
  • Trinken Sie besonders in den Sommermonaten viel Flüssigkeit, um Ihren Blutdruck zu stabilisieren. Reduzieren Sie den Alkoholkonsum.
  • Schlafen Sie mindestens 7 Stunden.
  • Entspannen Sie sich mit Entspannungsübungen.
  • Überwachen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck.
  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung der von Ihnen verwendeten Arzneimittel. Einige von ihnen weisen auf Schwindel als Nebenwirkung hin..

Patienten mit Schwindel sind mit den Folgen dieser Erkrankung belastet, die ihre täglichen Aktivitäten stark beeinträchtigt. Sie befürchten oft das Vorhandensein einer schweren lebensbedrohlichen Krankheit. Wenn jedoch ein Ungleichgewicht auftritt, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Schwindel ist nicht zu unterschätzen, er kann in der Tat ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein, die bei frühzeitiger Erkennung eine gute Prognose haben kann.

Gründe für das Auftreten eines plötzlichen Schwindelgefühls

Jeder hat mindestens einmal plötzlichen Schwindel erlebt. Dies ist ein seltsamer und unverständlicher Zustand.

Es kann in Stärke, Dauer, Ursache und Wirkung variieren..

Es geht in der Regel mit Koordinationsstörungen und Gleichgewichtsstörungen, Schwäche, verschwommenen Augen, plötzlichen und scharfen Kopfschmerzen, „Baumwollfüßen“ und Herzproblemen (Pulsänderung) einher. Oft kann es zu Übelkeit, Erbrechen und übermäßigem Schwitzen kommen.

Relevanz

Orientierungsverlust, mangelnde Bewegungskoordination durch plötzlichen Schwindel können Ohnmacht verursachen und im Falle eines Sturzes möglicherweise zu schwereren Verletzungen führen.

Ataxie tritt auf - eine Verletzung der normalen Bewegungskoordination, die nicht mit einer Muskelschwächung verbunden ist. Schwindel kann Symptome schwerer Erkrankungen des Körpers sein.

Bei plötzlichem Schwindel kann sich eine Person fühlen, als würde sie sich drehen, oder Gegenstände, die sich in ihrer Nähe befinden, drehen sich.

Er verliert die Koordination und kann seine Position im Raum nicht kontrollieren. Deshalb hat Schwindel seinen Namen bekommen. Manchmal kann es nur Sekunden, Minuten und manchmal mehrere Stunden dauern.

Anhaltender schwerer Schwindel mit Übelkeit und Gleichgewichtsverlust in fast allen Fällen sind das Ergebnis schwerwiegender psychischer oder neurologischer Anomalien.

Viele haben Schwindelgefühle verspürt, wenn sich ihre Position im Weltraum plötzlich und abrupt ändert, beispielsweise aufgrund eines plötzlichen Aufstehens aus dem Bett am Morgen. In der Medizin wird dieses Symptom als "orthostatischer Kollaps" bezeichnet..

Ursachen

Manchmal können die Ursachen für plötzlichen Schwindel durch einige offensichtliche Faktoren erklärt werden, die das Leben einer Person beeinflussen. Während der Schwangerschaft wird es zu einem völlig normalen Symptom und tritt auch bei älteren Menschen und bei Menschen auf, die sehr strenge Diäten einhalten und schwere Belastungen tolerieren,.

Echter plötzlicher Schwindel wird auch Schwindel genannt. Ein Mensch erlebt ein Gefühl der Rotation von allem um sich herum, oder es scheint ihm, dass er sich selbst in Bezug auf den umgebenden Raum bewegt. Dies erinnert ein wenig an die Empfindungen einer Person, die schon lange Karussell fährt..

Laut Experten wird Schwindel in zentrale und periphere unterteilt. Zentraler Schwindel ist immer eine Folge von Störungen in der Funktion des Nervensystems, Pathologien verschiedener Bereiche des Gehirns, peripherer Schwindel tritt aufgrund des Vorhandenseins von Störungen im Vestibularapparat auf. Schwindel kann episodisch, anhaltend oder intermittierend sein..

Ständiger und starker Schwindel ist eine Gefahr für den menschlichen Körper. Wenn sich der Kopf mehrere Tage lang ununterbrochen dreht, ist eine fachliche Beratung erforderlich, da dies höchstwahrscheinlich eines der Anzeichen einer Krankheit ist.

Kurzfristiger Schwindel kann bei Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts auftreten. Funktioneller Schwindel tritt abhängig von der Situation auf, in der sich die Person befindet.

Solch ein plötzlicher Schwindel wird nicht als Folge einer Krankheit oder Abnormalität angesehen. Normalerweise dauert es nicht sehr lange, verursacht keine zu unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen.

Es kommt vor, dass es in den Augen dunkel wird, es gibt ein unverständliches Geräusch in den Ohren.

Kurzzeitiger Schwindel tritt in folgenden Situationen auf:

  • Der Kopf kann plötzlich schwindelig werden, wenn sich die Körperposition plötzlich ändert. Dies ist auf den scharfen Blutabfluss aus dem Gehirn zurückzuführen.
  • Ein Gefühl des Gleichgewichtsverlusts bei Frauen kann durch die Instabilität des hormonellen Hintergrunds während des Menstruationszyklus verursacht werden.
  • Schwindel kann aufgrund einer Diät oder einer falschen, unausgewogenen Ernährung auftreten;
    Schwindel kann aus einem instabilen Geisteszustand resultieren, einschließlich extremem Stress oder Müdigkeit. In diesem Fall spürt die Person Bewusstlosigkeit und Schwäche in den Beinen;
  • Schwäche und Schwindel sind inhärente Anzeichen für sehr starke Müdigkeit;
  • Bei fast allen Menschen tritt dieser Zustand bei Langzeitfahrten auf. Der Zeitpunkt seines Beginns bei jeder Person hängt von den Merkmalen der Arbeit des Vestibularapparates ab. Jemand ist besser angepasst, jemand schlechter..

Es versteht sich, dass in den oben genannten Fällen ein scharfer Schwindel sozusagen eine Schutzreaktion des Körpers ist, die die Notwendigkeit signalisiert, einige schädliche Faktoren auszuschließen, die in diesem Moment den menschlichen Körper negativ beeinflussen, und dass es Zeit für ihn ist, seine Aktivitäten einzustellen und sich auszuruhen.

Krankheit als Ursache von Schwindel

Versuchen wir, die tieferen Ursachen für plötzlichen Schwindel zu verstehen. Da sind viele von denen. Und nur qualifizierte Fachkräfte können feststellen, was die wahre Ursache für ständigen Schwindel ist. Unter den möglichen:

  • blaue Flecken und Gehirnerschütterungen;
  • Trommelfellverletzung;
  • Virus- und Erkältungskrankheiten;
  • Vergiftung mit Giften, Toxinen, einschließlich Alkohol und Nikotin;
  • Gehirntumor;
  • Morbus Menière;
  • Wirbelsäulenpathologie;
  • Migräne, Epilepsie;
  • Diabetes mellitus;
  • verschiedene Pathologien des Herzens und der Blutgefäße, durch die die normale Durchblutung und die Versorgung des Gehirns mit dem benötigten Sauerstoff gestört werden.

Zusätzlich zu den oben genannten Krankheiten wird Schwindel als Zeichen zahlreicher anderer Erkrankungen angesehen: Erkrankungen des Verdauungstrakts, der Leber, Erkrankungen des Nervensystems.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Schwindel und Gleichgewichtsverlust deuten oft darauf hin, dass Herz und Blutgefäße Aufmerksamkeit erfordern..

Wenn das vom Herzen gepumpte Blut das Gehirn nicht gut erreicht und infolgedessen Schwindel auftritt, kann dies zu allen bekannten Schlaganfällen führen, die häufig zum Tod führen..

Schwindel kann ein Zeichen für eine Arrhythmie sein, die mit einer Fehlfunktion des Herzmuskels verbunden ist, und auch auf Tachykardie, Angina pectoris, Myokardinfarkt sowie andere Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems hinweisen.

Bei Menschen, die zu niedrigem Blutdruck neigen, geht Schwindel immer mit allgemeiner Schwäche und Kopfschmerzen einher. Manchmal wird diesen Symptomen ein Tinnitus-Syndrom hinzugefügt..

Störungen des Vestibularapparates

Oft sind Anzeichen von Schwindel Erkrankungen der Organe, die für die Orientierung einer Person im Raum verantwortlich sind, und dies ist der Vestibularapparat und das Ohr.

Schwindel kann Mittelohrentzündung (Entzündung im Mittelohr), Neuritis vestibularis (Entzündung des Nervus vestibularis), Morbus Menière (Schädigung des Innenohrs) und andere weniger häufige Erkrankungen verursachen.

Zusätzlich zu Schwindel gehen diese Krankheiten normalerweise mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur oder Veränderungen der Hörschärfe bis hin zu Taubheit, Ausfluss aus den Ohren und Lärm in den Ohren einher.

Verschiedene Pathologien des Gehirns und des Rückenmarks

Schwindel ist ein ständiger Begleiter verschiedener Krankheiten und Anomalien in der Arbeit des Gehirns: Tumoren, Migräne, Epilepsie, verschiedene Arten von Multipler Sklerose, zahlreiche traumatische Hirnverletzungen, einschließlich Blutergüsse und Hirnschäden.

Schwäche in Kombination mit plötzlichem Schwindel tritt bei Erkrankungen der oberen Wirbelsäule auf. Entzündungsprozesse, die im Rückenmark auftreten, verursachen eine Kompression von Nervenrezeptoren, Blutgefäßen, die dem Gehirn Sauerstoff und andere Substanzen zuführen. Wird häufig bei Osteochondrose beobachtet.

Erste Hilfe

Wenn Sie sich plötzlich in einer Situation befinden, in der einer Person neben Ihnen schwindelig wird, müssen Sie ihr folgende Hilfe leisten:

  • versuchen Sie, die Person hinzulegen, indem Sie ihren Kopf heben;
  • Es ist ratsam, die Tür oder Fenster für frische Luft zu öffnen. Dadurch wird die Menge an Sauerstoff, die in den Raum gelangt, erheblich erhöht.
  • Whisky kann mit Wasser oder Essig angefeuchtet werden;
  • Rufen Sie unbedingt einen Arzt an.

Wenn Sie Hilfe brauchen und niemand in der Nähe ist:

  • Erstens sollten Sie niemals in Panik geraten.
  • zweitens müssen Sie sich hinsetzen oder noch besser hinlegen, wenn es der Platz erlaubt, versuchen Sie, Ihren Kopf gerade zu halten;
    schließe deine Augen, atme tief ein;
  • Massieren Sie mit den Fingern einer Hand die Handgelenke der anderen.
  • Wenn in regelmäßigen Abständen Schwindelanfälle auftreten, ist es besser, so bald wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

Wenn die Temperatur während des Schwindels steigt, es zu starke Kopfschmerzen gibt, allgemeines Unwohlsein und starkes Erbrechen auftreten, sollte sofort der Arzt gerufen werden.

Das Gleiche muss im Falle eines plötzlichen und scharfen Anfalls getan werden, wenn eine Person an Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie leiden kann..

Selbstmedikation ist nicht erlaubt. Periodischer Schwindel kann erst nach Kenntnis der Ursachen beseitigt werden. Dies kann nur von hochqualifizierten Fachleuten mit speziellen Diagnosewerkzeugen durchgeführt werden.

Verhütung

Was sollte getan werden, um Schwindel zu verhindern? Nicht gleichgültig gegenüber Ihrer Gesundheit zu bleiben, auf Ihren Körper zu achten und sich rechtzeitig medizinischen Untersuchungen zu unterziehen, sind die wichtigsten Möglichkeiten, um das Auftreten von Anfällen aufgrund anderer Krankheiten signifikant zu reduzieren.

Zur Vorbeugung empfehlen wir, keine extreme körperliche Aktivität zu betreiben, um übermäßige Sorgen zu vermeiden.

Es ist notwendig, sich an das Prinzip des Wechsels von Arbeit und Ruhe zu halten und nicht auf strenge Diäten zurückzugreifen, die erhebliche diätetische Einschränkungen erfordern. Sport führt einen aktiven Lebensstil und beugt diesem unangenehmen Phänomen vor..

Im Falle einer unangemessenen Manifestation von Schwindelanfällen sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt konsultieren. Nur hochqualifizierte Spezialisten können Ihnen helfen, obsessiven und störenden Schwindel endgültig loszuwerden und den Komfort während der Arbeit und Ruhe wiederherzustellen..

Zeitweise und plötzlicher Schwindel

Schwindel tritt im Alltag auf. Fast jeder hat dieses Gefühl schon einmal erlebt..

Es ist viel ärgerlicher, wenn Schwindel in Verbindung mit Gleichgewichtsverlust auftritt.

Was ist Schwindel? Dieser Zustand ist durch einen vorübergehenden Verlust der Orientierungsfähigkeit im Raum gekennzeichnet..

Eine Person beginnt zu denken, dass sie oder die umgebenden Objekte sich drehen.

Was ist der Grund für plötzlichen Schwindel? Eine ernsthafte Frage, die es wert ist, verstanden zu werden.

Dies kann entsprechend den Begleitsymptomen erfolgen, die endgültige Schlussfolgerung bleibt jedoch beim Spezialisten.

Wenn eine solche Verletzung häufig auftritt und eine gewisse Periodizität aufweist, benötigt die Person die Hilfe eines Arztes und eine sorgfältige Diagnose.

  1. Ursachen
  2. Funktionale Gründe
  3. Arterieller Druck
  4. Pathologische Probleme des Vestibularapparates und der Ohren
  5. Erkrankungen des Gehirns
  6. Pathologie des Herzens, Blutgefäße
  7. Erste Hilfe bei plötzlichem Schwindel
  8. Nützliches Video

Ursachen

Schwindel kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Manchmal sind sie harmlos genug und haben keine tiefe und ernsthafte Bedeutung..

Es ist viel schwerwiegender, wenn das Auftreten eines solchen Symptoms durch schwerwiegende Gesundheitsfaktoren beeinflusst wird.

Dank der koordinierten Arbeit einer Reihe von Organen und Systemen hält eine Person das Gleichgewicht. Dies ist der Vestibularapparat, die Augen und die Propriozeptoren..

Der Vestibularapparat ist ein Organ im menschlichen Gehirn, das viele empfindliche Rezeptoren aufweist.

Propriozeptoren befinden sich in Muskeln, Haut und Bändern. Diese Elemente sind hauptsächlich für die sensorische Wahrnehmung verantwortlich..

Die Augen sollten alle Empfindungen im Inneren mit dem visuellen Bild koordinieren. Alles zusammen sollte harmonisch funktionieren. Das Hauptorgan ist für die Koordination verantwortlich - das Gehirn.

In ihm gehen alle Informationen, die er schnell verarbeiten und herausgeben muss.

Wenn eines der Organe ausfällt, manifestieren sich die Ausfälle in Form von Schwindel..

Die Ursachen für plötzlichen Schwindel können sehr unterschiedlich sein. Es gibt über 80 mögliche Verstöße.

Ärzte bezeichnen ein ähnliches Symptom wie Schwindel. Es kann in 2 Haupttypen unterteilt werden. Es ist zentral und peripher.

Peripherer Schwindel tritt aufgrund von Fehlfunktionen des Vestibularapparates auf.

Der zentrale Typ ist mit Pathologien des Gehirns und seinen systemischen Veränderungen verbunden..

In einer separaten Gruppe müssen diejenigen definiert werden, die nicht das Ergebnis schwerwiegender Veränderungen im Körper sind..

Das Auftreten eines solchen einzelnen und seltenen Symptoms wird in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen des Organismus von einigen Faktoren beeinflusst..

Plötzlicher Schwindel kann aus verschiedenen Gründen auftreten, und es kann ziemlich schwierig sein, sie zu identifizieren, insbesondere wenn er nichts mit Krankheiten zu tun hat.

Einzelner Schwindel verschwindet in kurzer Zeit. Manchmal kann ein ähnliches Symptom einige Sekunden lang beobachtet werden..

Sie können solche Manifestationen in einer großen Gruppe definieren - aus funktionalen Gründen.

Funktionale Gründe

Diese Gruppe kann Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts umfassen. Schwindel, der durch eine Reihe harmloser Faktoren verursacht wird, ist eher vorübergehend..

Zusätzliche Symptome sind: Tinnitus, Verdunkelung der Augen. Es ist unmöglich zu sagen, dass ein solcher Zustand einer Person schwerwiegende Beschwerden bereitet..

Funktionale Gründe:

  • Plötzliche Bewegung oder Kopfdrehung. Die Änderung der Position kann manchmal schnell erfolgen und das Blut hat keine Zeit, sich durch die Gefäße neu zu verteilen. Zum Beispiel, wenn die Person entspannt ist und jemand plötzlich an der Tür klingelt oder telefoniert. Nach dem Aufstehen kann eine Person einen zweiten Schwindel beobachten. Außerdem kann es zu einer Verdunkelung der Augen und dem Gefühl kommen, ins Nirgendwo zu fallen. Um dies zu verhindern, reicht es aus, nur plötzliche Bewegungen zu vermeiden..
  • Hormonelle Instabilität ist eine ziemlich häufige Ursache für Schwindel bei Frauen. Beobachtet während der Schwangerschaft, Wechseljahre oder Menstruation.
  • Schwindel kann auch bei falscher Ernährung auftreten, sowie wenn sich eine Frau mit allen Mitteln in der Nahrung einschränkt, um ein paar zusätzliche Pfund zu reduzieren. Das Problem ist, dass das Gehirn nicht den Sauerstoff oder die Glukose bekommt, die es benötigt..
  • Auf Karussells ist es häufig schwindelig. Manche Leute hassen Transport. Sie fühlen sich krank, Übelkeit und Schwindel treten auf. Es hängt alles von der Funktion des Vestibularapparates ab. Für einige ist es schlecht entwickelt, daher wird es selbst von einer Art "schlecht".
  • Der psychische Zustand einer Person beeinflusst auch den Allgemeinzustand. Schwindel kann auch durch schwere psycho-emotionale Überlastung auftreten. Ein ähnlicher Zustand tritt aufgrund einer scharfen Freisetzung von Adrenalin in den Blutkreislauf auf. Assoziierte Symptome: Gedankenverwirrung, Schwäche der unteren Extremitäten, Bewusstseinstrübung.

All diese Gründe können als harmlos und gutartig bezeichnet werden. Ein solcher Zustand kann einer Person keinen Schaden zufügen..

Die Symptome gehen schnell vorbei und verursachen nicht viel Unbehagen. Jeder sollte sich seiner individuellen Qualitäten bewusst sein.

Wenn möglich, wird empfohlen, mögliche Faktoren auszuschließen, die das Auftreten von Schwindel beeinflussen..

Arterieller Druck

Ein ähnlicher Zustand wie plötzlicher Schwindel kann vor dem Hintergrund starker Blutdruckanstiege auftreten..

Diese Pathologie beeinflusst die Blutversorgung des Gehirns. Wenn das Gehirn nicht ausreichend durchblutet ist, kann Schwindel auftreten.

Je nach Art treten zusätzliche Symptome auf..

Niedriger Druck:

  1. Die Schwäche.
  2. Blässe der Haut.
  3. Schmerzhafte Kopfschmerzen.
  4. Luftmangel.
  5. Starkes Schwitzen.
  6. Verdunkelung in den Augen.

Hoher Drück:

  1. Kopfschmerzen. Lokalisierungsstelle - der Hinterkopf oder hinter dem Brustbein.
  2. Gleichgewichtsverlust.
  3. Pochende und schmerzhafte Empfindungen im Tempelbereich.
  4. Ein rotes Gesicht, das vor Hitze brennt.

Scharfe Druckstöße sind charakteristisch für Bluthochdruck oder Hypotonie. Eine solche Krankheit muss behandelt werden..

Pathologische Probleme des Vestibularapparates und der Ohren

Ursachen für peripheren Schwindel:

  • Otitis. Diese Krankheit tritt aufgrund eines entzündlichen Prozesses im Mittelohr auf. Anzeichen: hohes Fieber, starker Hörverlust, Ohrenschmerzen, starker Ausfluss. Zur Behandlung werden verschiedene Antibiotika eingesetzt.
  • Neuritis des Vestibularapparates. Es ist gekennzeichnet durch eine Entzündung des Nervus vestibulocochlearis. Anzeichen: Übelkeit, Erbrechen, starker Schwindel. Die Krankheit kann von selbst beseitigt werden. Um den Zustand zu lindern, werden Medikamente verwendet, die die Symptome schwächen.
  • Morbus Miniere. Das Innenohr ist betroffen. Es ist erwähnenswert, dass die Krankheit nicht vollständig behandelt werden kann. Normalerweise zielt die Behandlung darauf ab, unangenehme Symptome zu reduzieren. In einigen schwerwiegenden Fällen kann eine Innenohroperation erforderlich sein. Ohrensausen, Schwerhörigkeit.

Erkrankungen des Gehirns

Das Auftreten von plötzlichem Schwindel ist aufgrund pathologischer Probleme im Kopf möglich.

Ursachen für Schwindel:

  • Ein Gehirntumor. Assoziierte Anzeichen: einseitiger Hörverlust, Kopfschmerzen. Die Behandlung erfordert eine Operation und eine Chemotherapie.
  • Migräne. Eine häufige Krankheit, die durch Kopfschmerzen in einer der Hemisphären gekennzeichnet ist, Schwindel. Die Behandlung beinhaltet die Einnahme von Schmerzmitteln.
  • Epilepsie. Praktisch unheilbare Pathologie. Während seines gesamten Lebens muss eine Person spezielle Medikamente einnehmen, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Epilepsie kann angeboren oder erworben sein.
  • Zervikale Osteochondrose. Verletzung der Bandscheiben. Die Wirbelsäule kann sich abnutzen, es kommt zu Verformungen oder sogar Verschiebungen. Die Wirbelarterie ist eingeklemmt und das Blut fließt nicht gut zum Gehirn. Symptome: Risse im Nacken beim Drehen, Schmerzen im Nacken oder im Hinterkopf, schneller Herzschlag, Übelkeit.
  • Multiple Sklerose. Symptome: Taubheitsgefühl in den Fingern, Kribbeln in den Gliedmaßen, Gleichgewichtsverlust, Schwäche.
  • Schädel-Hirn-Trauma. Anzeichen: Erbrechen, Schmerzen, schnelle oder langsame Herzfrequenz, Übelkeit.

Pathologie des Herzens, Blutgefäße

Schwindel kann auch aufgrund pathologischer Probleme im Herzen und in den Blutgefäßen auftreten..

  1. Atherosklerose der Gefäße des Gehirns. Die Durchblutung ist beeinträchtigt und fließt aufgrund der Bildung von Cholesterinplaques nicht vollständig zum Gehirn.
  2. Schlaganfall. Es ist durch einen akuten Mangel an Blutversorgung gekennzeichnet. Dieser Zustand wird als sehr schwerwiegend angesehen und erfordert sofortige ärztliche Hilfe..
  3. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts: Gastritis, Gallenblasenerkrankung, Hepatitis. Es gibt einen Mangel an Nährstoffen und es kommt zu schweren Vergiftungen im Körper.
  4. Psycho-emotionaler Zustand.
  5. Verschiedene Infektionskrankheiten.
  6. Nebenwirkung der Einnahme bestimmter Medikamente.

Erste Hilfe bei plötzlichem Schwindel

Gleichgewichtsverlust kann im ungünstigsten Moment aufgefangen werden. Dieser Zustand tritt sowohl zu Hause als auch auf der Straße auf..

Zuallererst muss eine Person verstehen, wie sie sich in dieser Situation selbst helfen kann..

Erste Hilfe:

  • Es ist wünschenswert, eine horizontale Position einzunehmen. Die Schultern und der Kopf sollten angehoben sein und der Hals sollte eine Weile bewegungslos bleiben..
  • Wenn ein Gleichgewichtsverlust auftritt, wird empfohlen, den Schläfenbereich mit klarem Wasser oder Essig zu befeuchten.
  • Wenn möglich, lohnt es sich, den Raum zu lüften. Auf diese Weise können Sie so viel Sauerstoff wie möglich erhalten..
  • Wenn Schwindel auftritt, sollte die Person nicht in Panik geraten. Zuallererst lohnt es sich, es ruhig anzugehen.
  • Wenn es keine Möglichkeit gibt, sich hinzulegen, müssen Sie sich zumindest hinsetzen.
  • Gleichgewichtsverlust kann abrupt auftreten. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie das Gehirn mit viel Sauerstoff sättigen. Die richtige Atmung ist sehr wichtig. Sie müssen tief durchatmen.

Einmaliger und kurzfristiger Schwindel tritt im Alltag auf. Wenn ein ähnliches Phänomen häufig auftritt, sollten Sie einen Arzt für eine detaillierte Konsultation konsultieren.

Um die Gründe herauszufinden, müssen Sie sich einer detaillierten Diagnose unterziehen. In einigen Fällen kann ein dringender Anruf für einen Krankenwagen erforderlich sein.

Schwerwiegende Symptome: Erbrechen, Schwäche, plötzlicher Gleichgewichtsverlust und starke Kopfschmerzen, hohes Fieber.

Über was für einen scharfen Schwindel kann man sprechen

Plötzlicher Schwindel ist ein Symptom, aber keine Krankheit. Das Gefühl, dass sich der Kopf, der Körper oder die Welt um uns herum bewegt, dreht, dreht oder fällt. Das Gefühl kann schwach, kaum wahrnehmbar oder so stark sein, dass die Person Schwierigkeiten hat, das Gleichgewicht zu halten und nicht aufstehen kann.

Schwindel wird normalerweise von mehreren anderen Anzeichen begleitet:

  • Gleichgewichtsverlust, der das Stehen oder Gehen erschwert
  • große Schwäche;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Angriffe können sich plötzlich entwickeln und einige Sekunden dauern, manchmal ziehen sie sich über Stunden oder Tage hin. Bei einigen Patienten treten Symptome zeitweise mit Kopfbewegungen auf oder dauern mehrere Tage und beeinträchtigen die Arbeitsfähigkeit.

Ursachen für starken Schwindel

Fast 90% der Fälle von spontan wiederkehrendem Schwindel werden auf folgende Störungen zurückgeführt:

  1. Morbus Menière ist durch Anfälle von 20 Minuten bis zu mehreren Stunden gekennzeichnet und geht mit Hörverlust, Tinnitus und Stauung einher. Hörsymptome bleiben bei Patienten bestehen.
  2. Die vestibuläre Migräne äußert sich in Anfällen von mehreren Minuten bis zu mehreren Tagen. Die meisten Patienten haben Kopfschmerzen, die durch Schwindel ergänzt werden.
  3. Vertebrobasiläre vorübergehende ischämische Anfälle treten bei älteren Menschen mit vaskulären Risikofaktoren auf. Krampfanfälle dauern weniger als 1 Stunde und gehen mit anderen Symptomen einer verminderten okzipitalen Durchblutung einher (verschwommenes Sehen, Kopfschmerzen, Unstetigkeit)..
  4. Der vestibuläre Paroxysmus wird durch die vaskuläre Kompression des achten Hirnnervs - des vestibulären Cochlea-Nervs - verursacht. Es äußert sich in kurzfristigen Schwindelanfällen, die sich mehrmals täglich wiederholen und manchmal von Hörstörungen begleitet werden.
  5. Orthostatische Hypotonie ist mit kurzen Schwindelanfällen verbunden, die einige Sekunden bis einige Minuten dauern und im Sitzen oder Liegen auftreten. Verbunden mit einem Blutdruckabfall in Rückenlage bei älteren Menschen.
  6. Panikattacken dauern mehrere Minuten, begleitet von Atemnot, Tachykardie, Zittern, Hitzegefühlen und Angstgefühlen.

Weniger häufige Ursachen für spontan wiederkehrenden Schwindel sind perilymphale Fistel, Obstruktion des Gehörgangs, Autoimmunerkrankungen, Otosklerose, Arrhythmien und Nebenwirkungen der medikamentösen Therapie.

Die Hauptursachen für plötzlichen Schwindel

Schwindelanfälle können häufig und obsessiv sein, und dann werden Diagnosen durchgeführt: MRT, Ultraschall der Wirbel- und Halsschlagadern. In der klinischen Praxis werden Diagnosen im Zusammenhang mit dieser Hauptbeschwerde selten gestellt..

Morbus Menière ist eine Störung der Innenohrfunktion, die mit Schwindel, schwerer Übelkeit und Gleichgewichtsverlust verbunden ist. Es wird von Geräuschen und Ohrensausen, vorübergehendem Hörverlust, Druck und Schmerzen begleitet. Manchmal ist es für Patienten schwierig, ihre Position im Bett zu ändern. Es wird angenommen, dass Anfälle durch Änderungen des Flüssigkeitsvolumens und der Viskosität im Labyrinth des Innenohrs verursacht werden. Um die Symptome zu lindern, ändern sie ihren Lebensstil: Auf Alkohol verzichten, rauchen, salzige Lebensmittel einschränken. Während eines Anfalls wird ein Antiemetikum verwendet - Cerucal, das auch bei Migräne verschrieben wird.

Gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel ist mit der Ansammlung von Salzen in den halbkreisförmigen Kanälen des Innenohrs verbunden, die für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und der Orientierung des Körpers im Raum durch Kristallorientierung verantwortlich sind. Ihr Anhaften aufgrund der erhöhten Viskosität der Flüssigkeit führt zu einer Desorientierung des Nervensystems..

Führen Sie das Epley-Manöver aus, um Otolithen zu entfernen:

  1. Setzen Sie sich auf das Bett und legen Sie sich so hin, dass Ihr Kopf leicht über der Kante hängt.
  2. Drehe deinen Kopf zur Seite.
  3. Halten Sie dann den Kopf in der gleichen Position und drehen Sie den Körper in Richtung des gedrehten Kopfes. Dreh dich auf den Bauch.
  4. Erweitern Sie Ihren Kopf und dann den Körper in seine ursprüngliche Position - auf dem Rücken liegend. Hochklettern.

Somit werden Anfälle von gutartigem Positionsschwindel beseitigt. Das Manöver verhindert nicht die nächsten Angriffe.

Studien haben gezeigt, dass Osteopathie als eine Form der manuellen Medizin die Anzahl der Anfälle und die Intensität ihrer Manifestationen verringert. Die Arbeit wird mit den Muskeln der Halswirbelsäule, des Kiefers, der Hirnnerven und der Brust - dem Zwerchfell - durchgeführt. Eine Überlastung der Skalenmuskulatur führt am häufigsten zu Atemstörungen und der Funktion des Vagusnervs, der beim Drehen des Kopfes eingeklemmt wird und Schwindel mit Übelkeit verursacht.

Andere Ursachen für Schwindel

Das autonome Nervensystem besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen - dem sympathischen und dem parasympathischen. Schwindel tritt auf, wenn das Gleichgewicht zwischen beiden gestört ist. Nach der Untersuchung von Patienten mit MRT diagnostizieren Neurologen und Therapeuten Osteochondrose. Das Altern der Wirbel wird als Ursache für plötzlichen Schwindel bezeichnet. Aber seit 1955 gibt es den Begriff "Zervixschwindel", der durch degenerative und posttraumatische Veränderungen der Wirbel verursacht wird, die zu einer Kompression der Arterien führen. Wenn der Kopf zurückgeworfen oder gedreht wird, entstehen kurzfristig Schwindel und Ataxie, Hörverlust, Sehstörungen und sogar Stürze.

Dies bedeutet nicht, dass das Problem ausschließlich bei den Wirbeln liegt. Die Propriozeptoren des Vestibularapparates befinden sich in kleinen Zwischenwirbelmuskeln. Fehlfunktionen in ihrer Arbeit, die mit einer schlechten Funktion großer Muskeln verbunden sind, verursachen einen Reflexgefäßkrampf. Probleme des Muskelapparates des Halses sind mit einer beeinträchtigten Körperhaltung, einem Kopfvorsprung, einer erhöhten Brustkyphose oder einer Lordose der Lendenwirbelsäule verbunden. Morgendlicher Schwindel ist oft mit einem schlechten Kissen verbunden. Tatsächlich erlaubt die Muskulatur der Halswirbelsäule nicht, dass sich die Wirbelgelenke an die Oberfläche anpassen. Verspannte Muskeln haben keinen normalen Trophismus, sie werden oft "geblasen", wonach die Symptome mehrere Tage hintereinander anhalten.

Orthostatische Hypotonie

Niedriger Blutdruck ist am häufigsten mit Schwindel verbunden. Die Situation entsteht, wenn venöses Blut nach langem Sitzen keine Zeit mehr hat, zu Herz und Gehirn zurückzukehren. Ein zweiter Anfall ist mit einer kurzfristigen Trübung der Augen verbunden, wird jedoch selten verlängert. Blutdrucksenkung um 20 mm Hg. aufgrund eines Verstoßes gegen den Regulierungsmechanismus auf einer der Ebenen:

  • Barorezeptoren der Karotissinus der Halsschlagader oder des Aortenbogens;
  • verstopfter venöser Abfluss in Höhe des Zwerchfells;
  • schlechte Funktion der Venenpumpe der Wadenmuskulatur.

Sie können mit dem Problem durch Training arbeiten: Gehen Sie mit einer minimalen Herzfrequenz, um das Herz-Kreislauf-System zu stärken (110-130 Schläge pro Minute). Zwerchfellatmungstraining hilft, die Arbeit der Barorezeptoren zu normalisieren.

Chronische Muskelverspannungen in der Halswirbelsäule

Die meisten Menschen atmen durch den Hals. In einer leicht gebogenen Sitzposition ist es schwierig, die Rippen zu den Seiten zu strecken. Diese Gewohnheit geht allmählich verloren und Stress trägt dazu bei. Die Freisetzung von Adrenalin zwingt das Nervensystem, zusätzliche Atemmuskeln zu aktivieren - die Muskeln des Halses. Häufige Erfahrungen machen ein solches Atmen zur Gewohnheit, und die Rippen beginnen sich zu heben, anstatt sich zu den Seiten auszudehnen. Das Zwerchfell hört bei Inspiration auf, sich zu dehnen, und der Vagusnerv wird in seine Löcher eingeklemmt. Dies führt zu Schwindel. Eine Überlastung der Nackenmuskulatur begrenzt den normalen Blutfluss zum Gehirn und bildet einen Teufelskreis: eine Verletzung der Hämodynamik und der Anpassungsfähigkeit des Nervensystems. Jede Neigung oder Drehung des Kopfes erhöht die Gefäßkompression und stört den Blutfluss. Wenn sich der Hals bewegt, fühlen sich die Patienten manchmal krank und das Schwitzen nimmt zu, was auf ein Ungleichgewicht des autonomen Systems hinweist.

Der erste Schritt zur Verbesserung Ihres Wohlbefindens ist die Zwerchfellatmung. Es ist nicht identisch mit dem "Aufblähen" des Bauches, sondern dem Öffnen der unteren Rippen, an denen sich die Bauchmuskeln beim Einatmen festsetzen und dehnen.

Das Risiko von Schwindel steigt mit:

  • Asymmetrie des Schultergürtels;
  • eine Geschichte des Schädeltraumas;
  • Torticollis aufgrund des unterschiedlichen Tons der Trapez- und Sternocleidomastoidmuskulatur;
  • Pathologien des Kiefergelenks.

Ein Krampf der Muskeln im Nacken begrenzt die Rotation des Kopfes und führt zu Nervenklemmen, plötzlichem Schwindel, Gleichgewichtsverlust und Übelkeit. Massage bringt nicht immer Erleichterung, da Krämpfe eines Muskels vor dem Hintergrund der Schwäche des anderen auftreten. Normalerweise treten solche Angriffe am Morgen auf und verhindern, dass Sie sofort aufstehen..

Zahnersatz und Schwindel

Ältere Menschen verlieren ihre Zähne, aber "Brücken" passen nicht immer zur Größe des alten Kiefers. Die Höhe des Gebisses führt zu einem Ungleichgewicht in den Muskeln, die den Kiefer schließen. Infolgedessen verschiebt es sich zur Seite und erzeugt für das Nervensystem das Gefühl, den Kopf zu drehen oder zu neigen. Die Muskeln des Nackens passen sich an, ebenso wie der Vestibularapparat. Ältere Menschen leiden daher unter starkem Schwindel, wenn sie den Kopf drehen..

Ein radikaler Ausweg besteht darin, die Prothese zu wechseln. Eine andere Lösung besteht darin, die krampfhaften Kiefermuskeln zu entspannen, die sich hinter dem Gebiss befinden - in der Nähe des Weisheitszahns.

Schwindel bei schwangeren Frauen

Die Schwangerschaft ist ein physiologischer Prozess mit einer schnellen Änderung der Körperhaltung. Aufgrund der Vorwärtsverschiebung des Schwerpunkts und der Entspannung der Bauchmuskeln fällt die Last auf die Muskeln des Nackens und des unteren Rückens. Der Kopf wird nach vorne gedrückt, aufgrund des Wachstums der Gebärmutter ist die Bewegung des Zwerchfells begrenzt. Die Frau atmet flach und aufgrund der Spannung der Nackenmuskulatur. Gleichzeitig nimmt der Hämoglobinspiegel, die Stärke der Wadenmuskulatur ab, so dass sich vor dem Hintergrund der Schwäche Schwindel verschiedener Art entwickelt. Bei Anämie können sich die Augen verdunkeln und die Herzfrequenz erhöhen.

Sie können schwangeren Frauen zwei Möglichkeiten zur Lösung von Problemen anbieten: Gehen Sie so viel wie möglich und üben Sie die Zwerchfellatmung während des gesamten Zeitraums. Führen Sie eine zusätzliche Dehnung der Nackenmuskulatur durch, indem Sie die Rücken- und Armmuskeln mit Gummibändern trainieren.

Schwindel bei Jugendlichen

Während der Zeit des aktiven Wachstums hält die Blutversorgung nicht mit dem zunehmenden Muskelvolumen Schritt, daher beginnt das Herz intensiver zu arbeiten. Ein unerwarteter Anstieg Ihrer Füße kann sogar zu Ohnmacht führen, ebenso wie ein längeres Stehen auf Ihren Füßen bei heißem Wetter, wenn sich das Blut im Unterkörper konzentriert. Ein großes Kind kann sogar ohnmächtig werden.

Trainer in Schulen wissen, wie man körperliche Aktivität aufbaut, ohne das Herz-Kreislauf-System zu überlasten. Fügen Sie mehr leichte Cardio-Belastungen als intensive hinzu und beginnen Sie, bei Jugendlichen Muskelmasse aufzubauen, um das Kapillarwachstum zu stimulieren.

Schwindel nach Verletzung

Kopfverletzungen belasten die Gehirnschleimhaut, auch wenn sie die Integrität der Knochen nicht beeinträchtigen. In den Schichten der Membranen passieren die Hirnnerven und Gefäße, die zu den Organen des Vestibularapparates gelangen, die Verdauung. Die Anfälle gehen mit Übelkeit, verschwommenem Sehen und Hörverlust in Abhängigkeit von der Reizung der Hirnnerven einher. Reflexkrämpfe der Nackenmuskulatur gehen fast immer mit solchen Verletzungen einher..

Gefährliche Ursachen für Schwindel

Pathologien, die den Hirnstamm betreffen, in dem sich das Gleichgewicht befindet, führen zu Schwindel. Solche Krankheiten umfassen Multiple Sklerose, Hirntumoren und Schlaganfälle. Die meisten Anfälle sind jedoch mit Problemen mit dem Innenohr verbunden..

Erbrechen und Übelkeit sind ziemlich sichere Anzeichen für Unwohlsein, wenn sie nicht nach einer Kopfverletzung oder Gehirnerschütterung auftreten. Gefährliche Symptome sind Doppelsehen, Sprachstörungen, Schwäche in Armen und Beinen, Gleichgewichtsverlust, Orientierungsverlust im Raum, Stürze und Taubheitsgefühl im Gesicht. Ein plötzlicher Verlust der Koordination mit Schwindel während intensiver Anstrengung kann auf einen Schlaganfall bei Männern hinweisen.

Die folgenden Manifestationen, die mit einem Schwindelanfall einhergehen, weisen auf schwerwiegende Pathologien hin:

  • Brustschmerzen;
  • hohe Temperatur;
  • Dyspnoe;
  • Mangel an Koordination;
  • Nackensteifheit.

Schwindel mit Atemnot, Rückenschmerzen und Ohnmacht sind häufigere Anzeichen eines Herzinfarkts bei Frauen als Brustschmerzen. Übelkeit und Schmerzen im Hinterkopf deuten auf eine hypertensive Krise hin, die ärztliche Hilfe erfordern.

Prävention und Behandlung

Es ist notwendig, den Grund zu behandeln: Unausgeglichene Muskeln zu identifizieren, Haltung zu korrigieren. Manchmal ist die Ursache für plötzlichen Schwindel ein sitzender Lebensstil, sitzende Arbeit. Normalerweise helfen Anpassungen des Lebensstils den Patienten:

  • Dehnen der Muskeln der Halswirbelsäule;
  • auf mehreren Kissen schlafen;
  • Begrenzung scharfer Biegungen und Dehnung des Halses.

Es wird empfohlen, die Bewegungen, die einen Angriff verursachen, langsam zu wiederholen, damit sich das Nervensystem an die Last anpasst. Neurologen empfehlen die Einnahme von Ginkgo biloba, um die Durchblutung des Kopfes zu erhöhen.

Selbsthilfemethoden zu Hause bestehen darin, das Ungleichgewicht der Muskeln mit improvisierten Methoden zu korrigieren:

  1. Legen Sie sich auf Bälle im oberen Nacken, um die subokzipitalen Muskeln zu entspannen.
  2. Mit dem unteren Teil der Rippen auf dem Bauch auf einem Kissen liegen und Zwerchfellatmung üben.
  3. Dehnen Sie die Nackenmuskulatur: Ziehen Sie beim Ausatmen das Schlüsselbein nach unten und neigen Sie den Kopf diagonal nach hinten.
  4. Entspannen Sie den äußeren Pterygoidmuskel, der sich im Mund hinter dem Oberkiefer befindet - direkt hinter dem Weisheitszahn.
  5. Führen Sie schwingende Bewegungen mit Ihren Armen hin und her mit Drehung des Rumpfes aus. Kann mit dem Eintreten oder Gehen kombiniert werden, wobei jedoch der Drehpunkt der gegenüberliegenden Schulter zum Bein, das den Schritt ausführt, berücksichtigt wird.

Das Gehen bleibt die Hauptrehabilitationsmethode bei Schwindel und autonomen Funktionsstörungen.

Weitere Informationen Über Migräne