Enzephalopathie. Enzephalopathie Grade, Anzeichen, Diagnose und Behandlung.

Dyszirkulatorische Enzephalopathie ist eine Erkrankung des Gehirns, die als Folge der Tatsache auftritt, dass verschiedene Teile des Gehirns "verhungern", ohne Sauerstoff und Nährstoffe zu erhalten. Das Nervengewebe an dieser Stelle schwillt an, erfüllt seine Funktionen nicht mehr und wird zerstört. Veränderungen im Gehirn werden durch Fehlfunktionen kleiner und großer Blutgefäße verursacht..

Die Krankheit äußert sich zunächst in Kopfschmerzen, Schwäche und Leistungseinbußen. Mit der Zeit machen sich andere Veränderungen bemerkbar: Die Aufmerksamkeit nimmt ab, das Denken und das Gedächtnis verschlechtern sich, Apathie und Depressionen treten auf..

Wer riskiert mehr?

Dyszirkulatorische Enzephalopathie ist eine sehr häufige Erkrankung bei Menschen mittleren Alters und älteren Menschen. Es tritt auf, nachdem 45 Jahre und die Hälfte der Patienten das Rentenalter noch nicht erreicht haben. Oft sind dies Menschen mit geistiger Arbeit und kreativen Berufen. Ihr Gehirn arbeitet hart, aber es fehlt ihnen an körperlicher Aktivität.

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko einer zirkulatorischen Enzephalopathie um ein Vielfaches. Diese Krankheit ist eine der Hauptursachen für senile Demenz. Die gefährlichste Folge ist ein ischämischer Schlaganfall..

Dyszirkulatorische Enzephalopathie gilt weltweit als eine der Hauptursachen für Behinderung und Tod. In den letzten zehn Jahren hat sich die Anzahl der Patienten verdoppelt. Es wird angenommen, dass die Zahl der Menschen, die an dieser Krankheit leiden, mehr als 6% der Gesamtbevölkerung des Planeten beträgt..

Die Hauptgründe, warum die Krankheit so häufig geworden ist, sind ungesunde Ernährung, Übergewicht, Rauchen, Alkoholkonsum, hormonelle Ungleichgewichte, Bluthochdruck und Diabetes. Eine erfolglose Behandlung durch Masseure und Chiropraktiker, Verletzungen der Wirbelsäule und des Kopfes kann zu Krankheiten führen.

Wer kann diagnostizieren?

Die Diagnose wird von einem Neurologen gestellt, nicht von einem lokalen Therapeuten, wie dies häufig der Fall ist. Dies liegt daran, dass zunächst eine gründliche Prüfung durchgeführt werden muss. Dies beinhaltet: Kardiogramm, Untersuchung der Gefäße von Hals und Kopf, Elektroenzephalographie, Untersuchung des Fundus, MRT des Gehirns.

Darüber hinaus müssen sie mit Hilfe spezieller psychologischer Tests untersucht werden, die Gedächtnis-, Denk- und Emotionsstörungen aufdecken. Die Diagnose einer "dyszirkulatorischen Enzephalopathie" wird nur gestellt, wenn die Veränderungen länger als 6 Monate andauern und sich der Zustand allmählich verschlechtert.

Ohne die Ergebnisse einer gründlichen Untersuchung kann man nicht sagen, dass eine Person eine Kreislauf-Enzephalopathie hat. Wenn Sie Anzeichen dieser Krankheit in sich selbst bemerken, beeilen Sie sich nicht, sich aufzuregen. Weil seine Symptome in vielerlei Hinsicht den Folgen von Überlastung, chronischem Schlafmangel, zervikaler Osteochondrose oder anderen Krankheiten ähnlich sind.

Wie man weiterlebt?

Wie entwickelt sich eine zirkulatorische Enzephalopathie??

Am häufigsten tritt eine zirkulatorische Enzephalopathie aufgrund eines hohen Blutdrucks auf. Atherosklerose führt auch sehr oft zum Ausbruch der Krankheit. Mal sehen, welche Prozesse im Gehirn ablaufen und zur Entwicklung der Krankheit führen.

Das Gehirn benötigt einen konstanten Blutfluss, um Sauerstoff und Nährstoffe zu sich zu bringen. Die Nahrung jeder Nervenzelle (Neuron) wird von vielen großen Gefäßen und kleinen Kapillaren bereitgestellt. Wenn sie gut funktionieren, gibt es kein Problem. Sobald sich die Gefäße verengen oder vollständig überlappen, beginnen Probleme..

Die Kapillare bringt nicht genug Blut in einen Teil des Gehirns. Zu diesem Zeitpunkt beginnt die Gefäßwand schlecht zu arbeiten. Es lässt überschüssige Flüssigkeit in das Gehirngewebe. Ödem entwickelt sich. Neuronen erhalten wenig Sauerstoff. Sie verhungern und sterben. Die Zerstörung von Nervenzellen wird als Mikroinfarkt des Gehirns bezeichnet.

Die Krankheit hat ein solches Merkmal, dass der erste Schlag von der weißen Substanz unter der Rinde ausgeführt wird. Seine Zerstörung führt dazu, dass das Signal von Körperteilen und Organen nicht die Großhirnrinde erreicht - unser "Kontrollzentrum". Daher wird es schwierig, Ihre Bewegungen zu koordinieren..

Der zweite Anfall der Krankheit richtet sich gegen die graue Substanz - die Großhirnrinde. Darauf ist jeder Standort für seine Funktion verantwortlich. Der Tod von Zellen auf der Oberfläche des Kortex führt zu Denkstörungen. Bei der Kreislauf-Enzephalopathie treten häufig Nekrose-Bereiche (Tod) in den Frontal- und Temporallappen auf. Hier sterben bis zu 40% der Nervenzellen ab. Infolgedessen verliert eine Person die Motivation, sieht kein Ziel im Leben..

Ebenfalls im Kortex befinden sich Zentren, die Aufmerksamkeit erregen. Der Patient kann sich nicht mehr auf etwas konzentrieren. Es ist noch schwieriger, sich auf ein anderes Thema zu konzentrieren..

Wo das Gehirn geschädigt ist, werden die Zellen nicht mehr wiederhergestellt. Im Laufe der Zeit werden andere Gefäße blockiert und es treten neue Nekroseherde auf. In diesem Fall hat eine Person Schwäche und Kopfschmerzen..

Im Gegensatz zu einem Schlaganfall gibt es viele Mikro-Schlaganfälle mit zirkulatorischer Enzephalopathie, wenn nur ein Teil des Gehirns zerstört wird. Dies führt dazu, dass mehrere Funktionen gleichzeitig verletzt werden. Daher sind bei dieser Krankheit Meinungsverschiedenheiten in der Koordination von Bewegungen, Gedächtnis und Denken gleichzeitig spürbar, das Verhalten ändert sich ebenfalls und die Person ist ständig in einer depressiven Stimmung.

Ursachen der Kreislauf-Enzephalopathie

Der Hauptgrund für die Entwicklung einer Kreislauf-Enzephalopathie ist eine Gefäßschädigung. Die Kapillaren liefern nicht mehr genug Blut an verschiedene Teile des Gehirns. Mal sehen, warum das passiert.

  1. Atherosklerose ist eine Krankheit, bei der ein Gefäß mit Cholesterinplaques verstopft ist. Eine Stoffwechselstörung führt dazu, dass sich Fette an der inneren Auskleidung der Arterien festsetzen. Das Lumen der Gefäße ist reduziert oder vollständig blockiert. Infolgedessen liefert Blut keinen Sauerstoff und keine Nährstoffe an einen bestimmten Teil des Gehirns..
  2. Hoher Blutdruck (arterielle Hypertonie) führt dazu, dass das Gefäß blockiert oder platzt. In diesem Fall wird das Gehirngewebe mit Blut oder Plasma imprägniert. Es kommt auch vor, dass die Wände des Gefäßes ihre Elastizität verlieren und wie ein Sieb werden. In diesem Fall gelangen die Substanzen, die es schädigen können, in das Gehirn..
  3. Die erhöhte Viskosität von Blut und es zirkuliert schlecht durch enge Kapillaren, stagniert in ihnen. Blutplättchen kleben zusammen und bilden Blutgerinnsel. Diese Gerinnsel verstopfen das Gefäß. Der Teil des Gehirns, den er versorgte, stirbt ohne Nahrung.
  4. Niedriger Blutdruck (Hypotonie). Bei dieser Krankheit sind die Blutgefäße nicht ausreichend mit Blut gefüllt, sie bewegen sich langsam durch die Kapillaren.
  5. Osteokondritis der Wirbelsäule. Bei dieser Krankheit wird die Wirbelarterie durch Knochenprozesse und krampfhafte Muskeln komprimiert. Infolgedessen erhält das Gehirn kein normales Blutvolumen..
  6. Verletzungen der Wirbelsäule und des Gehirns. Sie können zu Hämatomen führen - Bereichen, die mit stehendem Blut gefüllt sind. Sie verengen die Blutgefäße und stören die Ernährung der Nervenzellen.
  7. Angeborene Merkmale des Körpers (Angiodysplasie, Anomalien bei der Entwicklung von Arterien und Venen) können dazu führen, dass die Gefäße nicht ausreichend gut funktionieren.
  8. Rauchen führt zu einer Verengung der Kapillaren. Besonders im Gehirn. Bei erfahrenen Rauchern sind die Gefäße krampfhaft und dehnen sich nicht mehr auf normale Größe aus.
  9. Erkrankungen der endokrinen Drüsen (hormonelle Störungen). Die Hauptaufgabe der Drüsen ist die Produktion von Hormonen. Diese Substanzen regulieren alle Prozesse in unserem Körper, einschließlich der Verengung und Erweiterung des Lumens der Blutgefäße im Gehirn. Aufgrund eines hormonellen Versagens tritt bei Frauen in den Wechseljahren häufig eine zirkulatorische Enzephalopathie auf.
  10. Erkrankungen des Blutes und der Blutgefäße: vegetativ-vaskuläre Dystonie, Thrombophlebitis. Diese Krankheiten beeinträchtigen die Bewegung des Blutes durch den Körper. Zuallererst leidet das Gehirn darunter..

Anzeichen und Manifestationen einer Kreislauf-Enzephalopathie

Der Grad der Kreislauf-Enzephalopathie

Die Anzeichen einer zirkulatorischen Enzephalopathie nehmen allmählich zu. Mit der Zeit verschlechtert sich der Zustand der Person. Im Verlauf der Krankheit werden drei Stadien unterschieden..

Erste Stufe. Es äußert sich in leichten Kopfschmerzen. Die Person hat das Gefühl, nicht genug Energie zu haben, um normale Aufgaben auszuführen. Schlaflosigkeit tritt auf. Die Stimmung ändert sich häufig. Bei Frauen äußert sich dies in Tränenfluss und bei Männern in verstärkter Aggression..

Es gibt Perioden, in denen einer Person schwindelig wird und sich vorübergehend das Sehen, Hören und Sprechen verschlechtert. Schwäche und Taubheit treten auf einer Körperseite auf. Diese Angriffe werden durch Schäden an einem neuen Bereich des Gehirns verursacht und sind in weniger als 24 Stunden abgeklungen. In diesem Stadium gelingt es dem Gehirn, die Störungen auszugleichen.

Zweite Etage. Der Zustand wird immer schlimmer. Tinnitus tritt auf, Schwindel und Kopfschmerzen sind häufiger. Tagesmüdigkeit und große Schwäche beeinträchtigen die Arbeit. Alle Arten von Speicher verschlechtern sich allmählich. Ein Mensch versteht nicht immer, was ihm gesagt wird. Veränderungen im Charakter treten auf: Selbstzweifel, unvernünftige Angst, Reizbarkeit, Depression. Manchmal gibt es ein unwillkürliches Zucken des Mundes, die Stimme wird nasal, die Sprache verlangsamt sich.

Stufe drei. Der Patient wird viel schlimmer. Aber er spürt das nicht und beschwert sich nicht über seinen Zustand. Dieses Verhalten ist mit Denkstörungen verbunden. Eine Person wird aggressiv und konfliktreich, beseitigt alle Komplexe und Schamgefühle. Hören und Sehen verschlechtern sich. Dunkle Flecken oder Nebel erscheinen vor den Augen. Der Gang wird instabil. Der Patient fühlt sich sehr deprimiert und verliert jegliches Interesse am Leben. In diesem Stadium entwickelt sich eine Demenz. Eine Person braucht ständige Hilfe. Er kann nicht einmal die einfachsten Handlungen ausführen, um sich selbst zu dienen..

Behandlung der Kreislauf-Enzephalopathie mit Arzneimitteln

Behandlung der zirkulatorischen Enzephalopathie mit Physiotherapie

Physiotherapie ist eine therapeutische Wirkung physikalischer Faktoren (Strom, Magnetfeld) auf den Körper. Es wird in Kursen von 10-20 Verfahren durchgeführt. Sie müssen mindestens 2 Kurse pro Jahr absolvieren.

Elektrischer Schlaf. Diese Methode hilft, das Gehirn mit Strömen niedriger Frequenz und Stärke zu stimulieren. Elektroden werden an die Augenlider angelegt, und durch die Bündel von Blutgefäßen dringt der Strom tief in das Gehirn ein. Es verbessert die Stoffwechselprozesse in der weißen und grauen Substanz und hilft, neue Verbindungen zwischen Nervenzellen herzustellen. Während des Eingriffs schläft eine Person oft ein, das Nervensystem beruhigt sich.

Galvanotherapie. Auswirkungen auf die Kragenzone (Nacken, Schultern) mit schwachen Strömungen. Hilft, die Kapillaren zu erweitern und die Durchblutung zu verbessern. Lindert Schmerzen und Krämpfe, verbessert Stoffwechselprozesse und Zellernährung. Um die Wirkung zu verstärken, können Sie gleichzeitig Medikamente verabreichen: Jod, Brom, Kaliumorotat.

UHF-Therapie - Behandlung mit einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld. Infolgedessen erscheint ein Ionenstrom im Blut. Es beginnt sich besser durch kleine Kapillaren zu bewegen und bringt mehr Sauerstoff in die Zellen. Dies hat eine heilende Wirkung auf die Gefäße und Neuronen des Gehirns. Das Nervengewebe absorbiert Strahlung und dies führt dazu, dass sich seine Arbeit verbessert und die Entzündung verschwindet.

Lasertherapie. Es werden Magneto-Laser- und Magneto-Infrarot-Laserstrahlung verwendet. Spezielle Geräte wirken sich auf die Halskragenzone aus. Dies verbessert die Funktion der Nervenzellen und erhöht das Blutvolumen, das zum Gehirn fließt. Das Blut wird dünner, die Geschwindigkeit, mit der es sich durch die Kapillaren bewegt, nimmt zu.

Bad. Sauerstoff-, Kohlendioxid- und Radonbäder eignen sich am besten zur Behandlung der Kreislauf-Enzephalopathie. Sie normalisieren die Durchblutung, erweitern die Blutgefäße. Infolgedessen verbessert sich die Stimmung, Schlafstörungen und Kopfgeräusche verschwinden..

Massage. Es werden verschiedene Arten von Techniken verwendet. Die Akupunkturmassage wirkt auf spezielle Reflexpunkte am Körper, die die Gehirnfunktion verbessern. Es passt gut zur Akupunktur. Im Gegensatz zu anderen Sorten ist es auch für Menschen mit hohem Blutdruck zulässig. Regelmäßige Kragenmassage - lindert Muskelkrämpfe, die die zum Gehirn führenden Arterien einklemmen können. Die Lymphdrainage-Massage verbessert die Lymphdrainage und lindert die Schwellung der betroffenen Bereiche des Gehirns.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Dyszirkulatorische Enzephalopathie ist eine komplexe Krankheit, die zu Hause mit Hilfe von Volksheilmitteln praktisch nicht behandelt wird. Traditionelle medizinische Methoden können zur Vorbeugung von Kreislauf-Enzephalopathie oder als eine der Komponenten einer komplexen Behandlung eingesetzt werden.

Kaukasischer Balsam

Ein ausgezeichnetes Mittel zur Verbesserung der Durchblutung ist Kräuterbalsam, im Volksmund "Kaukasier" genannt. Um dieses natürliche Heilmittel zuzubereiten, benötigen Sie drei Komponenten: Propolis, Tinkturen der kaukasischen Dioscorea und Rotklee.

Bereiten Sie zuerst Propolis vor. 100 g der Substanz müssen in 1 Liter Wodka gelöst werden. 10 Tage stehen lassen. 2 EL Gießen Sie 500 g Wodka mit gehackten rosa Kleeblüten. 5-7 Tage an einem dunklen Ort ziehen lassen. 3 EL Gießen Sie 400 g 70% igen medizinischen Alkohol aus zerkleinerter Dioscorea-Wurzel. Dann 3-5 Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen.

Die letzte Stufe: Alle Zutaten durch ein Käsetuch abseihen und zu gleichen Anteilen mischen. Das Medikament wird in 1 TL getrunken. nach jeder Mahlzeit. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Wochen. Danach eine Pause von 2 Wochen und der Kurs wird wiederholt.
Die ersten Ergebnisse werden sich nach den ersten zwei Behandlungswochen bemerkbar machen. Kaukasischer Balsam normalisiert die Durchblutung des Gehirns und stimuliert dessen Leistung.

Heilender Weißdorn

Weißdorn in der Volksmedizin wurde immer als ein wirksames Mittel zur Stimulierung des Kreislauf- und Herz-Kreislaufsystems angesehen. Frische Weißdornfrüchte werden für den Fall einer Kreislaufenzephalopathie während der gesamten fruchtbaren Jahreszeit empfohlen. Es ist jedoch zu beachten, dass das Tagesgeld 1 Glas Beeren nicht überschreiten sollte..

Die vorteilhaften medizinischen Eigenschaften von Weißdorn werden durch ein Abkochen der Frucht multipliziert. Wir brauchen 1 Tasse getrocknete Weißdornbeeren. Die Früchte müssen mit warmem Wasser gewaschen und in eine Emailschüssel mit 1 Liter kochendem Wasser gegossen und 10 Minuten in einem Wasserbad erhitzt werden. Die Brühe sollte 8-12 Stunden lang infundiert werden. Das Getränk sollte dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit 200 mg getrunken werden. Die vorbereitete Brühe muss innerhalb von 24 Stunden getrunken werden. Kochen Sie es nicht für die zukünftige Verwendung.

Die Behandlungsdauer beträgt 2-3 Monate. Die Kopfschmerzen verschwinden innerhalb von 1-2 Wochen. Eine verbesserte Gehirnleistung ist zu spüren.

Kräuterpräparate

Krimkräutersammlung. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts trank der berühmte russische Dichter M. Voloshin zweimal täglich Tee aus einer Kräutersammlung nach einem alten Krimrezept, um "Klarheit" zu schaffen. Das Geheimnis dieses Tees wurde ihm von tatarischen Hirten offenbart.

Für die Zubereitung von Tee benötigen Sie: getrocknet: Hagebuttenblätter, medizinisches süßes Kleekraut, weiße Birkenblätter, Grasschale, Blütenstände von Linden, Schachtelhalm, Oregano, Huflattichblätter und Wegerich. Sie benötigen auch zerkleinerte trockene Früchte von Himbeeren, Hagebutten und gebratenen Dillsamen. Alle aufgeführten Zutaten werden zu gleichen Anteilen in einem Tonmörser gemahlen.

Um Tee zuzubereiten, müssen Sie 1 EL dämpfen. Fertigmischung für 200 mg Wasser. 20 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas auf leeren Magen. Behandlungsdauer 3 Monate.

Krim-Kräutertee stimuliert die Grundfunktionen des Gehirns, stärkt das Gedächtnis und hat tonisierende Eigenschaften. Die Verbesserung wird sich nach 2-3 Wochen regelmäßigem Verbrauch der Sammlung bemerkbar machen.

Beruhigungsmittel Kräuter. Dieses Kräuterpräparat ist eines der häufigsten in der Volksmedizin bei der Behandlung von Hirnstörungen. Seine Eigenschaften zielen darauf ab, die Arbeit des Kreislauf- und Zentralnervensystems zu stimulieren. Es hat eine ausgeprägte beruhigende Wirkung.

Die Sammlung umfasste: getrocknete Kamillenblütenstände, Minzblätter, Zitronenmelisse, Baldrianwurzel und Zitronenschale.

Um die Sammlung vorzubereiten, müssen Sie 1 TL nehmen. Jede Zutat und 1 Liter kochendes Wasser in einem Emaille-Topf dämpfen. Mit einem Deckel abdecken und 4 Stunden ziehen lassen.

Trinken Sie 2-3 Monate lang alle 8 Stunden 200 mg Brühe. Die ersten Ergebnisse werden in einer Woche sichtbar sein. Zunächst normalisiert sich der Schlaf, Müdigkeit und Kopfschmerzen verschwinden. Nach 5-7 Tagen verschwindet der Tinnitus, die Stimmung verbessert sich, die Effizienz steigt.

Diät für Kreislauf-Enzephalopathie

Laut amerikanischen Ärzten ist Fettleibigkeit eine der häufigsten Ursachen für Kreislauf-Enzephalopathie. Daher kann körperliche Aktivität in Kombination mit einer angemessenen Ernährung dazu beitragen, die Krankheit frühzeitig zu stoppen..

Viele westliche und inländische Ärzte waren sich einig, dass mediterrane und kalorienarme Diäten für Patienten mit Kreislauf-Enzephalopathie am effektivsten sind..

Mittelmeerküche

Es ist unbedingt erforderlich, so viel frisches Obst und Gemüse wie möglich in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. Ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung sollte sein: Meeresfrüchte, Reis (braun), Roggen, Mais, fettarmer Käse, Milchprodukte, Haselnüsse. Einen besonderen Platz nehmen Kichererbsen ein. Es enthält viel Vitamin B12 und hilft den Gehirnzellmembranen, sich zu regenerieren.

Kalorienarme Diät

Diese Diät beinhaltet die Begrenzung der Kalorienaufnahme auf 2500 kcal / Tag. In diesem Fall ist es notwendig, fetthaltige tierische Produkte vollständig aufzugeben..

Bei einer kalorienarmen Diät wird empfohlen, mehr geriebene Karotten zu essen, die mit Olivenöl (300 g / Tag) gewürzt sind. Außerdem muss die Ernährung kaliumreiche Lebensmittel enthalten: getrocknete Aprikosen, Feigen, Rosinen, Kartoffeln, Avocados. Besonders wenn Sie Diuretika einnehmen.

Um die Aufmerksamkeit zu erhöhen und das Gedächtnis zu verbessern, sind Garnelen und Zwiebeln nützlich. Sie müssen 100 g täglich gegessen werden. Depressiver Zustand hilft zu überwinden: Bananen, Erdbeeren und Kreuzkümmel.

Darüber hinaus sollte die Ernährung eines Patienten Lebensmittel enthalten, die den Cholesterinspiegel im Blut senken, Stoffwechselprozesse stimulieren und antioxidative Eigenschaften haben. Dazu gehören Getreide (Reis, Haferflocken), Weizenkeime, jungfräuliche Pflanzenöle, Lebertran und grünes Gemüse. Darüber hinaus müssen Sie Lebensmittel einschließen, die das Kreislaufsystem stimulieren. Dies sind Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Petersilie, Zitrusfrüchte, Trauben, Himbeeren..

Es ist auch sehr wichtig, die Salzmenge zu begrenzen. Es sollte einen halben Teelöffel pro Tag nicht überschreiten. Dies hilft, Schwellungen zu lindern und den Blutdruck zu senken..

Wird bei einer Behinderung eine zirkulatorische Enzephalopathie diagnostiziert??

Eine Behindertengruppe für Kreislauf-Enzephalopathie kann eingerichtet werden, wenn eine Person ihre beruflichen Pflichten nicht erfüllen kann und es für sie schwierig ist, sich selbst zu bedienen. Eine Behinderung wird nur in den Stadien 2 und 3 der Entwicklung der Krankheit gegeben. Abhängig vom Zustand einer Person können I-, II-, III-Behinderungsgruppen zugeordnet werden.

Gruppe III: Der Patient hat eine zirkulatorische Enzephalopathie im Stadium 2. Störungen der Vitalaktivität sind nicht sehr ausgeprägt, es treten jedoch Schwierigkeiten bei der Arbeitstätigkeit auf. Eine Person ist zur Selbstbedienung fähig, benötigt jedoch selektive Hilfe von außen.

Gruppe II: Der Patient hat ein 2 oder 3 Stadium der Krankheit. Er hat eine schwere Einschränkung des Lebens. Es gibt eine signifikante Beeinträchtigung des Gedächtnisses, neurologische Anomalien und wiederkehrende Schlaganfälle. Eine Person ist nicht in der Lage, ihre Arbeit vollständig zu erledigen. Im Alltag erfordert externe Aufsicht und Hilfe.

Gruppe I: Progressive zirkulatorische Enzephalopathie Stadium 3. Eine scharfe Verletzung der muskuloskelettalen Funktionen, Demenz, Durchblutungsstörungen, Gedächtnisverlust, Aggressivität. Die Person hat die Arbeitsfähigkeit völlig verloren und ist nicht in der Lage, sich selbst zu bedienen.

Die Anerkennung einer kranken Person als behinderte Person in der Russischen Föderation erfolgt gemäß dem Bundesgesetz "Über den sozialen Schutz behinderter Menschen". Das gleiche Gesetz legt das Verfahren für die Zertifizierung von Behinderungen und die Zuordnung einer Gruppe fest.

Wie viele leben mit Kreislauf-Enzephalopathie??

Die Lebensdauer von Patienten, bei denen eine zirkulatorische Enzephalopathie diagnostiziert wurde, ist unbegrenzt. Wenn die Krankheit jedoch nicht behandelt wird, kann dies zu einer Behinderung führen..

Die Dauer und Lebensqualität hängt vom Stadium ab, in dem die Krankheit erkannt wird, ob die Behandlung korrekt verschrieben wird und wie genau der Patient den Anweisungen des Arztes folgt.

Der Tod tritt am häufigsten durch Komplikationen einer Kreislauf-Enzephalopathie auf: Herz-Kreislauf-Kollaps, Herzinfarkt, ischämischer Schlaganfall.

Wie ist die Prognose für eine Kreislauf-Enzephalopathie??

Die Prognose für eine zirkulatorische Enzephalopathie ist günstig, wenn die Krankheit im Frühstadium erkannt wird. Wenn Sie im Stadium 1 rechtzeitig auf die Krankheit reagieren, können Sie den Entwicklungsprozess erheblich verlangsamen und stoppen..

Sogar Stadium 2 der zirkulatorischen Enzephalopathie kann für 5 Jahre oder sogar Jahrzehnte verlangsamt werden. Leider schreitet Stufe 3 schnell voran, so dass es schwierig ist, damit umzugehen. Ein integrierter Behandlungsansatz verlängert jedoch die Lebensdauer erheblich.

Die Prognose kann sich verschlechtern: akute Durchblutungsstörungen und degenerative Veränderungen im Gehirn, erhöhter Blutzucker.

Es ist zu beachten, dass sich jedes nachfolgende Stadium im Abstand von 2 Jahren entwickelt, wenn Sie die Behandlung und Vorbeugung neuer Krankheitsanfälle ignorieren.

Führende WHO-Experten argumentieren, dass es selbst mit Hilfe der modernen Medizin in den nächsten 10 Jahren schwierig sein wird, die Krankheit endgültig zu überwinden, insbesondere in den letzten Entwicklungsstadien. Es wird jedoch möglich sein, die Lebensqualität kranker Menschen erheblich zu verbessern.

Es ist ziemlich leicht, die Entwicklung einer Kreislauf-Enzephalopathie zu verhindern. Es ist notwendig, richtig zu essen und körperliche Aktivität nicht zu vergessen. 15 Minuten Gymnastik pro Tag ersparen Ihnen die Entwicklung dieser Krankheit.

Enzephalopathie

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Dies sind Krankheiten, die das Gehirn nicht entzündlicher Natur betreffen (der Hauptunterschied zur Enzephalitis) und in einer allgemeinen Gruppe zusammengefasst sind.

Bei der Enzephalopathie treten dystrophische Veränderungen im Gehirngewebe auf, weshalb dessen normale Funktion gestört ist.

Je nach Herkunft werden 2 Arten von Enzephalopathien unterschieden:

Angeboren - die Ursachen werden berücksichtigt:

  • genetische Anomalien;
  • Defekte in der Entwicklung des Gehirns;
  • von der Mutter während der Schwangerschaft übertragene Infektionskrankheiten;
  • frühe Geburt;
  • Verletzungen, die das Kind während der Geburt erlitten hat;
  • großes fötales Gewicht;
  • Wickeln der Nabelschnur eines Fötus im Mutterleib oder eines Babys bei der Geburt;
  • fetale Hypoxie aufgrund von Funktionsstörungen wichtiger Organe und Systeme zur Lebenserhaltung.

Erworbener Charakter - Die Krankheit tritt aufgrund des Einflusses von Faktoren in der postnatalen Periode auf.

Arten und Ursachen der erworbenen Enzephalopathie:

  1. 1 posttraumatisch (verschiedene Verletzungen und Schädigungen des Gehirns);
  2. 2 perinatal (pathologischer Verlauf der Schwangerschaft oder Entbindung);
  3. 3 vaskulär und hypertensiv (Vorhandensein von Atherosklerose, Dyszirkulation oder Hypertonie);
  4. 4 giftig (regelmäßige Vergiftung mit Alkohol- und Betäubungsmitteln, Schwermetallen, Drogen, Pestiziden);
  5. 5 urämisch und hepatisch (chronische Nieren- bzw. Lebererkrankungen);
  6. 6 Strahlen (Strahlenexposition);
  7. 7 venös (verursacht durch: vegetativ-vaskuläre Dystonie, erhöhter Hirndruck).

Zu den Ursachen der erworbenen Enzephalopathie gehören auch das Vorhandensein von Krankheiten wie Ischämie und Diabetes sowie der Mangel an Vitamin B1 im Körper.

Der Grad der Enzephalopathie und ihre Symptome:

  • schlechtes Gedächtnis, Reizbarkeit, Schlafstörungen, erhöhte Müdigkeit, ständiges Unwohlsein, ein Gefühl der Müdigkeit, Schwäche, Lethargie, Kopfschmerzen (kleine Kinder haben möglicherweise Angst vor Licht, werfen den Kopf zurück, unzureichende Reaktion auf Lärm und Geräusche, pralle Augen, zu oft ein Kind spuckt aus);
  • frühere Symptome sind verschlimmert, Schwindel, Übelkeit sind verbunden, der Patient kann sich in Zeit und Raum verlieren, Tinnitus;
  • Es treten schwere Veränderungen im Gehirngewebe auf, mit psychischen Störungen, Bewusstlosigkeit, Parese, ständigen schmerzhaften Kopfschmerzen, Epilepsie und Parkinson.

Nützliche Lebensmittel für Enzephalopathie

Sie sollten sich an die Mittelmeerdiät halten, die den Verzehr von Meeresfrüchten, braunem Reis, Sauermilchprodukten, Erbsen - insbesondere türkischen Erbsen, Mais, Roggen, Nüssen und einer kalorienarmen Diät umfasst (die Anzahl der pro Tag verbrauchten Kalorien sollte nicht mehr als 2500 Kilogramm Kalorien betragen, mit dieser Diät können Sie Es gibt Karottensalate, getrocknete Früchte - Rosinen, getrocknete Aprikosen, Feigen, anstelle von Mayonnaise pflanzliche Öle als verschiedene Dressings verwenden, insbesondere Oliven, Sesam, Leinsamen)..

Um das Gedächtnis und den Fokus zu verbessern, müssen Sie Ihrer Ernährung Garnelen und Zwiebeln hinzufügen..

Außerdem müssen Sie Lebensmittel essen, die den Kreislauf anregen: Kartoffeln, Tomaten, Zitrusfrüchte, Himbeeren, Trauben, Paprika, Petersilie und Knoblauch. Um den Cholesterinspiegel zu senken und die Stoffwechselprozesse sowie die Freisetzung von Giftstoffen aus dem Körper zu beschleunigen, sind Getreide, Lebertran und alle grünen Früchte und Gemüse erforderlich. Zu all dem ist es notwendig, eine ausreichende Menge Wasser zu konsumieren - mindestens 2 Liter sauberes Wasser sollten pro Tag getrunken werden (Säfte und Kompotte werden als flüssig bezeichnet)..

Diese gesamte Produktliste hilft den Membranen der Gehirnzellen, sich allmählich zu erholen (dies ist auf die Reinigung der Gefäße und die Verbesserung der Durchblutung zurückzuführen)..

Lesen Sie auch unseren speziellen Artikel zur Gehirnernährung.

Traditionelle Medizin für Enzephalopathie

Um Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus loszuwerden, Lethargie und Schwäche zu beseitigen, müssen Sie Aufgüsse von Rotklee, Weißdorn, kaukasischer Disorea, Hagebutten, weißen Birkenblättern, Oregano, Wegerich, Mutter-Stiefmutter, Mutterkraut, Dillsamen und getrockneter Kresse trinken... Sie können ein wenig Zitrone oder Schale und Propolis oder Honig hinzufügen.

Bei einem Spaziergang an der frischen Luft, Morgenübungen, Sauerstoff- und Radonbädern ist eine Massage effektiv und nützlich..

Gefährliche und schädliche Lebensmittel für Enzephalopathie

  • Speisesalz in großen Dosen;
  • alle fetthaltigen Lebensmittel;
  • Schokolade;
  • Alkohol;
  • Instant-Lebensmittel, Fertiggerichte, Lebensmittel mit E-Zusatzstoffen, Transfetten, Palmöl, Farbstoffen und Zusatzstoffen;
  • zu scharfes Essen.

Alle diese Produkte beschleunigen die Sammlung von Toxinen und Toxinen im Körper und tragen zur Bildung von Blutgerinnseln bei. All dies beeinträchtigt die Durchblutung, wodurch die Enzephalopathie fortschreitet und schwerer wird und den Körper mit schwerwiegenden Folgen bedroht..

Stromversorgung bei dep

Enzephalopathie

Dyszirkulatorische Enzephalopathie ist eine fortschreitende chronische zerebrovaskuläre Erkrankung des Gehirns. Es tritt aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung und Ernährung des Gehirns auf. Pathologie wird häufiger bei Menschen mit geistiger Arbeit beobachtet: Lehrern, Wissenschaftlern, kreativen Arbeitern. Klinische Manifestationen der Krankheit verschlimmern Probleme mit der Wirbelsäule (Osteochondrose, Spondylose usw.) sowie unzureichende manuelle Therapie und gesundheitsfördernden Sportunterricht.

BühneBeschwerdenObjektive Änderungen
ErstphaseSubjektive Störungen:
  • Gefühl der Schwere im Kopf;
  • allgemeine Schwäche;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • emotionale Instabilität;
  • vermindertes Gedächtnis;
  • verminderte Aufmerksamkeit;
  • Schwindel nicht systemischer Natur;
  • Schlafstörungen.
Abwesend
Stufe I.Beschwerden sind charakteristisch für das Anfangsstadium der Krankheit.Leichte neurologische Veränderungen:
  • Asymmetrie der Reflexe;
  • Mangel an Koordination;
  • okulomotorische Störungen;
  • unwillkürliche Bewegungen der Muskeln des Mundes, der Lippen;
  • Gedächtnisverlust.
Stufe II
  • zunehmende Gedächtnisstörung;
  • Schwindel;
  • Unstetigkeit beim Gehen;
  • verminderte Arbeitsfähigkeit.
  • Revitalisierung unwillkürlicher Bewegungen der Mund- und Lippenmuskulatur;
  • Unzulänglichkeit der Gesichts- und Hypoglossusnerven;
  • eine Erhöhung der Koordination, okulomotorische Störungen;
  • eine Zunahme von intellektuellen und emotionalen Störungen.
III Stufe
  • eine Abnahme der Beschwerden im Zusammenhang mit einer Abnahme der Kritik;
  • vermindertes Gedächtnis;
  • Instabilität;
  • Lärm und Schwere im Kopf;
  • Schlafstörungen.
  • klarer Diskoordinator, pyramidenförmige, pseudobulbäre, amiostatische, psychoorganische Syndrome;
  • paroxysmale Zustände: Stürze, Ohnmacht, epileptische Anfälle.

Gründe für die Entwicklung einer Kreislauf-Enzephalopathie

  • Atherosklerose;
  • arterieller Hypertonie; TASTE: Tonometer kaufen
  • Herzerkrankungen (Vorhofflimmern, Erkrankungen der Herzkranzgefäße usw.);
  • Diabetes mellitus. TASTE: Diabetes-Panel

Sekundäre Ursachen für die Entwicklung der Krankheit:

  • Gehirnverletzung;
  • Pathologie der Schwangerschaft und Geburt bei der Mutter;
  • Sucht;
  • schwere Leber- und Nierenerkrankung;
  • Rauchen;
    Rauchen aufhören
  • Alkoholmissbrauch;
    Gib den Alkohol auf
  • verschiedene stressige Situationen.

Diagnose

Zur Durchführung einer psychodiagnostischen Untersuchung werden in der Regel moderne Tests und Techniken eingesetzt:

  • Mini-Mental-Test (ММSE). Es wird verwendet, um die allgemeine kognitive Leistung des Patienten zu untersuchen;
  • "Schulte-Tabellen" (Identifizierung von Aufmerksamkeitsstörungen) usw..
  • "10 Wörter auswendig lernen", "6 Wörter auswendig lernen", "Phrasen auswendig lernen", "Zwei Dreiergruppen auswendig lernen", "Eine Geschichte auswendig lernen" (Bewertung des verbalen Gedächtnisses).

Machen Sie den Test "10 Wörter auswendig lernen"

Die Methode zum Auswendiglernen von 10 Wörtern durch A. R. Luria dient dazu, den Zustand eines beliebigen verbalen Gedächtnisses zu bewerten. Eine Person heißt 10 Wörter, die nicht miteinander verwandt, bedeutungsvoll und emotional neutral sind. Anleitung: "Ich werde die Wörter benennen, an die Sie sich erinnern müssen. Nachdem ich sie benannt habe, wiederholen Sie sie in beliebiger Reihenfolge.".
Wörter werden klar und ohne emotionale Konnotation mit einem Zeitintervall von 1 Sekunde zwischen den Wörtern gelesen. Nach der ersten Reproduktion von Wörtern durch den Patienten muss unabhängig von seinem Ergebnis Folgendes gesagt werden: "Das Forschungsverfahren ist so, dass ich diese Wörter, die Sie beim ersten Mal auswendig gelernt haben und an die Sie sich jetzt erinnern werden, noch einmal wiederhole." Wörter werden so oft wie nötig präsentiert, damit sich der Patient in beliebiger Reihenfolge vollständig daran erinnert, jedoch nicht mehr als fünfmal. Die Studie endet nach der 5. Reproduktion, unabhängig von den Ergebnissen, oder früher, nachdem der Patient alle Wörter reproduziert hat. Nach 50-60 Minuten wird der Patient erneut aufgefordert, die Wörter zu benennen, während der Patient nicht davor gewarnt wird.

Zusammen mit Tests kann dem Patienten die folgenden Studien zugewiesen werden:

  • Elektrokardiographie (EKG) bei Anzeichen von Myokardischämie, Arrhythmien, Holter-EKG-Überwachung angezeigt;
    Nimm ein EKG
  • biochemischer Bluttest (Hämatokrit, Lipidspektrum und Blutzucker, Koagulogramm usw.);
    Pass-Analyse
  • Die Elektroenzephalographie (EEG) ist für Patienten mit epileptischen Anfällen und paroxysmalen Zuständen angezeigt.
  • Röntgenaufnahme der Halswirbelsäule;
  • CT oder MRT des Gehirns.

Behandlung der zirkulatorischen Enzephalopathie

Die Behandlung der Enzephalopathie hat einen langen Verlaufscharakter, der die Schwere und Dauer der Erkrankung sowie das Alter und die Begleiterkrankungen des Patienten berücksichtigt. Die Behandlung umfasst:

  • Drogen Therapie. Bei der atherosklerotischen Enzephalopathie werden Medikamente verschrieben, die den Metabolismus von Lipiden und Cholesterin normalisieren (Miscleron, Polisponin, Tri-Busponin, Cetamifen, essentiell, Phytin, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Lipamid, Methionin, Ofenkern). Mit hohem Blutdruck - blutdrucksenkende Medikamente (Enap, Clonidin, Prestari-um, Atenolol, Kapoten, Arifon). Bei venöser Kreislauf-Enzephalopathie - den sogenannten Venotonika (Pentoxifyllin, Troxevasin, Eufillin, Redergin).
    Tonometer kaufen
  • vaskuläre, antioxidative Therapie;
  • Blockade - Injektion von Medikamenten in die Kanalhöhle;
  • manuelle Therapie (Muskel-, Gelenk- und Radikulartechnik);
  • Osteopathie;
  • Physiotherapie (UHF, CMT);
  • Pflanzenheilkunde;
  • Heilgymnastik (Bewegungstherapie);
  • Akupunktur (Reflexzonenmassage);
  • chirurgische Behandlung.

Diese Techniken und therapeutischen Maßnahmen werden in jedem Einzelfall individuell angewendet, abhängig von der Schwere der Manifestationen und den Ursachen der Enzephalopathie beim Patienten..

Kräutermedizin bei Kreislauf-Enzephalopathie

Da die Krankheit einen chronischen Verlauf hat, ist es ratsam, zwischen den medikamentösen Therapien Phytotherapiepräparate zu verwenden..

P / p Nr.MedikamentennameArzneimittelwirkung
1.Ginkgo biloba
Tab. Nr. 40
Es wirkt sich günstig auf die Funktion des Gehirns aus. Verbessert das Gedächtnis. Steigert die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers.
Erhöht die Elastizität und Festigkeit von Blutgefäßen und Kapillarwänden.
2.Kräuterunterstützung zur Stärkung des Nervensystems
60 tab.
"Normaktiv" - für den Morgenempfang;
"Norm-Rest" - für einen Abendempfang.
Erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Stress. Aktiviert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Gewebes. Stärkt die Erinnerungsprozesse. Stabilisiert den Gefäßtonus. Reduziert ödematöse Manifestationen. Verbessert die Sehschärfe.
3.Freie AminosäurenBereitstellung der wichtigsten Stoffwechselprozesse: Synthese und Assimilation von Vitaminen. Wirken sich positiv auf den Energiebedarf von Gehirnzellen aus. Verbessert das Gedächtnis. Synthetisieren Sie die Arbeit der Hypophyse, Schilddrüsenhormone, Nebennieren.
4.LecithinVerbessert die Gehirnfunktion. Bietet Nahrung für das gesamte Nervensystem. Es ist Teil der Nervenscheiden. Normalisiert den Cholesterin- und Fettsäurespiegel im Blut.

Krankheitsvorbeugung

Ziel der Behandlung und Prävention sollte es sein, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Um dies zu tun, sollte der Patient unbedingt aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken..

Die richtige Ernährung und mögliche körperliche Aktivität sind auch sehr wirksame Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Kreislauf-Enzephalopathie..

Ernährung bei Kreislauf-Enzephalopathie

Das Grundprinzip der Ernährung bei Enzephalopathie ist frisches Gemüse und Obst. Die Diät muss Roggen, Hafer, Mais, braunen oder braunen Reis, Fisch und Meeresfrüchte, fettarmen Käse, Joghurt und Milchprodukte enthalten. Haselnüsse, die krebserregend wirken, sind sehr nützlich.
Sie sollten die Verwendung von Speisesalz, Flüssigkeit (bis zu 1 bis 1,2 Liter pro Tag), Produkten mit tierischen Fetten (Fettfleisch, Leber, Sauerrahm, Butter, Eiern usw.), kalorienreichen Lebensmitteln (Alkohol und Süßwaren) einschränken.... Sie sollten mindestens viermal am Tag essen und die Lebensmittel nach Kaloriengehalt wie folgt verteilen:

  • Frühstück vor der Arbeit - 30%;
  • zweites Frühstück - 20%;
  • Mittagessen - 40%;
  • Abendessen - 10%. Es wird empfohlen, spätestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen zu Abend zu essen. Der Abstand zwischen Abendessen und Frühstück sollte zehn Stunden nicht überschreiten.

Gehirndiät

  • zur Verbesserung des Gedächtnisses: geriebene Karotten mit Pflanzenöl;
  • zur Konzentration: Meeresfrüchte plus die Hälfte der Zwiebeln;
  • für den Seelenfrieden: Pfeffer, und je schärfer desto besser;
  • für positive Emotionen: Erdbeeren, Bananen, Feigen, Kümmel (2 Teelöffel Samen pro Glas Tee pro Tag).

Physiotherapie

Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung der Kreislauf-Enzephalopathie sind tägliche Morgenübungen. Klassen erhöhen den Widerstand des Herz-Kreislauf-Systems gegen körperliche Aktivität, was sich in einer Abnahme der Herzfrequenz und des Blutdrucks widerspiegelt. Infolgedessen verbessert sich die Stimmung, das Selbstvertrauen tritt auf, Depressionen, Ängste, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen nehmen ab oder verschwinden sogar. Die Patienten werden körperlich stärker und dauerhafter. Bevor Sie mit physiotherapeutischen Übungen beginnen, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren.

ERINNERUNG! Kein Artikel oder keine Website kann eine korrekte Diagnose stellen. Benötigen Sie eine ärztliche Beratung!

Diät für Enzephalopathie

Enzephalopathie ist eine gefährliche chronische Pathologie, die durch langsames Fortschreiten gekennzeichnet ist.

Infolge von Durchblutungsstörungen im Gehirn verschlechtert sich der Gewebetrophismus, was zum Tod von Neuronen und zur Zerstörung von Nervenverbindungen führt.

Es gibt mehrere bekannte Gründe, die zur Degeneration des Gehirngewebes führen, darunter:

  • arterieller Hypertonie;
  • Pathologie der inneren Organe;
  • Gefässkrankheit;
  • Diabetes;
  • metabolisches und hormonelles Ungleichgewicht;
  • mechanischer Schaden.

Um die Entwicklungsrate der Pathologie zu verringern und die zerebrale Hämodynamik zu normalisieren, ist es wichtig, rechtzeitig eine Therapie mit Arzneimitteln durchzuführen. Medikamente allein reichen jedoch nicht aus. Der Patient muss den Tagesablauf optimieren und eine spezielle Diät einhalten..

Die Ernährung kann direkt auf die Verbesserung der Gehirnfunktion sowie auf die Bekämpfung der Grunderkrankung abzielen, die eine Verletzung des Trophismus des Gehirngewebes hervorruft.

Die Ernährung bei Kreislauf-Enzephalopathie sollte dazu beitragen, das Blut von Lipiden zu reinigen, die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse im Gehirn zu normalisieren sowie schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen.

Patienten mit dieser Krankheit sollten sich an fünf Grundprinzipien halten:

  • nimm Essen in kleinen Portionen;
  • Essen Sie keine gebratenen und geräucherten Lebensmittel.
  • Fette (insbesondere tierischen Ursprungs) und schnelle Kohlenhydrate auf ein Minimum reduzieren;
  • bereichern die Ernährung mit ballaststoffreichen pflanzlichen Lebensmitteln;
  • Trinken Sie ungefähr zwei Liter Wasser pro Tag.

Welche Lebensmittel können für Enzephalopathie verwendet werden

Die Prinzipien einer Diät gegen Enzephalopathie stimmen mit den Grundlagen einer richtigen Ernährung überein. Wenn Sie sich also an die Empfehlungen der Ärzte halten, können Sie nicht nur das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen, sondern auch den gesamten Körper heilen.

  • Karotte. Aufgrund des hohen Carotingehalts fördert dieses Wurzelgemüse die Aktivierung intrazellulärer Redoxprozesse, stimuliert den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, normalisiert die Herz-Kreislauf-Aktivität und beruhigt die Nerven. Karotten sind reich an Ballaststoffen, wodurch Abfallprodukte aus dem Körper entfernt werden. Es wird empfohlen, 200-300 Gramm geriebene Karotten pro Tag zu konsumieren, gewürzt mit Olivenöl. Sie können dem Salat 30-50 g gehackte Avocado hinzufügen.
  • Seetang. Laminaria (oder Seetang) ist reich an Kalium, Eisen, Magnesium, Jod und anderen Spurenelementen. Die in seiner Zusammensetzung enthaltenen Alginate verhindern Arteriosklerose, entfernen toxische Substanzen und erhöhen die Immunität. Die tägliche Anwendung von Seetang lindert Reizbarkeit, verbessert das Gedächtnis und die Stimmung, normalisiert den Tagesrhythmus.
  • Blaubeeren. Die Beere ist seit langem für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Es verlangsamt das Altern, senkt den Blutzucker, verbessert die Konzentration und die Sehschärfe. Durch die Aktivierung von Stoffwechselprozessen im Gehirngewebe stärken Blaubeeren das Gedächtnis.
  • Walnuss. In den Körnern ist viel Thiamin, Provitamin A, Pyridoxin, Vitamin E und Ascorbinsäure konzentriert. Es reicht aus, 50-100 g Nüsse pro Tag zu essen, um den Körper mit Kalium, Magnesium, Kupfer, Selen und Zink sowie mehrfach ungesättigten Fettsäuren anzureichern. Omega-3-Fettsäuren sind an der Regeneration der Gefäßwände und des Nervengewebes des Zentralnervensystems beteiligt. Auf Wunsch können Walnüsse durch Haselnüsse ersetzt werden, da ihre Körner ähnliche Eigenschaften haben.
  • Bananen. Die Früchte enthalten große Mengen an Kalium, Eisen und Tryptophan, die in einer komplexen Wechselwirkung den Blutdruck normalisieren, Anämie bekämpfen, die Verdauung und den Stoffwechsel anregen. Bananen helfen, Stress zu bekämpfen, indem sie den emotionalen Hintergrund normalisieren.
  • Erdbeer-Walderdbeere. In reifen Früchten, Zitronensäure, Äpfelsäure, Bernsteinsäure, B-Vitaminen und Vitamin C wurden Flavonoide gefunden. Die Verwendung von Beeren aktiviert Stoffwechselprozesse, verbessert die Stimmung und entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe.
  • Feige. Frische, getrocknete oder konservierte Früchte sind reich an Carotin, Nikotin- und Ascorbinsäure, Thiamin und Vitamin PP. Sie sind auch in der Lage, den Körper mit Mineralien zu sättigen - Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Die höchste Konzentration an Mineralien und Nährstoffen findet sich in getrockneten Feigen, aber Vitamine gehen bei der Lagerung verloren. Feige stärkt das Gedächtnis, verhindert die Entwicklung von Depressionen.
  • Lammkichererbsen (Kichererbsen). Lammkichererbsen sind eine wertvolle Quelle für Folsäure, Zink, B-Vitamine und Lysin. Es normalisiert Stoffwechselprozesse in Neuronen und Gliagewebe und aktiviert auch Regenerationsprozesse in Gehirnstrukturen.
  • Muscheln, Garnelen, Tintenfische. Meeresfrüchte sind aufgrund ihres vollständigen Proteins ein wertvolles Element der Ernährung. Sie sind fett- und kohlenhydratarm, aber ausreichend in Spurenelementen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Es sollte bedacht werden, dass die Verwendung von Meeresfrüchten moderat sein sollte, da die Meeresbewohner sich durch die Fähigkeit auszeichnen, nicht nur nützliche Elemente, sondern auch Toxine in ihrem Körper anzusammeln.
  • Zitrusfrüchte. Zitrusfrüchte enthalten eine große Menge an Vitamin C, das die Gefäßwände stärkt und die Sauerstoffversorgung anregt. In Anbetracht der Tatsache, dass manche Menschen Allergien gegen Zitrusfrüchte entwickeln, können diese Früchte durch andere pflanzliche Lebensmittel ersetzt werden, die reich an Ascorbinsäure sind - Kiwi, Ananas, Äpfel, Papaya, Paprika.
  • Meeresfisch. Seefische sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die Teil der Membranen von Gehirnzellen und Gefäßwänden sind. Regelmäßiger Fischkonsum normalisiert den emotionalen Zustand, verhindert die Entwicklung von Schlaganfällen und Herzinfarkten.
  • Brokkoli, Spargel, Spinat. Diese Pflanzen sind reich an Antioxidantien, B-Vitaminen, Eisen und Magnesium. Sie stärken das Zentralnervensystem und das Herz-Kreislauf-System, stärken den Körper und stärken die Immunität.

Die Diät für die Enzephalopathie des Gehirns sollte fermentierte Milchprodukte, Getreide, getrocknete Aprikosen und andere getrocknete Früchte, Honig, enthalten. Es ist ratsam, Zwiebeln, Knoblauch, mageres Kalbfleisch, Geflügel oder Kaninchen in die Ernährung aufzunehmen.

Welche Produkte sind verboten

Die Ernährung bei zerebraler Enzephalopathie bei Erwachsenen sollte ausgewogen sein, der Patient sollte jedoch einige Lebensmittel meiden. Dies betrifft hauptsächlich Lebensmittel mit einem hohen Kaloriengehalt. Es ist auch wichtig, die Menge an Salz und Fett in der täglichen Ernährung zu reduzieren..

Für Menschen mit Enzephalopathie wird vom täglichen Gebrauch dringend abgeraten:

  • Schokolade und andere Süßwaren;
  • fetter Käse;
  • fette saure Sahne, Sahne, Eiscreme;
  • halbfertige Produkte;
  • Fisch- und Fleischkonserven, insbesondere mit Gewürzen;
  • Muffins;
  • Würstchen und geräuchertes Fleisch;
  • Produkte aus Weizenmehl;
  • Butter, Aufstriche, Margarine;
  • tierisches Fett (Schmalz, Schmalz);
  • gesalzene Nüsse, Cracker, Pommes.

Gefährliche Lebensmittel für Enzephalopathie

Von besonderer Gefahr sind Produkte, die den Blutdruck verändern, die Blutfette erhöhen und die Zellstrukturen des Gehirns toxisch beeinflussen können. Diese Produkte umfassen:

  • Alkohol;
  • salzreiche Lebensmittel;
  • Milch oder weiße Schokolade;
  • halbfertige Produkte;
  • Fast Food;
  • würzen;
  • Lebensmittel, die Farbstoffe, Transfette, Palmöl und Konservierungsstoffe enthalten.

Besondere Aufmerksamkeit sollte Meeresfrüchten gewidmet werden. Hochwertige Garnelen, Muscheln und andere wirbellose Meerestiere wirken sich positiv auf das Nervensystem aus. Meeresfrüchte können jedoch Schwermetallsalze und andere Toxine ansammeln..

In freier Wildbahn enthalten Garnelen und Schalentiere häufig Verbindungen von Quecksilber und Arsen. In landwirtschaftlichen Betrieben gibt es auch Antibiotika, polychlorierte Biphenyle sowie andere, nicht immer nützliche Bestandteile, die aus Futtermitteln und Prophylaxe stammen. Bei täglichem Verzehr können sie gesundheitsschädlich sein. Um sich zu schützen, müssen Sie beim Kauf von Meeresfrüchten auf Qualitätszertifikate achten.

Welches Essen wird Ihren Kopf schmerzen lassen

Eine falsche Ernährung kann Kopfschmerzen auslösen. Kopfschmerzen treten vor dem Hintergrund einer Dehydration mit unzureichender Flüssigkeitsaufnahme auf. Daher ist es wichtig, mindestens zwei Liter Mineralwasser pro Tag zu konsumieren. Darüber hinaus tragen einige Arten von Lebensmitteln zu den Beschwerden im Kopfbereich bei:

  • Gewürze und Kräuter. Brennende Substanzen verursachen Vasospasmus, der einen Migräneanfall verursacht.
  • Hülsenfrüchte. Die in Hülsenfrüchten enthaltenen Tannine haben eine ähnliche Wirkung wie Koffein. Hoher Blutdruck verursacht Kopfschmerzen.
  • Essiggurken. Gesalzene oder eingelegte Tomaten, Gurken, Auberginen und anderes Gemüse werden in Kochsalzlösung und Essig eingeweicht, was den Zustand der Blutgefäße negativ beeinflusst und den Blutdruck erhöht.
  • Geräucherte Fleischprodukte. Bei der Herstellung dieser Produkte werden neben Salz auch Gewürze, Farbstoffe, Konservierungsmittel, Aromen und andere Substanzen verwendet, die eine toxische Wirkung auf das Gehirn haben können..
  • Schokolade. Koffein in Schokolade provoziert Migräneparoxysmen.

Welche Getränke kannst du trinken?

Menschen mit Enzephalopathie wird empfohlen zu trinken:

  • Mineralwasser;
  • grüner Tee;
  • frisch gepresste Säfte;
  • zuckerfreie Kompotte;
  • fettarme Milch;
  • fettarmer Kefir oder Trinkjoghurt;
  • Fruchtgetränke;
  • Kräutertees.

Wenn die Krankheit von Anzeichen eines Hirnödems begleitet wird, sollte die Flüssigkeitsaufnahme begrenzt werden. In anderen Fällen wird empfohlen, viele gesunde Getränke zu trinken, die das Blut verdünnen und die zerebrale Mikrozirkulation stimulieren.

Welche Flüssigkeit sollte nicht getrunken werden

Bei der Enzephalopathie ist die Verwendung von alkoholischen Getränken strengstens untersagt. Ethanol führt zu einer Dehydration des Gewebes, hat eine toxische Wirkung auf Neuronen und verschlimmert den pathologischen Prozess.

Kaffeetrinken wird ebenfalls nicht empfohlen. Starker Kaffee verursacht eine Vasokonstriktion, die zu Blutdruckspitzen führt. Gefäßkrämpfe verursachen auch Kranialgie.

Schwarzer Tee enthält das Alkaloid, das eine ähnliche Wirkung wie Koffein hat. Der regelmäßige Verzehr dieses Getränks beeinträchtigt die normale Durchblutung der Gehirnstrukturen, was sich negativ auf den allgemeinen Zustand des Gehirns auswirkt..

Grundlage der Ernährung

Die Diät zur Enzephalopathie des Gehirns bei Erwachsenen basiert auf Getreide, frischem Gemüse und Obst, Fisch und magerem Fleisch sowie Milchprodukten. Zusätzlich müssen Sie getrocknete Früchte und Nüsse sowie Meeresfrüchte essen.

Die tägliche Kalorienaufnahme, die für einen Erwachsenen im Durchschnitt 2000-3000 beträgt (abhängig von Geschlecht, Alter und körperlicher Aktivität), muss in 4-5 Mahlzeiten unterteilt werden:

  • Erstes Frühstück. Sollte Getreide mit Honig und Nüssen oder getrockneten Früchten, Pfannkuchen aus grauem Mehl oder Gemüse, Milchprodukte enthalten. Sein Kaloriengehalt beträgt ca. 30% des Tageswertes..
  • Mittagessen. Wählen Sie fettarmen Hüttenkäse oder Joghurt, Vollkornbrot, Obst oder Beeren. Kalorien ca. 20% des Tageswertes.
  • Abendessen. Das Mittagessen besteht aus Gemüse- oder Fischsuppe, Beilage (gedünstetes Gemüse oder Haferbrei) mit Fleisch oder Fisch, Salat. Zum Nachtisch können Sie getrocknete Früchte, Beeren oder Früchte essen. Beim Mittagessen nimmt eine Person bis zu 40% der Nährstoffe auf.
  • Nachmittags-Snack. Wenn Sie Lust auf einen Snack haben, können Sie Obst, Gemüsesalat oder Milchprodukte essen. In diesem Fall sollte die Kalorienrate nicht überschritten werden. Überspringen Sie einen Teil des Mittag-, Frühstücks- oder Abendessens.
  • Abendessen. Die letzte Mahlzeit sollte spätestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen stattfinden und ihr Nährwert sollte 10% des gesamten Tageswerts nicht überschreiten. Empfohlenes Fleisch oder Fisch (gedünstet oder gedämpft), frischer Gemüsesalat oder gekochter Reis.

Es ist ratsam, dass die Diät zu 50% aus pflanzlichen Produkten besteht, die frisch, gedünstet oder gedämpft verwendet werden. Eintopf wird auch für Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte empfohlen, und frittierte Lebensmittel sollten streng begrenzt werden..

Die Ernährung kann je nach den Bedürfnissen des Patienten, seinen individuellen Merkmalen sowie den Empfehlungen des behandelnden Arztes variieren.

Weitere Informationen Über Migräne