Was tun, wenn Ihnen morgens oft schwindelig wird??

Datum der Veröffentlichung des Artikels: 14.12.2008

Datum der Artikelaktualisierung: 7.06.2019

Schwindel am Morgen (Schwindel) ist eine Beschwerde, bei der Patienten aller Altersgruppen, unabhängig vom Geschlecht, häufig einen Arzt aufsuchen..

In diesem Artikel werden wir herausfinden: Was ein ähnliches Symptom nach dem Aufwachen einer Person hervorruft und wie Sie es loswerden können.

Mögliche Gründe

Schwindel nach dem Schlafen kann verschiedene Ursachen haben: von banaler Überlastung und Schlafmangel bis hin zu schwerwiegenden Störungen im Körper.

Die wichtigsten provozierenden Faktoren sind:

  • Osteochondrose der Halswirbelsäule;
  • Hypoglykämie;
  • vegetative Dystonie;
  • paroxysmaler Positionsschwindel;
  • orthostatische Hypotonie;
  • Anämie.

Wirbelsäulenprobleme

Die einfachsten und häufigsten Gründe für das Auftreten von Schwindel und schlechter Gesundheit bei Problemen mit der Wirbelsäule sind die folgenden Faktoren: ein hohes Kissen oder eine unbequeme Position während des Schlafens und beim Einschlafen, zu schnelles Aufstehen beim Aufstehen.

Darüber hinaus ist die Osteochondrose der Halswirbelsäule eine ziemlich häufige Pathologie, die am Morgen nach dem Aufwachen einen Schwindelzustand hervorruft. Es ist gekennzeichnet durch eine Verschiebung der Halswirbel, die im Laufe der Zeit die Wirbelarterie zusammendrückt, die das Gehirn versorgt. Jeden Morgen wird beim Neigen oder Drehen des Kopfes die Blutversorgung unterbrochen und es kommt zu einer vorübergehenden Ischämie, die zu Koordinationsstörungen führt.

Und auch Schwindel kann zu Kimmerlys Anomalie führen, bei der am ersten Halswirbel ein zusätzlicher Bogen festgestellt wird. Es komprimiert die Wirbelarterie, wodurch der Sauerstoff- und Blutfluss zum Gehirn verletzt wird, was morgens zu Schwindel führt.

Hypoglykämische Zustände

Morgendlicher Schwindel nach dem Aufwachen kann auch durch einen Abfall der Blutzuckerkonzentration verursacht werden. Dieser Zustand tritt häufig bei Patienten mit Diabetes mellitus auf, die gegen Diät, Insulin und orale glukoseabsenkende Medikamente verstoßen. Ab einem plötzlichen Auftreten einer Hypoglykämie können Sie in Ohnmacht fallen.

Ein weiterer Risikofaktor für die Entwicklung eines hypoglykämischen Zustands ist die Schwächung kohlenhydratarmer Diäten wegen Gewichtsverlust, abnormaler körperlicher und geistiger Belastung.

Vegetovaskuläre Dystonie

Der Zustand der vegetativen Gefäßdystonie (VVD) ist durch eine abnormale Reaktion der Blutgefäße auf Signale und Impulse des Zentralnervensystems gekennzeichnet. Wenn sich die Gefäße aufgrund eines geringeren zugeführten Blutvolumens verengen müssen, dehnen sie sich aus, und wenn sie sich ausdehnen müssen, verengen sie sich im Gegenteil..

Aus diesem Grund gibt es Kopfschmerzen, die morgens schwindelig und schwankend sind, die Augen verdunkeln, Übelkeit und sogar Erbrechen. Schwindel kann so stark sein, dass er zu Bewusstlosigkeit führt.

Positionsschwindel

Die Manifestation von gutartigem paroxysmalem Positionsschwindel (BPPV) ist mit einer Störung der normalen Funktion des Vestibularapparates verbunden.

Die Gründe für seine Entwicklung sind:

  • TBI (traumatische Hirnverletzung);
  • Virusschädigung des Vestibularapparates;
  • Innenohrchirurgie;
  • Einnahme von Antibiotika, die für den Körper ototoxisch sind;
  • Krampf der Labyrintharterie.

Die Krankheitssymptome manifestieren sich am häufigsten bei Männern und erreichen tagsüber den Höhepunkt ihrer klinischen Manifestationen. Beim Erwachen, wenn eine Person aus dem Bett steigt, gibt es plötzlich ein starkes Gefühl von Schwindel, der Raum um ihn herum schwankt und beginnt zu stürmen, Schwäche rollt über, Nystagmus tritt auf. Die Symptome entwickeln sich bis zu dem Punkt, an dem ihm übel oder sogar übel wird (Erbrechen tritt auf). Der Patient kann die betroffene Seite oft eindeutig identifizieren, da Schwindel nur möglich ist, wenn der Kopf in eine bestimmte Richtung gedreht wird.

Angriffe gehen nicht mit Hör- oder Sehstörungen einher und können mehrmals am Tag wiederholt werden, wobei sie nicht länger als 30 Sekunden dauern.

Orthostatische Hypotonie und niedriger Blutdruck

Orthostatische Hypotonie ist ein starker Blutdruckabfall mit einer Veränderung der Körperhaltung. Dieser Zustand kann sogar zu Bewusstlosigkeit führen..

Im Liegen nehmen die Häufigkeit von Herzkontraktionen und der Druck in den Gefäßen ab, und wenn Sie aufstehen, nehmen sie zu. Die Hauptsymptome einer Hypotonie sind starker Schwindel, Schwächegefühl, schwankende, verschwommene Sicht. Die Symptome treten normalerweise beim Aufstehen auf, sind kurzlebig und klingen innerhalb weniger Minuten ab. Patienten mit VSD, insbesondere Jugendliche, sind für orthostatische Hypotonie prädisponiert..

In Bezug auf den Blutdruck führt seine Abnahme dazu, dass die Gewebe und Zellen des menschlichen Körpers nicht mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen gesättigt sind. Infolgedessen tritt beim Fallen das Hauptsymptom eines niedrigen Blutdrucks auf - Schwindel. Patienten können sich schwindelig fühlen und starke Kopfschmerzen haben, sogar Ohnmacht. Sie können sich auch plötzlich übergeben, was anschließend zu Erbrechen führt. Darüber hinaus beginnen die Patienten, Handflächen und Füße zu schwitzen, die Augen sind dunkler, es besteht ein Gefühl der Schwäche und der Anhäufung von Müdigkeit.

Der Blutdruck kann sinken, auch aufgrund des unsachgemäßen Gebrauchs von Medikamenten, insbesondere Diuretika und Bluthochdruckmedikamenten. Unregelmäßige Medikamente führen zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion und dem Einsetzen einer fortschreitenden Hypotonie.

Anämie

Schwindel am Morgen mit Anämie tritt aufgrund eines niedrigen Hämoglobingehalts im Blut und einer unzureichenden Ernährung der Gewebe des Vestibularapparates auf.

Häufige Symptome einer Anämie sind Schwindel, Übelkeit, Ohnmacht und Gangschwankungen.

Solche Patienten klagen oft darüber, dass sich ihre Augen beim Aufstehen stark verdunkelten und ein Gefühl der Schwäche auftrat..

Andere Gründe

Schwindel wird nicht immer durch Anomalien im Zentralnervensystem verursacht. Es kann auch bei lebensmittelbedingten Infektionen auftreten. Wenn giftige Substanzen in den Blutkreislauf gelangen, wird das körpereigene Immunsystem aktiviert und seine Schutzfunktionen aktiviert. Um fremde toxische Substanzen zu entfernen, hat der Patient vermehrt geschwitzt, kalter Schweiß bricht durch ihn hindurch, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen treten auf. Vor dem Hintergrund dieser Symptomatik verlässt viel Flüssigkeit den Körper, was den Wasser- und Elektrolythaushalt stört. Diese Störung manifestiert sich in Schwindel, Schwäche, Schläfrigkeit, Dynamik, ein wackeliger Gang kann auftreten.

Ähnliche Symptome treten bei ARVI auf. Der Kopf kann aufgrund einer Entzündung des Mittel- oder Innenohrs, die den Vestibularapparat betrifft, schwindelig werden. Wenn sich otologische Erkrankungen mit den Symptomen von ARVI verbinden, kann dies später zu einer vollständigen Taubheit führen. Der Verlauf des Intoxikationssyndroms bei einem Kind äußert sich häufig in schwerwiegenderen Komplikationen als bei Erwachsenen.

Auch Schwindel am Morgen kann als eines der Anzeichen für Herzrhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, Sick-Sinus-Syndrom) auftreten. In solchen Fällen äußert es sich in einer unzureichenden Durchblutung des Gehirns, die Hypoxie und neuronalen Tod verursacht..

Ältere Patienten ab 60 Jahren sind anfällig für Arteriosklerose und Kreislauf-Enzephalopathie. Schwindel entwickelt sich oft als Indikator für den Kreislaufprozess. Währenddessen nehmen die elastischen Funktionen der Gefäße und das Volumen des zirkulierenden Blutflusses bei Vorhandensein einer Stenose ab.

Morbus Menière ist eine Erkrankung, die nicht nur das Auftreten von ständigem Schwindel, sondern auch einen periodischen Hörverlust hervorruft. Die Krankheit manifestiert sich auch in Übelkeit, Hyperhidrose, Klingeln und Tinnitus. Der Patient kann oft nicht verstehen, wo er ist, was er tut, der Raum um ihn herum schwebt.

Bei Frauen wird Schwindel häufig durch schwere Perioden verursacht, was zu einem anämischen Syndrom führt. Ein Risikofaktor kann auch das prämenstruelle Syndrom sein, bei dem das Auftreten von Reizbarkeit, Übelkeit und Appetitlosigkeit festgestellt wird..

Schwindel tritt häufig durch die Einnahme bestimmter Medikamente auf. Dazu gehören - Antikonvulsiva, Schlaftabletten, Antihistaminika, Diuretika, adrenerge Blocker, Fluorchinolone und einige Beruhigungsmittel.

Diagnosemethoden

Wenn morgens morgens regelmäßig starker Schwindel auftritt, sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen. Aus labordiagnostischen Methoden, allgemeinen und biochemischen Blutuntersuchungen wird die Urinanalyse isoliert.

Zu den modernen Diagnosemethoden gehören auch:

  • Röntgen der Halswirbelsäule.
  • Ultraschall der Gefäße von Hals und Kopf.
  • MRT, CT von Gehirn und Hals.
  • Rotationstest mit dem Barani-Stuhl.
  • Nystagmographie.
  • Vestibuläre Tests.

Wie wird die Behandlung durchgeführt??

Basierend auf den Ergebnissen diagnostischer Maßnahmen wird der Arzt abhängig vom provozierenden Faktor rationale Behandlungsmethoden verschreiben, die die Einnahme von Medikamenten und manchmal eine Reihe bestimmter Übungen umfassen können.

Von den Arzneimitteln werden am häufigsten die folgenden verschrieben:

  • Betagistin und Vestibo.
  • Metoclopramid und Cerucal.
  • Vinpocetin und Piracetam.

Denken Sie daran, dass Sie sie auf keinen Fall sich selbst zuweisen sollten..

Bei Schwindel durch Probleme mit der Wirbelsäule ist es wichtig zu wissen, dass sich der Hals während des Schlafes in einer bequemen Position befindet und dass kein zu hohes Kissen verwendet werden sollte. Es gibt auch eine Reihe von Übungen, die Sie zu Hause machen können. Es hilft, die Manifestationen der Osteochondrose loszuwerden. Auch hier verschreibt ihn der behandelnde Arzt, sodass Sie nur detaillierter von ihm erfahren können.

Bei Hypoxie hilft es, abends vor dem Schlafengehen an der frischen Luft zu gehen.

Bei Hypoglykämie wird Schwindel durch Essen oder Trinken von etwas Süßem gelindert. Es sollte nicht vergessen werden, dass Sie Ihre Ernährung überwachen und Ihren Körper nicht mit einem späten Abendessen überlasten müssen..

Bei vegetativer Gefäßdystonie müssen Sie zunächst schlechte Gewohnheiten aufgeben: Rauchen, Alkohol trinken, da diese den Zustand der Blutgefäße negativ beeinflussen und zu einer Gehirnhypoxie führen.

Bei Positionsschwindel sind therapeutische Übungen die Haupttherapie, die regelmäßig und täglich durchgeführt werden müssen..

Bei Anämie sollten Sie rotes Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte sowie eisenreiches Gemüse und Obst in Ihre Ernährung aufnehmen. Orale Eisenpräparate werden zur medikamentösen Therapie eingesetzt.

Bei arterieller Hypo und Hypertonie müssen Sie zunächst ein Schema für die Einnahme von Medikamenten erstellen, die den Druck korrigieren. Es ist wichtig zu wissen, dass unangemessene Medikamente nicht nur beim Aufwachen, sondern auch nach dem Essen zu Schwindel führen können..

Abschließend möchte ich sagen, dass der richtige Lebensstil zur Norm gemacht werden sollte..

Und geben Sie extreme Methoden zum Abnehmen auf, wenn Sie sie anwenden, denn Sie können Gewicht verlieren, indem Sie einfach schädliche Lebens- und Essgewohnheiten aufgeben.

Mäßige körperliche Aktivität den ganzen Tag über. Und dann wird es in den meisten Fällen möglich sein, Schwindel und andere unangenehme Symptome zu vergessen..

Faktoren, die morgens Schwindel verursachen

Schwindel am Morgen oder Schwindel ist ein häufiges Symptom in der Neurologie. Es ist notwendig zu verstehen, dass dies keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Zeichen der Krankheit. Wenn bei einem Mann oder einer Frau Schwindel festgestellt wird, führt der Arzt eine umfassende Untersuchung durch. Die Behandlung hängt von der Ursache des unangenehmen Symptoms ab..

Ursachen der Pathologie

Die Ursachen für Schwindel am Morgen sind unterschiedlich. Bei einigen Menschen sind sie mit normaler Müdigkeit und chronischem Stress verbunden. Schwindel kann jedoch als Folge schwerer neurologischer und somatischer Erkrankungen auftreten..

Die Manifestation der Osteochondrose

Eine große Anzahl von Patienten ist morgens aufgrund von Wirbelsäulenproblemen schwindelig. Osteochondrose manifestiert sich durch Kompression der Nervenwurzeln und Blutgefäße, die das Gehirn versorgen. Wenn eine Person im Bett ein unbequemes Kissen oder eine unbequeme Position hat, kann es beim Erwachen zu Übelkeit und Schwindel kommen. Schwindel am Morgen und zur Mittagszeit ist eine Manifestation der Kompression der Hirnarterien. Der Zustand wird von neurologischen Störungen in Form von Empfindlichkeitsstörungen, verminderter Muskelkraft usw. begleitet..

Vegetovaskuläre Dystonie

Bei VSD kann Schwindel am Morgen eines der ersten Anzeichen einer Pathologie sein. Unangenehme Empfindungen entstehen durch ein Ungleichgewicht zwischen dem sympathischen und dem parasympathischen autonomen Nervensystem. Dem Patienten werden Schwindel, Übelkeit und andere unangenehme Empfindungen. VSD ist typisch für Jugendliche und Mädchen.

Vegetovaskuläre Dystonie ist durch zusätzliche Störungen der inneren Organe gekennzeichnet: Veränderungen des Druckniveaus, der Pulsfrequenz usw. Ein charakteristisches Zeichen ist, dass die Symptome ohne Einnahme von Medikamenten zu vergehen beginnen.

Bei einem Patienten können mehrere Faktoren bei der Entwicklung der Krankheit gleichzeitig vorhanden sein. Zum Beispiel Bluthochdruck und Tabakrauchen. Dies sollte bei der Verschreibung der Behandlung berücksichtigt werden..

Positionsschwindel

Wenn einer Person nach dem Schlafen schwindelig wird, kann es sich um gutartigen Positionsschwindel handeln. Es tritt bei organischen Schäden am Vestibularapparat infolge eines Schädel-Hirn-Traumas, einer Virusinfektion, Veränderungen der Labyrintharterie usw. auf. Positionsschwindel tritt am häufigsten bei Männern auf. Am Morgen sind sie schwach ausgedrückt und erreichen am Nachmittag ihren Höhepunkt..

Unangenehme Empfindungen entstehen, wenn der Kopf in Richtung Niederlage gedreht wird. Gleichzeitig fühlt sich der Patient übel und es kommt zu Erbrechen. Hör- und Sehvermögen werden nicht beeinträchtigt. Die andere Hälfte des Bewegungsumfangs führt nicht zu Schwindel.

Orthostatische Hypotonie

Schwindel nach dem Schlafen, der auftritt, wenn eine Person aufwacht und aufsteht, ist ein Zeichen für einen starken Blutdruckabfall - orthostatische Hypotonie. Wenn Sie plötzlich aufstehen und die Position des Körpers in die Vertikale ändern, haben die Blutgefäße keine Zeit, sich zu verengen, was zu einer Verringerung des zirkulierenden Blutvolumens führt. Dies führt zu einem Blutdruckabfall. Es gibt einen Reflexanstieg der Herzfrequenz. Das Verschwinden unangenehmer Symptome und die Rückkehr des normalen Druckniveaus wird in wenigen Sekunden beobachtet.

Schwindel kann auch andere Ursachen haben. Beispielsweise liegt bei schwangeren Frauen eine Abnormalität bei der Regulierung des Blutdrucks vor. Wenn es abnimmt, fühlen sie sich übel, Schwäche und andere Manifestationen von Hypotonie entwickeln sich. Der Konsum großer Mengen Alkohol und Drogen führt zu ähnlichen Symptomen.

Schwerer Schwindel, begleitet von neurologischen Störungen in Form von Lähmungen und Bewusstseinsveränderungen, deuten auf eine Schädigung des Gehirns hin. Dies könnte ein Zeichen für einen ischämischen oder hämorrhagischen Schlaganfall sein. Im ersten Fall ist die Blutversorgung des Zentralnervensystems gestört, was zum Tod seiner einzelnen Strukturen führt. Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall entsteht eine intrakranielle Blutung, die das Gehirn schädigt und zu seiner Kompression führt. Diese Zustände sind aufgrund des Risikos eines Herzstillstands oder eines Atemversagens lebensbedrohlich..

Manifestationen von Schwindel

Schwindel kann zu jeder Tageszeit auftreten - morgens, nachmittags oder abends. Schwindel hat charakteristische klinische Symptome. Es ist begleitet von Übelkeit und Erbrechen, die wiederholt werden können. Der Anfall ist kurzlebig und endet nach der Normalisierung des Blutdrucks oder bei Positionsschwindel nach einer umgekehrten Drehung des Kopfes. Dies geht mit allgemeinen vegetativen Veränderungen einher: Tachykardie, vermehrtes Schwitzen, erweiterte Pupillen usw..

Es gibt keine organischen Veränderungen im Gehirn. Die Symptome sind mit Veränderungen des Blutdrucks, Erkrankungen des Innenohrs usw. verbunden. Es gibt keine Bewusstseinsveränderungen. Bei Osteochondrose stellt der Patient neben Schwindel auch Schmerzstörungen, Empfindlichkeitsstörungen und Bewegungsstörungen fest. Sie nehmen mit Kopfbewegungen zu..

Diagnosemaßnahmen

Wenn Ihnen abends oder morgens schwindelig wird, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Unabhängige Behandlungsversuche können das Fortschreiten der zugrunde liegenden Pathologie und die Entwicklung von Komplikationen verursachen. Experten führen eine Untersuchung nach folgendem Algorithmus durch:

  1. Sammlung bestehender Beschwerden eines Kindes oder Erwachsenen. Es ist wichtig, Situationen zu identifizieren, in denen sich die Symptome verstärken, z. B. beim Drehen oder Neigen des Kopfes usw. Begleiterkrankungen werden identifiziert.
  2. Visuelle Inspektion. Alle Patienten werden einem orthostatischen Test unterzogen. Es wird wie folgt durchgeführt. Der Patient liegt 3-5 Minuten. Sein Blutdruck und seine Herzfrequenz werden gemessen. Danach erhebt er sich abrupt in eine aufrechte Position. Wenn es zu taumeln beginnt, Erbrechen und Schwindel auftreten, wird der Test als positiv angesehen.
  3. Rotationstest mit dem Barani-Stuhl, mit dem der Zustand des Vestibularapparates beurteilt werden kann. Mit dem Gerät können Sie den Körper des Patienten gleichmäßig schwingen und seine Reaktionen auf Änderungen der Position von Körper und Kopf bestimmen. Ein ähnliches Verfahren und andere vestibuläre Tests ermöglichen die Differentialdiagnose von Schäden am Kleinhirn und anderen Strukturen des Gehirns..
  4. Ultraschall der Gefäße des Halses und des Kopfes mit Dopplerographie zur Beurteilung des Blutflusses in den Arterien, die das Gehirn versorgen.
  5. Radiographie, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie der Halswirbelsäule zum Ausschluss von Osteochondrose.

Ärzte, bei denen eine Person morgens schwindelig ist, führen eine umfassende Untersuchung durch. Die Differentialdiagnose von Osteochondrose, orthostatischer Hypotonie, Schädigung des Vestibularsystems und anderen Erkrankungen ermöglicht es Ihnen, eine genaue Diagnose zu stellen und eine wirksame Therapie zu wählen.

Behandlungsansätze

Um Schwindel loszuwerden, müssen Sie die Ursachen für sein Auftreten beseitigen. Nach der Untersuchung des Patienten kann die Behandlung zu Hause, ambulant oder mit der Aufnahme einer Person in ein Krankenhaus durchgeführt werden. Abhängig von den Faktoren, die zu Schwindel führen, wird den Patienten empfohlen:

  • Bei arterieller Hypertonie wählt ein Therapeut oder Kardiologe bei starkem Blutdruckanstieg blutdrucksenkende Pillen aus. Die am häufigsten verschriebenen sind Enalapril, Enap usw.;
  • Bei positiven vestibulären Tests und gleichzeitigem Klingeln in den Ohren wird der Patient von einem Otoneurologen untersucht.
  • Bei Osteochondrose wird die Behandlung von einem Neurologen durchgeführt. In der akuten Phase der Pathologie wird gezeigt, dass der Patient mit begrenzter körperlicher Aktivität im Bett liegt und entzündungshemmende Medikamente verwendet. Nach der Stabilisierung des Zustands wird eine vorbeugende Therapie usw. durchgeführt..

Unabhängige Behandlungsversuche führen zum Fortschreiten der Grunderkrankung. Patienten, die lange Zeit keine medizinische Hilfe suchen, haben eine geringe Heilungschance.

Jedem Patienten mit Schwindel wird eine ausgewogene Ernährung gezeigt. Reduzieren Sie die Menge an Salz, gebratenen, würzigen und fettigen Lebensmitteln in Lebensmitteln. Obst, Gemüse, Nüsse und mageres Fleisch werden bei Patienten mit Schwindel bevorzugt. Schließen Sie schlechte Gewohnheiten unbedingt aus - eine Person sollte keinen Alkohol trinken und nicht rauchen.

Medikamente

Medikamente können ein unangenehmes Symptom beseitigen und sein zukünftiges Auftreten verhindern. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden am häufigsten verwendet:

  • Histaminrezeptor-Stimulanzien - Betaserc und Betahistin. Die Aktivierung von Histaminrezeptoren führt zum Verschwinden von Schwindel und zu einer Abnahme der Schwere anderer klinischer Manifestationen von Schwindel;
  • Antiemetika (Ondansetron und Metoclopramid) lindern Übelkeit und Erbrechen;
  • Bei Osteochondrose werden entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente verschrieben, wenn der Nacken und der Hinterkopf zu schmerzen beginnen - Ketorol, Nise usw.;
  • Nootropika (Phenotropil, Piracetam) und Arzneimittel zur Verbesserung der Gehirndurchblutung (Actovegin, Vinpocetine) werden zur Atherosklerose von Gehirnarterien nach traumatischen Hirnverletzungen usw. eingesetzt..

Medikamente werden nur vom behandelnden Arzt verschrieben. Dies ist besonders wichtig, wenn während der Schwangerschaft Schwindel auftritt. Alle Medikamente haben Kontraindikationen, deren Nichtbeachtung Nebenwirkungen der Therapie verursacht.

Zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten muss der Patient therapeutische Übungen machen und an Massagen teilnehmen. In Abwesenheit akuter Entzündungsprozesse im Körper wird eine Physiotherapie durchgeführt, um ein Wiederauftreten der Pathologie zu verhindern.

Verhinderung von Verstößen

Osteochondrose, Bluthochdruck und andere Krankheiten, die zu Schwindel führen, erfordern eine Langzeitbehandlung. Die Therapie ermöglicht keine vollständige Genesung, sondern beseitigt nur akute Manifestationen von Krankheiten. Daher weisen die Ärzte auf die Bedeutung der Prävention hin. Es enthält:

  • Ausschluss von schlechten Gewohnheiten - Rauchen, Alkohol und Drogen;
  • Normalisierung von Schlaf und Ruhe;
  • regelmäßiges Training. Die körperliche Aktivität sollte für das Ausbildungsniveau einer Person angemessen sein.
  • Normalisierung der Ernährung durch Eliminierung von Fast Food, frittierten und salzigen Lebensmitteln. Bei Lebensmitteln werden Gemüse, Obst, Hühnchen, Kaninchen und fermentierte Milchprodukte bevorzugt.
  • rechtzeitige Behandlung von Begleiterkrankungen des Nervensystems und der inneren Organe;
  • Reduzierung des Stressniveaus im persönlichen und beruflichen Leben.

Wenn Ihnen morgens schwindelig wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Die rechtzeitige Diagnose ermöglicht die Erkennung von Krankheiten im Frühstadium, wenn die Behandlung am effektivsten ist.

Die Prognose für Schwindel hängt von der Aktualität der Behandlung und den Gründen für ihr Auftreten ab. Orthostatische Hypotonie, schlechte Gewohnheiten, Schwangerschaft und Gefäßdystonie erfordern keine Langzeittherapie. Änderungen des Lebensstils können Schwindel am Morgen vollständig beseitigen. Wenn Schwindel vor dem Hintergrund pathologischer Prozesse im Nervensystem oder im Innenohr auftritt, hängt die Wirksamkeit der Behandlung von der Zeit ab, zu der die Krankheit erkannt wird..

Ursachen für morgendlichen Schwindel

Für einige bringt das morgendliche Erwachen keine Freude, da es jedes Mal mit dem Einsetzen unangenehmer Empfindungen, leichter Übelkeit, Schwäche und manchmal Schwindel beginnt. Um sich von einem solchen Zustand zu erholen, müssen Sie zunächst herausfinden, warum er auftritt. Welche Krankheiten ein Problem hervorrufen können, was zur Normalisierung des Zustands erforderlich ist. In einigen Fällen wird der Schwindel am Morgen von selbst überwunden, aber manchmal kann die Hilfe von Spezialisten erforderlich sein.

Ursachen für morgendlichen Schwindel

Das Gleichgewicht kann nur dann ideal sein, wenn der Vestibularapparat normal funktioniert. Wenn Verstöße vorhanden sind, treten Schwindel oder andere unangenehme Symptome und Empfindungen auf. Die Ursachen für morgendlichen Schwindel und andere Symptome sind folgende:

  1. BPPV (benigner paroxysmaler Positionsschwindel) ist die häufigste Ursache des Problems. Um festzustellen, ob eine Person an einer Krankheit leidet, müssen die folgenden Manipulationen durchgeführt werden: Setzen Sie sich, strecken Sie die Beine und drehen Sie den Kopf nach links. Ändern Sie nicht die Position des Kopfes. Leg dich hin und versuche deinen Kopf nach rechts zu drehen.

Wenn morgendlicher Schwindel auftritt oder sich der Zustand verschlechtert, liegt die Krankheit im Körper vor. Die Anfälle dieser Krankheit sind nicht sehr lang. Um den Zustand zu verbessern, sollten Sie die Übung häufiger durchführen: Kopfdrehung beim Ändern der Körperposition. Nachdem er zum Arzt gegangen ist, wird er Pillen verschreiben, die die Krankheit vollständig lindern..

  1. Eingeklemmte Nerven oder Blutgefäße. Gleichzeitig beginnt das Blut langsamer zum Gehirn zu fließen, weshalb einige Körperfunktionen instabil werden, beispielsweise um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Der Grund für die eingeklemmten Nerven ist eine unbequeme Schlafposition, eine falsche Auswahl eines Kissens, es ist höchstwahrscheinlich sehr hoch. Nachts fühlt sich eine Person nicht unwohl, aber am Morgen nach dem Schlafen fühlt sie sich aus diesem Grund unangenehm.
  2. Wenn längere Zeit keine Maßnahmen ergriffen werden, kann sich eine zervikale Osteochondrose entwickeln. Das Wesen der Krankheit ist das Einklemmen der Halsschlagader durch die Wände des Kanals, in dem sie liegt. Sie üben Druck auf das Gefäß aus und Blut wird wie Nährstoffe weniger zugeführt. Es treten unangenehme Empfindungen, morgendlicher Schwindel und andere Abweichungen vom Normalzustand auf.

Krankheitsprävention: Schwimmen, Kauf einer orthopädischen Matratze und harte, niedrige Kissen. Sie können eine spezielle Walze unter den Hals legen, damit sich die Gelenke im Schlaf glätten. Nachdem die Person mit dem Schlafen fertig ist, wird sie sich im Nackenbereich nicht unwohl fühlen..

  1. Ausdünnung der Blutgefäße. Mit der Zeit beginnen sich ab dem 55. Lebensjahr die Kanäle der Halswirbelsäule zu verformen. Der Vestibularapparat beginnt schlechter als gewöhnlich zu arbeiten. Jeden Morgen tritt Schwindel aufgrund des Alterns auf, daher ist es unwahrscheinlich, dass Sie lernen, solche unangenehmen Empfindungen ohne den ständigen Gebrauch von Medikamenten zu vermeiden.
  2. Morbus Menière. Die Krankheit verursacht nicht nur Schwindel, der nach dem Schlafen auftritt, sondern auch Schwerhörigkeit und Übelkeit.
  3. Infektionen der Blutgefäße. Wie in früheren Fällen können sich die Blutgefäße verengen, weshalb Nährstoffe und Blut nicht in ausreichenden Mengen zu den erforderlichen Teilen des Gehirns fließen.
  4. Vegetovaskuläre Dystonie. Diese Krankheit besteht in der falschen Reaktion der Gefäße auf die erforderlichen Signale. Bei einer großen Menge Blut verengen sie sich im Gegenteil, wenn es erforderlich ist, sich auszudehnen. Wenn weniger Blut vorhanden ist und Sie die Kanäle verengen müssen, tritt deren Ausdehnung auf. Dadurch wird der Blutfluss zu den Hauptorganen gestört, es treten unangenehme Empfindungen auf.
  5. Übung. Bei plötzlichen Kopfbewegungen während Kraftübungen kann die zerebrale Blutversorgung gestört werden. Die Koordination der Bewegungen wird schlechter, der Kopf beginnt sich zu drehen. Am Morgen, während des Aufwachens, kann es zu einer Reaktion auf frühere Trainingseinheiten kommen, bei denen der normale Körperzustand verletzt wurde, weil sich der Kopf zu drehen beginnt.
  6. Lebensmittelvergiftung. Das Virus befällt die Blutgefäße, das Blut gelangt mit Störungen in das Gehirn, was ein unangenehmes Gefühl von Schwindel hervorruft.

Möglichkeiten, den Zustand zu normalisieren

Wenn die oben genannten unangenehmen Symptome auftreten und sich Ihr Kopf nicht nur morgens dreht, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um die Ursachen für diesen Zustand genau zu identifizieren. In keinem Fall sollten Sie alleine behandelt werden. Es ist unwahrscheinlich, dass ein gewöhnlicher Mensch ohne medizinische Ausbildung seine Krankheit zu 100% bestimmen kann. Nach einer falschen Diagnose wird die Krankheit fortschreiten und im Laufe der Zeit schwerwiegendere Folgen haben. Die Behandlung der Krankheit sollte erst begonnen werden, nachdem die Diagnose nach den vom behandelnden Arzt festgelegten Methoden gestellt wurde.

Wenn dem Kopf morgens oft schwindelig wird, möchte eine Person die Ursachen der Krankheit loswerden. Um den Zustand zu normalisieren, werden Medikamente verschrieben, manchmal spezielle körperliche Übungen. Wenn keine Krankheiten im Körper vorliegen, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, damit sich Ihr Kopf nach dem Aufwachen nicht mehr dreht.

Sie sollten sich an folgenden Tipps orientieren: Stehen Sie nicht sofort nach dem Aufwachen des Körpers abrupt aus dem Bett. Ein solches Hüpfen ist oft die Ursache für Unbehagen. Das Gehirn ist bereits erwacht, aber der Körper ist noch nicht vollständig. Daher wird die Person nach plötzlichen Bewegungen, unmittelbar nachdem der Traum vergangen ist, nur noch schlimmer.

Die Menschen selbst fühlen sich manchmal schwindelig und können selbst Wiederherstellungsmaßnahmen ergreifen. Wenn dies nicht der Fall ist und sich der Zustand verschlechtert, sollten Sie versuchen, mindestens den einfachsten Rat zu befolgen, um den Zustand zu normalisieren. Für ein normales Aufstehen müssen Sie sich strecken, zur Seite rollen und die Schritte mit der gegenüberliegenden Seite wiederholen. Setzen Sie sich dann langsam hin, es ist ratsam, Ihre Hand auf das Bett zu legen, eine Weile zu atmen, bis Sie Erleichterung verspüren, den Zustand normalisieren und dann aufstehen.

Schwindelig nach dem Schlafen am Morgen und taumelt

Wenn eine Person morgens regelmäßig schwindelig wird, ist dies ein alarmierendes Symptom..

In den meisten Fällen sind die Ursachen dieses Phänomens mit verschiedenen Krankheiten verbunden..

Wenn eine Person nach dem Schlafen taumelt, sich erbricht und sich im ganzen Körper schwach fühlt, muss dringend mit der Behandlung begonnen werden.

Bevor Sie jedoch Abhilfemaßnahmen ergreifen, müssen Sie wissen, warum morgens Schwindel auftritt..

  1. Symptome
  2. Faktoren provozieren
  3. Tipps
  4. Nützliches Video

Symptome

Der morgendliche Schwindel wird oft von einer Reihe anderer Symptome begleitet. Eine Person, die unter diesem Prozess leidet, kann den Eindruck haben, dass:

  • Die ihn umgebenden Themen drehen sich.
  • "Fliegen" erscheinen vor den Augen.
  • Im Kopfbereich entsteht ein unangenehmes unangenehmes Gefühl.
  • Übelkeit und Schwäche treten auf.
  • Schwindel kann zu schwerer geistiger Unschärfe führen.

In den meisten Fällen treten diese Symptome unmittelbar nach dem Aufwachen einer Person auf, wenn sie aus dem Bett kommt..

Es ist wichtig zu bedenken, dass, wenn eine Person nach dem Schlafen regelmäßig unter starkem Schwindel und Übelkeit leidet, eine ärztliche Untersuchung erforderlich wird.

Der Gesundheitszustand eines erwachten Menschen mit einer solchen Krankheit verschlechtert sich unmittelbar nach dem Aufstehen.

Warum ist dir nach dem Schlafen schwindelig??

Faktoren provozieren

In einigen Fällen können die Gründe für dieses Phänomen mit psycho-emotionalem Stress verbunden sein..

Wenn einer Person morgens plötzlich schwindelig wird, kann dies darauf hinweisen, dass sie am Tag zuvor nervös war..

Psycho-emotionaler Stress geht immer mit einer Reihe unangenehmer Folgen einher, von denen eine Schwindel ist.

In diesem Fall handelt es sich jedoch um ein Situationsphänomen. Wenn eine Person überarbeitet oder nervös ist, kann sie nach dem Aufwachen am Morgen ein Gefühl der Benommenheit verspüren.

Wenn die Ursachen der Erkrankung in banaler Überarbeitung liegen, fühlt sich die Person nicht nur benommen und schwindelig, sondern auch schläfrig und schwach.

Warum? Es geht um die Ressourcen, die der menschliche Körper zur Bekämpfung von Stress und körperlicher Überlastung verwendet.

Schläfrigkeit und Schwäche sind das Ergebnis eines Mangels an Kraft im Körper, um diese Folgen zu bekämpfen..

Lassen Sie uns über die häufigsten Faktoren sprechen, die Schwindel hervorrufen.

  1. BPPV. Diese Abkürzung steht für gutartigen paroxysmalen Schwindel. Die Prognose dieser Krankheit ist gutartig. Eine Person mit BPPV hat morgens regelmäßig Schwindel und Übelkeit..
  2. Zervikale Osteochondrose. Ein Patient mit zervikaler Osteochondrose hat morgens immer Übelkeit, besonders wenn er aus dem Bett kommt. Er hat auch häufigen Schwindel und Kopfschmerzen. Warum passiert dies? Es geht darum, Blutgefäße und Nervenenden einzuklemmen, durch die Blut in das Gehirn gelangt.
  3. Älteres Alter. Schwindel und Übelkeit sind bei älteren Menschen nach dem Schlafen häufig. Die Gründe für dieses Phänomen liegen in der Ausdünnung der Blutgefäße sowie in der Verformung der Halswirbelsäule. Auch die Gründe, die diese Krankheit bei älteren Menschen hervorrufen, sind mit einer Störung der normalen Funktion des Vestibularapparates verbunden. Dieses Phänomen ist auf physiologische Gründe zurückzuführen..
  4. Morbus Menière. Bei dieser Krankheit ist ein Ohr bei einer Person betroffen. Der Schwindel und die Übelkeit, die eine Person nach dem Schlafen hat, sind nicht die einzigen Symptome der Menière-Krankheit. Diese Krankheit ist auch durch eine Schwerhörigkeit gekennzeichnet..
  5. Erkrankungen des Blutes. Fast alle Blutkrankheiten gehen mit dieser Symptomatik einher. Beispielsweise fühlt sich eine Person bei Arteriosklerose fast täglich nach dem Schlafen übel. Warum ist Ihnen bei Blutkrankheiten schwindelig? Die Sache ist, dass diese Beschwerden mit einer Veränderung der Zusammensetzung des Blutes einhergehen, daher erhalten das Gehirn und andere Organe die benötigten Substanzen nicht in ausreichenden Mengen..
  6. Kopfinfektion. Solche Infektionen führen zu einem Anstieg des Innendrucks der Gefäße, wodurch dem Patienten schwindelig wird. In den meisten Fällen tritt morgens Schwindel auf..
  7. Folge eines Schlaganfalls. Überlebende von Schlaganfällen klagen häufig morgens über diese Symptome. Dies erklärt sich durch lange körperliche Inaktivität.

Für die Position einer Person im Raum ist ihr Vestibularapparat verantwortlich. Wenn sein Zustand gestört ist, ist der Person schwindelig und sie fühlt sich schwach..

Bei diesem Vorgang geschieht dies häufig morgens. Diese Symptomatik manifestiert sich auch häufig in Reisekrankheit, wenn eine Person im Transport unterwegs ist.

Manchmal ist ihm so übel, dass er nicht aufhören kann, sich zu übergeben. Dieser Zustand ist nicht normal, daher ist es wichtig, den Arzt darüber zu informieren.

Schwindel nach dem Schlafen kann auch auf eine Kopfverletzung zurückzuführen sein. Wenn eine Person am Tag zuvor einen schweren Bluterguss am Kopf hat, kann es am Morgen zu unangenehmen Symptomen wie starkem Schwindel und Benommenheit kommen..

Wenn Sie Verletzungen erleiden, ist es wichtig, sich umgehend an eine medizinische Einrichtung zu wenden, da ein hohes Risiko für innere Blutungen besteht.

Wenn der Schlag jedoch nicht sehr stark war, sollte der Patient die verletzte Stelle kalt behandeln..

In diesem Fall kann zu Hause Hilfe geleistet werden..

Tipps

Wenn der Patient morgens häufig ein Gefühl von Benommenheit und Schwindel hat, sollte er sich unbedingt einer ärztlichen Untersuchung unterziehen..

Um unangenehme Symptome zu beseitigen, die am Morgen auftreten, ist eine professionelle Diagnose erforderlich.

Welchen Arzt soll ich sehen? Zunächst muss der Patient einen Termin mit einem Therapeuten vereinbaren.

Nachdem der Therapeut ihn interviewt und den möglichen Behandlungsvektor bestimmt hat, wird der Patient an einen Kardioneurologen überwiesen.

Wenn der Patient einen Termin mit seinem Arzt vereinbart, sollte er alle Symptome, die am Morgen auftreten, so detailliert wie möglich beschreiben..

Es ist auch wichtig zu klären, mit welcher Frequenz sich sein Kopf dreht. Wenn dies nachts passiert, informieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

Wenn eine Person nach dem Schlafen oft Schwindel und Übelkeit hat, muss sie Wasser auf leeren Magen trinken..

Kräuterinfusionen helfen auch, den Patienten von solchen Symptomen zu entlasten. Zum Beispiel können Sie Mutterkraut oder Baldrianwurzel brauen.

Es gibt ein weiteres wirksames Mittel, das Schwindel beseitigt - Beruhigungsmittel..

Wir sprechen über beruhigende Kräuterinfusionen mit medizinischen Eigenschaften.

Wenn eine Person nach dem Schlafen regelmäßig Schwindel entwickelt, sollte sie ein Arzneimittel aus den folgenden Kräutern zubereiten:

  • Minze.
  • Melissa.
  • Schisandra.
  • Kamille usw..

Diese Methode schützt den Patienten nur dann vor unangenehmen Symptomen, wenn sie nicht aufgrund von Krankheiten aufgetreten sind..

Beispielsweise bringt die Kräutermedizin bei Patienten mit zervikaler Osteochondrose keine positiven Ergebnisse.

Wenn diese Symptomatik jedoch auf körperliche Überlastung oder Stress zurückzuführen ist, ist die Kräutermedizin eine hervorragende Methode, um sie zu stoppen..

Warum? Jeder pathologische Prozess, der auf nervöser Basis aufgetreten ist, kann nur geheilt werden, wenn sich die Person in einem normalen und komfortablen psychischen Zustand befindet.

Einfach gesagt, er muss sich beruhigen. Dies kann mit Hilfe einer Entspannungstherapie erfolgen, von denen eine Kräutermedizin ist..

Das Heilen von Kräutertees kann einer Person helfen, sich besser zu fühlen, sich zu beruhigen und leichter mit äußeren Reizen umzugehen. Es wird empfohlen, belebende Produkte einzunehmen.

Auch für Menschen, die an dieser Krankheit leiden, ist es wichtig, sich an die Regeln einer gesunden Ernährung zu halten..

Das Frühstücken ist wichtig, wenn diese Symptome auftreten. Das Frühstück sollte ausgewogen sein.

Am Morgen wird nicht empfohlen, den Magen mit viel schwerem Essen zu beladen. Das Frühstück sollte Obst enthalten.

Wenn es um Kohlenhydrate geht, werden kohlenhydratreiche Lebensmittel am besten am Nachmittag gegessen. Warum? Tatsache ist, dass eine Person, die unmittelbar nach dem Aufwachen eine große Menge fetthaltiger und schwerer Lebensmittel isst, mit Sicherheit ein Gefühl der Übelkeit hat, das sie möglicherweise nicht den ganzen Tag über zurücklässt..

Es wird auch empfohlen, große Mengen an Koffein aufzugeben, da dies Schwindel hervorruft..

Morgendlicher Schwindel nach dem Schlafen - Ursachen und Behandlung

Schwindel am Morgen oder Schwindel sind eine der häufigsten Beschwerden bei modernen Menschen. Diese Begriffe bedeuten ein Gefühl der Instabilität des Vestibularapparates, Unstetigkeit, Rotation, ein Gefühl des Gleichgewichtsverlusts, in das Sie häufig zu fallen beginnen.

  • das Gefühl, dass sich alles um eine Person dreht;
  • Instabilität;
  • Unsicherheit der Körperhaltung im Raum, Verlust der Koordination;
  • Gangverletzung, taumeln beim Gehen, hin und her schwanken;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • vermehrtes Schwitzen (der Körper trifft auf Schweiß);
  • Kardiopalmus.

Ursachen von Schwindel beim Aufwachen

Schwindel kann bei Menschen unterschiedlichen Alters auftreten (bei einer Frau, bei einem Mann, bei einem Kind). Die Gründe sind unterschiedlich: Menstruation bei Frauen, Pathologien der HNO-Organe, Herzfehler, Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, bösartige Tumoren.

Die häufigsten Ursachen für Schwindel sind nachstehend beschrieben.

Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel

BPPV ist die häufigste Ursache für Schwindel, der keine Gefahr für den Menschen darstellt und in den meisten Fällen erfolgreich behandelt wird.

Um das Vorhandensein von BPPV festzustellen, muss sich eine Person hinsetzen, ihre Beine strecken und ihren Kopf nach links drehen. Dann legen Sie sich hin und drehen Sie Ihren Kopf nach rechts. Wenn ein Gefühl der Schwäche auftritt, wird die Diagnose bestätigt. Schwindel mit BPPV tritt auch beim Laufen und bei anderen körperlichen Aktivitäten auf..

Die BPPV-Behandlung besteht aus einer Reihe spezieller Übungen. In schweren Fällen werden Medikamente verschrieben.

Fortgeschrittenes Alter

Ältere Menschen, die älter als 55-60 Jahre sind, klagen häufig über Schwindel. Zusammen damit erscheint ein Schleier vor den Augen älterer Menschen, der sich verdunkelt, stark zittert, der Hals taub wird und Geräusche im Kopf macht. Schwierigkeiten beim Einschlafen und Übelkeit beim Überrollen.
Die Ursachen für dieses Leiden sind Fragilität und Ausdünnung der Wände von Blutgefäßen, altersbedingte Veränderungen im Vestibularapparat, vegetativ-vaskuläre Dystonie (VVD).

Zervikale Osteochondrose

Osteochondrose ist eine dystrophische Erkrankung der Halswirbelsäule. Verspannungen der Nackenmuskulatur und Verlagerung der Wirbel führen zu einer Klemmung der Wirbelarterie und der Nervenenden. Infolgedessen wird die Blutversorgung gestört, den Strukturen des Gehirns mangelt es an Ernährung und Sauerstoff (Hypoxie)..

Von hier aus gibt es starke Kopfschmerzen, ein Gefühl der Instabilität der Welt, Schwindel. Die Gliedmaßen können taub werden, in den Ohren klingeln und beim Heben hin und her werfen. Plötzliches und plötzliches Anheben sollte vermieden werden, um nicht zu fallen. Der Person wird geraten, morgens eine Weile im Bett zu liegen, bis sie sich normal fühlt.

Beim Aufstehen nach einem Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall macht sich der Patient häufig Sorgen über Schwindel. Starke Kopfschmerzen sind ein begleitendes Symptom. Informieren Sie unbedingt Ihren Arzt über diese Anzeichen. Wenn sie unbehandelt bleiben, können sie sich zu einer chronischen Form entwickeln und erscheinen mit der Zeit immer intensiver..


Ärzte können die genauen Gründe für Schwindel beim Aufstehen nach einem Schlaganfall nicht bestimmen. Es wurde jedoch festgestellt, dass diese Komplikation in 65% aller Fälle auftritt, selbst bei rechtzeitiger medizinischer Hilfe..

Am häufigsten tritt die Komplikation bei Frauen auf, begleitet von Tinnitus und Kopfschmerzen.

Morbus Menière

Morbus Menière ist eine nicht suppurative Erkrankung des Innenohrs, die mit einer Störung des endolymphatischen Flüssigkeitsflusses verbunden ist. Im Innenohr befindet sich der periphere Teil des Vestibularanalysators, der den Gleichgewichtssinn steuert..

Die Krankheit geht in den meisten Fällen mit sehr starkem Schwindel, Übelkeit und Erbrechen einher. Der Angriff kann so stark und lang sein, dass der Patient das Gefühl hat, dass sich die umgebenden Objekte drehen. Sie dauern mehrere Minuten bis mehrere Stunden. Beim Kippen oder Drehen des Kopfes verschlechtert sich der Zustand deutlich.

Kopfinfektionen

Dies sind verschiedene entzündliche Erkrankungen des Gehirns (Enzephalitis, Meningitis), die sich in Anzeichen seiner Schädigung äußern: Sehbehinderung, Lähmung, Ohnmacht, Schwindel, beeinträchtigte Empfindlichkeit und Bewegung.

Wenn der Körper nachts zu brennen beginnt, Schweiß einwirft, sich ständig erbricht, wegen der Schwere des Körpers ist es unmöglich zu schlafen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Schwindel kann auch demyelinisierende Pathologien verursachen, die von einer Verletzung der Nervenfasern (Multiple Sklerose) begleitet werden. Die Krankheitssymptome hängen von der Variabilität der Lage der pathologischen Herde im Gehirn ab.

Gefäßatherosklerose

Atherosklerose ist eine chronische Erkrankung der Blutgefäße, bei der sich Cholesterin an der Innenwand ablagert, Plaque und Plaque bilden und die Wände der Gefäße selbst an Elastizität verlieren und dichter werden. Infolgedessen verengen sich die Gefäße, was dem Blut den Zugang zu den Organen erschwert, es besteht eine Tendenz zur Thrombose, es entsteht eine ischämische Schädigung der Organe.

Atherosklerose ist eine gefährliche Krankheit, die ohne angemessene Behandlung zum Tod führen kann. Seine Hinterlist liegt in seinen späten Symptomen, so dass es in späteren Stadien diagnostiziert wird..

Depressionszustände

Nach schweren Stresssituationen können depressive Zustände, Panikattacken, Neurosen und Schwindelanfälle Sie regelmäßig stören. Der Kopf beginnt sich unerwartet zu drehen, spontan am Morgen oder nachdem ein Nickerchen weh tun kann. Objekte schwingen vor den Augen, die Sicht ist verschwommen, es gibt ein Gefühl der Vergiftung, Ohnmacht.

Gleichzeitig erkennt die Diagnose keine physischen Anomalien.

Schwangerschaft bei Frauen

Viele Frauen während der Schwangerschaft beschweren sich: "Wenn Sie nachts aufstehen, ist alles in Ordnung, aber wenn ich morgens aufwache, ist mein Kopf schwindelig und schwankt." Warum passiert das?


Leichter Schwindel und Übelkeit bei Frauen während der Schwangerschaft, insbesondere im ersten Trimester, gelten als normal, wenn sie regelmäßig auftreten und das allgemeine Wohlbefinden nicht beeinträchtigen. Wenn einer schwangeren Frau morgens nicht nur nach dem Frühstück, sondern oft auch stark schwindelig wird, kann dies sein:

  • Eisenmangelanämie oder einfacher Eisenmangel in der Ernährung;
  • Hypoglykämie - ein Abfall des Blutzuckerspiegels;
  • Osteochondrose, die beim Aufstehen oft mit Schwindel einhergeht.

Was tun, wenn taumelt?

Wenn der Schwindel, der abends auftritt, niemanden beunruhigt, da er häufig durch banale Überlastung und Müdigkeit verursacht wird, sollte Schwindel am Morgen nicht ignoriert werden. Es kann durch schwere Krankheiten wie Thrombophlebitis, Verstopfung eines Blutgerinnsels ausgelöst werden.

Wenn die folgenden Symptome auftreten, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen:

  • Schwindel tritt jeden Morgen auf;
  • die Temperatur steigt auf kritische Werte;
  • Die Zunge sinkt während des Gesprächs und weicht zur Seite ab.
  • Sensibel in den Gliedern gestört, werden Hände und Füße taub.

Diese Symptome deuten auf schwerwiegende Störungen im Körper hin. Sie müssen so schnell wie möglich medizinische Maßnahmen ergreifen..

Diagnose der Krankheit

Um die richtige Behandlung durchzuführen, müssen Sie zuerst die Ursache für Schwindel nach dem Schlafen herausfinden. Es kommt vor, dass eine Frau morgens aufsteht und sich der Kopf dreht. Es stellte sich als Menstruation heraus. Es gibt jedoch schwerwiegendere Gründe.

Die Diagnose besteht aus folgenden Manipulationen und Verfahren:

  • Analyse von Patientenbeschwerden, Sammlung von Anamnese: Wie häufig sind die Anfälle, wie lange haben sie sich gestört, als sie zum ersten Mal auftraten, wie sie gleichzeitig Schwindelsymptome hervorrufen (Übelkeit, Erbrechen, Tachykardie, Tinnitus, Schmerzen im Ohr, Ausfluss aus dem Gehörgang usw.);
  • Untersuchung durch einen Neurologen zur Identifizierung einer neurologischen Pathologie (Schluckstörungen, Muskeltonus);
  • Untersuchung durch einen HNO-Arzt zur Identifizierung von Erkrankungen des Gehörgangs;
  • eine Blutuntersuchung, um nach Infektionen und Anzeichen einer Entzündung zu suchen;
  • Tonaudiometrie - Hörtest mit einem speziellen elektrischen Gerät;
  • Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) der Gefäße des Gehirns zur Bestimmung der Verengung und Unterentwicklung der Arterien;
  • CT und MRT. Sie sind notwendig, um die Strukturen des Gehirns Schicht für Schicht zu untersuchen und pathologische Anzeichen (Entzündungen, Tumoren) zu erkennen, die Schwindel verursachen können.
  • Konsultationen anderer Fachärzte: Psychologe, Augenarzt, Neurochirurg.

Traditionelle Behandlung

Nach einer gründlichen Anamnese und der Bestimmung der Faktoren, die Schwindel hervorrufen, wird der Arzt eine Behandlung verschreiben. Es besteht aus:

  • Einnahme von Medikamenten, die die Durchblutung und die Funktion des Vestibularapparates verbessern;
  • die Verwendung von Nootropika - Medikamente, die den Eintritt von Sauerstoff und Nährstoffen in das Gehirn stimulieren;
  • Kontrolle des Blutdrucks, wenn Schwindel durch seine Schwankungen verursacht wird. Abhängig von den Indikationen werden Medikamente verschrieben, um den Blutdruck zu erhöhen oder zu senken.
  • Einnahme von antibakteriellen und antiviralen Mitteln gegen ansteckenden Schwindel;
  • Einschränkung des Salzes bei Morbus Menière;
  • chirurgische Behandlung von Hirntumoren oder Verengung der Arterien;
  • Hormontherapie bei demyelinisierenden Krankheiten.

Viele Patienten fragen sich, was sie trinken sollen, um Schwindel zu lindern. Medikamente auf Vinpocetin-Basis - Cavinton und Betarsec entfernen schnell unangenehme Symptome, Anzeichen von Asthenie und starten mentale Prozesse.

Die tägliche Dosis von Medikamenten beträgt dreimal täglich 10 mg. Die Medikamente werden unter Aufsicht eines Arztes in Kursen von 1-2 Monaten getrunken.

Ärzte verschreiben auch die folgenden Medikamente:

NameDosierungZulassungsfrist
RelaniumDreimal täglich eine halbe TabletteBis zu einem Monat
Cinnarizin1 Tablette 3 mal täglichKurs von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten
Flunarizin1 Tablette dreimal täglichKurs von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten

Ethnowissenschaften

Wenn Schwindel nicht durch ernsthafte körperliche Störungen verursacht wird, helfen Volksrezepte, damit umzugehen. Hier sind einige:

  1. Trinken Sie bei stressigem Schwindel eine beruhigende Infusion aus Kamille, zerdrückter Baldrianwurzel und Zitronenmelisse. Kochen Sie alle Zutaten und lassen Sie sie brauen, fügen Sie 2 Teelöffel Honig hinzu.
  2. Bei zervikaler Osteochondrose ist ein Reibungsmittel nützlich: 1 Teelöffel Jod, Kampferalkohol, 150 ml Alkohol, 5 Tabletten Anästhetikum. Schmieren Sie schmerzhafte Stellen mit dieser Mischung..

Vorbeugung von Schmerzen

Es gibt keine spezifische Prävention von Schwindelanfällen am Morgen, da es viele Gründe dafür geben kann. Halten Sie sich einfach an die folgenden Richtlinien:

  1. Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten wie Rauchen und Alkoholabhängigkeit.
  2. Gehen Sie mehr an die frische Luft. Machen Sie vor dem Schlafengehen mindestens eine Stunde lang einen Spaziergang..
  3. Balancieren Sie Ihre Ernährung. Bereichern Sie es mit ballaststoffreichen Lebensmitteln, vermeiden Sie scharfe, gebratene Konserven.
  4. Behandeln Sie Infektionskrankheiten rechtzeitig, führen Sie nicht zur Entwicklung von Komplikationen. Dies verhindert, dass die Infektion zum Innenohr gelangt..

Ursachen von Schwindel am Morgen, warum nach dem Schlafen schwindelig

Früher galt Schwindel als Zeichen von Aristokratie und raffinierter, emotionaler und sinnlicher Natur. Jetzt kann ein solcher Zustand die Stimmung und die Pläne für den Tag ruinieren. Die Ursachen für Schwindel am Morgen können mit der Tatsache zusammenhängen, dass eine Person plötzlich aus dem Bett gestiegen ist, aber manchmal handelt es sich um schwerwiegende Gesundheitsprobleme: des Herz-Kreislauf- und des Nervensystems.

  1. Arten von morgendlichem Schwindel
  2. Ursachen für morgendlichen Schwindel
  3. Faktoren, die morgendlichen Schwindel verursachen
  4. Manifestation von Schwindel
  5. Was tun, wenn Ihnen nach dem Schlafen schwindelig wird?
  6. Ethnowissenschaften
  7. Verhütung

Arten von morgendlichem Schwindel

Das Unwohlsein wird nach Art und Häufigkeit des Auftretens klassifiziert. Im ersten Fall tritt die Krankheit auf:

  • einfach;
  • permanent;
  • wachsend;
  • vorübergehend.

Nach Häufigkeit des Auftretens:

  • systemisch;
  • unsystematisch.

Die Symptome von systemischem Schwindel ähneln denen nach dem Karussellfahren. Ein Mensch spürt, wie die Erde allmählich unter seinen Füßen verschwindet, sein Blick kann sich nicht auf bestimmte Dinge konzentrieren, Objekte „schweben“. Die Ursache sind vestibuläre Probleme.

Nicht-systemische sind Schwäche, Ohnmacht und Empfindungen, wenn es in den Augen dunkel wird. Die Gründe sind Arteriosklerose, Zwischenwirbelhernie, Stress, Nervenzustand.

Ursachen für morgendlichen Schwindel

Wenn einer Person nach dem Schlafen schwindelig wird, deutet dies auf mögliche Abweichungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems, neurologische Erkrankungen und Hörorgane hin.

  • Rotationsgefühl der umgebenden Objekte;
  • Leichtigkeit im Kopf;
  • Kreise, Punkte vor den Augen;
  • Übelkeit.

Bei morgendlicher Übelkeit beginnt der Schwindel sofort nach dem Aufwachen.

Wenn Sie sich morgens schwindelig fühlen und taumeln, sind folgende Gründe möglich:

  1. Mangel an Blutzucker. Gilt für Frauen, die regelmäßig strenge Diäten einhalten.
  2. Vegetovaskuläre Dystonie, die eine Vasokonstriktion hervorruft.
  3. Niedriger Druck.
  4. Zervikale Osteochondrose. Infolgedessen werden Nerven im Nackenbereich eingeklemmt, und es ist schwierig, dass die Lymphe zum Gehirn fließt..
  5. Schwangerschaft.
  6. Anämie.
  7. Otitis.

Schwindel am Morgen ist manchmal mit einem Einklemmen der Nervenenden in der Nacht verbunden. Aus diesem Grund fließt das Blut nicht in der richtigen Menge zum Kopf. Dies liegt an einem unbequemen Kissen, einer falschen Körperhaltung in einem Traum. Zusammen führt dies zu einer zervikalen Osteochondrose..

Ältere Menschen klagen morgens oft über Schwindel. Die Ursache ist eine Ausdünnung der Blutgefäße, eine schlechte Funktion des Vestibularapparates.

Schwerwiegendere Ursachen für Schwindel sind Epilepsie, Hirntumoren und Multiple Sklerose..

Faktoren, die morgendlichen Schwindel verursachen

Der Grund, warum Ihnen morgens schwindelig wird, ist schwer zu isolieren. Hier kann nur ein Arzt helfen. Oft ist das Problem mit einer Ohrentzündung verbunden, einer Verletzung des Vestibularapparates.

Schwindel kann jedoch nicht immer die Ursache einer schweren Krankheit sein. Um die wahre Ursache festzustellen, benötigt der Patient eine ärztliche Untersuchung..

Schwindel nach dem Schlafen tritt häufig aufgrund von Faktoren auf, die nicht mit der Krankheit zusammenhängen:

  1. Der Gebrauch von Drogen. Schwindel mit Übelkeit gehört normalerweise zu den Nebenwirkungen von Antibiotika, starken Medikamenten..
  2. Irrationale, unausgewogene Ernährung. Der Körper erhält durch regelmäßige Ernährung und Fasten keine zusätzlichen Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente.
  3. Stress. Nervenschock führt zu Störungen des Nervensystems. Eine Person wird schwach, träge, unaufmerksam und hat ein getrübtes Bewusstsein. Dies führt zu einer Ohnmacht, während sich der Kopf ständig dreht..

Um zu diagnostizieren, die wahren Ursachen zu ermitteln und Maßnahmen zu ergreifen, wird dem Patienten empfohlen, einen Neurologen oder Therapeuten zu konsultieren.

Manifestation von Schwindel

Die anhaltenden Symptome der Orientierungslosigkeit im Weltraum werden als "Schwindel" bezeichnet. Der Zustand manifestiert sich in unangenehmen Rotationsempfindungen der umgebenden Objekte, die Person zittert, erbricht.

Regelmäßige Manifestationen von Schwindel sind die Ursache für Störungen des Nerven- und Vestibularsystems..

Alle Teile des menschlichen Körpers haben Rezeptoren, die für die Koordination der Bewegungen verantwortlich sind. Vision und Gehirn spielen dabei eine grundlegende Rolle..

Sobald der Körper die Funktion dieser Rezeptoren stört, werden Impulse an die Gehirnzellen gesendet, die Schwindel hervorrufen..

Was tun, wenn Ihnen nach dem Schlafen schwindelig wird?

Menschen, die mit einem Problem konfrontiert sind, müssen wissen, was zu tun ist, wenn ihnen morgens schwindelig wird und sie schwanken. Zuerst müssen Sie Ihren Tagesablauf und Ihre Ernährung verbessern. Ernährungseinschränkungen, erzwungenes Fasten wirken sich negativ auf die Gesundheit aus, führen zu Vitaminmangel und einem Zusammenbruch. Ein gesunder Schlaf von mindestens 7 Stunden pro Tag wird empfohlen.

Nachdem eine Person aufgewacht ist, sollte sie nicht sofort aufstehen. Es ist besser, sich ein wenig hinzulegen und dann sanft und ohne plötzliche plötzliche Bewegungen aufzustehen und sich auf die Ellbogen zu stützen.

Bei anhaltenden Symptomen ist eine vollständige Untersuchung erforderlich. Der Therapeut wird den Patienten für eine Röntgenaufnahme des Gebärmutterhalses oder einen vaskulären Doppler überweisen.

Ein vollständiges Blutbild hilft, die Ursache der Symptome zu verstehen. MRT wird verschrieben, um mögliche Tumoren im Gehirn zu erkennen.

Eine dringende Konsultation eines Arztes ist erforderlich, wenn neben Schwindel auch Übelkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen und Taubheitsgefühl der Gliedmaßen auftreten.

Ethnowissenschaften

Hausbehandlungen gegen Schwindel sind beliebt. Ein wirksames Mittel ist das Abkochen von Heilpflanzen: Mädesüße Blüten, Weißdorn, Mutterkraut, Hagebutten. Komponenten in gleichen Mengen, miteinander vermischt, mit einem Liter heißem Wasser gegossen, bestehen auf einem Tag.

Die Brühe sollte dreimal täglich vor den Mahlzeiten 1 Glas getrunken werden. Der Kurs dauert einen Monat, normalerweise reicht dies aus, damit das Problem nicht mehr stört.

Petersilientee ist wirksam bei der Behandlung von morgendlichem Schwindel. Gießen Sie dazu 350 ml kochendes Wasser über einen Teelöffel Samen. Bestehen Sie 7 Stunden lang darauf und verwenden Sie zu jeder Tageszeit kleine Schlucke.

Wenn Ihnen schwindelig wird, hilft Tee aus der Sammlung von Zitronenmelisse, Linden und Minze. Gießen Sie einen Esslöffel Pflanzen mit 400 ml kochendem Wasser. Trinken Sie den ganzen Tag über Tee.

Weißdornblumen helfen auch. Trockene Rohstoffe müssen mit einem Liter kochendem Wasser gegossen werden. Anstelle anderer Getränke wird empfohlen, den ganzen Tag Weißdorn-Tee zu trinken.

Verhütung

Um das Auftreten von Schwindelsymptomen am Morgen zu verhindern, wird empfohlen, vorbeugende Maßnahmen einzuhalten.

Mit der Schwäche des Vestibularapparates müssen Sie Zeit für das Turnen aufwenden. Übung kann helfen, Schwindelanfälle zu kontrollieren und sich allmählich an die Bedingungen zu gewöhnen, die das Problem verursachen. Vestibuläre Gymnastik wird für ältere Menschen von großem Nutzen sein. Die Übungen werden vom Arzt individuell ausgewählt.

Das Führen eines aktiven Lebensstils dient als Training für den Vestibularapparat.

Es ist ratsam, die Verwendung von Nikotin, Tabak und alkoholischen Getränken auszuschließen, die das Herz-Kreislauf-System negativ beeinflussen. Gebratenes, salziges Essen wird von der Speisekarte gestrichen, wodurch mehr Gemüse, Obst und Milch eingeführt werden.

Schlafen Sie mindestens 7 Stunden am Tag, um Schwindel zu vermeiden. Es ist auch wichtig, den Körper vor Stress und nervöser Anspannung zu schützen..

Schwindel ist ein häufiges Problem, das nicht nur bei älteren Menschen, sondern auch bei jungen Menschen auftritt. Dies ist keine Krankheit, sondern eine Symptomwarnung vor Fehlfunktionen im Körper. Dieser Zustand kann das Ergebnis der Einnahme von Antibiotika, Stress sein. Nur der Arzt wird die wahre Ursache der Krankheit bestimmen. Die rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten hilft bei der Identifizierung von Krankheiten, die einen medizinischen Eingriff erfordern.

Weitere Informationen Über Migräne