Was tun, wenn Ihnen während der Schwangerschaft im 1., 2. oder 3. Trimester schwindelig wird: Ursachen, Anzeichen von Manifestation und gefährliche Momente

Fast jeder schwangeren Frau kann schwindelig werden, und in den meisten Fällen sollten Sie sich darüber keine Sorgen machen. Die richtige Ernährung und die Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes tragen dazu bei, eine schwierigere Situation zu vermeiden..

  1. Schwindel während der Schwangerschaft: Ursachen durch Trimester und Behandlung
  2. Schwindel während der Schwangerschaft
  3. Ursachen
  4. Erstes Trimester
  5. Zweites Trimester
  6. Drittes Trimester
  7. Wenn Ihr Kopf vor der Geburt schmerzt und schwindelig wird
  8. Was in den frühen Stadien zu tun
  9. So beseitigen Sie Schwindel in den letzten Phasen
  10. Mögliche pathologische Ursachen
  11. Nützliches Video

Schwindel während der Schwangerschaft: Ursachen durch Trimester und Behandlung

Die Schwangerschaft ist in jeder Familie ein freudiger Moment. Alle 9 Monate bereitet sich der Körper der Frau auf die Mutterschaft vor. Schwindel in dieser Lebensphase ist eines der Symptome, mit denen viele werdende Mütter konfrontiert sind. Es kann geringfügig oder schwerwiegend sein oder sogar einem Bewusstseinsverlust vorausgehen..

Schwindel während der Schwangerschaft

Leichter Schwindel sollte bei einer schwangeren Frau kein besonderes Problem darstellen, da auf diese Weise der Körper alle physiologischen Veränderungen erfährt, insbesondere diejenigen, die mit der Durchblutung verbunden sind. Wenn sich Ihr Kopf so stark dreht, dass es zu einem Bewusstseinsverlust kommt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Ursachen

In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft sind die Ursachen für Schwindel unterschiedlich. Es kann banale Überhitzung oder schlechte Ernährung sein und bis zu schwerwiegenderen Gründen, die die Gesundheit nicht nur der werdenden Mutter, sondern auch des Fötus gefährden können.

Erstes Trimester

Schwindel ist in diesem Stadium ganz normal. Die werdende Mutter wird beim Transport oder in einem schlecht belüfteten Raum krank. Der geschwächte Körper erhält einfach nicht den notwendigen Sauerstoff.

In der heißen Jahreszeit wird dieser Zustand fast täglich beobachtet. Bei hohen Lufttemperaturen dehnen sich die Gefäße aus und senken den Blutdruck (Blutdruck). Dies führt auch zu einem Sauerstoffmangel im Gehirn. Auch zu Beginn der Schwangerschaft wird ein Hormon freigesetzt, das zur Blutdrucksenkung beiträgt..

Zweites Trimester

Während dieser Zeit hat sich der Körper bereits an den neuen Zustand angepasst, so dass die Gründe möglicherweise bereits schwerwiegender sind.

  • verminderte Aktivität - beeinträchtigt die Durchblutung und führt zu Schwindel und Verdunkelung vor den Augen;
  • Schwangerschaftsdiabetes - tritt aufgrund der Tatsache auf, dass die Bauchspeicheldrüse der zusätzlichen Belastung durch Insulinproduktion nicht standhalten kann;
  • Sauerstoffmangel - mit der Entwicklung des Kindes nimmt die Gebärmutter zu und benötigt mehr Sauerstoff zum Nachteil des Gehirns und anderer innerer Organe der Frau;
  • Eine Abnahme des Hämoglobins (Erythrozyten) im Blut - entwickelt sich vor dem Hintergrund bestimmter Faktoren, die die normale Aufnahme von Eisen durch den Körper aus der Nahrung beeinträchtigen.

Mit der Geburt eines Kindes verschwinden mögliche Ursachen von selbst..

Drittes Trimester

In den letzten Stadien tritt auch Schwindel auf und sollte nicht mit einer Verdunkelung der Augen verwechselt werden. Manchmal kann sich eine Frau plötzlich von einer Seite zur anderen drehen, was zu einer unvollständigen Durchblutung des Gehirns führen kann.

  1. Längerer Aufenthalt der werdenden Mutter in Rückenlage. Der Kopf beginnt sich zu drehen, da der vergrößerte Uterus große Gefäße drückt und einklemmt. Wenn die Hohlvene zusammengedrückt wird, wird nicht nur die Durchblutung gestört, sondern es beginnt auch Schwindel.
  2. Langes Gehen oder aufrecht stehen. Das Blut befindet sich dann anstrengend im unteren Teil des Körpers, was zu einer Verschlechterung der Gehirnernährung führt..
  3. Ein starker Rückgang des Blutzuckers. Vor dem Hintergrund von schwerem Erbrechen oder schlechter Ernährung (häufiger Verzehr von Süßigkeiten und seltene Aufnahme normaler gesunder Lebensmittel).

Wenn Ihr Kopf vor der Geburt schmerzt und schwindelig wird

Wenn der Kopf zwischen 38 und 40 Wochen zu schmerzen und sich zu drehen beginnt, kann dies durch die Tatsache erklärt werden, dass sich der weibliche Körper allmählich auf die Wehen vorbereitet. Es fließt mehr Blut zu den Beckenorganen, und das Ergebnis ist ein Sauerstoffmangel in der Großhirnrinde. Es kann zu einem starken Blutdruckabfall und einem Gefühl der bevorstehenden Ohnmacht kommen. Sie sollten sich darüber keine Sorgen machen, da dies ein vorübergehendes Unwohlsein ist.

Was in den frühen Stadien zu tun

Schwindel in den ersten Schwangerschaftswochen muss nicht behandelt werden.

Zu Hause wird ein schwacher Tee aus Minze oder Zitronenmelisse gebraut. Sie sollten ihn jedoch nicht mit solchen Getränken übertreiben. Es ist erlaubt, 300-400 ml pro Tag zu trinken (nicht mehr). Ärzte empfehlen, das Aroma von getrockneter Minze einzuatmen, was ebenfalls eine gute Wirkung hat..

Der Frau wird geraten, sich in einen gut belüfteten Raum zu legen, die Augen zu schließen und sich vollkommen zu entspannen. Sie können Ihren Whisky leicht einmassieren und in der heißen Jahreszeit eine kalte Kompresse auf Ihre Stirn auftragen..

So beseitigen Sie Schwindel in den letzten Phasen

Im dritten Trimester ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren und nicht lange aufrecht zu sein. Wenn Sie sich große Sorgen über die bevorstehende Geburt machen (die auch Schwindel verursachen kann), sollten Sie mit der Einnahme von Beruhigungsmitteln (Baldrian) beginnen. Die werdende Mutter sollte genug Schlaf bekommen, während das Schlafen nur auf ihrer Seite erlaubt ist. Alle Bewegungen beim Aufstehen aus dem Bett oder Stuhl sollten glatt und langsam sein..

Mögliche pathologische Ursachen

Es gibt eine Reihe von Gründen, die in einigen Fällen viel seltener sind, aber gefährliche Konsequenzen haben..

  • Anämie;
  • Herzkrankheit;
  • Diabetes mellitus;
  • Zusammendrücken großer Gefäße durch die Gebärmutter;
  • arterielle Hypotonie;
  • Migräne Kopfschmerzen;
  • Pathologie in der Arbeit des Nervensystems;
  • schweres und anhaltendes Erbrechen.

Solche Gründe hängen direkt von der Gesundheit der werdenden Mutter und der Umwelt ab..

Schwindel ist eines der Symptome einer Schwangerschaft. Dieser Zustand verschwindet normalerweise schnell und ohne Behandlung. Befolgen Sie die Empfehlungen Ihres Frauenarztes, um besonders schwere Fälle zu vermeiden.

Warum schwindelig während der Schwangerschaft?

Schwindel während der Schwangerschaft ist häufig. Es ist oft von einem Gefühl der Schwäche oder Müdigkeit begleitet. Daran ist nichts Gefährliches. Wenn Ihr Kopf jedoch während der Schwangerschaft sehr schwindelig ist und andere Symptome auftreten, lohnt es sich, die Gründe für dieses Unwohlsein zu verstehen.

Schwäche und Schwindel während der frühen Schwangerschaft

Veränderungen der Hormonspiegel

Während der Schwangerschaft ändern sich die Hormonspiegel, was die Durchblutung Ihres Körpers erhöht. Es fördert die Entwicklung des Babys im Mutterleib.

Das Herz pumpt mehr Blut als gewöhnlich, der Puls beschleunigt sich, die Durchblutung verlangsamt sich und all dies kann zu Hypotonie führen. Niedriger Blutdruck verursacht häufig Schwindel beim Übergang vom Liegen oder Sitzen zum Stehen.

Hyperemesis schwangerer Frauen

Die Hyperemesis der Schwangerschaft ist ein Phänomen, das als übermäßige Übelkeit und Erbrechen während der Schwangerschaft bekannt ist. Es tritt im Frühstadium aufgrund hormoneller Schwankungen auf und verursacht Schwindel. In solchen Fällen wird Nahrung oder Wasser nicht im Körper zurückgehalten, was zu Gewichtsverlust führt..

Die Linderung erfolgt im zweiten Trimester, aber manchmal bleiben die Symptome während der Schwangerschaft bestehen.

Eileiterschwangerschaft

Schwindel kann durch eine Eileiterschwangerschaft entstehen. Dies geschieht, wenn ein befruchtetes Ei außerhalb der Gebärmutter zu wachsen beginnt, normalerweise innerhalb des Eileiters..

Eine solche Schwangerschaft ist nicht lebensfähig. In diesem Fall geht Schwindel mit Bauchschmerzen und Vaginalblutungen einher. Die Behandlung einer Eileiterschwangerschaft ist die Entfernung eines befruchteten Eies.

Schwindel im 2. Schwangerschaftstrimester

Einige der oben aufgeführten Bedingungen können auch im zweiten Trimester auftreten. Es gibt jedoch andere Zustände, die auftreten können, wenn sich der Fötus entwickelt..

Druck auf die Gefäße

Wenn der wachsende Uterus auf die Gefäße drückt, beginnt sich der Kopf zu drehen. Es kann im zweiten oder dritten Trimester auftreten und tritt am häufigsten auf, wenn das Baby groß ist.

Wenn Sie später in der Schwangerschaft auf dem Rücken liegen, blockiert der erweiterte Uterus den Blutfluss von den unteren Extremitäten zum Herzen. So tritt Schwindel auf. Schlafen Sie und ruhen Sie sich auf Ihrer Seite aus, um ähnliche Probleme zu vermeiden.

Schwangerschaftsdiabetes

Manchmal entwickelt sich während der Schwangerschaft ein Schwangerschaftsdiabetes, wenn Änderungen des Hormonspiegels die Insulinproduktion beeinflussen.

Wenn Ihr Blutzucker sinkt, gibt es mehrere Dinge, die dies deutlich machen:

Um es zu erhöhen, müssen Sie Fruchtsaft trinken oder etwas Süßes essen. Überprüfen Sie Ihren Blutzucker nach einigen Minuten, um sicherzustellen, dass er normal ist.

Bei der Diagnose sollte der Blutzuckerspiegel regelmäßig überwacht werden und ein strenger Diät- und Trainingsplan eingehalten werden.

Schwindel im 3. Schwangerschaftstrimester

Viele der Ursachen für Schwindel im ersten und zweiten Trimester können später erneut auftreten. Es ist wichtig, dass Sie regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen, um potenziell gefährliche Zustände festzustellen..

Achten Sie auf Anzeichen von Ohnmacht, um Stürze zu vermeiden, insbesondere im dritten Trimester. Stehen Sie langsam auf und halten Sie sich an der Stütze fest, damit Ihrem Kopf nicht schwindelig wird. Vermeiden Sie auch ein längeres Stehen.

Es gibt einige Gründe, die einer schwangeren Frau jederzeit schwindelig machen können. Diese Bedingungen beziehen sich nicht auf ein bestimmtes Trimester.

Anämie

Der Mangel an Eisen und Folsäure führt zu einer Anämie, bei der die Anzahl gesunder roter Blutkörperchen abnimmt.

Neben Schwindel ist Anämie auch durch Müdigkeit, Blässe oder Atemnot gekennzeichnet. In diesem Fall wird der Eisengehalt durch eine Blutuntersuchung überprüft und Vitaminpräparate werden zur Behandlung verschrieben..

Dehydration

Dehydration kann jederzeit während der Schwangerschaft auftreten:

im ersten Trimester, wenn Sie sich krank fühlen oder sich übergeben;

zu einem späteren Zeitpunkt, weil der Körper mehr Wasser braucht.

In den frühen Stadien sollten Sie mindestens 8-10 Gläser Wasser pro Tag trinken und diese Menge erhöhen, wenn der Diät mehr Kalorien hinzugefügt werden. So steigt der Wasserverbrauch pro Tag manchmal um 300 Milliliter..

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie plötzlich oder schwer schwindelig sind oder wenn damit verbundene Symptome auftreten. Diese schließen ein:

Was bedeutet Schwindel während der Schwangerschaft??

Die Hauptneurologie Schwindel Was bedeutet Schwindel während der Schwangerschaft??

Etwa 80% der Mädchen und Frauen in einer interessanten Position fühlen sich schwindelig. Dies ist einerseits eines der begleitenden Anzeichen einer Schwangerschaft, andererseits stellt sich die Frage: Ist dies normal und schadet es dem ungeborenen Kind? Dieser Artikel hilft Ihnen, dieses Thema zu verstehen..

Symptome vor Schwindel

Normalerweise geht Schwindel während der Schwangerschaft verschwommenes Sehen, vermehrtes Schwitzen, Unstetigkeit und Instabilität, Schwäche, Übelkeit, Pulsgefühl in den Schläfen oder Ohren, Tachykardie und Schwere im Hinterkopf voraus. Unerklärliche Angstzustände, verringerte Körpertemperatur, Taubheitsgefühl in den Extremitäten und sogar der Drang zum Erbrechen können plötzlich auftreten.

Die Hauptursachen für Schwindel während der Schwangerschaft

Es gibt drei Arten von Schwindel während der Schwangerschaft: physiologische, nicht systemische und systemische.

Der erste ist der Aufprall von außen auf den Vestibularapparat. Zum Beispiel Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, plötzlicher Positionswechsel.

Das zweite - psychische Probleme (depressiver oder stressiger Zustand)

Die dritte - Pathologien der Interaktion des Vestibularsystems mit dem Gehirn (Gehirnhypoxie, chronisch entzündliche Erkrankungen der Ohren).

Spezifische Faktoren, die bei einer schwangeren Frau Schwindel verursachen, sind:

  1. Blutdruck senken. Unter dem Einfluss bestimmter Hormone dehnen sich die Blutgefäße einer Frau aus, daher sinken die Blutdruckindikatoren. Dies führt zu einer unzureichenden Sauerstoffversorgung des Gehirns..
  2. Schlecht belüfteter Raum.
  3. Schnelle Änderung der Körperposition von horizontal nach vertikal.
  4. Eine Vorgeschichte von Osteochondrose der Halswirbel oder anderen Erkrankungen der Halswirbelsäule.
  5. Niedrige Plasmaglukose.
  6. Schwerer Schwindel tritt bei einer Eileiterschwangerschaft oder einer gefrorenen Schwangerschaft auf, bei der der Fötus im Mutterleib stirbt.
  7. Benommenheit.

In den frühen Stadien

Leichter Schwindel in den ersten Stadien der Geburt eines Kindes ist natürlich. Auf diese Weise passt sich der Körper einem neuen Zustand an..

Darüber hinaus haben schwangere Frauen einen erhöhten Sauerstoffbedarf aufgrund eines erhöhten Stoffwechsels und eines erhöhten Blutvolumens..

Schwindel in der frühen Schwangerschaft verursacht den vorherigen aktiven Lebensrhythmus. Eine große Menge an Stress bei der Arbeit, übermäßige körperliche Aktivität oder im Gegenteil ein sitzender Lebensstil, unzureichender Schlaf verursachen Schwindel. Der Kopf kann aufgrund einer großen Menschenmenge in einem kleinen Raum, wechselnden Wetterbedingungen, starker Überhitzung oder niedrigem Hämoglobinspiegel im Blut schwindelig werden.

Es lohnt sich, einen Frauenarzt zu kontaktieren, wenn sich Ihr Kopf zu oft dreht, da dies ein Symptom für schwerwiegendere Krankheiten oder Anomalien im Verlauf der Schwangerschaft sein kann.

Zu einem späteren Zeitpunkt

Nach 6 bis 9 Monaten steigt der Blutfluss zum Fortpflanzungssystem an, sodass das Gehirn nicht genügend Sauerstoff erhält. Aufgrund dessen beginnt sich der Kopf zu drehen. Wenn es kurz ist, gibt es keinen Grund zur Sorge..

In den späteren Stadien tritt manchmal Schwindel in horizontaler Position auf. Dies liegt an der Tatsache, dass die Gebärmutter mit dem wachsenden Baby einen starken Druck auf die Vena cava inferior ausübt. Dadurch wird die Durchblutung beeinträchtigt und das Herz wird nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt. Dies senkt den Blutdruck und verursacht Ohnmacht und Schwindel..

Schwindel zu einem späteren Zeitpunkt führt zu einem längeren Aufenthalt in einer Position, dem Vorhandensein von vegetativer Gefäßdystonie, Ödemen, PTH (Nebenschilddrüsenhormon), übermäßigem Verzehr von Nahrungsmitteln aufgrund schneller Kohlenhydrate und Problemen bei der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems.

Wenn Sie dies vermuten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren..

Mädchen und Frauen während der Schwangerschaft sollten sich daran erinnern, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, wenn Schwindel in der späten Phase mit starken Bauchschmerzen, Blutungen, Fieber, Diabetes jeglicher Art und konstant hohem Blutdruck einhergeht. Wenn dies nicht rechtzeitig erfolgt, besteht die Gefahr, dass das Kind verloren geht..

Krankheiten, die Schwindel verursachen

Schwindel während der Schwangerschaft kann ein Symptom für andere schwerwiegende Erkrankungen sein.

Daher sollten Sie dieses Symptom nicht ignorieren, wenn es häufig stört und lange anhält..

Schwindel verursachende Krankheiten sind:

  • Migräne;
  • Morbus Menière;
  • Infektion mit Virusinfektionen;
  • Gutartige oder bösartige Hirntumoren;
  • Osteochondrose der Halswirbel;
  • Anämie;
  • Vegetovaskuläre Dystonie
  • Erkrankungen des Herzens und des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Gefrorene Schwangerschaft.

Wie gefährlich ist Schwindel für den Fötus?

Die Gefahr für den Fötus liegt nicht so sehr im Schwindel während der Schwangerschaft, sondern in seinen Ursachen und Folgen. Stürze, Verletzungen, Sauerstoffmangel oder eine Krankheit, die dieses Symptom verursacht, können Ihrem Baby schaden..

Zum Beispiel beeinträchtigte Embryonalentwicklung, Fehlgeburt, Frühgeburt, Komplikationen während der Wehen und deren abnormaler Verlauf.

Erste Hilfe bei Schwindel

Wenn Sie während der Schwangerschaft plötzlich schwindelig oder ohnmächtig werden, sollten andere Folgendes tun:

  1. Legen Sie die schwangere Frau so, dass die unteren Gliedmaßen angehoben werden. Sie können eine Rolle oder ein Kissen darunter legen. Wenn Sie keine solche Gelegenheit haben, setzen Sie sich und senken Sie den Kopf. Wenn keine Menschen in der Nähe waren, muss die schwangere Frau einen Stützpunkt finden - ein Bett, einen Stuhl, eine Wand, eine Bank. Dies wird dazu beitragen, einen Sturz und folglich die Gefahr eines Schadens für ein ungeborenes Kind zu verhindern..
  2. Lassen Sie den Druck vom Kragen oder anderen Kleidungsstücken am Hals ab.
  3. Öffne das Fenster. Dadurch entsteht ein schneller Sauerstofffluss in den Raum, in dem sich die schwangere Frau befindet..
  4. Wischen Sie ihr Gesicht mit einer in kaltes Wasser getauchten Serviette ab.
  5. Bringen Sie Ammoniak oder andere stark riechende Gegenstände in Ihre Nase, um Bewusstlosigkeit zu vermeiden.
  6. Wenn sie sich besser fühlt, geben Sie ihren Tee mit Zucker, um ihren Blutzucker zu erhöhen.
  7. Wenn nach 5-10 Minuten keine Besserung eintritt oder die Frau schlechter wird, muss ein Krankenwagen gerufen werden.
  8. Beobachten Sie vor der Ankunft der Ärzte das Bewusstsein und den Druck.

Diagnose

Bei anhaltendem und häufigem Schwindel während der Schwangerschaft verschreibt der Gynäkologe der Patientin eine Reihe von Untersuchungen:

  • Allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Analyse des Urins;
  • EKG;
  • Ultraschall des Herzens;
  • MRT;
  • Eine Momentaufnahme der Halswirbel;
  • Endokrinologische Beratung;
  • Beratung mit einem Neurologen oder Psychoneurologen;
  • Beratung durch den Therapeuten.

Behandlung

Verschreiben Sie bestimmte Medikamente oder Volksheilmittel.
Bei Anämie sind Eisenpräparate und Nahrungsaufnahme angezeigt.

Mit VSD - Beruhigungsmitteln.

Wenn Schwindel mit Toxikose und Erbrechen einhergeht, sind Antiemetika angezeigt.

Bei Druckstörungen - Stimulanzien des Nervensystems.

Bei Kopfschmerzen - krampflösend.

Im Allgemeinen hängt die Therapie von der Schwere und Ursache des störenden Symptoms ab..

Wie können Sie Schwindel verhindern? Vorsichtsmaßnahmen

Schwangere Mädchen und Frauen können Schwindelanfälle verhindern. Dafür benötigen Sie:

  • Versuchen Sie, nicht auf dem Rücken, sondern auf der Seite zu schlafen, damit die Gebärmutter mit dem Fötus die Hohlvene nicht zusammendrückt.
  • Ändern Sie die Position sanft, um kein Ungleichgewicht im Vestibularapparat zu verursachen.
  • Nehmen Sie während der Schwangerschaft keine Heißwasserbehandlungen ein.
  • Gehen Sie mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft.
  • Es sei daran erinnert, dass schwangere Frauen aufgrund des beschleunigten Stoffwechsels und des erhöhten Blutvolumens einen erhöhten Sauerstoffbedarf haben..
  • Essen Sie oft, aber nach und nach, damit der Glukosespiegel stabil ist.
  • In den frühen Stadien wird empfohlen, salzige Lebensmittel zu essen, um den Blutdruck zu normalisieren.
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • Übung, Schwimmen, um den Blutdruck zu normalisieren. Dies sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.
  • Trinken Sie ohne Ödem etwa 2 Liter Wasser pro Tag.
  • Lüften Sie den Raum regelmäßig;
  • Vergessen Sie nicht, regelmäßig eine Kontrastdusche zu nehmen.
  • Vermeiden Sie enge, überfüllte Orte.
  • Behalten Sie einen ruhigen und positiven psychischen Zustand bei. Dies bestimmt das Ergebnis aller Krankheiten und Zustände zu 90%..

Ein leichter kurzfristiger Schwindel während der Schwangerschaft ist eine natürliche Reaktion des Körpers einer Frau auf seinen veränderten Zustand. Langfristige und häufige Anfälle sind jedoch ein Grund für einen dringenden Arztbesuch, da sie auf das Vorhandensein einer schwerwiegenden Pathologie hinweisen und Verletzungen und Störungen in der Entwicklung des ungeborenen Kindes mit sich bringen können.

Ursachen für Schwindel zu verschiedenen Zeitpunkten der Schwangerschaft

Werdende Mütter werden mit verschiedenen Überraschungen konfrontiert sein müssen, auch mit unangenehmen. Unter dem Einfluss der kolossalen Veränderungen in ihrem Körper kann alles passieren. Häufig und schwindlig während der Schwangerschaft, was auf den Verlauf einer Krankheit hinweisen kann und auf Verstopfung oder Müdigkeit zurückzuführen ist. Was kann dieses Symptom noch verursachen und was ist zu tun??

Ursachen für Schwindel bei schwangeren Frauen

- erstes Trimester

Ab den ersten Tagen der Schwangerschaft treten Veränderungen auf verschiedenen Ebenen auf. Sie gelten auch für das Kreislaufsystem, dessen Arbeit sich erheblich ändert. Es gibt eine aktive Blutversorgung der Gebärmutter und der Beckenorgane, die neue Blutgefäße erwerben. Für die volle Funktion aller Gefäße ist eine größere Anzahl von Blutzellen erforderlich, was bedeutet, dass das Gesamtblutvolumen zunimmt.

In diesem Fall liegt die Hauptlast beim Herzen. Er muss mehr Blut "pumpen". Viele Frauen spüren seine intensivierte Arbeit sehr stark, weil der Körper keine Zeit hat, sich so schnell an den neuen Rhythmus seiner Arbeit anzupassen..

Aufgrund mangelnder Koordination in der Arbeit des Herzens und anderer Organe und Systeme kommt es zu einem Sauerstoffmangel der Zellen. In diesem Fall kann eine Frau Schwäche, Übelkeit und Schwindel empfinden..

Eine weitere Ursache für Schwindel im Frühstadium ist die Toxikose. Übelkeit und Erbrechen geben dem Körper eine echte Erschütterung, was zu Appetitlosigkeit und Dehydration führt. Schwäche aufgrund des Energiemangels, den die Nahrung liefert, kann sich in Form von Schwindel manifestieren, da schwangere Frauen aufgrund von Toxikose manchmal überhaupt nichts essen können.

- zweites Trimester

Im zweiten Trimester beginnt die Gebärmutter an Größe zuzunehmen. Es verdrängt benachbarte Organe und drückt Blutgefäße zusammen, wodurch die Durchblutung beeinträchtigt wird und einigen Geweben Sauerstoff fehlt. Sauerstoffmangel ist eine Bedrohung für das Herz, was bedeutet, dass das Gehirn nicht ausreichend ernährt wird. Aus diesem Grund kann es bei einer schwangeren Frau zu Schwindel kommen, insbesondere nach einer starken Änderung der Körperhaltung im Weltraum..

Sauerstoffmangel kann vor dem Hintergrund einer Anämie auftreten, die sich häufig bei schwangeren Frauen entwickelt.

Eine weitere Ursache für Schwindel ist ein starker Abfall des Blutzuckers. Normalerweise ist es mit einer schlechten Ernährung verbunden - übermäßiger Verzehr von Süßigkeiten und schnellen Kohlenhydraten (Backwaren).

Auch im zweiten Trimester, wenn es in die Sommersaison fällt, kann Schwindel aufgrund extremer Hitze oder Verstopfung auftreten, beispielsweise im öffentlichen Verkehr.

- drittes Trimester

Im dritten Trimester sind die Ursachen für Schwindel dieselben wie im zweiten. In den späteren Stadien werden die Gefäße aufgrund des vergrößerten Uterus noch stärker komprimiert. Daher treten Frauen im dritten Trimester häufig auf dieses Symptom auf, insbesondere wenn sie schlafen oder auf dem Rücken liegen.

Eine späte Toxizität oder Gestose führt häufig auch zu Schwindel. Die provozierenden Faktoren sind Übelkeit, Durchblutungsstörungen und Bluthochdruck. Gleichzeitig kann eine Frau verschwommenes Sehen und Tinnitus bemerken..

Schwindel während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit im Leben einer Frau. Die werdende Mutter hört aufmerksam auf den Körper, fängt jede Veränderung seines Zustands ein. Schwangere können Symptome entwickeln, die zuvor nicht vorhanden waren, wie z. B. Schwindel.

Warum schwindelig während der Schwangerschaft

Schwindel während der Geburt eines Kindes kann zu Gefäßinkompetenz während der Umverteilung des Blutflusses, Toxikose, Vena-Cava-Syndrom, Anämie, einer Abnahme des Blutzuckerspiegels und anderen Faktoren führen.

In der frühen Schwangerschaft:

  • Gefäßinkompetenz mit Umverteilung und erhöhter Durchblutung.
    Die Gebärmutter wird intensiver mit Blut versorgt. Das Blutvolumen steigt allmählich an. In diesem Fall muss sich das Gefäßsystem an neue Veränderungen "anpassen", was nicht immer schnell geschieht. Aufgrund der Inkompetenz der Gefäße während der Umverteilung des Blutflusses und der Hypotonie, die durch eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds des Körpers verursacht wird, kann es zu einer unzureichenden Blutversorgung des Gehirns kommen, was sich in Schwindel äußert. In einem frühen Stadium wirkt eine solche Verschlechterung des Wohlbefindens oft als Zeichen einer Schwangerschaft, wenn die werdende Mutter noch nichts davon weiß.
  • Toxikose.
    Erbrechen mit Toxikose kann zu Dehydration, einer Verringerung des zirkulierenden Blutvolumens und Schwindel führen.

In der späten Schwangerschaft:

  • Vena-Cava-Syndrom.
    Ein vergrößerter Bauch drückt auf die Vena cava inferior, wodurch sich Blut im Unterkörper ansammelt und die Rückkehr zum Herzen verringert. Dies verringert die Freisetzung von sauerstoffhaltigem Blut aus dem linken Ventrikel, verringert die Durchblutung des Gehirns und verursacht Schwindel..

Während der Schwangerschaft:

  • Anämie.
    Dies scheint auf den erhöhten Bedarf des sich entwickelnden Fötus an der Drüse und den raschen Anstieg der Blutmenge zurückzuführen zu sein (rote Blutkörperchen haben keine Zeit zur Produktion). Manifestiert von Schwindel, Schwäche.
  • Hypoglykämie (niedriger Blutzucker).
    Tritt bei unsachgemäßer Ernährung auf. Während der Schwangerschaft sollten Frauen kleine und häufige Mahlzeiten zu sich nehmen, dies ist jedoch nicht immer möglich. Daher können Perioden mit niedrigem Blutzucker (Glukose) auftreten. Da das Gehirn am empfindlichsten auf Glukosemangel reagiert, zeigt es als erstes "Schwäche" in Form von Schwindel.
  • Erkrankungen der Halswirbelsäule, Schwellungen und andere Ursachen.
    Sie können zum ersten Mal genau während der Schwangerschaft auftreten, da der Körper zuvor mit der Pathologie fertig geworden ist und den Zustand kompensiert hat. Während der Geburt treten häufig alle latenten Krankheiten auf.

Behandlung

Schwindel in der frühen Schwangerschaft ist ein Symptom, das Sie genau betrachten müssen, aber keine Panik. Wenn es als Folge der Umstrukturierung des Gefäßsystems auftrat, sollte es in 2-3 Wochen eine Verbesserung geben. Wenn es schwerwiegend oder langwierig ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Zur Behandlung von Schwindel während der Schwangerschaft verschreibt der Arzt pflanzliche Beruhigungsmittel (Baldrian, Mutterkraut), pflanzliche Heilmittel zur Erhöhung des Blutdrucks (Eleutherococcus, Ginseng) und Stärkungsmittel (Leuzea, rosa Rhodiola)..

Was tun, wenn einer schwangeren Frau schwindelig ist?

Während eines Angriffs müssen Sie sich hinlegen und Ihre Beine ein wenig anheben - legen Sie ein Kissen darunter. Wenn es nicht möglich ist, sich hinzulegen, müssen Sie sich hinsetzen und Ihren Kopf auf Brusthöhe neigen. Diese Körperhaltungen verbessern die Durchblutung des Kopfes und lindern Schwindelanfälle..

Frische Luft muss vorhanden sein. Mit der richtigen Menge Sauerstoff ist es für den Körper einfacher, mit Kreislaufversagen umzugehen.

Sie müssen ein in kaltes Wasser getränktes Handtuch oder Taschentuch auf Ihr Gesicht legen. Dieser Weg hilft, zum Leben zu erwecken..

Bei niedrigem Blutdruck oder "hungrigem" Schwindel können Sie eine Tasse süßen Tee trinken.

Verhütung

Methoden zur Vorbeugung von Schwindel während der Schwangerschaft:

  • ruhen Sie sich aus und gehen Sie an die frische Luft;
  • Vermeidung überfüllter Orte in geschlossenen Räumen, in denen es möglicherweise an luftlangen Schlangen mangelt, öffentliche Verkehrsmittel im Sommer;
  • Training des Herz-Kreislauf-Systems mit mäßig dosierter körperlicher Aktivität - eine halbe Stunde am Tag mit durchschnittlichem Tempo gehen oder spezielle Übungen für werdende Mütter in Schulen für schwangere Frauen durchführen;
  • kein scharfer Aufstieg aus dem Bett - setzen Sie sich zuerst hin, sitzen Sie 2-3 Minuten und stehen Sie dann auf;
  • Wasserverfahren - nützlich für Blutgefäße, Tonisierung der Wände von Arterien und Venen; Wechseln Sie die Fußbäder mit heißem (bis zu 37-38 ° C) und kaltem (bis zu 18-20 ° C) Wasser ab.
  • Während der Schwangerschaft muss die Ernährung einer Frau nur um 300 kcal erhöht werden, damit sie sich selbst und das Baby ernähren kann..
  • Das Gesamtvolumen der Gebärmutter bis zum 9. Schwangerschaftsmonat steigt um das 500-fache.

Viele Menschen kennen das Gefühl von Kopfgeräuschen nach einem plötzlichen Aufstehen aus dem Bett. Dieses Gefühl ist konstant und wird als Tinnitus wahrgenommen. Es kann begleitet sein von.

Schwindel oder Schwindel - ein subjektives Gefühl der Bewegung des Körpers oder der umgebenden Objekte im Raum (wahres oder vestibuläres Wirbeln) oder Benommenheit.

Schwindel ist ein Gefühl der Rotation des eigenen Körpers oder der umgebenden Gegenstände oder ein Gefühl der Benommenheit mit Verdunkelung der Augen, Verlust der Stabilität beim Gehen. Eine solche.

Schwindel ist ein häufiges Symptom bei zervikaler Osteochondrose. Erscheint oft nach dem Schlafen auf einem hohen Kissen. Dauert von ein paar Minuten bis zu mehreren.

Warum schwindelig während der Schwangerschaft?

Ein neues Leben zu führen ist ein mühsamer Prozess. Der weibliche Körper ist erhöhtem Stress ausgesetzt, Stoffwechsel, Kreislauf und Skelettsysteme werden wieder aufgebaut. Nährstoffe werden in zwei Teile geteilt. Die werdende Mutter hat Beschwerden, darunter Schwindel während der Schwangerschaft.

Ursachen des Auftretens

Schwindel ist ein subjektives Gefühl der Verzerrung der Umwelt, der Instabilität der Körperhaltung im Raum. Kann von Übelkeit und Verdunkelung der Augen begleitet sein. Es gibt verschiedene Arten.

  • Systemisch - assoziiert mit der Pathologie des Vestibularapparates.
  • Benommen - verbunden mit Herzfehlern oder einer starken Veränderung der Körperposition.
  • Ungleichgewicht - der Grund liegt in den Prozessen im Gehirn.
  • Zervikogen - Eine Verletzung der Übertragung von Impulsen von der Halswirbelsäule zum Gehirn tritt vor dem Hintergrund entzündlicher Prozesse des Halses auf.
  • Psychogen - tritt während pathologischer Zustände der Psyche auf, wie Depressionen, Angstzustände.

Auf die Frage, warum schwangeren Frauen schwindelig ist, wird die Antwort durch eine vollständige Untersuchung gegeben - es gibt mehrere Gründe.

Sauerstoffmangel

Während der Schwangerschaft versorgt das Kreislaufsystem einer schwangeren Frau zwei Personen, vor der Schwangerschaft macht die Gebärmutter zwei Prozent der Versorgung aus, der wachsende Fötus benötigt dreißig. Eine verminderte Durchblutung stört die Ernährung des Gehirns und führt zu Schwindel.

Niedriger Druck

Eine Schwangerschaft führt zu Veränderungen im endokrinen System. Spezifische Hormone erweitern die Wände der Blutgefäße, was zu einer Senkung des Blutdrucks führt - Hypotonie. Schwindel bei schwangeren Frauen tritt aufgrund einer Verlangsamung des Blutflusses zum Gehirn auf.

Orthostatische Hypotonie

Schwäche und Schwindel während der Schwangerschaft treten aufgrund einer starken Veränderung der Körperposition auf, beispielsweise mit einem starken Anstieg, wenn eine Person gelogen hat. Die erweiterten Gefäße der unteren Körperhälfte haben keine Zeit, sich zusammenzuziehen, es tritt ein sofortiger Blutabfluss aus dem Kopf auf. Es kommt zu einer Verdunkelung der Augen, Ohnmachtsgefahr.

Frühe Toxikose

Das Einsetzen der Toxikose in der frühen Schwangerschaft wird als normale Variante angesehen. Der Körper der werdenden Mutter wird wieder aufgebaut und reagiert auf hormonelle Veränderungen. Mehrere Gründe werden verantwortlich gemacht.

  • Veränderungen im Hormonhaushalt.
  • Plazentabildung ist das wahrscheinlichste Szenario. Bis die Plazenta fertig ist, schützt der Körper der Mutter den Fötus durch Erbrechen vor giftigen Substanzen. In der vierzehnten Woche endet die Entwicklung der Plazenta, die die Rolle eines Protektors vor Toxinen übernimmt, die Manifestationen der Toxikose verschwinden abrupt.
  • Chronische Infektionen.
  • Psychologische Merkmale einer schwangeren Frau.

Neben Schwindel werden auch Übelkeit und Erbrechen festgestellt. Die Symptome sind bekannt. Frühe Toxikose muss nur abwarten.

Hypoglykämie

Schwangerschaft ist ein energieintensiver Prozess. Energie wird bereits für zwei benötigt, der Ernährungsbedarf steigt ebenso wie die Insulinproduktion, die es abbaut. Wenn eine schwangere Frau nicht rechtzeitig isst, sinkt ihr Blutzuckerspiegel, was zu Schwindel führt..

Anämie

Schwindel wird durch Anämie verursacht. Laut Statistik sind etwa vierzig Prozent der schwangeren Frauen anfällig für die Krankheit. Es gibt zwei Arten.

  • Echte Anämie, wenn die Menge an Hämoglobin im Blut bei gleichzeitiger Abnahme der roten Blutkörperchen abnimmt.
  • Hydraämie, wenn die Anzahl der gebildeten Elemente auf dem gleichen Niveau bleibt, aber der flüssige Teil des Blutes zunimmt, was die Konzentration der roten Blutkörperchen verringert.

Der zweite Typ wird häufiger beim Tragen eines Fötus beobachtet und tritt aufgrund von Flüssigkeitsretention im Körper auf.

Krankheiten vor der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft verschlimmert den Schwindel, der zuvor im Zusammenhang mit chronischen Krankheiten beobachtet wurde. Diese schließen ein:

  • vegetativ-vaskuläre Dystonie - ein Zustand, der keine Krankheit ist, wenn das Ungleichgewicht in der Regulation der inneren Organe funktionsfähig ist;
  • Migräne - chronische neurologische Erkrankungen, bei denen Kopfschmerzattacken beobachtet werden;
  • Störungen der kardiovaskulären Aktivität - Hypotonie, Bluthochdruck, Herzfehler.

Symptome vor Schwindel

Schwindel bei einer gesunden Frau ist das erste Anzeichen einer Schwangerschaft in Kombination mit anderen Anzeichen. Der Beginn der Umstrukturierung des Kreislaufsystems des Körpers erfolgt zu Beginn der Empfängnis. Eine solche Reaktion ist typisch für Mädchen, die ein angespanntes Gefühlsleben führen, bei der Arbeit Stress ausgesetzt sind oder an einer echten Anämie leiden. Bei Frauen dieses konstitutionellen Typs werden Schwäche des Schwangerschaftsbeginns und andere Anzeichen von Asthenie festgestellt.

Die ersten Anzeichen, bei denen Sie Schwindel vermuten können.

  • Schwäche, Schläfrigkeit.
  • Kälte der Finger, Taubheit.
  • Nebel vor den Augen.
  • Kompression und Pochen im temporalen Teil des Kopfes.

Schwindel während der Schwangerschaft

Die Gründe, warum sich der Kopf dreht, sind unterschiedlich, wenn die Schwangerschaft zu unterschiedlichen Zeiten verläuft.

In den frühen Stadien

Der Schuldige an der Instabilität des Weltraums ist die Umstrukturierung des endokrinen Gefäßsystems. In der Anfangsphase werden neue Blutversorgungskreise gebildet, der Körper hat keine Zeit, sich an die laufenden Prozesse anzupassen, reagiert mit Schwäche, Toxikose. Das Gehirn einer schwangeren Frau leidet an Hypoxie - Sauerstoffmangel.

Zu einem späteren Zeitpunkt

In der zweiten Hälfte erfordern häufigere Beschwerden besondere Aufmerksamkeit. Wahrscheinlich ist der Ursprung der Krankheit auf eine normale physiologische Ursache zurückzuführen - eine Vergrößerung des Fötus, die die Venen quetscht. Die Entwicklung einer Gestose ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Die Gestose ist eine Komplikation der Schwangerschaft und tritt aufgrund eines Vasospasmus auf, der durch eine Schädigung des Endothels verursacht wird. Nach dem Krampf beginnt die Hypoxie, die Mikrozirkulation im Blut wird gestört und die Gerinnungszeit erhöht sich. Aufgrund einer Verletzung der Durchlässigkeit des Gefäßbettes schwitzt Plasma in die inneren Organe, es entsteht ein Ödem. Die Funktion der Nieren, Leber, Plazenta ist beeinträchtigt. Der Fötus leidet unter Sauerstoffmangel.

Diagnose

Um herauszufinden, warum Ihnen während der Schwangerschaft schwindelig wird, müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen. Während der Schwangerschaft ist der behandelnde Arzt der werdenden Mutter ein Gynäkologe. Durch ständige Überwachung kann der Gynäkologe die auftretenden Probleme feststellen und sich zur Untersuchung an einen Spezialisten wenden - einen Neurologen, einen Neuropathologen oder einen Augenarzt.

  • Klinische Blutuntersuchungen - Der Gehalt an Erythrozyten und Hämoglobin wird untersucht, um eine Anämie auszuschließen.
  • Klinische Urintests - Das Vorhandensein von Protein im Urin wird überprüft, um eine Nierenpathologie auszuschließen.
  • Ein Blutzuckertest - überprüft die Funktion der Bauchspeicheldrüse.
  • Biochemie - Kontrolle von Leber und Nieren.
  • Auf Empfehlung eines Neurologen mit Genehmigung eines Gynäkologen - MRT, Röntgendiagnostik der Halswirbelsäule.

Instrumentelle Untersuchungen werden nach Erlaubnis des Gynäkologen durchgeführt, der die Patientin leitet, um das Risiko für den Fötus auszuschließen.

Behandlung

Die Behandlung hängt von der Ursache des Schwindelgefühls ab. Physiologische Umstrukturierungen erfordern keine spezielle Therapie, Zeit hilft.

  • Toxikose. In schweren Formen wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert. Milde Formen werden zu Hause beobachtet. Die Standardmedikamente gegen Erbrechen, Cerucal und Ganaton werden für die Anwendung während der Schwangerschaft nicht empfohlen. Motilium ist relativ sicher. Für die zukünftige Mutter ist es besser, Volksheilmittel zu verwenden, um die Gesundheit des ungeborenen Kindes zu erhalten. Honig - auf nüchternen Magen in einem Esslöffel, Kürbisbrühe mit Zitrone, Cranberrysaft, Hagebutten-Tinktur.
  • Anämie. Eisenpräparate werden verschrieben, Diät empfohlen.
  • Im Falle einer Hypoglykämie wird empfohlen, ein Stück Schokolade mitzunehmen, um Anfälle zu lindern.
  • Um das Risiko einer orthostatischen Hypotonie zu verringern, wird ein allmählicher Anstieg aus dem Bett empfohlen..
  • Vermeiden Sie bei Sauerstoffmangel mehr Zeit in der Natur und vermeiden Sie stickige Räume.

Erste Hilfe

  1. Bringen Sie den Patienten mit angehobenem Beinede in eine horizontale Position. Wenn es nicht möglich ist, sich hinzulegen, setzen Sie sich und senken Sie den Kopf zwischen die Knie.
  2. Legen Sie ein feuchtes Handtuch auf die Stirn, wischen Sie die Schläfen und den Nacken ab.
  3. Für frische Luft sorgen.
  4. Trinken Sie süßen Tee.
  5. Bei schwerem Erbrechen und Verschlechterung des Zustands einen Krankenwagen rufen.

Auswirkungen

In den meisten Fällen verschwindet der Schwindel ohne Folgen. Der Zustand sollte engmaschig überwacht werden, um Stürze während der Ohnmacht zu vermeiden..

Wie gefährlich ist Schwindel während der Schwangerschaft??

Schwerer Schwindel, der während der Schwangerschaft auftritt, kann auf schwerwiegende Probleme wie Anämie, Gestose, Bluthochdruck und Diabetes hinweisen. Die Gestose ist besonders gefährlich für schwangere Frauen, die sich in schweren Stadien in Präeklampsie und Eklampsie verwandelt - ein vorkrampfhafter, krampfartiger Zustand.

Verhütung

Um Schwindel während der Schwangerschaft zu vermeiden, wird empfohlen.

  • Regelmäßiger Aufenthalt an der frischen Luft.
  • Verstopfung vermeiden.
  • Ausgewogene Ernährung.
  • Mäßige körperliche Aktivität.
  • Unterstützung der Halswirbelsäule mit einem Shants-Kragen.

Schwindel während der Stillzeit

Schwindel, der beim Stillen auftritt, hat mehrere Ursachen.

  • Hormonelle Veränderungen - erhöhtes Oxytocin, Vasopressin.
  • Schlafmangel, emotionale Instabilität.
  • Dehydration, Anämie, Unterernährung.

Schwangerschaft ist keine Krankheit, kein physiologischer Zustand. Unangenehme Empfindungen werden vergessen, das Kind wird sich immer freuen. Eine frühzeitige Registrierung bei einem Frauenarzt hilft, Probleme zu vermeiden.

Schwindel nach 31 Wochen und später in der Schwangerschaft

Schwindel während der Schwangerschaft im zweiten Trimester: Ursachen und Behandlung

Schwindel in der frühen Schwangerschaft: Ursachen, Vorbeugung, Behandlung

Warum Kopfschmerzen während der Schwangerschaft? Ursachen, Behandlung und Vorbeugung von Schmerzen

Migräne in der frühen und späten Schwangerschaft: Was kann und wie behandelt werden?

Warum Schwindel während der Schwangerschaft auftritt

Das Tragen eines Kindes geht mit erheblichen Veränderungen im Körper einer Frau einher, daher wird ein leichter Schwindel während der Schwangerschaft in den meisten Fällen als normale Variante angesehen.

Normalerweise tritt Schwindel aufgrund von zerebralen Durchblutungsstörungen, Anämie und Toxikose auf, die typisch für schwangere Frauen sind. Wenn sich Ihr Kopf selten dreht, es kein Erbrechen und keine Ohnmacht gibt, sollten Sie keine Angst um die Gesundheit der werdenden Mutter haben.

Häufige Anfälle, begleitet von einer starken Verschlechterung des Zustands und Bewusstlosigkeit, erfordern sofortige ärztliche Hilfe. In diesem Fall ist Schwindel ein alarmierendes Symptom, das auf pathologische Prozesse im Körper hinweist. Basierend auf den Untersuchungsergebnissen wird unter Berücksichtigung der Schwangerschaft eine angemessene Behandlung verordnet.

Warum Schwangere schwindelig sind

Die Mehrheit der werdenden Mütter ist während der Schwangerschaft schwindelig. Oft ist es dieses Symptom, das auf eine Empfängnis hinweist, insbesondere bei Frauen, bei denen zuvor noch kein Schwindel aufgetreten ist.

Darüber hinaus kann es immer wieder zu Übelkeit, Schwäche, Schläfrigkeit oder Schlafstörungen kommen. Solche Symptome sind charakteristisch für eine Toxizität, die durch hormonelle Veränderungen verursacht wird..

Im zweiten und dritten Trimester sind Schwindelanfälle meist das Ergebnis einer Verschlechterung der Gehirnzirkulation. Der wachsende Uterus macht etwa ein Drittel des Gesamtvolumens des zirkulierenden Blutes aus, die Ernährung des Gehirngewebes verschlechtert sich.

Als Referenz. Eine weitere häufige Ursache ist eine Eisenmangelanämie, die häufig bei schwangeren Frauen diagnostiziert wird..

Daher dreht sich der Kopf während der Schwangerschaft in den folgenden Fällen:

  • Veränderungen der Hormonspiegel im Zusammenhang mit dem Tragen eines Kindes;
  • Mangel an Hämoglobin im Blut und dementsprechend Sauerstoffmangel;
  • Osteochondrose des Halses infolge Erweichung des Knorpelgewebes;
  • erhöhter Blutzucker- und Cholesterinspiegel aufgrund von Ungenauigkeiten in der Ernährung;
  • Umverteilung der Blutversorgung, wenn die Gebärmutter wächst;
  • Überlastung, Stress und andere psycho-emotionale Überlastung.

Die aufgeführten Faktoren verursachen bei allgemein gesunden Frauen Unwohlsein, daher tritt es sporadisch auf und kann mithilfe der Ernährung, der Organisation des Tagesablaufs und der Schaffung einer ruhigen Umgebung korrigiert werden.

Häufiger und schwerer Schwindel während der Schwangerschaft kann ein Symptom für schwerwiegende Erkrankungen sein..

Wichtig. Oft treten intensive Anfälle vor dem Hintergrund chronischer Infektionen, Gefäß- oder Nervenkrankheiten und vestibulärer Störungen auf. In diesem Fall besteht die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs, des Auftretens von Defekten und Anomalien beim Fötus sowie einer Frühgeburt.

Ursachen für Schwindel zu verschiedenen Zeiten

Die Hauptwirkung auf den Körperzustand einer schwangeren Frau wird durch signifikante Veränderungen der Hormonspiegel ausgeübt..

Zu Beginn der Schwangerschaft ist es notwendig, die Abstoßung des Fötus in der Mitte zu verhindern, um sein Wachstum und seine Entwicklung sicherzustellen, und in den letzten Monaten, um sich auf die Entbindung vorzubereiten. Hormone regulieren die Aktivität aller Systeme und Organe, daher manifestieren sich Schwankungen ihrer Konzentration im Blut häufig durch das Auftreten pathologischer Symptome.

Bei verschiedenen Beschwerden sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Ein Verständnis der im Körper ablaufenden Prozesse hilft einer Frau jedoch, einen gefährlichen pathologischen Zustand von vorübergehenden geringfügigen Verstößen zu unterscheiden..

Erstes Trimester

Schwindel während der frühen Schwangerschaft ist meist das Ergebnis hormoneller Veränderungen. Unmittelbar nach der Befruchtung des Eies wird der Mechanismus seiner Konservierung ausgelöst: Die Östrogenkonzentration nimmt stark ab, die Menge an Progesteron und Hormonen der Prolaktingruppe nimmt zu.

Lesen Sie auch zum Thema

Infolgedessen wird der Menstruationszyklus unterbrochen, die Immunität der Frau wird teilweise unterdrückt (um die Abstoßung des Fötus zu verhindern). Solche dramatischen Veränderungen wirken sich unweigerlich auf das Wohlbefinden der werdenden Mutter aus und verursachen Toxikose, Schwindel und Schwäche.

Warum dreht sich mein Kopf aufgrund von Schwankungen des Hormonspiegels? Der optimale Tonus der Hirnarterien bleibt aufgrund der neurohumoralen Regulation erhalten: Hormone sorgen für Kontraktion und Entspannung der glatten Muskeln der Gefäßwand und sorgen für einen stabilen Blutdruck.

Bei Abweichungen kommt es zu Krämpfen oder unkontrollierter Ausdehnung der Gehirngefäße, und dementsprechend steigt oder fällt der Blutdruck. Bei schwangeren Frauen wird häufiger eine Hypotonie beobachtet, vor deren Hintergrund sich die Blutversorgung des Gehirns verschlechtert, Schwindel, Seh- und Koordinationsstörungen auftreten und Parästhesien auftreten.

Zweites Trimester

Der Zeitraum vom vierten bis zum sechsten Schwangerschaftsmonat ist im Hinblick auf das Wohlbefinden der werdenden Mutter am günstigsten. Einerseits hat sich ihr Körper bereits an neue Funktionsbedingungen angepasst, die Toxikose ist vorbei, der Zustand des Nervensystems hat sich stabilisiert.

Andererseits schränkt die Größe der Gebärmutter (und dementsprechend des Abdomens) die körperliche Mobilität noch nicht ein und beeinflusst die Aktivität der inneren Organe nicht wesentlich. Aber auch zu diesem Zeitpunkt schaffen es nicht alle Frauen, gesundheitliche Probleme und Wohlbefinden zu vermeiden..

Während des zweiten Trimesters kann Schwindel aus mehreren Gründen auftreten, von denen der häufigste eine Eisenmangelanämie ist. Um das Wachstum der Gebärmutter, die Funktion der Plazenta und die Entwicklung des Fetus im Beckenbereich der schwangeren Frau sicherzustellen, wird ein zusätzliches Netzwerk von Blutgefäßen gebildet. Infolgedessen nimmt das Volumen des zirkulierenden Blutes zu und der Bedarf an Sauerstoff zur Ernährung des Gewebes nimmt zu..

Hämoglobin ist für den Transport verantwortlich, was oft nicht ausreicht. Das Risiko einer Anämie ist besonders hoch, da keine eisenhaltigen Lebensmittel in der Nahrung enthalten sind..
Dementsprechend tritt Sauerstoffmangel mit charakteristischen Symptomen auf.

Eine falsche Ernährung kann nicht nur aufgrund von Eisenmangel zu Schwindel führen. Oft hören werdende Mütter auf, sich auf die Verwendung von "schnellen" Kohlenhydraten und fetthaltigen Lebensmitteln zu beschränken, was die Unmäßigkeit der Lebensmittel durch die Bedürfnisse des Kindes erklärt.

Als Referenz. In der Tat schaden Süßigkeiten, Backwaren, fettreiche Lebensmittel in großen Mengen nur.

Ein Überschuss an Zucker und Lipoproteinen niedriger Dichte im Blut ist die Ursache für die Entwicklung von Diabetes und Atherosklerose. Diese Krankheiten erhöhen die Blutviskosität, beeinflussen den Gefäßtonus negativ, provozieren die Entwicklung von zerebrovaskulären Störungen und anderen chronischen Krankheiten.

Drittes Trimester

Die Ursachen für Schwäche und Schwindel während der Schwangerschaft in den letzten Monaten können ebenfalls unterschiedlich sein. Zusätzlich zu der oben aufgeführten Eisenmangelanämie, Veränderungen der Blutzusammensetzung, kann das Gehirn einer schwangeren Frau aufgrund eines vergrößerten Uterus unter Sauerstoffmangel leiden.

Am Ende der Schwangerschaft wird dieses Organ mehrere hundert Mal größer als seine ursprüngliche Größe, und seine Blutgefäße, Plazenta und der Fötus selbst machen etwa 30% des gesamten Blutes aus. Bei Sauerstoffmangel kann das Zentralnervensystem nicht normal funktionieren, was zu Schwindel führt.

Schwindel während der Schwangerschaft

Schwindel während der Schwangerschaft ist eine häufige unangenehme Erkrankung. Es verursacht ein Gefühl des Orientierungsverlustes im Raum. Eine solche Verletzung kann aus vielen Gründen ausgelöst werden, über die die werdende Mutter Bescheid wissen muss..

  1. Was ist das
  2. Ursachen
  3. Symptome
  4. Wann entsteht
  5. Was ist die Gefahr?
  6. Wie man etwas vorbeugt
  7. Wann und welchen Arzt Sie kontaktieren sollten
  8. Diagnose und Behandlung
  9. Behandlung und Vorbeugung

Was ist das

Schwindel während der Schwangerschaft tritt plötzlich auf. Die werdende Mutter erlebt so etwas wie einen Ruck und beginnt sie von einer Seite zur anderen zu "führen". In anderen Fällen kann es zu einem Gefühl der Bewegung vertrauter Objekte kommen..

Der Zustand erreicht einen kritischen Punkt, und um auf den Beinen zu bleiben, müssen Sie sich an Objekten festhalten.

Pathologie manifestiert sich in 2 Arten.

  1. Lunge. Die werdende Mutter fühlt sich unwohl, das von selbst verschwindet. Um den Fluss zu erleichtern, reicht es aus, an die frische Luft zu gehen..
  2. Stark. Wird von Übelkeit, mangelnder Koordination und sogar Bewusstlosigkeit begleitet.

Meistens führt eine Verletzung dazu, dass Sie sich in einem stickigen Raum befinden oder der Luftdruck abfällt. Während des Tragens eines Kindes spürt eine Frau Wetterveränderungen, und der übliche Lebensrhythmus kann zu Unbehagen führen.

Ursachen

Eine schwache Manifestation sollte keine Panik verursachen. Der Grund ist die Angst der werdenden Mutter sowie die Veränderungen im Körper. Wenn Ihnen während der Schwangerschaft häufig oder stark schwindelig wird, ist dies ein Grund, einen Arzt zu konsultieren..

Die Ursachen für Schwindel während der Schwangerschaft sind für jedes Trimester unterschiedlich. Aber für jede Charakterperiode eine davon ein großer Blutkreislauf. Am Ende der Schwangerschaft steigt das Blutvolumen um bis zu 20%.

Schwindel während der frühen Schwangerschaft ist normal. Die werdende Mutter fühlt sich in einem unbelüfteten Raum schlecht und wird auch beim Transport taub. Der Zustand verschlechtert sich bei heißem Wetter.

Schwindel während der Schwangerschaft im zweiten und dritten Trimester ist ebenfalls akzeptabel. Wenn dies jedoch von einer Verdunkelung der Augen begleitet wird, ist dies ein alarmierendes Symptom. Manchmal wird es durch eine unangenehme Haltung oder plötzliche Bewegungen ausgelöst. Unsachgemäße Ernährung ist auch der Grund. Bei unzureichender Ernährung sinkt der Blutzuckerspiegel.

Vor der Geburt kann dieses Gefühl auch auftreten. Dies erklärt sich aus der Umstrukturierung des Körpers und seiner Vorbereitung auf die Geburt. Blut fließt zu den Beckenorganen, aus denen die Großhirnrinde unter Sauerstoffmangel leidet.

In der medizinischen Terminologie gibt es 3 Ursachen für Krankheiten.

  1. Physiologisch. Dieser Grund liegt trotzdem in plötzlichen Bewegungen, einem Gefühl von Verstopfung in der Luft und Reisen im Transport. Oft enden Transportfahrten mit einem Erbrechenanfall.
  2. Nicht systemisch. Es ist von erhöhter Angst und Depression begleitet. Die werdende Mutter ist, während sie ein Baby trägt, in ständigem Stress und macht sich Sorgen über das Ergebnis der Geburt..
  3. Systemisch. Dieser Grund ist der gefährlichste und erfordert fachliche Beratung. Provoziert durch das Vorhandensein latenter oder sich langsam bewegender Krankheiten.

In jedem Fall scheint Schwindel während der Schwangerschaft ohne Grund aufzutreten.

Symptome

Eine leichte Trübung ist nicht gesundheitsschädlich. Es wird jedoch empfohlen zu wissen, was provoziert wird, um sich zu schützen.

Der Beginn eines Anfalls geht mit einer Reihe von Symptomen einher:

  • Pochen in den Ohren und Schläfen;
  • Vision wird "verschwommen";
  • kalter Schweiß;
  • die Schwäche;
  • Taubheit.

Wenn Symptome festgestellt werden, wird empfohlen, eine horizontale Position einzunehmen und die Beine anzuheben. Dadurch kann Blut zum Gehirn fließen und die werdende Mutter fühlt sich besser..

Wann entsteht

Unter den provozierenden Faktoren werden die folgenden berücksichtigt.

  1. Niedriges Hämoglobin. Unzureichendes Niveau führt zu Bewusstlosigkeit. Um es wieder normal zu machen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, der eine Therapie verschreiben kann.
  2. Toxikose. Dieses Phänomen wird als häufig angesehen. Laut Statistik ist jede zweite Frau mit Toxikose konfrontiert. Es verschwindet normalerweise in der Mitte des zweiten Trimesters..
  3. Niedriger Blutdruck und Schwäche mit Erbrechen.
  4. Senkte den Glukosespiegel. Provoziert unregelmäßiges Essen oder süße Snacks.
  5. Längerer Sonneneinstrahlung. Diese Aktion führt zu einer Überhitzung des Körpers, was zu einem Gefühl des Raumverlusts führt..
  6. Späte Schwangerschaftsperiode, wenn die Gebärmutter an Größe zugenommen hat und auf die Organe drückt.

Was ist die Gefahr?

Da Schwindel und Übelkeit während der Schwangerschaft ein ständiger Begleiter von Frauen sind, sollten Sie wissen, ob dies für die Gesundheit der werdenden Mutter und des Kindes gefährlich ist. Die Hauptgefahr ist Bewusstlosigkeit.

Es passiert plötzlich, wodurch die Frau das Gleichgewicht verliert und fällt. Wenn Sie fallen, besteht die Gefahr einer Schädigung des Fötus.

Es ist erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, wenn die Erkrankung begleitet ist von:

  • hoher Druck;
  • Diabetes Mellitus;
  • eine Erhöhung der Körpertemperatur;
  • blutiger Vaginalausfluss;
  • Bauchschmerzen.

Wie man etwas vorbeugt

Sein milder Verlauf ist nicht gesundheitsschädlich. Es wird jedoch empfohlen zu wissen, wie eine solche Krankheit verhindert werden kann..

Beim ersten Anzeichen einer Krankheit muss sich eine Frau hinlegen und ihre Beine anheben. Wenn es nicht möglich ist, eine horizontale Position einzunehmen, sollten Sie sich setzen.

In sitzender Position müssen Sie Ihren Kopf so tief wie möglich senken. Diese Aktion verbessert Ihr Wohlbefinden..

Einen Angriff zu verhindern ist nicht schwierig. Es reicht aus, stickige Räume zu vermeiden, aber wenn dies nicht möglich ist, gehen Sie öfter aus..

Das Lüften des Raumes hilft auch. Wenn eine schwangere Frau im öffentlichen Verkehr schwindelig wird, sollten Sie darum bitten, Ihren Sitzplatz aufzugeben.

Wenn die Frau weiß, dass sie einen niedrigen Blutdruck hat, kann ein Getränk auf Koffeinbasis eingenommen werden. Da Kaffee für schwangere Frauen schädlich ist, sollten Sie einen Frauenarzt konsultieren.

Wann und welchen Arzt Sie kontaktieren sollten

Pathologie kann im Anfangsstadium vermutet werden. Leichte Lecks sind jedoch kein Grund, sich an einen Spezialisten zu wenden. Im Falle eines schwereren Verlaufs ist die Konsultation eines Therapeuten oder Neurologen erforderlich.

Die Behandlung besteht aus einer gründlichen Untersuchung und Auswahl der Medikamente. Die Verfahren sind nach Rücksprache mit einem Spezialisten erforderlich.

Diagnose und Behandlung

Da Ohnmacht mit dem unangenehmen Zustand einhergehen kann, besteht die Gefahr einer Gesundheitsschädigung des Babys. Dies kann passieren, wenn Sie auf eine harte Oberfläche fallen und einen starken Aufprall erhalten. Bei einem regelmäßigen Wiederauftreten des Phänomens müssen Sie einen Arzt zur Diagnose und Behandlung konsultieren.

Beim Termin schreibt der Arzt eine Überweisung aus, die Folgendes umfasst:

  • Blutspende zur Analyse;
  • Durchführung eines Elektrokardiogramms;
  • Ultraschall des Herzens und des Gehirns.

Wenn eine gründlichere Diagnose erforderlich ist, wird der Arzt Sie zur Konsultation an andere Spezialisten überweisen. In jedem Fall sollte der Behandlungskomplex auf Empfehlung eines Arztes erfolgen..

Wenn der Angriff in Ohnmacht fällt, ist Erste Hilfe erforderlich. Es ist erforderlich, die Frau auf den Rücken zu legen und die Beine nach oben zu heben. Lösen Sie als nächstes die Kleidung und sprühen Sie Ihr Gesicht mit Wasser.

Um den Zustand zu lindern, können Sie Ihr Gesicht mit einem feuchten Handtuch abwischen oder den Ammoniak riechen. Nachdem eine Frau das Bewusstsein wiedererlangt hat, ist es ratsam, Baldrian oder Corvalol einzunehmen.

Wenn Ohnmacht durch Auslassen von Mahlzeiten aufgetreten ist, sollten Sie süßen Tee trinken und sich hinlegen. Bei vegetativer Dystonie dürfen beruhigende Kräutertees getrunken werden. Ergreifen Sie bei Anämie Maßnahmen, um den Hämoglobinspiegel zu erhöhen.

Behandlung und Vorbeugung

Es ist nicht schwer, den Zustand zu vermeiden. Es reicht aus, den allgemeinen Empfehlungen zu folgen.

  1. Stehen Sie beim Sitzen oder Liegen nicht plötzlich auf. Sie müssen allmählich aufstehen, es zuerst auf die Beinoberfläche absenken und dann nach einigen Sekunden aufstehen.
  2. Wenn Sie lange sitzen oder stehen müssen, müssen Sie Übungen machen.
  3. Vermeiden Sie Menschenmassen.
  4. Raumbelüftung arrangieren.
  5. Es gibt mehrere Male am Tag, ohne eine lange Pause in den Mahlzeiten zuzulassen.
  6. Kommen Sie am vereinbarten Tag zum Frauenarzt, um einen Termin zur Kontrolle des Schwangerschaftsverlaufs zu vereinbaren.
  7. Vermeiden Sie ein Bad.
  8. Nehmen Sie bei Toxikose morgens einen Snack zu sich, bevor Sie aufstehen müssen.
  9. Legen Sie sich im dritten Trimester nicht lange auf den Rücken oder in die gleiche Position.
  10. Zeit im Freien verbringen.

So kann Schwindel während der Schwangerschaft durch viele Faktoren ausgelöst werden. Um dies zu vermeiden, müssen Sie auf Ihre Gesundheit achten. Und das Wichtigste ist, dass die Zukunft des Babys von der Gesundheit der Mutter abhängt..

Weitere Informationen Über Migräne