5 Gründe, warum Sie jede Woche ins Bad gehen müssen

In diesem Artikel haben wir in einfacher und verständlicher Sprache erklärt, warum es notwendig ist, jede Woche ein Dampfbad zu nehmen..

Starkes Herz und Blutgefäße

Haben Sie jemals von Bluthochdruck bei Erwachsenen im Alter von 30 bis 40 Jahren gehört? Das Bad ist das wirksamste Mittel gegen anfänglichen Bluthochdruck. Wenn Sie ab dem 20. Lebensjahr nur einmal pro Woche ein Badehaus besuchen, verschieben Sie diese Krankheit um 10 bis 20 Jahre. Tatsache ist, dass sich in der Sauna die Blutgefäße ausdehnen und das Blut aus Kopf und Gliedmaßen zurückgeht und die Durchblutungsrate im Herz-Kreislauf-System signifikant ansteigt. Wenn wir also regelmäßig Blut in die Venen und Arterien treiben, lassen wir nicht zu, dass es sich ansammelt und verdickte Klumpen bildet..

Entspannung für die Muskeln

Beim Dämpfen in einer echten russischen Sauna auf Holz verlassen sie der angesammelte Harnstoff und die Milchsäure in unseren Muskeln. Die Muskeln werden fest und elastisch. Sie bekommen einen greifbaren Ton. Und die Besenmassage (lesen - mit Besen dämpfen) massiert und knetet zusätzlich unsere Muskeln.

Saubere Haut

In der Sauna werden die Hautzellen aufgrund der hohen Temperatur und Luftfeuchtigkeit gereinigt. Die Poren öffnen sich leicht, Schlacken und Giftstoffe treten an die Oberfläche. Dazu müssen Sie direkt nach dem Dampfbad einige Sekunden unter der Dusche stehen. Wenn Sie mit Besen dämpfen, gelangt der heilende Saft des Blattes durch die Poren in unseren Körper..

Hoher Stoffwechsel

Möchtest du wirklich nach dem Bad essen? Der Stoffwechsel beschleunigt sich, der Körper verliert eine erhebliche Menge an Flüssigkeit, nach dem Besuch des Dampfbades verbessert sich der Appetit. Sie können nach einer kürzlichen Mahlzeit nicht mit vollem Magen ins Badehaus kommen. Und nach dem Bad essen - genau richtig!

Allgemeine Verhärtung des Körpers

Diejenigen, die das ganze Jahr über mit dem Bad befreundet sind, werden viel seltener krank. Das Geheimnis ist, unseren Körper zu verhärten. Wir tauchen nach einem Dampfbad in ein kaltes Becken ein und gießen kaltes Wasser aus einer Wanne aus einer Wanne. Wir führen nicht nur kontrastierende Wasserverfahren durch, sondern temperieren unseren Körper. Infolgedessen - 90% weniger Anfälligkeit für ARD und ODS.

7 Dinge, die Sie nach einem Bad nicht tun sollten Die Ärzte haben es satt zu erklären...

Ins Badehaus zu gehen ist eine alte slawische Tradition. Sie können dort dämpfen, was gut für Ihre Gesundheit ist, und Sie können sich waschen und einfach eine gute Zeit in angenehmer Gesellschaft haben..

Die negativen Folgen eines Badehausbesuchs können nur sein, wenn Sie nicht wissen, wie Sie sich in dieser Gesundheits- und Reinigungseinrichtung richtig verhalten sollen.

Ruhe im Bad

Es wird nicht empfohlen, 3-4 Stunden vor und 2 Stunden nach dem Besuch des Badehauses Fleisch und Fisch zu essen. Bei hohen Temperaturen im Darm wird der Prozess des Entsaftens und Fermentierens aktiviert, die darin enthaltenen Proteine ​​beginnen einfach zu faulen. Durch erweiterte Gefäße breiten sich Giftstoffe schnell im ganzen Körper aus und vergiften den gesamten Körper. Um eine Vergiftung zu vermeiden, ist es besser, an einem Badetag Kohlenhydrat zu sich zu nehmen. Zum Beispiel Kartoffeln, Buchweizen, Gemüsepilaf.

© DepositPhotos Zusammen mit Schweiß verliert eine Person eine große Menge an Mineralien und Flüssigkeiten. Um Austrocknung zu vermeiden, müssen die Reserven aufgefüllt werden. Selbst gemachter Kwas ist für diese Zwecke am besten geeignet, oder Kohlgurke ist eine echte Rettung. Und Hagebutteninfusion, Grapefruit oder frischer Orangensaft werden den Verlust von Vitamin C wieder auffüllen.

© DepositPhotos Sie dürfen im Bad nicht überhitzen. Eine zu hohe Temperatur verlangsamt das Schwitzen. Der Zweck des Badens besteht darin, den Körper durch die Talgschweißdrüsen von Giftstoffen zu reinigen und nicht auszutrocknen oder zu kochen. Wenn Sie Fieber haben, ist es besser, aus dem Dampfbad zu steigen oder die Temperatur zu senken.

© DepositPhotos Unter dem Dampf dehnen sich die Gefäße des gesamten Körpers und des Kopfes aus. Wenn Sie unmittelbar nach dem Verlassen des Dampfbades in die Schrift springen oder kaltes Wasser darauf gießen, verengen sich die Gefäße und das gesamte Blut fließt zum Kopf. Daher sollte der Kopf mit einer Filzkappe bedeckt sein, oder es sollten Kontrastmittel durch Abkühlen gestartet werden..

© DepositPhotos Besser noch, allmählich abkühlen lassen. Nehmen Sie nach dem Bad eine warme Dusche, wickeln Sie sich in einen Bademantel und setzen Sie sich in die Umkleidekabine, damit das Schwitzen noch einige Stunden nicht aufhört. Der Ruheraum im Badehaus wurde speziell für diesen Zweck geschaffen..

© DepositPhotos Trinken Sie alkoholische Getränke in der Sauna und innerhalb von 3-4 Stunden, nachdem dies unerwünscht ist. Alkohol erweitert die Blutgefäße, Dampf erweitert sie noch mehr. Dadurch wird die Belastung des Herzens stark erhöht. Die besonders Schwachen dürfen nicht stehen.

Bäder mit einem Ruheraum und einer Terrasse bieten häufig einen Schnaps-Service. Sie müssen wachsam sein - kaufen und nehmen Sie sie erst nach dem Abkühlen.

© DepositPhotos Aus den gleichen Gründen können Sie nicht direkt nach dem Bad miteinander schlafen. Ansonsten kurz vor einem Herzinfarkt und einer hypertensiven Krise.

Ein Indikator für normale Gesundheit nach einem Bad sollte eine gleichmäßig rosa Hautfarbe sein. Wenn rote Flecken auf dem Körper auftreten, bedeutet dies, dass eine Überhitzung aufgetreten ist und die Mikrozirkulation des Blutes gestört ist. Es ist wichtig, das Temperaturregime zu überwachen und alle Badregeln einzuhalten, damit ein Aufenthalt im Dampfbad nur von Vorteil ist..

  • Auf Facebook teilen

Warum nach dem Bad am nächsten Tag Schwäche

Die moderne Zivilisation beeinflusst die geistige und körperliche Verfassung eines Menschen stark. Das beschleunigte Lebenstempo, eine große Menge an Informationen erfordert Spannung des Nervensystems, Inaktivität - sie wirken sich negativ auf die psychische Gesundheit eines Menschen, den Zustand seines Nervensystems aus. Die Infektionsresistenz des Körpers nimmt ab. Zu den verfügbaren Mitteln zur Bekämpfung der Zivilisationskosten gehört neben Sport und Sport, Wasserprozeduren und verschiedenen Ernährungsmethoden auch das von vielen geliebte Bad. Zweifellos weiß jeder um die Nützlichkeit von Badeverfahren. Und wie wirkt sich das Bad auf das menschliche Nervensystem aus??

Bad stärkt das Nervensystem

Mobilität, Gleichgewicht und Ausdauer zweier kortikaler Prozesse: Erregung und Hemmung - spielen eine wichtige Rolle im menschlichen Nervensystem. Das Bad regt diese Prozesse an. Fast alle Liebhaber von Badeprozeduren gehen ins Bad, um sich emotional zu erholen und psychischen Stress abzubauen. Das Bad lindert neurotische Symptome und innere Angstzustände. Das Dampfbad lindert mentale und Muskelverspannungen. Nach dem Bad nimmt die Erregbarkeit des Nervensystems ab, das Gefühl der Entspannung, der emotionale Zustand einer Person verbessert sich. Das Bad wirkt sich immer positiv auf die menschliche Haut aus. Die Enden des autonomen Nervensystems sind gereizt, dies ist die Fähigkeit der Haut, an emotionalen Reaktionen teilzunehmen.

Wenn eine Person praktisch gesund ist, hat sie nach einem Bad immer ein Gefühl von Komfort und Leichtigkeit im Körper. Und das ist verständlich. Blut fließt zur Haut und zu den Muskeln, was dazu führt, dass der emotionale Stress reduziert wird. Die Muskeln entspannen sich und der Körper beginnt den Erholungsprozess.

Das Bad wirkt sich auch positiv auf alle Funktionen der inneren Organe und im Allgemeinen auf die Vitalaktivität des Körpers aus, was auf die erhöhte Ausscheidung von Salzen aus dem Körper, Harnsäure, Phosphor und Harnstoff zurückzuführen ist. Besonders nach Muskelbelastung.

Die Hauptsache bei diesem Mechanismus ist die Reizung der Rezeptoren mit heißer Luft, Wasser mit unterschiedlichen Temperaturen, und Besenverfahren spielen eine bedeutende Rolle.

Besen wirken sich positiv auf das Nervensystem aus

Badeverfahren waren schon immer ein unverzichtbares Instrument, um psychischen Stress abzubauen. Sie lenken von unangenehmen Erfahrungen ab, helfen, sich von dunklen Gedanken und kleinen Sorgen zu lösen. Und eine gute Laune nach dem Besuch des Bades ermöglicht es, verschiedene Probleme leichter zu erleben, nicht Ereignisse zu dramatisieren.

Bei der Benutzung des Bades wird die höhere Nervenaktivität einer Person wiederhergestellt, einschließlich Gedächtnis, Aufmerksamkeit, geistiger Leistung und Ausdauer geistiger Prozesse.

Mit der Verbesserung der Hemmungsprozesse verbessert sich der mentale Zustand, das allgemeine Wohlbefinden, die Stimmung, der übermäßige Muskeltonus verschwindet und ein guter Appetit und Schlaf treten auf. Dies ist sehr wichtig für die Aufrechterhaltung einer guten Gesundheit und einer hohen Leistung..

Es ist jedoch zu beachten, dass Badeverfahren nur dann günstig sind, wenn Sie die Maßnahme bei der Anwendung beachten. Längerer Aufenthalt im Dampfbad, Hitze bei hohen Temperaturen - Übererregung des Nervensystems. Kopfschmerzen, Unwohlsein, Angstzustände und andere Beschwerden können auftreten.

Daher müssen Sie das Bad vernünftig benutzen, es ist notwendig, die Hygieneanforderungen genau zu beachten, dann wird das Bad eine positive Wirkung haben.

Das Vergnügen der Badeprozeduren

Durch die Ausdehnung der Blutgefäße in Haut, Muskeln, Unterhautgewebe - das Blut wird aus dem Gehirn abgelassen, seine Aktivität nimmt ab, Entspannung, Ruhe tritt auf. So fördert das Bad die Entspannung des Körpers. Aus der Wahl der Badmethode - eine Kontrastdusche, hohe Lufttemperatur, die Verwendung eines Besens, Massage, beeinflusst, ob die Erregbarkeit des Nervensystems zunimmt oder abnimmt.

Entspannung nach dem Dampfbad

Die Tradition, ein Bad mit einem Besen zu besuchen, reicht weit zurück bis zu den Ursprüngen eines Bades. Unsere Vorfahren verwendeten verschiedene Besen (Birke, Ahorn usw.) im Bad. Sie priesen Besen buchstäblich, da Besen bei der Bekämpfung verschiedener Krankheiten helfen und sich positiv auf das Nervensystem auswirken. Deshalb haben sich die bekannten Sprichwörter entwickelt: "Im Badehaus ist ein Besen teurer als Geld", "An diesem Tag wirst du nicht alt, was du im Badehaus badest", "Im Badehaus ist ein Besen der Herr".

Positive Emotionen während eines Badbesuchs äußern sich in der Freude am Aufwärmen, der Linderung von Gelenk- und Muskelschmerzen, der Verbesserung des Wohlbefindens sowie dem Gefühl von Frieden, Leichtigkeit und Frische..

Es passiert aber auch umgekehrt - Badevorgänge wirken aufregend und nicht beruhigend. Grundsätzlich unter Verstoß gegen die Methodik für die Einnahme von Badeprozeduren. Ein langer Aufenthalt im Dampfbad, wenn der Temperaturunterschied stark war und die Massage schmerzhaft war, treten negative Reaktionen auf. Anfänger oder Anfänger können unangenehme Empfindungen, ein Gefühl von Angst und Unruhe verspüren. Und nach dem Bad - Kopfschmerzen, Schwäche und schlechte Gesundheit.

Sie sollten immer auf sich selbst und Ihren eigenen Körper hören, alles zum Vergnügen tun und sich nicht zwingen. Es war immer wichtig, sich schrittweise auf die Wahrnehmung der Badlasten und die Kenntnis der Methoden zur Durchführung von Badeverfahren vorzubereiten. Rauchen und Trinken von Alkohol im Bad sind nicht gestattet. Übermäßiges Essen wird auch als Verstoß gegen das Badregime angesehen. Sie müssen sich immer daran erinnern - weder vor dem Bad noch danach können Sie nicht zu viel essen.

Nach dem Dampfbad, wenn Sie sich ausruhen und abkühlen, wird eine gute sanfte, entspannende Massage nicht schaden. Es hat eine gute Wirkung auf die inneren Organe und ist eine angenehme Ergänzung zu den Wellness-Verfahren im Bad. Aus dem Arabischen wird "Massage" als "Berührung" übersetzt. Das Massieren von Körperteilen im Zusammenhang mit Gehirn und Rückenmark lindert nervöse Erregung und geistige Müdigkeit.

Nach dem Dampfbad tut die Massage nicht weh

Durch die tiefe Erwärmung der Muskeln und des Bewegungsapparates steigt die Durchblutung, was sich positiv auf das Nervensystem auswirkt. Daher gibt es eine therapeutische Wirkung des Bades mit Interkostalneuralgie, Radikulitis.

Fazit!

Als sehr subtile Substanz reagiert das menschliche Nervensystem sofort auf unangemessenes Verhalten beim Baden. Bei unzureichender Belüftung des Dampfbades, Vorhandensein von Kohlenmonoxid, Verstoß gegen Heizregeln oder Verstoß gegen das Temperaturregime reagiert der menschliche Körper negativ. Wettbewerbe - wer länger im Dampfbad sitzt oder wer in einer Sitzung im Dampfbad mehr Gramm verliert, ist ebenfalls nicht im Bad erlaubt. Wenn Sie das Gesetz der Allmählichkeit, Vorsicht und Bereitschaft befolgen und das Wissen über das Badeverfahren sorgfältig studieren, ist das Bad immer auf Ihre Gesundheit ausgerichtet!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, können Sie ihn mit Ihren Freunden teilen oder zu Ihren Favoriten hinzufügen. Darüber hinaus sind Sie für diese Site von erheblichem Wert. Danke!

Über das Badehaus wird viel über seine Nützlichkeit gesprochen. Um jedoch die maximale Wirkung zu erzielen, müssen Sie einige Regeln kennen. Die positiven gesundheitlichen Auswirkungen des Badeprozesses sind seit langem bekannt, und Avicenna gab Hinweise zum richtigen Badeprozess.

Er hat zu Recht gesagt, dass wenn Sie vor dem Bad eine herzhafte Mahlzeit zu sich nehmen, die Empfindungen aufgrund des "Verstopfens der Blutgefäße mit Schleim" nicht sehr gut sind. Das Bad aktiviert den Austausch und wenn Sie vor dem Bad eine gute Mahlzeit zu sich nehmen, gelangen Fäulnisprodukte in die Organe, die nach dem Extrahieren aller Nährstoffe aus dem Essen übrig bleiben. Die Hauptaufgabe des Bades besteht darin, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und sowohl außen als auch innen zu reinigen..

Avicenna hat auch ganz richtig geschrieben, dass wenn Sie mit leerem Magen ins Badehaus gehen, Ihre Gesundheit aufgrund der Erschöpfung der Körpersäfte auch nicht sehr gut ist. Badeverfahren provozieren eine aktive Abgabe von Giftstoffen mit Schweiß durch die Poren der Haut. Und Schweiß selbst ist ein "Blutanhang", denn wenn aktives Schwitzen erforderlich ist, wird Blutplasma verwendet, es ist auch ein Filter, so dass das Blutvolumen sinkt, was zu einem Zustand der Atonie - allgemeiner Erschöpfung des Körpers - führt, so dass wir die absolut korrekte Empfehlung von Avicenna für ungefähr bestätigen können eine Stunde vor dem Bad einen Snack zu sich zu nehmen, ohne den Körper zu überlasten. Und die Richtigkeit dieser Idee wird durch einfache Erfahrung bestätigt..

Eine andere Sache, auf die Sie bei der Planung Ihrer Badevorgänge achten sollten, ist die Zeit. Wir haben bereits gesagt, dass es im täglichen Rhythmus bestimmte Stunden aktiver Arbeit bestimmter Organe unseres Körpers gibt, und da das Bad das Ausscheidungssystem - hauptsächlich das Harnsystem - aktiviert, werden wir von den Stunden der größten Aktivität dieses bestimmten Organsystems geleitet. Die Zeit der aktivsten Arbeit der Nieren in unserem Körper ist von 17.00 bis 19.00 Uhr Ortszeit, und zu diesem Zeitpunkt werden Nadeln in China eingesetzt, um die maximale Korrekturwirkung auf die Nieren zu erzielen. Daher ist das Bad am nützlichsten, wenn die grundlegenden Badverfahren ab 17 Stunden durchgeführt werden. Gleichzeitig können Sie bis zu 19 Stunden sehr aktiv ins Dampfbad gehen und ein Dampfbad nehmen, aber nach 19 ist es besser, sich auszuruhen - Tee zu trinken, damit der Körper seine Homöostase wiederherstellen kann. Von 19.00 bis 21.00 Uhr - der Zeit der größten Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems. Da Badeverfahren Herz und Blutgefäße stark belasten, ist es zu diesem Zeitpunkt besser, ins Dampfbad zu gehen und dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich ruhig zu erholen.

Obwohl für die Bewohner einer modernen Metropole die Wochentage normalerweise in Arbeitstage und Wochenenden unterteilt sind, gibt es einen Unterschied in den Wochentagen in ihrer Gesamtwirkung auf den Biorhythmus unseres Körpers. Jeder Wochentag bringt eine zusätzliche Belastung mit sich - so wenige Menschen erinnern sich bereits daran, dass der Samstag historisch gesehen der letzte Tag der Woche ist und der Sonntag der erste und keineswegs der letzte, wie es heute in den meisten europäischen Ländern akzeptiert wird. Dies ist für uns sehr wichtig, wenn wir einen Tag für unsere Badeprozeduren auswählen, da Donnerstag und Samstag als traditionelle „Badetage“ gelten und es Gründe dafür gibt. Der Donnerstag ist seit langem als "Gründonnerstag" in der Karwoche bekannt. Der Samstag ist ein zusätzlicher Tag, an dem wir das beenden können, wofür wir während der Woche keine Zeit hatten, und wir können uns nach einer aktiven Arbeitswoche beruhigt entspannen.

Das Badeverfahren in seiner Vollversion, über das wir jetzt sprechen, hat eine sehr starke energiestimulierende Wirkung. Daher ist es sehr wünschenswert, den Effekt der Reinigung und Wiederherstellung des Körpers zu erzielen. Denken Sie an die Grundregeln.

1. Wir besuchen das Badehaus nur einmal pro Woche, vorzugsweise donnerstags. Ein häufigerer Besuch des Bades belastet den Körper unnötig - das Herz-Kreislauf- und das Ausscheidungssystem und überlastet die Arbeit aller Organe. Gleichzeitig handelt es sich nicht um ein Dampfbad in einem Fitnessclub, in dem Sie nach dem Training in einem Fitnessstudio oder Pool einige Minuten lang Ihre Muskeln aufwärmen - dies kann so oft geschehen, wie Sie es für richtig halten, wobei Sie sich ausschließlich auf Ihr Wohlbefinden konzentrieren. Die Hauptsache ist, nicht zu überlasten.

2. In den nächsten Tagen nach dem Bad kommt es zu einer aktiven Umstrukturierung des Körpers, wodurch Ihre Vitalaktivität verringert wird. Das Bad belastet den ganzen Körper sehr stark und am nächsten Tag nach dem Bad lohnt es sich einfach nicht, mehr "sportliche Erfolge" zu planen. Am Tag nach dem Bad ist es ratsam, ein ruhiges Regime ohne erhöhten Stress zu haben - sowohl körperlich als auch geistig..

3. Das Badehaus fällt in einen wöchentlichen Rhythmus und nach dem 3. Besuch erfolgt eine vollständige Anpassung des Körpers. Sie müssen das Badehaus natürlich einmal pro Woche am selben Tag besuchen.

Erstens ist es die Hauptsache - wir zwingen uns nie, Sie müssen auf Ihren Körper hören und sich auf Ihr Wohlbefinden konzentrieren. Wenn Beschwerden auftreten - Schwindel, Verdunkelung der Augen, Schwäche, erhöhte Herzfrequenz - verlassen wir sofort das Dampfbad. Es ist nicht nötig, „gierig“ oder „sportlich“ zu sein - der Körper passt sich allmählich an und beim nächsten Mal können Sie mehr Zeit im Dampfbad verbringen als beim ersten Mal.

Zweitens - während unseres Aufenthalts im Bad gehen wir 3-4 Mal in das Dampfbad, 3 Mal ist ein Minimum und 4 Mal ein Maximum - weniger als dreimal - es wird keine volle Wirkung geben, mehr als vier Mal - bereits eine Überlastung des Körpers.

Drittens - kein Alkohol und keine alkoholfreien Getränke im Bad - Alkohol ist einfach gefährlich, da er bereits das Herz und die Blutgefäße belastet, den Druck erhöht und auch das Urogenitalsystem belastet, was zu Ödemen führt. Wasser wird selbst bei Raumtemperatur nicht auf zellulärer Ebene absorbiert, führt jedoch leicht zu Blasenkrämpfen, die sich in weiteren Katarrh verwandeln. Deshalb - nur warmer Tee und am besten grün oder Kräuter mit Zitrone. Es ist besser, die Zitrone in Tee zu pressen und keine Scheibe zu geben, da die Schale dem Tee einen leicht bitteren Geschmack verleiht, der das Herz in einem Bad zusätzlich belastet..

Die vierte Regel - nach dem Verlassen des Dampfbades - Sie müssen sofort in eine kalte Dusche gehen oder kaltes Wasser darauf gießen. Es ist natürlich am besten, kopfüber in ein Eisbad zu tauchen - wählen Sie die Option entsprechend Ihrem Wohlbefinden. Wenn Sie sich für eine Dusche entscheiden, spülen Sie zuerst Ihre Füße mit kaltem Wasser und dann Ihren Körper aus und gießen Sie sie am Ende über Ihren Kopf, um die Temperatur der Haut des gesamten Körpers auszugleichen. Wenn Sie sich entscheiden, in die Schriftart einzutauchen, müssen Sie kopfüber eintauchen - vorzugsweise mehrmals.

Wenn Sie nach diesem Vorgang eine leichte Kühle der Haut spüren, können Sie zum Aufwärmen ins Dampfbad gehen, jedoch nicht länger als 1-2 Minuten - um die Haut zu erwärmen.

Als das Badehaus erschien, waren nur wenige Menschen mit diesem Begriff vertraut, dennoch "tranken sie nicht nur Kwas, sondern gossen auch auf die Steine". Unser Körper ist mit verschiedenen Analysegeräten gefüllt, die auf Gerüche, Farben und Geschmack reagieren. Kürzlich wurde in unserem Badehaus Knoblauchsaft in eine Schüssel mit Wasser gegeben, die an die Wände gegossen wird. "Jeder Appetit bricht sofort in den Appetit ein", und es ist nicht überraschend, denn auch aus dem Ayurveda ist bekannt, dass Knoblauch die Darmfunktion verbessert und die Verdauung aktiviert Das Bad selbst aktiviert bereits die Verdauung, dann hat das Bad mit dem Geruch von Knoblauch eine doppelte Wirkung.

Jedes Aroma im Bad wirkt sehr aktiv auf den Körper. Die traditionellsten Optionen für die Aromatherapie im Dampfbad sind Bier und Eukalyptus, die beide austrocknen und die Energie erhöhen. Sie wirken auf die Nieren und die Bauchspeicheldrüse (da Wasser das Nierensystem und Feuchtigkeit die Bauchspeicheldrüse kontrolliert). Gleichzeitig ist es besser, ungefiltertes Bier zu verwenden - lebend, mit einem minimalen Gehalt an Konservierungsstoffen und Eukalyptus - kann in Form eines echten Eukalyptusbesen vorliegen - es muss zuerst in heißem Wasser gedämpft und in einem Dampfbad gegen Ihr Gesicht gelehnt und durch gedämpfte Blätter geatmet werden.

Minze - erhöht die Luftfeuchtigkeit sowohl im Dampfbad als auch im Körper, daher bei endokriner Insuffizienz, trockener Haut, brüchigem Haar und Nägeln - ein sehr nützliches Aroma.

Apothekenkamille - lindert Krämpfe und Reizungen des Urogenitalsystems, wirkt allgemein entspannend, ist nützlich bei Erkrankungen des Urogenitalsystems und sehr nützlich, wenn Sie einen Mischhauttyp haben.

Alle Nadelaromen wirken antiseptisch, da ätherische Öle Phytoncide enthalten. Gesamteffekt - Trockenheit erhöhen, Drainage erhöhen, Schweiß erhöhen.

Bad - es kann anders sein. Die erste und wichtigste Eigenschaft des Bades ist ein Element der Klimatherapie. Daher gibt es eine finnische Sauna, in der es im Winter kalt und feucht ist - um nicht krank zu werden und dem Körper trockene Wärme zu geben. Wo der Winter kalt und trocken ist - eine kontinentale Option - brauchen Sie eine feuchte Wärme, und wir passen Sie entsprechend an. Nun, es gibt andere Möglichkeiten - zum Beispiel in den südlichen Regionen - in der Türkei, wo beispielsweise das Problem der Kälte im Grunde nicht vorhanden ist, aber aufgrund des warmen Klimas Probleme des hyperaktiven Stoffwechsels auftreten und infolgedessen die Hyperintoxikation des Körpers das Hamam hervorragend funktioniert. In einem solchen Dampfbad ist es nicht sehr heiß und es gibt viel Dampf - Hyperhumidität, das Harn- und das endokrine System werden stimuliert, was zu einer Erhöhung der Immunität, der Entfernung von Toxinen aus dem Körper, einer erhöhten Drainage und einer allgemeinen Stärkung der Immunität beiträgt. Daher ist Hamam für chronische Müdigkeit und verminderte Immunität angezeigt. Im Kern ist das Hamam ein Schwefelbad, und Schwefel ist ein homöopathischer Schwefel, dessen Hauptwirkung die Entgiftung ist.

Im Bad werden drei Arten von Besen verwendet: Eiche, Birke und Nadelbaum.

Ein Eichenbesen ist ein energiestimulierender Besen, da er aufgrund seiner Größe sehr schwer zu dämpfen ist, insbesondere ohne Gewohnheit. Seine Hauptaufgabe besteht darin, "Dampf einzuholen", indem er eine Zirkulation heißer Luft erzeugt. Die in den Blättern enthaltenen Tannine unterstützen die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße, verhindern die Entwicklung von Gefäßsklerose.

Ein Birkenbesen ist das genaue Gegenteil eines Eichenbesen - Sie können damit keinen Dampf machen, aber eine Tiefenmassage mit ätherischen Ölen in Birkenblättern ist Ihnen garantiert.

Nadelbaum (Wacholder) - aktiviert biologisch aktive Punkte und Zonen und erhöht aktiv den Stoffwechsel. Es wird bei venösen Stauungen eingesetzt, aktiviert die periphere Durchblutung und desinfiziert.

Wenn eine Massage irgendwo nützlich ist, findet sie nur im Bad statt und sollte erst nach dem 2-3. Eintritt in das Dampfbad durchgeführt werden, um eine tiefe Erwärmung der Muskeln zu gewährleisten. Bademassage hat rein medizinische Eigenschaften. Ohne gründliche Erwärmung können Sie entweder kosmetische Massagearten (z. B. gegen Cellulite) oder solche, bei denen während der Massage eine lokale Erwärmung angewendet wird (heiße Steine, spezielle Wärmelotionen), durchführen.

Wie behandelt man?

Das Badehaus ist den Menschen seit langem bekannt. Es ist wirksam zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten sowie als Methode zum Abnehmen. Das Bad hilft dem Körper zu härten, die Haut wird gereinigt, gibt ein Gefühl von Kraft, Frische, Weichheit. Wenn Sie die ganze Woche hart gearbeitet haben (sowohl geistig als auch körperlich), hilft Ihnen das Bad, sich zu entspannen und zu verjüngen. Die hohe Temperatur im Dampfbad tötet die Keime ab, die Sie auf Ihrem Körper „angesammelt“ haben. Sehr wichtig ist die Funktion der körpereigenen Produktion von Interferon (Zellen, die Kälteviren widerstehen), wenn sich der Körper unter Hochtemperaturbedingungen befindet. Leider leiden die Menschen heutzutage mehr unter verschiedenen Beschwerden, daher müssen Sie trotz der Vorteile des Bades die Kontraindikationen für den Besuch des Bades lesen. Übrigens besuchen unsere Leute nicht nur das russische Bad, deshalb sollten Sie etwas über das japanische Bad und über das türkische Bad wissen..

Wenn Sie zum ersten Mal ins Bad gehen oder an Krankheiten leiden, sollten Sie die Kontraindikationen für den Besuch des Bades lesen

Es gibt verschiedene Arten von Bädern, aber die Mehrheit bevorzugt russische Bäder neben europäischen. Dies sind immer saubere "Zuhause" -Räume, in denen Sie aufrichtig über die Verhaltenskultur im Bad diskutieren und einfach eine schöne Zeit haben können. Die Kontraindikationen für einen Aufenthalt im russischen Bad sind dieselben wie für die übrigen. Natürlich gibt es Unterschiede, aber im Allgemeinen sind diese Kontraindikationen universell. Das türkische Bad unterscheidet sich dadurch, dass es mehrere Kabinen mit unterschiedlichen Temperaturen gibt. Sie arbeiten nach dem Prinzip - der Körper muss sich allmählich erwärmen. Gegenanzeigen für ein türkisches Bad sind ungefähr die gleichen wie für ein russisches. Aber für die menschliche Gesundheit ist es in keiner Weise minderwertig. Diese Art von Bad ist berühmt für seine Schönheit, eine gewölbte Decke (dank der das Wasser nicht von oben tropft, sondern die Wände hinunterfließt) und drei Pools mit unterschiedlichen Wassertemperaturen. Das türkische Bad ist kontraindiziert für Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen, insbesondere Asthma und anderen Organen.

Die allgemein akzeptierten Kontraindikationen für das Bad sind - Unverträglichkeit mit Alkohol, auf nüchternen Magen oder nach einem herzhaften Abendessen vor dem Schlafengehen.

Betrachten wir genauer die Wirkung von Bad und Sauna auf die inneren Organe einer Person und auf die Krankheiten dieser Organe..

Das Herz-Kreislauf-System. Das meiste Bad und die meiste Sauna betreffen das Herz. Aufgrund der Tatsache, dass der Temperaturunterschied auftritt, verbessert sich die Durchblutung. Unter dem Einfluss hoher Temperaturen dehnen sich die Kapillaren (die kleinsten Gefäße im Körper) aus, und selbst die nicht gefüllten Gefäße beginnen zu funktionieren. Nach dem Dampfbad verengen sich die Gefäße beim Eintauchen in kaltes Wasser. Wenn eine Person aus dem Wasser kommt, dehnen sich die Gefäße wieder aus, um überschüssige Wärme abzugeben. Dies ist sehr nützlich, da Gefäßgymnastik (Expansion - Verengung) auftritt. Trotzdem sollten Sie das Badehaus wegen Herz- und Kreislauferkrankungen nicht besuchen. Weil im Dampfbad und außerhalb seiner Wände das Blut dicker wird (erhöhte Gerinnung), dann "seltener" (verringerte Gerinnung), so dass das Herz ständig angespannt ist. Und dies ist nicht der günstigste Prozess für einige "Kerne". Vergessen Sie, ins Badehaus zu gehen, wenn Sie ein stabiler hypertensiver Patient sind (mit einem Blutdruck über 200 mm Hg). Seien Sie auch vorsichtig, wenn Sie das Risiko von Blutungen und Thrombosen haben..

Heiße Luft wirkt sich sehr gut auf die Atemwege aus und reinigt die Atemwege. Zu den positiven Aspekten gehört auch die Beweglichkeit der Wirbelgelenke, wodurch das Atmen leichter und freier wird. Bei verschiedenen Entzündungen der Atemwege, bösartigen Tumoren oder Meteostasen wird Tuberkulose nicht empfohlen, um die Badehitze zu genießen, sondern im Anfangsstadium einer Erkältung, im Gegenteil.

Nieren und Leber. Für die Nieren ist dies eine Art „Willkommensurlaub“. Aufgrund des starken Schwitzens können die Nieren besonders "nicht funktionieren". Die Menge an Urinbildung ist signifikant reduziert und bleibt auch einige Stunden nach Verlassen des Bades minimal. Die Leber "ruht" auch. Aufgrund des starken Temperaturanstiegs wird die Gallenblase durch eine erhöhte Gallensekretion entlastet. Gehen Sie nicht ins Badehaus, wenn Sie an Urolithiasis, Nephritis, Steinen, Tumoren, Wasserelektrolytstörungen und anderen Erkrankungen der Nieren und der Leber leiden.

Das Bad und die Sauna sind sehr vorteilhaft für den Magen-Darm-Trakt. Aufgrund der hohen Temperatur wird der Darm von Toxinen gereinigt und die erhöhte Hitze verhindert das Auftreten von Dysbiose. Sie sollten kein Dampfbad nehmen, wenn Sie an chronischen Entzündungen des Magen-Darm-Trakts, Magengeschwüren oder Hepatitis leiden.

Muskeln und Gelenke. Das Bad ist sehr nützlich für "müde" Muskeln und Gelenke nach dem Sport. Dank der warmen Luft werden diese Giftstoffe aus den Muskeln freigesetzt, wodurch Unbehagen und Schmerzen zu spüren sind. Durch den Feuchtigkeitsaustausch in den Gelenken nimmt die Menge an interartikulärer Flüssigkeit zu und die Gelenke entspannen sich und verursachen keine Schmerzen. Sie können das Badehaus nicht mit akuter Entzündung von Arthritis, akuten Verletzungen und Wunden besuchen.

Es ist kontraindiziert, Bäder mit Hautkrankheiten zu besuchen. Diese Kategorie enthält die meisten Krankheiten. Dazu gehören: mikrobielles und akutes Ekzem, Hautausschläge unbekannter Herkunft, Hauttuberkulose, Lepra, Ekzeme, Hautblutungen und andere.

Das Bad ist kontraindiziert für Menschen mit verschlimmerten Krankheiten, insbesondere Viruserkrankungen, Diabetes mellitus und einer Verschlechterung der Drüsen des Körpers. Wenn Sie klaustrophobisch sind oder Angst vor einem Bad haben, ist es besser, es nicht zu besuchen oder umgekehrt, sondern nur unter strenger Aufsicht. Schließlich hat jeder Ängste und man muss sie bekämpfen.

Die Gefahren, die im Bad auf Sie warten, können nicht nur mit gesundheitlichen Problemen verbunden sein. Es gibt viele andere unangenehme Faktoren..

Wenn der Ofen im Bad nicht vollständig beheizt ist, kann eine ernsthafte Gefahr des "Verbrennens" auftreten. Und Sie werden nicht feststellen können, dass Kohlenmonoxid austrat, weil es weder Geruch noch Farbe hat. Oft führt eine solche Nachlässigkeit zum Tod..

Es besteht auch die Gefahr einer "Überhitzung". Das heißt, Sie sollten Ihren Körper nicht mehr überlasten, als er bewältigen kann. Es gibt mehrere Anzeichen, an denen Sie erkennen können, dass es ausreicht, die Wärme zu genießen. Dies sind Schwindel, Übelkeit, Ohnmachtsanfälle oder Ohnmacht. Wenn eines der oben genannten Symptome auftritt, verlassen Sie das Dampfbad sofort. Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Kraft, seien Sie nicht stur, bitten Sie denjenigen, der neben Ihnen steht, Ihnen beim Aussteigen zu helfen. Wenn Ihnen schwindelig ist, können Sie einfach herunterfallen, bevor Sie die Tür erreichen, und was nützt es, etwas für sich selbst oder noch schlimmer zu zerbrechen. Es ist also klar mit Ohnmacht, es lohnt sich nicht zu scherzen. Wenn Sie dort herauskommen, legen Sie sich am besten in die Umkleidekabine und wischen Sie Ihr Gesicht mit kaltem (aber nicht eiskaltem) Wasser ab. Leg dich nicht mit deiner Gesundheit an, entspanne dich und leg dich hin, bis du dich ganz besser fühlst. Und natürlich sollten Sie an diesem Tag nie wieder ins Dampfbad gehen..

Unter dem Einfluss vieler negativer Faktoren ist der menschliche Körper sehr schwach geworden. Sie sollten sich nicht als Helden oder im Gegenteil als Einsiedler vorstellen und alleine im Dampfbad sitzen. Ein elementarer Schwindelanfall kann für Sie tödlich sein. Viele "erfahrene" Bademeister starben aufgrund ihrer eigenen Indiskretionen.

Ein sehr unangenehmes Phänomen, sowohl in der Öffentlichkeit als auch in Ihrem eigenen Bad, können verschiedene Pilze sein. Das ist gefährlich. Die Tatsache, dass Sie den Pilz "aufgenommen" haben, kann durch kleine Risse zwischen den Zehen auf den Fersen belegt werden, aus denen eine graue Substanz freigesetzt wird. Wie so oft achtet niemand darauf und vergebens, weil es in diesem Stadium viel einfacher ist, einen Pilz zu heilen, als wenn eine Person wachsam ist (und dies geschieht in der Regel in sehr bedauerlichen Stadien der Pilzentwicklung). Auf der Haut eines jeden Menschen leben ständig Mikroorganismen und Pilze. Aber dieser Pilz, der in einem öffentlichen Bad "aufgenommen" werden kann, kann sich in einigen manifestieren, während andere dies möglicherweise nicht tun. Es hängt vom Immunsystem des Einzelnen ab. Aber wenn Sie diesen Pilz nicht haben, können Sie ihm unwissentlich dabei helfen (schließlich haben Sie ihn bereits in Ihrem Körper). Faktoren, aufgrund derer der Mikroorganismus zu wachsen beginnt: stehender Roboter, Erfrierungen der Gliedmaßen, Wunden, Schnitte, Gefäßerkrankungen, Tragen von Schuhen, Socken, Strumpfhosen, die die Haut der Beine nicht atmen lassen - dh mit synthetischen Fasern. Die Tatsache, dass die Haut der Beine schwitzt, schafft die günstigste Umgebung für die Entwicklung des Pilzes. Warum ist es sehr einfach, es im Bad aufzuheben? Ja, weil viele Menschen Badeschuhe tragen (nur wenige nehmen ihre Hausschuhe mit) und weil feuchte, warme Orte ein idealer Ort für die Entwicklung und Vermehrung von Pilzen sind. Am besten nehmen Sie Ihre Schuhe mit, dies erspart Ihnen einen gewissen Prozentsatz vor Infektionen.

Pilz ist eine sehr unangenehme Krankheit, die eine Langzeitbehandlung erfordert. Liebe dich selbst, vernachlässige deine Gesundheit nicht - schließlich haben wir eine. Sie sollten nicht zum Badehaus oder Pool gehen, wenn Sie kleine Risse in Ihren Füßen haben. Sie setzen sich und diejenigen, die nach Ihnen kommen, einem großen Risiko aus. Wenn Sie immer noch Symptome des Vorhandenseins eines Pilzes haben, gibt es viele antimykotische Salben, die helfen, damit umzugehen..

Wischen Sie nach dem Besuch des Bades oder Pools die Haut der Füße mit einer Lösung aus Wasser und Essig oder Boralkohol ab.

Für den Besuch des Badehauses für Kinder gelten ebenfalls Verbote für die oben genannten Arten von Krankheiten..

Zusammenfassend können wir sagen, dass das Bad für den menschlichen Körper sehr, sehr nützlich ist. Trainieren Sie Ihre Blutgefäße in den Dampfbädern, und Sie werden nicht wissen, was Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind. Es lohnt sich jedoch, sich klar zu machen, dass wir nur einmal leben. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, seien Sie nicht faul. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie das Badehaus besuchen sollten. Liebe dich selbst, denke über deine Gesundheit und die Gesundheit von Menschen in deiner Nähe nach.

Warum willst du nach einem Bad schlafen?

Ein Bad ohne Wasser ist kein Bad. Dampf auf - und duschen. Warm, kühl, kalt, eisig. Temperaturwechsel, Gymnastik der Blutgefäße, hervorragende Härtung. Grippefreies Leben. Dies ist das Prinzip des Härtens, basierend auf dem Wechsel verschiedener Temperaturen. Aber auch hier sollten wir nicht für eine Sekunde das Gebot vergessen: "Tu nichts!" Es wäre lächerlich für einen ungehärteten Anfänger, aus einem Dampfbad zu rennen, sich in den Schnee oder in einen Pool mit kaltem Wasser zu werfen. Wenn Sie sich allmählich an die Badehitze gewöhnen müssen, dann noch mehr an Kälte. Hier ist besondere Sorgfalt geboten. Wenn das Herz nicht sehr gut trainiert ist, ist es besser, eine plötzliche Abkühlung nach dem Bad zu vermeiden. Eine warme Dusche ist vorzuziehen und dann etwas kühler..
Aber allmählich - Sie werden es selbst fühlen - wird das kalte Wasser für Sie angenehmer sein. Sie werden dieses großartige Spiel mit Hitze und Kälte lieben. Sie müssen lernen, wie Sie ihre sinnvolle Kombination definieren. Nicht überkühlen, Schüttelfrost vermeiden. Eine unerschütterliche Badelegel: Der Kältevorgang sollte kurz sein. Und Sie sollten nicht sofort nach dem ersten Eintritt in das Dampfbad in einen Pool mit kaltem Wasser stürzen, da Sie sich nicht ausreichend aufgewärmt haben. Aber wenn wir das Regal einmal, zweimal, dreimal besucht haben, ist es keine Sünde, in kaltes Wasser zu tauchen. Dann wird die Kälte nicht einmal spürbar sein. Sie können sich im Wasser entspannen, aber keine plötzlichen Bewegungen machen. Genug Belastung durch das Bad.
Wenn das Wasser im Pool kalt ist (unter 15 Grad), sollten Sie nicht schwimmen, sondern nur eintauchen. Ich stürzte mich, fühlte mich frisch - und wieder im heißen Regal. Aber nicht lange, buchstäblich 1-2 Minuten. Und dann - in der Umkleidekabine, wo Sie sich ausruhen müssen, eingewickelt in ein Frotteeblatt.
Die Zeit wird kommen - Sie werden richtig temperiert, ein echter Badegast, und Sie werden von höheren Badlasten und mehr Nervenkitzel angezogen. Warum nicht nach einem heißen Bad im Schnee liegen? Dies erfordert jedoch eine gute Temperierung, die mit angemessener Geduld und schrittweisem Training einhergeht..

Unter dem Einfluss der Massage nimmt der Tonus und die Elastizität der Muskeln zu, ihre kontraktile Funktion verbessert sich und die Arbeitsfähigkeit steigt, auch bei müden Muskeln. Die Massage verbessert die Durchblutung und die trophischen Prozesse in der Haut, stimuliert die Funktionen der Hautdrüsen, erhöht die Elastizität und Festigkeit der Haut und wirkt sich vielseitig auf das Nervensystem aus. Es beeinflusst aktiv viele Organe und Systeme..
Die physiologische (und natürlich hygienische) Wirkung des Bades ist nicht vollständig, wenn Sie sich nicht mit einem Waschlappen und Seife waschen. Und auch hier gibt es Regeln. Aber vor dem Waschen (oder besser gesagt vor dem letzten Eintritt ins Dampfbad) wäre es gut, eine Massage zu machen.
Die Massage mit einem Besen fördert die oberflächliche Durchblutung und den Stoffwechsel, und ätherische Öle, die vom Besen auf die Haut fallen, verhindern die vorzeitige Alterung. Ein frischer Besen kann sofort nach dem Spülen verwendet werden. Ein trockener Besen sollte 10 - 20 Minuten in kaltes Wasser und dann 1 - 3 Minuten in heißes Wasser getaucht werden. Sie können einen Besen nicht in steil kochendem Wasser verbrühen, da sonst die Blätter schnell abfallen. Die Besenmassage wird bei einem der letzten Besuche im Dampfbad durchgeführt. Derjenige, der schwebt, liegt auf dem Bauch. Der Badende nimmt zwei Besen mit den Händen in Fäustlingen (grobe Planen sind in Ordnung). Zunächst wird heiße Luft wie Ventilatoren sanft zum Körper gepumpt und von Kopf bis Fuß und von den Seiten von den Seiten aufgefächert. Und so 2 - 3 mal, bis der Körper zu schwitzen beginnt. Dann leicht mit Besen klopfen, zuerst auf den Rücken und den unteren Rücken in alle Richtungen, dann auf die Oberschenkel, Beine, Füße. Als nächstes wird eine Kompresse hergestellt: Ein Besen wird angehoben, um heiße Luft einzufangen, und er wird zum unteren Rücken (oder zu der Stelle, an der die Muskeln schmerzen) abgesenkt und mit einem anderen kälteren Besen darauf gedrückt und 2-4 Sekunden lang gehalten. Dann werden diese Bewegungen in einer anderen Reihenfolge wiederholt. Am Ende wird gerieben: Mit einer Hand halten sie den Besen am Griff und mit der anderen drücken sie das Laub gegen den Körper und reiben es wie einen Waschlappen. Danach dreht sich der Partner auf den Rücken und alle Techniken werden in derselben Reihenfolge wiederholt. Aber die Belastung sollte geringer sein, der Herzbereich ist nicht betroffen.
Die Wirkung des Bades ist noch vorteilhafter, wenn Sie spezielle Massagetechniken anwenden. Ein echtes Bad, besonders für Sportler, ist ohne eine Massage nicht vorstellbar. Massage ist übrigens die gleiche alte Volksheilkunde wie das Badehaus. Sogar Hippokrates schrieb, dass Massage die seltensten Medikamente ersetzen kann. Die Koryphäen der russischen Medizin, die Therapeuten, betrachteten die Massage als die notwendigste Ergänzung zu diesem Wellness-Verfahren..
Die sogenannten reflexogenen Zonen (Vorsprünge von Magen, Darm, Leber auf der Hautoberfläche) sind sehr groß. Durch sie können Sie das eine oder andere Organ beeinflussen. So massieren Sie beispielsweise bei geistiger Müdigkeit den Nacken, die Schultern, das Schlüsselbein, den oberen Rücken und die Brust (am häufigsten streicheln). Alle diese Bereiche sind mit dem Rückenmark und dem Gehirn, dem Zentralnervensystem, verbunden.
Wenn Sie überarbeitet sind und Ihre Muskeln schmerzen, gibt es nichts Besseres, als sie zu massieren. Forscher haben herausgefunden, dass es 3-4 Minuten dauert, um einen müden Muskel zu massieren, da seine Energie sofort 2-3 mal zunimmt. Sportler, die regelmäßig massieren, schützen sich stark vor Verletzungen. Eine Art Prävention! Wenn - Gott bewahre - verletzt wurde, helfen Ihnen das Bad und die Massage, schneller zu heilen.
Es ist notwendig, entlang der Lymphbahnen zu massieren und sich langsam in Richtung ihrer Knoten zu bewegen. Darüber hinaus sollten die Lymphknoten selbst nicht betroffen sein. Eine bestimmte Reihenfolge muss ebenfalls eingehalten werden. Zum Beispiel geht eine Handmassage vom Handgelenk über den Ellbogen bis zu den Achselhöhlen. Aber hör hier auf! In der Achselhöhle befinden sich die Lymphknoten. Bewegen Sie sich beim Massieren Ihrer Beine vom Fuß zum Kniegelenk. Und wieder gab es eine Pause. Vorsicht vor dem Kniekehlenlymphknoten! Gehen Sie weiter zur Leiste. Und wieder vorsichtig - der Leistenlymphknoten. Die Brust wird von der Mitte bis zu den Seiten massiert. Hals - vom Haar bis zum Schlüsselbein.
Die Massage dauert 15-20 Minuten. Es gibt sehr viele Massagetechniken, aber dies bedeutet nicht, dass sie so oft wie möglich im Bad verwendet werden sollten. Im Gegenteil, da der Badevorgang bereits durch eine feste Belastung gekennzeichnet ist, muss die Anzahl der Massagetechniken begrenzt werden.

Das Bad ist eine große Hilfe für Sportler. Aber es kann einen guten Dienst für diejenigen leisten, die weit vom Sport entfernt sind. Als eine Art Training für den ganzen Körper. Besonders für diejenigen, die aufgrund ihrer Arbeit einen sitzenden Lebensstil führen. Sportler sind dem Badehaus vor allem dafür dankbar, dass es zur Wiederherstellung der Kraft beiträgt. Während anstrengender Workouts und Turniere werden die Muskeln durch die unteroxidierten Abfallprodukte unseres Gewebes belastet. Muskeln werden wie Kopfsteinpflaster. Natürlich verlieren solche überlasteten Muskeln ihre Elastizität. Der Athlet ist nicht in der Lage, verschiedene Bewegungen mit einwandfreier Genauigkeit auszuführen. Ein Reizstoff, der so stark ist wie eine Saunahitze, hat eine tiefgreifende Wirkung auf die Muskeln. Stimuliert sie, denn es verbessert die Blutversorgung, Stoffwechselprozesse. Das Energiepotential der Muskeln steigt. Gleichzeitig werden sie von den endgültigen Stoffwechselprodukten befreit.
Mit großer Muskelanstrengung sammelt sich Milchsäure an. Dies ist der Hauptfaktor bei der Ermüdung. Nach starker Belastung lag der durchschnittliche Milchsäurespiegel der Athleten bei 44 Milligramm. Am Ende des Badevorgangs verringerte sich diese Menge um mehr als das Zweifache und eine Stunde später - fast um das Dreifache. Die biochemischen Forschungsdaten stimmten vollständig mit den positiven Veränderungen der Indikatoren wie Geschwindigkeit, Kraft, Ausdauer und Genauigkeit der Muskelbewegungen überein..
Das Badeverfahren erhöht die Reaktivität der Muskeln, die Dehnungsfähigkeit und stellt die Frische wieder her. Der Athlet hat die Möglichkeit, sich nach intensivem Wettkampf und Training vollständig zu entspannen und sich schneller zu erholen. Darüber hinaus können Sie mit einem so effektiven Wiederherstellungswerkzeug intensiver trainieren, ohne Angst vor hohen Belastungen zu haben, ohne die Sportarten heute undenkbar sind..
Untersuchungen von Wissenschaftlern haben gezeigt, dass nach 10 Minuten in einem Bad mit mäßiger Luftfeuchtigkeit die Athleten zunahmen:
- Muskelkraft im Durchschnitt - um 2,7%;
- Ausdauer für dynamisches Arbeiten - um 14,4%;
- Reaktionsgeschwindigkeit - um 7-8%;
- Bewegungsgenauigkeit - um 25,8%.
Die Leistung des motorischen Apparats der rechten Hand nimmt bei Sportlern nach dem Training um durchschnittlich 34,6% ab. Dank einer 10-minütigen Badesitzung wird dieser Verlust schnell wiederhergestellt. Darüber hinaus ist bei diesem Indikator sogar ein leichter Anstieg (im Durchschnitt um 11%) zu verzeichnen. Aus diesem Grund wirkt sich das Badeverfahren positiv auf die Leistung von Gewichthebern, Shot Puttern und Weitspringern aus..
Im Bereich Sport tätige Physiologen sind zu dem Schluss gekommen, dass das Bad ein hervorragendes Instrument ist, um eine optimale Fitness zu erreichen. Dank der regulierenden Wirkung des Badevorgangs ist es möglich, die Trainingsbelastung ohne großen Stress zu erhöhen. Oft hört man aus dem Mund von Trainern die folgenden Worte: "Wenn ein Athlet es im Training übertrieben hat, hilft das Bad als ausgezeichneter Restaurator und Regulator, wieder normal zu werden.".
Das Badverfahren hat einen vorteilhaften Effekt auf die funktionellen Eigenschaften des visuellen Analysators, d.h. verbessert die Sehschärfe. Ein 10-minütiger Aufenthalt im Bad führt also zu einer Erhöhung der Lichtempfindlichkeit um fast ein Drittel. Darüber hinaus hilft es beim Fokussieren und löst Muskelverspannungen beim Schießen. Jeder Schütze weiß, wie Muskelzittern die Übung stören. Das Bad hilft, diesen Mangel loszuwerden.
Die Verbesserung der Funktionen des visuellen Analysators sowie der Konzentrationsfähigkeit ist natürlich nicht nur für Schützen wichtig, sondern auch für Boxer, die diese Funktion während des Kampfes stark belasten. Es ist kein Zufall, dass die Meister des Rings zugeben, dass sie im Verlauf eines angespannten Duells die Genauigkeit von Schlägen aufgrund allgemeiner Müdigkeit und Überanstrengung des Sehens verlieren. Deshalb ist das Bad für Boxer nicht nur nützlich, um das gewünschte Gewicht zu halten (oft nur im Vordergrund), sondern auch um verschiedene physiologische Eigenschaften zu trainieren, einschließlich des visuellen Analysators. Das Badeverfahren verbessert die Orientierungsfähigkeit, und dies ist sehr wichtig für einen Boxer, der auf dem begrenzten Raum des Ringquadrats einen intensiven Einzelkampf führt.

Wir alle wissen, dass auch nur ein Auftreten von Wasser beruhigend ist. Verschiedene Wasserbehandlungen sind ein ausgezeichnetes Beruhigungsmittel. Die ruhige Atmosphäre des Bades, seine sanfte Hitze und das Wasser geben ein Gefühl der Ruhe. Und wie wichtig es in unserer Zeit emotionaler Überlastung ist!
Das Bad lindert Müdigkeit, die sich gegen Ende der Arbeitswoche allmählich ansammelt. Zusammen mit dem Schweiß wird Milchsäure entfernt, die sich in den Muskeln ansammelt und das Gefühl der Müdigkeit verschlimmert. Müdigkeit geht normalerweise mit Stoffwechselstörungen einher. Badewärme, die Haut, Muskeln, verschiedene Gewebe und Organe aufwärmt, sorgt für angenehme Entspannung und Entspannung. Und solch ein heiterer, unbelasteter, leichter Zustand begünstigt den Verlauf von Stoffwechselprozessen.
Nach dem Bad spüren Sie außergewöhnliche Leichtigkeit, Ruhe und Optimismus. Daher ein wunderbarer Traum. Darüber hinaus entsteht nach der Sauna ein guter Appetit. Die Wirkung des Bades reduziert den Säuregehalt des Magensaftes und fördert gleichzeitig die Verdauung. Daher der gesunde Appetit.

Die Wirkung des Bades auf Blutgefäße

Das Bad stimuliert die Aktivität des Herzens, das Blut spült nicht nur die Haut, nicht nur das Unterhautgewebe, sondern auch Muskeln, Gelenke, Rückenmark und Gehirn, Lunge, Nerven - kurz gesagt, alle Organe und Systeme ausnahmslos. Einfach und effektiv hilft, Blutstagnation loszuwerden.
Mit zunehmendem Alter nimmt die in den Muskeln zirkulierende Blutmenge um fast die Hälfte ab. Die Blutversorgung der Muskeln ist besonders bei Personen reduziert, die sitzend arbeiten und nicht sportfreundlich sind. Die Gesundheit, die Infektionsresistenz des Körpers und der Allgemeinzustand hängen weitgehend von einem so wichtigen Indikator wie dem Blutaustausch ab.
Besonders wertvoll ist, dass das abgelagerte (Reserve-) Blut im Bad in Bewegung kommt. Eine Person hat 5-6 Liter Blut mit 1 Liter Reserve. Dieses Reserveblut, reich an wertvollen Nährstoffen, gibt unseren Zellen einen neuen Schub.
Angemessene Nutzung der Saunawärme, die in ihrer Wirkung mit körperlicher Bewegung gleichgesetzt werden kann, trainiert das Herz und das gesamte Kreislaufsystem. Nach dem Bad atmet man besser. Und das nicht nur, weil die Poren gründlich gereinigt werden, sondern auch aufgrund der erhöhten Durchblutung, die wiederum die Hautatmung stimuliert. Du fühlst dich leicht und frei.

Das Bad ist eine ausgezeichnete Atemübung. Heiße befeuchtete Luft ist eine Art Reizstoff. Es betrifft sowohl den Kehlkopf als auch die Nasenschleimhäute. Da unsere Organe neue Sauerstoffportionen benötigen, wird die Atmung schneller und tiefer, was wiederum den Luftaustausch in den Lungenalveolen verbessert. Die Belüftung der Lunge im Vergleich zu den Indikatoren vor dem Bad nimmt zu (mehr als das 2,5-fache). Nach dem Bad steigt der Sauerstoffverbrauch (durchschnittlich um 1/3). Und all dies ist wiederum mit der Aktivierung des Kreislaufsystems verbunden. Blut ist schließlich ein unersetzlicher "Transporter" von Sauerstoff. Die Anzahl der Leukozyten, Erythrozyten und des Hämoglobins nimmt unter dem Einfluss des Badeverfahrens zu.

Ein echtes russisches Bad ist ohne kaltes Wasser nicht vorstellbar. Auf einer vernünftigen Kombination von starken Reizen - Wärme und Kälte - wird eine breite Palette physiologischer Wirkungen des Bades aufgebaut. Wer stark und temperamentvoll ist und sich allmählich an eine solche Reizänderung gewöhnt hat, erzielt eine große Wirkung. In der Kälte verengen sich die Blutgefäße, das Blut fließt zu den inneren Organen, zum Herzen. Obwohl das Wasser kalt (eisig) ist, gibt es einen Wärmeschub. Ein neuer Blutfluss strömt vom Herzen zur Peripherie. Die Gefäße erweitern sich wieder, die Herzfrequenz steigt. Von kaltem Wasser - wieder zu einem heißen Bad. Gymnastik der Blutgefäße! (Aber für ganz gesund und fit). Eintauchen in Wasser! Der Körper ist fast schwerelos, entspannt. Und wieder ein ausgezeichnetes Training für die Durchblutung. Solche Kontrastverfahren normalisieren die Herzfrequenz und die Atemfrequenz. In Bezug auf seine physiologische Wirkung erreicht ein Athlet dies durch ein rational strukturiertes Training..

Die Stärkung der Durchblutung führt zu einem Anstieg der Körpertemperatur und infolgedessen sind oxidative Prozesse (Stoffwechsel) aktiver. Das Badeverfahren ist ein Stimulans des Proteinstoffwechsels. Durch die Wirkung des Bades, Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Spurenelemente - kurz gesagt, alles, was zum Leben notwendig ist, wird besser aufgenommen. Verbesserter Metabolismus mit Hilfe von Kohlenhydraten und Proteinen "verbrennt" "feuerfestes" Cholesterin - eine Quelle von Atherosklerose, d.h. hohes Alter. Das russische Sprichwort ist weise: "An welchem ​​Tag du badest, an diesem Tag wirst du nicht alt".

Die Verbesserung der Blutversorgung im Bad stimuliert auch die endokrinen Drüsen. Und diese endokrinen Drüsen: Hypophyse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Bauchspeicheldrüse, die eng miteinander verwandt sind, regulieren die Aktivität menschlicher Organe und Systeme.

Wirkung des Bades auf die Haut

Unsere Haut ist eine Art natürliches Hemd. Es kommt mit der Umwelt in Kontakt, schützt unsere Gefäße, Nerven, Drüsen, inneren Organe vor Kälte und Überhitzung, vor Schäden und gefährlichen Mikroben. Die Haut enthält Lysozym, das für viele Bakterien schädlich ist.
Die Haut atmet, „hilft“ den Lungen und Nieren. Mit seiner Hilfe werden wir Giftstoffe und überschüssiges Wasser los. Die Talgdrüsen treten in Form von Poren nach außen aus und schmieren unseren Körper mit einer dünnen Schicht der wertvollsten natürlichen Emulsion. Dies macht weich, schützt vor Austrocknung, verleiht Elastizität, Festigkeit und Glanz. Wenn sich jedoch überschüssiges Fett in den Poren ansammelt, tritt häufig Akne auf, die nicht leicht zu beseitigen ist. Die Haut ist am aktivsten an der Bildung der Immunität beteiligt.
Als es den Wissenschaftlern gelang, die alten ägyptischen Hieroglyphen zu entziffern, waren sie davon überzeugt, dass 2000 Jahre vor unserer Chronologie die alten Heiler etwa 250 Krankheiten kannten, die an der Farbe und dem Zustand der Haut erkannt wurden. Es gibt ein altes Sprichwort: "Hautkrankheiten werden im Darm behandelt.".
Aber die Haut funktioniert dann voll, wenn sie sauber und gesund ist. Eine Infektion durch die Haut ist nur möglich, wenn sie kontaminiert ist. Heftige und gleichzeitig sanfte Hitze, für die ein perfekt zubereitetes russisches Bad wie kein anderes Hygieneprodukt bekannt ist, öffnet und reinigt alle Poren des Körpers gründlich und entfernt Schmutz. Entfernt äußerst sanft veraltete, abgestorbene Zellen aus der oberen Hautschicht - schließlich sterben an nur einem Tag bei einer Person durchschnittlich zwanzig der Hautzellen ab und werden wiederhergestellt. Tote Zellen, das sogenannte Stratum Corneum, werden durch neue, wachsende ersetzt. Infolgedessen steigt der Stoffwechsel - eine unverzichtbare Voraussetzung für das Leben. Das erste Anzeichen für eine Alterung des Gewebes ist schließlich ein schleppender Stoffwechsel. So hilft das Bad unserer Selbsterneuerung.

Das Interessanteste ist, dass das heiße Bad steril ist. Mit der genauesten Analyse (und viele Wissenschaftler waren an solchen Studien beteiligt) wurden pathogene Bakterien im heißen Bad selbst nach einem Besucherstrom nicht nachgewiesen. Mikroben am menschlichen Körper sterben in dieser Hitze.
Die Wirkung des Bades verbessert die Durchblutung, trainiert die Blutgefäße und das gesamte Kreislaufsystem. Besonders wenn das Bad mit verschiedenen Wasserverfahren kombiniert wird - heiß, warm, kalt. Die Haut wird nicht nur optisch attraktiver, ihre physiologischen Eigenschaften werden auch verbessert. Zusätzlich wird die Tastfähigkeit der Haut erhöht.

Heiße Haut kann mehr Wärme in Form von Infrarotstrahlen und Schweiß an die umgebende heiße Umgebung abgeben. Schweiß, der vor Hitze schützt, verdunstet und leitet überschüssige Wärme ab. Erinnern wir uns, dass sich das Wohlbefinden des Patienten merklich verschlechtert, wenn er weniger geschwitzt hat. Um richtig zu schwitzen und Krankheiten auszutreiben, greifen sie daher auf Himbeeren oder Honig zurück. Der Vorteil des Bades ist, dass es unsere Schweißdrüsen "trainiert". Wenn Sie ein Dampfbad nehmen, bringt Schweiß nicht nur überschüssige Wärme mit sich, sondern auch giftige Stoffwechselendprodukte. Das Badeverfahren, bei dem die Schlacke kräftig entfernt wird, erleichtert die Nierenfunktion und verbessert den Wasser-Salz-Stoffwechsel.
Die Körpertemperatur in einem trockenen Wärmebad mit niedriger Luftfeuchtigkeit (Sauna) steigt durchschnittlich um 0,5-4 Grad. In den ersten Minuten wird die Haut hauptsächlich erwärmt. Die Körpertemperatur steigt auf 38-40 Grad. Dieser Temperaturanstieg ist jedoch kurzfristig und instabil. Etwa das Gleiche passiert mit einem Athleten, wenn er trainiert oder an Wettkämpfen teilnimmt. Die Temperatur durch körperliche Anstrengung steigt um eineinhalb bis zwei Grad. Sollte sich ein Läufer oder Boxer etwas ausruhen, ist der Klassiker 36.6 wieder da..

Der Anstieg der Körpertemperatur im Saunaregal hat seine eigenen Muster. In den ersten 2 bis 4 Minuten, wenn sich die Haut erwärmt, steigt die Temperatur der inneren Organe zunächst leicht an. Aber allmählich scheint sich der Anstieg der Hauttemperatur in den nächsten 5-10 Minuten zu verlangsamen, aber die Temperatur der inneren Organe steigt an. Obwohl die Hitze im Bad nicht nachlässt, wird es einfacher.

In diesen Momenten erleben Sie die angenehmsten Empfindungen. Und alles nur, weil sich die Durchblutung verbessert hat, haben die Stoffwechselprozesse zugenommen.
Wenn Sie vom Dampfbad in einen kühlen Raum wechseln, beginnt die Körpertemperatur zu sinken, jedoch nicht sofort. Die Temperatur steigt für ca. 3-5 Minuten. Und dann gibt es einen allmählichen Rückgang.
Ich möchte daraus schließen, dass das Bad mehr als nur ein Ort ist, um den Körper zu reinigen. Dies ist auch ein Ort für die Reinigung der Seele, ein Schrein, ein Symbol des russischen Volkes, das geehrt und respektiert werden muss.
Ich hoffe, dass diejenigen, die mit dem russischen Bad noch nicht vertraut sind, es sehr lieben werden. Trotz der Tatsache, dass es zu Hause eine ausgezeichnete Badewanne gibt, werden sie für gute Gesundheit und großes Vergnügen im Saunaregal aufstehen und sich den Reihen der Liebhaber der Saunahitze anschließen.
GENIESSE DEIN BAD!

Weitere Informationen Über Migräne