Schwindel nach dem Schlafen als Symptom gefährlicher Krankheiten

Die Hauptneurologie Schwindel Schwindel nach dem Schlaf als Symptom für gefährliche Krankheiten

Schwindel am Morgen ist keine Krankheit für sich. Dieser Zustand wird durch Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, für das Gleichgewicht verantwortliche Organe, Hörorgane und Krankheiten neurologischer Natur verursacht..

Assoziierte Symptome

Bei einer Person, die unter morgendlichem Schwindel leidet, können folgende Symptome auftreten:

  • Fliegen fliegen vor Ihren Augen oder es erscheinen mehrfarbige Kreise;
  • Objekte im Raum beginnen sich zu drehen;
  • Beschwerden treten im Kopfbereich auf;
  • Bewußtseinstrübung kann auftreten;
  • allgemeine Schwäche und Übelkeit.

Symptome treten nach dem Aufwachen auf, wenn eine Person aus einer horizontalen Position eine aufrechte Position einnimmt.

Mögliche Gründe

In Anbetracht der Gründe, aus denen sich der Kopf morgens dreht, sollten sie in gesundheitsschädliche und gefährliche Krankheiten unterteilt werden. Zum Beispiel wird Schwindel am Morgen nach Müdigkeit durch starke körperliche Anstrengung und starken emotionalen Stress als normal angesehen und tritt nur einmal auf. Das heißt, nach Erholung und Ruhe sollte sich der Kopf nicht mehr drehen..

Gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel (BPPV)

Es erscheint als Folge eines plötzlichen Aufstehens aus dem Bett nach dem Schlafen. Hält 40-60 Sekunden an. Übelkeit und Schwitzen können vorhanden sein. Bei Schwindel, der genau durch BPPV verursacht wird, sollte es jedoch keine Taubheit und keinen Tinnitus geben. Andernfalls kann es sich um ein gefährliches Symptom handeln. In den meisten Fällen tritt diese Krankheit bei Frauen auf. Krampfanfälle treten mit zunehmendem Alter häufiger auf. Gutartiger Positionsschwindel verursacht jedoch keine negativen Folgen und ist leicht zu behandeln..

BPPV entsteht aufgrund einer Beschädigung des Statolithapparates oder der Ablagerung von Calciumsalzen im Innenohr. Bei plötzlichen Kopfbewegungen und beim Aufstehen fallen sie von der Membran, was zu einem Wirbelgefühl führt.

Nach einiger Zeit, nach häufigen Anfällen, hört der Schwindel vorübergehend auf. Eine Behandlung ist nicht immer erforderlich. Nur wenn BPPV schmerzhaft ist, dem Patienten große Beschwerden bereitet oder zu lange ohne Remission anhält.

Die Ursachen von BPPV:

  • mit schweren Kopfverletzungen;
  • mit Entzündung des Innenohrs;
  • bei der Einnahme von Antihistaminika und starken Antibiotika;
  • beim Trinken von Alkohol vor dem Schlafengehen;
  • mit altersbedingten Veränderungen im Körper.

Zur Diagnose von BPPV wird der Dix-Holpayk-Test verwendet (siehe Abbildung). Um Krebs und Multiple Sklerose auszuschließen, können MRT und Röntgenstrahlen gesendet werden. Die Behandlung erfolgt hauptsächlich mit Hilfe von Übungen, die den Vestibularapparat trainieren. Zusätzlich können Medikamente verschrieben werden. Wenn dies alles nicht funktioniert, wird eine Operation durchgeführt.

Zu den gefährlichen Ursachen für Schwindel am Morgen zählen schwere Krankheiten, die unter keinen Umständen ausgelöst werden sollten..

Zervikale Osteochondrose

Die Wirbelarterie sorgt für die Durchblutung der Hinterhauptregion des Gehirns, des Kleinhirns und der Kontrollorgane zur Koordination und zum Gleichgewicht. Mit der Entwicklung einer Osteochondrose im Bereich der Halswirbel wird diese Arterie komprimiert und der Blutfluss zum Gehirn nimmt ab. Er erhält weniger Nährstoffe, Sauerstoff und beginnt an Hypoxie zu leiden. Dieser Zustand führt morgens beim Aufstehen zu Unbehagen und Schwindel. Besonders wenn eine Person nachts auf einem großen Kissen oder in einer unbequemen Position schlief. Das Blut fließt dramatisch zu den Beinen und der Kopf beginnt sich zu drehen. Aber nach ein paar Minuten nach dem Bewegen und Gehen ist alles normalisiert..

Damit Osteochondrose keine solchen Unannehmlichkeiten mit sich bringt, sollten Sie verschiedene Regeln kennen, mit denen Sie sie vermeiden können:

  1. Eine Person mit dieser Krankheit muss in einer bequemen Position schlafen, vorzugsweise auf einer orthopädischen Matratze.
  2. Das Kissen sollte niedrig sein, damit die Halswirbel in einer geraden Position bleiben und die Wirbelarterie nicht einklemmen.
  3. Nach dem Aufwachen müssen Sie sich ein wenig hinlegen, sich strecken, sich im Liegen bewegen und erst dann aus dem Bett aufstehen.

Dies ist eine Krankheit von inaktiven Menschen, die lange am Computer sitzen oder viel Zeit in einer unbequemen Position verbringen. Um den Zustand zu verbessern, müssen Sie körperliche Kräftigungsübungen für die Rücken- und Nackenmuskulatur durchführen, mehr im Freien sein und versuchen, einen aktiven Lebensstil zu führen.

Vegetovaskuläre Dystonie (VVD)

Schwindel nach dem Schlafen mit Dystonie ist ebenfalls keine Seltenheit. Es führt zu einer Verengung der Blutgefäße, einer Fehlfunktion des Herzens und anderer Organe. Rauchen und Junk Food können die Situation verschlimmern. Die Symptome dieser Krankheit sind vielfältig: kalte Extremitäten, Kopfschmerzen, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Händeschütteln, Hitzewallungen und Herzklopfen.

Ein Spaziergang an der frischen Luft, eine abwechslungsreiche Ernährung, viel Wasser trinken und schlechte Gewohnheiten vermeiden tragen zur Verbesserung der Gesundheit bei.

Intrakranielle Hypertonie

Diese Krankheit ist durch einen erhöhten Hirndruck gekennzeichnet. Nach einer Nachtruhe bei einer Person, insbesondere beim Niesen und Husten, beginnen Kopfschmerzen. Dies geht mit Schwindel, Übelkeit und Erbrechen einher. Intrakranieller Bluthochdruck kann verursacht werden durch:

  • Läsionen des Zentralnervensystems infektiösen Ursprungs;
  • Neoplasien im Gehirn;
  • Schlaganfälle;
  • Hydrozephalus;
  • Kopftrauma und Schädigung;
  • pathologische Vasodilatation.

Orthostatische Hypotonie

Dies ist keine Krankheit, sondern ein Merkmal der Gesundheit einiger Menschen, wenn ihr Körper beim Wechsel von einer liegenden Körperposition in eine aufrechte Position keine Zeit hat, die Herzfrequenz zu erhöhen und den Druck zu erhöhen. Infolgedessen fehlt dem Gehirn der Person die Durchblutung und Erfahrung:

  • Schwindel am Morgen nach dem plötzlichen Aufstehen;
  • Vision wird unklar;
  • Schwäche und schlechter Zustand sind zu spüren;
  • In einigen Situationen kann eine Person das Bewusstsein verlieren.
  • Nach einer Weile geht alles spurlos vorbei.

Am häufigsten ist diese Krankheit typisch für Menschen mit VSD und Jugendliche.

Andere Gründe

  • Pathologie des Vestibularorgans;
  • Innenohrerkrankung;
  • Kopfverletzungen und Trauma;
  • Hypoglykämie - ein Zustand, bei dem der Blutzuckerspiegel stark abfällt;
  • Anämie - niedriges Hämoglobin;
  • hormonelle Störungen;
  • Alkohol- oder chemische Vergiftung;
  • onkologische Erkrankungen und so weiter.

Was tun, wenn Ihnen nach dem Schlafen schwindelig wird??

Wenn dem Kopf morgens oft schwindelig wird und die oben beschriebenen Anzeichen vorhanden sind, ist es am besten, sich an einen qualifizierten Spezialisten zu wenden. Damit der Arzt die Krankheit und ihre Vernachlässigung schnell erkennen kann, müssen Sie auf alle Signale des Körpers achten, die er in Form von Symptomen gibt: wie oft es passiert, wie lange es dauert und andere Details. Es wäre richtiger, zuerst einen Therapeuten zu konsultieren. Er wird Tests und Studien verschreiben, bei Bedarf wird er sich an enge Spezialisten wenden.

Um den Zustand selbst zu lindern, benötigen Sie ein ausgewogenes Frühstück, mehr Spaziergänge an der frischen Luft, keinen Kaffee trinken und mehr Wasser trinken. Und Sie müssen sich daran erinnern, dass Sie nach dem Aufwachen nicht plötzlich aufstehen können. Sie sollten ein wenig turnen oder sich bewegen, während Sie im Bett liegen.

Wegen dem, was morgens schwindelig und wackelig sein kann?

  • das Gefühl, dass sich alles um eine Person dreht;
  • Instabilität;
  • Unsicherheit der Körperhaltung im Raum, Verlust der Koordination;
  • Gangverletzung, taumeln beim Gehen, hin und her schwanken;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • vermehrtes Schwitzen (der Körper trifft auf Schweiß);
  • Kardiopalmus.

Ursachen

Wie fühlst du dich, wenn dir morgens schwindelig wird? Die Unsicherheit bei der Bestimmung Ihrer Position im Weltraum fegt Ihren Kopf und der Boden verschwindet unter Ihren Füßen.

Der morgendliche Schwindel wird normalerweise von Übelkeit begleitet, der Körper ist mit kaltem Schweiß und Schüttelfrost bedeckt und die Haut wird blass. Ich habe nicht einmal die Kraft, meinen Kopf vom Kissen zu heben.

Versuchen wir herauszufinden, was die Symptome verursacht und warum sich der Kopf morgens dreht. Schwindel kann durch folgende Krankheiten ausgelöst werden.

Vegetovaskuläre Dystonie

Das autonome Nervensystem reguliert die Funktion des Herzens und der inneren Organe. Jeder Fehler - und der Körper funktioniert nicht richtig.

Obwohl die moderne Medizin die vegetativ-vaskuläre Dystonie nicht als eigenständige Krankheit betrachtet, sondern als ausgeprägtes Symptom einer Reihe von Krankheiten - von Neurosen bis hin zu Herzrhythmusstörungen. Daher gibt es viele begleitende Symptome: Kopfschmerzen, kalte und zitternde Hände, Atemnot und Herzklopfen.

Pathologische Prozesse im Vestibularapparat

Es kann sich um eine Entzündung des Nervus vestibularis oder um Tumoren des Hörnervs handeln. Eine Labyrinthitis ist nicht ausgeschlossen - eine Entzündung des Innenohrs, bei der die Lymphmenge in der Höhle zunimmt.

Das Gefühl, zu fallen, zu kippen oder den ganzen Körper zu wiegen, zusammen mit Übelkeit, Erbrechen, Schwerhörigkeit und Ohrensausen.

Mit zunehmendem Alter wird am Morgen ein gutartiger paroxysmaler Schwindel beobachtet, der durch eine Verletzung des Innenohrs verursacht wird und bei einer Änderung der Position des Kopfes auftritt.

Herzkrankheit

Dies ist eine weitere häufige Ursache für morgendlichen Schwindel. Bei Herzerkrankungen ist neben Herzschmerzen und Herzrhythmusstörungen auch ein schwacher Schwindel charakteristisch, bei dem das Gefühl besteht, dass Sie das Bewusstsein verlieren.

Schwindel kann zu Osteochondrose der Halswirbel führen.

Osteochondrose der Halswirbel

Wenn die beweglichen Wirbel der Halswirbelsäule verschmelzen, können Blutgefäße geklemmt werden. Daher - Sauerstoffmangel im Gehirngewebe, der Schmerzen im Nacken und im Hinterkopf verursacht, ein Gefühl von Schwäche und Müdigkeit. Schwindel tritt in diesem Fall vor dem Hintergrund von Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit der Halswirbelsäule auf.

Psychoneurologische Erkrankungen

Stimmung und emotionaler Zustand werden stark von Störungen des Nervensystems beeinflusst, die sich in Depressionen, Phobien und Stress äußern. Sie sind so stark, dass sie die Arbeit des gesamten Körpers beeinträchtigen und auch morgens Schwindel verursachen. Patienten klagen über "Nebel", Schwere und Benommenheit.

Arterielle Hypotonie

Niedriger Blutdruck zeigt normalerweise eine Reihe von Symptomen, einschließlich morgendlichem Schwindel. Dieser Zustand ist fast ohnmächtig.

Hypoglykämie

Schwindel, Schwitzen, Arrhythmie, Schläfrigkeit, Blässe und Orientierungslosigkeit treten aufgrund eines niedrigen Blutzuckerspiegels in der Lymphe und im Blut auf..


Schwindel am Morgen kann auf eine Alkoholvergiftung zurückzuführen sein.

Schwindel am Morgen kann durch Vergiftungen und Vergiftungen, einschließlich alkoholischer, und Hirntumoren verursacht werden, die mit Gleichgewichtsstörungen einhergehen. Sie können endlos Krankheiten auflisten, die Schwindel verursachen. Der Arzt muss alle Nuancen der Symptome berücksichtigen..

Aber warum ist dieser Zustand morgens typisch? Wenn wir plötzlich von horizontal nach vertikal wechseln, nimmt der Blutfluss zum Kopf ab. Ein solches Auf und Ab provoziert einen Anfall jeder Krankheit..

Symptome

Lassen Sie uns die Anzeichen, die mit Schwindel am Morgen nach dem Schlafen einhergehen, genauer betrachten:

  1. Kopfschmerzen.
  2. Erschöpfung.
  3. Schüttelt beim Aufstehen.
  4. Starkes Schwitzen.
  5. Verminderte Sehschärfe und Hörvermögen.
  6. Dem Patienten ist übel.
  7. Stärkstes Gefühl der Angst.
  8. Kalte Glieder.
  9. Appetitlosigkeit.

Wenn jeden Morgen nach dem Schlafengehen Schwindel auftritt, insbesondere wenn er mit den aufgeführten Symptomen einhergeht, sollten Sie sich so bald wie möglich an eine Gesundheitseinrichtung wenden.

Erste Hilfe und Untersuchung

In regelmäßigen Abständen entwickeln Sie morgens Übelkeit und Schwindel - die Gründe sind Ihnen unbekannt. Sie denken, dass sowieso alles verschwinden wird und unangenehme und beängstigende Angriffe durch den Einfluss des Wetters abwehren.

Es lohnt sich jedoch, sich ernsthaft für die Frage zu interessieren, warum Sie sich morgens krank und schwindelig fühlen, einen Spezialisten aufsuchen und mit der Behandlung beginnen.

Schwindel ist ein ernstes Gesundheitsrisiko. Nicht selbst behandeln.


Beeilen Sie sich, um einen Krankenwagen zu rufen, wenn zusätzlich zum Schwindel die Körpertemperatur gestiegen ist.

Beeilen Sie sich, um einen Krankenwagen zu rufen, wenn zusätzlich zu Schwindel folgende Symptome auftreten:

  • Starke Kopfschmerzen und Übelkeit;
  • Die Temperatur ist gestiegen;
  • Hände und Füße sind taub;
  • Doppel in den Augen;
  • Es tut im Bereich des Herzens weh;
  • Die Zunge schien größer geworden zu sein und begann sich dem Mund in den Weg zu stellen;
  • Fühlt sich schwach in den Muskeln an.

Der Zustand kann kritisch sein - sogar vor dem Schlaganfall.

Wenn Übelkeit und Schwindel am Morgen regelmäßig auftreten, lohnt es sich, sich testen zu lassen. Zweifelst du, welchen Spezialisten du besuchen musst? Sie müssen wahrscheinlich mehrere Ärzte aufsuchen: einen Neurologen, einen Augenarzt, einen Kardiologen, einen Endokrinologen. Ein biochemischer Bluttest, Röntgen, Tomographie, Audiographie, MRT und Ultraschall helfen, die richtige Diagnose zu stellen.

Volksrezepte

Unsere Vorfahren haben Wege gefunden, um Krankheiten zu heilen.

Einfache und völlig natürliche Medikamente helfen, Ihren Zustand zu lindern:

  • Süßwasser. Müssen Sie Ihren Blutzucker erhöhen? Mischen Sie 2 Teelöffel in 1 Glas warmem Wasser und trinken Sie beim Aufwachen.
  • Belebende Sammlung. Eine Infusion von Minze, Zitronenmelisse und Zitronengras hilft, den Körper mit Energie zu füllen und ihn von Krankheiten zu befreien. In einen Behälter einen Teelöffel trocken gehackte Kräuter geben und 0,5 Liter kochendes Wasser gießen. Eine Stunde ziehen lassen - ein nützliches Medikament ist fertig.
  • Beruhigende Sammlung. Trinken Sie eine Infusion aus Kamille, Zitronenmelisse und zerdrückter Baldrianwurzel, um die Auswirkungen von Stress oder Angstzuständen zu lindern. Wenn alle Zutaten gebraut sind, fügen Sie 2 Teelöffel Honig und Apfelessig zur Infusion hinzu. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor dem Frühstück 2-4 Wochen ein, wie im vorherigen Rezept.

Die Ursache für morgendlichen Schwindel kann instabil sein, niedriger Blutzucker, Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System, mit der Wirbelsäule. Oft morgens mit Vergiftungen, psychogenen Störungen.

Wenn Schwindel am Morgen mit einer Schwangerschaft verbunden ist, lösen Sie zwei Teelöffel Zucker in einem Glas Wasser auf und trinken Sie beim Aufwachen.

Zusätzlich zu Schwindel kann der Patient über Übelkeit, allgemeine Schwäche, schnelle Müdigkeit und Appetitlosigkeit klagen. Der häufigste Schwindel: Menière, vestibuläre Neuritis, Osteochondrose, psychogene Erkrankungen, Vergiftung, instabiler Blutdruck.

Mehr als 80% der Patienten, die an täglich auftretendem Schwindel am Morgen leiden, leiden an BPPV oder VSD.

Gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel tritt plötzlich auf, wenn der Kopf angehoben oder zur Seite gedreht wird. Diese Art von Schwindel tritt hauptsächlich bei älteren Menschen auf, die Infektionen oder Kopfverletzungen hatten..

Psychogener Schwindel ist nicht wahr, da er nicht mit dem Vestibularapparat assoziiert ist. Eine solche Krankheit ist gekennzeichnet durch ein Gefühl von Nebel, Verwirrung, Anspannung und einer Reihe von Symptomen, nach denen der Arzt vermutlich diagnostizieren kann.

Vegetovaskuläre Dystonie - eine solche Diagnose wird jedem zweiten Patienten gestellt, der einen systematischen Schwindel am Morgen beantragt. Die Behandlung dauert viele Jahre. Grundsätzlich verschreibt der Arzt Beruhigungsmittel, Psychotherapie, empfiehlt die Einhaltung des täglichen Regimes.

Wenn Ihnen schwindelig wird, befolgen Sie die Sicherheitsregeln. Setzen Sie sich unmittelbar nach dem Aufwachen eine Weile hin und stehen Sie langsam auf. Rüsten Sie Ihre Wohnung mit Handläufen und rutschfesten Teppichen aus.

Behandlung

Wenn Sie sich bewusst werden, warum Ihnen morgens schwindelig wird, beginnen Sie die Behandlung unter Befolgung aller Empfehlungen.


Um den morgendlichen Schwindel loszuwerden, nehmen Sie morgens eine Kontrastdusche.

Einfache Tipps zur Linderung des Zustands:

  • Machen Sie nach dem Aufwachen keine plötzlichen Bewegungen, legen Sie sich eine Weile hin und strecken Sie sich;
  • Setzen Sie sich ins Bett, trinken Sie ein Glas kaltes Wasser und stehen Sie langsam auf;
  • Um eine Osteochondrose des Nackens zu vermeiden, wählen Sie eine orthopädische Matratze und ein niedriges Kissen zum Schlafen.
  • Sparen Sie keine Schlafzeit - bekommen Sie genug Schlaf;
  • Verwenden Sie starken Kaffee und Tee nicht zu häufig.
  • Beseitigen Sie ein schweres Abendessen, indem Sie sich für ein nahrhaftes Frühstück entscheiden.
  • Sie können Anämie vermeiden, wenn Sie Rindfleisch, Leber, Rüben, Obst und Gemüse mit roter Haut in Ihre Ernährung aufnehmen.
  • Nehmen Sie eine Kontrastdusche;
  • Gehen Sie regelmäßig.

Hausgemachte Rezepte, die jedem zur Verfügung stehen, lindern morgens Übelkeit und Schwindel.

Verhütung

Wenn Ihnen nach dem Schlafen schwindelig wird, weist dies auf das Vorhandensein von Krankheiten hin. Um unangenehme Symptome zu vermeiden, müssen Sie sich daher allgemein um Ihre Gesundheit kümmern. Dies erfordert:

  1. Streben Sie einen gesunden Lebensstil an.
  2. Passen Sie die Ernährung an. Schließen Sie süße, fettige und würzige Speisen aus. Essen Sie mehr frische, natürliche und gesunde Lebensmittel.
  3. Geben Sie alkoholische Getränke und Zigaretten auf.
  4. Machen Sie weitere Spaziergänge.
  5. Überarbeiten Sie nicht, geben Sie dem Körper Ruhe, schlafen Sie mehr.
  6. Versuche nicht nervös zu sein und nimm dir nicht alles zu Herzen.

Das Wichtigste ist, sich nicht selbst zu behandeln. Wenn Ihnen nach dem Schlafen schwindelig wird, müssen Sie so schnell wie möglich einen Spezialisten aufsuchen, um eine wirksame Behandlung zu erhalten..

Was sind die Konsequenzen

Morgendlicher Schwindel deutet auf das Auftreten vieler Ursachen hin, die mit gefährlichen Erkrankungen des Gehirns sowie der im menschlichen Körper befindlichen Organe verbunden sind. Wenn es jedoch nach dem Aufwachen keine plötzlichen Bewegungen gibt und sich der Kopf weiter dreht und von Übelkeit begleitet wird, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen, Selbstmedikation vermeiden und auf keinen Fall versuchen, Ihrem Körper selbst zu helfen.

Nach der Untersuchung führt ein Spezialist auf jeden Fall Arbeiten durch, bei denen eine Verletzung des Vestibularapparats festgestellt wird, und erklärt Ihnen dann, wie Sie das Problem beheben und Ihre Gesundheit verbessern können.

Bei traumatischen Hirnverletzungen (Gehirnerschütterung, Quetschung oder Quetschung des Gehirns, Hämatom, Schädelknochenbruch) treten in fast 100% der Fälle Schwindel und Übelkeit zentralen Ursprungs auf.

Wenn solche Symptome nach einer Verletzung beobachtet werden, können wir über Resteffekte sprechen - posttraumatische Enzephalopathie, die Bildung einer intrakraniellen Hypertonie.

Wann Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, wenn Ihnen schwindelig wird

Sie sollten sofort einen Arzt konsultieren, wenn Schwindel mit starken Kopfschmerzen, Muskelschwäche, anhaltendem Erbrechen oder Fieber einhergeht. Ein Krankenwagen sollte sofort gerufen werden, wenn der Patient Doppelbilder, Gliedmaßen und eine sensorische Störung hat.

Bei Schwindel wird der Patient von einem Augenarzt, Neuropathologen, Endokrinologen untersucht. Verschreiben Sie Röntgenaufnahmen des Schädels und der Wirbelsäule, Ultraschall des Hauptkopfes, Computertomographie, Audiographie.

Anfälle von Schwindel, Übelkeit und Bewusstlosigkeit treten aus verschiedenen Gründen auf. Am häufigsten deutet Schwindel am Morgen auf Schlafmangel und Überlastung hin. Diese Symptomatik kann aber auch auf die Entwicklung schwerwiegender Krankheiten zurückzuführen sein, die eine Bedrohung für den Menschen darstellen. Wenn die Anfälle systematisch wiederholt werden, sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich testen lassen.

Schwindelanfälle können anderer Natur sein. Abhängig von den Ursachen des pathologischen Zustands und seinen Symptomen kann das Syndrom in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Nicht-systemische Anfälle vor dem Hintergrund funktioneller Situationsstörungen bei der Arbeit von Systemen, Organen: Stress, Überlastung, Unterernährung während der Behandlung mit Medikamenten. Wenn der Provokateur eliminiert ist, verschwinden auch Schwindel und Übelkeit nach dem Schlaf.
  2. Systemische Anfälle im Zusammenhang mit chronischen Pathologien: Schlaganfälle, Osteochondrose, Multiple Sklerose. Zur Behandlung wird eine systemische Therapie eingesetzt.

Grippe, SARS kann auch Schwindelanfälle verursachen. Hier tritt das Syndrom am häufigsten aufgrund der Einnahme von Antibiotika auf, vor deren Hintergrund sich Schwindel in Form einer Nebenwirkung entwickelt. Wenn der Patient während der Behandlung ständig Übelkeit hat und schwindelig ist, muss das Medikament ersetzt werden.

Sie unterscheiden auch zwischen solchen Arten von Schwindel wie:

  • Einstellung und Position: verbunden mit Körperposition, Kopfneigung;
  • konstant und periodisch;
  • zentral oder peripher: bestimmt durch die Lokalisation des Entzündungsherdes;
  • psychogen: ein Zustand der Depression;
  • Haltung: hängt davon ab, ob der Patient Phobien hat.

Provokateure von Krankheiten bleiben im menschlichen Körper oft in einem ruhigen Zustand. Manchmal ist eine leichte Übelkeit ein natürliches Phänomen und macht wenig Sorgen. Der Patient in dieser Situation macht sich um nichts Sorgen.

Influenza und SARS können Schwindelanfälle verursachen

Warum kann morgens Schwindel auftreten?

Das Vestibularsystem hilft einer Person, das Gleichgewicht zu halten. Eine Verletzung ihrer Leistung führt zu unangenehmen Symptomen - Schwindel, Übelkeit. Ein ähnlicher Zustand kann sich sporadisch manifestieren, wodurch keine Angst vor der Gesundheit des Patienten besteht, aber manchmal häufiger Anfälle auftreten, was auf die Entwicklung eines Entzündungsprozesses im Körper hinweist.

Wenn der Patient morgens über Schwindel und Übelkeit besorgt ist, können die Ursachen des pathologischen Zustands die folgenden Beschwerden sein:

  1. Osteochondrose der Halswirbelsäule. Am Morgen beginnt sich der Kopf aufgrund der unangenehmen Haltung während des Schlafes zu drehen. Wenn der Patient aufsteht, seine Nervenfasern, Blutgefäße eingeklemmt werden, wird die Durchblutung gestört. Durch die Therapie wird der Blutfluss wiederhergestellt.
  2. Entzündungsprozess im Innenohr. Otitis media entwickelt sich am häufigsten vor dem Hintergrund eines geschwächten Immunsystems, Unterkühlung und verschiedener Infektionen. Wenn Schwindel durch eine ähnliche Krankheit verursacht wird, verschwinden die Anfälle normalerweise nach der richtigen Therapie, aber der Patient wird für einige Zeit von Übelkeit und allgemeiner Schwäche geplagt.
  3. Gefäßkrämpfe und onkologische Erkrankungen des Gehirns, Epilepsie.
  4. Morbus Menière. Bei einer solchen Krankheit wird eine Ohrmuschel verletzt. Infolgedessen entwickelt eine Person ständigen Schwindel, Übelkeit und Schwerhörigkeit..
  5. Vergiftung des Körpers durch Übersättigung von Schadstoffen oder inneren Pathologien (Nierenversagen).
  6. Psychoneurologische Erkrankungen: Stress, Depressionen.

Die Hauptursachen für Schwindel am Morgen stellen meistens keine ernsthafte Gefahr für eine Person dar: In 80% der Situationen handelt es sich um ein positionelles benignes Syndrom (BPPV) und eine vegetative Gefäßdystonie.

Eine Entzündung des Innenohrs ist eine der Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen

Präventivmaßnahmen


Das Befolgen einiger Richtlinien kann Ihnen helfen, Probleme mit Schwindel zu vermeiden. Diese schließen ein:

  1. Insbesondere vor dem Schlafengehen sollte eine regelmäßige Belüftung des Raumes durchgeführt werden. Dieser Moment eliminiert die Möglichkeit einer Situation, die als Sauerstoffmangel des Gehirns bezeichnet wird. Wie bereits erwähnt, führt die Zufuhr kleiner Mengen Sauerstoff zum Gehirn zu Schmerzen oder Schwindel..
  2. Sie sollten sich mit gutem Essen versorgen. Neben Sauerstoff benötigt das Gehirn eine bestimmte Menge an Nährstoffen. Sie können ausschließlich mit Nahrungsmitteln und Medikamenten in den Körper gelangen. Sie können Ihre eigene tägliche Diät machen oder diese Arbeit einem professionellen Ernährungsberater anvertrauen.
  3. Abends spazieren zu gehen ist auch gut für Ihre Gesundheit. Während eines Spaziergangs wird nicht nur das Gehirn mit Sauerstoff versorgt, sondern auch sein Rest.
  4. Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn das betreffende Symptom auftritt.

Die oben genannten Punkte sollten berücksichtigt werden, um die Wahrscheinlichkeit zu beseitigen, dass das Problem in Betracht gezogen wird. Wenn Schwindel auftritt und Sie ihn schnell loswerden müssen, reicht es aus, lange Luft zu holen. Das Atmen bestimmt die Versorgung des Körpers mit der erforderlichen Sauerstoffmenge.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass Schwindel ein ernstes Problem ist, das berücksichtigt werden sollte. Daher sollten Sie umgehend einen Arzt um Hilfe bitten..

Diagnose

Bei der Untersuchung eines Patienten achtet der Arzt besonders auf das Sammeln von Anamnese. Er gibt den Zeitpunkt des Auftretens dieser Symptome, die Art des Schwindelgefühls, die Begleitsymptome, das Vorhandensein von Verletzungen, Hörverlust oder Sehstörungen an. Der Arzt wird den Patienten auf jeden Fall fragen, welche Medikamente er einnimmt, ob er Alkohol und Drogen konsumiert.

Die Behandlung sollte nicht begonnen werden, ohne sicherzustellen, dass der Schwindel durch eine Pathologie verursacht wird. Zu diesem Zweck ist es wichtig, sich einer gründlichen Prüfung zu unterziehen, die Folgendes umfasst:

  1. Untersuchung durch einen Therapeuten, einen HNO-Arzt, einen Neurologen sowie andere Spezialisten (falls erforderlich).
  2. Vestibuläre Tests.
  3. Posturographie.
  4. Ultraschall oder MRT des Gehirns.
  1. Röntgenaufnahme der Halsregion.
  2. Audiografische Forschung.
  3. Bestimmung des Glukosespiegels.
  4. Allgemeine Blutuntersuchung.
  5. Doppler-Sonographie von Hirngefäßen mit einem Kontrastmittel.

Um festzustellen, ob Schwindel das Ergebnis einer Kopfbewegung ist, führt der Spezialist den Dix-Holpike-Test durch. BPPV muss von Krebs und Multipler Sklerose unterschieden werden. Zu diesem Zweck werden MRT- und Röntgenmethoden verschrieben. Die nicht medikamentöse Behandlung besteht aus der Durchführung spezifischer Übungen zum Training des Vestibularsystems.

Medikamente werden zur Behandlung der Grunderkrankung verschrieben, Vestibulolytika werden zur Beseitigung der Symptome eingesetzt. Eine chirurgische Behandlung ist angezeigt, wenn die vorherigen Methoden unwirksam sind. Wenden Sie eine Labyrintektomie und mikrochirurgische Eingriffe am Innenohr an.

Krankheitsbild

Schwindel wird oft von anderen Symptomen begleitet. Eine Person kann "stürmisch" und übel sein, und Übelkeit kann Erbrechen verursachen: einzeln und lindernd oder mehrfach. Es gibt "Fliegen", Wellen, Doppelsehen oder Verdunkeln in den Augen, Schwäche, Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens, Zittern der Gliedmaßen, Koordinationsstörungen, ein Gefühl der Instabilität des Körpers und Bewegung der umgebenden Objekte. Erhöhte Schweißtrennung, erhöhte Herzfrequenz, Atemnot sind wahrscheinlich.

Stärke und Intensität variieren. Leichter Schwindel verursacht Unbehagen, beeinträchtigt jedoch nicht die Bewegung und den Beginn der üblichen Morgenroutinen. Schwerer Schwindel erschwert die geringsten Bewegungen, beunruhigt, macht einen Menschen buchstäblich bewegungsunfähig und macht ihn hilflos.

Schwindel tritt im Stehen auf, kann vergehen oder schwächer werden, wenn Sie in eine horizontale, statische Position zurückkehren. Aber Empfindungen können in Rückenlage bestehen bleiben. Manchmal verschwindet das Symptom nach einer Weile von selbst, aber es kann lange anhalten und mehrere Stunden begleiten.

Ein einziger Schwindelanfall stellt höchstwahrscheinlich keine Gefahr für Leben und Gesundheit dar und ist auf den Einfluss negativer Faktoren zurückzuführen. Häufiger oder anhaltender Schwindel signalisiert Fehlfunktionen in der Arbeit der inneren Organe und Systeme und erfordert eine Klärung und Beseitigung der Ursachen.

Komplexe Therapie von Schwindel

Um festzustellen, warum dem Patienten schwindelig ist, sollte er einen Kardioneurologen oder Neurologen aufsuchen. Der Arzt sollte detailliert über seine Gefühle berichten, die nach dem Aufwachen auftreten: Ob sich der Gesundheitszustand am Morgen verschlechtert, stört das Übelkeitsgefühl im Schlaf, wenn der Patient seine Position ändert.

Basierend auf der Umfrage wird der Arzt eine Untersuchung verschreiben:

  1. Röntgen der Halswirbelsäule - hilft festzustellen, ob bei Osteochondrose Schwindel und Übelkeit auftreten.
  2. CT, Dopplerographie und Angiographie von Blutgefäßen - Mit dieser Technik können Sie feststellen, ob eine Person Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems hat.
  3. MRT - zur Diagnose von Störungen, die mit einer Schädigung der Nervenenden verbunden sind.

Während der Untersuchung sollten die Dauer, der Zeitpunkt der Anfälle, die Situationen, in denen sie auftreten, berücksichtigt werden, um zu klären, welche Medikamente verwendet wurden, das Vorhandensein von Diabetes, Hypo- und Hypertonie.

Nach der Ernennung einer komplexen Therapie durch den Arzt müssen Sie sich an eine Diät halten: Nehmen Sie gesunde Lebensmittel in die Diät auf, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Um Übelkeit am Morgen nach dem Aufwachen zu vermeiden, ist es besser, sofort ein Glas Wasser auf leeren Magen zu nehmen..

Eine umfassende Untersuchung hilft, die Ursache für Schwindel zu identifizieren

Auch bei Schwindel, medizinischen Kräutertees, Abkochungen sind nützlich:

  • aus Mutterkraut, Baldrian, das beruhigende Eigenschaften hat;
  • aus Minze, medizinischem Zitronenmelisse, Zitronengras - als ausgezeichnetes Tonikum.

Jeden Morgen sollte eine Person, die an Schwindel leidet, frühstücken. Die Ernährung sollte ausgewogen sein und Früchte enthalten, die wie andere kohlenhydrathaltige Lebensmittel am besten vor dem Mittagessen verzehrt werden. Verweigern Sie koffeinhaltige Getränke, Zigaretten, und dann werden Übelkeit und Schwindelanfälle nicht mehr an sich selbst erinnern.

Schwindel kann aus verschiedenen Gründen auftreten. In einigen Fällen sind Krisen kurzfristiger Natur und treten von Zeit zu Zeit auf - dieser Zustand verursacht keine ernsthaften Bedenken. In den meisten Situationen ist Schwindel nach dem Aufwachen ein Symptom für die Entwicklung einer gefährlichen Pathologie.

Sie sollten sich nicht selbst mit der Behandlung des Syndroms befassen: Wenn morgens Symptome von Schwindel auftreten, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Ohne qualifizierte medizinische Hilfe und geeignete Therapie ist es möglich, die Konsequenzen zu beseitigen, jedoch nicht die eigentliche Ursache, die den Zustand des Patienten verschlimmern kann.

Durch eine rechtzeitige Behandlung können Sie den negativen Einfluss externer und interner Faktoren beseitigen. Infolgedessen bleiben morgens auftretende Schwindelanfälle zurück. Wenn die ersten alarmierenden Noten erscheinen, ist es besser, auf Ihren Körper zu hören und sich testen zu lassen.

Für einige bringt das morgendliche Erwachen keine Freude, da es jedes Mal mit dem Einsetzen unangenehmer Empfindungen, leichter Übelkeit, Schwäche und manchmal Schwindel beginnt. Um sich von einem solchen Zustand zu erholen, müssen Sie zunächst herausfinden, warum er auftritt. Welche Krankheiten ein Problem hervorrufen können, was zur Normalisierung des Zustands erforderlich ist. In einigen Fällen wird der Schwindel am Morgen von selbst überwunden, aber manchmal kann die Hilfe von Spezialisten erforderlich sein.

Das Gleichgewicht kann nur dann ideal sein, wenn der Vestibularapparat normal funktioniert. Wenn Verstöße vorhanden sind, treten Schwindel oder andere unangenehme Symptome und Empfindungen auf. Die Ursachen für morgendlichen Schwindel und andere Symptome sind folgende:

  1. BPPV (benigner paroxysmaler Positionsschwindel) ist die häufigste Ursache des Problems. Um festzustellen, ob eine Person an einer Krankheit leidet, müssen die folgenden Manipulationen durchgeführt werden: Setzen Sie sich, strecken Sie die Beine und drehen Sie den Kopf nach links. Ändern Sie nicht die Position des Kopfes. Leg dich hin und versuche deinen Kopf nach rechts zu drehen.

Wenn morgendlicher Schwindel auftritt oder sich der Zustand verschlechtert, liegt die Krankheit im Körper vor. Die Anfälle dieser Krankheit sind nicht sehr lang. Um den Zustand zu verbessern, sollten Sie die Übung häufiger durchführen: Kopfdrehung beim Ändern der Körperposition. Nachdem er zum Arzt gegangen ist, wird er Pillen verschreiben, die die Krankheit vollständig lindern..

  1. Eingeklemmte Nerven oder Blutgefäße. Gleichzeitig beginnt das Blut langsamer zum Gehirn zu fließen, weshalb einige Körperfunktionen instabil werden, beispielsweise um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Der Grund für die eingeklemmten Nerven ist eine unbequeme Schlafposition, eine falsche Auswahl eines Kissens, es ist höchstwahrscheinlich sehr hoch. Nachts fühlt sich eine Person nicht unwohl, aber am Morgen nach dem Schlafen fühlt sie sich aus diesem Grund unangenehm.
  2. Wenn längere Zeit keine Maßnahmen ergriffen werden, kann sich eine zervikale Osteochondrose entwickeln. Das Wesen der Krankheit ist das Einklemmen der Halsschlagader durch die Wände des Kanals, in dem sie liegt. Sie üben Druck auf das Gefäß aus und Blut wird wie Nährstoffe weniger zugeführt. Es treten unangenehme Empfindungen, morgendlicher Schwindel und andere Abweichungen vom Normalzustand auf.


Krankheitsprävention: Schwimmen, Kauf einer orthopädischen Matratze und harte, niedrige Kissen. Sie können eine spezielle Walze unter den Hals legen, damit sich die Gelenke im Schlaf glätten. Nachdem die Person mit dem Schlafen fertig ist, wird sie sich im Nackenbereich nicht unwohl fühlen..

  1. Ausdünnung der Blutgefäße. Mit der Zeit beginnen sich ab dem 55. Lebensjahr die Kanäle der Halswirbelsäule zu verformen. Der Vestibularapparat beginnt schlechter als gewöhnlich zu arbeiten. Jeden Morgen tritt Schwindel aufgrund des Alterns auf, daher ist es unwahrscheinlich, dass Sie lernen, solche unangenehmen Empfindungen ohne den ständigen Gebrauch von Medikamenten zu vermeiden.
  2. Morbus Menière. Die Krankheit verursacht nicht nur Schwindel, der nach dem Schlafen auftritt, sondern auch Schwerhörigkeit und Übelkeit.
  3. Infektionen der Blutgefäße. Wie in früheren Fällen können sich die Blutgefäße verengen, weshalb Nährstoffe und Blut nicht in ausreichenden Mengen zu den erforderlichen Teilen des Gehirns fließen.
  4. Vegetovaskuläre Dystonie. Diese Krankheit besteht in der falschen Reaktion der Gefäße auf die erforderlichen Signale. Bei einer großen Menge Blut verengen sie sich im Gegenteil, wenn es erforderlich ist, sich auszudehnen. Wenn weniger Blut vorhanden ist und Sie die Kanäle verengen müssen, tritt deren Ausdehnung auf. Dadurch wird der Blutfluss zu den Hauptorganen gestört, es treten unangenehme Empfindungen auf.
  5. Übung. Bei plötzlichen Kopfbewegungen während Kraftübungen kann die zerebrale Blutversorgung gestört werden. Die Koordination der Bewegungen wird schlechter, der Kopf beginnt sich zu drehen. Am Morgen, während des Aufwachens, kann es zu einer Reaktion auf frühere Trainingseinheiten kommen, bei denen der normale Körperzustand verletzt wurde, weil sich der Kopf zu drehen beginnt.
  6. Lebensmittelvergiftung. Das Virus befällt die Blutgefäße, das Blut gelangt mit Störungen in das Gehirn, was ein unangenehmes Gefühl von Schwindel hervorruft.

Mögliche Risiken von Schwindel am Morgen

Wenn man sich morgens krank und schwindelig fühlt, sollte man einen Arzt konsultieren. Ein solches Syndrom kann auf das Vorhandensein einer gefährlichen Pathologie hinweisen, einschließlich eines Vor-Schlaganfall-Zustands des Gehirns..

Nach dem Aufwachen und dem Aufstehen nimmt der Blutfluss in den Geweben der "grauen Substanz" ab, wodurch die Entwicklung eines Schwindelanfalls ausgelöst wird. Schwindel kann auch auf eine hypertensive Krise hinweisen - erhöhter Druck, begleitet von Fieber, Kopfschmerzen, Rötung der Gesichtshaut.

Einige pathologische Zustände, die zur Entwicklung von Schwindel führen, gehen manchmal mit einer Thrombose einher. Außerdem bewegen sich Blutgerinnsel durch die Gefäße und dringen in andere lebenswichtige Organe ein. Nach einer Krise sollte ein Blutgerinnungstest durchgeführt werden. Wenn die Indikatoren erhöht werden, ist eine geeignete Therapie erforderlich..

Die gefährlichsten Anzeichen, bei denen es notwendig ist, einen Arzt zu konsultieren und die Krankenwagenbrigade anzurufen, sind:

  • morgendlicher Schwindel;
  • schwere Migräneattacken;
  • Muskelschwäche: Der Patient kann weder ein Bein noch einen Arm bewegen.
  • anhaltendes Erbrechen;
  • hohe Temperatur;
  • Ändern der Position der Zunge nach dem Herausragen;
  • Taubheit der Gliedmaßen;
  • Parästhesien, andere Arten von Empfindlichkeitsänderungen.

Wenn eines dieser Symptome vor dem Hintergrund eines Schwindelanfalls auftritt, ist der menschliche Körper bedroht. Es müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden: Konsultieren Sie einen Arzt, der eine entsprechende Untersuchung verschreibt. Basierend auf den diagnostischen Ergebnissen wird eine Behandlung empfohlen.

Thrombose kann Schwindel verursachen

Faktoren provozieren

In einigen Fällen können die Gründe für dieses Phänomen mit psycho-emotionalem Stress verbunden sein..

Wenn einer Person morgens plötzlich schwindelig wird, kann dies darauf hinweisen, dass sie am Tag zuvor nervös war..

Psycho-emotionaler Stress geht immer mit einer Reihe unangenehmer Folgen einher, von denen eine Schwindel ist.

In diesem Fall handelt es sich jedoch um ein Situationsphänomen. Wenn eine Person überarbeitet oder nervös ist, kann sie nach dem Aufwachen am Morgen ein Gefühl der Benommenheit verspüren.

Wenn die Ursachen der Krankheit in banaler Überarbeitung liegen, wird die Person zusätzlich zu Benommenheit und Schwindel Schläfrigkeit und Schwäche spüren.

Warum? Es geht um die Ressourcen, die der menschliche Körper zur Bekämpfung von Stress und körperlicher Überlastung verwendet.

Schläfrigkeit und Schwäche sind das Ergebnis eines Mangels an Kraft im Körper, um diese Folgen zu bekämpfen..

Lassen Sie uns über die häufigsten Faktoren sprechen, die Schwindel hervorrufen.

7 Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen

Schwindel und Übelkeit sind natürliche physiologische Reaktionen auf geistige und körperliche Müdigkeit. Sie können mit einem Mangel an Ruhe, Nahrung, frischer Luft auftreten. Das Auftreten dieser Symptome am Morgen nach einem vollen Schlaf ist jedoch ein Signal für pathologische Zustände im Körper. Es gibt 7 Hauptursachen für Schmerzen.

Inhalt
  1. Pathologie der Strukturen des Innenohrs
  2. Zervikale Osteochondrose
  3. Erhöhter Hirndruck
  4. Orthostatische (posturale) Hypotonie
  5. Hypotonische Krise
  6. 6) Eisenmangelanämie
  7. Andere Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen
  8. Expertenkommentar

Pathologie der Strukturen des Innenohrs

Eine der häufigsten Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen ist eine Schädigung des Otolithenapparates im Innenohr. Er ist Teil des Vestibularapparates und sorgt für lineare Beschleunigung (Bewegungen auf und ab, links-rechts, hin und her).

Dieses Phänomen wird als gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel (BPPV) bezeichnet. Es tritt auf, wenn der Körper seine Position im Raum ändert, beispielsweise wenn er sich von horizontal nach vertikal bewegt. Schwindelanfälle können sehr schwerwiegend sein und einige Sekunden bis 1 Minute dauern.

Sie entstehen nicht nur morgens, sondern auch tagsüber, wenn sich der Hals dreht und der Kopf zurückgeworfen wird. Manchmal verspürt eine Person mit BPPV während des Tages ständig ein leichtes Schwanken. Wenn Sie es vermeiden, Bewegungen zu provozieren, verbessert sich das Wohlbefinden..

Eine Beschädigung des otolithischen Apparats ist schwer zu diagnostizieren. Die Diagnose kann nur mit dem Dix-Hallpike-Test bestätigt werden, bei dem der Arzt den Kopf des Patienten um 45 ° nach oben und rechts dreht und ihn dann abrupt auf den Rücken legt, wobei der Kopf um 30 ° nach hinten geworfen wird.

Wiederholen Sie dies dann mit dem Kopf in die andere Richtung. Der Test ergibt ein positives Ergebnis mit speziellen Augenbewegungen (Torsionsnystagmus) und einem Anfall von Schwindel.

Die Ursachen für eine Schädigung des otolithischen Organs sind unbekannt. Vermutlich ist dies das Ergebnis eines Schädel-Hirn-Traumas, von Viruserkrankungen, einer Therapie mit wirksamen Antibiotika und chirurgischen Eingriffen. Es kann als Begleitsymptom bei anderen Krankheiten auftreten. BPPV ist bei älteren Menschen häufig.

Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird die Therapie mit speziellen Übungen unter Zusatz von Betahistin-Präparaten durchgeführt. Manchmal weichen Anfälle der Krankheit spontan einer langen Remissionsperiode - von mehreren Tagen bis zu mehreren Jahren.

Zervikale Osteochondrose

Eine weitere Ursache für Schwindel und Übelkeit am Morgen kann die Osteochondrose der Halswirbelsäule sein. Dies ist die Zerstörung der Bandscheiben des Halses, die Flexibilität, Beweglichkeit und Stoßdämpfung in diesem Teil der Wirbelsäule bieten..

Es tritt als Folge konstanter Mikrotraumas beim Heben von Gewichten, ungleichmäßiger Lastverteilung auf der Wirbelsäule, Bücken, Schwächung der Rückenmuskulatur, längerem Aufenthalt in einer unbequemen Position auf. Der Abstand zwischen den Wirbeln nimmt allmählich ab, die Wirbelsäule zieht sich zusammen und zerquetscht die Bandscheiben. In diesem Fall werden die Nervenwurzeln geklemmt und die Person hat starke Schmerzen.

Da die Wirbelarterie durch den durch die Querfortsätze der Halswirbel gebildeten Kanal verläuft, wird sie bei Osteochondrose komprimiert und komprimiert.

Dementsprechend sind die Blutversorgung und die normale Funktion der Teile des Gehirns, die es füttert, gestört: das hintere Drittel des Gehirns, das Kleinhirn, dh das Zentrum der Bewegungskoordination. Aus diesem Grund kommt es zu Anfällen von Schwindel und Übelkeit..

Zusätzliche Symptome können sein:

  • Kopfschmerzen;
  • Lärm in den Ohren und im Kopf;
  • Erbrechen;
  • Ohnmacht;
  • Muskelschwäche und Taubheit;
  • Doppelsehen, verminderte Sehschärfe.
Zu diesem Thema
    • Schwindel

5 Ursachen für Schwindel beim Drehen des Kopfes

  • Natalia Sergeevna Pershina
  • 5. Juni 2018.

Wenn morgens Schwindel und Übelkeit mit zervikaler Osteochondrose auftreten, kann dies auf eine unangenehme Haltung, ein zu hohes Kissen und eine zusammengedrückte Matratze zurückzuführen sein. Daher ist es besser, orthopädische Einstreu zu verwenden.

Die Diagnose wird von einem Neurologen und / oder Traumatologen bestätigt. Die Langzeitbehandlung umfasst:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • Massage;
  • Physiotherapieübungen;
  • manuelle Therapie.

Wenn die Situation durch einen Bandscheibenvorfall kompliziert wird, ist in einigen Fällen die Konsultation eines Neurochirurgen angezeigt.

Jede Krankheit kann durch ihre Vorbeugung verhindert werden. Um Osteochondrose zu vermeiden, müssen Sie jede Krümmung der Haltung rechtzeitig korrigieren, die Muskeln trainieren, die die Wirbelsäule stützen, Übergewicht bekämpfen und Lebensmittel, die reich an Kalzium, Phosphor und Vitaminen sind, in Ihre Ernährung aufnehmen.

Erhöhter Hirndruck

Es gibt eine ganze Gruppe von pathologischen Zuständen, die von einem Anstieg des Hirndrucks (intrakranielle Hypertonie) begleitet sind, der auf zwei Arten auftritt:

  • das Auftreten eines Neoplasmas im Gewebe des Gehirns, das sich ausdehnt und Überdruck erzeugt;
  • Verletzung des Flusses der Liquor cerebrospinalis, was zu Ödemen führt (eine gutartige Form der intrakraniellen Hypertonie).
Zu diesem Thema
    • Schwindel

11 Ursachen für Schwindel, Klingeln und Tinnitus

  • Natalia Sergeevna Pershina
  • 3. Juni 2018.

Das Hauptsymptom ist Schwindel am Morgen nach dem Schlafen, begleitet von Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Dies liegt daran, dass in horizontaler Position die Flüssigkeit im Gehirn aktiver produziert wird und beim Anheben einen besonders starken Druck im Schädel erzeugt. Auch häufige Blutdruckanstiege, erhöhte Nervosität, Wetterempfindlichkeit, häufige Müdigkeit, Bewusstseinsstörungen und Ohnmacht sind möglich.

Die Hauptgründe für den Druckanstieg in der Schädelhöhle:

  • Tumoren, Hämatome des Gehirns;
  • Schädeltrauma;
  • Infektionen des Zentralnervensystems (Meningitis, Enzephalitis);
  • entzündliche Prozesse im Gehirngewebe;
  • Schlaganfall und Aneurysmen;
  • Verletzung des Wasser- und Elektrolythaushalts;
  • Wassersucht (Hydrozephalus) des Gehirns.

Die gutartige Manifestation der intrakraniellen Hypertonie verläuft von selbst oder nach einer Einnahme von Diuretika, der Festlegung eines Trinkplans, einer Diät und spezieller Übungen. In anderen Fällen erfordert die intrakranielle Hypertonie eine ernsthafte und detaillierte Untersuchung durch qualifizierte Fachkräfte..

Bei akuten Schmerz- und Ohnmachtsanfällen einen Krankenwagen rufen. Mit der Zeit führt eine unentdeckte Aufmerksamkeit für das Problem zu Komplikationen und sogar zum Tod.

Orthostatische (posturale) Hypotonie

Es ist dieser Begriff, der als starker Blutdruckabfall bezeichnet wird, wenn von einer liegenden oder sitzenden Position in eine stehende Position übergegangen wird. Dies ist das Gefühl von Schwindel und leichter Übelkeit, das auftritt, wenn Sie morgens nach dem Schlafen plötzlich aus dem Bett aufstehen. Manchmal kann eine Person in Ohnmacht fallen..

In den meisten Fällen handelt es sich nicht um eine Krankheit. Tatsache ist, dass während des Schlafes der Blutdruck an den Wänden der Blutgefäße sinkt und die Herzfrequenz abnimmt. Nach dem Aufwachen, wenn Sie aufstehen müssen, steigen diese Parameter bei manchen Menschen sofort an, und in einem anderen Teil - nach einigen Sekunden - besteht vorübergehend ein Mangel an zerebraler Blutversorgung.

Daher kann die orthostatische Hypotonie als ein individuelles Merkmal des Körpers angesehen werden, das häufig für große Menschen, Jugendliche während der Zeit des aktiven Wachstums, Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie und Patienten im fortgeschrittenen Alter anfällig ist.

Häufige Manifestationen einer orthostatischen Hypotonie erfordern ärztliche Hilfe, da dies ein Begleitsymptom für andere Krankheiten sein kann, zum Beispiel:

  • Phlebeurysmus;
  • Arrhythmie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Schwäche der Mitralklappe des Herzens;
  • versteckter (impliziter) Blutverlust.

Daher hängt die Behandlung der orthostatischen Hypotonie von ihrer Ursache ab..

Hypotonische Krise

Eine hypotonische Krise ist die gefährlichste Ursache für Schwindel und Übelkeit beim plötzlichen Aufstehen. Es geht einher mit allgemeiner Schwäche, Ohrensausen, Kopfschmerzen, Bleaching der Haut, Ohnmacht. Dies ist ein starker plötzlicher Blutdruckabfall unter die zulässige Schwelle, während in allen Geweben und Organen ein akuter Sauerstoffmangel auftritt, der Puls langsamer wird und die Atmung behindert wird.

  • Verletzung des Gefäßtonus;
  • Herzinsuffizienz;
  • hypotonische Krankheit;
  • Blutverlust.

Bei diesen Krankheiten kann eine hypotonische Krise durch eine starke Veränderung der Position des Körpers im Raum (ein schneller Aufstieg aus dem Bett), einen Hitzschlag, einen emotionalen Schock, Schmerzen und ein Trauma ausgelöst werden.

Eine hypotonische Krise ist ein kritischer Zustand. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Je länger der Körper unter Sauerstoffmangel leidet, desto mehr irreversible Prozesse treten in ihm auf, insbesondere im Gehirngewebe.

Bevor der Krankenwagen ankommt, müssen Sie grundlegende Erste Hilfe leisten:

  • Legen Sie das Opfer auf eine horizontale Fläche oder setzen Sie sich und legen Sie den Kopf unter die Knie.
  • knöpfen Sie enge Kleidung auf;
  • öffne ein Fenster oder nimm es auf die Straße;
  • Wenn eine Person in Ohnmacht fällt, müssen Sie sie wieder zu Bewusstsein bringen - lassen Sie sie Ammoniak riechen, auf die Schultern klopfen, sprechen, Fragen beantworten, nicht „wegschweben“ lassen.

Wenn möglich, müssen Sie den Druck des Opfers alle 10-15 Minuten messen und diese Indikatoren dann dem Krankenwagenteam melden. Sie können einer Person keine Substanzen geben, die den Druck erhöhen (Drogen, Kaffee), dies wird einen starken Drucksprung hervorrufen.

6) Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie ist eine Erkrankung, bei der das Blut wenig Hämoglobin enthält, eine Komponente, die allen Organen und Geweben Sauerstoff zuführt. Dann erfährt die Person Schwäche, Lethargie, Apathie und verminderte Leistung. Sein Kopf dreht sich, er hat Übelkeit. Die Symptome treten auch nach richtiger Ruhe und Schlaf auf.

Die Krankheit ist mit einer unzureichenden Aufnahme von Eisen in den Körper über die Nahrung (einem Bestandteil des Hämoglobins) oder einer schlechten Verdaulichkeit dieses Elements verbunden. Es betrifft häufig Menschen mit einer monotonen unzureichenden Ernährung, Vegetarier, Kinder während der Phase des erhöhten Wachstums und Frauen während der Menstruation.

Nur der behandelnde Arzt kann die Diagnose bestätigen und die Ursache feststellen. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen, da Anämie schwerwiegendere Krankheiten begleiten kann. Um einem Eisenmangel vorzubeugen, wird empfohlen, rotes Fleisch, Leber, Fisch, Meeresfrüchte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse, das reich an Vitamin C ist, in die Ernährung aufzunehmen (fördert die Aufnahme von Eisen)..

Andere Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen

Diese schließen ein:

  • Dehydration des Körpers: Kann sich vor dem Hintergrund einer Vergiftung oder der Einnahme einer großen Menge von Produkten zur Gewichtsreduktion entwickeln (weil sie nach Angaben des Herstellers kein Fett verbrennen, sondern nur Wasser entfernen)..
  • Übermäßiges Essen: Große Mengen Blut werden zu den Verdauungsorganen geleitet, um den großen Teil der Nahrung zu "handhaben". Infolgedessen kann es im Gehirn und in anderen Organen zu einem leichten Mangel an Blutversorgung kommen.
  • Durch die Einnahme von Beruhigungsmitteln (Beruhigungsmitteln) und Beruhigungsmitteln senken sie den Blutdruck und können beim Heben Schwindel verursachen.
  • Mangel an Vitaminen im zeitigen Frühjahr.
  • Schwangerschaft schon im Frühstadium.

Manchmal können die Faktoren, die Sie morgens schwindelig und übel machen, unbedeutend sein und von selbst verschwinden. In einigen Fällen müssen Sie jedoch rechtzeitig auf das Problem achten, um die Entwicklung schwerer Bedingungen zu vermeiden..

Expertenkommentar

Bei Patienten mit Neurosen und Persönlichkeitsstörungen kann es zu einem sogenannten psychogenen Schwindel kommen, der sich in Angstzuständen und Angstzuständen äußert und sich in einem Gefühl der Instabilität äußert, das häufig mit vagen Beschwerden über Übelkeit, Benommenheit und Schweregefühl im Kopf einhergeht. In diesem Fall ist es notwendig, einen Psychotherapeuten zu konsultieren, vestibuläre Übungen, in einigen Fällen Antidepressiva.

Weitere Informationen Über Migräne

Speicherverluste