Nervöser Kopfnebel: Was ist der Grund und wie zu behandeln

Wenn "Vager Kopf", "Bewölkter Kopf" das Gefühl ist, mit dem Sie aufstehen und sich hinlegen, und wenn dies zu erhöhter Reizbarkeit, Müdigkeit und schlechtem Schlaf beiträgt, sprechen wir höchstwahrscheinlich über das astheno-neurotische Syndrom.

Die Hauptsymptome: Viele Menschen klagen über "Nebel im Kopf", "Baumwollkopf", "unklaren Kopf" und ähnliche Symptome.

Wenn Sie Übermüdung, Schlafstörungen und ständige Reizbarkeit bemerken, liegt möglicherweise eine psychische Störung vor, die als astheno-neurotisches Syndrom bezeichnet wird.

Prävalenz: Diese Krankheit ist eine der häufigsten "Zivilisationskrankheiten". Es wird oft als "Manager-Grippe" bezeichnet..

Menschen, die gebildet und erfolgreich sind, sind anfällig für die Krankheit. Das typischste Alter liegt zwischen 20 und 40 Jahren. Dies sind Unternehmer, Manager, Ärzte, Lehrer. In einer speziellen Risikogruppe sind Personen, deren Arbeit mit einer erhöhten Verantwortung verbunden ist, beispielsweise Fluglotsen.

In der Vergangenheit wurde das astheno-neurotische Syndrom als "nervöse Erschöpfung" bezeichnet.

Ebenfalls gefährdet sind kreative Personen.

Ursachen des Auftretens: Die Hauptursachen des Auftretens sind Stress, anhaltende nervöse Erregung, chronischer Schlafmangel, ständige Überlastung. Faktoren, die zum Ausbruch des asthenisch-neurotischen Syndroms beitragen, sind frühere Krankheiten wie Erkältungen, einige Viren, Vergiftungen und schlechte Umweltbedingungen.

Eine ähnliche Symptomatik: Welche Krankheiten können sich als "der Kopf ist im Nebel", Schlafstörungen, Schwäche und Reizbarkeit manifestieren, außer bei Neurasthenie? Zuallererst sind dies asthenische Zustände mit beginnenden schweren Krankheiten. In der zweiten - maskierten Depression, die zu Beginn leicht mit dem astheno-neurotischen Syndrom verwechselt werden kann. Und das chronische Müdigkeitssyndrom kann sich auf ähnliche Weise manifestieren.

Die richtige Diagnose kann also nur von einem Psychotherapeuten oder Psychiater gestellt werden. Um eine Diagnose zu stellen, werden normalerweise professionelle psychologische Diagnosen (Psychotests) verwendet, die Sie selbst durchführen können (über diesen Link)..

Wie sich die Krankheit entwickelt: Das Syndrom tritt allmählich auf, mit einer Kombination aus emotionalem und physischem Stress und ständiger Müdigkeit. Am häufigsten klagen kranke Menschen über einen Zusammenbruch, allgemeine Schwäche, erhöhte Reizbarkeit, "Nebel" im Kopf und Unfähigkeit, mit der üblichen Menge an Arbeit fertig zu werden.

Wenn eine Person weiterhin weiter gestresst ist und keine medizinische Hilfe sucht, verschlechtert sich ihr Zustand - Tränenfluss, Beschwerden über das Herz und Nebel im Kopf verbinden sich mit den üblichen Beschwerden über einen „Baumwollkopf“. Die Reizbarkeit nimmt extrem zu, aber die Reizung wird schnell durch Schwäche ersetzt. Der Schlaf ist normalerweise instabil, bringt kein Gefühl der Ruhe, nach dem Schlafen ist der Kopf "wie eine Baumwolle". Verminderter Appetit, Verstopfung oder Durchfall können Sie stören. Das sexuelle Verlangen bei Männern und Frauen nimmt ab. Der Zustand verschlechtert sich vor einem Wetterwechsel (der sogenannten "Meteosensitivität"). Wenn zu diesem Zeitpunkt keine Behandlung erfolgt, treten Apathie, Lethargie, starke Schwäche und eine anhaltende Stimmungsabnahme auf. Das Interesse am Leben nimmt ab, der Patient denkt nur an seinen schmerzhaften Zustand, an seinen "unklaren" Kopf.

Mangelnde Behandlung kann zu psychotischen Störungen führen.

Behandlung: Die Aussichten für eine Behandlung sind positiv. In der Regel liefern psychotherapeutische Methoden bis zu einer vollständigen Heilung hervorragende Ergebnisse. In schweren Fällen wird eine Kombination aus Psychotherapie und Psychopharmakotherapie angewendet.

Selbstmedikation verschlimmert normalerweise den Zustand und schreitet voran..

Im Anfangsstadium der Krankheit muss der Psychotherapeut, um die richtige Diagnose zu stellen, alle Krankheiten ausschließen, bei denen ähnliche Symptome auftreten, denn je genauer die Diagnose ist, desto erfolgreicher wird die Behandlung sein.

Verschiedene Krankheiten mit ähnlichen Symptomen müssen auf unterschiedliche Weise behandelt werden. Daher müssen Sie unbedingt einen Psychotherapeuten konsultieren. Ein guter Psychotherapeut wählt eine Therapie aus, die für die spezifischen Manifestationen der Krankheit und die individuellen Merkmale jedes Patienten geeignet ist.

Das astheno-neurotische Syndrom ist eine der häufigsten „Zivilisationskrankheiten“. Es wird oft als "Manager-Grippe" bezeichnet..

Die Behandlung des Syndroms hängt von der Schwere der schmerzhaften Symptome ab, zielt jedoch in erster Linie darauf ab, traumatische Faktoren zu beseitigen. Es ist notwendig, sowohl geistigen als auch körperlichen Stress abzubauen. Dies ist die wichtigste Bedingung für die Behandlung. Ohne solche Maßnahmen ist es nicht möglich, die Krankheit zu besiegen. In den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit können eine Normalisierung des Lebensrhythmus, die Beseitigung von Stress und eine Psychotherapie ausreichen, um den Gesundheitszustand signifikant zu verbessern. Und natürlich haben Psychotherapiemethoden, die keine Drogen konsumieren, zu diesem Zeitpunkt eine sehr gute Wirkung - kognitive Verhaltens-, Psychoanalyse- und Gruppenpsychotherapiemethoden sind sehr effektiv.

In jedem Fall müssen Sie einen Psychotherapeuten aufsuchen.

In fortgeschritteneren Fällen kann eine zusätzliche Psychopharmakotherapie erforderlich sein. Bei Bedarf stärkende Medikamente, Beruhigungsmittel, Hypnotika und Antidepressiva. Die Psychotherapie wird auch aktiv bei der Behandlung des fortgeschrittenen astheno-neurotischen Syndroms eingesetzt..

Der erste Indikator für eine Verbesserung ist die Normalisierung des Schlafes und das Verschwinden des Gefühls von "Nebel" im Kopf. Mit einer rechtzeitig verordneten Behandlung kann das Problem in der Regel vollständig überwunden werden. Wenn jedoch die angespannte Atmosphäre und der Stress bei der Arbeit und im Privatleben weiterhin bestehen, sind verschiedene Komplikationen möglich..

Terminologie und andere Namen: In der Vergangenheit wurde das astheno-neurotische Syndrom zusammen mit Krankheiten mit ähnlichen Symptomen als "nervöse Erschöpfung" bezeichnet..

In der modernen Psychiatrie wird der Begriff "Neurasthenie" häufiger zur Bezeichnung des neuroasthenischen Syndroms (Synonyme) verwendet. Im alltäglichen Sinne wird Neurasthenie normalerweise als ein Zustand schmerzhafter, nervöser, unausgeglichener, charakteristischer, willensschwacher Menschen wahrgenommen, die in einem Zustand akuter psychischer Krise leicht verschiedenen Einflüssen und Stimmungen erliegen. Und im medizinischen Sinne ist dies ein Zustand von Depression, Reizbarkeit, "unklarem Kopf".

Gefühl des Kopfes wie im Nebel: warum es auftritt, wie man heilt und verhindert

Nebel im Kopf, Schweregefühl, Quetschen, Klopfen in den Schläfen, Bewußtseinstrübung... Mit solchen Symptomen wenden sich die Menschen zunehmend an einen Arzt.

Wie die medizinische Praxis zeigt, hat dieser Zustand viele Gründe. Die häufigsten sind: Astheno-Neurotisches Syndrom, Durchblutungsstörungen im Gehirn und zervikale Osteochondrose.

Was es bedeutet und warum es Nebel im Kopf gibt, werden wir weiter erzählen.

Merkmale der Manifestation

Symptome wie Trübung, Schwindel, Schweregefühl und das Gefühl, der Kopf sei im Nebel, können eine Person ständig begleiten oder mehrmals pro Woche auftreten.

Dieser Zustand bedeutet nicht immer, dass eine Person eine Krankheit hat. Oft treten diese Anzeichen aufgrund des Einflusses bestimmter Faktoren auf: Änderungen der Wetterbedingungen, übermäßige körperliche Anstrengung, Schlafmangel, geistige Arbeit usw..

Das Hauptmerkmal des Kopfnebelsymptoms ist sein unerwartetes Auftreten. Eine Person, die sich vor einer Minute fast augenblicklich gut gefühlt hat, fühlt sich unwohl, neblig, schwindelig, verschwommenes Sehen, Langeweile.

Das Problem ist, dass diese Symptome am Arbeitsplatz oder bei wichtigen Arbeiten auftreten können. In Anbetracht dessen wird einer Person die Möglichkeit genommen, ihre üblichen Tätigkeiten auszuführen..

Nebel im Kopf wird oft durch verschiedene Symptome ergänzt:

  • ein Anstieg oder Abfall des Blutdrucks;
  • tagsüber Schläfrigkeit und nachts Schlafstörungen;
  • die Schwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • starker Herzschlag;
  • übermäßiges Schwitzen usw..

Oft wird dieses Bild von einem Gefühl unvernünftiger Angst, einem Gefühl von Luftmangel und dem Auftreten eines Klingelns im Kopf begleitet. Es gibt viele Gründe für diesen Zustand..

Ursachen des Symptoms

Wie bereits erwähnt, sind Gesundheitsprobleme möglicherweise nicht immer die Ursache für Kopfnebel. Bei Störungen im Hormonsystem wird also fast immer Nebel im Kopf beobachtet. Während der Schwangerschaft wird eine Frau häufig von dieser Erkrankung sowie von Reizbarkeit und Vergesslichkeit begleitet. Die gleichen Anzeichen sind in den Wechseljahren zu sehen..

Andere Ursachen für Kopfnebel:

Astheno-neurotisches Syndrom

Wenn es keine Klarheit im Kopf gibt, sprechen wir höchstwahrscheinlich über das astheno-neurotische Syndrom. Diese Pathologie wird neben dem Beschlagen des Kopfes von anderen Anzeichen begleitet:

  • oberflächlicher Schlaf;
  • Probleme beim Einschlafen;
  • Reizbarkeit, Misstrauen, Iraszibilität;
  • unvernünftige Angst;
  • schnelle Müdigkeit;
  • tageszeitliche Müdigkeit;
  • Gefühl eines Klumpens im Hals;
  • Abnahme der Arbeitsfähigkeit;
  • Steifheit der Bewegungen;
  • Gedächtnisprobleme;
  • drückende Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Zittern der Gliedmaßen.

Das Syndrom betrifft hauptsächlich Menschen, deren Arbeit mit geistiger Aktivität und erhöhter Verantwortung verbunden ist. Darüber hinaus betrifft die Pathologie häufig diejenigen, die eine instabile Psyche haben..

Die Hauptursachen für das astheno-neurotische Syndrom sind anhaltender Stress, anhaltende nervöse Anspannung, Angstzustände, chronischer Schlafmangel und Überlastung. Darüber hinaus tritt Pathologie bei Menschen mit:

  • chronische Krankheit;
  • Hypertonie;
  • vegetative Dystonie;
  • akute Virusinfektionen;
  • Vergiftung;
  • Avitaminose;
  • schlechte Angewohnheiten;
  • Kopfverletzungen.

Das Syndrom entwickelt sich allmählich. Im Anfangsstadium der Neurose fühlt sich eine Person morgens schwach, leicht gereizt, ängstlich.

In Ermangelung medizinischer Hilfe kommen dann andere Symptome in Form von Kraftverlust, Schlafstörungen, Gedächtnisstörungen, einem Gefühl von "Watte", Schwere im Kopf, dem Auftreten von Nebel in den Augen, einer Abnahme der Arbeitsfähigkeit usw. hinzu..

Dann treten Herzschmerzen auf, starke Reizbarkeit wird durch Schwäche ersetzt, Appetit verschwindet, Libido (sexuelles Verlangen), Stimmung nimmt ab, Apathie tritt auf, der Patient denkt ständig an seine Gesundheit, Todesangst tritt auf. Das anschließende Ignorieren dieser Symptome führt zu psychischen Störungen..

Vegetovaskuläre Dystonie

VSD ist die häufigste Ursache für Nebel im Kopf. Vegetovaskuläre Dystonie ist keine eigenständige Krankheit, sondern eine Reihe von Symptomen, die vor dem Hintergrund von Störungen in der Arbeit des autonomen Nervensystems auftreten, das für die Funktion aller inneren Organe und Systeme verantwortlich ist.

VSD ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Nebel, Schwere im Kopf;
  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Angst;
  • unbegründete Ängste;
  • Übelkeit, Magenschmerzen;
  • Tachykardie;
  • Luftmangel;
  • Zittern der Glieder;
  • Unstetigkeit beim Gehen;
  • Schlafstörungen - Schlaflosigkeit, flacher Schlaf;
  • Blutdruckabfall;
  • Reizbarkeit;
  • "Mücken" vor den Augen;
  • Klingeln in den Ohren usw..

Die Liste der Symptome mit VSD kann endlos sein. Das Hauptmerkmal der Krankheit sind häufige Rückfälle, die sich in Form von Panikattacken manifestieren..

Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen - keine Medikamente einnehmen, keine Änderungen des Lebensstils anstreben, keine Hilfe von Ärzten (Psychotherapeuten, Neurologen) suchen - kann dies zum Auftreten verschiedener Phobien und Ängste führen.

Unzureichende Sauerstoffversorgung des Gehirns

Wenn dem Gehirn Sauerstoff fehlt, führt dies zu einem Gefühl des trüben Bewusstseins. Der Prozess der Hypoxie entsteht durch die Kompression der Blutgefäße, durch die das Blut Sauerstoff und alle für die Ernährung des Organs notwendigen Substanzen transportiert..

Gleichzeitig hat eine Person zusätzlich zum Nebel und der "Baumwolligkeit" im Kopf:

  • Schwindel;
  • die Schwäche;
  • schwere Schwere im Kopf;
  • Abnahme der Arbeitsfähigkeit;
  • Gedächtnisprobleme;
  • mangelnde Klarheit des Bewusstseins;
  • Probleme mit der Wahrnehmung von Informationen;
  • Hemmung von Reaktionen;
  • schwere Schwäche, Müdigkeit.

Bei schwerem Sauerstoffmangel kann eine Person das Bewusstsein verlieren.

Die Gründe für diesen Zustand können sein:

  • das Vorhandensein von zervikaler Osteochondrose und anderen Erkrankungen der Wirbelsäule;
  • den Gebrauch von Drogen und alkoholischen Getränken;
  • Hypertonie, Hypotonie;
  • zuvor traumatische Hirnverletzung erlitten;
  • Rauchen;
  • Mangel an frischer Luft;
  • begrenzte körperliche Aktivität;
  • laufende Nase.

Wenn diese Pathologie nicht behandelt wird, verlieren die Gehirnzellen, bei denen Sauerstoffmangel auftritt, allmählich ihre Funktionalität, was letztendlich zu schwerwiegenden Komplikationen führt..

Osteochondrose der Halswirbelsäule

Nebel im Kopf ist das Hauptsymptom, das mit einer zervikalen Osteochondrose einhergeht. Die Krankheit ist durch degenerativ-dystrophische Veränderungen der Halswirbel gekennzeichnet.

Dieser Prozess geht fast immer mit der Kompression von Arterien und anderen Gefäßen im angegebenen Bereich einher. Dies führt zu einer schlechten Durchblutung und Unterernährung der Gehirnzellen..

In dieser Hinsicht beginnt eine Person, alle oben genannten Symptome zu spüren, mit denen sie sich verbindet:

  • Schmerzen im Nacken beim Bücken, Drehen des Kopfes;
  • schwere Schwere im Kopf;
  • Schmerzen in Schultern, Armen;
  • ein Gefühl von "dumpfen Schmerzen im Kopf";
  • Schwäche im Nacken;
  • Steifheit der Bewegung in den Schultergelenken.

Osteochondrose der Halswirbelsäule entsteht durch Unterernährung, mangelnde körperliche Aktivität, lange in der gleichen Position bleiben.

In fortgeschrittenen Fällen können Hals und Schultern vollständig immobilisiert werden.

Häufiger Verzehr glutenhaltiger Lebensmittel

Nicht nur Erkrankungen der Wirbelsäule, Neurosen und VSD können ein Gefühl von Nebel, Schwere und "Baumwolligkeit" im Kopf verursachen, sondern auch die Verwendung glutenhaltiger Lebensmittel. Eine Allergie gegen diese Komponente führt zur Produktion von Substanzen, die sich negativ auf das Gehirn auswirken.

Wenn Menschen mit einer Glutenallergie viel Brötchen, Brot, Grießbrei und Nudeln auf der Basis von Weizenmehl konsumieren, entwickeln sie allmählich die folgenden Symptome:

  • Störung in der Arbeit des Verdauungstraktes - Blähungen, Verstopfung, Ersatz von Durchfall, Schmerzen im Magen, Darm;
  • Schwäche, Müdigkeit, Apathie, Lethargie;
  • Nebel im Kopf;
  • Hemmung der Reaktion;
  • Dunkelheit des Geistes;
  • Depression;
  • psychologische Verwirrung;
  • Bewölkung des Bewusstseins.

Um zu verstehen, ob es sich wirklich um eine Glutenallergie handelt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und einen Allergietest durchführen..

Behandlung

Wenn ein unklarer Kopf aufgrund von Schlafmangel auftritt und das Symptom vorübergehend ist, reicht es aus, sich nur auszuruhen und zu schlafen. Bei regelmäßiger Manifestation dieses Symptoms sollten Maßnahmen ergriffen werden, um Komplikationen zu vermeiden..

Zunächst müssen Sie einen Arzt konsultieren und den Grund für das Gefühl von Nebel in Ihrem Kopf herausfinden..

Wenn das astheno-neurotische Syndrom zur Ursache geworden ist, kann es mit Hilfe psychotherapeutischer Methoden geheilt werden. Aber zuerst sollten alle provozierenden Faktoren ausgeschlossen werden - Stress, Schlafmangel, übermäßiger körperlicher und geistiger Stress.

Wenn der Einfluss dieser Faktoren nicht verringert wird, haben Psychotherapie und medikamentöse Behandlung nicht die gewünschte Wirkung und beseitigen keine unangenehmen Symptome..

Medikamente werden in schweren Fällen eingesetzt. Allgemeine Kräftigung, Hypnotika, Antidepressiva, Antipsychotika und Beruhigungsmittel gelten als wirksam..

Bei Symptomen von VSD sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Der Therapeut befasst sich mit diesem Problem. Verschiedene Medikamente werden zur Linderung der Symptome eingesetzt - Beruhigungsmittel, Schlaftabletten, Medikamente gegen Schwindel, zur Normalisierung des Blutdrucks usw. Zusätzlich zur medikamentösen Therapie wird empfohlen, den Lebensstil zu korrigieren:

  • leichte, nicht wettbewerbsorientierte Sportarten betreiben;
  • lerne richtig zu essen;
  • öfter aus der Stadt gehen oder einfach auf die Straße gehen und lange Spaziergänge machen;
  • Stressfaktoren beseitigen;
  • lernen, ins Bett zu gehen und gleichzeitig aufzuwachen;
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Physiotherapeutische Eingriffe, Akupunktur und Massage helfen bei VSD, Nebel im Kopf zu beseitigen..

Beseitigen Sie die Symptome von Neurose-Medikamenten, die die Aktivität des autonomen Nervensystems normalisieren, sowie von Medikamenten mit beruhigender Wirkung.

Bei einer schlechten Durchblutung des Gehirns, begleitet von einem Nebel im Kopf, werden Medikamente mit vasodilatierender und nootroper Wirkung verschrieben. Es ist möglich, die Pathologie im Anfangsstadium ohne Medikamente zu behandeln - mit Hilfe von Massage und manueller Therapie.

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose zielt darauf ab, den Entzündungsprozess zu lindern und Schmerzen zu beseitigen. Hierzu werden NSAIDs, Nervenblockaden und Medikamente verschrieben, die die Durchblutung normalisieren..

Zusätzlich zur medikamentösen Therapie werden Physiotherapie, Physiotherapieübungen, Massagen und manuelle Therapien für Menschen mit zervikaler Osteochondrose empfohlen..

Diagnose

Wenn der Nebel im Kopf ständig auftritt, ist dies ein Grund für einen dringenden Arztbesuch. Therapeuten, Neurologen und Psychotherapeuten beschäftigen sich mit diesem Thema.

Vor der Verschreibung der Behandlung muss der Arzt den Patienten befragen und herausfinden, welche zusätzlichen Symptome er hat, sowie diagnostizieren. Hier ist eine Liste der obligatorischen Tests, die erforderlich sind, um herauszufinden, warum das Kopfsyndrom aufgetreten ist:

  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut. Beseitigen Sie das Vorhandensein von Entzündungsreaktionen und Infektionsprozessen.
  • Ultraschall von Gefäßen in der Halswirbelsäule.
  • CT oder MRT der Wirbelsäule und des Gehirns. Die Passage von MRT und CT ermöglicht es, bösartige Prozesse auszuschließen, den Zustand der Blutgefäße zu bestimmen, das Vorhandensein chronischer Erkrankungen des Nervensystems aufzudecken usw..
  • Angiographie von Hirngefäßen.

Möglicherweise benötigt der Patient auch Rat von anderen Spezialisten..

Vorsichtsmaßnahmen

Ein trüber Kopf stört Sie nicht mehr, wenn Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Es ist leicht zu erraten, dass dieses Symptom zunächst mit dem falschen Lebensstil auftritt.

Wenn eine Person schlecht isst, ein wenig an der frischen Luft geht, raucht, Alkohol trinkt, keinen Sport treiben möchte, Drogen nimmt, schlecht schläft oder ständig unter Stress leidet, besteht keine Notwendigkeit, über gute Gesundheit zu sprechen.

Um den Zustand zu verbessern, wird daher empfohlen:

  • Schlaf normalisieren und ausruhen - mindestens 8 Stunden am Tag schlafen;
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • Steigerung der körperlichen Aktivität, Sport treiben. Die beste Option ist Radfahren, Schwimmen, Joggen;
  • ISS ordentlich;
  • schlechte Gewohnheiten loswerden.

Indem Sie Ihr Leben komplett verändern, können Sie nicht nur das Gefühl von Nebel in Ihrem Kopf loswerden, sondern auch Ihre Immunität stärken und Ihre Gesundheit verbessern.

Ursachen, Manifestationen und das Gefühl von Nebel im Kopf loswerden

Das Gleichgewicht des Körpers zusammen mit der Klarheit des Sehens bietet die Fähigkeit, die Position des Körpers und seiner Teile im Raum aufrechtzuerhalten. Dies hängt von der ständigen Afferenzierung des somatosensorischen, vestibulären und visuellen Apparats sowie von der Verarbeitung dieser Informationen im Hirnstamm, Kleinhirn, Basalganglien und einigen Teilen des Kortex ab. Eine Funktionsstörung in einem dieser Bereiche des Nervensystems führt zu einem relativ spezifischen Ungleichgewicht, das durch Anamnese und klinische Untersuchung unterschieden werden kann. Trübung im Kopf, Nebel vor den Augen sind häufige Manifestationen von Ungleichgewicht..

Ätiopathogenese

Das Gehirn funktioniert wie ein ständig laufender Computer. Wenn er Unbehagen ausgesetzt ist, wird er beginnen, einige seiner Handlungen einzuschränken. Eines davon ist ein Bewusstsein, eine bewusste Präsenz. Sauerstoffmangel, Nährstoffe im Gehirn, Ansammlung von Stoffwechselabfällen, Toxine - dies sind Faktoren, die zu Ohnmacht, verschwommenen Augen und einem Geisteszustand führen.

Bei sehr seltenen Manifestationen des Kopfes im Nebel sind die Gründe höchstwahrscheinlich auf Alkoholmissbrauch, einen ungesunden Lebensstil, zurückzuführen. Ständiger Dunst kann auf eine Krankheit hinweisen.

Warum ist Nebel im Kopf??

Grundsätzlich handelt es sich um die Abwehrreaktion des Körpers auf einen Zustand, bei dem die erforderliche Sauerstoffmenge das Gehirn nicht erreicht. Aufgrund einer Verlangsamung der Herzfrequenz verlangsamt sich ein Blutdruckabfall, die Rückführung von Blut zum Herzen und der Fluss von sauerstoffhaltigem Blut zum Gehirn. Dies wird sofort von den Zellen erkannt, das Gehirn versucht dem Herzen zu helfen, indem es das Bewusstsein für einen Moment ausschaltet.

In horizontaler Position verbessert sich die Versorgung des Gehirns mit der erforderlichen Blutmenge. Bei Schwindel, Schwäche und verschwommenem Sehen wird daher empfohlen, sich hinzulegen.

Was verursacht Nebel im Kopf?

Dieser Zustand tritt manchmal bei gesunden Menschen aufgrund von Angst, Schock, längerem Stehen und in einer Position auf. Bei einem trüben Kopf können die Ursachen aber auch durch schwerwiegendere Krankheiten dargestellt werden. Bei häufigem Auftreten solcher Probleme (mehr als einmal pro Monat) einen Arzt konsultieren.

Ursachen von Kopfnebel bei gesunden Menschen:

  1. Längeres Stehen, bei dem auch Krämpfe auftreten können. Diese Symptome können auch auf eine chronische Veneninsuffizienz hinweisen..
  2. Schnelle Änderung der Körperhaltung, z. B. beim Aufstehen aus sitzender Position. Wir sprechen von orthostatischer Hypotonie, einem Blutdruckabfall mit einer raschen Änderung der Körperhaltung. Dieser Zustand kann durch bestimmte Medikamente unterstützt werden..
  3. Längeres Kippen des Kopfes (z. B. Blick in den Himmel) führt zu einer Verringerung des Blutflusses zum Kopf.
  4. Längerer Aufenthalt in einem Raum mit "schwerer" Luft.
  5. Schreck.
  6. Emotionale Erregung, Nervosität.
  7. Schlucken.
  8. Defäkation.
  9. Urinieren.
  10. Rasieren oder Krawatte binden.
  11. Phobien, die unangenehme Dinge betrachten (Blut, Nadeln, Arachnophobie, Höhenangst, andere Phobien).
  12. Emotionales Trauma.
  13. Depression.
  14. Erschöpfung.
  15. Dehydration.
  16. Rausch.
  17. Plötzliche oder starke Schmerzen.
  18. Starker Husten, Niesen.
  19. Lachen.
  20. Schlechter oder unzureichender Schlaf.
  21. Sport bei hohen Umgebungstemperaturen.
  22. Hormonelle Veränderungen.
  23. Schwangerschaft (erhöhtes Herzzeitvolumen).

Wenn der Kopf unklar ist, können die Gründe die Einnahme von Medikamenten sein. Dazu gehören Arzneimittel gegen Bluthochdruck, Allergien, Depressionen und Übelkeit.

Pillen, nach denen der Kopf trüb werden kann:

  • Opioidanalgetika (zu Beginn der Anwendung nehmen die Manifestationen in der Regel mit der Zeit ab);
  • Parasympathomimetika (durch Senkung des Blutdrucks);
  • Sympatholytika zur Senkung des Blutdrucks, Tachykardie (Blockierung der Noradrenalinrezeptoren);
  • Antidepressiva;
  • Kombinationen von Antidepressiva oder deren Verwendung mit Opioiden - können zu Denkstörungen, Serotonin-Syndrom (Reizung des Zentralnervensystems, Zittern, Muskelzuckungen, Bewusstseinsstörungen, Bluthochdruck, Herzklopfen) führen;
  • Diuretika.

Nebel im Kopf als Symptom der Krankheit

Menschen mit einer Reihe von Erkrankungen wie Diabetes, Herzerkrankungen, Arteriosklerose, chronischen Lungenerkrankungen und Menschen, die zu Panikattacken neigen, fühlen sich eher neblig..

Dieser Zustand kann jedoch eines der Symptome anderer Pathologien sein:

  • Herzrhythmusstörungen, Herzrhythmusstörungen mit Lungenembolie, Obstruktion im Lungenbett - bei diesen Störungen erhält das Gehirn nicht genügend sauerstoffhaltiges Blut;
  • Tumoren des Herzens, die eine Behinderung des Blutflusses verursachen, insbesondere durch Müdigkeit, Schweregefühl im Körper, Unfähigkeit, normale körperliche Aktivitäten auszuführen;
  • hypertrophe Kardiomyopathie - ein Zustand, bei dem die Herzwand normal ist, die Herzkapazität jedoch unzureichend ist; aus diesem Grund erhält es nicht genug Blut, es funktioniert ineffektiv;
  • Aortenstenose oder Verengung der aortaähnlichen Herztumoren, diese Zustände verursachen eine unzureichende Blutversorgung des Gehirns, sind gekennzeichnet durch Schläfrigkeit, Konzentrationsstörungen, Unfähigkeit, normale körperliche Aktivitäten auszuführen;
  • chronische Veneninsuffizienz - verhindert, dass Blut zum Herzen zurückkehrt;
  • zerebrovaskuläre Erkrankungen, zerebrale Gefäßerkrankungen, wie Verengung der Arterien, die dem Gehirn Blut zuführen;
  • Migräne;
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie (VVD);
  • einige psychische Erkrankungen, Neurosen;
  • akuter Myokardinfarkt;
  • zervikale Osteochondrose mit Kompression von Blutgefäßen oder Nerven;
  • Erkältungen, ARVI.

Arten von Manifestationen nach den Gründen

Es gibt verschiedene Arten von Kopfnebel. Sie werden anhand der Hauptursachen klassifiziert.

Neurogene Faktoren

Neurogen vermittelte Kopfverwirrung mit dysreguliertem Blutdruck ist eine Manifestation von Vagotonie. Manchmal tritt das Zeichen reflexartig auf - mit Schmerzen nach dem Affekt aus psychologischen Gründen (Angst, Blick auf Blut usw.). Prodrom, Übelkeit, Schwitzen, Atemnot, niedriger Blutdruck, Herzklopfen sind häufig.

Diese Gruppe umfasst Kopfnebel im Zusammenhang mit dem Wasserlassen, das bei Männern während oder nach dem Wasserlassen auftritt (meist ohne Prodrom)..

Zerebrovaskuläre Faktoren

Häufiger provokativer Moment - Neigung, Kopfdrehung. Diese Störung tritt häufiger bei älteren Menschen auf. Bei jungen Menschen spricht man von einer zervikalen Synkope. Die Störung äußert sich in einer Verletzung der propriozeptiven und autonomen Innervation der Halswirbelsäule. Gleichzeitig kann der Hinterkopf weh tun; Schmerzen geben oft der Hand.

Störungen in der Halsschlagader verursachen normalerweise keine solchen Zustände, sondern nur, wenn keine begleitende vertebrobasiläre Insuffizienz vorliegt.

Orthostatische (posturale) Hypotonie

Eine Unschärfe des Kopfes tritt normalerweise in aufrechter Position auf, meistens nach langem Stehen, manchmal nach dem Schlafen. Es tritt bei vegetativ labilen Personen mit Störungen des autonomen Systems (autonome Dysfunktion bei Parkinson-Patienten, einige Polyneuropathien usw.) auf, die durch ein Medikament (Phenothiazine, blutdrucksenkende Medikamente, Vasodilatatoren, L-Dopa, Diuretika) und Dehydration vermittelt werden können.

Manchmal manifestiert sich die Störung nur durch Schwindel, normalerweise in aufrechter Position. In anderen Fällen ist es für eine Person schwierig, ihre Vision zu fokussieren und einen Gedanken zu "fangen".

Herzfaktoren

Nebel bei Erwachsenen und sogar Kindern kann mit einer Reihe von Herzerkrankungen auftreten, darunter:

  • Verletzung des Herzrhythmus;
  • zu hohe oder zu niedrige Herzfrequenz;
  • Ventildefekt;
  • Aortenstenose;
  • ischämische Krankheit;
  • akuter Myokardinfarkt;
  • Lungenembolie.

Valsalva-Mechanismus

Eine Verdunkelung des Kopfes beim Husten tritt aufgrund eines Anstiegs des intrathorakalen Drucks auf, was zu einer Abnahme der venösen Rückkehr zum Herzen führt. Diese Störung tritt am häufigsten bei Patienten mit chronischer Bronchitis auf. Zusätzlich zum Husten verursacht das Symptom einen Lachanfall. In solchen Situationen sind manchmal die Ohren blockiert..

Psychogene Faktoren

Nach einem Affekt mit Hysterie, manchmal mit hyperventilierender Tetanie, Kurzzeitgedächtnisstörungen, Schläfrigkeit und Nebel im Kopf können auftreten. Es kann für eine Person schwierig sein zu denken.

Symptome

Oft gehen die folgenden Zeichen einem Nebel im Kopf voraus (oder begleiten ihn):

  • extreme Müdigkeit;
  • Schwindel;
  • Herzklopfen;
  • Dyspnoe;
  • Angst;
  • Übelkeit;
  • verschwommene Sicht;
  • Unfähigkeit sich zu konzentrieren;
  • Tremor;
  • starkes Schwitzen.

Bei manchen Menschen verschlimmern sich diese Symptome durch Essen, Hitze, Bewegung oder anstrengende Aktivitäten. Erhöhte Symptome sind typisch für Frauen während der Menstruation..

Wenn die oben genannten Symptome auftreten, müssen Sie schnell handeln, um eine mögliche Ohnmacht zu vermeiden. Zu Hause wird empfohlen, eine horizontale Position einzunehmen und die Beine anzuheben. Auf der Straße ist es ratsam, Passanten um Hilfe zu bitten.

Diagnose

Eine detaillierte Anamnese ist für eine korrekte Diagnose unerlässlich. Es sollte eine genaue Beschreibung des Ereignisses, des Prodroms, der vorangegangenen Symptome und anderer Informationen enthalten. Es ist auch wichtig herauszufinden, wie oft eine Trübung des Kopfes auftritt und ob einzelne Fälle gemeinsame Merkmale aufweisen.

Die Krankengeschichte sollte folgende Informationen enthalten:

  • Art des Ungleichgewichts, Verbesserung und Verschlechterung der Faktoren;
  • provokative Momente, der Beginn der Instabilität (akut, langsam);
  • Dauer des Fortschreitens (Minuten, Tage, Monate, Jahre);
  • Kurs (kontinuierlich, progressiv, episodisch); mit episodischen Manifestationen - die Dauer des Angriffs;
  • Begleitsymptome (autonom, auditorisch, neurologisch, andere);
  • Anamnese somatischer und psychiatrischer Komorbiditäten, verwendete Medikamente.

Aus der Anamnese und der klinischen Untersuchung kann man unterscheiden:

  • Anzeichen für eine Schädigung des Vestibularsystems;
  • Ataxie infolge einer Schädigung des Kleinhirns, der propriozeptiven Bahnen und des Vestibularsystems;
  • Stabilitätsstörungen durch Schädigung der Basalganglien, der Frontalrinde;
  • unspezifische oder präsynkopische Ungleichgewichtszustände, die durch kardiovaskuläre, metabolische und autonome Ursachen verursacht werden.

Der Arzt kann auch nach regelmäßigen oder intermittierenden Medikamenten fragen..

Die Familiengeschichte enthält Informationen über das Vorhandensein eines plötzlichen Todes in der Familie, insbesondere in einem jüngeren Alter. Die Herzaktivität wird auch unter Verwendung einer EKG-Blutdruckkontrolle überwacht.

Behandlung

Die Behandlung besteht in der Beseitigung der Ursachen - es ist meistens möglich, das Symptom nach der Heilung der Krankheit, die es verursacht hat, loszuwerden.

Traditionelle Methoden

In der traditionellen Medizin verwendete Kräuter:

  • Enzian;
  • Baldrian;
  • Rehmanie;
  • Rosmarin.

Verhütung

Was kann getan werden, um eine Störung der Körperstabilität, "Trunkenheit", zu verhindern? Definieren Sie zunächst den Auslöser und versuchen Sie, ihn zu vermeiden.

  • Steh langsam auf.
  • Informieren Sie Ihren Arzt über Beschwerden bei Blutabnahmen oder anderen medizinischen Eingriffen. Er kann bestimmte Maßnahmen ergreifen, um dies zu verhindern..
  • Essen Sie regelmäßig, trinken Sie genug Wasser.

Was tun mit häufigen Kopfschmerzen??

Es ist wichtig, die Schwere der Ursache dieser Erkrankung herauszufinden. Es kann vor Herzrhythmusstörungen, Verengung der Aortenklappe, Herztumoren und anderen Krankheiten warnen. Wenn die Beschwerden durch Arzneimittel verursacht werden, die den Blutdruck senken, sollte dies mit Ihrem Arzt besprochen und die Dosierung des Arzneimittels angepasst werden. Oft reicht es jedoch aus, die Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen, ein längeres Stehen zu vermeiden und direktem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein.

Weitere Informationen Über Migräne