3.1.9. Korrektoren des Gehirnkreislaufs, Psychostimulanzien und Nootropika

Das Gehirn ist im Vergleich zu anderen Geweben am empfindlichsten gegenüber Sauerstoff- und Nährstoffmangel. Bei unzureichender Blutversorgung des Gehirns (Ischämie) sind die Funktionen des Zentralnervensystems beeinträchtigt, was letztendlich zu Behinderungen und sogar zum Tod führen kann. Daher erfordern alle Manifestationen von Störungen in der Aktivität des Zentralnervensystems einen sofortigen medizinischen Eingriff..

Die Gründe für die Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirns können funktionelle oder organische Läsionen der Gefäße sein, die das Gehirn versorgen, insbesondere Krämpfe, Blutgerinnsel, Arteriosklerose, traumatische Hirnverletzungen, Infektionskrankheiten, Vergiftungen usw. Neben einer akuten Hirnschädigung in Form eines Schlaganfalls, die zu einer raschen Schädigung des Zentralnervensystems führt, wird häufig eine chronische zerebrovaskuläre Insuffizienz festgestellt. Gleichzeitig leidet das Gedächtnis, die intellektuellen Fähigkeiten nehmen ab, Verhaltens- und motorische Reaktionen verschlechtern sich. Diese Manifestationen nehmen mit dem Alter zu und werden zu einer schweren Belastung für den Patienten und seine Angehörigen..

Die Hauptrichtungen der medikamentösen Therapie und Prävention von zerebrovaskulärer Insuffizienz sind die Verwendung von Vasodilatatoren, Medikamenten, die die Blutplättchenadhäsion (Aggregation) und Blutgerinnung verhindern, sowie Psychostimulanzien und Nootropika.

Als Vasodilatatoren werden Arzneimittel mit verschiedenen Wirkmechanismen verwendet - Kalziumkanalblocker, krampflösende Mittel und andere Arzneimittel. Ihr Hauptnachteil ist jedoch das Fehlen der erforderlichen Selektivität der Wirkung. Wenn sie sich zusammen mit den Gefäßen des Gehirns (Gehirn) und anderen peripheren Gefäßen ausdehnen, verursachen sie einen Blutdruckabfall, und infolgedessen kann die Blutversorgung des Gehirns im Gegenteil abnehmen.

Von größerem Interesse sind daher Arzneimittel, die eine vorherrschende Wirkung auf die Gefäße des Gehirns haben, ohne den systemischen Blutfluss signifikant zu beeinflussen. Von den Kalziumkanalblockern haben Nimodipin und Cinnarizin diesen Effekt..

Ein spezifisches Mittel, das die zerebrale Durchblutung verbessert, ist ein Derivat des Vinca-Pflanzenalkaloids Vinpocetin. Dieses Mittel wirkt krampflösend und erweitert hauptsächlich die Gefäße des Gehirns. Darüber hinaus normalisiert es den Stoffwechsel im Gehirngewebe, reduziert die Blutplättchenaggregation, was letztendlich die Mikrozirkulation in den Gefäßen des Gehirns verbessert..

Verbesserung der zerebralen und peripheren Durchblutung Nikergolin, Xanthinol-Nikotinat, Derivate der Gamma-Aminobuttersäure.

Von den Mitteln, die die Blutaggregation und -gerinnung beeinflussen, sind Thrombozytenaggregationshemmer (Acetylsalicylsäure, Pentoxifyllin, Ticlopidin) und Antikoagulanzien die Hauptverwendung, hauptsächlich für prophylaktische Zwecke. Diese Arzneimittel werden in den jeweiligen Kapiteln ausführlicher behandelt..

Die Hauptmedikamente der Gruppe der zerebralen Kreislaufkorrektoren sind unten angegeben. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.rlsnet.ru..

Bravinton (Vinpocetin) verbessert die zerebrale Durchblutung, Vasodilatator, antiaggregatorische, antihypoxische Lösung für inf.; Tab. Bryntsalov-A (Russland)

Vasobraler (Alpha-Dihydroergocriptin + Koffein) Vasodilatator, Anti-Migräne, Stimulierung des Stoffwechsels im Zentralnervensystem, orale Lösung; Tab. Prespharm (Frankreich), Hersteller: Chiesi (Frankreich)

Vero-Vinpocetin (Vinpocetin) verbessert die zerebrale Durchblutung, den Vasodilatator, die antiaggregatorische und die antihypoxische Tabelle. Veropharm (Russland), Hersteller: Veropharm (Zweig Belgorod) (Russland)

Vinpocetin (Vinpocetin) verbessert die zerebrale Durchblutung, den Vasodilatator, die antiaggregatorische und die antihypoxische Tabelle. Gedeon Richter (Ungarn)

Vinpocetin (Vinpocetin) verbessert die zerebrale Durchblutung, den Vasodilatator, die antiaggregatorische und die antihypoxische Tabelle. Covex (Spanien)

Instenon (Hexobendin + Etamivan + Etofillin) verbessert die zerebrale und koronare Durchblutung, spasmolytisch, koronardilatierend, analeptisch, stimuliert den Stoffwechsel des Gehirns und des Myokards, Injektionslösung; tab.p.; table.p. forte Nycomed (Norwegen)

Cavinton (Vinpocetin) verbessert die zerebrale Durchblutung, die vasodilatatorische, antiaggregatorische und antihypoxische Lösung für Injektionen. Tab. Gedeon Richter (Ungarn)

Memoplant (Ginkgo Biloba) antiaggregatorisch, verbessert die zerebrale Durchblutung, verbessert die periphere Durchblutung, verbessert den Gewebestoffwechsel tab.p. DHU / Dr. Willmar Schwabe (Deutschland)

Nilogrin (Nicergolin) Vasodilatator, verbessert die zerebrale Durchblutung tab.p. Pabianickie Zaklady Farmaceutyczne Polfa (Polen)

Stugeron (Cinnarizin) verbessert die zerebrale Durchblutung. Gedeon Richter (Ungarn)

Tanakan (Ginkgo Biloba) verbessert die Mikrozirkulation, verbessert die Gehirnzirkulation, stimuliert den Zellstoffwechsel, antiaggregatorische, antihypoxische, abschwellende Lösung zur oralen Verabreichung; tab.p. Beaufour Ipsen International (Frankreich)

Vasodilatator Phezam (Piracetam + Cinnarizin), antihypoxische, nootrope Kappen. Balkanpharma (Bulgarien), Hersteller: Balkanpharma-Dupnitza AD (Bulgarien)

Psychostimulanzien erhöhen die Konzentration von Mediatoren und die Aktivität des Zentralnervensystems und können daher bei asthenischen und neuroseartigen Zuständen eingesetzt werden, die mit zerebrovaskulären Unfällen einhergehen, insbesondere nach Hirnverletzungen. Diese Mittel verbessern auch die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Sie werden jedoch mit großer Vorsicht angewendet, da diese Medikamente bei einer Langzeitbehandlung Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Angstzustände und Drogenabhängigkeit verursachen können.

Nootropika verbessern das Gedächtnis, die intellektuellen Funktionen, erhöhen die Resistenz des Gehirns gegen Hypoxie (Sauerstoffmangel) und reduzieren die Manifestationen neurologischer Störungen. Sie regen den Stoffwechsel in Nervenzellen an und schützen sie vor Sauerstoffmangel bei zerebralen Blutversorgungsstörungen. Solche Eigenschaften besitzen Piracetam, Glycin, Natriumoxybat, Derivate von Gamma-Aminobuttersäure, Pyritinol und andere Substanzen, einschließlich solcher natürlichen Ursprungs, die durch Verarbeitung von tierischem Hirngewebe erhalten werden..

Was bedeutet der Begriff "Nootropika"? Dieses Wort kommt aus dem Griechischen "noos" - Geist, Verstand, Gedanke, Seele und "Tropos" - Richtung, Streben, Methode. Zum ersten Mal wurde ein solcher Begriff 1972 vorgeschlagen, als Piracetam in die klinische Praxis eingeführt wurde, um seine spezifischen Wirkungen wie die Verbesserung des Gedächtnisses, der Lernfähigkeit und die Erhöhung der Widerstandsfähigkeit des Nervensystems gegen nachteilige Wirkungen zu beschreiben. Seitdem ist dieser Begriff weit verbreitet und nicht nur Ärzte, sondern auch Patienten zeigen ein ständiges Interesse an Arzneimitteln dieser Gruppe..

Bisher ist der Wirkungsmechanismus von Nootropika nicht vollständig geklärt, aber es ist zuverlässig bekannt, dass alle Nootropika metabolische und vermittelnde Wirkungen haben..

Die metabolische Wirkung von Nootropika ist grundlegend. Es manifestiert sich in der Verbesserung des bioenergetischen und plastischen Stoffwechsels (Stimulierung der Bildung neuer Zellstrukturen) im Nervengewebe. Nootropika aktivieren die Glukoseverwertung durch Gehirnzellen, stimulieren die Biosynthese von Adenosintriphosphorsäure, Ribonukleinsäure, Proteinen (einschließlich der für Gedächtnisprozesse erforderlichen) und Membranphospholipiden. Es wurde nachgewiesen, dass Nootropika auch die Neurotransmittersysteme des Gehirns beeinflussen (Mediatoreffekt) und die Übertragung der Erregung in den Neuronen des Zentralnervensystems stimulieren. Daher erleichtern sie den Informationsaustausch zwischen den Gehirnhälften..

Das Ergebnis eines verbesserten Stoffwechsels und einer verbesserten interneuronalen Übertragung im Zentralnervensystem sind die drei wichtigsten Wirkungen von Nootropika: nootrop, cerebroprotektiv und restaurativ. Der wichtigste und am meisten erwartete davon ist definitiv ein nootroper Effekt. Es manifestiert sich in der Aktivierung einer höheren Nervenaktivität - mnestische (mit dem Gedächtnis verbunden) und kognitive (kognitive) Funktionen. Patienten haben eine erhöhte Aufmerksamkeitskonzentration, weniger Zeit für die Lösung von Problemen und die Anzahl der Fehler bei ihrer Implementierung. Das Langzeitgedächtnis, die Fähigkeit, Informationen, Sprache und Lernprozesse zu reproduzieren, verbessert sich und die geistige Leistungsfähigkeit steigt.

Es ist sehr wichtig zu bedenken, dass bei gesunden Menschen der nootrope Effekt schwach ausgeprägt ist oder fast nicht auftritt. Bei chronischer Müdigkeit, Asthenie, bei Kindern mit Lernproblemen oder Entwicklungsstörungen sowie bei älteren Patienten verbessert sich die intellektuelle Aktivität jedoch deutlich..

Nootropika schützen das Gehirn vor Nebenwirkungen (zerebroprotektive Wirkung). Sie erhöhen den Widerstand des Zentralnervensystems gegen Stress, Hypoxie und extreme Temperaturen. Nootropika haben ein Antioxidans (das die schädliche Wirkung von Sauerstoffradikalen blockiert) und eine membranstabilisierende Wirkung. Sie können gesunden Menschen unter widrigen Bedingungen (Sauerstoffmangel, hohe Temperaturen usw.) zu prophylaktischen Zwecken verschrieben werden, um das Gehirn zu schützen und die geistige Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Ein wichtiges Merkmal der Wirkung von Nootropika ist die Fähigkeit, reparative (restaurative) Prozesse im Gehirn im Falle einer Schädigung zu aktivieren (die Folgen einer traumatischen Hirnverletzung, eines Schlaganfalls, einer Neuroinfektion und einer Neurointoxikation)..

Die meisten Nootropika verbessern die zerebrale Durchblutung. Sie wirken direkt entspannend auf die Gefäße des Gehirns und bewirken die Aufnahme von Reservekapillaren in den Blutkreislauf. Diese Wirkung manifestiert sich insbesondere in den ischämischen Bereichen des Gehirns. Daher können Nootropika bei der komplexen Therapie von leichten Fällen eines zerebrovaskulären Unfalls eingesetzt werden. Das Wirkungsspektrum einiger Nootropika umfasst eine Reihe zusätzlicher Wirkungen, beispielsweise angstlösend, antidepressiv und beruhigend.

Aufgrund ihrer vielfältigen Eigenschaften werden Nootropika in verschiedenen Bereichen der Medizin, einschließlich der pädiatrischen Praxis, häufig eingesetzt. Bei der Anwendung ist zu beachten, dass sich die Wirkung allmählich entwickelt und während der Therapie zunimmt..

Einer der Vertreter von Nootropika ist die Herstellung von Cerebrolysin ® tierischen Ursprungs durch die österreichische Firma "Ebewe". Cerebrolysin ® (gereinigtes Schweinehirnhydrolysat) enthält etwa 2000 Substanzen, einschließlich aktiver Aminosäuren und Peptide (25%) mit niedrigem Molekulargewicht. Dieses Medikament wird seit 40 Jahren zur Behandlung von Demenz (senile Demenz) und den Auswirkungen von Schlaganfällen eingesetzt. Cerebrolysin ® beschleunigt das Wachstum und die Differenzierung von Nervenzellen, aktiviert den Stoffwechsel im Gehirn und die Proteinsynthese. Darüber hinaus stimuliert es die Bildung neuer Blutgefäße (Angiogenese) und die Wiederherstellung der Gefäße (Revaskularisation) in ischämischen Geweben, kann die schädliche neurotoxische Wirkung von exzitatorischen Mediatoren (Glutamat und Aspartat) verringern und verbessert die Stimmung.

Die neuroregenerative Wirkung von Cerebrolysin ® ähnelt der Wirkung eines natürlichen Stimulans für das Wachstum von Nervenzellen oder eines Nervenwachstumsfaktors, der die neuronale Erholung fördert. Die Entdeckung dieses und anderer neurotropher (dh den Stoffwechsel im Nervengewebe beeinflussender) Faktoren war eines der wichtigsten Ereignisse, die zur Entschlüsselung und Modellierung des Wirkmechanismus von Nootropika beitrugen, und wurde mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Mit der Zunahme der Lebenserwartung der Bevölkerung steigt die Inzidenz der bereits erwähnten Demenz (senile Demenz), die zu einem der dringlichsten Probleme in der Neurologie und Psychiatrie wird. Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Demenz sind chronische neurodegenerative Erkrankungen (vor allem Alzheimer) und zerebrovaskuläre Insuffizienz. Cerebrolysin ® kann das Fortschreiten des neurodegenerativen Prozesses erheblich verlangsamen oder sogar stoppen. Komplexe neuroprotektive, metabolische und neurotrophe Wirkungen bestimmen die Wirksamkeit von Cerebrolysin ® bei der Behandlung von ischämischem Schlaganfall (akute und Erholungsphase) und diabetischer Neuropathie mit Schmerzsyndrom, das durch einen Mangel an Wachstumsfaktoren verursacht wird.

Ein weiterer Vertreter der Gruppe der Nootropika ist das vom bulgarischen Pharmaunternehmen Balkanfarma Holding hergestellte Medikament Fezam. Eine Kapsel des Arzneimittels enthält 400 mg Piracetam und 25 mg Cinnarizin.

Das in diesem Medikament enthaltene Cinnarizin verbessert zusätzlich zur nootropen Wirkung von Piracetam die zerebrale Durchblutung, indem es die Gefäße des Gehirns erweitert. Darüber hinaus ist es in der Lage, die Erregbarkeit des Vestibularapparates zu verringern..

Die Hauptindikationen für die Verwendung von Phezam sind:

Das Medikament wird auch verwendet, um die Lernfähigkeit zu verbessern und das Gedächtnis von Kindern mit geistiger Behinderung zu verbessern. In der pädiatrischen Praxis wird Phezam zur Korrektur von Hirnfunktionsstörungen wie Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Schwierigkeiten beim Wahrnehmen und Auswendiglernen von neuem Material empfohlen..

Klinische Studien haben gezeigt, dass Phezam geistige Behinderung, Depression, Hypochondrie und emotionale Labilität wirksam reduziert. Es verbessert das Gedächtnis, wirkt sich positiv auf die Konzentration der Aufmerksamkeit aus, die emotionale Sphäre mit Schlaflosigkeit reduziert Manifestationen von Isolation und mangelndem Kontakt.

Ein ebenso wichtiges Merkmal des Arzneimittels ist neben seiner Wirksamkeit seine Sicherheit. Fezam kann bei Erwachsenen und Kindern über 5 Jahren angewendet werden. Das Medikament ist im Allgemeinen gut verträglich. Gegenanzeigen für seine Ernennung sind Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels, schwere Leber- und Nierenerkrankungen, Parkinsonismus, Schwangerschaft, Stillzeit.

Häufig verwendete Nootropika und einige Psychostimulanzien sind unten aufgeführt. Detaillierte Informationen zu diesen und anderen Arzneimitteln finden Sie auf der Website www.rlsnet.ru..

Akatinol Memantine (Memantine) neuroprotektive orale Tropfen; tab.p. Merz & Co. (Deutschland)

Actovegin (tierischen Ursprungs) metabolische Dragee forte; rr d / in.; Lösung für inf. Nycomed (Norwegen)

Biotredin (Pyridoxin + Threonin) ist eine Tabelle mit nootropen, alkoholfreien, entzugshemmenden und normalisierenden Stoffwechselprozessen. Biotics MNPK (Russland)

Neuroprotektive Kappen von Gliatilin (Cholinalfoscerat); rr d / in. CSC (Italien), Hersteller: Italfarmaco S.p.A. (Italien)

Glycin (Glycin) Anti-Stress, nootrop, normalisierende Stoffwechselprozesse, sublinguale Tabelle. Biotics MNPK (Russland)

Idebenon 0,03 g Kapseln (Idebenon) nootrop, stimulierende Stoffwechselprozesse, antioxidative Kapseln. Moskhimfarmpreparataty (Russland)

Idebenon-Filmtabletten, 0,03 g (Idebenon) nootrop, stimulierende Stoffwechselprozesse, Antioxidans-Tabelle. Moskhimfarmpreparataty (Russland)

Cardamin-Rusfar (Nikotinamid) stimuliert das Zentralnervensystem, analeptische Lösung zur oralen Verabreichung Rusichi-Pharma (Russland)

Cortexin (Mittel tierischen Ursprungs) metabolisch, zerebroprotektiv, nootrop, krampflösend por.liof.d / in. GEROPHARM (Russland)

Nootrope Lucetam (Piracetam) -Lösung für Injektionen; tab.p. Egis (Ungarn)

Memoplant (Ginkgo Biloba) antiaggregatorisch, verbessert die zerebrale Durchblutung, verbessert die periphere Durchblutung, verbessert den Gewebestoffwechsel tab.p. DHU / Dr. Willmar Schwabe (Deutschland)

Nootrope Kappen aus Memotropil (Piracetam). Polpharma (Polen)

Neurobutale (Calcium-Gamma-Hydroxybutyrat) antihypoxische, anxiolytische, adaptogene, nootrope, hypnotische Tabelle. PIK-PHARMA (Russland), Hersteller: Medisorb (Russland)

Nooclerin (Deanola Aceglumat) nootrope, cerebroprotektive, antiasthenische Lösung zur oralen Verabreichung PIK-PHARMA (Russland), hergestellt von IMG RAS (Russland)

Nootrope Nootobril (Piracetam) -Kappen; rr d / in.; tab.p. Bryntsalov-A (Russland)

Nootropile (Piracetam) nootrope Lösung für Injektionen. Jelfa S.A. (Polen)

Nootropil ® (Piracetam) nootrope Kappen; rr d / in.; Lösung für inf.; Lösung zur oralen Verabreichung; tab.p. Pliva (Kroatien), Hersteller: Pliva Krakow (Polen), UCB (Belgien)

Pantogamsirup 10% (Pantogam) nootroper, zerebroprotektiver, krampflösender Sirup PIK-PHARMA (Russland), hergestellt von IMG RAS (Russland)

Pantogam-Tabletten (Pantogam) nootrope, zerebroprotektive, krampflösende Tabletten. PIK-PHARMA (Russland)

Semax Nasentropfen 1% (synthetisches Heptapeptid) nootrope Tropfen genannt IMG RAS (Russland)

Semax 0,1% ige Lösung (synthetisches Heptapeptid) nootrope, adaptogene Tropfen genannt. IMG RAS (Russland)

Vasodilatator Phezam (Piracetam + Cinnarizin), antihypoxische, nootrope Kappen. Balkanpharma (Bulgarien), Hersteller: Balkanpharma-Dupnitza AD (Bulgarien)

Cebrilizin (tierisches Mittel) metabolische, antihypoxische Lösung zur Injektion in / m Bryntsalov-A (Russland)

Cerebramin (Mittel tierischen Ursprungs) nootropic tab.p. Longvi-Pharm (Russland)

Cerebrolysat (Mittel tierischen Ursprungs) nootrope Lösung für Injektionen. Produktion: Bryntsalov-A (Russland)

Nootrope Cerebrolysin-Lösung (Mittel tierischen Ursprungs) zur Injektion. Ebewe (Österreich)

Citrapar (Acetylsalicylsäure + Koffein + Paracetamol) analgetische, fiebersenkende, entzündungshemmende, psychostimulierende Kappen. Bryntsalov-A (Russland)

Enerion (Salbutiamin) metabolische, psychostimulierende Tabl. Egis (Ungarn)

Encephabol (Pyritinol) ist eine nootrope Stoffwechselsuspension. zur oralen Verabreichung; tab.p. Nycomed (Norwegen)

Vorbereitungen zur Verbesserung der Gehirndurchblutung

Allgemeine Information

Ein sehr wichtiges Thema für moderne Ärzte ist die Erhaltung des Gehirnkreislaufs und dessen Wiederherstellung. Schließlich hängt es von seiner Angemessenheit ab, dass das normale Wohlbefinden eines Menschen in jungen Jahren und von der Klarheit seines Geistes in der Zeit des Alters abhängt. Es ist am wichtigsten, den zerebralen Blutfluss in den für eine Person vorübergehenden Perioden korrekt zu korrigieren..

Frühe Kindheit

Bei kleinen Kindern sind Störungen des zerebralen Blutflusses infolge eines Geburtstraumas möglich, Druckabfälle, die während eines Kaiserschnitts auftraten. Dies geschieht auch aufgrund des Sauerstoffmangels des Babys während der Geburt und der intrauterinen Entwicklung, die mit anderen Gründen verbunden sind. In diesem Fall kann die Durchblutung des Gehirns in unterschiedlichem Maße beeinträchtigt werden. Wenn solche Probleme diagnostiziert werden, benötigt das Kind eine Erholungsphase. Vorbehaltlich eines erfolgreichen Ergebnisses der postnatalen Enzephalopathie sprechen wir über die ersten drei Jahre. In einigen Fällen kann es jedoch lebenslang fortgesetzt werden. Dies ist typisch für schwere Pathologien - Gefäßepilepsie, Zerebralparese, die Folgen von Blutungen, bei denen sich Gefäßzysten bilden.

Schulkinder

Während dieser Zeit nimmt die Belastung des Gehirnkreislaufs allmählich zu, da die Intensität der Studien des Kindes jedes Jahr zunimmt. Darüber hinaus ändern sich die Hormonspiegel bei Jugendlichen, was auch zu einer Verschlechterung des Blutflusses im Gehirn führen kann..

Erwachsene

Symptome bei Erwachsenen, die mit Störungen des Blutflusses verbunden sind, können bei Osteochondrose auftreten, wenn die das Gehirn versorgenden Gefäße komprimiert werden. Dies ist auch bei Tumoren des Halses, des Kopfes, der Endarteritis, der Atherosklerose, der akuten Thrombose der Hirnarterien aufgrund von Verletzungen und Operationen möglich.

Hohes Alter

Im Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, hämorrhagische oder ischämische Schlaganfälle zu entwickeln. Ältere Menschen leiden an Arteriosklerose und haben ein erhöhtes Risiko, an Hirntumoren zu erkranken. Sowohl akute als auch chronische Prozesse sind wahrscheinlich und führen zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung.

Medikamentenbehandlung

In jedem der aufgeführten Zeiträume wird eine medikamentöse Behandlung solcher Pathologien durchgeführt. Gleichzeitig können sowohl die Dauer als auch die Wirksamkeit einer solchen Therapie unterschiedlich sein..

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass Nootropika, die die Mikrozirkulation im Blut und die Stoffwechselprozesse in Gehirnzellen verbessern, nur in Geweben mit pathologischen Veränderungen wirken und gesunde Gewebe nicht beeinflussen..

Aus diesem Grund sollte man sehr vorsichtig mit Werbeslogans und Empfehlungen eines Apothekers sein, solche Medikamente zu verwenden, um die Gehirnaktivität von Kindern und gesunden Menschen zu stimulieren. Die Verwendung solcher Medikamente in den folgenden Fällen ist höchst zweifelhaft:

  • während der Vorbereitung auf Prüfungen;
  • in Zeiten starken Stresses während des Studiums oder bei der Arbeit;
  • mit schlechten akademischen Leistungen;
  • für Kinder im Vorschulalter.

Wenn solche Elemente in den Indikationen für die Verwendung von Nootropika erscheinen, ist dies nur das Ergebnis einer Verschwörung der Pharmaindustrie. Hersteller, die mit dem Vertrauen der Käufer so viel wie möglich verdienen wollen.

Die Hauptursachen für zerebrovaskuläre Unfälle sind Vasospasmus und Blutgerinnsel in den Arterien. Daher sind vasodilatierende Arzneimittel sowie Arzneimittel, die verhindern, dass Blutplättchen während der Bildung von Blutgerinnseln zusammenkleben, am wirksamsten bei solchen Krankheiten..

Vasodilatatoren für das Gehirn

Die Liste der Vasodilatatoren für das Gehirn ist ziemlich breit. Vasodilatator-Tabletten sind eine große Gruppe von Arzneimitteln mit unterschiedlichen Wirkmechanismen. Wenn eine Person Medikamente zur Vasodilatation einnimmt, muss sie berücksichtigen, dass solche Medikamente einen erheblichen Nachteil haben: Sie wirken nicht selektiv. Das heißt, es gibt eine Ausdehnung nicht nur der Arterien des Gehirns, sondern auch der verbleibenden Gefäße, was zu einem Blutdruckabfall führt. Infolgedessen wird der Blutfluss zum Gehirn noch schlechter. Dies kann besonders für ältere Menschen mit Arteriosklerose schlimm sein. Wenn solche Patienten Medikamente einnehmen, die die Blutgefäße des Gehirns erweitern, gegen Osteochondrose oder andere Krankheiten, können sie eine orthostatische Hypotonie entwickeln (verdunkelt sich in den Augen, wenn eine Person aufsteht) und das Risiko für ischämische Schlaganfälle steigt.

Daher sollten vasodilatierende Arzneimittel gegen Osteochondrose des Halses und andere Krankheiten nur unter Aufsicht von Spezialisten angewendet werden..

Antispasmodika

Medikamente zur Verbesserung der zerebralen Durchblutung - krampflösende Mittel erweitern das Lumen der Gefäße und entspannen die glatten Muskeln der Gefäßwände. Diese Produkte sind relativ sicher und schonend. Sie verwenden beide Pillen, um die Durchblutung des Gehirns zu verbessern, und Injektionen, die mit dieser Gruppe zusammenhängen - Drotaverina-Hydrochlorid, No-shpa.

Solche Medikamente sind bei Blutgefäßen, die bereits von Arteriosklerose betroffen sind, nicht sehr wirksam. Darüber hinaus können sie die Durchblutung so umverteilen, dass sie in gesunden Bereichen aktiviert wird, in denen die Blutgefäße besser erhalten bleiben. Daher erhalten erkrankte Teile des Gehirns nicht den notwendigen Blutfluss. Daher wird die Behandlung des Gehirnkreislaufs mit krampflösenden Arzneimitteln bei älteren Menschen normalerweise nicht durchgeführt. Ihnen werden Medikamente verschrieben, um das Gedächtnis und die Gehirndurchblutung anderer Gruppen zu verbessern.

Kalziumkanalblocker

Diese Gruppe umfasst die folgenden Medikamente, die die Durchblutung und das Gedächtnis verbessern: Kordafen, Adalat, Norvax, Braynal, Grindeke, Arifon, Kordaflex, Diakordin, Latsipil, Cortiazem, Nafadil, Nemotan, Nimotop, Logimax, Plendil, Foridon, Cinnarizin, Tsna Cinedansem, Nifeckard.

Wenn Gefäßmedikamente aus dieser Gruppe verwendet werden, um die Blutzirkulation im Gehirn zu verbessern, dehnen sich die Gefäße im Gehirn aus, ohne den Rest der Blutzirkulation zu beeinträchtigen. Diese Medikamente werden für die zerebrale Durchblutung bei zervikaler Osteochondrose eingesetzt. Grundsätzlich gibt es eine Verbesserung der Mikrozirkulation. Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass Medikamente aus dieser Gruppe eine Nebenwirkung haben - sie senken den Blutdruck signifikant. Medikamente, die die Durchblutung in den Gefäßen des Gehirns verbessern, sollten jedoch streng nach ärztlicher Verschreibung und in den verschriebenen Dosen angewendet werden.

Nimodipin (Nimotop)

Dieses Instrument wird zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Störungen der zerebralen Blutversorgung verschrieben. 30 mg Tabletten werden in Packungen mit 20, 50 oder 100 Stück hergestellt. Sie produzieren auch eine 0,02% ige Infusionslösung, die in 50-ml-Fläschchen oder Packungen enthalten ist.

Nimodipin wird zur Behandlung von Patienten mit Blutungen unter den Hirnhäuten verschrieben. Ein Arzneimittel wird nach einem Schlaganfall gezeigt - es wird für einen Zeitraum von 5 bis 14 Tagen verschrieben.

Zur Prophylaxe werden Tabletten verschrieben - 2 Stk. einmal alle 4 Stunden beträgt die Gesamtdosis 360 mg pro Tag. Menschen mit hohem Blutdruck sollten niedrigere Dosen einnehmen.

Mögliche Nebenwirkungen sollten berücksichtigt werden: ein starker Druckabfall (das Risiko steigt mit der intravenösen Verabreichung des Arzneimittels); Übelkeit, Durchfall (häufiger bei der Einnahme von Pillen).

Die Anwendung während der Schwangerschaft ist kontraindiziert. Verwenden Sie Lösung und Tabletten nicht gleichzeitig. Menschen mit Nierenversagen und intrakranieller Hypertonie sollten sehr sorgfältig behandelt werden. Kosten - ab 1000 Rubel. für 100 Tabletten.

Cinnarizin (Stugeron)

Das Arzneimittel ist in 25-mg-Tabletten in 30 oder 50 Stück erhältlich. Der Behandlungsverlauf kann zwischen 20 Tagen und sechs Monaten dauern. Dargestellt, um 1-2 Stück zu trinken. pro Tag. Die Indikationen für die Anwendung und Kontraindikationen sind die gleichen wie bei Nimodipin. Vinpocetin gilt derzeit als das beliebteste Medikament. Die Kosten für Cinnarizin - ab 70 Rubel, Stugeron - ab 160 Rubel.

Vinpocetin (Cavinton)

Freisetzungslösung und Tabletten von 5 mg. Hergestellt aus pflanzlichen Zutaten. Das Arzneimittel wirkt vasodilatierend und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Verbessert effektiv die Stoffwechselprozesse im Gehirngewebe und erhöht deren Widerstand gegen Sauerstoffmangel.

Die Lösung wird für eine Pipette verwendet, um die zerebrale Durchblutung zu verbessern, wird Tropf injiziert. Tabletten sollten dreimal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen werden, 1 Stk. Die Dosis wird vor Ende der Therapie schrittweise reduziert..

Um das Blutungsrisiko zu vermeiden, sollte es nicht zusammen mit Heparin angewendet werden. Kann nicht parenteral an Personen verabreicht werden, die an Arrhythmie und schwerer Erkrankung der Herzkranzgefäße leiden.

Aufgrund der Tatsache, dass der Wirkstoff die Plazenta passiert und in der Muttermilch bestimmt wird, wird die Verwendung von Vinpocetin bei stillenden Müttern und schwangeren Frauen nicht empfohlen..

Die Analoga dieses Mittels sind die Präparate Vincetin, Vero-Vinpocetin, Vinpoton, Bravinton, Telektol, Cavinton Forte. Die Kosten für Vinpocetin betragen ab 80 Rubel, Cavinton - ab 250 Rubel.

Nicht alle internationalen medizinischen Organisationen erkennen die Wirksamkeit von Cavinton an. In der Hausmedizin wird das Medikament jedoch als wirksam angesehen, was durch zahlreiche Veröffentlichungen der Ergebnisse von Studien zur Wirkung des Arzneimittels bestätigt wird. Daher verschreiben Experten dieses Medikament zur Behandlung chronischer Durchblutungsstörungen des Gehirns. Diesen Patienten wird normalerweise eine Behandlung mit Vinpocetin-Tabletten und Cavinton-Tropf verschrieben.

Alpha-Blocker

Alpha-Blocker-Medikamente erweitern nicht nur kleine Gefäße, sondern verbessern auch die Stoffwechselprozesse im Gehirngewebe und reduzieren die Blutplättchenaggregation.

Sie werden bei chronischen und akuten Stoffwechselstörungen im Gehirn eingesetzt. Sie werden bei vorübergehendem Sauerstoffmangel des Gehirns aufgrund von arterieller Hypertonie oder Gefäßkrämpfen mit vaskulärer Demenz und Atherosklerose verschrieben.

Dies sind Medikamente: Nicergolin in Tabletten und Ampullen (ab 250 Rubel), Sermion in Tabletten (ab 450 Rubel).

Kombinierte Medikamente, die Blutgefäße erweitern

  • Die Zusammensetzung des Arzneimittels Vasobral umfasst Koffein und Alpha-Dihydroergocriptin.
  • Die Zusammensetzung von Instenon enthält Hexobendin, Etomivan, Etofillin.

Disaggreganten

Disaggregationsmittel verhindern, dass Blutplättchen zusammenkleben und Blutgerinnsel bilden, die anschließend die Gefäße des Gehirns verstopfen. Unter dem Einfluss dieser Arzneimittel verbessert sich die Mikrozirkulation und die Permeabilität der Kapillaren nimmt zu. Diese Medikamente haben auch die Eigenschaften von Angioprotektoren, die die Zerbrechlichkeit von Blutgefäßen aufgrund der Aktivierung von Stoffwechselprozessen in den Wänden verringern..

Die Liste der Thrombozytenaggregationshemmer ist breit. Dazu gehören Medikamente Vazonit, Dipyridamol (Curantil), Pentoxifyllin, Radomin, Flexital, Persantin, Doxy-Hem, Trental.

Curantil

Es wird in Form von Tabletten, Pillen, 0,5% iger Dipyridamollösung hergestellt. Es wird bei zirkulatorischer Enzephalopathie und chronischen Kreislaufstörungen des Gehirns angewendet. Nicht unter 12 Jahren verwenden.

Als Nebenwirkungen sind Durchfall, Übelkeit, Muskelschmerzen, Ohnmacht und Schwindel möglich. In seltenen Fällen ist eine Urtikaria möglich.

Vom Kurs angewendet. Sie müssen Pillen eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden nach dreimal täglich einnehmen. Wenn Curantil gleichzeitig mit Cephalosporinen und Antikoagulanzien getrunken wird, werden seine Eigenschaften verbessert. Bei Verwendung mit Antikoagulanzien steigt das Blutungsrisiko. Die gleichzeitige Anwendung mit blutdrucksenkenden Medikamenten kann zu einem starken Blutdruckabfall führen.

Analoga dieser Droge sind Trancocard, Vadinar, Persantin, Parsedil, Aprikor, Coribon, Viskor..

Eine Nikotinsäure

Es wird in Tablettenform in Form von Xanthinol-Nikotinat sowie als Lösung zur intravenösen Tropfverabreichung hergestellt. Dieses Tool verfügt über Antiaggregant-Eigenschaften. Die Tabletten sind jedoch unwirksam, und bei Verwendung der Lösung steigt die Wahrscheinlichkeit von Magen-Darm-Blutungen..

Flavanoide

Diese Medikamente sind Extrakte aus pflanzlichen Rohstoffen, die den Tonus der Blutgefäße verbessern und deren Wände stärken. Solche Medikamente umfassen Bilobil, Tanakan, Ginkoum, Memoplant. Diese Medikamente werden verwendet, um das Gedächtnis und die Gehirnfunktion zu verbessern. In der Zusammensetzung solcher Medikamente zur Verbesserung der Gehirnfunktion enthalten Ginkgo Biloba. Bei der Verwendung solcher Pillen zur Verbesserung der Gehirnaktivität und des Gedächtnisses sollte berücksichtigt werden, dass sie langsam wirken. Darüber hinaus wurden keine ernsthaften Studien durchgeführt, um die Wirksamkeit solcher Arzneimittel zu bestätigen. Daher ist ihre Verwendung zur Verbesserung des Gedächtnisses bei älteren Menschen nicht immer gerechtfertigt. Die Kosten für Medikamente - ab 300 Rubel.

Mikrozirkulationskorrektoren

Das zu dieser Gruppe gehörende Arzneimittel Betagistin (Betaserc) korrigiert nicht nur den Blutfluss in den Kapillaren, sondern ermöglicht es Ihnen auch, die Anfälle von Schwindel und Gangschwankungen bei chronischen Störungen des zerebralen Blutflusses zu überwinden. Tabletten mit 8 oder 16 mg werden in Kursen verwendet. Die Dosis pro Tag beträgt 24-48 mg, sie ist in drei Dosen unterteilt.

Nicht für schwangere und stillende Frauen verschrieben. Bei Asthma bronchiale und Geschwüren mit Vorsicht anwenden.

Störungen im Magen-Darm-Trakt, Urtikaria können als Nebenwirkungen auftreten..

Betaserks Analoga sind Betagistin, Vestibo, Betaver, Tagista. Kosten - ab 100 Rubel.

Medikamente zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Durchblutung

Nootropika werden verwendet, um den Stoffwechsel in Gehirnzellen zu verbessern, wodurch sich das Gedächtnis einer Person verbessert, die Aktivität des Denkens und die Lernfähigkeit zunehmen. Trotz der fehlenden Zulassung durch evidenzbasierte Medizin sind diese Medikamente in der praktischen Neurologie weit verbreitet..

Solche Medikamente werden zur Behandlung von vaskulärer Demenz bei älteren Menschen, mit Enzephalopathie und mit Pathologie der Gehirngefäße verwendet. Es macht jedoch keinen Sinn, solche Medikamente für junge und gesunde Menschen einzunehmen..

Unter dem Einfluss von Nootropika werden die Membranen von Neurozyten stabilisiert und die Resistenz von Hirngewebe gegen Sauerstoffmangel erhöht.

Racetame - Pyrallidonderivate

Piracetam sollte nicht bei Nierenversagen, schwerem hämorrhagischem Schlaganfall, Stillzeit und schwerer Schwangerschaft angewendet werden.

Nebenwirkungen sind wahrscheinlich motorische und nervöse Erregung, Erbrechen, Urtikaria, Stuhlstörungen, Übelkeit.

Es werden Tabletten und Injektionslösungen hergestellt.

Pirallidonderivate sind Dragonol (Aniracetam), Aloracetam, Phenotropil (Phenylpiracetam), Doliracetam, Fazoracetam, Rolziracetam, Rolipram, Nefiracetam, Imuracetam, Noopept, Piracetam (Nootropil, Lucetam), Pramivaracetam.

Diese Medikamente stimulieren das Zentralnervensystem, daher ist es unerwünscht, sie bei Menschen mit Schlafstörungen und älteren Patienten mit schwerer Atherosklerose anzuwenden. Wenn diese Medikamente über einen längeren Zeitraum angewendet werden, kann dies zur Entwicklung von Angststörungen führen..

Polypeptide

Cortexin ist ein Komplex von Hirnpolypeptiden. Hergestellt in Ampullen, zur intramuskulären Injektion. In Kursen angewendet erhält der Patient 7-14 Injektionen. Sie können während der Schwangerschaft nicht stechen.

Cortexin, Cerebrolysin - die Namen der Injektionen für die Gefäße des Gehirns. Dies sind Polypeptidmittel mit einer ausgewogenen Zusammensetzung von Neurotransmittern und Polypeptiden. Diese Aufnahmen funktionieren ähnlich.

Andere Drogen

  • Epsilon, Galantamin, Arisept - Medikamente, die Cholinesterase blockieren. Unter ihrem Einfluss wird die Zerstörung des Mediators Acetylcholin, der die Nervenübertragung verbessert, gestoppt..
  • Pantocalcin, Aminalon, Pantogam, Phenibut, Picamilon - die Zusammensetzung enthält Gamma-Aminobuttersäure und ihre Derivate. Diese Medikamente erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Gehirns gegen Sauerstoffmangel, stimulieren die Absorption von Zucker durch die Zellen und aktivieren die Produktion von Proteinen..
  • Cerutil, Deanol, Nooclerin, Acefen, Lucidril, Analux - Arzneimittel - Vorläufer von Acetylcholin.
  • Ladasten, Mefexamid, Timodin, Perneuron, Bromantin, Memantin, Adrafinil, Olimfon, Actebral, Bifimelan, Tonobral, Mentis, Nadex, Demanol, Linopyridin - Adamantanderivate, die die Übertragungsgeschwindigkeit von Nervenimpulsen erhöhen. Diese Medikamente stoppen auch die Alterung des Zentralnervensystems..
  • Picamilon, Biotredin, Glycin - Aminosäuren, die den zentralen Teil der NS stimulieren.
  • Phezam (Cinnarizin und Piracetam), Ozatropil (Piracetam und Aminalon), Inotropil (Aminolon und Melatonin), Thiocetam (Thiotriazolin und Piracetam) - Kombinationspräparate.

Nootropika in der pädiatrischen Neurologie werden zur Behandlung von Babys mit postnataler Enzephalopathie sowie mit Entwicklungsverzögerungen eingesetzt. Dennoch gibt es keine wissenschaftlich fundierte Zweckmäßigkeit, mehrere Nootropika gleichzeitig zu verwenden. Eine solche Behandlung ist nur ein bestimmtes ablenkendes und beruhigendes Ritual für die Eltern. In der Regel überwinden Kinder in Gegenwart milder Folgen des Sauerstoffmangels im Gehirn Probleme um etwa drei Jahre unabhängig voneinander und "ziehen" sich auf das durchschnittliche Entwicklungsniveau ihres Alters zurück.

Schlaganfallbehandlung - welche Medikamente sind wirksam?

Wenn Sie die Therapietaktik für eine Person mit akuten Durchblutungsstörungen des Gehirns richtig aufbauen, können Sie nicht nur den Patienten retten, sondern auch die Wahrscheinlichkeit einer Wiederherstellung seiner Sprache, motorischen Funktionen und einer Normalisierung der allgemeinen Lebensqualität in der Zukunft erheblich erhöhen..

Ischämischer Schlaganfall

Dieser Zustand ist eine Folge der Blockade des Gefäßes durch eine Embolie oder einen Thrombus. Um den Zustand des Patienten zu verbessern, werden ihm folgende Medikamente verschrieben:

Medikamente, die Blutgerinnsel reduzieren und zerstören

Diese Mittel werden heute selten verwendet. Streptokinase ist aufgrund geringer Evidenz nicht gerechtfertigt. Prourokinase wird ausschließlich in Forschungszentren eingesetzt. Gewebeplasminogenaktivator wird ebenfalls selten verwendet..

Heparine mit niedrigem Molekulargewicht

Dies sind Medikamente: Clexan, Fraxiparin. Sie verringern die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln und das Risiko einer Embolie nach einem Schlaganfall. Nach drei bis vier Wochen werden dem Patienten indirekte Antikoagulanzien (Syncumar, Warfarin) verschrieben..

Disaggreganten

Es wird in der akuten Zeit nach einem Schlaganfall verschrieben. Bei den ersten Anzeichen eines Schlaganfalls wird empfohlen, sofort 150 mg Aspirin zu kauen. Ebenfalls verwendet werden Clopidogrel, Ticlopidin, Dipyridamol.

Dextrane mit niedrigem Molekulargewicht

Durch die Verwendung der Medikamente Reomacrodex, Reopolyglucin können Sie das Gesamtblutvolumen erhöhen und die Sauerstoffversorgung des Gehirns stimulieren.

Anti-Druck-Medikamente

Wenn der Druck des Patienten 180 bis 105 überschreitet, werden ihm Kalziumkanalblocker und ACE-Hemmer verschrieben. Die Verwendung dieser Medikamente kann helfen, wiederkehrende Schlaganfälle zu verhindern..

Vasodilatator Medikamente

Gefäßmedikamente für das Gehirn einer neuen Generation verbessern den Zustand des Patienten, indem sie den Blutfluss stimulieren. Nach einem Schlaganfall wird Curantil verschrieben, Trental - Medikamente für die Gefäße des Gehirns und des Halses, die die Mikrozirkulation verbessern. Das Behandlungsschema kann auch Pentoxifyllin, Vinpocetin umfassen.

Nootropika

Nootropika sind während der Erholungsphase nach einem ischämischen Schlaganfall angezeigt..

Hämorrhagischer Schlaganfall

Dieser Zustand ist eine Folge eines Gefäßbruchs im Gehirn. In diesem Fall ist ein anderer Behandlungsansatz erforderlich, insbesondere die obligatorische Verwendung von blutdrucksenkenden Arzneimitteln und Dextranen zur Wiederauffüllung des Blutvolumens.

Am häufigsten ist bei einem hämorrhagischen Schlaganfall eine Operation erforderlich, da ohne eine solche Behandlung das Todesrisiko erheblich steigt.

Wie man die Durchblutung des Gehirns mit Volksmethoden verbessert

Zahlreiche Volksheilmittel zur Verbesserung der Gehirndurchblutung können den Behandlungsprozess unterstützen und den Zustand des Patienten verbessern..

Für diejenigen, für die die Frage relevant ist, wie die zerebrale Durchblutung mit Volksheilmitteln verbessert werden kann, sollte beachtet werden, dass solche Methoden zusätzlich angewendet werden sollten, wenn ein von einem Arzt verschriebenes Regime angewendet wird oder um eine Verschlechterung der Erkrankung zu verhindern.

  • Um die Durchblutung des Gehirns zu aktivieren, können Sie die Blätter von Immergrün und Weißdorn auskochen. Gießen Sie kochendes Wasser über 1 TL der Kräuter dieser Pflanzen und bringen Sie sie zum Kochen. Trinken Sie nach einer zweistündigen Infusion ein halbes Glas eine Stunde vor den Mahlzeiten.
  • Eine Mischung aus Honig, Zitronen und Orangen wird empfohlen. 2 Zitrusfrüchte ohne Gruben, aber mit einer Haut, müssen Sie in einem Fleischwolf drehen und 2 EL hinzufügen. l. Honig. Einen Tag später dreimal täglich 2 EL einnehmen. l. Dieses Mittel hilft bei der Reinigung von Blutgefäßen..
  • Bei Arteriosklerose können Sie eine Mischung aus Knoblauch, Meerrettich und Zitrone zubereiten. Die Anteile von Knoblauch und Meerrettich können variieren. Mischen Sie vor dem Trinken der Mischung einen Teelöffel davon mit der gleichen Menge Zitronensaft. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Maulbeere ist ein weiteres wirksames Mittel. Es ist notwendig, zehn Maulbeerblätter mit 0,5 Litern kochendem Wasser zu gießen und ein wenig zu kochen. Die Brühe sollte jeden Tag zubereitet und anstelle von Tee getrunken werden..
  • Eine Mischung aus Preiselbeeren, Honig und Meerrettich ist nützlich (jeweils 0,5 kg, 350 g und 150 g). Alle Zutaten müssen niedergeschlagen und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Trinken Sie nach dem Essen 2 TL. mit Tee.
  • Es ist auch wichtig, richtig zu essen: Fett aufgeben, frittieren, weniger Salz und Süßigkeiten essen. Alkohol, insbesondere Bier, sollte ausgeschlossen werden. Harte Getränke in kleinen Dosen sind selten.
  • Es wird empfohlen, die Halswirbelsäule und den Kopf selbst zu massieren. Bewegungen sollten kreisförmig und leicht sein. Der Blutfluss zum Kopf trägt dazu bei, dass das Haar mit einer Massagebürste gekämmt wird..
  • Gymnastik ist nützlich, einschließlich glatter Kopfneigungen in verschiedene Richtungen, Wiederholung kreisförmiger Bewegungen, Anhalten des Atems.
  • Es ist wichtig, ein bequemes Kissen zu wählen und nicht auf dem Bauch zu schlafen.
  • Schwimmen und tägliches Gehen aktivieren die Durchblutung des Gehirns.

Schlussfolgerungen

Gegenwärtig ist die Behandlung von zerebrovaskulären Unfällen ein sehr aktuelles Thema. Bisher arbeiten Wissenschaftler und Pharmakologen jedoch daran, die optimale Behandlung für zu finden.

Daher ist es für Patienten wichtig, nicht nur alle ärztlichen Vorschriften zu befolgen, sondern auch proaktiv zu handeln, um eine Verschlechterung des Problems zu verhindern. Um dies zu tun, müssen Sie richtig essen, mit dem Rauchen aufhören, Sport treiben und auch Osteochondrose und Neuroinfektionen rechtzeitig behandeln..

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach I. M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für viele Jahre und gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Vinpocetin (Cavinton) - Unbewiesene Wirksamkeit. Risiko von Nebenwirkungen für das Herz-Kreislauf-System. Cinnarizin - Kann Parkinson verursachen Diese Medikamente sind in den USA und in Europa verboten.

Hilft Vinpocytin? Freunde nahmen mich auf Anraten eines Arztes und nichts änderte sich.

Ich habe meine Orientierung verloren. Ich kann nicht zwischen guten und schlechten Dingen unterscheiden. Es ist mir wirklich verboten, hinter dem Lenkrad zu fahren. Mein Charakter hat sich verändert. Es trat große Reizbarkeit auf. Bewusstes Bewusstsein und Gedächtnis verloren. Ich wurde oft behandelt. Aber die Ärzte sagen, dass alles von mir abhängt. Ich versuche wieder zum Leben zu erwecken, aber es funktioniert nicht und was soll ich als nächstes tun?

Ich hatte Probleme mit der Durchblutung, die starke Kopfschmerzen verursachten, ich konnte meinen Kopf nicht vom Kissen reißen, und nach harter Arbeit verstärkten sich solche Anfälle nur. Sie beauftragten mich jetzt, eine Vase zu nehmen, um die Durchblutung zu normalisieren. Sie sagten mir, ich solle sie mindestens einen Monat lang einnehmen und dann entsprechend meiner Gesundheit. Der Kurs endet mit mir, aber es gibt definitiv große Fortschritte mit meinem Kopf, es tut manchmal weh, aber ich hatte nie wieder solche Schmerzen.

Mir wurden mehrere Medikamente in einem Komplex verschrieben, es hat ziemlich teuer geklappt, aber was zu tun ist, der Kopf ist ernst.

Vorbereitungen für Gehirngefäße

Das Kreislaufsystem ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers. Es sorgt für einen konstanten Blutfluss zu allen Organen und Geweben. Der Zustand der Blutgefäße spielt dabei eine große Rolle. Sie sind elastisch, da sie eine dreischichtige innere Struktur haben.

Ihr stabiler Betrieb kann jedoch durch viele ungünstige Faktoren gestört werden, beispielsweise durch minderwertige Lebensmittel oder schlechte Ökologie..

Alarmierende Symptome

Erkrankungen der Gehirngefäße sind nicht nur für ältere Menschen, deren Gewebeelastizität beeinträchtigt ist, sondern auch für jüngere Patienten anfällig. Es gibt mehrere Anzeichen, auf die Sie achten und sofort einen Arzt aufsuchen müssen:

  • Kopfschmerzen;
  • Kardiopalmus;
  • hoher oder niedriger Blutdruck;
  • Schlafstörung;
  • Hitzeimmunität;
  • beeinträchtigte Bewegungskoordination;
  • Erschöpfung;
  • Verlust der Empfindlichkeit der Gliedmaßen;
  • abgelenkte Erinnerung und Aufmerksamkeit;
  • verminderte geistige Wachsamkeit;
  • wackeliger Gang;
  • Verdunkelung in den Augen, Ohnmacht.

Mögliche Risiken

Diese Symptome weisen auf das Vorhandensein solcher Pathologien hin:

  1. Atherosklerose ist eine Krankheit, bei der die Wände der Blutgefäße blockiert sind und die Durchblutung beeinträchtigt ist. Es ist nicht möglich, die Krankheit sofort zu diagnostizieren, da im Laufe der Zeit Warnzeichen auftreten..
  2. Schlaganfall, der zu Lähmungen des Körpers, zurückhaltender Bewegung und inkohärenter Sprache führen kann.
  3. Vegetovaskuläre Dystonie, begleitet von Reizbarkeit, schnellem Puls, hohem Blutdruck, verminderter körperlicher Aktivität.
  4. Migräne, die hell gekennzeichnet ist durch pochende Schmerzen in einem Bereich des Kopfes, Lichtempfindlichkeit, Schwellung der Augenlider, Tränen der Augen.
  5. Ischämie, gekennzeichnet durch eine Schwächung der Durchblutung in irgendeinem Teil des inneren Organs.
  6. Arterielle Hypertonie - eine Krankheit, bei der ein anhaltender Bluthochdruck beobachtet wird.

Diagnosemethoden

Mithilfe der Diagnostik ist es möglich, eine Erkrankung der Gehirngefäße zu identifizieren. Die Hauptmethoden seiner Implementierung umfassen:

  • Labortests von Blut und Urin;
  • Magnetresonanztomographie und Computertomographie;
  • Röntgenuntersuchungsmethode - cerebrale Angiographie;
  • Elektroenzephalographie - Aufzeichnung elektrischer Gehirnwellen.
  • rheographische Erhebungsmethode.
Medikamente

Gefäßmedikamente lindern Pathologien. Ihre Wirkung hilft, die Elastizität der Blutgefäße wiederherzustellen, ihre Wände zu stärken, das Risiko von Blutgerinnseln zu beseitigen und den Zustand des Patienten zu verbessern.

Die Medikamente haben keine Altersbeschränkungen. Sie sind sowohl älteren als auch jungen Menschen zugeordnet. Arzneimittel für Gehirngefäße können in Gruppen eingeteilt werden:

A) Vasodilatatoren entfernen Krämpfe und verbessern die Durchblutung, daher werden sie bei hohem Blutdruck verschrieben. Dank ihrer Wirkung wird das Gehirn besser mit Blut versorgt und mit Sauerstoff versorgt..

B) Calciumantagonisten reduzieren die Menge der in Blutgefäßen angesammelten Calciumionen und schützen die Muskelfasern vor Überlastung. Diese Medikamente sollten nur auf ärztlichen Rat eingenommen werden. Dazu müssen Sie einen Neurologen und Kardiologen aufsuchen. Manchmal werden Medikamente in dieser Gruppe lebenslang eingenommen..

C) Arzneimittel auf Basis pflanzlicher Alkaloide wirken zielgerichtet. Sie erweitern die Blutgefäße, verbessern die Eigenschaften des Blutes und fördern dessen Durchblutung. Viele von ihnen enthalten Immergrün, Nikotinsäure und Ginkgo-Biloba-Blattextrakt. Diese Gruppe zeichnet sich durch das Fehlen von Kontraindikationen und schwerwiegenden Nebenwirkungen aus..

D) Vorbereitungen zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen. Sie aktivieren Stoffwechselprozesse im Gewebe, stellen die Elastizität und Durchlässigkeit des Epithels wieder her. Diese Gruppe enthält Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Unter ihnen sind:

  1. Nikotin- und Ascorbinsäure;
  2. Selen;
  3. Kalium;
  4. Silizium;
  5. Vitamin P;
  6. Dihydroquerticin.

Gefäßmedikamente werden in Tablettenform und als Injektionen verschrieben.

E) Nootropika einer neuen Generation stimulieren das Gehirn, verbessern das Gedächtnis und schützen das Gewebe vor nachteiligen Auswirkungen. Dank ihrer Wirkung zirkuliert das Blut intensiver durch die Blutkapillaren und -gefäße..

F) Arzneimittel zur Behandlung bestimmter Krankheiten, die mit einer beeinträchtigten Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems verbunden sind. Dies sind Herzerkrankungen, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Atherosklerose und verschiedene Formen der Migräne. Die folgenden Medikamente helfen bei Kopfschmerzen:

  • Analgetika werden im Anfangsstadium eines Anfalls eingenommen, um Gefäßkrämpfe zu lindern.
  • Serotonin-Antagonisten verhindern, dass sich die Arterien erweitern.
  • Vasokonstriktoren lindern den paralytischen Zustand der Blutgefäße.
  • Nichtsteroidale Medikamente lindern Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen.

G) Gefäßhomöopathische Mittel. Verschrieben als Zusatztherapie oder in Kombination mit anderen Medikamenten.

Was ist besser: Pillen oder Injektionen?

Gefäßerkrankungen sind für eine medikamentöse Behandlung leicht zugänglich. Der behandelnde Arzt hilft bei der Bestimmung, welche Präparate für die Gefäße des Kopfes am besten geeignet sind. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass flüssige Medizin wirksamer ist als Tabletten. Nach einer intravenösen oder intramuskulären Injektion gelangt es schneller in den Blutkreislauf. Diese Methode ist jedoch nicht immer für Patienten geeignet, die es vorziehen, zu Hause behandelt zu werden. Es ist einfacher für sie, Pillen einzunehmen. Für Injektionen werden normalerweise die folgenden Herzmedikamente verschrieben:

  1. Alkaloiderivate.
  2. Nikotinsäurehaltige Arzneimittel.
  3. Nootropika.
  4. Einige Vasodilatatoren.

Alle Medikamente werden nach einer gründlichen Untersuchung des Zustands des Herz-Kreislauf-Systems verschrieben. Jede Person sollte auf ihre Gesundheit achten und die auftretenden Probleme nicht ignorieren. Eine rechtzeitig verordnete Behandlung hilft, Blutgerinnsel und damit verbundene Folgen zu vermeiden..

Video: Ist es notwendig, Blutgefäße mit Medikamenten zu erweitern?.

Weitere Informationen Über Migräne