Kopfschmerzen beim Husten - wann sollte man besonders darauf achten??

Kopfschmerzen sind ein häufiger Begleiter von Erkältungen. Es manifestiert sich als Folge einer Vergiftung des Körpers mit pathogener Mikroflora, die Toxine in den menschlichen Blutkreislauf freisetzt..

Viel ängstlicher ist das Auftreten eines Symptoms, wenn Anfälle von trockenem Husten auf den Kopf ausstrahlen und sich im okzipitalen, temporalen oder frontalen Bereich befinden.

Solche Symptome sollten nicht ignoriert werden, da ihr Auftreten das Vorhandensein pathologischer Prozesse bedeuten kann, die eine größere Bedrohung darstellen als die Erkältung..

Biomechanismus der Entwicklung von Kopfschmerzen im Husten

Der Biomechanismus der Entwicklung von Kopfschmerzen mit trockenem, unproduktivem Husten besteht in einer starken Änderung des Hirndrucks. In einer solchen Situation hat die Cerebrospinalflüssigkeit einen starken Einfluss auf die Dura Mater des Gehirns. Dies reizt die Nervenrezeptoren und verursacht Kopfschmerzen..

Die Entwicklung einer solchen Situation kann sich negativ auf den Gesundheitszustand des Menschen auswirken, da sie zur Entwicklung eines Schlaganfalls führen kann..

Wenn ein intensiver Husten den Kopfschmerz ausstrahlen lässt?

Es gibt viele Gründe, die das Auftreten dieser Symptomatik verursachen. In den meisten Fällen können Sie durch eine umfassende Untersuchung und Beratung durch einen spezialisierten Spezialisten die Hauptursache identifizieren..

In den allermeisten Fällen können Kopfschmerzen beim Husten durch die folgenden pathologischen Zustände und Prozesse erklärt werden:

  • Die Entstehung von Gefäßpathologien.
  • Infolge allergischer Manifestationen.
  • Wenn eine Diagnose von Asthma bronchiale vorliegt.
  • Eine schlechte Angewohnheit zu rauchen.
  • Erkrankungen mit Lokalisation in den Nasennebenhöhlen.
  • Entwicklung von Neuralgien im Nacken.
  • Chronische pathologische Zustände.
  • Erkältungsinfektionen.
  • Arnold Chiari Syndrom.
  • Zunehmende Empfindlichkeit gegenüber Wetteränderungen (Wetterabhängigkeit).

Kardiologische Erkrankungen und Gefäßerkrankungen

Diese Kategorie pathologischer Prozesse geht in der Regel mit Kopfschmerzen im vorderen Teil des Kopfes einher..

In diesem Fall tritt Husten als provozierender Faktor auf..

Unbequeme Empfindungen treten plötzlich auf und ihre Dauer kann unterschiedlich häufig sein. Dies ist normalerweise auf die Dauer der Episode von Bluthochdruck zurückzuführen..

Dieses Symptom kann auch aufgrund einer vegetativ-vaskulären Dystonie auftreten, die Kopfschmerzen verursachen kann, selbst wenn der Patient leicht hustet.

Allergische Reaktionen

In diesem Fall führt das Eindringen von Allergenen in den Bereich des Nasopharynx und der Atemwege zu Reizungen. Sie entzünden sich und das Auftreten von Husten und laufender Nase ist eine Reflexreaktion des Körpers. Auf diese Weise versucht der Körper, das Vorhandensein von Allergenen auf der Oberfläche der Schleimhaut zu beseitigen..

Ein charakteristisches Merkmal eines allergischen Kopfschmerzhustens ist das Fehlen oder die geringe Menge an Auswurf.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Symptome:

  1. Der Patient hat eine verstopfte Nase.
  2. Erhöhte Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht und erhöhte Tränenproduktion.
  3. Oft gibt es Hautausschläge auf der Hautoberfläche mit Manifestation von Juckreiz.
  4. Wiederholtes Niesen tritt auf.

Asthmaanfälle der Bronchien

Wenn bei einer Person Asthma bronchiale diagnostiziert wird, geht der Verlauf dieser Krankheit mit periodischen Erstickungsattacken einher.

Infolgedessen beginnt der Patient einen starken Sauerstoffmangel zu verspüren, er entwickelt eine schwere und heisere Atmung mit Keuchen und schnellen flachen Atemzügen. In diesem Moment treten abrupte Druckabfälle auf, die einen Krampf der Gefäßwände verursachen. Diese Situation äußert sich in Kopfschmerzen beim Husten..

Darüber hinaus werden folgende Symptome aufgezeichnet:

  1. Lethargie und Nervosität treten auf.
  2. Schläfrigkeit tritt auf.
  3. Halsschmerzen.
  4. Kurzatmigkeit, die es nicht erlaubt, eine horizontale Position einzunehmen, aufgrund derer der Patient gezwungen ist, mit geneigtem Kopf auf einem Stuhl zu sitzen (erzwungene Position).

Schlechte Angewohnheit - Sucht nach Tabakrauchen

Das Auftreten von Kopfschmerzen beim Husten durch das Rauchen von Zigaretten kann sowohl bei unerfahrenen Rauchern als auch bei Menschen mit einer langfristigen Abhängigkeit von dieser Gewohnheit auftreten.

Zigarettenrauch bewirkt das Eindringen von Nikotin in den systemischen Kreislauf, wodurch bei Gefäßen mit unterschiedlichen Durchmessern ein Sauerstoffmangel auftritt.

Dies erklärt den Krampf, der zu Schwindel und Kopfschmerzen führt, die sich beim Husten verschlimmern.

Eine Besonderheit von Kopfschmerzen mit einer pathologischen Abhängigkeit vom Tabakrauchen ist ihre Lage im Hinterhauptbereich. Meistens hat es einen platzenden oder pulsierenden Charakter..

Entzündungsprozesse mit Lokalisation in den Nasennebenhöhlen

Die Entwicklung einer solchen Pathologie verursacht akute Kopfschmerzen, die sich bei längerem Aufenthalt in horizontaler Position oder beim Versuch, den Kopf zur Seite oder nach vorne zu neigen, verstärken.

Diese Krankheit ist durch Kopfschmerzen gekennzeichnet, die sich in Form von Hexenschuss oder Pulsation manifestieren können. Die Verbesserung kann bereits bei der geringsten Berührung oder durch Tippen mit dem Finger auf den Bereich zwischen den Augenbrauen oder in der Nähe der Nasenflügel erfolgen.

Begleitende Symptome können sich wie folgt manifestieren:

  1. Es gibt eine Verstopfung der Ohrmuscheln.
  2. Der Patient verliert die Fähigkeit, zwischen Gerüchen zu unterscheiden.
  3. Lebensmittel werden durch Geschmacksverlust geschmacklos.
  4. Schleimiger oder eitriger Ausfluss kann aus den Nasengängen freigesetzt werden..
  5. Bei starkem Husten kann es zu einer Verletzung der Integrität der Kapillargefäße kommen, wodurch spontane Blutungen auftreten.

Entzündungsprozess in der Halswirbelsäule mit Verletzung der Nervenenden

Der Beginn der Neuralgie geht mit dem Auftreten von Schmerzen in Form eines Hexenschusses einher. Es ist in der Halswirbelsäule lokalisiert und strahlt beim Husten in die Hinterhauptregion des Kopfes aus..

Verschiedene chronische Krankheiten

Manchmal gehen die Kopfschmerzen mit einem Gefühl der Fülle einher, selbst bei leichtem Husten. Dies kann als Folge von Diabetes mellitus auftreten, wenn die Gefäße des Gehirns am pathologischen Prozess beteiligt sind. Dieser Grund kann auch eine Thrombophlebitis, die Entwicklung von zystischen Robben und bösartigen Tumoren sein..

Darüber hinaus kann die zervikale Osteochondrose eine chronische Form annehmen, wodurch der Unterschied im intrakraniellen und arteriellen Druck gestört wird..

Dies erklärt die Ursache der Kopfschmerzen beim Husten. Merkmale der Therapie für diese Krankheit sind ein direkter Einfluss auf ihre Ursache..

Katarrhalische Erkrankungen der bakteriellen und viralen Genese

Die Entwicklung von Influenza, akuten Infektionen der Atemwege oder akuten Virusinfektionen der Atemwege geht mit dem Eindringen einer pathogenen Mikroflora einher, und der daraus resultierende Husten ist eine Folge einer allgemeinen Vergiftung des Körpers.

In diesem Fall können die Kopfschmerzen sowohl durch Husten als auch durch das Auftreten von Erkältungssymptomen verschlimmert werden. In diesem Fall hilft der Hustenreflex und das Niesen, infektiöse Reizstoffe in den Bronchien und im Nasopharynx loszuwerden..

Krankheiten dieser Gruppe gehen mit einer erhöhten Körpertemperatur und Halsschmerzen einher..

Angeborene Pathologie, die zur Entwicklung des Arnold-Chiari-Syndroms führt

Die Krankheit ist eine Folge einer Funktionsstörung des Kleinhirns, während der Patient asynchrone Bewegungen hat und die Fähigkeit verliert, im Raum zu navigieren.

Die provozierenden Faktoren bei der Entwicklung dieser Krankheit sind:

  1. Alkoholabhängigkeit der Frau während der Schwangerschaft.
  2. Unkontrollierte Einnahme von Medikamenten.
  3. Folgen eines Geburtstraumas.
  4. Fetaler Hydrozephalus.

Kopfschmerzen manifestieren sich während eines Anfalls von Bronchospasmus mit einer Lokalisation im Hinterhauptbereich. Es verschwindet normalerweise, wenn der Angriff aufhört..

Abhängigkeit von atmosphärischen Druckabfällen und klimatischen Bedingungen

Die Bewegung von Luftmassen und atmosphärischen Strömungen führt bei einigen Menschen zu einem frühen Krampf der Blutgefäße (vor Regen, Gewitter, Schneefall). Dies führt zu einem Anstieg des Blutdruckindikators, manchmal auf kritische Werte..

In diesem Zustand ist es für den Patienten schwierig, sich zu bewegen, er bleibt lieber im Bett. Es geht auch mit dem Auftreten eines Herzhustens einher. In Verbindung mit hohem Blutdruck verursacht es pochende und stechende Kopfschmerzen..

Seltener können Anfälle mit niedrigem Blutdruck auftreten. In diesem Fall schmerzen die Kopfschmerzen, es tritt Schwindel auf und der Patient leidet unter schwerer Schwäche, Apathie und Kraftverlust.

Diagnose

Wenn bei Bestrahlung des Kopfes ein Husten auftritt, muss eine medizinische Einrichtung kontaktiert werden, um einen Termin mit einem Therapeuten zu vereinbaren.

Die erste Konsultation wird von der Anamnese und dem Austrocknen der Beschwerden des Patienten begleitet. Außerdem stellt der Arzt das Vorhandensein chronischer Krankheiten fest und führt eine externe Untersuchung des Patienten durch. Führt nach Bedarf Auskultation und Percussion durch (Hören auf Lungenklopfen).

Um eine genaue Diagnose zu erstellen, werden die folgenden Aktivitäten ausgeführt:

  1. Durch die Ernennung eines Laborbluttests können Sie den Schweregrad des Prozesses ermitteln.
  2. Die Enzephalographie ist eine notwendige Art der Forschung, da Sie mit diesem Verfahren die Aktivität des Gehirns beurteilen können.
  3. MRT der Hirnhäute. Diese Art von Studie hat einen hohen Informationsgehalt und hilft, das Vorhandensein eines Tumors oder anderer struktureller Veränderungen in der Großhirnrinde zu identifizieren..
  4. Seitliche und frontale Röntgenaufnahmen der Lunge können helfen, Lungenentzündung und andere Erkrankungen des Lungengewebes zu identifizieren, die einen starken Husten verursachen können.
  5. Doppler-Sonographie von Blutgefäßen. Bietet Informationen zur Durchblutungsrate im Hinterhauptlappen des Gehirns.
  6. Manchmal kann ein Ultraschall des Gehirns verschrieben werden.

Falls erforderlich, wird eine Konsultation verwandter Spezialisten (Lungenarzt, Neuropathologe, Kardiologe) ernannt.

Die wichtigsten Therapiemethoden zur Behandlung von Kopfschmerzen und Husten

Um Kopfschmerzattacken zu stoppen, muss eine komplexe Therapie durchgeführt werden, bei der Folgendes angewendet wird:

  • Medizinische pharmakologische Wirkstoffe.
  • Anwenden von Hardware-Physiotherapie-Verfahren.
  • Komplex der therapeutischen Gymnastik.
  • Als Ergänzung werden Methoden der Volksheilung eingesetzt.

Drogen Therapie

Um einen Kopfschmerzanfall zu stoppen, der sich durch Husten verschlimmern kann, müssen die folgenden Darreichungsformen verwendet werden:

    Medikamente, die die Schwere der Entzündung durch nichtsteroidale Wirkung lindern.
    In diesem Fall ist die Ernennung der folgenden Arzneimittel besonders effektiv:

  • Ibuprofen. Der Hauptbestandteil für die therapeutische Wirkung ist Ibuprofen. Die Manifestation der Migräne ist in allen Fällen positiv. Es kann nicht nur als Schmerzmittel verwendet werden, es senkt auch die Temperatur und lindert das Wärmegefühl. Darüber hinaus beseitigt es die Symptome des Entzündungsprozesses. Hat eine verlängerte (langfristige) Wirkung. Die Wirkung einer einzelnen Anwendung erfolgt in 10 Minuten.
  • Nurofen plus. Ein universelles kombiniertes Mittel zur Schmerzlinderung. Es enthält Codein in seiner Zusammensetzung, was die Wirksamkeit in Bezug auf das Auftreten von Kopfschmerzen erklärt. Verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten, lindert eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen, lindert Symptome von Photophobie, beseitigt Geräusche und Klingeln in den Ohrmuscheln.
  • Diclofenac. Es hat eine dreifache Wirkung auf einmal (lindert Schmerzen, stabilisiert die Temperatur, beseitigt Entzündungen). Besitzt eine schnelle Wirkung, da die therapeutische Wirkung 5 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels auftritt. Mehr als dreimal täglich ist die Einnahme aufgrund der Möglichkeit negativer Folgen verboten.
  • Pharmakologische Gruppe von krampflösenden Reihen.
    Zur leichten Beseitigung von Kopfschmerzen mit Hacking Husten werden am häufigsten folgende Medikamente verschrieben:
  • Spazmalgon. Die positive Dynamik wird durch das Vorhandensein von drei Hauptkomponenten erreicht. Metamizol-Natrium lindert die Schärfe von Entzündungen, Pitofenonhydroflorid beseitigt Schmerzen und Fenpiveriniumbromid entspannt Muskelgruppen. Diese Aktion verhindert die Entwicklung von Vasospasmus. Nicht für den Langzeitgebrauch empfohlen. Das Vorhandensein von Alkohol im Körper erlaubt die Verwendung dieses Medikaments nicht.
  • No-shpa. Lindert das Gefühl von Kopfschmerzen sowohl nach physischem als auch nach psycho-emotionalem Stress. Beseitigt das Gefühl von Pulsation und Quetschen im zeitlichen Bereich.
  • Arzneimittel der pharmakologischen Gruppe der nicht narkotischen Analgetika. Die Kategorie dieser Medikamente ist im Apothekennetz verfügbar, da sie ohne Vorlage eines Rezeptformulars erworben werden können.
    Ernennen Sie zu diesem Zweck:
  • Citramon. Medikamente, die auf mehreren Komponenten gleichzeitig basieren. Paracetamol stellt die natürliche Körpertemperatur wieder her, Aspirin beseitigt Schmerzen und Entzündungen, Koffein normalisiert die Gefäßfunktion. Empfohlen für alle Arten von Kopfschmerzen, insbesondere wenn sie durch Erkältungen verursacht werden. Ein wesentlicher Nachteil ist die Fähigkeit des Arzneimittels, den Blutdruck zu erhöhen. Nicht empfohlen für Personen mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen.
  • Pentalgin. Die therapeutische Wirksamkeit wird durch das Vorhandensein der Wirkstoffe Analgin, Codein, Amidopyrin, Phenobarbital und Koffein erklärt. Es wird für alle Arten von Schmerzen verschrieben und lindert gleichzeitig den Vasospasmus. Der Hauptnachteil kann als das Auftreten einer Drogenabhängigkeit bei längerem Gebrauch angesehen werden..
  • Tempalgin. Eine erfolgreiche Kombination von Analgin und Tempidon ermöglicht es Ihnen, nicht nur Kopfschmerzen loszuwerden, sondern auch das Auftreten von Muskelkrämpfen und Darmkoliken zu eliminieren. Unterschiedliche Geschwindigkeit (die therapeutische Wirkung tritt 10 Minuten nach der Anwendung auf). Beseitigt Schmerzen für 4 bis 5 Stunden. Ein relativer Nachteil kann als negative Auswirkung auf die Magenschleimhaut angesehen werden, daher wird der Termin bei gleichzeitiger Anwendung von Antazida empfohlen.
  • Antibakterielle Mittel. Die Verwendung von Antibiotika ermöglicht es Ihnen, Husten zu beseitigen, der von Kopfschmerzen mit Erkältungen der bakteriellen Genese begleitet wird.
    In diesem Fall sind die folgenden Darreichungsformen wirksam:
  • Amoxiclav. Das Arzneimittel gehört zur pharmakologischen Gruppe der Penicilline. Kann bei Lungenentzündung und Bronchitis angewendet werden.
  • Lincomycin. Gehört zur pharmakologischen Gruppe der Lincosamide. Es ist wirksam bei Erkältungen durch grampositive Mikroflora. Die Therapie sollte nicht bei gleichzeitiger Verabreichung von nichtsteroidalen Arzneimitteln durchgeführt werden. In diesem Fall steigt das Risiko eines plötzlichen Atemstillstands..
  • Zinnat. Positive Dynamik liefert der Hauptbestandteil Cefuroxim Axetil. Es zerstört sowohl grampositive als auch gramnegative Mikroflora gleichermaßen. Zusätzlich zu Erkältungen kann es bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen eingesetzt werden, deren Auftreten Kopfschmerzen verursacht.
  • Arzneimittel mit antiviraler Wirkung. Arzneimittel dieser Gruppe sind wirksam, wenn Erkältungen durch eine Virusinfektion verursacht werden..
    Die am häufigsten verschriebenen antiviralen Medikamente sind:
  • Remantadin. Es hat eine therapeutische Wirksamkeit sogar gegen Stämme des Schweinegrippevirus gegeben. Das Medikament wird ab den ersten Tagen der Krankheit verschrieben. Manchmal geht seine Anwendung mit der Entwicklung von Nebenwirkungen einher. In diesem Fall kann es bei dem Patienten zu Trockenheit im Mund, Übelkeit und Schweregefühl im Magen, Lethargie oder Nervosität kommen..
  • Arbidol. Es zeichnet sich durch eine geringe Toxizität aus, weshalb es Kindern ab 3 Jahren verschrieben werden kann. Empfohlen für die Anwendung bei Grippe oder ARVI. Nicht verschrieben, wenn die Zusammensetzung des Arzneimittels beim Patienten Allergien hervorruft.
  • Cycloferon. Fördert die Induktion von Interferon. Erhöht den Immunstatus des Körpers und entwickelt einen Schutz gegen Influenza und SARS.
  • Eine Gruppe von Muskelrelaxantien. Arzneimittel dieser pharmakologischen Gruppe beseitigen Kopfschmerzen, wenn ein Husten auftritt, indem sie Krämpfe in Muskelgruppen entspannen und entfernen..
    Folgendes ist besonders effektiv:
  • Midocalm. Die therapeutische Wirkung wird beobachtet, wenn die Kopfschmerzen aufgrund von Osteochondrose, Spondylose oder Arthrose aufgetreten sind.
  • Baklosan. Entspannt Muskelgruppen von Skelettmuskeln, bei denen aufgrund neurologischer Pathologien Krämpfe aufgetreten sind.

Die Verwendung von Physiotherapie und Massage

Hardware-Physiotherapie-Verfahren ermöglichen es, Kopfschmerzen zu beseitigen, den Gefäßtonus wiederherzustellen und gleichzeitig Stoffwechselprozesse zu stabilisieren.

Verwenden Sie in diesem Fall:

  1. Elektrophoreseverfahren mit Einstellung auf der Kragenzone. Novocain, Papaverin oder Euphyllin können verwendet werden.
  2. Darsonval-Ströme wirken sich positiv aus.
  3. Der Halsbereich wird mit der Amplipulse-Therapiemethode beeinflusst.
  4. Mit UHF-Strömen können Sie Stoffwechselprozesse wiederherstellen.

Besonders effektiv ist die Massage im Kragenbereich. Die Verwendung in 10 Sitzungen beseitigt die Kopfschmerzen, die durch die Bestrahlung während des Hustens entstehen. Es sollte mit Techniken wie leichtes Streicheln, Reiben, flaches Kneten und leichte Vibration durchgeführt werden.

Darüber hinaus gibt es Massagemethoden auf der Kopfhaut. Es sollte in einem langsamen Tempo durchgeführt werden, ohne plötzliche Bewegungen und starken Druck.

Gymnastikübungen machen

Die Verwendung von Heilgymnastik beseitigt Kopfschmerzen im Falle der Entwicklung einer Osteochondrose bei einem Patienten mit einer Lokalisation in der Halswirbelsäule.

Gymnastik kann morgens oder tagsüber durchgeführt werden. Alle Übungen zum Biegen oder Drehen des Halses sollten langsam und ohne Ruckeln langsam sein.

Es ist besonders wichtig, dass die Übung keine Schmerzen verursacht..

Um Schwindel zu vermeiden, wird ein Komplex, der die Gehirndurchblutung verbessert und die Blutversorgung der Muskelgruppen der Hals- und Schulterregion wiederherstellt, am besten in sitzender Position durchgeführt.

Volksheilungsrezepte

Die Anwendung dieser Technik ist nur möglich, wenn der Husten die Kopfschmerzen aufgrund von Erkältungen oder neurologischen Erkrankungen verschlimmert..

In diesem Fall sind folgende Rezepte geeignet:

  1. Mit einer gekochten Kartoffelkompresse. Kochen Sie dazu 5 mittelgroße Kartoffeln in der Haut. Nachdem Sie sie gereinigt haben, müssen Sie sie decken, gefolgt von einem Löffel Essig. Die resultierende Mischung wird auf eine Mullserviette gelegt, die 20 Minuten lang auf die Oberfläche der Brust aufgetragen wird. Um den Erwärmungseffekt zu verbessern, wird die Kompresse in einen warmen Schal gewickelt, und der Patient muss unter einer warmen Decke ins Bett gehen..
  2. Bei Verwendung einer Essigkompresse wird diese im Verhältnis eins zu eins mit Wasser verdünnt. In dieser Lösung wird ein Handtuch angefeuchtet und auf den vorderen Teil des Kopfes gelegt. Es ist sehr wichtig, den Zustand des Patienten zu überwachen, da dieses Verfahren in einigen Fällen Schwindel verursachen kann. In diesem Fall wird die Kompresse entfernt und die Hautoberfläche mit Wasser gewaschen.
  3. Mit einer kalten Kompresse. Die therapeutische Wirkung beruht auf einer Vasokonstriktion. Zu diesem Zweck werden kaltem Wasser Eisstücke zugesetzt. Danach wird ein Handtuch darin angefeuchtet. Es wird auf den schmerzenden Bereich (Stirn oder Hinterhauptbereich) aufgetragen. Wenn sich das Gewebe erwärmt, kann der Vorgang wiederholt werden.
  4. Die Verwendung von Weißkohlblättern. Um selbst eine Kompresse zu machen, benötigen Sie ein paar Kohlblätter. Sie werden vorsichtig mit einem kulinarischen Hammer geschlagen und geknetet (Sie können durch einen Mixer gehen), bis Saft erscheint. Danach wird der resultierende Brei auf einer Mullserviette verteilt und auf die Stirn aufgetragen.

Gebrühte Tees aus folgenden Arten von Heilkräutern haben eine gute Wirkung:

  • Melissa oder Motherwort.
  • Thymian oder Süßholzwurzel.
  • Blütenstände von medizinischer Kamille oder Ringelblume.

Für ihre Zubereitung erfolgt das Brauen in Porzellanschalen in einem Volumen für den einmaligen Gebrauch (die Lagerung im Kühlschrank beseitigt ihre medizinischen Eigenschaften).

Durch die Verwendung von Saft aus Viburnum-Beeren können Sie Kopfschmerzen beseitigen, die im Schläfenbereich oder im vorderen Teil des Kopfes auftreten. Die optimale Dosierung beträgt drei Esslöffel (vor Frühstück, Mittag- und Abendessen). Der Hauptvorteil dieser Beere ist ihre Hypoallergenität..

Fazit

Kopfschmerzen, die durch intensiven Husten entstehen, können manchmal die Ursache einer schweren Krankheit sein. Sie sind Vorboten der Entwicklung des onkologischen Prozesses oder weisen auf eine Durchblutungsstörung im Gehirngewebe hin.

Kopfschmerzen beim Husten: Ursachen und Behandlung

Kopfschmerzen beim Husten sind eine häufige Beschwerde von Patienten beim Termin bei einem Facharzt. Laut medizinischer Statistik tritt in 80% der Fälle ein ähnliches Symptom auf. Besonders häufig wird dieses Phänomen bei Anfällen von trockenem, unproduktivem Husten beobachtet..

Der Mechanismus der Schmerzentwicklung basiert auf einem vorübergehenden, aber starken Anstieg des Hirndrucks. Das Ergebnis ist eine übermäßig starke Wirkung von Liquor cerebrospinalis auf die Dura mater. Das Gehirn selbst kann nicht schaden, Blutgefäße und Nervenenden, die in die Gehirnstrukturen eindringen, tun weh.

Trotz der scheinbaren Harmlosigkeit eines solchen Staates ist dies nicht ganz richtig. In der Anamnese gibt es Fälle, in denen ein Patient infolge intensiven Hustens einen Schlaganfall hatte. Dies ist mit dem Tod behaftet. Was kann beim Husten Kopfschmerzen verursachen und wie geht man mit dieser Krankheit um??

Ursachen der Schmerzbestrahlung beim Husten

Kopfschmerzen beim Husten können aus verschiedenen Gründen auftreten. Was ist am häufigsten?

  • Rauchen von Zigaretten und anderen Tabakerzeugnissen. Bei Patienten mit einer anständigen Rauchanamnese tritt Husten als gewohnheitsmäßige Reaktion und als natürliches Ergebnis einer schlechten Angewohnheit auf. Hier kommt jedoch noch ein weiterer Faktor ins Spiel. Raucher entwickeln häufig eine sekundäre zerebrale Atherosklerose. Womit dies behaftet ist, ist bereits klar. Ein Husten verursacht Kopfschmerzen in den Schläfen, sofern die Menge an Liquor cerebrospinalis stark ansteigt und sich die Gefäße verengen. Das Syndrom hat daher einen gemischten Charakter: Einerseits steigt der Hirndruck, andererseits steigt der Blutdruck. Dies ist die gefährlichste klinische Situation..
  • Sinusitis. Entzündliche Läsion der Kieferhöhlen (Nasennebenhöhlen). Es ist gekennzeichnet durch eine laufende Nase, einen starken Husten mit einer produktiven Komponente falscher Natur. Kopfschmerzen entstehen durch einen längeren Anstieg des Blutdrucks, seine Lokalisation ist hauptsächlich die Stirn.
  • Bronchialasthma. Es ist durch einen paroxysmalen Verlauf gekennzeichnet. Oft ist der Husten beim nächsten Anfall so stark, dass eine Stenose der Hirnarterien und eine Unterernährung der Gehirnstrukturen festgestellt werden. Infolge eines Anstiegs des Blutdrucks und einer Veränderung der Art des Sauerstoffmetabolismus und des Nährstoffmetabolismus im Gehirn entwickeln sich starke Kopfschmerzen im Hinterkopf und in den Augäpfeln. Es dauert einige Minuten bis eine Stunde..
  • Diabetes mellitus. Es ist als Täter relativ selten. Schmerzen entstehen durch pathologische Veränderungen in den Arterien.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen anhaltende Kopfschmerzen auf der rechten und linken Stirnseite. Husten ist nur eine vorübergehende Ursache für Beschwerden, ein Sonderfall. Beschwerden treten spontan auf. Die Dauer der Schmerzen variiert. In der Regel dauert es genau so lange, wie ein Anfall von Bluthochdruck anhält.
  • Wenn Sie beim Husten Kopfschmerzen haben, kann der Grund in einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Wetterbedingungen liegen (der sogenannten meteorologischen Abhängigkeit). Husten wirkt als eine Art Auslöser für ein pathogenes Symptom. Der Hauptfaktor, der die Intensität des Schmerzsyndroms beeinflusst, ist eine Abnahme des Tons der Gefäßstrukturen..
  • Erkältungen, akute Atemwegserkrankungen. Der Kopf tut ihnen ständig weh. Dies ist ein typisches Zeichen für eine Körpervergiftung. Husten erhöht nur die Beschwerden, wenn der Hirndruck steigt..
  • Andere Störungen der Durchblutung der Cerebrospinalflüssigkeit (Cerebralflüssigkeit). In allen Fällen führen sie zu einem Anstieg des Hirndrucks.
  • Hirntumoren. Gliome, Germinome und andere Neoplasien, die in der chiasmatisch-sellaren Region und in der Region des dritten Ventrikels lokalisiert sind. Verursachen Sie selbst starke Kopfschmerzen. Wenn Sie husten, wird das Syndrom nur noch schlimmer..
  • Vertebrobasiläre Insuffizienz. Unzureichende Durchblutung des Hinterhauptlappens des Gehirns und des Kleinhirns. Kann beim Husten starke Kopfschmerzen hervorrufen.

Die Liste der Gründe ist unvollständig. Alle Krankheiten, die von anhaltendem Husten begleitet werden, verursachen das beschriebene Symptom. Wenn es bis zum Kopf hustet, sollten Sie unter den beschriebenen Beschwerden nach dem Schuldigen suchen.

Assoziierte Symptome

Die Symptome hängen direkt von der Art und dem Grad der pathologischen Veränderungen ab. Einige Krankheiten gehen mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Hyperthermie tritt relativ häufig auf und weist immer auf die infektiöse und virale Entstehung der Krankheit hin.

Sein Niveau variiert vom subfieberhaften Zustand (wenn die Körpertemperatur 38 Grad Celsius nicht überschreitet) bis zum fieberhaften Zustand (bis zu 39,1 Grad) und noch mehr.

Pyretische Indikatoren sprechen für einen stark aktuellen pathologischen Prozess. Mögliche Meningitis, Lungenentzündung, eitrige Bronchitis und andere Krankheiten.

Darüber hinaus sind folgende Symptome möglich:

  1. Schwäche, Schläfrigkeit, Schwächegefühl und Schwäche des Körpers. Typische Manifestationen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers. Je schwerer der Prozess ist, desto ausgeprägter sind die Symptome..
  2. Schnupfen, Veränderungen in der Art der Nasenatmung. Möglicher Abfluss von schleimigem Exsudat, eitrigem Exsudat. Es gibt ein Symptom mit Sinusitis, Sinusitis.
  3. Atemschmerzen, Atemnot, Ersticken, Tränenfluss. Typische Manifestationen von allergischen Erkrankungen, Lungenentzündung, Asthma bronchiale usw..

Wenn kein anderes Symptom als Husten und sekundäre Kopfschmerzen beobachtet wird, liegen höchstwahrscheinlich keine Daten für die organische Pathologie vor. Sie sollten nach der Hauptursache für das Problem Rauchen, Wetterabhängigkeit und ähnliche Prozesse suchen. Eine genaue Diagnose kann jedoch nur als Ergebnis einer objektiven Diagnose gestellt werden..

Diagnosemaßnahmen

Spezialisten-Therapeuten beschäftigen sich mit Husten mit Kopfschmerzen. In einigen Fällen kann die Hilfe eines Lungenarztes (Lungenspezialisten) oder Neurologen erforderlich sein. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind das Vorrecht der Kardiologen.

Bei der Erstkonsultation wird eine allgemeine Untersuchung des Patienten durchgeführt. Der Arzt befragt den Patienten, untersucht die Art der Beschwerden, ihre Dauer, Dauer und alle damit verbundenen Symptome. Es ist wichtig, eine Historie zu erstellen, um die mögliche Ursache des Problems zu ermitteln. Dementsprechend ist es notwendig, Fragen zu früheren Krankheiten zu stellen..

Objektive Forschung ist von großer Bedeutung, einschließlich neurologischer und anderer.

Unter den notwendigen Forschungen:

  • Enzephalographie. Es wird durchgeführt, um Veränderungen in der Aktivität des Gehirns zu identifizieren. Dies ist eine absolut notwendige Studie, die in jedem Fall bestellt wird..
  • MRT des Gehirns. Wenn es keine Daten für die eine oder andere Krankheit gibt, sollte man nach Tumoren und anderen Veränderungen in den Gehirnstrukturen suchen. Dies ist eine unbestrittene Methode zur Identifizierung von Problemen mit den Membranen und Strukturen des Gehirns. Aufgrund der geringen Verfügbarkeit wird eine solche Studie jedoch relativ selten verschrieben..
  • Röntgen der Lunge (Brustorgane). Es ermöglicht die Erkennung von Lungenentzündung, Bronchitis unterschiedlicher Herkunft. Sie können sehr wohl der Schuldige für intensiven Husten sein..
  • Doppler-Sonographie der Gefäße des vertebrobasilaren Beckens. Wesentlich für die Beurteilung der Blutflussgeschwindigkeit im Hinterhauptlappen des Gehirns.

Diese Studien reichen in der Regel für die Primärdiagnose aus. Alle anderen Untersuchungen werden nach Indikationen verschrieben, um den Prozess zu klären und die Diagnose zu überprüfen.

Behandlung

Die Therapiemethoden sind vielfältig, ebenso wie die möglichen Ursachen für die Bestrahlung des Kopfbereichs mit Schmerzen. Im Allgemeinen können die folgenden Behandlungen identifiziert werden:

  • Medikament. Ziel ist es, die Grundursache eines unangenehmen Symptoms durch den Einsatz von Medikamenten anderer Art zu beseitigen: entzündungshemmend, Analgetika, Antibiotika, krampflösende Mittel, nootropische Medikamente.
  • Chirurgisch. Ein chirurgischer Eingriff ist notwendig für die Vasodilatation, die Beseitigung von Gefäßfehlbildungen und neoplastischen Strukturen.

Genauer kann man nichts sagen. Das Problem der Behandlung muss mit einem spezialisierten Spezialisten und erst am Ende einer vollständigen Diagnose gelöst werden. Dies maximiert den Effekt..
Ein Symptom wie die Bestrahlung des Kopfes mit Schmerzen beim Husten ist überall zu finden..

Es ist notwendig, die Hauptursache des Problems zu identifizieren und zu beseitigen. Es ist sinnlos, das Symptom zu behandeln. An der Behandlung und Diagnose sollte nur ein Arzt beteiligt sein. Nichts kann alleine gemacht werden.

Ist Kopfschmerzen beim Husten gefährlich??

Kephalalgie vor dem Hintergrund einer Erkältung, die mit körperlicher Anstrengung zunimmt, ist eine natürliche Reaktion eines geschwächten Körpers auf eine Vergiftung. Wenn Sie beim Husten Kopfschmerzen haben, die Situation jedoch nicht mit einer Viruserkrankung oder Unterkühlung verbunden ist, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Eine Kombination dieser Symptome kann ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein. Wenn Kopfschmerzen mit Husten auftreten, versuchen viele Menschen, die Manifestationen isoliert zu behandeln, was nicht zum gewünschten Ergebnis führt. Bei Diagnosen wie Allergien, Asthma bronchiale, Sinusitis oder Neuralgie ist es notwendig, auf die Ursachen der Erkrankung und nicht auf die Symptome zu reagieren.

  1. Warum tut ein Husten einem Kopf weh?
  2. Allergie
  3. Meteorologische Abhängigkeit
  4. Erkältungen
  5. Bronchialasthma
  6. Rauchen
  7. Sinusitis
  8. Zervikale Neuralgie
  9. Diagnose
  10. Wie man Husten Kopfschmerzen loswird
  11. Traditionelle Behandlung
  12. Hausmittel
  13. Verhütung

Warum tut ein Husten einem Kopf weh?

Die Gründe für die Entwicklung eines unangenehmen Phänomens können unterschiedlich sein. Manchmal haben sie sogar nichts mit dem Zustand der Atemwege und den Pathologien des Gehirns zu tun..

Wenn der Husten im Kopf ist, sind die Empfindungen oft hart, plötzlich, schießend oder stechend und sehr intensiv. Normalerweise sind sie symmetrisch und verblassen ziemlich schnell, aber manchmal können sie ein längeres Ziehen oder eine schmerzende Cephalalgie hervorrufen. Um herauszufinden, warum der Kopf beim Husten schmerzt, müssen Sie Art und Schwere des Symptoms beurteilen, provozierende Faktoren ermitteln und auf das Vorhandensein zusätzlicher Warnzeichen achten.

Allergie

Kopfschmerzen und Husten können auf eine allergische Reaktion im Körper hinweisen. Das Antigen wirkt auf das Immunsystem, indem es biomechanische Prozesse im Gehirn auslöst. Das Organ reagiert mit Kopfschmerzen, Lachen, Niesen und körperlicher Anstrengung.

Parallel dazu werden aufgrund der reizenden Wirkung des Allergens auf die Schleimhäute Anfälle von starkem Husten beobachtet. Es ist stark, trocken, ohne Schleim oder mit einer kleinen Menge abgesonderter transparenter Masse. Das Krankheitsbild wird durch Tränenfluss, Rhinitis, Hautjuckreiz, Hautausschlag und Brennen ergänzt.

Meteorologische Abhängigkeit

Menschen, deren Körper heftig auf Änderungen des Luftdrucks reagiert, beobachten in solchen Momenten häufig Schmerzen im Hinterkopf, die durch Husten verschlimmert werden. Vor dem Hintergrund eines solchen Rückgangs ändern sich ihre Blutdruckindikatoren aufgrund von Krämpfen der Gehirngefäße stark. In der Regel wachsen die Daten, was zu einem Bersten oder Pochen im Kopf führt. Manchmal sinkt der Blutdruck und dann schmerzt die Cephalalgie, begleitet von schwerer Schwäche, Schwindel und Schläfrigkeit. Die Symptome nehmen mit der Neigung des Kopfes zu.

Hier erfahren Sie mehr über die Beziehung zwischen Luftdruck und Cephalalgie.

Erkältungen

Das Krankheitsbild mit Husten, Kopfschmerzen und Fieber ist charakteristisch für Unterkühlung und eine Reihe von Viruserkrankungen. In diesem Fall ist das Auftreten von Cephalalgie eine der Manifestationen einer Körpervergiftung..

Husten tritt vor dem Hintergrund einer Schädigung der Schleimhaut der Atemwege durch Krankheitserreger auf oder beruht auf dem Prinzip eines Schutzmechanismus, der die Lunge von Schleim befreit.

Es ist wichtig, zwischen ähnlichen Zuständen unterscheiden und richtig darauf reagieren zu können:

  • eine Erkältung - eine allmähliche Verschlechterung der Gesundheit ohne schwere Vergiftung. Subfebrile Temperatur. Eine laufende Nase tritt sofort auf, ein oder zwei Tage tritt ein Husten auf. Die Kopfschmerzen sind mild, periodisch;
  • Grippe - entwickelt sich stark, eine Vergiftung des Körpers ist offensichtlich. Die Temperatur kann 39-40 ° C erreichen. Der Husten tritt am 2. Tag auf, begleitet von schwerer Cephalalgie. Der Schmerz strahlt auf das Brustbein aus. Wenn eine laufende Nase auftritt, dann für 2-3 Tage;
  • ARVI - der Zustand verschlechtert sich schnell, es liegt eine schwere Schwäche vor. Husten, laufende Nase und Kopfschmerzen treten fast sofort und gleichzeitig auf. Die Temperatur überschreitet selten 38 ° C..

Der grundlegende Ansatz zur Behandlung dieser Zustände ist der gleiche, es gibt jedoch wichtige Nuancen. Sie sollten die Manifestationen nicht alleine bekämpfen, es ist besser, die Hilfe von Gesundheitspersonal zu nutzen. Andernfalls besteht die Gefahr gefährlicher Komplikationen..

Erfahren Sie hier mehr über die Auswirkungen einer Erkältung auf Kopfschmerzen..

Bronchialasthma

Kopfschmerzen beim Husten sind bei Menschen mit Status Asthmaticus häufig. Flaches und ineffektives Atmen führt zu Sauerstoffmangel im Gewebe des Gehirns. Der Versuch eines Asthmatikers, angesammelten Schleim abzuspucken, löst einen Anfall von Cephalalgie aus. Die Empfindungen sind normalerweise schmerzhaft, aber ziemlich stark. Sie gehen mit Schwäche, Schläfrigkeit, körperlicher und emotionaler Erschöpfung einher. Vor dem Hintergrund einer neuropsychischen Überlastung wird das klinische Bild deutlicher.

Rauchen

Hustenkopfschmerzen sind sowohl bei starken als auch bei unerfahrenen Rauchern häufig. Das Eindringen von Nikotin in den Blutkreislauf führt zu Krämpfen der Gehirngefäße und einem Anstieg des Blutdrucks. Der Prozess wird von dem Auftreten von platzenden oder pochenden Schmerzen im Kopf begleitet..

Trockener Husten kann vereinzelt auftreten, manchmal in Form von längeren Anfällen. Dies ist auf eine Reizung der Schleimhaut der Luftröhre und der Bronchien mit Tabakrauch zurückzuführen. Cephalalgie ist hauptsächlich im Hinterhauptbereich lokalisiert und geht mit leichtem Schwindel einher.

Hier erfahren Sie mehr über die Gefahren des Rauchens und seine Auswirkungen auf die Entwicklung von Cephalalgie.

Sinusitis

Beschwerden und Schmerzen in der Stirn und im Nasenrücken sind mit Entzündungen der Kieferhöhlen und der Ansammlung von Eiter in den Hohlräumen verbunden. Die Empfindungen verstärken sich, wenn Sie sich nach vorne beugen, lange in horizontaler Position bleiben und mit den Fingern auf den Bereich zwischen den Augenbrauen und um die Nase tippen.

Cephalalgie platzt, drückt, manchmal werden Hexenschuss und Pulsation festgestellt. Gleichzeitig wird eine schleimige oder eitrige Sekretion aus ihren Nasengängen ausgeschieden. Es geht den Nasopharynx hinunter in den Hals, reizt seine Oberfläche und löst einen Husten aus. Der Patient kann eine Verstopfung der Ohren, einen verminderten Geruchssinn und eine Veränderung des Geschmacks feststellen.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Einfluss von Sinusitis..

Zervikale Neuralgie

Die Entzündung der Nervenenden im Hinterkopf und in der Halswirbelsäule geht mit starken Schmerzen einher. Ein Anfall von Cephalalgie dauert normalerweise nicht länger als 5-7 Minuten. Die Empfindungen verstärken sich beim Drehen oder Neigen des Kopfes, beim Husten, Niesen und Lachen. Der Schmerz ist im Hinterkopf lokalisiert, breitet sich auf den oberen Rücken und die Krone aus und kann auf die Schläfen ausstrahlen. Die Schwere ist so hoch, dass der Patient versucht, sich nicht zu bewegen, weil er befürchtet, die Empfindungen zu verstärken.

Diagnose

Wenn Sie einen schweren Husten haben, der von Kopfschmerzen begleitet wird oder zu deren Auftreten führt, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Abhängig von den Ursachen der Symptome kann sich ein Therapeut, HNO-Arzt, Allergologe oder Orthopäde mit der Diagnose und Behandlung der Pathologie befassen. Auf obligatorischer Basis werden zunächst allgemeine und biochemische Blut- und Urintests durchgeführt. Mit ihnen können Sie das Vorhandensein einer Infektion oder Entzündung erkennen und organische Läsionen vermuten.

Zur Klärung der Diagnose können Ansätze wie MRT, CT, Ultraschall der Gefäße des Gehirns und des Halses, Radiographie erforderlich sein. Ein Husten, bei dem er auf den Kopf ausstrahlt, kann auf das Vorhandensein eines Tumors im Gehirn hinweisen. In einigen Fällen ist daher eine Konsultation eines Onkologen erforderlich.

Wie man Husten Kopfschmerzen loswird

Nur ein Facharzt kann Ihnen sagen, wie Sie sich mit Cephalgie und Husten verhalten sollen.

Mit einer Kombination solcher Anzeichen kann eine symptomatische Behandlung nicht immer das gewünschte Ergebnis garantieren. Manchmal können Sie selbst mit starken Medikamenten solche Kopfschmerzen nicht loswerden. Nur durch Beeinflussung der Ursache der Pathologie selbst kann eine stabile positive Dynamik erreicht werden.

Traditionelle Behandlung

Wenn die Kombination der Symptome nicht überraschend war und ihre Ursache offensichtlich ist, können Sie versuchen, das Problem selbst zu lösen. Das Fehlen des gewünschten Ansprechens auf die Therapie und die Verschlimmerung der Erkrankung ist ein Hinweis auf die Kontaktaufnahme mit einem Arzt. Wenn zum ersten Mal ein ähnliches Krankheitsbild auftritt, ist es besser, vor dem Besuch eines Spezialisten keine Maßnahmen zu ergreifen.

Kopfschmerzen, die sich durch Husten verschlimmern, werden mit Hilfe solcher Medikamente gelindert:

  • NSAIDs - angezeigt bei Vorhandensein entzündlicher Prozesse - "Ibuprofen", "Citramon";
  • krampflösende Mittel - wirksam bei scharfen Schmerzen vor dem Hintergrund von Vasospasmus - "No-Shpa", "Baralgin";
  • Muskelrelaxantien - helfen bei Überlastung der Nackenmuskulatur - "Tubocurarin";
  • antivirale und Antibiotika - notwendig, wenn eine Infektion viralen oder bakteriellen Ursprungs vorliegt - Gruppe und Name werden vom Arzt festgelegt;
  • Hustenbonbons - lindern das Symptom, verringern die Intensität der Cephalalgie, sollten aber nicht missbraucht werden.

Die Einhaltung des Regimes erhöht die Effektivität der Verwendung der aufgeführten Mittel. Für den Zeitraum des akuten Krankheitsverlaufs ist es besser, übermäßige Aktivitäten aufzugeben. Sie sollten nicht versuchen, die Krankheit auf Ihre Füße zu übertragen. Wenn der erschöpfte Körper nicht zur Ruhe kommt, verlangsamt sich die Erholung..

Hausmittel

Es ist nicht notwendig, Medikamente zu verwenden, um Symptome zu bekämpfen, die nicht durch schwerwiegende organische Störungen, sondern durch Rauchen, Erkältungen oder Wetterabhängigkeit verursacht werden. Manchmal reicht es aus, den geschwächten Körper mit Ruhe zu versorgen und einen der unkonventionellen therapeutischen Ansätze anzuwenden.

Die Liste der wirksamen und sicheren traditionellen Medizin gegen Kopfschmerzen vor dem Hintergrund von Husten:

  • Reiben von Menthol oder ätherischem Minzöl in Whisky;
  • warme oder kühle Kompressen auf Stirn und Schläfen oder auf den Hinterkopf - sie können auf Kohlsaft, Wasser mit Zusatz von Apfelessig oder ätherischen Ölen basieren;
  • Kräutertees aus Kamille, Minze oder Thymian - lindern nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch Entzündungen im Hals;
  • Einnahme von Viburnum-Saft - dreimal täglich, jeweils 50 ml;
  • Auftragen von Kohlblättern oder frischen Zitronenschalen auf den wunden Punkt (helle Seite).

Bevor Sie mit einer solchen Therapie beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass die Diagnose korrekt ist. Beispielsweise kann bei Tumoren die Einnahme oder äußerliche Anwendung unkonventioneller Arzneimittel das Wachstum von Formationen hervorrufen..

Erfahren Sie hier mehr über Behandlungen zu Hause.

Verhütung

Die rechtzeitige Identifizierung der oben genannten Zustände und der Kampf gegen sie unter Anleitung eines Gesundheitspersonals ist der beste Weg, um das Auftreten von Kopfschmerzen beim Husten zu verhindern.

Darüber hinaus lohnt es sich, auf den Allgemeinzustand des Körpers zu achten, seine Infektionsresistenz zu erhöhen und die negative Reaktivität des Immunsystems zu senken.

Das Befolgen einer Reihe einfacher Regeln verringert das Risiko unangenehmer Symptome:

  • Härten - dies sollten keine aggressiven Ereignisse sein, nur an der frischen Luft gehen und eine Kontrastdusche;
  • Aufhören mit schlechten Gewohnheiten - Rauchen, Alkohol trinken und ungesunde Lebensmittel;
  • Sport treiben - die Lasten müssen ausgeglichen ausgewählt werden, ohne den Körper zu schädigen;
  • Normalisierung von Schlaf und Wachheit - Verweigerung der Tagesruhe, volle Nachtruhe für mindestens 8 Stunden;
  • Weigerung, unangemessene Medikamente einzunehmen.

Ein zusätzliches Plus sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Dies wird dazu beitragen, negative Veränderungen im Körper rechtzeitig zu erkennen, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um Komplikationen vorzubeugen und die Entwicklung chronischer Pathologien zu verhindern.

Systematische oder starke Kopfschmerzen sind ein alarmierendes Symptom, das diagnostiziert und behandelt werden muss. Die Zunahme oder das Auftreten bei körperlicher Anstrengung wie Husten erhöht das Risiko, dass die Erkrankung schwerwiegend ist. Ein solcher Manifestationskomplex weist auf ein extremes Maß an Reaktivität des Organismus oder dessen Erschöpfung hin. Ein weiteres Ignorieren des Problems kann zur Entwicklung von Komplikationen führen..

Husten Kopfschmerzen - Gründe, was zu tun ist

Oft hört man beim Empfang eines Therapeuten die Frage, warum beim Husten starke Kopfschmerzen in den Schläfen oder im Hinterkopf auftreten. Ein solches Symptom eines pathologischen Zustands erfordert eine sofortige Diagnose, da negative Veränderungen der Funktion des Gehirns und des Nervensystems gefährliche Komplikationen verursachen können. Es ist notwendig, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen und schwere Krankheiten auszuschließen.

Einfluss externer Faktoren

In den meisten Fällen ist ein Hustenkopfschmerz das Ergebnis einer starken Verschlechterung der Gesundheit aufgrund einer Infektion des Körpers mit Viren, Pilzen oder Bakterien. SARS, akute Infektionen der Atemwege, verursachen häufig unmotivierte Müdigkeit, Schläfrigkeit, laufende Nase und Fieber. Anzeichen von Halsschmerzen und Grippe sind auch ein starker Druckanstieg in den Gefäßen, der zu Krämpfen führt.

Bevor Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie sicherstellen, dass die Beschwerden nicht durch negative äußere Faktoren verursacht werden. Schmerzen im Hinterkopf, in den Schläfen und im vorderen Teil sind häufig das Ergebnis des Einatmens giftiger Dämpfe, Rauch (Rauchen), körperlicher Belastung oder Verletzungen. Husten kann ein Begleitsymptom sein, beispielsweise wenn der Patient anfällig für allergische Reaktionen ist.

Die Hauptursachen für Hustenkopfschmerzen

Wenn Beschwerden vor dem Hintergrund von gleichzeitigen Anzeichen einer Vergiftung oder Infektion auftreten, ist die Ursache für eine schlechte Gesundheit klar (Grippe, Erkältung, Mandelentzündung). Es ist viel schwieriger, die Grundursache des Problems zu identifizieren, wenn der Hustenkopfschmerz ohne Erhöhung der Körpertemperatur auftritt. In diesem Fall ist eine komplexe Diagnose erforderlich, bei der der Zustand aller Körpersysteme überprüft wird..

Das unerträgliche Unbehagen kann verursacht werden durch:

  • eine allergische Reaktion auf äußere Reize (aufgrund einer Entzündung der Kieferhöhlen erhält das Gehirn keinen Sauerstoff);
  • Sinusitis (Husten, Kopfschmerzen beim Biegen, scharfe Kurven deuten auf Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Eiteransammlung hin);
  • Meteosensitivität (bei plötzlichen Änderungen des Luftdrucks tritt ein Vasospasmus auf, der unangenehme Empfindungen hervorruft, begleitet von Krämpfen der Brustmuskeln);
  • Arnold-Chiari-Syndrom (eine angeborene Pathologie, die durch einen starken Blutdrucksprung beim Husten gekennzeichnet ist).

Erkrankungen des Bewegungsapparates können in eine separate Gruppe aufgenommen werden. Schmerzen im Kopf beim Niesen und Husten werden oft zur ersten "Glocke" des Körpers über das Auftreten von Neuralgie oder Osteochondrose. Solche Pathologien beeinträchtigen die Sauerstoffversorgung des Gehirns und beeinträchtigen dadurch dessen Leistung.

Wie ist die Diagnose

Die Gefahr von Gefäßproblemen ist nicht zu unterschätzen. Starke Kopfschmerzen beim Husten treten aufgrund eines scharfen Krampfes und eines Anstiegs des Hirndrucks auf. Dieser Zustand kann einen Schlaganfall verursachen. Wenn daher ein unangenehmes Symptom auftritt, sollten Sie sofort einen Spezialisten um Hilfe bitten..

Was der Arzt fragen wird:

  • Lokalisation (Kopfschmerzen strahlen auf die Schläfen, die Stirn oder den Hinterkopf aus);
  • das Vorhandensein von sekundären Symptomen (laufende Nase, Koordinationsverlust, Fieber, Körperschmerzen, trockener Mund, Übelkeit);
  • der Einfluss negativer äußerer Faktoren (schlechte Gewohnheiten, körperliche Überlastung, frühere Schädelverletzungen).

Diese Informationen sind wichtig für die korrekte Diagnose und angemessene Behandlung. Wenn beispielsweise der Schmerz im Hinterkopf lokalisiert wird, kann von Bluthochdruck und Beschwerden in Verbindung mit Rotz ausgegangen werden. Sputumausfluss weist auf das Vorhandensein von akuten Virusinfektionen der Atemwege, akuten Infektionen der Atemwege und periodischem Schwindel hin. Dies sollte ein Grund sein, den Zustand des Nervensystems zu überprüfen.

Wenn während einer visuellen Untersuchung und Anamnese die Gründe für die Verschlechterung nicht identifiziert wurden, empfiehlt der Arzt, sich einer Hardware-Untersuchung zu unterziehen. Sie können die Ursachen für beängstigende Symptome nach Ultraschall, Magnetresonanztomographie, Computertomographie (MRT, CT) und Blutdruckmessung bestimmen.

Husten Kopfschmerzen bei Kindern

Es ist weniger wahrscheinlich, dass das Kind aufgrund der hohen Elastizität der Blutgefäße an krampfartigen Kontraktionen leidet. Krankheiten wie Asthma bronchiale, Keuchhusten, obstruktive Bronchitis oder stenosierende Laryngitis können zu einer Verschlechterung des Zustands eines kleinen Patienten führen. Die Behandlung von Krankheiten wird von einem Kinderarzt nach einer qualitativ hochwertigen Diagnose und einer gründlichen Untersuchung des Kehlkopfes, der Mandeln und der Lymphknoten verordnet.

Am schwierigsten ist es, die Grundursache für Kopfschmerzen bei Säuglingen zu identifizieren. Babys unter 2-3 Jahren können ihre Gefühle nicht beschreiben. Es ist möglich zu verstehen, dass ein Kind stark unter einer Verletzung der Bewegungskoordination, Weinen, Schreien und Pulsieren der Krone (Fontanelle) leidet. Bei solchen Symptomen müssen Sie einen Krankenwagen rufen..

Wie man den Zustand des Patienten lindert

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Hustenkopfschmerz, der auf den Hinterkopf, die Schläfen und die Stirn ausstrahlt, ein Symptom für einen gefährlichen Zustand ist. Selbstmedikation ist strengstens untersagt. Die falsche Wahl der therapeutischen Maßnahmen führt häufig zu katastrophalen Folgen (Herzinfarkt, Schlaganfall, akute allergische Reaktion)..

Klassische Behandlung von Kopfschmerzen, die durch Husten verschlimmert werden

In den meisten Fällen empfehlen Ärzte, zunächst die allgemeinen Symptome einer pathologischen Erkrankung zu beseitigen. Es ist notwendig, die Körpertemperatur zu senken, eine laufende Nase zu heilen, einen entzündlichen Prozess. Solche Aktionen sorgen für eine normale Durchblutung des Gehirns und verbessern den Gasaustausch.

Empfohlene Medikamente zur Linderung von Kopfschmerzen:

  • "Nurofen" hilft bei Schwellungen, reduziert Fieber, wirkt analgetisch;
  • "Ibuprofen" wirkt auf periphere Gefäße und verringert die Häufigkeit von Krämpfen;
  • "Paracetamol" - der Wirkungsmechanismus ist mit der Hemmung der Synthese von Prostaglandinen verbunden.

Pillen wie "Analgin" und "Spazmalgon" können in einer separaten Gruppe enthalten sein. Diese Medikamente wirken vasodilatierend, beseitigen schnell Kopfschmerzen und mildern trockenen, tränenreichen Husten. Die Hauptsache ist zu verstehen, dass diese Medikamente eine große Liste von Nebenwirkungen haben, so dass sie nur nach Zustimmung des Arztes eingenommen werden können..

Anwendung von Kompressen

Mit einer sicheren Behandlung mit Apothekenmedikamenten können Sie sich vor Hustenkopfschmerzen schützen. Hausgemachte Kompressen werden verwendet, um die Symptome zu lindern. Meistens gibt es Rezepte mit Essig (er muss in kaltem Wasser verdünnt werden), Salzkartoffeln und Wodka. Ärzte raten dazu, die Blutgefäße durch Senkung der Körpertemperatur zu erweitern. Dazu müssen Sie Eis, das in ein normales Handtuch gewickelt ist, auf die Stirn und den Hinterkopf auftragen..

Wie man Kopfschmerzen beim Niesen und Husten mit Volksmethoden behandelt

Wenn während der Diagnose keine schwerwiegenden Pathologien gefunden wurden, die eine komplexe medikamentöse Behandlung erfordern, können Sie die Rezepte für alternative Medizin verwenden. Die Essenz des Effekts besteht darin, den Blutdruck zu senken und die Elastizität der Blutgefäße zu erhöhen. Sie können den gewünschten Effekt mit Hilfe von Abkochungen von Kamille, Minze, Huflattich erzielen. Nützliche alkoholische Tinkturen mit Zusatz von Viburnum-Saft, schwarzem Rettich. Das Trinken von entspannendem grünem Tee zeigt gute Ergebnisse.

Therapeutische Gymnastik und andere vorbeugende Maßnahmen

Starke Kopfschmerzen, die beim Husten auftreten, weisen häufig auf Probleme mit dem Bewegungsapparat hin. Es ist möglich, den Zustand des Patienten durch Aufwärmen von Problembereichen (Heizkissen an Nacken, Rücken, Schulterblättern) und manuelle Maßnahmen (Massage) zu lindern. Nach der Beseitigung der Grunderkrankung sind Gymnastikübungen nach Strelnikova sinnvoll. Die körperliche Aktivität muss mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Der Kopf schmerzt beim Husten aus verschiedenen Gründen. Manchmal reicht es aus, um sich auszuruhen, um die unangenehmen Symptome der Krankheit zu lindern. Gut schlafen (mindestens 8 Stunden) und an der frischen Luft gehen sind oft vorteilhafter als gefährliche entzündungshemmende Mittel.

Weitere Informationen Über Migräne