Kopfschmerzen beim Husten - wann sollte man besonders darauf achten??

Kopfschmerzen sind ein häufiger Begleiter von Erkältungen. Es manifestiert sich als Folge einer Vergiftung des Körpers mit pathogener Mikroflora, die Toxine in den menschlichen Blutkreislauf freisetzt..

Viel ängstlicher ist das Auftreten eines Symptoms, wenn Anfälle von trockenem Husten auf den Kopf ausstrahlen und sich im okzipitalen, temporalen oder frontalen Bereich befinden.

Solche Symptome sollten nicht ignoriert werden, da ihr Auftreten das Vorhandensein pathologischer Prozesse bedeuten kann, die eine größere Bedrohung darstellen als die Erkältung..

Biomechanismus der Entwicklung von Kopfschmerzen im Husten

Der Biomechanismus der Entwicklung von Kopfschmerzen mit trockenem, unproduktivem Husten besteht in einer starken Änderung des Hirndrucks. In einer solchen Situation hat die Cerebrospinalflüssigkeit einen starken Einfluss auf die Dura Mater des Gehirns. Dies reizt die Nervenrezeptoren und verursacht Kopfschmerzen..

Die Entwicklung einer solchen Situation kann sich negativ auf den Gesundheitszustand des Menschen auswirken, da sie zur Entwicklung eines Schlaganfalls führen kann..

Wenn ein intensiver Husten den Kopfschmerz ausstrahlen lässt?

Es gibt viele Gründe, die das Auftreten dieser Symptomatik verursachen. In den meisten Fällen können Sie durch eine umfassende Untersuchung und Beratung durch einen spezialisierten Spezialisten die Hauptursache identifizieren..

In den allermeisten Fällen können Kopfschmerzen beim Husten durch die folgenden pathologischen Zustände und Prozesse erklärt werden:

  • Die Entstehung von Gefäßpathologien.
  • Infolge allergischer Manifestationen.
  • Wenn eine Diagnose von Asthma bronchiale vorliegt.
  • Eine schlechte Angewohnheit zu rauchen.
  • Erkrankungen mit Lokalisation in den Nasennebenhöhlen.
  • Entwicklung von Neuralgien im Nacken.
  • Chronische pathologische Zustände.
  • Erkältungsinfektionen.
  • Arnold Chiari Syndrom.
  • Zunehmende Empfindlichkeit gegenüber Wetteränderungen (Wetterabhängigkeit).

Kardiologische Erkrankungen und Gefäßerkrankungen

Diese Kategorie pathologischer Prozesse geht in der Regel mit Kopfschmerzen im vorderen Teil des Kopfes einher..

In diesem Fall tritt Husten als provozierender Faktor auf..

Unbequeme Empfindungen treten plötzlich auf und ihre Dauer kann unterschiedlich häufig sein. Dies ist normalerweise auf die Dauer der Episode von Bluthochdruck zurückzuführen..

Dieses Symptom kann auch aufgrund einer vegetativ-vaskulären Dystonie auftreten, die Kopfschmerzen verursachen kann, selbst wenn der Patient leicht hustet.

Allergische Reaktionen

In diesem Fall führt das Eindringen von Allergenen in den Bereich des Nasopharynx und der Atemwege zu Reizungen. Sie entzünden sich und das Auftreten von Husten und laufender Nase ist eine Reflexreaktion des Körpers. Auf diese Weise versucht der Körper, das Vorhandensein von Allergenen auf der Oberfläche der Schleimhaut zu beseitigen..

Ein charakteristisches Merkmal eines allergischen Kopfschmerzhustens ist das Fehlen oder die geringe Menge an Auswurf.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Symptome:

  1. Der Patient hat eine verstopfte Nase.
  2. Erhöhte Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht und erhöhte Tränenproduktion.
  3. Oft gibt es Hautausschläge auf der Hautoberfläche mit Manifestation von Juckreiz.
  4. Wiederholtes Niesen tritt auf.

Asthmaanfälle der Bronchien

Wenn bei einer Person Asthma bronchiale diagnostiziert wird, geht der Verlauf dieser Krankheit mit periodischen Erstickungsattacken einher.

Infolgedessen beginnt der Patient einen starken Sauerstoffmangel zu verspüren, er entwickelt eine schwere und heisere Atmung mit Keuchen und schnellen flachen Atemzügen. In diesem Moment treten abrupte Druckabfälle auf, die einen Krampf der Gefäßwände verursachen. Diese Situation äußert sich in Kopfschmerzen beim Husten..

Darüber hinaus werden folgende Symptome aufgezeichnet:

  1. Lethargie und Nervosität treten auf.
  2. Schläfrigkeit tritt auf.
  3. Halsschmerzen.
  4. Kurzatmigkeit, die es nicht erlaubt, eine horizontale Position einzunehmen, aufgrund derer der Patient gezwungen ist, mit geneigtem Kopf auf einem Stuhl zu sitzen (erzwungene Position).

Schlechte Angewohnheit - Sucht nach Tabakrauchen

Das Auftreten von Kopfschmerzen beim Husten durch das Rauchen von Zigaretten kann sowohl bei unerfahrenen Rauchern als auch bei Menschen mit einer langfristigen Abhängigkeit von dieser Gewohnheit auftreten.

Zigarettenrauch bewirkt das Eindringen von Nikotin in den systemischen Kreislauf, wodurch bei Gefäßen mit unterschiedlichen Durchmessern ein Sauerstoffmangel auftritt.

Dies erklärt den Krampf, der zu Schwindel und Kopfschmerzen führt, die sich beim Husten verschlimmern.

Eine Besonderheit von Kopfschmerzen mit einer pathologischen Abhängigkeit vom Tabakrauchen ist ihre Lage im Hinterhauptbereich. Meistens hat es einen platzenden oder pulsierenden Charakter..

Entzündungsprozesse mit Lokalisation in den Nasennebenhöhlen

Die Entwicklung einer solchen Pathologie verursacht akute Kopfschmerzen, die sich bei längerem Aufenthalt in horizontaler Position oder beim Versuch, den Kopf zur Seite oder nach vorne zu neigen, verstärken.

Diese Krankheit ist durch Kopfschmerzen gekennzeichnet, die sich in Form von Hexenschuss oder Pulsation manifestieren können. Die Verbesserung kann bereits bei der geringsten Berührung oder durch Tippen mit dem Finger auf den Bereich zwischen den Augenbrauen oder in der Nähe der Nasenflügel erfolgen.

Begleitende Symptome können sich wie folgt manifestieren:

  1. Es gibt eine Verstopfung der Ohrmuscheln.
  2. Der Patient verliert die Fähigkeit, zwischen Gerüchen zu unterscheiden.
  3. Lebensmittel werden durch Geschmacksverlust geschmacklos.
  4. Schleimiger oder eitriger Ausfluss kann aus den Nasengängen freigesetzt werden..
  5. Bei starkem Husten kann es zu einer Verletzung der Integrität der Kapillargefäße kommen, wodurch spontane Blutungen auftreten.

Entzündungsprozess in der Halswirbelsäule mit Verletzung der Nervenenden

Der Beginn der Neuralgie geht mit dem Auftreten von Schmerzen in Form eines Hexenschusses einher. Es ist in der Halswirbelsäule lokalisiert und strahlt beim Husten in die Hinterhauptregion des Kopfes aus..

Verschiedene chronische Krankheiten

Manchmal gehen die Kopfschmerzen mit einem Gefühl der Fülle einher, selbst bei leichtem Husten. Dies kann als Folge von Diabetes mellitus auftreten, wenn die Gefäße des Gehirns am pathologischen Prozess beteiligt sind. Dieser Grund kann auch eine Thrombophlebitis, die Entwicklung von zystischen Robben und bösartigen Tumoren sein..

Darüber hinaus kann die zervikale Osteochondrose eine chronische Form annehmen, wodurch der Unterschied im intrakraniellen und arteriellen Druck gestört wird..

Dies erklärt die Ursache der Kopfschmerzen beim Husten. Merkmale der Therapie für diese Krankheit sind ein direkter Einfluss auf ihre Ursache..

Katarrhalische Erkrankungen der bakteriellen und viralen Genese

Die Entwicklung von Influenza, akuten Infektionen der Atemwege oder akuten Virusinfektionen der Atemwege geht mit dem Eindringen einer pathogenen Mikroflora einher, und der daraus resultierende Husten ist eine Folge einer allgemeinen Vergiftung des Körpers.

In diesem Fall können die Kopfschmerzen sowohl durch Husten als auch durch das Auftreten von Erkältungssymptomen verschlimmert werden. In diesem Fall hilft der Hustenreflex und das Niesen, infektiöse Reizstoffe in den Bronchien und im Nasopharynx loszuwerden..

Krankheiten dieser Gruppe gehen mit einer erhöhten Körpertemperatur und Halsschmerzen einher..

Angeborene Pathologie, die zur Entwicklung des Arnold-Chiari-Syndroms führt

Die Krankheit ist eine Folge einer Funktionsstörung des Kleinhirns, während der Patient asynchrone Bewegungen hat und die Fähigkeit verliert, im Raum zu navigieren.

Die provozierenden Faktoren bei der Entwicklung dieser Krankheit sind:

  1. Alkoholabhängigkeit der Frau während der Schwangerschaft.
  2. Unkontrollierte Einnahme von Medikamenten.
  3. Folgen eines Geburtstraumas.
  4. Fetaler Hydrozephalus.

Kopfschmerzen manifestieren sich während eines Anfalls von Bronchospasmus mit einer Lokalisation im Hinterhauptbereich. Es verschwindet normalerweise, wenn der Angriff aufhört..

Abhängigkeit von atmosphärischen Druckabfällen und klimatischen Bedingungen

Die Bewegung von Luftmassen und atmosphärischen Strömungen führt bei einigen Menschen zu einem frühen Krampf der Blutgefäße (vor Regen, Gewitter, Schneefall). Dies führt zu einem Anstieg des Blutdruckindikators, manchmal auf kritische Werte..

In diesem Zustand ist es für den Patienten schwierig, sich zu bewegen, er bleibt lieber im Bett. Es geht auch mit dem Auftreten eines Herzhustens einher. In Verbindung mit hohem Blutdruck verursacht es pochende und stechende Kopfschmerzen..

Seltener können Anfälle mit niedrigem Blutdruck auftreten. In diesem Fall schmerzen die Kopfschmerzen, es tritt Schwindel auf und der Patient leidet unter schwerer Schwäche, Apathie und Kraftverlust.

Diagnose

Wenn bei Bestrahlung des Kopfes ein Husten auftritt, muss eine medizinische Einrichtung kontaktiert werden, um einen Termin mit einem Therapeuten zu vereinbaren.

Die erste Konsultation wird von der Anamnese und dem Austrocknen der Beschwerden des Patienten begleitet. Außerdem stellt der Arzt das Vorhandensein chronischer Krankheiten fest und führt eine externe Untersuchung des Patienten durch. Führt nach Bedarf Auskultation und Percussion durch (Hören auf Lungenklopfen).

Um eine genaue Diagnose zu erstellen, werden die folgenden Aktivitäten ausgeführt:

  1. Durch die Ernennung eines Laborbluttests können Sie den Schweregrad des Prozesses ermitteln.
  2. Die Enzephalographie ist eine notwendige Art der Forschung, da Sie mit diesem Verfahren die Aktivität des Gehirns beurteilen können.
  3. MRT der Hirnhäute. Diese Art von Studie hat einen hohen Informationsgehalt und hilft, das Vorhandensein eines Tumors oder anderer struktureller Veränderungen in der Großhirnrinde zu identifizieren..
  4. Seitliche und frontale Röntgenaufnahmen der Lunge können helfen, Lungenentzündung und andere Erkrankungen des Lungengewebes zu identifizieren, die einen starken Husten verursachen können.
  5. Doppler-Sonographie von Blutgefäßen. Bietet Informationen zur Durchblutungsrate im Hinterhauptlappen des Gehirns.
  6. Manchmal kann ein Ultraschall des Gehirns verschrieben werden.

Falls erforderlich, wird eine Konsultation verwandter Spezialisten (Lungenarzt, Neuropathologe, Kardiologe) ernannt.

Die wichtigsten Therapiemethoden zur Behandlung von Kopfschmerzen und Husten

Um Kopfschmerzattacken zu stoppen, muss eine komplexe Therapie durchgeführt werden, bei der Folgendes angewendet wird:

  • Medizinische pharmakologische Wirkstoffe.
  • Anwenden von Hardware-Physiotherapie-Verfahren.
  • Komplex der therapeutischen Gymnastik.
  • Als Ergänzung werden Methoden der Volksheilung eingesetzt.

Drogen Therapie

Um einen Kopfschmerzanfall zu stoppen, der sich durch Husten verschlimmern kann, müssen die folgenden Darreichungsformen verwendet werden:

    Medikamente, die die Schwere der Entzündung durch nichtsteroidale Wirkung lindern.
    In diesem Fall ist die Ernennung der folgenden Arzneimittel besonders effektiv:

  • Ibuprofen. Der Hauptbestandteil für die therapeutische Wirkung ist Ibuprofen. Die Manifestation der Migräne ist in allen Fällen positiv. Es kann nicht nur als Schmerzmittel verwendet werden, es senkt auch die Temperatur und lindert das Wärmegefühl. Darüber hinaus beseitigt es die Symptome des Entzündungsprozesses. Hat eine verlängerte (langfristige) Wirkung. Die Wirkung einer einzelnen Anwendung erfolgt in 10 Minuten.
  • Nurofen plus. Ein universelles kombiniertes Mittel zur Schmerzlinderung. Es enthält Codein in seiner Zusammensetzung, was die Wirksamkeit in Bezug auf das Auftreten von Kopfschmerzen erklärt. Verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten, lindert eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen, lindert Symptome von Photophobie, beseitigt Geräusche und Klingeln in den Ohrmuscheln.
  • Diclofenac. Es hat eine dreifache Wirkung auf einmal (lindert Schmerzen, stabilisiert die Temperatur, beseitigt Entzündungen). Besitzt eine schnelle Wirkung, da die therapeutische Wirkung 5 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels auftritt. Mehr als dreimal täglich ist die Einnahme aufgrund der Möglichkeit negativer Folgen verboten.
  • Pharmakologische Gruppe von krampflösenden Reihen.
    Zur leichten Beseitigung von Kopfschmerzen mit Hacking Husten werden am häufigsten folgende Medikamente verschrieben:
  • Spazmalgon. Die positive Dynamik wird durch das Vorhandensein von drei Hauptkomponenten erreicht. Metamizol-Natrium lindert die Schärfe von Entzündungen, Pitofenonhydroflorid beseitigt Schmerzen und Fenpiveriniumbromid entspannt Muskelgruppen. Diese Aktion verhindert die Entwicklung von Vasospasmus. Nicht für den Langzeitgebrauch empfohlen. Das Vorhandensein von Alkohol im Körper erlaubt die Verwendung dieses Medikaments nicht.
  • No-shpa. Lindert das Gefühl von Kopfschmerzen sowohl nach physischem als auch nach psycho-emotionalem Stress. Beseitigt das Gefühl von Pulsation und Quetschen im zeitlichen Bereich.
  • Arzneimittel der pharmakologischen Gruppe der nicht narkotischen Analgetika. Die Kategorie dieser Medikamente ist im Apothekennetz verfügbar, da sie ohne Vorlage eines Rezeptformulars erworben werden können.
    Ernennen Sie zu diesem Zweck:
  • Citramon. Medikamente, die auf mehreren Komponenten gleichzeitig basieren. Paracetamol stellt die natürliche Körpertemperatur wieder her, Aspirin beseitigt Schmerzen und Entzündungen, Koffein normalisiert die Gefäßfunktion. Empfohlen für alle Arten von Kopfschmerzen, insbesondere wenn sie durch Erkältungen verursacht werden. Ein wesentlicher Nachteil ist die Fähigkeit des Arzneimittels, den Blutdruck zu erhöhen. Nicht empfohlen für Personen mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen.
  • Pentalgin. Die therapeutische Wirksamkeit wird durch das Vorhandensein der Wirkstoffe Analgin, Codein, Amidopyrin, Phenobarbital und Koffein erklärt. Es wird für alle Arten von Schmerzen verschrieben und lindert gleichzeitig den Vasospasmus. Der Hauptnachteil kann als das Auftreten einer Drogenabhängigkeit bei längerem Gebrauch angesehen werden..
  • Tempalgin. Eine erfolgreiche Kombination von Analgin und Tempidon ermöglicht es Ihnen, nicht nur Kopfschmerzen loszuwerden, sondern auch das Auftreten von Muskelkrämpfen und Darmkoliken zu eliminieren. Unterschiedliche Geschwindigkeit (die therapeutische Wirkung tritt 10 Minuten nach der Anwendung auf). Beseitigt Schmerzen für 4 bis 5 Stunden. Ein relativer Nachteil kann als negative Auswirkung auf die Magenschleimhaut angesehen werden, daher wird der Termin bei gleichzeitiger Anwendung von Antazida empfohlen.
  • Antibakterielle Mittel. Die Verwendung von Antibiotika ermöglicht es Ihnen, Husten zu beseitigen, der von Kopfschmerzen mit Erkältungen der bakteriellen Genese begleitet wird.
    In diesem Fall sind die folgenden Darreichungsformen wirksam:
  • Amoxiclav. Das Arzneimittel gehört zur pharmakologischen Gruppe der Penicilline. Kann bei Lungenentzündung und Bronchitis angewendet werden.
  • Lincomycin. Gehört zur pharmakologischen Gruppe der Lincosamide. Es ist wirksam bei Erkältungen durch grampositive Mikroflora. Die Therapie sollte nicht bei gleichzeitiger Verabreichung von nichtsteroidalen Arzneimitteln durchgeführt werden. In diesem Fall steigt das Risiko eines plötzlichen Atemstillstands..
  • Zinnat. Positive Dynamik liefert der Hauptbestandteil Cefuroxim Axetil. Es zerstört sowohl grampositive als auch gramnegative Mikroflora gleichermaßen. Zusätzlich zu Erkältungen kann es bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen eingesetzt werden, deren Auftreten Kopfschmerzen verursacht.
  • Arzneimittel mit antiviraler Wirkung. Arzneimittel dieser Gruppe sind wirksam, wenn Erkältungen durch eine Virusinfektion verursacht werden..
    Die am häufigsten verschriebenen antiviralen Medikamente sind:
  • Remantadin. Es hat eine therapeutische Wirksamkeit sogar gegen Stämme des Schweinegrippevirus gegeben. Das Medikament wird ab den ersten Tagen der Krankheit verschrieben. Manchmal geht seine Anwendung mit der Entwicklung von Nebenwirkungen einher. In diesem Fall kann es bei dem Patienten zu Trockenheit im Mund, Übelkeit und Schweregefühl im Magen, Lethargie oder Nervosität kommen..
  • Arbidol. Es zeichnet sich durch eine geringe Toxizität aus, weshalb es Kindern ab 3 Jahren verschrieben werden kann. Empfohlen für die Anwendung bei Grippe oder ARVI. Nicht verschrieben, wenn die Zusammensetzung des Arzneimittels beim Patienten Allergien hervorruft.
  • Cycloferon. Fördert die Induktion von Interferon. Erhöht den Immunstatus des Körpers und entwickelt einen Schutz gegen Influenza und SARS.
  • Eine Gruppe von Muskelrelaxantien. Arzneimittel dieser pharmakologischen Gruppe beseitigen Kopfschmerzen, wenn ein Husten auftritt, indem sie Krämpfe in Muskelgruppen entspannen und entfernen..
    Folgendes ist besonders effektiv:
  • Midocalm. Die therapeutische Wirkung wird beobachtet, wenn die Kopfschmerzen aufgrund von Osteochondrose, Spondylose oder Arthrose aufgetreten sind.
  • Baklosan. Entspannt Muskelgruppen von Skelettmuskeln, bei denen aufgrund neurologischer Pathologien Krämpfe aufgetreten sind.

Die Verwendung von Physiotherapie und Massage

Hardware-Physiotherapie-Verfahren ermöglichen es, Kopfschmerzen zu beseitigen, den Gefäßtonus wiederherzustellen und gleichzeitig Stoffwechselprozesse zu stabilisieren.

Verwenden Sie in diesem Fall:

  1. Elektrophoreseverfahren mit Einstellung auf der Kragenzone. Novocain, Papaverin oder Euphyllin können verwendet werden.
  2. Darsonval-Ströme wirken sich positiv aus.
  3. Der Halsbereich wird mit der Amplipulse-Therapiemethode beeinflusst.
  4. Mit UHF-Strömen können Sie Stoffwechselprozesse wiederherstellen.

Besonders effektiv ist die Massage im Kragenbereich. Die Verwendung in 10 Sitzungen beseitigt die Kopfschmerzen, die durch die Bestrahlung während des Hustens entstehen. Es sollte mit Techniken wie leichtes Streicheln, Reiben, flaches Kneten und leichte Vibration durchgeführt werden.

Darüber hinaus gibt es Massagemethoden auf der Kopfhaut. Es sollte in einem langsamen Tempo durchgeführt werden, ohne plötzliche Bewegungen und starken Druck.

Gymnastikübungen machen

Die Verwendung von Heilgymnastik beseitigt Kopfschmerzen im Falle der Entwicklung einer Osteochondrose bei einem Patienten mit einer Lokalisation in der Halswirbelsäule.

Gymnastik kann morgens oder tagsüber durchgeführt werden. Alle Übungen zum Biegen oder Drehen des Halses sollten langsam und ohne Ruckeln langsam sein.

Es ist besonders wichtig, dass die Übung keine Schmerzen verursacht..

Um Schwindel zu vermeiden, wird ein Komplex, der die Gehirndurchblutung verbessert und die Blutversorgung der Muskelgruppen der Hals- und Schulterregion wiederherstellt, am besten in sitzender Position durchgeführt.

Volksheilungsrezepte

Die Anwendung dieser Technik ist nur möglich, wenn der Husten die Kopfschmerzen aufgrund von Erkältungen oder neurologischen Erkrankungen verschlimmert..

In diesem Fall sind folgende Rezepte geeignet:

  1. Mit einer gekochten Kartoffelkompresse. Kochen Sie dazu 5 mittelgroße Kartoffeln in der Haut. Nachdem Sie sie gereinigt haben, müssen Sie sie decken, gefolgt von einem Löffel Essig. Die resultierende Mischung wird auf eine Mullserviette gelegt, die 20 Minuten lang auf die Oberfläche der Brust aufgetragen wird. Um den Erwärmungseffekt zu verbessern, wird die Kompresse in einen warmen Schal gewickelt, und der Patient muss unter einer warmen Decke ins Bett gehen..
  2. Bei Verwendung einer Essigkompresse wird diese im Verhältnis eins zu eins mit Wasser verdünnt. In dieser Lösung wird ein Handtuch angefeuchtet und auf den vorderen Teil des Kopfes gelegt. Es ist sehr wichtig, den Zustand des Patienten zu überwachen, da dieses Verfahren in einigen Fällen Schwindel verursachen kann. In diesem Fall wird die Kompresse entfernt und die Hautoberfläche mit Wasser gewaschen.
  3. Mit einer kalten Kompresse. Die therapeutische Wirkung beruht auf einer Vasokonstriktion. Zu diesem Zweck werden kaltem Wasser Eisstücke zugesetzt. Danach wird ein Handtuch darin angefeuchtet. Es wird auf den schmerzenden Bereich (Stirn oder Hinterhauptbereich) aufgetragen. Wenn sich das Gewebe erwärmt, kann der Vorgang wiederholt werden.
  4. Die Verwendung von Weißkohlblättern. Um selbst eine Kompresse zu machen, benötigen Sie ein paar Kohlblätter. Sie werden vorsichtig mit einem kulinarischen Hammer geschlagen und geknetet (Sie können durch einen Mixer gehen), bis Saft erscheint. Danach wird der resultierende Brei auf einer Mullserviette verteilt und auf die Stirn aufgetragen.

Gebrühte Tees aus folgenden Arten von Heilkräutern haben eine gute Wirkung:

  • Melissa oder Motherwort.
  • Thymian oder Süßholzwurzel.
  • Blütenstände von medizinischer Kamille oder Ringelblume.

Für ihre Zubereitung erfolgt das Brauen in Porzellanschalen in einem Volumen für den einmaligen Gebrauch (die Lagerung im Kühlschrank beseitigt ihre medizinischen Eigenschaften).

Durch die Verwendung von Saft aus Viburnum-Beeren können Sie Kopfschmerzen beseitigen, die im Schläfenbereich oder im vorderen Teil des Kopfes auftreten. Die optimale Dosierung beträgt drei Esslöffel (vor Frühstück, Mittag- und Abendessen). Der Hauptvorteil dieser Beere ist ihre Hypoallergenität..

Fazit

Kopfschmerzen, die durch intensiven Husten entstehen, können manchmal die Ursache einer schweren Krankheit sein. Sie sind Vorboten der Entwicklung des onkologischen Prozesses oder weisen auf eine Durchblutungsstörung im Gehirngewebe hin.

Warum tut dein Kopf weh, wenn du hustest und wie du damit umgehst?

Der Husten ist an sich sehr unangenehm, aber bei vielen Menschen schmerzt jeder Anfall nicht nur den Hals, sondern auch den Kopf - Patienten klagen über Kopfschmerzen. Da eine Person nicht aufhören kann zu husten, kann sie nur die Schmerzen ertragen, die beim Husten dem Kopf entstehen, oder versuchen, dieses unangenehme zusätzliche Symptom loszuwerden.

Kopfschmerzen beim Husten - Norm oder Pathologie

Schmerzhafte Empfindungen jeglicher Art im Kopfbereich beim Husten sind nicht die Norm. Nachdem der Patient ein solches Symptom in sich selbst gefunden hat, muss er alle möglichen Optionen herausfinden, warum es sich manifestiert hat. Raucher, bestätigte Asthmatiker sowie diejenigen, die derzeit an einer allergischen Reaktion oder einem schweren ARVI leiden, können keine Zeit mit der Selbstdiagnose verschwenden und sofort zum Arzt gehen - höchstwahrscheinlich sind die Kopfschmerzen mit diesen Problemen verbunden.

Beim Niesen können auch Kopfschmerzen auftreten, da dies eine ungefähr gleiche Belastung des Kreislaufsystems im Kopfbereich darstellt.

Andere sollten auf jeden Fall einen Arzt mit ihren Symptomen konsultieren. Die Tatsache, dass Kopfschmerzen durch Husten ein Signal für eine schwere Krankheit sein können. Eine rechtzeitige Diagnose hilft, viele Probleme und zusätzliche Kosten in Zukunft zu vermeiden.

Warum, wenn der Patient hustet, gibt es dem Kopf

Die Hauptursache für Kopfschmerzen im Husten ist eine Durchblutungsstörung. Wenn ein Mensch hustet, sind fast alle Systeme seines Körpers für eine Weile überlastet. Das Zentralnervensystem gehört normalerweise nicht zu den Systemen, die durch Husten negativ beeinflusst werden. Dies ist nur möglich, wenn sich das Gehirn unter dem Einfluss externer und interner Faktoren in einem Sauerstoffmangelzustand befindet..

Kephalalgie als Symptom tritt auf, weil der venöse Blutabfluss beeinträchtigt ist. Aufgrund der schlechten Drainage steigt der Druck an, was bei vielen Krankheiten die Ursache für Kopfschmerzen ist. Wenn die Verletzung des venösen Ausflusses unbedeutend ist, kann der Patient in Ruhe möglicherweise nichts Ungewöhnliches spüren - Kopfschmerzen treten nur beim Husten auf.

Je mehr das Kreislaufsystem des Gehirns gestört ist, desto schlimmer wird der Patient bei Hustenanfällen. Zum Beispiel sind Husten und Schwindel in fortgeschrittenen Fällen keine Seltenheit. Die Empfindungen sind hypertensiven Symptomen sehr ähnlich. Es ist notwendig, die Schmerzen zumindest mit Analgetika zu lindern und dann Empfehlungen eines Arztes einzuholen - eines Neurologen und eines Spezialisten für eine Begleiterkrankung, falls vorhanden.

Die häufigsten Ursachen für Kopfschmerzen beim Husten

Ein schlechter Blutabfluss aus dem Kopf tritt aus vielen Gründen auf - in unterschiedlichem Maße leidet jeder Dritte an solchen Durchblutungsstörungen. Die Gründe sind meistens die Attribute des modernen Lebens in der Stadt..

Schlechte Gewohnheiten

Rauchen und Alkohol wirken sich im Prinzip schlecht auf den Körper aus, aber die Atemwege und das Nervensystem sind am schlimmsten. Aufgrund der negativen Wirkung von Nikotin und zusätzlichem Teer ist die Durchblutung beeinträchtigt, und das Gehirn leidet als erstes als Organ, das den meisten Sauerstoff im Blut benötigt.

Laut Statistik leiden Raucher am meisten unter Hustenkopfschmerzen. Fast alle sozialen und Altersgruppen rauchen, aber das größte Unbehagen aufgrund des Vorhandenseins zusätzlicher Faktoren treten bei Männern im mittleren Alter auf - diese Patienten sind am häufigsten in der Praxis des Neurologen zu sehen.

Dies schließt auch einen unbeweglichen Lebensstil ein - mangelnde körperliche Aktivität ist sehr schlecht für das Herz, insbesondere wenn sie mit Fettleibigkeit kombiniert wird. Die Durchblutung bei einer fetten Person ist fast immer schlechter als bei einer dünnen oder mäßig schlanken Person..

Hypertonie

Kein einziger hypertensiver Patient kann von Lärm und Kopfschmerzen überrascht werden - Bluthochdruck verursacht viele Unannehmlichkeiten. Kopfschmerzen für Menschen, die unter Druck leiden, sind an der Tagesordnung. Wenn sie beim Husten Schmerzen haben, gehen sie nirgendwo hin.

Hypertonie kann leicht vorübergehend beseitigt werden - es reicht aus, Medikamente einzunehmen, die den Blutdruck senken und eine Weile in Ruhe bleiben. Es ist fast unmöglich, die Krankheit vollständig loszuwerden, insbesondere in einem höheren Alter..

Chronisch und Erkältungen

Erkältungen verursachen Rhinitis - Reizung der Schleimhaut, wodurch sich der Nasopharynx mit Sekreten füllt. Wenn es zu viele von ihnen gibt, bekommt der Patient Kopfschmerzen. Kopfschmerzen haben auch den gegenteiligen Effekt: Wenn Sie beispielsweise längere Zeit versuchen, sich die Nase zu putzen, steigt der Druck durch Versuche.

ARVI ist durch Schwäche, Schwindel und Kopfschmerzen gekennzeichnet. Wenn beim Husten Schwindel auftritt, ist der Täter mit fast hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit das Virus, das kurz zuvor "gefangen" wurde..

Eine weitere Kategorie von Patienten, die unter der Tatsache leiden, dass beim Husten Schmerzen auf die Kopfasmatik ausstrahlen. Eine der Hauptfolgen von Asthma für den Körper sind Durchblutungsstörungen im kleinen Kreis..

Moralischer und körperlicher Stress

Das Gegenteil von körperlicher Inaktivität ist, dass plötzliche körperliche Aktivität, für die die Person nicht bereit war, anhaltende Kopfschmerzen verursachen kann, die lange genug anhalten können, um sich während einer Krankheit zu manifestieren.

Moralischer Stress ist nicht weniger gefährlich. Stress, Überlastung, Unkenntnis der eigenen Moral und der psychischen Gesundheit - all dies wird früher oder später zu körperlichen Problemen führen. Stress führt unweigerlich zu Arrhythmien, Neurosen und starken Veränderungen zwischen depressiven und angeregten Zuständen..

Der einfachste Weg, um starke Hustenkopfschmerzen zu bekommen, ist ein weinender Zusammenbruch. Vermeiden Sie nach Möglichkeit solche Stresssituationen oder konsultieren Sie einen Psychiater, wenn der Verdacht auf einen nervösen Wutanfall besteht.

Allergie

Eine der häufigsten Manifestationen einer Allergie ist die Rhinitis, die an sich selten zu Kopfschmerzen führt, aber häufig zur Voraussetzung dafür wird. Ein schmerzhafter Zustand schwächt den Körper und beim ersten Drang zum Husten reagiert der Kopf mit schmerzenden Schmerzen.

Es gibt nur einen Weg, es loszuwerden - das Allergen zu beseitigen und das Verschwinden der Symptome zu erreichen..

Hirndruck

Dies ist die gefährlichste Annahme, die eine Person machen kann, wenn sie gleichzeitig Husten und Kopfschmerzen hat. Intrakranieller Druck passiert nicht einfach so. Einer der Gründe für sein Auftreten kann ein gutartiger und bösartiger Gehirntumor sein..

Wenn Ihnen durch Husten schwindelig wird und es keine objektiven Gründe dafür gibt (Sie sind kein Raucher, leiden nicht an Asthma und Allergien, haben keine schlechten Gewohnheiten) oder wenn die Schmerzen zu stark sind, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, um eine Überweisung für eine MRT und andere diagnostische Verfahren zu erhalten.

Wo Sie herausfinden können, warum ein Husten Ihren Kopf verletzt

Die meisten Menschen, die sogar Wert auf ihre Gesundheit legen und Hilfe suchen, haben oft keine Ahnung, welcher Spezialist sich mit solchen Problemen befasst. Eine typische "Lösung" für solche Fälle besteht darin, Schmerzmittel in der Apotheke zu kaufen und gleichzeitig einen Apotheker nach einem Beispiel für "gute" Medikamente zu fragen, die die Schmerzen sofort lindern. Es ist nichts Falsches an Analgetika, wenn Sie sie in Maßen einnehmen, aber wenn ein Husten den Kopf trifft, ist dies immer ein Zeichen einer Krankheit - über diese Krankheit, die die Ursache für Unbehagen ist, vergisst der Patient und beginnt sie stark.

Wenn Ihnen durch Husten schwindelig wird und Schmerzwellen an Ihren Schläfen pulsieren, sollte die erste Aktion des Patienten ein Termin bei einem Neurologen sein. Dieser Spezialist befasst sich mit den physiologischen Prozessen des Nervensystems und kann die ungefähre Ursache des Unwohlseins erkennen. Außerdem kann nur ein Neurologe einen Patienten anhand seiner Symptome richtig beraten..

Natürlich hat der Spezialist keine außersinnlichen Fähigkeiten und kann nicht diagnostizieren, wenn der Patient einfach sagt, dass er beim Husten Kopfschmerzen in der Stirn hat. Worte sind nicht genug, auch wenn der Patient sich der Ursache seiner Krankheit sicher ist - Tests sind erforderlich. Ein Neurologe kann eine einfache Röntgen- oder MRT-Untersuchung (Magnetresonanztomographie) durchführen..

Hausmittel gegen Husten Kopfschmerzen

Nach einem Termin bei einem Spezialisten kann sich herausstellen, dass noch einige Tage oder sogar eine ganze Woche vor dem Termin liegen, und es ist wünschenswert, das Symptom sofort zu beseitigen. Zuallererst können Sie Analgetika und Medikamente einnehmen, die den Blutdruck senken (bevor Sie letzteres einnehmen, müssen Sie den Blutdruck unbedingt mit einem Tonometer zu Hause oder in einer Poliklinik messen). Dies wird in keiner Weise dazu beitragen, das Problem an der Wurzel zu beseitigen, aber es wird die Effizienz und die relative Vitalität wiederherstellen..

Wenn der Grund für den Patienten klar oder vermutlich klar ist, sollten Sie versuchen, die Ursache des Schmerzes loszuwerden. Um eine Erkältung oder eine andere akute Virusinfektion der Atemwege so schnell wie möglich zu neutralisieren, reduzieren Sie die Belastung (physisch und psychisch), stoppen Sie den Konsum von Tabak und Alkohol, wenn möglich, oder reduzieren Sie ihn so weit wie möglich.

Verschieben Sie einen Arztbesuch nicht - auch wenn der Schmerz für eine Weile aufhört, wird Ihnen beim nächsten Husten wieder schwindelig.

Hilfreiche Tipps zur Prävention

Dies mag für jeden trivial und offensichtlich erscheinen, aber um solche Symptome zu stoppen, muss der Patient die Lebensqualität erheblich verbessern. Nach einem Besuch bei einem Neurologen kann sich herausstellen, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen alles im Leben im Allgemeinen ändern müssen - die Anzahl der Spaziergänge an der frischen Luft, die körperliche Aktivität und die Einstellung zur Ernährung.

Was wird es definitiv einfacher machen:

  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • Änderung des Arbeits- oder Lebensumfelds in ein ruhigeres;
  • frische Luft - täglich;
  • Einnahme von Präventivmedikamenten zur Vorbeugung von Viruserkrankungen;
  • Sport machen.

Es ist unwahrscheinlich, dass es möglich sein wird, die übliche Lebensweise sofort aufzugeben, aber es ist zu beachten, dass all dies nicht nur notwendig ist, um Schmerzen loszuwerden - diese einfachen Regeln werden dazu beitragen, die Entwicklung von Krankheiten, die diese Schmerzen verursachen, zu verlangsamen oder zu beseitigen.

Was kann passieren, wenn Sie die Hustenkopfschmerzen nicht sinnvoll machen? Jedes Schmerzsyndrom ist eine Warnung, dass es besser ist, nicht zu vernachlässigen. Panik unter der Annahme des Schlimmsten ist es definitiv nicht wert, aber gesunde Vorsicht ist völlig natürlich..

Mögliche Folgen des Ignorierens des Problems:

  • die Entwicklung von Bluthochdruck;
  • Migräne;
  • das Wachstum von Tumorneoplasmen (in diesem Fall ist der Schmerz sehr stark und kann nicht ignoriert werden);
  • ein Nervenzusammenbruch (eine Kombination aus ständigem Schmerz und einem nervigen Stressfaktor); • Schlafstörungen;
  • Reizbarkeit, Lethargie - dadurch kommt es zu einem Verlust der Arbeitsfähigkeit.

Es ist möglich, dass Husten Kopfschmerzen nichts bedeuten und keine Gefahr darstellen, aber selbst dann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und ein Hindernis für die täglichen Aufgaben und die Freizeit werden..

Wenn Sie bemerken, dass Ihnen durch Husten schwindelig wird oder der Schmerz über Ihren ganzen Kopf pocht, warten Sie nicht, bis der Schwindel zu Übelkeit und Ohnmacht wird - achten Sie auf Ihre Gesundheit und beginnen Sie zunächst nicht mit einfachen Krankheiten. Selbstpflege beginnt mit einem einfachen Besuch bei einem Spezialisten, anstatt einen strategischen Bestand an Analgetika aufzubauen.

Was tun, wenn Sie beim Husten Kopfschmerzen haben??

Husten ist ein eher unangenehmes Symptom, das mit vielen Krankheiten einhergeht. Wenn Husten Kopfschmerzen verursacht, wird die Krankheit schwerwiegender und verursacht unerträgliche Beschwerden, die schnelles Handeln erfordern. Neben akuten Schmerzen ist einer Person häufig schwindelig, was sich auch negativ auf den Allgemeinzustand auswirkt. Aus welchen Gründen diese Symptome auftreten und was in solchen Fällen zu tun ist, werden wir Ihnen in diesem Artikel mitteilen..

Schmerzen im Hinterkopf und in der Stirn, die mit dem Hustenreflex einhergehen, können primär oder sekundär sein.

  1. Im ersten Fall deutet dies auf die Entwicklung einer Erkältung hin, und Schmerz ist nur die Reaktion eines geschwächten Organismus..
  2. Sekundärzeichen sind gefährlicher, sie können vor dem Hintergrund der Entwicklung der Pathologie erkannt werden, was auf erhebliche Gesundheitsprobleme hinweist.

Um die Natur des Schmerzsymptoms zu verstehen, wird empfohlen zu beobachten: wie oft sich der Schmerz manifestiert, in welchem ​​Teil des Kopfes er lokalisiert ist, wie lange er dauert und nach welcher Zeit die schmerzhaften Empfindungen verschwinden. Die Antworten auf diese Fragen helfen dem behandelnden Arzt, das Ausmaß der Gefahr zu bestimmen und die wahre Ursache für die Entwicklung des Schmerzsymptoms herauszufinden..

Ursachen von Kopfschmerzen beim Husten

Der Schmerz, der beim Husten einer Person auftritt, tritt häufig auf beiden Seiten des Kopfes auf und ist gleichmäßig. Ein akuter Anfall einseitiger Schmerzen im Hinterkopf oder in der Stirn tritt häufiger bei starkem Husten auf. Es hält nicht lange an und wird in den Momenten beseitigt, in denen eine Person aufhört zu husten. Die Ursache für dieses Symptom ist ein kurzfristiger Anstieg des Hirndrucks, der während des Hustenreflexes auftritt. Diese Funktion ist am typischsten für Männer mittleren Alters..

Zervikale Neuralgie

Eine Krankheit, die durch periphere Nervenschäden gekennzeichnet ist, kann starke Schmerzen im Kopfbereich verursachen, die beim Husten auftreten. Es kann sich nicht nur in den Momenten eines Anfalls des Hauptsymptoms manifestieren, sondern auch mit scharfen Neigungen des Kopfes. Neuralgie, die in der Halswirbelsäule lokalisiert ist, tritt häufig aufgrund von Zugluft auf. Diese Krankheit kann die Entwicklung von Meningitis und anderen schwerwiegenden Komplikationen hervorrufen. Daher erfolgt die Behandlung rechtzeitig nach der strengen Verschreibung des behandelnden Arztes.

Arnold Chiari Syndrom

Wenn Sie beim Husten aufgrund des Arnold-Chiari-Syndroms Kopfschmerzen haben, sollte diese Erkrankung ausschließlich unter Aufsicht eines Arztes behandelt werden. Die Pathologie ist mit einer Veränderung der Strukturen des Nervengewebes des Gehirns verbunden, die zu einer Veränderung der normalen Funktion des Kleinhirns führt. Er ist verantwortlich für die Koordination der Bewegungen. Ein weiteres Problem bei diesem Syndrom ist eine Veränderung der Lokalisation der Medulla oblongata. Die ätiologischen Faktoren bei der Entwicklung des Arnold-Chiari-Syndroms sind:

  • Rauchen oder Trinken während der Schwangerschaft;
  • Verletzung medizinischer Empfehlungen bezüglich der Einnahme von Medikamenten durch eine Frau während der Schwangerschaft;
  • falsche Ernährung schwangerer Frauen;
  • Geburtstrauma;
  • Schwangerschaftsdiabetes mellitus;
  • fetale Anomalien, bei denen der Kopf zunimmt.

Zervikale Osteochondrose

Schmerzen im Hinterkopf und in der Stirn beim Husten treten bei zervikaler Osteochondrose auf. Bei einer solchen Krankheit ist der Kopf oft schwindelig, es ist ein unangenehmes Geräusch in den Ohren zu spüren und es kann sich auch eine vegetative Gefäßdystonie entwickeln. Diese Krankheit wird von einem Neurologen behandelt.

Rauchen

Kopfschmerzen beim Husten sind fast immer mit Rauchern verbunden. Giftige Substanzen, die Zigaretten enthalten, tragen zur Störung der normalen Funktion des Herz-Kreislauf-Systems bei und führen zu Bluthochdruck. An den Wänden der Atemwege abgelagerte Harze verursachen Husten, daher die Entwicklung dieses Symptomkomplexes. Zusätzlich zu diesen Anzeichen, Atemnot, Stimmungsschwankungen können sich Tendenzen zur Tachykardie entwickeln.

Vegetovaskuläre Dystonie

Dies ist ein weiterer Grund für Kopfschmerzen in der Stirn beim Husten. Normalerweise sind die Schmerzen im Hinterkopf lokalisiert, können aber auf die Stirn ausstrahlen. Sie entstehen durch einen Anstieg des Hirndrucks. Der Startfaktor ist eine Änderung der Wetterbedingungen - Luftdruck, Temperatur.

Bronchialasthma

Während des Beginns kann der Kopf ziemlich schwer sein. Der Schmerz wird durch einen Druckanstieg verursacht, da eine Person Schleim nicht abhusten kann und normal atmet. Begleitende Manifestationen sind Schläfrigkeit, Keuchen, Schwindel, Schwäche, emotionale Labilität.

Allergie

Allergische Reaktionen können die Entwicklung von trockenem Husten hervorrufen, bei dem Schmerzen aufgrund von Anfällen auf den Hinterkopf übertragen werden. Die Temperatur steigt in solchen Fällen normalerweise nicht an..

Kalt

Das häufigste Problem, dessen Vorhandensein leicht erklärt, warum der Kopf beim Husten schmerzt, ist die Erkältung. Durch Hustenschocks wird der Körper von Schleim und pathogenen Bakterien befreit, und das Vorhandensein von Kopfschmerzen weist auf das Vorhandensein eines Intoxikationssyndroms hin.

Kopfschmerzen beim Husten können auftreten:

  • Bei einer entwickelten Sinusitis, die von einer starken Rhinitis begleitet wird, können sich Schmerzen in der Stirn und im Hinterkopf manifestieren. Oft sind sie von längerer Natur.
  • bei Erwachsenen mit meteorologischer Abhängigkeit;
  • Bei pathologischen Formationen im Bereich des Gehirns (Zyste, Onkologie usw.) treten häufig schmerzhafte Symptome im Bereich der Schläfen, der Stirn und des Hinterkopfes auf, die sich insbesondere während eines Hustenanfalls verstärken.

Um die Ursache eines Hustens mit Kopfschmerzen zu bestimmen, ist eine Untersuchung erforderlich, bei der die Blutflussgeschwindigkeit in den Blutgefäßen des Kopfes berechnet und eine Tomographie durchgeführt wird.

Diagnose

Um die genaue Ursache der Kopfschmerzen beim Husten herauszufinden, wird dem Patienten eine umfassende Diagnose zugewiesen, einschließlich Labortests und instrumenteller Untersuchungsverfahren im Kopfbereich. Die genauesten Ergebnisse werden durch MRT ermittelt. Sie können sich dieser Diagnose gemäß den Anweisungen Ihres Arztes unterziehen..

Wenn ein Husten von zusätzlichen Symptomen begleitet wird: Schmerzen und Schwindel, Schwitzen, starke Schwäche, Atemnot und erhöhte Müdigkeit werden beobachtet, muss eine Person dringend einer diagnostischen Untersuchung unterzogen werden, um die Hauptursache für die Entwicklung schmerzhafter Symptome rechtzeitig zu identifizieren. Der Verlauf einer wirksamen medikamentösen Behandlung fördert eine schnelle Genesung und eliminiert das Risiko von Komplikationen.

Husten Kopfschmerzbehandlung

In Ermangelung organischer oder somatischer Erkrankungen empfehlen Ärzte die Einnahme herkömmlicher Medikamente, die Kopfschmerzen beim Husten beseitigen. Dazu gehören nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - Ketanov, Nimesil, Diclofenac.

Wenn Sie aufgrund des Arnold-Chiari-Syndroms Husten und starke Kopfschmerzen haben, benötigen Sie stärkere Medikamente: Ibuprofen, Nimesulid, Piroxicam. Krampflösende Medikamente können ebenfalls helfen - No-shpa, Drotaverin. Manchmal werden Muskelrelaxantien verschrieben, die das Atmungszentrum nicht beeinflussen - Tubocurarin.

Volksmethoden

Die traditionelle Medizin kann Ihnen sagen, was Sie mit Kopfschmerzen während eines Hustens tun sollen. Es gibt viele verschiedene Techniken, die Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Kopfes beseitigen können. Die zehn beliebtesten Rezepte:

  1. Die übliche Essigkompresse hilft nicht nur bei diffusen Kopfschmerzen, sondern auch beim Auftreten solcher Empfindungen auf der rechten oder linken Seite, im frontalen oder okzipitalen Teil. Ein solches Werkzeug erfordert keine besonderen Fertigkeiten für die Herstellung - befeuchten Sie einfach ein kleines Stück Stoff mit Essig und tragen Sie es auf die Stirn oder die Schläfen auf. Wenn Schwindel auftritt, sollte die Manipulation gestoppt werden..
  2. Wenn die linke oder rechte Seite schmerzt, können Sie eine kalte Kompresse auf die Schmerzstelle auftragen. Es ist jedoch verboten bei Erkältungen, die von eitrigen Prozessen, Husten und hohem Fieber begleitet werden. Um es zu machen, müssen Sie kaltes Wasser mit Eis nehmen, ein Stück Stoff darin anfeuchten und es dann auf die wunde Stelle auftragen. Wenn die Kompresse abkühlt, wird der Stoff erneut mit Wasser benetzt.
  3. Ein Mittel wie eine Salzkompresse hilft gut. Es ist auch leicht zuzubereiten - für ein Glas normales stilles Wasser einen halben Esslöffel Salz nehmen und umrühren. Das Gewebe wird mit dieser Lösung angefeuchtet, die auf die Stirn aufgetragen wird. Die Behandlung dauert 7 Tage.
  4. Baldrian-Infusion ist auch ein ziemlich wirksames Mittel zur Kontrolle von Kopfschmerzen, da es beruhigende Eigenschaften hat und auch das Hustenzentrum leicht beeinflusst. Dies bedeutet, dass es unerwünscht ist, es bei trockenem Husten zu verwenden. 20 Gramm Gras werden mit einem halben Liter kochendem Wasser gegossen. Die Infusion erreicht eine Viertelstunde lang bei schwacher Hitze. Es sollte etwa 40 Minuten lang infundiert werden, dann wird es gefiltert und 30 Minuten nach dem Essen 30 Milliliter verbraucht.
  5. Kräutertees mit Kamille, Minze und Thymian lindern Husten und lindern Entzündungen.
  6. Kalina kann Schmerzen in der okzipitalen Lokalisation beseitigen. Die Beeren mit Körnern werden geknetet, aus ihnen wird Saft gepresst, der dreimal täglich vor den Mahlzeiten 50 Milliliter getrunken wird.
  7. Kohlblätter können an der Schmerzstelle befestigt werden. Die Dauer des Verfahrens beträgt 1 Stunde.
  8. Nach dem gleichen Prinzip wie bei der Essigkompresse können Sie Lotionen mit ätherischen Ölen verwenden. Menthol-, Minz- und Eukalyptusöle reduzieren die Schmerzintensität erheblich. Auch die Zvezdochka-Creme, die seit ihrer Kindheit allen bekannt ist, hat die gleiche Eigenschaft..
  9. Die zervikale Osteochondrose kann mit Hilfe von Thymian- und Hagebutteninfusionen gelindert werden. Andere Kräuter können dort hinzugefügt werden - Zitronenmelisse, Wegerich. Alle Komponenten werden gleichermaßen eingenommen, mit kochendem Wasser gegossen und etwa eine Stunde lang infundiert. Die fertige Zusammensetzung wird zweimal täglich mit 200 Millilitern eingenommen.
  10. Woodlice hilft gut bei vegetativ-vaskulärer Dystonie. Es wird in kleine Stücke zerkleinert und auf die Kopfhaut aufgetragen. Diese Kompressenmaske sollte ungefähr zwei Stunden halten. Um die Intensität der Schmerzen zu verringern, können Sie Ringe aus frisch geschnittener Gurke auf Ihre Augen legen.

Rezepte können für jede Krankheit zu Hause verwendet werden, aber der wichtige Punkt ist das Fehlen allergischer Reaktionen auf alle Komponenten.

Um andere Ursachen dieses Symptomkomplexes zu beseitigen - Erkältungen, Sinusitis, allergische Reaktionen - verschreibt der Profilarzt ein angemessenes Behandlungsschema für die aufgetretene Pathologie.

Ursachen von Kopfschmerzen beim Husten

Der Zustand, in dem der Kopf beim Husten schmerzt, beinhaltet das Bestehen einer Untersuchung - Hardware, Instrumental, Labor. Kopfschmerzen (oder Cephalalgie) sind ein Zeichen für mehr als 10 Hauptpathologien. Es ist möglich, das Vorhandensein einiger von ihnen nur auf der Grundlage der diagnostischen Ergebnisse festzustellen. Das Behandlungsschema sollte von einem Spezialisten erstellt werden. Die Verwendung traditioneller Medizin ist eine inakzeptable, gefährliche Taktik.

Ursachen

Cephalalgie-Sorgen bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-, Zentralnervensystems, des endokrinen Systems und des Bewegungsapparates. Der allgemeine Zustand des Körpers, der Lebensstil des Patienten und das Vorhandensein chronischer Störungen bei ihm spielen ebenfalls eine Rolle. Die Schwere der Kopfschmerzen kann in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren zunehmen und abnehmen.

Hypertensiven Krise

Ein Zustand, bei dem der Blutdruck übermäßig hohe Werte erreicht.

Der Grund für die Entwicklung der Krankheit:

  • Missbrauch von Drogen, Alkohol, Koffein.
  • Vergiftung des Körpers.
  • Erbliche Veranlagung.
  • Erhöhte Blutgerinnung.
  • Bleiben Sie in direktem Sonnenlicht.
  • Stress ausgesetzt.
  • Erhöhte körperliche Aktivität.

Anzeichen der Erkrankung - Quetschen in den Schläfen, Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, beeinträchtigte Bewegungskoordination. Grundsätzlich nehmen die Kopfschmerzen zu, wenn Sie husten, niesen und von einer horizontalen in eine vertikale Position aufsteigen. Ein unangenehmes Gefühl kann nicht von alleine verschwinden - Sie müssen blutdrucksenkende Medikamente einführen und dann untersucht werden, um die Grundursache der Erkrankung herauszufinden.

Wenn der Bluthochdruck anhält und regelmäßig Krisen auftreten, steigt das Risiko eines hämorrhagischen Schlaganfalls..

Alkoholmissbrauch, Rauchen

Schlechte Gewohnheiten führen zu Veränderungen in der Struktur der Blutgefäße. Niesen und Husten tragen daher zur Entstehung von Cephalalgie bei Menschen bei, die lange Zeit rauchen oder Alkohol missbrauchen. Die Lokalisierung eines unangenehmen Gefühls ist einseitig (nur links oder rechts, im frontalen oder okzipitalen Teil) oder bilateral. Um das Wohlbefinden zu normalisieren, sollte der Patient nicht trinken und rauchen. Jeden Tag, an dem Sie Ihre Ernährung kontrollieren müssen, sollten Sie bis zu 1,5 Liter gereinigtes Wasser konsumieren.

ARVI, Grippe

Beim Husten gibt es Kopfschmerzen aufgrund von Vergiftungen, die für Atemwegserkrankungen charakteristisch sind. Solche Erkrankungen der Atemwege sind durch die Bildung von Schleim gekennzeichnet, gleichzeitig schmerzt der Hals, es besteht die Notwendigkeit eines ständigen Ausblasens, es wird Tränenfluss beobachtet.

Um ARVI zu eliminieren, können keine Antibiotika eingenommen werden, da der Ursprung der Krankheit viral ist. Wenn das Sputum viskos ist und schwer herauszukommen ist, belastet der Patient bei jedem Hustenanfall, was bei Wiederholung Kopfschmerzen verursacht.

Erhöhter Hirndruck

Ein schwerer Kopfschmerzanfall tritt mit einem Anstieg des Hirndrucks auf. Pathologie wird durch Stress, hohe Temperaturen, Alkoholismus verursacht. Anzeichen der Erkrankung - Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, tränende Augen, Unfähigkeit, eine bequeme Position einzunehmen. Mit einem allmählich zunehmenden Anstieg des Hirndrucks schmerzt der Kopf beim Husten und das Unbehagen trifft den Kopf in einem Akkord - das Unbehagen nimmt entweder zu oder ab. Ein scharfer Angriff wird auch durch einen Entzündungsprozess ausgelöst, der im Gehirn latent fortschreitet.

Sinusitis

Kopfschmerzen mit starkem Husten sind Ausdruck einer Entzündung der Kieferhöhlen. Die Krankheit kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftreten. Die Gründe sind polymorph: von Vererbung zu Unterkühlung. Wenn Sinusitis mit Bronchitis kombiniert wird, entsteht Sputum. Es kann viskos sein und schwer zu husten sein, und die Anstrengung, die der Patient unternimmt, um dies zu tun, neigt dazu, die Venen des Kopfes zu belasten. Infolgedessen tritt ein Krampf von Blutgefäßen auf, der von Cephalalgie begleitet wird..

Allergie

Eine Unverträglichkeit gegenüber verschiedenen Substanzen - Wolle, Lebensmittel, Flusen, Kosmetika oder Parfums - führt zum Auftreten vieler Symptome. Unter ihnen:

  • Anhaltende intensive laufende Nase.
  • Schwellung des Gesichts.
  • Trockener Husten.
  • Erstickungsattacken.
  • Bindehautentzündung.
  • Starke Tränenfluss.
  • Halsschmerzen.
  • Verminderter Appetit.
  • Schwäche und allgemeine Verschlechterung.

Kopfschmerzen treten häufig bei Allergien auf. Cephalalgie schlimmer beim Husten, Niesen, Neigen des Kopfes.

Allergien können aufgrund einer erblichen Veranlagung für diesen Zustand auftreten. Bei einem Kind entwickelt sich eine Pathologie manchmal aufgrund einer individuellen Milchunverträglichkeit.

Empfindlichkeit gegenüber Wetteränderungen

Tritt bei Menschen auf, die zuvor eine Kopfverletzung hatten oder aufgrund einer erblichen Veranlagung zur Meteosensitivität.

Anzeichen der Erkrankung - Übelkeit, Erbrechen, starke Kopfschmerzen, Sandgefühl in den Augen, tränende Augen, Schwierigkeiten bei der Einnahme einer bequemen Körperhaltung. Kephalalgie, die mit einer Wetteränderung verbunden ist, hat eine unterschiedliche Lokalisation - sie bedeckt ebenso häufig den linken oder rechten Teil des Kopfes. Es gibt auch Fälle von Schmerzbewegungen - ein Angriff kann von hinten in der Nähe des Hinterkopfes beginnen und zu den Schläfen gehen.

Bevor Sie einen Arzt aufsuchen, sollten Sie keine Medikamente einnehmen und ein Heizkissen auf den störenden Bereich auftragen.

Bei Cephalalgie, die durch Meteosensitivität hervorgerufen wird, bleibt die Körpertemperatur innerhalb normaler Grenzen, obwohl sich der Kopf heiß anfühlt.

Osteochondrose der Halswirbelsäule

Degenerativ-entzündliche Veränderungen im knorpeligen Teil der Bandscheiben des Halses führen zu Beschwerden im betroffenen Bereich. Andere Symptome:

  • Schwindel.
  • Übelkeit, Erbrechen.
  • Spannungsgefühl im Nacken, Schultern.
  • Verdunkelung vor den Augen.
  • Brennende Beschwerden beim Husten strahlen auf Nacken und Kopf aus und bedecken den Hinterkopf.
  • Beeinträchtigte Bewegungskoordination.

Schmerzen beim Neigen des Kopfes werden durch nichtsteroidale Medikamente und Medikamente, die helfen, angespanntes Muskelgewebe zu entspannen, gelindert. Das Massieren der Halskragenzone hilft, das Wohlbefinden zu lindern, aber das Hauptziel der Therapie ist es, den Abrieb des knorpeligen Teils der Bandscheiben zu stoppen.

Ein Gehirntumor

Die Gründe für die Entwicklung von Neoplasmen - von der erblichen Veranlagung, in der Nähe von Quellen toxischer Wirkungen zu bleiben.

Der Tumorprozess manifestiert sich lange Zeit nicht als Symptom. Dann gibt es Kopfschmerzen, die sich beim Husten, Niesen und Stress verstärken können. Die Lokalisation von Cephalalgie ist nicht immer mit der Seite des Tumors verbunden. Zusätzliche Symptome - Schwindel, Übelkeit, Bewusstlosigkeit, Schwäche, häufiges Nasenbluten.

Diabetes mellitus

Kopfschmerzen, die sich durch Husten verschlimmern, sind selten ein Symptom für diese endokrine Erkrankung. Bei Diabetes mellitus ändert sich jedoch die Struktur und der Zustand der Blutgefäße. Daher ist es auch notwendig, die Wahrscheinlichkeit der Beziehung zwischen hohem Blutzucker und Cephalalgie zu berücksichtigen..

Diagnose

Die Hauptbeschwerde beim Arztbesuch lautet: "Wenn ich huste, tut mir der Kopf weh." Diese Informationen reichen jedoch nicht aus, um die Diagnose zu bestimmen. Wenn Sie über Schmerzen klagen, die beim Husten zunehmen, müssen Sie Blut und Urin spenden. MRT oder CT, EKG, Fluorographie, Ultraschall eines Organs, bei dem eine Entzündung vermutet wird.

Während eines Gesprächs mit einem Arzt ist es wichtig, die Art der Cephalgie und den genauen Ort der Kopfschmerzen zu klären - rechts, links, am Hinterkopf, an den Schläfen oder an der Stirn. Diese Informationen haben einen diagnostischen Wert..

Was in einem bestimmten klinischen Fall zu tun ist und wie ein Patient zu behandeln ist, bestimmt der Arzt nur anhand der Ergebnisse der Untersuchung des Patienten..

Behandlung

Wenn vor dem Hintergrund eines Hustens Beschwerden im Kopf auftreten, sollten Sie einen Therapeuten aufsuchen. Welche Art von Arzt in Zukunft behandelt wird, hängt von der identifizierten Störung ab, die Cephalalgie verursacht. Wenn sich das Wohlbefinden von Kindern verschlechtert, muss ein Termin bei einem Kinderarzt vereinbart werden. Schwangere mit Kopfschmerzen vor dem Hintergrund eines Hustens sollten sich an einen beobachtenden Gynäkologen wenden.

Die Behandlung wird in konservative Art (ohne chirurgischen Eingriff) und operative unterteilt. Die zweite Option wird in Notfällen und bei Ineffektivität von Medikamenten angewendet.

Konservative Behandlung

Die Allergie wird durch Loratidin, Suprastin, Diazolin gestoppt.

Erkältungen werden mit antiviralen Medikamenten beseitigt, um Sputum besser abhusten zu können. Mukaltin oder seine Analoga werden verschrieben. Die meisten Menschen erkranken im Frühjahr und Herbst mit verminderter Immunität. Daher sollten in der Nebensaison die Schutzeigenschaften des Körpers gestärkt werden - mit Vitaminen, die die Qualität der Ernährung verbessern.

Bei einem Anstieg des Hirndrucks müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Befestigen Sie vor der Ankunft der Ärzte 10 Minuten lang einen Eisbeutel an der Stirn des Patienten, nachdem Sie ihn zuvor mit einem Tuch umwickelt haben.

Wenn Osteochondrose verschrieben wird:

  • Vitamine.
  • Chondroprotektoren.
  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.
  • Hormone.
  • Muskelrelaxantien.

Darüber hinaus werden dem Patienten physiotherapeutische Übungen gezeigt - jede Übung zielt darauf ab, die Wirbelsäule zu entwickeln, die Steifheit zu lindern und die allgemeine Mobilität zu erhöhen. Wenn der Druck nur periodisch hoch steigt, zum Beispiel nach Stress, hilft eine Captopres-Pille oder ihre Analoga. Wenn eine hypertensive Krise durch eine erhöhte Blutdichte verursacht wird, werden Antikoagulanzien verschrieben: Heparin, Fraxiparin, Flenox.

Operation

Empfohlen für komplizierte Osteochondrose, Hirntumoren und andere klinische Fälle, in denen die Situation nicht allein durch Medikamente beeinflusst werden kann..

Gegenanzeigen für chirurgische Eingriffe:

  1. Geringe Blutgerinnung.
  2. Problematische Herzaktivität.
  3. Das Vorhandensein eines bösartigen Tumors im Zerfallsstadium.
  4. Veranlagung für Blutgerinnsel.
  5. Schwangerschaft.
  6. Alter über 80 Jahre.
  7. Leberversagen, Nierenversagen.

Die Erholungszeit nach der Operation hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich des Alters des Patienten, des Immunitätszustands, der Toleranz des Eingriffs und insbesondere der Anästhesie. Für eine vollständige Rehabilitation müssen Sie eine Reihe von Einschränkungen einhalten - befolgen Sie eine Diät, geben Sie das Heben von Gewichten auf.

Wenn Sie beim Husten Kopfschmerzen haben, können Sie das Symptom oder die Selbstmedikation nicht ignorieren. Dies kann zu einer Verschlechterung des Zustands oder sogar zum Tod führen. In jedem Fall muss die Behandlung von einem Spezialisten verschrieben werden. Es ist wichtig, den therapeutischen Kurs vollständig abzuschließen und ihn nicht mit der anfänglichen Linderung des Wohlbefindens zu unterbrechen.

Weitere Informationen Über Migräne