Essen zur Verbesserung des Gedächtnisses

Absolut jeder weiß, dass sich das menschliche Gedächtnis, egal wie wunderbar es ist, mit der Zeit verschlechtert. Und absolut jeder weiß, dass dies aus verschiedenen Gründen geschieht, meistens physiologisch. Allerdings ist nicht jeder bereit, sich mit diesem Sachverhalt abzufinden. Dieser Artikel ist eine Art Überblick über die aus Sicht führender Ernährungswissenschaftler und Physiologen des Planeten effektivsten Möglichkeiten zur Verbesserung des Gedächtnisses.

Was ist Erinnerung?

Das Gedächtnis ist eine besondere Fähigkeit einer Person, die es ermöglicht, sich diese oder jene Informationen zum richtigen Zeitpunkt zu merken, zu speichern und zu reproduzieren, wenn komplexe Terminologie weggelassen und in einer einfachen, verständlichen Sprache gesprochen wird. Eine große Anzahl von Wissenschaftlern hat und untersucht all diese Prozesse..

Einige von ihnen versuchten sogar, die Größe des Gedächtnisses einer Person zu messen, zum Beispiel Robert Berge von der University of Syracuse (USA). Er untersuchte lange Zeit die Mechanismen der Speicherung und Übertragung genetischer Informationen und kam 1996 zu dem Schluss, dass das Gehirn 1 bis 10 Terabyte Daten enthalten kann. Diese Berechnungen basieren auf der Kenntnis der Anzahl der Neuronen und der Annahme, dass jede von ihnen 1 Bit Information enthält..

Es ist jedoch derzeit schwierig, diese Informationen als zuverlässig zu betrachten, da dieses Organ noch nicht vollständig untersucht wurde. Und die erzielten Ergebnisse sind eher eine Vermutung als eine Tatsachenfeststellung. Trotzdem löste diese Aussage eine große Diskussion über dieses Thema aus, sowohl in der wissenschaftlichen Gemeinschaft als auch im Netzwerk..

Infolgedessen dachten die Menschen nicht nur über ihre eigenen Fähigkeiten nach, sondern auch über Möglichkeiten, sie zu verbessern..

Ernährung und Gedächtnis

Haben Sie bemerkt, dass sich Ihr Gedächtnis allmählich verschlechtert? Der bekannte Ernährungswissenschaftler Gu Chui Hong aus Malaysia behauptet, dass es in diesem Fall besonders wichtig ist, Ihre Ernährung anzupassen. Der Grund dafür kann schließlich ein Mangel an Nährstoffen sein, die für das Gehirn notwendig sind und dessen Blutversorgung verbessern..

Sie erwähnt auch, dass es eine Veröffentlichung in der Zeitschrift Neurology gab, in der die positiven Auswirkungen der Mittelmeer- und DASH-Diät (zur Vorbeugung von Bluthochdruck) auf das Gedächtnis beschrieben wurden. Demnach müssen Sie maximal Fisch, Obst, Gemüse und Nüsse essen und versuchen, den Körper mit Ballaststoffen zu sättigen..

„Sie müssen jeden Tag 7-9 Portionen Obst und Gemüse essen. Verwenden Sie salzige Lebensmittel nicht zu häufig und schließen Sie schädliche Fette aus, indem Sie sie durch nützliche ersetzen. Sie können auch Brei, viele Nüsse und Samen hinzufügen, die ungesättigte Fettsäuren enthalten “, sagt Gu.

Vergessen Sie außerdem nicht die Antioxidantien. Und Blaubeeren sind ihre beste Quelle. Laut dem Ernährungswissenschaftler haben Wissenschaftler seit langem bewiesen, dass 1 Tasse Blaubeeren pro Tag nicht nur eine Gedächtnisstörung verhindern, sondern auch die Gehirnaktivität verbessern kann. Und das alles, weil es Antotionen gibt. Neben Blaubeeren eignen sich auch alle Beeren sowie Gemüse und Früchte aus Blau, Burgund, Rosa, Dunkelblau und Schwarz - Brombeeren, Rotkohl, Preiselbeeren, schwarze Johannisbeeren usw..

Darüber hinaus müssen Sie Ihrer Ernährung grünes Blattgemüse hinzufügen - Spinat, Salat, alle Arten von Kohl. Sie enthalten Folsäure, deren Mangel zu Gedächtnisstörungen führen kann. Diese Schlussfolgerung wurde nach wissenschaftlichen Untersuchungen gezogen, an denen 518 Personen ab 65 Jahren teilnahmen..

Sie müssen auch auf eine ausreichende Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren achten, da diese ausgezeichnete Antioxidantien sind. Die meisten von ihnen sind in Fisch und Samen..

Wie man sich an all diese Prinzipien erinnert?

Laut dem Ernährungsberater reicht es aus, nur einen Teller mit dem "buntesten" Essen vor sich zu haben. So können Sie Ihre Ernährung mit allen notwendigen Substanzen anreichern, die Blutversorgung, das Gedächtnis und die Gehirnaktivität verbessern..

Top 12 Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses

Blaubeeren. Ein starkes Antioxidans. 1 Tasse Blaubeeren pro Tag ist genug.

Walnuss. Um den positiven Effekt zu spüren, müssen Sie 20 Gramm essen. Nüsse pro Tag.

Äpfel. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen, die die Funktion des Gehirns direkt beeinflussen. Sie müssen täglich 1 Apfel essen.

Thunfisch. Es enthält sowohl Omega-3-Fettsäuren als auch Eisen. Neben Thunfisch sind Makrele, Lachs, Kabeljau und Meeresfrüchte gut.

Zitrusfrüchte. Sie enthalten nicht nur Antioxidantien, sondern auch Eisen, die für die normale Funktion des Gehirns notwendig sind..

Geflügel- und Rinderleber. Dies sind großartige Eisenquellen.

Rosmarin. Es ist für ein gutes Gedächtnis unverzichtbar. Es kann zu verschiedenen Gerichten oder Tee hinzugefügt werden..

Salbei Tee. Es verbessert das Gedächtnis und die Konzentration.

Bohnen. Es enthält B-Vitamine. Sie wirken sich positiv auf die Gehirnfunktion aus und helfen bei der Bekämpfung von Depressionen, die häufig eine der Ursachen für Gedächtnisstörungen sind..

Eier und insbesondere Eigelb. Neben Proteinen und Vitaminen enthält es eine spezielle Substanz namens Cholin, die auch das Gedächtnis verbessert..

Milch und Milchprodukte. Quellen von Cholin und Vitamin B12, deren Mangel das Gehirn und das Gedächtnis negativ beeinflusst.

Kaffee. Untersuchungen haben gezeigt, dass dieses Getränk hilft, sich zu konzentrieren und den Körper mit Antioxidantien zu sättigen. Die Hauptsache ist, es nicht zu missbrauchen und nicht mehr als 1-2 Tassen pro Tag zu trinken..

Wie sonst können Sie das Gedächtnis verbessern

  • Genug Schlaf bekommen. Schlaflosigkeit oder Schlafmangel von weniger als 6-8 Stunden können zu Gedächtnisstörungen führen.
  • Besuchen Sie regelmäßig Ihren Endokrinologen. Viele Menschen mit Schilddrüsenproblemen haben Gedächtnisprobleme. Übrigens können bei allen, die an chronischen Krankheiten sowie an Diabetes leiden, die gleichen Symptome beobachtet werden..
  • Verweigern Sie Alkohol, übermäßig salziges Essen und Rauchen sowie Lebensmittel, die ungesunde Fette (Butter, Schmalz) enthalten, und ersetzen Sie sie durch pflanzliche Öle mit gesunden Fetten.
  • Niemals aufhören zu lernen. Jede Gehirnaktivität wirkt sich positiv auf den Gedächtniszustand aus..
  • Kommunizieren. Wissenschaftler behaupten, dass gesellige Menschen praktisch keine Gedächtnisprobleme haben.
  • Neue Gewohnheiten entwickeln. Sie lassen das Gehirn arbeiten und verbessern so das Gedächtnis. Außerdem können Sie Kreuzworträtsel lösen, Gedankenspiele spielen oder Puzzles sammeln.
  • Einen Sport treiben. Körperliche Aktivität verbessert die Durchblutung und versorgt das Gehirn mit Sauerstoff, was sich zweifellos positiv auf seine Aktivität und sein Gedächtnis auswirkt..

Und auch in allem nach dem Positiven Ausschau halten. Unzufriedenheit mit dem Leben führt oft zu Depressionen, die zu Gedächtnisstörungen führen..

Welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit ?

Hallo Freunde! In einem der letzten Beiträge habe ich darüber gesprochen, wie das Gedächtnis auf einfache und erschwingliche Weise verbessert werden kann, und heute schlage ich vor, Produkte für das Gedächtnis durchzugehen und zu sortieren.

Das Thema ist sehr interessant und notwendig.

Also, welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit und wie man sie richtig isst!

Produkte für Erinnerung und Aufmerksamkeit

Unser Gehirn braucht wie alle anderen Organe eine Ernährung, die ihm Energie und Kraft für seine effektive Arbeit gibt.

Das heißt, wir brauchen unsere eigene "besondere Nahrung", die uns hilft, klar und deutlich zu denken, ein gutes Gedächtnis zu haben und uns in der Zeit, die wir brauchen, schnell konzentrieren zu können.

Und auch in der Lage zu sein, Informationen, wie sie sagen, „on the fly“ zu „erfassen“ und sich nicht nur an etwas Wichtiges zu erinnern, sondern auch an die „kleinen Dinge“, die unser Leben ausmachen.

Und es ist ziemlich einfach, dies zu tun, indem man die Lebensmittel isst, die bestmöglich dazu beitragen..

Produkte für eine hocheffiziente Gehirnfunktion

  • Walnuss

Von allen auf der Welt existierenden Nussarten werden Walnüsse die nützlichsten Nüsse für eine effiziente Gehirnfunktion sein. Es ist nicht umsonst, dass die Natur selbst die Kerne dieser Nüsse geschaffen hat, ähnlich den Windungen unseres Gehirns.!

Sie enthalten eine große Menge an B-Vitaminen, und ohne Vitamine dieser Gruppe wird unser Gehirn niemals in der Lage sein, super voll zu arbeiten..

Ein weiteres wichtiges Vitamin ist Vitamin E, das aufgrund seiner Stärke die Zerstörung von Gehirnzellen vollständig verhindern kann und unserem Gedächtnis einfach keine Chance gibt, sich mit dem Alter zu verschlechtern..

Die in Walnüssen enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren tragen zusammen mit anderen Vitaminen, Mineralien (insbesondere Zink und Magnesium) und Aminosäuren zur Entwicklung eines hervorragenden Denkens bei und stimulieren auf wunderbare Weise die Arbeit unseres Gehirns.

Ein so wichtiger Bestandteil wie Lecithin, der in Walnüssen enthalten ist, wirkt sich sehr positiv auf seine Arbeit aus, aktiviert unser Gedächtnis perfekt und erhöht die Aufmerksamkeit..

Wie viele Walnüsse werden von führenden Ernährungswissenschaftlern pro Tag empfohlen??

Dafür reichen fünf mittelgroße Nüsse. Und es ist wünschenswert, dass sie noch jung sind. Dies erhöht ihre Wirksamkeit und ihren Nutzen für unser Gehirn und den Körper insgesamt erheblich.!

Die Meinung von Ernährungswissenschaftlern wird von Wissenschaftlern voll und ganz bestätigt, die empfehlen, jeden Tag Walnüsse zu essen, um die Gehirnfunktion zu verbessern, das Gedächtnis zu aktivieren und alle Denkprozesse erheblich zu beschleunigen.

Amerikanische Wissenschaftler haben bewiesen, dass Walnüsse die Alterung des Gehirns verhindern und die Entfernung radioaktiver Substanzen aus dem Körper aktiv fördern können, was sich auch sehr positiv auf die gute Gehirnfunktion und die gute Funktion unseres gesamten Körpers auswirkt..

Walnüsse sind mit Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren gefüllt. Sie können die Produktion von Serotonin, einem speziellen Hormon, das uns bei der Bekämpfung von Depressionen, Apathie, Depressionen und schlechter Laune hilft, dramatisch beeinflussen..

Die einzige Bedingung ist, dass Nüsse roh verzehrt werden müssen und diejenigen, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurden, vermieden werden sollten, da in diesem Fall ihre Vorteile "auf Null gesetzt" werden und das in den Nüssen enthaltene Fett zu einem starken Karzinogen wird. Und tränken Sie sie vor dem Gebrauch für 8-12 Stunden. Es ist wichtig zu wissen.

  • Kakao

Diese wunderbaren Bohnen enthalten das Antioxidans Flavanol.

Es ist in der Lage, die zerebrale Durchblutung signifikant zu verbessern und das Gehirn vor zerstörerischen oxidativen Prozessen zu schützen, die, wenn sie nicht verhindert werden, eine Person zu einer ziemlich gefährlichen Krankheit wie der Alzheimer-Krankheit führen können - einer schrecklichen Krankheit, die aufgrund der Degeneration von Nervenzellen im Gehirn auftritt und von einer starken begleitet wird menschliche Intelligenz.

Wie vermeide ich das? Was raten Ärzte und Ernährungswissenschaftler??

Sie müssen nur eine große Tasse Kakao pro Tag trinken. Dies wird besonders älteren Menschen empfohlen, aber Sie sollten dieses Getränk so früh wie möglich im Alter von 35 bis 40 Jahren genießen..

Dies wird dazu beitragen, die Gehirnfunktion signifikant zu verbessern und zukünftige Sklerose zu verhindern..

Darüber hinaus enthält süße heiße Schokolade, die nach allen Regeln aus hochwertigem Kakao zubereitet wird, eine spezielle Substanz - Anandamid, die in uns ein Gefühl der Freude und Zufriedenheit mit unserem Leben erzeugt, da sie zur Produktion von Dopamin beiträgt - ein spezielles Hormon, das für unsere gute Laune OHNE Abhängigkeit verantwortlich ist aus Lebensumständen!

  • Ginseng

Lassen Sie sich nicht von Kaffee und Tee mitreißen, um die "Leistung" unseres Gehirns zu verbessern.

Diese Aufgabe wird perfekt mit der Tinktur von Ginseng fertig, die nur wenige Tropfen enthält, um unser Gehirn vollständig und ohne schlimme Konsequenzen richtig zu "stimulieren".

Darüber hinaus halten die Wirkungen von Ginseng deutlich länger an als die Wirkungen von Koffein und Tannin in Kaffee- und Teegetränken..

Aber missbrauchen Sie dieses Medikament nicht, nur ein paar Tropfen in ein Glas Wasser reichen aus. Es wird empfohlen, die Tinktur morgens und ein zweites Mal mittags zu trinken..

  • Salbei und Rosmarin

Diese würzigen, aromatischen Kräuter sind mit starken Antioxidantien gefüllt..

Rosmarin und Salbei tragen dazu bei, die Gehirndurchblutung zu verbessern, die Blutgefäße des Gehirns perfekt zu erweitern, unser Blut mit Sauerstoff anzureichern und dadurch die "Leistung" unseres Gedächtnisses erheblich zu verbessern.

Die jüngsten Forschungen von Wissenschaftlern belegen, dass bereits ein einfacher Geruch nach Salbei und Rosmarin die Effizienz des Gehirns steigern und zu einer hervorragenden Speicherung von Informationen beitragen kann.!

Würzen Sie Ihre Gerichte großzügig mit diesen Kräutern, brauen und trinken Sie Tee aus Blumen und Blättern. Sowohl frische als auch getrocknete Kräuter eignen sich perfekt für diesen Zweck..

Die Wirksamkeit dieser Kräuter für eine gute Gehirnfunktion hat in letzter Zeit das größte Interesse der Wissenschaftler geweckt. Daher wartet die Welt höchstwahrscheinlich auf eine wunderbare wissenschaftliche Entdeckung in naher Zukunft: Wissenschaftler arbeiten derzeit an der Entwicklung eines neuen Arzneimittels auf der Basis dieser Kräuter, das die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit verhindern soll!

  • Ein Fisch

Fisch ist sehr reich an Jod, was die Klarheit und Klarheit unseres Denkprozesses erheblich verbessert..

Fisch enthält auch besonders wichtige Omega-3-Fettsäuren, die äußerst wichtig sind, um die Ansammlung von Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße zu verhindern. Infolgedessen beginnen unser Herz und unser Gehirn, präzise, ​​klar und harmonisch zu arbeiten..

Welchen Fisch und wie viel empfehlen Experten zu essen?

Zu diesem Zweck werden besonders fette Seefische empfohlen, insbesondere Fische aus der Nordsee und der fernöstlichen See..

Es reicht aus, mindestens ein paar Mal pro Woche nur ein Stück fetten Fisch mit einem Gewicht von 100 Gramm zu essen, und das Risiko einer Störung der Gehirnfunktion wird auf "Null" reduziert, aber Ihre Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration steigen erheblich!

  • Blaubeere

Eine wunderbare und sehr nützliche Beere, die, wie sich herausstellt, nicht nur für eine gute Sicht nützlich ist. Es wird von Wissenschaftlern als fast die EINZIGE Beere "deklariert", die fast die reichste Quelle der stärksten Antioxidantien - Anthocyane - ist.

Sie sind in der Lage, unser Gehirn wirksam vor allen Krankheiten zu schützen, die eine Person mit Alter "erwarten".

Es ist erwiesen, dass, wenn Blaubeeren regelmäßig in der Ernährung einer Person vorhanden sind, das Gehirn immer in einem hervorragenden "Ton" ist, aktiv ist, viel auswendig lernen kann, sich lange Zeit merken kann und qualitativ große Mengen an Informationen.

In Blaubeeren enthaltene chemische Verbindungen (Vitamine, Mineralien usw.) verbessern die Elastizität der Wände unserer Blutgefäße erheblich und wirken sich wunderbar darauf aus, dass der Blutdruck immer normal ist.

Darüber hinaus eignen sich Blaubeeren hervorragend zur Bewältigung von Störungen wie mangelnder Koordination und Verlust des normalen Gleichgewichts, die sehr häufig für ältere Menschen und Menschen mit Hirnverletzungen relevant sind. Es kann sogar den vorübergehenden Gedächtnisverlust (Amnesie) einer Person lindern, die eine Gehirnverletzung erlitten hat.!

  • Wie man diese Beere benutzt?

Es kann roh, getrocknet (in Form von Tee, Kompott) gegessen werden, Sie können Blaubeermarmelade machen, Sie können es als Extrakt verwenden.

Wenn Sie Blaubeeren als Marmelade verwenden, ist es am besten, sie nicht OHNE Zucker zu kochen, sondern auf gesündere Weise zu ernten..

Die erste Möglichkeit: Die gewaschenen Beeren in einem Fleischwolf oder Mixer mahlen, fünf Minuten kochen lassen, in sterilisierte Gläser füllen und aufrollen.

Die zweite Möglichkeit: Blaubeeren mahlen, Honig hinzufügen (Verhältnis - "eins zu eins"), gründlich mischen, in Gläser füllen, den Deckel schließen und im Kühlschrank aufbewahren.

  • Olivenöl

Olivenöl ist eine wunderbare Quelle für große Mengen einfach ungesättigter Fettsäuren, die für eine gute Gehirnfunktion sehr notwendig und wichtig sind..

Es wurde mehrfach bestätigt, dass alle Einwohner der Mittelmeerländer, in denen weltweit der größte Verbrauch an Olivenöl besteht, weniger anfällig für verschiedene Störungen in der Arbeit des Gehirns sind, die jeden Menschen im Alter "erwarten".

Olivenöl ist in der Lage, den Cholesterinspiegel normal zu halten, ihn zu senken (wenn er im Körper zu hoch ist) und die Blutgefäße viele Jahre lang elastisch und gesund zu halten.

  • Tomaten

Eine ideale und starke Quelle für Lycopin - ein starkes Antioxidans, das die Zellen des Gehirns und anderer Organe des Körpers von freien Radikalen befreit, die sie schädigen und eine Person zu Demenz führen.

Der Verzehr von Tomaten fördert die Produktion eines speziellen Hormons - Melatonin, das als "Hormon der Jugend" bezeichnet wird und unter anderem dazu beiträgt, dass es die Alterung aller Gehirnzellen stark hemmt.

Und Flavonoide, die im Fruchtfleisch einer Tomate gefunden werden, die sich direkt neben ihren Körnern befindet, sind in der Lage, die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Problemen perfekt zu bewältigen..

Und sogar eine so gewaltige Krankheit wie einen Myokardinfarkt verhindern.

  • Brombeere

Sie müssen wissen, dass schwarze Johannisbeeren eine starke Quelle für Vitamin C sind, eine Art "Champion" dieses wichtigen Vitamins, das die "Vitalität" unseres Geistes schnell und um ein Vielfaches effektiver verbessern kann.

Wissenschaftler aus Neuseeland haben bewiesen, dass die in der Schale der schwarzen Johannisbeere enthaltenen Bestandteile die Entwicklung einer so schrecklichen Krankheit wie der Alzheimer-Krankheit stark verhindern..

  • Brokkoli

Brokkolikohl ist vor allem für die Gehirnfunktion wichtig, da er eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin K ist, das die Produktivität unseres Gehirns um ein Vielfaches steigern kann..

In Brokkoli enthaltenes Bor verhindert auch aktiv die Abnahme der Gehirnaktivität.

Grundsätzlich sind alle Kohlsorten wichtig für eine gute Gehirnfunktion - sowohl Weißkohl als auch Rosenkohl. Und Brokkoli und Kohlrabi sowie Blumenkohl und Rotkohl.

Es ist erwiesen, dass es Rosenkohl ist, der die Konzentrationsfähigkeit erheblich steigern und nicht von einem wichtigen Prozess abgelenkt werden kann..

  • Kürbiskerne

Das wichtigste Mineral in diesen Samen ist Zink, das den Prozess des Speicherns von Informationen erheblich verbessern und die Intelligenz erhöhen kann..

Wie viele Kürbiskerne müssen Sie für eine gute Gehirnfunktion essen??

Dafür reichen nicht mehr als 50-70 Gramm. Eine wichtige Bedingung: Um die notwendigen Vorteile zu erzielen, müssen die Samen RAW sein, genau wie bei Walnüssen.

  • Spinat

Spinat (übrigens, wie andere frische Kräuter) "lädt" unser Gedächtnis perfekt mit Energie auf, erhöht die Aufmerksamkeit und verhindert alle "Störungen" in der Arbeit des Nervensystems,

die durch Stress und Alterung des Körpers verursacht werden, schützen alle Gehirnzellen vor Zerstörung.

Die Norm pro Tag sind mindestens ein oder zwei große Trauben Spinat oder andere frische Kräuter.

Speicherprodukte - Video

Stellen Sie sicher, dass Sie diese Lebensmittel in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen..

Dies stärkt Ihr Gedächtnis perfekt und trägt zum stärksten Schutz und zur Vorbeugung gegen verschiedene Erkrankungen des Gehirns bei.!

Welche Lebensmittel essen Sie zur Erinnerung??

Alena Yasneva war bei dir, tschüss alle!

Treten Sie meinen Gruppen für soziale Medien bei

8 Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses

Grüner Tee hat nicht nur eine tonisierende Wirkung, sondern auch die seltene Aminosäure L-Theanin. Diese Substanz wirkt als Neurotransmitter - sie überträgt elektrische Impulse zwischen den Körperzellen, auch von den Nervenenden zum Gehirn. Grüner Tee kann helfen, Angstzustände zu reduzieren und Depressionen zu lindern. L-Theanin verbessert die Leistung und die Wahrnehmung im Gehirn, indem es die Durchblutung erhöht. Bitte beachten Sie, dass grüner Tee den Blutdruck senken kann. Es wird daher nicht empfohlen, ihn morgens auf leeren Magen zu trinken..

Eier enthalten viele Vitamine, einschließlich B12, sowie Cholin. Letzteres spielt eine Rolle bei der Proteinsynthese und ist ein Neurotransmitter. Eine Studie einer Gruppe von Wissenschaftlern der norwegischen Organisation Hordaland Health Study bestätigte, dass Studenten, die große Mengen Cholin in ihren Mahlzeiten aßen, ihre Noten signifikant verbesserten. Cholinmangel führt zu einer verminderten kognitiven Funktion. Vitamin B12 wirkt sich auch positiv auf die Gedächtnisleistung aus und reguliert den Blutzuckerspiegel..

Fettsäuren - Laurin und Capric - machen Kokosnüsse und nicht raffiniertes kaltgepresstes Kokosöl sehr vorteilhaft für das Gehirn. Sie helfen den Zellen, das Altern zu bekämpfen und ihre Leistung zu verbessern. Kokosöl wird zur Vorbeugung der Alzheimer-Krankheit empfohlen. Es ist nicht notwendig, Butter mit Löffeln zu essen, sie kann Getreide zugesetzt oder anstelle von Pflanzenöl darin gebraten oder bei niedrigen Temperaturen gebacken werden.

Zedernöl wird aus den Samen der Sibirischen Kiefer hergestellt. Beim Kaltpressen bleibt das Maximum an Nährstoffen erhalten. Heißpressen und chemische Extraktion werden auch zur Herstellung von Öl verwendet. Im ersten Fall verliert das Produkt einige seiner heilenden Eigenschaften, und die chemische Methode kann es sogar schädlich machen. Daher sollte das auf diese Weise erhaltene Öl nicht für Lebensmittel verwendet werden. Zedernholzöl enthält Omega-Säuren, Vitamine A, D, K, B, Vitamin C, Magnesium, Natrium, Phosphor, Kalzium. Sie verbessern die Funktion des Zentralnervensystems. Darüber hinaus enthält Zedernnussöl viele Phospholipide, die an der Bildung und Entwicklung von Gehirnzellen beteiligt sind..

Linsen enthalten viel pflanzliches Eiweiß und Folsäure, Eisen und B-Vitamine. Diese Elemente unterstützen den Verlauf biochemischer Prozesse im Gehirn, verbessern das Gedächtnis und die Reaktionsgeschwindigkeit. Eisen versorgt das Gehirn mit Sauerstoff, der für die Konzentration und die Bekämpfung von Müdigkeit wichtig ist.

Der Gründer des Nootropics Expert-Informationsportals, David Thomen, beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit Nootropika - Substanzen, die die mentalen Funktionen beeinflussen, einschließlich der Fähigkeit, sich zu erinnern und zu verstehen. Er nennt Avocados aufgrund ihres Gehalts an Pantothensäure (Vitamin B5), das für das Langzeitgedächtnis verantwortlich ist, als eines der wichtigsten neurostimulierenden Lebensmittel. Die Säure kommt auch in Milchprodukten, Pilzen, Süßkartoffeln, Schalentieren und Fisch vor, jedoch in viel geringeren Mengen. Der Mangel an Pantothensäure führt zu Müdigkeit, Depressionen und dyspeptischen Störungen. Der regelmäßige Verzehr dieses Vitamins hilft bei der Produktion von Antikörpern, die das Gehirn vor schädlichen Substanzen schützen.

Spinat hält den Rekord für den Lutein-Gehalt unter allen Gemüsen und Früchten. Es ist notwendig zur Vorbeugung von Augenkrankheiten, verlangsamt degenerative Prozesse im Gehirn. Darüber hinaus ist Spinat reich an Folsäure (Vitamin B9), was das Gedächtnis und die kognitiven Funktionen verbessert. Spinat wird am besten frisch gegessen, da die Wärmebehandlung die vorteilhaften Eigenschaften dieser Pflanze verringert..

Schokolade wird aus Kakaobohnen hergestellt, aber um Material auswendig zu lernen oder an einem ernsthaften Projekt zu arbeiten, ist es besser, eine Tasse Kakao ohne Zucker zu wählen. Kakao gilt als Nootropikum. Das Getränk enthält viele Nährstoffe für das Gehirn, darunter Magnesium, Flavonoide und Tryptophan. Magnesium wirkt als Brennstoff für Zellen im Körper, lindert Nervosität und hilft Ihnen, sich auf das Geschäft zu konzentrieren. Flavonoide in Kakao helfen, die Blutgefäße zu stärken und zu erweitern, wodurch die Durchblutung erhöht wird und das Gehirn beginnt, besser zu arbeiten. Untersuchungen von Professor Franz Messerli, veröffentlicht im New England Journal of Medicine, bestätigen, dass regelmäßiger Kakaokonsum das Gedächtnis verbessert. In seiner Arbeit "Schokoladenkonsum, kognitive Funktion und Nobelpreisträger" argumentiert der Wissenschaftler, dass in Ländern, in denen viel Kakao konsumiert wird, die meisten Gewinner des prestigeträchtigen Preises geboren wurden.

Gehirn- und Gedächtnisprodukte

Das menschliche Gehirn ist unglaublich. Er kontrolliert alle Funktionen des Körpers, ist für die höhere Nervenaktivität verantwortlich, reguliert die Atmung, den Herzschlag, alle Empfindungen und Gedanken. Und er schläft nie: In der schnellen Schlafphase kann seine Aktivität manchmal die Tageszeit überschreiten. Und es sind die Störungen in der Arbeit des Gehirns, die zu einer Reihe unangenehmer Krankheiten führen, darunter Alzheimer. So erhalten Sie Ihr Gehirn und sorgen dafür, dass es bis ins hohe Alter funktioniert?

  1. Schädliche Produkte
  2. Tiernahrung
  3. Pflanzennahrung
  4. Gewürze und Getränke
  5. Wie man das Gedächtnis mit Ernährung verbessert
  • Schädliche Produkte
  • Tiernahrung
  • Pflanzennahrung
  • Gewürze und Getränke
  • Wie man das Gedächtnis mit Ernährung verbessert

Ärzte sagen, dass es notwendig ist, Ihr Gehirn ständig zu trainieren: auf unbekannten Straßen zu gehen, neue Bücher zu lesen und sogar Computerspiele zu spielen. All dies hilft, neuronale Verbindungen zu bilden und zu stärken. Zusätzlich zu einem solchen Training ist es wichtig, die richtigen Lebensmittel für das Gehirn auszuwählen. Zum Beispiel ist bekannt, dass dieses Organ regelmäßig Glukose benötigt. Deshalb fühlen wir uns während der aktiven Gehirnaktivität so angezogen, etwas Süßes oder Kalorienreiches zu essen: Unser "Kontrollzentrum" braucht Nahrung. Bevor Sie zur vollständigen Liste der Lebensmittel übergehen, die das Gedächtnis und die Gehirnfunktion verbessern, sollten Sie einige Worte zu Lebensmitteln sagen, die sich negativ auf das Gedächtnis auswirken..

Alkohol. Es zerstört die Proteinzellen des Gehirns, macht die Gefäße zerbrechlich. Durch den regelmäßigen Konsum starker Getränke steigt das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle..

Zigaretten. Ja, dies ist kein Lebensmittel. Sie müssen jedoch verstehen, dass Rauchen, insbesondere häufiges Rauchen, insbesondere schlechte Zigaretten, zu einer Reihe von Störungen der Körperfunktionen führt, einschließlich einer Depression der Nervenaktivität.

Snacks. Im Laden gekaufte Croutons und Chips enthalten große Mengen an Transfetten, die das Risiko für Arteriosklerose und Hirntumoren erhöhen. Aber Sie müssen verstehen, dass es überhaupt nicht dasselbe ist, einmal im Monat einen solchen Snack zu essen und ihn regelmäßig zu essen..

Schokolade. Wir sprechen von Milch- und weißen Fabrikfliesen, die mit riesigen Mengen an Transfetten und Zucker beladen sind. Im Gegensatz dazu kommt hausgemachte Schokolade (insbesondere schwarze) dem Gehirn zugute.

Wenn Sie Ihr Gehirn so lange wie möglich in einem hervorragenden Zustand halten möchten, sollten Sie Lebensmittel, die seine Strukturen beeinträchtigen, vollständig aus der Ernährung streichen. Jetzt schauen wir uns an, welche Lebensmittel gut für das Gehirn sind..

Wenn Vegetarismus und Veganismus im Trend liegen, ist es sehr schwierig, über die unbestrittenen Vorteile von Tierfutter zu sprechen. Tatsache ist jedoch, dass der menschliche Körper im Allgemeinen und das Gehirn im Besonderen wirklich tierisches Protein benötigen. Es ist fast unmöglich, sein Analogon in der Pflanzenwelt zu finden, und noch mehr in solchen Mengen. Deshalb nehmen wir, wenn wir über Lebensmittel sprechen, die gut für das Gehirn und das Gedächtnis sind, zuerst Lebensmittel tierischen Ursprungs..

Fetthaltiger Fisch (außer Thunfisch). Natürlich sollten Sie Thunfisch nicht vollständig von der Nahrung ausschließen, aber dieser Fisch enthält Quecksilber, das bei übermäßigem Verzehr alle Körperfunktionen negativ beeinflusst. Andere Arten von fettem Fisch wirken sich jedoch sowohl auf das Gehirn als auch auf den gesamten Körper positiv aus. Lachs, Forelle und Lachs sind auch in der Ernährung kleiner Kinder unverzichtbar: Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3) sind wichtige Bausteine ​​des Gehirns. Sie stärken die Neutronenverbindungen, wirken sich positiv auf das Gedächtnis und die kognitiven Fähigkeiten aus. Und auch ihre regelmäßige Anwendung kann die Jugendlichkeit des Gehirns verlängern und die Entwicklung von Alzheimer verhindern. Sie sollten also auf jeden Fall 2-3 mal pro Woche Fisch essen. Oder essen Sie zumindest Fischöl: Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene unglaublich vorteilhaft..

Rinderleber. Dieses Produkt ist reich an B-Vitaminen, die sich positiv auf das Nervensystem auswirken. Infolgedessen verbessert sich das Gedächtnis, der Schlaf wird stärker und ruhiger, die Angst verschwindet. Vitamin B ist äußerst nützlich bei depressiven Erkrankungen. Enthält Leber und Vitamin A - ein starkes Antioxidans. Für die Gesundheit des Körpers lohnt es sich also, dieses Produkt in die Ernährung aufzunehmen und mindestens einmal pro Woche zu konsumieren..

Milch. Enthält nicht nur Kalzium, das für die Knochen notwendig ist, sondern auch Tryptophan - eine Substanz, die gut für das Gehirn ist. Tryptophan fördert die Produktion von Serotonin, dem Hormon der Freude. Infolgedessen steigt die Stimmung, die Gehirnaktivität verbessert sich. Und Glutathion ist ein Antioxidans, das dazu beiträgt, die Gehirnfunktionen bis ins hohe Alter zu erhalten. Für ein spürbares Ergebnis muss Milch regelmäßig gezüchtet und konsumiert werden. Darüber hinaus gibt es Menschen mit Laktoseintoleranz: Sie sollten natürlich keine Milchprodukte in ihre Ernährung aufnehmen..

Eier. Dies ist ein echtes Lagerhaus von Vitaminen, die gut für das Gehirn sind. Es enthält B6 und B12, Folsäure und Cholin. Alle diese Substanzen helfen, altersbedingte Veränderungen im Gehirn zu verhindern, sind die Prävention von saisonalen Depressionen..

In der Welt der pflanzlichen Lebensmittel gibt es viele gehirngesunde Lebensmittel. Betrachten wir die beliebtesten.

Blaubeeren. Es wirkt sich nicht nur positiv auf das Sehvermögen aus, sondern auch auf den gesamten Körper. Alles wegen des hohen Gehalts an Anthocyanen - einer pflanzlichen Substanz, die eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung hat. Der regelmäßige Verzehr von Blaubeeren (auch in Form von hausgemachten Säften und Fruchtgetränken) verlangsamt den Alterungsprozess des Gehirns und stärkt die neuronalen Verbindungen. Blaubeeren fördern bekanntermaßen das Gedächtnis, insbesondere das Kurzzeitgedächtnis.

Brokkoli. 100 Gramm Brokkoli enthalten 100% der täglichen Aufnahme von Vitamin K, das Sphingolipide bildet - Fette, die für Gehirnzellen essentiell sind. Vitamin K verbessert die Gehirnfunktion, stärkt das Gedächtnis und wirkt entzündungshemmend. Es ist auch ein extrem kalorienarmes Produkt, das ideal für diejenigen ist, die eine strenge Diät einhalten..

Kürbiskerne. Überraschenderweise ist in Kürbiskernen und nicht im Kürbis selbst ein großer Prozentsatz an Nährstoffen enthalten. Zuallererst sind dies Antioxidantien, die die Gehirnstrukturen vor Toxinen und freien Radikalen schützen. Es ist auch eine reichhaltige Quelle an Magnesium, Zink und Eisen, die der Körper benötigt..

Dunkle Schokolade. Wir sprechen speziell über natürliche Kakaobohnen und Bitterriegel mit einem hohen Prozentsatz ihres Inhalts. Echte Schokolade ist reich an Flavonoiden, pflanzlichen Antioxidantien, die sich positiv auf die Gehirnfunktion auswirken. Regelmäßiger Verzehr von dunkler Schokolade verbessert nicht nur die Stimmung, sondern hilft auch beim Lernen.

Nüsse. Fast alle Sorten enthalten einen hohen Prozentsatz an Vitamin E, das die Gehirnzellen schützt und die kognitive Leistung verbessert. Und Walnüsse sind eine wertvolle Quelle für Omega-3-Säuren. Natürlich haben sie weniger nützliche Aminosäuren als Fisch oder Fischöl, und Sie müssen mehr Nüsse essen, aber sie können eine zusätzliche Quelle von Vorteilen werden..

Orangen. Eine Orange enthält den täglichen Bedarf an Vitamin C. Sie wird nicht nur zur Stärkung des Immunsystems, sondern auch für das Gehirn benötigt. Vitamin C beugt altersbedingten Veränderungen vor, reinigt den Körper von Giftstoffen und freien Radikalen. Sie können eine große Dosis dieses nützlichen Vitamins aus Erdbeeren oder exotischen Früchten erhalten: Kiwi, Guave.

Neben Lebensmitteln konsumieren wir regelmäßig Flüssigkeiten. Es kann reines Wasser, Tee, Säfte und Fruchtgetränke sein. Welche davon bringt den maximalen Nutzen und wirkt sich positiv auf die Funktion des Nervensystems aus?

Kaffee. Gute Nachrichten für alle Liebhaber dieses Getränks: Es ist wirklich gut für das Gehirn. Richtig, wenn Sie es in Maßen verwenden. Eine Tasse frisch gekochten Kaffee, der morgens getrunken wird, wirkt sich positiv auf die kognitiven Fähigkeiten aus, verbessert die Durchblutung und schützt die Leber. Dieses Getränk wirkt in mehrere Richtungen gleichzeitig:

  • hilft, sich auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren. Koffein blockiert die Produktion von Adenosin, wodurch Sie schläfrig werden. Dadurch fällt es Ihnen leichter, die Umgebung wahrzunehmen und sich auf bestimmte Arbeiten zu konzentrieren.
  • verbessert die Stimmung. Koffein erhöht die Produktion von Serotonin, einem "Freudenhormon", und verbessert die Stimmung.
  • ist die Prävention von Hirnkrankheiten. Regelmäßiger und mäßiger Kaffeekonsum verringert das Risiko, an Alzheimer und Parkinson zu erkranken. Wissenschaftler führen diese Eigenschaften auf den hohen Gehalt an Antioxidantien des Getränks zurück..

Grüner Tee. Es enthält viel Koffein, daher hat dieses Getränk wie natürlicher Kaffee einen großen Einfluss auf die Gehirnfunktion. Es enthält jedoch eine Reihe anderer, nicht weniger nützlicher Substanzen. Erstens sind dies Aminosäuren, die die Gehirnaktivität erhöhen und Müdigkeit und Angst reduzieren. Zweitens sind dies Antioxidantien, die den Körper vor den negativen Auswirkungen der Umwelt schützen. Grüner Tee verbessert auch das Gedächtnis..

Kurkuma. Es ist ein Gewürz, das die Durchblutung anregt und sich positiv auf die kognitive Leistung auswirkt. Der Hauptwirkstoff - Curcumin - hilft bei der Reinigung von Amyloid-Plaques, was den Zustand von Patienten mit Alzheimer-Krankheit verbessert. Außerdem erhöht es die Produktion von Serotonin und steigert die Stimmung. Curcumin ist für saisonale Depressionen angezeigt. Diese Substanz beschleunigt auch das Wachstum von Gehirnzellen (obwohl dieser Effekt nicht vollständig verstanden wird).

Ingwer. Ein Gewürz, das gut für das Herz-Kreislauf-System und das Gehirn ist. Reinigt den Körper von Toxinen und Toxinen, hilft in kleinen Dosen, den Blutdruck zu normalisieren. Bei regelmäßiger Einnahme hilft es, das Gedächtnis zu verbessern, und es wird zu einer hervorragenden Vorbeugung gegen Alzheimer.

Rosmarin. Eine weitere wertvolle Quelle für Antioxidantien, die zur Verbesserung der Gehirnfunktion beitragen. Die Vorteile von Rosmarin sind, dass er in Tee oder Kaffee gebraut werden kann, der zu jedem Gericht hinzugefügt wird. Oder Sie können ätherisches Öl und eine Aromalampe verwenden: Das Einatmen der Dämpfe dieses Gewürzs wirkt sich positiv auf das gesamte Nervensystem aus.

Knoblauch. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, muss es in eine regelmäßige Diät aufgenommen werden. Erstens ist seine Verwendung eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen Erkältungen. Zweitens fördert Allicin die Beseitigung von schädlichem Cholesterin und wirkt sich günstig auf Blutgefäße, einschließlich der Gefäße des Gehirns, aus..

Reines Wasser. Wenn Ihnen gesagt wird, dass Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken müssen, geht es nicht nur um die Reinigung des Körpers, sondern auch um die Arbeit des Gehirns. Immerhin ist dieses Organ ¾ flüssig! Wassermangel in der Nahrung führt zu einer Störung des Gehirns.

Wichtig: Um Ihre kognitiven Fähigkeiten auf einem hohen Niveau zu halten, vergessen Sie nicht, jeden Tag normales Wasser ohne Zusatzstoffe in einer Menge von 30-40 ml pro kg Körpergewicht zu trinken.

Zusammenfassend können wir sagen, dass Sie zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Gehirnfunktion Folgendes benötigen:

  • schlechte Gewohnheiten völlig aufgeben;
  • Überarbeiten Sie Ihre normale Ernährung und fügen Sie mehr Lebensmittel hinzu, die reich an Vitaminen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind.
  • Trinken Sie hochwertigen gekochten Kaffee und ersetzen Sie schwarzen Tee durch grünen.
  • Verwenden Sie Vitamin- und Mineralstoffkomplexe sowie Nahrungsergänzungsmittel, die die Gehirnfunktion verbessern: zum Beispiel Omega-3-Präparate von Herbalife.

Nicht nur mehrfach ungesättigte Fettsäuren unterstützen eine höhere Nervenaktivität. Herbalife-Produkte umfassen andere gehirnfreundliche Produkte:

  • Nachtarbeiten. Ein Komplex, der speziell für Herz und Blutgefäße entwickelt wurde: Normalisiert den Blutdruck, hält den Gefäßtonus aufrecht und normalisiert die Durchblutung.
  • "Schizandra". Hat eine starke antioxidative Wirkung, enthält eine Selenquelle, die sich günstig auf den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems auswirkt und dabei hilft, den Körper von freien Radikalen zu reinigen.
  • Roseguard. Ein auf Rosmarin und Kurkuma basierender Komplex, der nicht nur die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers unterstützt, wirkt sich positiv auf die Nervenzellen aus, sondern ist auch ein vollständiges Antioxidans. Darüber hinaus hat Kurkuma, wie oben erwähnt, viele positive Eigenschaften..

Natürlich können Sie das Gedächtnis und die Gehirnfunktion nicht nur auf folgende Weise verbessern: Gehen Sie häufig an unbekannte Orte, schauen Sie sich Filme an, lesen Sie Bücher, hören Sie neue Musik. Je mehr Informationen das Gehirn von außen erhält, desto besser wird es trainiert. Dies bedeutet, dass sich seine kognitiven Funktionen erst mit zunehmendem Alter entwickeln.!

Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses

Der Inhalt des Artikels:

„Du hast so ein kurzes Gedächtnis“ - sagen wir oft zu einem unserer Freunde, der ständig seine Versprechen, Ereignisse, Telefonnummern oder andere Informationen vergisst.

Tatsächlich ist das menschliche Gedächtnis einzigartig: Wir können uns an die Farbe eines Autos erinnern, das vor einer Woche an uns vorbeigefahren ist, aber wichtige Familiendaten vergessen. Wir können buchstäblich eine Anekdote aufzeichnen, die ohne Wiederholung in einer Zeitschrift gelesen wurde, aber wir können kaum ein Gedicht wiederholen, das uns zum Pauken in der Schule gegeben wurde.

Der Mensch selbst ist jedoch nicht für die Schwäche seines Gedächtnisses verantwortlich, da verschiedene Faktoren die Arbeit des Gehirns beeinflussen - von der Vererbung bis zur Ernährung. Und wenn es fast unmöglich ist, die Genetik zu täuschen, ist es durchaus möglich, das Gedächtnis mit Hilfe einer richtigen Ernährung zu verbessern..

SpecilFood.com untersuchte die Eigenschaften der Gaben der Natur und ihre Auswirkungen auf die Funktion des Gehirns, um festzustellen, welche Lebensmittel für das Gedächtnis gut sind.

Nahrung für den Geist oder wie Nahrungsmittel unser Gedächtnis beeinflussen?

Warum sammeln wir manchmal unsere Gedanken nicht? Es geht darum, das Gehirn zu füttern! Wie alle anderen Organe benötigt unser Gehirn Mineralien, Vitamine und andere nützliche Substanzen für eine vollständige und effektive Arbeit..

  • Wasser ist die Quelle des Lebens. Und für das Gehirn - mehr als drei Viertel davon. Wassermangel wirkt sich negativ auf die Fähigkeit des Gehirns aus, Informationen wahrzunehmen und sich daran zu erinnern. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass unser Körper während des Durstes aktiv das Stresshormon Cortisol produziert - er ist es, der die Rezeptoren einschaltet, die den Mechanismus des Speicherns von Informationen und ihrer Reproduktion unterdrücken. Erinnerst du dich, wie du in der Schule vor der Klasse ein Gedicht vergessen hast, obwohl du es deiner Mutter zu Hause ohne zu zögern erzählt hast? Dies ist das Ergebnis von Stresshormonen..
  • B-Vitamine - Ausreichende Mengen sind äußerst wichtig für eine gesunde Gehirnfunktion. Vitamin B hilft, die Prozesse des Speicherns und Assimilierens von Informationen zu verbessern1 (Thiamin) und Vitamin B.neun (Folsäure). Wenn Ihre tägliche Ernährung reich an B-Vitaminen ist, haben Sie in Zukunft keine Angst vor der Alzheimer-Krankheit!
  • Vitamin E - hält die Gehirnzellen jung und beugt Gedächtnisstörungen im Alter vor.
  • Omega-3-Fettsäuren - verbessern den Sauerstofffluss zu den Gehirnzellen und beschleunigen so die Übertragung von Signalen zwischen ihnen. Achtsamkeit, Konzentration, schnelles Auswendiglernen neuer Informationen und ein ausgezeichnetes Gedächtnis sind das Ergebnis einer korrekten Ernährung, die reich an Fettsäuren ist.
  • Zink ist ein wesentliches Element für ein gutes Gedächtnis. Angemessenes Zink in der Nahrung fördert die normale Signalübertragung durch Neuronen im Hippocampus, dem Teil des Gehirns, der an der Gedächtniskonsolidierung beteiligt ist (Übergang von kurzfristig zu langfristig)..
  • Jod ist nicht nur für die Schilddrüse nützlich. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Reproduktion von Zellen, reguliert die Herzfrequenz und ist auch für unsere geistige Gesundheit und unseren normalen emotionalen Hintergrund verantwortlich. All diese Eigenschaften machen Jod für das Gehirn essentiell..
  • Vitamin C - beugt Vergesslichkeit vor und hilft, die notwendigen Informationen im Kopf zu behalten.
  • Glukose ist die Hartnäckigkeit unseres Gedächtnisses.

Das ist interessant! Das Gehirn macht nur etwa 2% des Gewichts des menschlichen Körpers aus, wobei etwa 15% der gesamten Arbeit des Herzens auf die Aufrechterhaltung einer gesunden Gehirnfunktion gerichtet sind. Darüber hinaus verbraucht es etwa 20% des von der Lunge aufgenommenen Sauerstoffs. Kurz gesagt, ein großer Chef, für den eine ganze Reihe von Systemen des gesamten Organismus arbeitet.

20 Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses

Wo also nach Vitaminen und Mineralstoffen suchen, um das Gedächtnis zu verbessern? Die Ernährungswissenschaftler von SpecialFood.ru haben eine Liste der besten Gehirnhelfer zusammengestellt.

Tatsache. 20% der gesamten Energie, die zum Gehirn fließt, stammt aus der Nahrung.

  1. Getreide (insbesondere brauner Reis und Haferflocken), Vollkornbrot und Sprossen sind reich an B-Vitaminen.
  2. Nüsse und Samen sind ein Lagerhaus für Vitamine der Gruppen B, E, A sowie ätherische Öle, Fettsäuren und Aminosäuren. Der tägliche Bedarf an Vitaminen beträgt nur 5 junge Walnüsse.
  3. Trockenfrüchte, insbesondere getrocknete Aprikosen - Eisen und Vitamin C stimulieren zusammen das Gehirn.
  4. Bohnen - Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und Proteine ​​versorgen das Gehirn den ganzen Tag mit Energie.
  5. Kopfsalat, Brokkoli, Rosenkohl, Spinat - zeichnen sich durch eine reichhaltige Vitamin- und Mikroelementzusammensetzung aus, die viel Folsäure, Eisen sowie die Vitamine C, E, K und Carotinoide enthält, wodurch der Stoffwechsel im Gehirn stattfindet, der die Lunge beeinflusst Auswendiglernen von Informationen und hervorragende Konzentration.
  6. Lachs, Thunfisch, Makrele, Hering und andere fette Fische sind Quellen für sehr nützliche Fettsäuren, insbesondere Omega-3-Fettsäuren. Darüber hinaus enthalten Seefisch und andere Meeresfrüchte (einschließlich Seetang) viel Jod, Zink, Magnesium und Phosphor, die für die ordnungsgemäße Entwicklung des Gehirns erforderlich sind. Nur 100 g fetter Fisch pro Tag reichen aus, damit das Gehirn effizient arbeiten kann.
  7. Rüben und Tomaten sind Gehirnbatterien. Die schnelle Verarbeitung von Informationen und das einfache Sortieren von Erinnerungen sind das Verdienst dieser beiden Produkte.
  8. Olivenöl ist eine Quelle für wertvolle Fettsäuren.
  9. Hart gekochte Eier sind nicht nur hochwertiges Protein, sondern auch gute Fette, Vitamine, Spurenelemente und natürlich das für das Gehirn notwendige Cholin (Vitamin B)4), deren Mangel zu neurologischen Störungen und Arteriosklerose führt. Spinat enthält übrigens auch Cholin. Ausreichende tägliche Portion - 1-2 Eier.
  10. Austern und Rinderleber - reich an Zink.
  11. Lila und blaue Beeren wie Blaubeeren, Brombeeren, Blaubeeren sowie schwarze Johannisbeeren und schwarze Trauben sind Schätze von Antioxidantien. Darüber hinaus haben die aufgeführten Lebensmittel einen niedrigen glykämischen Index. Wenn Sie also Ihren Blutzuckerspiegel überwachen, sind dies Ihre Beeren.!
  12. Zitrone ist reich an Vitamin C. Gießen Sie Zitronensaft auf Fisch, Salate und andere Gerichte - und Ihr Gedächtnis wird immer langfristig sein und Ihr Geist wird klar sein!
  13. Äpfel sind reich an Nährstoffen, die sich positiv auf die Gefäßgesundheit auswirken. Vitamine der Gruppen B, A, C, E, K, PP und anderer in einem Komplex verbessern die Elastizität der Gehirngefäße und verhindern deren Blockade, verringern das Risiko von Gehirnblutungen erheblich und erfrischen das Gedächtnis.
  14. Preiselbeeren und Granatäpfel sind Schätze von Antioxidantien, extrem starke Kämpfer gegen freie Radikale. Gut für Blutgefäße und den ganzen Körper.
  15. Knoblauch ist vielleicht das unerwartetste Lebensmittel auf der Liste der essentiellen Lebensmittel für das Gehirn. Knoblauch sollte jedoch nicht unterschätzt werden: Er beschleunigt die Durchblutung, wodurch das Gehirn vollständig mit Sauerstoff versorgt wird und schneller arbeitet. Nur 2-3 Knoblauchzehen pro Tag zu essen, ist der Schlüssel zu einem guten Gedächtnis.
  16. Milch - reich an Vitamin B.12, Dies trägt zu einer besseren Speicherung von Informationen bei.
  17. Honig ist ein Lagerhaus für nützliche Glukose.
  18. Grüner Tee ist das Geheimnis der Jugend für die Japaner, ein starkes Antioxidans, das Müdigkeit lindert. Schützt die Gehirnzellen vor Zerstörung, trägt zur Aufrechterhaltung der Nüchternheit und des hervorragenden Gedächtnisses bis ins hohe Alter bei.
  19. Kakao und dunkle Schokolade - reich an Antioxidantien, die die Durchblutung verbessern und das Gehirn vor oxidativem Stress schützen, der unweigerlich zu Alzheimer führt.
  20. Rosmarin - verbessert die Durchblutung des Gehirns und stimuliert so die Sauerstoffversorgung.

Denken Sie daran, dass der Verzehr nur eines dieser Lebensmittel keine vollständige Gehirnaktivität garantiert. Für die Gesundheit des Körpers sind eine ganze Reihe von körperlichen Übungen erforderlich. Für das Gehirn sind daher eine abwechslungsreiche Ernährung und der Reichtum der Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung in der Ernährung wichtig..

11 Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Gehirnfunktion

Dein Gehirn ist unglaublich. Als Kontrollzentrum des gesamten Organismus kontrolliert er den Herzschlag, die Atmung sowie alle Ihre Bewegungen, Gedanken und Empfindungen. Deshalb ist es wichtig, es so gut wie möglich zu halten. Aber wie geht das??

Lebensmittel, die das Gedächtnis und die Gehirnfunktion verbessern

Was wir essen, hat einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit des Gehirns. In diesem Artikel haben wir die vorteilhaftesten Lebensmittel für Gehirn und Gedächtnis zusammengestellt und erklären, warum es so wichtig ist, dass jeder Punkt aus dieser Liste in Ihrer Ernährung enthalten ist..

Wir empfehlen, über wirksame Methoden zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Gehirnfunktion zu lesen.

Fetthaltiger Fisch

Wenn es darum geht, welche Lebensmittel das Gedächtnis und die Gehirnfunktion verbessern, fällt uns vor allem fetter Fisch ein. Und nicht umsonst.

Fische wie Lachs, Forelle und Sardine sind mit Omega-3-Fettsäuren gefüllt, die sich positiv auf das Gedächtnis und die Fähigkeit auswirken, Informationen zu verarbeiten und zu lernen.

Und das Gehirn besteht zu 60% aus Fett, und die Hälfte von ihnen ähnelt strukturell Omega-3-Fettsäuren. Das Gehirn verwendet diese Säuren, um Nervenzellen herzustellen.

Die Vorteile von Omega-3-Fettsäuren enden hier nicht..

Eine angemessene Einnahme dieser Substanz kann den mit dem Alter unweigerlich einhergehenden geistigen Niedergang verlangsamen und das Auftreten der Alzheimer-Krankheit verhindern.

Gleichzeitig führt ein Mangel an Omega-3 nicht nur zu einer Leistungsminderung, sondern auch zu Depressionen..

Eine Studie ergab, dass Menschen, die regelmäßig gekochten Fisch aßen, mehr graue Substanz im Gehirn hatten, die Nervenzellen enthält, die unser Gedächtnis, unsere Emotionen und unsere Entscheidungsfähigkeit steuern..

Wenn Ihr Morgen stetig mit einer Tasse Kaffee beginnt, informieren wir Sie gerne darüber, dass Sie alles richtig machen. Kaffee enthält Koffein und Antioxidantien, die für die Gehirnfunktion von Vorteil sind.

Koffein verbessert die Gehirnaktivität auf folgende Weise:

  • Verbessert die Aufmerksamkeit: Koffein blockiert die Produktion von Adenosin, einer Substanz, die Schläfrigkeit verursacht und es einer Person ermöglicht, die Umwelt besser wahrzunehmen.
  • Verbessert die Stimmung: Koffein stimuliert die Produktion von Substanzen wie Serotonin, von denen bekannt ist, dass sie die Stimmung verbessern.
  • Verbessert die Konzentration: Studien haben gezeigt, dass diejenigen Probanden, die morgens eine große Tasse Kaffee und tagsüber einige weitere kleine tranken, bei der Arbeit besser abschnitten, was eine hohe Konzentration der Aufmerksamkeit erforderte.

Regelmäßiger Kaffeekonsum verringert auch das Risiko, neurologische Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer zu entwickeln. Dies ist höchstwahrscheinlich teilweise auf die hohe Konzentration verschiedener Antioxidantien im Getränk zurückzuführen..

Blaubeere

Blaubeeren sind ein weiteres Produkt, das gut für das Gehirn und den ganzen Körper ist..

Blaubeeren sind wie andere bunte Beeren reich an Anthocyanen, einer pflanzlichen Substanz mit entzündungshemmender und antioxidativer Wirkung. Es kann den Alterungsprozess des Gehirns und die Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen verlangsamen.

Darüber hinaus reichern sich die Antioxidantien in Blaubeeren im Körper an und verbessern die Kommunikation zwischen den Gehirnzellen..

Tierstudien haben gezeigt, dass Blaubeeren das Gedächtnis verbessern und sogar dazu beitragen, den Verlust des Kurzzeitgedächtnisses zu bekämpfen.

Versuchen Sie, Ihrem Morgenbrei oder Smoothie einige Beeren hinzuzufügen..

Kurkuma

Dieses satte gelbe Gewürz, der Hauptbestandteil von Curry, hat in letzter Zeit viel Aufsehen erregt..

Dank der Substanz Curcumin, die die Durchblutung anregt, ist Kurkuma eines der Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses. Es hat die folgenden vorteilhaften Eigenschaften:

  • Verbessert das Gedächtnis: Der Konsum von Kurkuma kann bei Alzheimer-Patienten zur Verbesserung des Gedächtnisses beitragen. Es entfernt auch Amyloid-Plaques. Welches sind die Hauptunterscheidungsmerkmale dieser Krankheit.
  • Hilft bei der Bekämpfung von Depressionen: Kurkuma verbessert die Produktion von Serotonin und Dopamin, Hormonen, die die Stimmung verbessern. Studien haben gezeigt, dass Curcumin Depressionssyndrome sowie 6 Wochen Einnahme von Antidepressiva lindern kann.
  • Stimuliert das Wachstum von Gehirnzellen: Curcumin verstärkt einen neurotrophen Faktor, der das Wachstum von Gehirnzellen beeinflusst. Auf diese Weise können Sie den altersbedingten Rückgang der geistigen Entwicklung überwinden. Dieses Phänomen wurde jedoch von Wissenschaftlern noch nicht vollständig untersucht..

Um das Beste aus Curcumin herauszuholen, fügen Sie Ihren Mahlzeiten Curry-Gewürze hinzu und lernen Sie, wie man Kurkuma-Tee macht.

Brokkoli

Brokkoli ist voller Nährstoffe, einschließlich Antioxidantien. 100 Gramm dieses Produkts enthalten über 100% der empfohlenen Tagesdosis für Vitamin K. Dieses fettlösliche Vitamin ist für die Bildung von Sphingolipiden essentiell, einer Fettart, die in Gehirnzellen in erheblichen Mengen vorkommt.

Mehrere Studien haben bestätigt, dass Vitamin K das Gedächtnis verbessert.

Brokkoli enthält neben Vitamin K eine Reihe von Substanzen mit entzündungshemmender und antioxidativer Wirkung, die dem Körper helfen, Hirnschäden zu bekämpfen.

Kürbiskerne

Kürbiskerne enthalten starke Antioxidantien, die verhindern, dass freie Radikale Körper und Gehirn schädigen. Außerdem ist es eine gute Quelle für Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer..

Jede dieser Substanzen ist für eine bessere Gehirnfunktion wesentlich:

  • Zink: Ein Mangel an Zink im Körper führt zu vielen neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Depressionen und Parkinson.
  • Magnesium: Magnesium wirkt sich positiv auf das Gedächtnis und das Lernen aus. Niedrige Mengen dieser Substanz führen zu Migräne, Depressionen und Epilepsie.
  • Kupfer: Das Gehirn verwendet Kupfer, um Nervenimpulse zu steuern. Kupfermangel kann zur Alzheimer-Krankheit führen.
  • Eisen: Eisenmangel ist eine häufige Ursache für mentalen Nebel und Funktionsstörungen des Gehirns.

Forscher konzentrieren sich eher auf Mikronährstoffstudien als auf die Kürbiskerne selbst. In ihnen sind jedoch alle aufgeführten Substanzen in ausreichendem Volumen enthalten, sodass es sich definitiv lohnt, dieses Produkt zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Gehirnfunktion in Ihr Menü aufzunehmen.

Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade und Kakaopulver enthalten eine Reihe von gehirnfördernden Substanzen wie Flavonoide, Koffein und Antioxidantien.

Flavonoide sind eine Art pflanzliches Antioxidans. Sie wirken sich positiv auf die Bereiche des Gehirns aus, die für Lernen und Gedächtnis verantwortlich sind. Forscher bestätigen, dass dieser Inhaltsstoff das Gedächtnis verbessert und altersbedingte Gehirnveränderungen verlangsamt.

Vor einigen Jahren wurde eine groß angelegte Studie durchgeführt, an der mehr als 90 Personen teilnahmen. Infolgedessen stellten die Forscher fest, dass diejenigen der Probanden, die häufiger Schokolade aßen, bei Gedächtnisaufgaben signifikant besser abschnitten..

Schokolade ist nicht nur ein Produkt für Gehirn und Gedächtnis, sondern auch ein legaler Weg, um Ihre Stimmung zu verbessern. Es ist jedoch nicht ganz klar, ob dies auf die Zusammensetzung der Schokolade oder ihren Geschmack zurückzuführen ist..

Nüsse

Untersuchungen haben gezeigt, dass das Essen von Nüssen die Herzgesundheit verbessert und ein gesundes Herz sich positiv auf die Gesundheit des Gehirns auswirkt. Im Jahr 2014 zeigten Wissenschaftler, dass Nüsse die Wahrnehmung verbessern und das Auftreten neurodegenerativer Erkrankungen verhindern..

Eine andere Studie ergab, dass Frauen, die mehrere Jahre lang regelmäßig Nüsse aßen, ein besseres Gedächtnis hatten als Frauen, die entweder selten Nüsse aßen oder überhaupt nicht aßen..

All diese positiven Eigenschaften lassen sich durch den hohen Gehalt an gesunden Fetten, Antioxidantien und Vitamin E in Nüssen erklären..

Vitamin E schützt die Gehirnzellen vor Schäden durch freie Radikale. Was ermöglicht es Ihnen, die Entwicklung neurodegenerativer Prozesse zu verlangsamen.

Walnüsse sind nicht umsonst, dass sie wie ein Gehirn aussehen. Sie sind aufgrund ihres hohen Gehalts an Omega-3-Fettsäuren die gesündesten von allen..

Orangen

Wenn Sie täglich eine Orange essen, erhalten Sie täglich Vitamin C. Es ist auch gut für das Gehirn, da Vitamin C laut einer Studie aus dem Jahr 2014 eine Reihe von Krankheiten und altersbedingten Veränderungen im Gehirn verhindert..

Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das das Gehirn wirksam vor freien Radikalen schützt.

Neben Orangen enthalten Paprika, Guave, Kiwi, Tomaten und Erdbeeren genügend Vitamin C..

Eier sind eine großartige Quelle für viele gesundheitliche Vorteile des Gehirns, einschließlich der Vitamine B6 und B12, Folsäure und Cholin.

Vielleicht interessiert es Sie, ob Protein Protein ist oder nicht.

Cholin ist ein wichtiger Mikronährstoff, mit dem unser Körper Acetylcholin synthetisiert, einen Neurotransmitter, der die Stimmung und das Gedächtnis reguliert. Studien haben gezeigt, dass eine ausreichende Aufnahme dieser Substanz das Gedächtnis signifikant verbessert. Leider haben viele Menschen nicht genug Cholin in ihrer Ernährung..

Eigelb ist die beste Quelle für diesen nützlichen Mikronährstoff. Die empfohlene Aufnahme von Cholin beträgt 425 Milligramm pro Tag für Frauen 550. Ein Ei enthält bis zu 112 mg Cholin..

Die in Eiern enthaltenen B-Vitamine spielen auch eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Gehirns.

Für den Anfang helfen sie, altersbedingte Veränderungen im Gehirn zu verlangsamen..

Darüber hinaus können Depressionen und Demenz häufig durch einen Mangel an diesen Vitaminen verursacht werden..

Bisher wurden die Auswirkungen von Eiern auf die Gesundheit des Gehirns kaum erforscht. Die Vorteile der darin enthaltenen Substanzen sind jedoch seit langem bekannt und werden von Wissenschaftlern bestätigt..

Grüner Tee

Genau wie Kaffee verbessert das Koffein in grünem Tee die Gehirnfunktion..

Aber neben Koffein enthält grüner Tee eine Reihe anderer nützlicher Substanzen..

Eines ist L-Theanin, eine Aminosäure, die die Blut-Hirn-Schranke passieren und die Aktivität des Neurotransmitters GABA erhöhen kann, wodurch Angstzustände reduziert werden..

L-Theanin erhöht auch die Frequenz der Alphawellen im Gehirn, was Ihnen hilft, sich zu entspannen, indem es das Gefühl der Müdigkeit verringert.

Einige Studien haben gezeigt, dass L-Theanin der belebenden Wirkung von Kaffee entgegenwirkt und Ihnen hilft, sich zu entspannen und zu schlafen.

Grüner Tee ist auch reich an Polyphenolen und Antioxidantien, die vor geistigem Niedergang und dem Risiko von Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson schützen.

Außerdem verbessert grüner Tee das Gedächtnis.

Lebensmittel, die gut für Gehirn und Gedächtnis sind - das Endergebnis

Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zu einem guten Gedächtnis und einem gesunden Gehirn.

Einige Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Tee und Kaffee enthalten nützliche Antioxidantien, die das Gehirn vor Schäden schützen.

Andere, wie Nüsse und Eier, sind reich an Substanzen, die das Gedächtnis und die Entwicklung des Gehirns unterstützen..

Weitere Informationen Über Migräne